Wir testen uns frei – von Sebastian Kurz

Das absurde und Grundrechte verletztende „Freitesten“ aus dem „Lockdown“ wurde durch einen Schulterschluss der Opposition vorerst zu Fall gebracht. Und obwohl die Regierung Kurz behauptet, „Fallzahlen“ entscheiden zu lassen, wird nun als „Strafe“ der „Lockdown“ bis 18. Jänner für alle mindestens bis zum 24. Jänner verlängert. Es sollte nie so sein, dass Zahlen anstelle von Politikern entscheiden; aber selbst wenn man „Zahlen“ anführt, können diese keinen „Lockdown“ rechtfertigen. SPÖ, FPÖ und NEOS können das Inkrafttreten von Gesetzen mit ihrer Mehrheit im Bundesrat nicht verhindern, aber um zwei Monate verzögern. Das grundsätzliche Problem besteht daher weiterhin, dass die Bundesregierung zwei Klassen von Menschen einführen will: die dauernd Getesteten, die man dann nahtlos zu „freiwillig“ Geimpften machen will. Man beachte, dass „Neuinfektionen“ nichts mit Erkrankungen zu tun haben und mit positiven zweifelhaften Tests auch kein Infektiongeschehen abbilden; laut Kurz sollte so ein Test 48 Stunden im Handel und sieben Tage in der Gastronomie gelten – er muss uns schon für ziemlich doof halten. Es ficht die Regierung auch nicht an, dass der Verfassungsgerichtshof zahlreiche Gesetze aufgehoben hat, was eigentlich verhindern sollte, dass man es mit dem gleichen Schmäh nochmals probiert, da seine Entscheidungen rechtswirksam sind. Wir sollten als Bürgerinnen und Bürger also Sebastian Kurz und Co. einem Test unterziehen und uns dann von so einer „Regierung“ freitesten.

Kurz gesagt wurden die Weichen auf einen weltweiten Coup per Fake-Pandemie gestellt, indem man die Kriterien veränderte; es ging nun nicht mehr um Tote und eine echte Gefahr, sondern „Erkrankungen“ genügten. Der Startschuss waren Meldungen vom 31. Dezember 2019, dass es in Wuhan 27 „Erkrankte“ gäbe; man verwendete da bereits das Wort Pandemie. Obwohl Chinesen normaler Weise keinen Zugang zu Twitter haben, wurde u.a. dieses Medium benutzt, um scheinbar authentische, gegen den Willen der Kommunistischen Partei verbreitete News „von unten“ zu verbreiten. Ugur Sahin von der bereits insolventen Firma Biontech soll schon am 25. Jänner 2020 innerhalb weniger Stunden „den“ Impfstoff entwickelt haben, der jetzt in Zusammenarbeit mit Pfizer und der chinesischen Firma Fosun an die Regierungen gebracht wird. Am 11. März 2020 sprach die WHO, eine private Institution, von einer Pandemie, was Regierungen wie Pawlowsche Hunde reagieren ließ, da man auf dieser Ebene und in den Verwaltungen der Welt natürlich auch kommunistische Agenten platziert hat. Nicht von ungefähr wurde durch ein Leak bekannt, dass rund zwei Millionen Beschäftigte in Konzernen und diversen Einrichtungen Mitglieder der chinesischen KP sind, deren Loyalität China und nicht dem Arbeitgeber gilt; genannt werden u.a. Pfizer, AstraZeneca, Airbus, Boeing, KMPC (dort war Markus Braun, ehe er zu Wirecard wechselte).

Wie wahr – immunisiert euch z.B. in meinem Blog

 

Gegen WHO-Direktor Tedros Adhanom wird wegen Genozid an den Amhara ermittelt, denen er als äthiopischer Gesundheitsminister Hilfslieferungen vorenthielt. Tedros wurde mit Unterstützung Chinas Direktor; der Freund Chinas Bill Gates geht bei der WHO natürlich auch aus und ein; es gibt selbstverständlich auch Verbindungen zur Clinton Foundation, die von Jeffrey Epstein mitgegründet wurde. Es versteht sich von selbst, dass nicht nur die Clintons Gast auf Epstein Island waren, sondern auch Bill Gates; dass die Clinton Foundation auch Österreich-Bezug hat, ist der Zeit von Kurz-Berater Alfred Gusenbauer als Bundeskanzler zu verdanken. Wer sich mit Epstein und Gastes befasst, stößt auf den Begriff „Transhumanismus“, das ist die albtraumhafte Vorstellung von einer Verschmelzung von Mensch und Artificial Intelligence. Zu den Anhängern solcher Ideen (die Eugeniker sind) gehört auch Klaus Schwab, der Gründer des von Davos nach Singapur übersiedelten World Economic Forum, das den Begriff eines Great Reset etablierte. Zur Vorbereitung gehört das Projekt ID2020, mit dem jeder Mensch eine digitale Identität erhalten soll, die totaler Kontrolle und Überwachung ausliefert; wenn man sich ansieht, was die „Regierung“ per Zwangstests / Zwangsimpfungen erfassen soll, passt dies auch ins Bild.  Wir lesen jetzt, dass der chinesische Milliardär Jack Ma spurlos verschwunden ist, nachdem er das Regime leise kritisierte, er hat (hatte?) auch eine Funktion beim WEF. Beim russischen Oligarchen Oleg Deripaska, der bei der Unterwanderung Österreichs eine Rolle spielte, ist bekannt, dass ihn Wladimir Putin schon mal öffentlich demütigt; er ist wie Sebastian Kurz Gast beim WEF. Wenn „unsere“ Justizministerin Alma Zadic keinerlei Einwände hat gegen massive Grundrechtsverletzungen, wird das auch daran liegen, dass sie zu den Global Shapers von Davos gehört; interessant ist, dass dem Bundespräsidenten wichtig war, dass sie in die Regierung kommt.

Kurz auf den Punkt gebracht…

Wir werden seit Monaten mit einer (Gaslighting-) Mischung aus „Lockdowns“ und „Fallzahlen“ eingeschüchtert, was nicht nur in Österreich einer zynisch kalkulierten Strategie folgt.  „Lockdown“ hat mit aberwitzigen Berechnungen von Neil Ferguson vom Imperial College in London zu tun, der bereits bei der Maul- und Klauenseuche (2001) und bei der Schweinegrippe (2009) massiven Schaden anrichtete. Es dürfte nicht überraschen, dass „Professor Lockdown“ nicht nur von Bill Gates unterstützt wird, sondern auch enge Verbindungen zu China hat. Und es passt ins Bild, dass Regeln für ihn nicht gelten, denn er traf heimlich seine Freundin im Lockdown; aber wie war das nochmal mit Kurz und dem Kleinwalsertal oder Van der Bellen beim Italiener? Man sieht am Beispiel der deutschen Industrie recht gut, was gerade stattfindet: zuerst wurden die Autobauer attackiert und diffamiert, dann kam nach Klima-Greta (auch über das WEF gepusht) „die Pandemie“ und nun werden Jobs nach China verlagert. Beim Stichwort Deutschland sind wir dann auch beim Urheber der „Fallzahlen“ Christian Drosten von der ebenfalls Gates-unterstützten Charité, der wie Ferguson auch schon Schweinegrippe-Panik schürte. Drosten sollte den Einsatz von PCR-Tests durchsetzen, die nicht dazu geeignet sind, Infektionen festzustellen; kombiniert man ihm mit Ferguson, wird deutlich, welch immenser Schaden mit relativ einfachen Mitteln angerichtet werden kann. Nicht von ungefähr warnte übrigens der Erfinder des PCR-Tests, Chemie-Nobelpreisträger Kary Mullis davor, diesen zu missbrauchen, weil man bei genügend Zyklen alles in allem finden kann.

Über den PCR-Test

Unabhängige Ärzte und Wissenschafter, aber auch Menschen, die sich zwangsläufig mit der Materie befassen, weil es um unser aller Zukunft geht, stellen fest, dass selbst Basics beständig geleugnet oder / und verdreht werden. Es ist so, als ob uns all das neu erklärt oder verboten bzw. gnädig gestattet werden müsste, was wir auch ohne staatliche Einmischung bisher auf die Reihe bekamen (vgl. Händewasch-Anleitung etwa von Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, die sich eben über das Invrestionsabkommen mit China freute). Man tut jetzt so, als würden Viren erstmals mutieren; sie machen dies aber ständig und werden dabei zwar ansteckender, zugleich aber auch weniger potenziell gefährlich. Jeder kann mit ein paar Mausklicks Klagen über die Überlastung von Klinikpersonal nicht nur jeden Winter finden; erstmals interessiert dies bzw. werden Tote riskiert, indem man Betten für „Corona-Patienten“ freihält, die dann doch nicht kommen. Es ist auch zum ersten Mal der Fall, dass Menschen sterben und dass die Wahrscheinlichkeit dafür umso größer wird, je älter sie bereits geworden sind (außerdem werden Spitalskapazitäten abgebaut). Tatsächlich zum ersten Mal sind positive und wie gesagt fragwürdige Tests mit Infektionen und Erkrankungen, auch Ansteckungsgefahr gleichzusetzen; und dies bei einer möglichen Erkrankung, die man als nicht wirklich neuen respiratorischen Infekt bezeichnen kann. Da die Grippe aus Statistiken nahezu verschwunden ist, sieht es danach aus, als ob sie in Covid-19 umbenannt wurde; man soll übrigens auch zu wenige Basenpaare von Sars-CoV-2 isoliert haben, um von einem Virus und nicht bloß einem Fragment sprechen zu können (Viren mutieren).

Sozialistische Einheitspresse zur Repression der DDR-Bürger (2021)

Es gab auch in uns immer schon unter anderem Corona-Viren, die wie gesagt mutieren – daher sollen auch Regierungen wie die österreichische gemeinsam mit möglichst vielen Institutionen ein Phantom jagen, um alles lahmzulegen und Gesellschaft, Wirtschaft, Politik für immer zum Nachteil zu verändern. Wie erfolgreich die dafür notwendige Gehirnwäsche ist, erkennt man daran, dass viele zwar auch #KurzMussWeg posten, aber damit auch die Forderung nach besserer Verteilung „des Impfstoffes“ verbinden („die Impfung“ samt dazu abgezogener Show ist natürlich auch ein Kapitel für sich). Es dämmert den meisten nur langsam, dass man nicht da und dort versagte, geschickter sein, rascher hätte handeln können, sondern alles eine Luftnummer ist. Gerade auch die jetzigen Auseinandersetzungen zwischen Anhängern der Regierungsparteien und der Opposition spiegeln dies wider; sie zeigen ebenso, dass nun etwas aufbricht. Die Bevölkerung wird immer wütender, rätselt aber meist, wie es dazu kommen konnte, dass wir mit „Lockdowns“, Masken, Tests, Impfungen, immer neuen Gesetzen und Verordnungen beschützt, nein bedroht werden „müssen“ und dazu nie jemand Rede und Antwort steht. Besonders schwer tun sich Kurz und Co. mit denen, die nie an das Corona-Narrativ glaubten, sei es, weil sie als Mediziner oder Wissenschafter den faulen Zauber durchschauten, sei es, dass sie umfassende Medienpropaganda und das Verhalten der Regierungen verdächtig fanden und dann recherchierten.

Fragwürdiger Pakt mit China

Nicht ohne Grund sprach FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl bei einer Pressekonferenz heute auch an, dass Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka sich mit keiner Silbe dazu äußerte, dass ein Gesetz am 31. Dezember 2020 bis zum 3. Jänner 2021 mittags in die Begutachtung geschickt wurde, das Hausarrest oder „Freitesten“ zum Dauerzustand machen soll. Als Sebastian Kurz im Mai 2017 die ÖVP übernahm bzw. an deren Spitze gepusht wurde, war (und blieb) Sobotka Innenminister, bis er im Dezember desselben Jahres Kickl weichen musste. Die heimlichen Aufnahmen vom 24. Juli 2017 auf Ibiza mit dem späteren Vizekanzler Heinz Christian Strache waren eine tickende Zeitbombe, mit der man die Koalition zwischen ÖVP und FPÖ im passenden Moment sprengen konnte. Dabei wären Neuwahlen nicht notwendig gewesen, doch die ÖVP forderte nach dem Rücktritt Straches den Kopf Kickls, der nicht unabhängig aufklären könne; dies erweist sich allein schon als Hohn, wenn man an Sobotka jetzt im Ibiza-U-Ausschuss denkt.  Die FPÖ ließ sich nicht erpressen, ihre Minister traten zurück, und es wurden die Weichen zu Neuwahlen und Übergangsregierung gestellt. Der damals so aktive Bundespräsident machte Ex-Verfassungsgerichtspräsidentin Brigitte Bierlein zur Kanzlerin, die Kuratoriumsmitglied bei der Austrian-Chinese Business Association ist. Wir müssen uns dessen bewusst sein, dass es ohne Ibizagate keine Koalition zwischen ÖVP und Grünen gäbe, die wesentlich dafür ist, die „Plandemie“ bei uns durchzuziehen.

„Krone“-Titel im März 2020

Der ehemalige deutsche Verfassungsschutzpräsident Hans Georg Maaßen weist auf Twitter auch auf einen Artikel zur Infiltration Deutschlands durch China hin. Dies zeigt auch, dass die Ausführungen des KGB-Überläufers Juri Bezmenov in den 1980er Jahren nach wie vor Gültigkeit haben, denn Hollywood-Vorstellungen a la James Bond führen komplett in die Irre. Es geht nicht um schnelle Autos und Schußwechsel, sondern darum, den Westen über viele Jahre sorgfältig von innen auszuhöhlen.  Wenn die Vorgangsweise in Deutschland am Beispiel von Vereinigungen, Wissenschaftern und chinesischen Studenten beschrieben wird, sehen wir etwa in Kanada schon ganz offen, dass der Premierminister ein Lakai Chinas ist. Sehr oft ist Subversion durch China mit jener durch Russland verbunden, was man auch in Österreich gut beobachten kann; Ausgangspunkt von Recherchen kann neben der erwähnten ACBA auch die Österreichisch-Russische Freundschaftsgesellschaft sein. Man sollte sich Firmenverflechtungen ansehen, die Rolle bestimmter Konzerne, Beziehungen zu Oligarchen, Society-Berichte von Events und Festen und auf die Rolle u.a. von Politikern achten. Womit wir es zu tun haben, nennt sich hybride Kriegsführung; früher war der Begriff subkonventionell oder asymmetrisch gebräuchlich, aber alle Definitionen weisen darauf hin, dass sich hier eben nicht Panzer und Soldaten gegenüberstehen. Ironischer Weise machte das Bundesheer beim von der Offiziersgesellschaft veranstalteten Tag der Wehrpflicht am 20. Jänner 2020 deutlich, dass es echter hybrider Gefahr nicht gewachsen ist, denn es war nur die Rede davon, was mit der Benzin- oder Stromversorgung im Notfall passiert oder ob das Rote Kreuz wohl genug Aggregate hat.

Kurz am 3.Jänner 2021 in der „Kronen Zeitung“

Zwar war die Regierung am Wochenende auf Tauchstation, als die Opposition und tausende Bürgerinnen und Bürger über das Hausarrest-Gesetz empört waren, es gab jeoch Kurz-Interviews in „Heute“ und „Krone“ (siehe oben), wo man auch dank Rene Benko in sicherem Fahrwasser ist. Es überrascht nicht, dass der 3. Nationalratspräsident Norbert Hofer nach dem Hauptausschuss bemerkt, dass Gesundheitsminister Rudi Anschober ja bei den Massentests von Kurz überrumpelt wurde. Im Ministerium sah man diese jedenfalls nicht als sinnvoll an; auch ohne Richtlinienkompetenz stellt Kurz aber alle vor vollendete Tatsachen, scheut dann aber jede Auseinandersetzung. Im Hauptausschuss war zu erfahren, dass trotz massiver EDV-Pannen (für die sich Sobotka nicht entschuldigte) immerhin 17.000 Stellungnahmen per Mail eingingen. Manche probierten es auch spät in der Nacht und konnten in einem Zeitfenster auf der Parlamentsseite posten. Wenn Zersetzung und Unterwanderung Erfolg haben, bedeutet dies auch, dass Nachrichtendienste und Verfassungsschutz versagt haben, was in die Verantwortung von Verteidigungs- und Innenministerium fällt. Wenn Kurz scheinbar bedauert, dass „wir“ „plötzlich“ „erwachsenen Menschen vorschreiben“ „müssen“. „wann sie sich mit wem treffen dürfen“, sollte auch das Beweis genug für hybride Kriegsführung sein, denn nicht einmal im (konventionellen) Krieg wurde so verfahren.

Dauerpropaganda in „Österreich“

Sehr wohl aber spielte derlei eine Rolle dabei, die Befehlskette in der Landesverteidigung zu kapern; nicht von ungefähr ist das Bundesheer die „strategische Reserve der Republik“ (bzw. eigentlich Chinas, Russlands, der Globalisten um Klaus Schwab und Bill Gates). Als Gusenbauer 2007 Wolfgang Schüssel als Bundeskanzler ablöste, wurde Norbert Darabos Verteidigungsminister, durchschaute aber, dass er nur Statist sein und letztlich fremden Geheimdiensten zu Willen sein sollte. Man schottete ihn ab, ließ eine komplette Null als Kabinettschef „Minister spielen„, überwachte Darabos total und bedrohte ihn – dabei sollte man eigentlich das Präsens verwenden. Niemals ist jemand dagegen aufgestanden, einmal abgesehen davon, dass ich recherchierte und auch Zeugenaussagen sammelte, welche weder die Justiz noch die Polizei oder jemanden beim Heer selbst interessierten. „Erwachsenen Menschen vorschreiben, mit wem sie sich nicht treffen dürfen“ ist also so neu nicht. Die Hintermänner „unserer“ heutigen“ Regierung konnten schon länger sicher sein, dass weder Abwehramt und Nachrichtenamt noch Verfassungsschutz ihren Auftrag ernstnehmen und beständig voranschreitender Subversion einen Riegel vorschieben. Als dann „die Pandemie“ kam, wurde sie folgsam als „hybride Bedrohung“ betrachtet, gegen die „wir“ den ganzen Staat mobilisieren müssen – ohne erkennen zu dürfen, dass man genau damit die hybride Bedrohung überhaupt erst schafft und das eigene Land vernichtet.

Banner auf der Webseite des Bundesheers

Wohin der hybride Krieg führt, begreifen immer mehr Menschen mit Entsetzen, deren Lebenswerk zerstört wird, die erleben müssen, dass ihre Kinder unter Maskenzwang leiden, die selbst ohne Job depressiv werden, die nicht mehr schlafen können wegen finanzieller Nöte, die viel zu wenig direkten Kontakt zu anderen haben. Hat Kurz den Kanzlertest bestanden? Da #KurzMussWeg auch bei den Usern trendet, die noch an „Maßnahmen“ glauben, deutet wohl bereits eine Mehrheit mit dem Daumen nach unten. Was stets aufs Neue verkündet wird, ist so erratisch, dass selbst Anhänger der Corona-Idee merken, dass es sich um einen Pflanz handelt. Denn wenn „das Virus“ doch so „gefährlich“ sein soll, macht all das absolut keinen Sinn. Wir können uns, wenn wir solidarisch sind, jederzeit von Kurz freitesten, indem wir darauf pfeifen, was eine Regierung anordnet, die Hochverrat begeht. Wir müssen aber darauf bestehen, dass es einen geordneten Übergang gibt, weswegen ich für eine aus Vertretern der Opposition gebildete Regierung plädiere, die bis zu Neuwahlen im Amt bleiben soll. Es ist den Abgeordneten von Türkis und Grün nur zu raten, sich nicht gegen die neue Regierung zu stellen, sondern zu begreifen, dass man sie böse getäuscht hat; im Moment werden noch Durchhalteparolen ausgegeben. In der ÖVP geschah dies auch per „Projekt Ballhausplatz“ mit „Beraterin“ Antonella Mei-Pochtler; in den Grünen dadurch, dass sie bei der vorverlegten Wahl 2017 scheitern, dann aber fast ohne politisch erfahrende neue Abgeordnete ein fulminantes Comenback feiern sollten.

14 Kommentare zu „Wir testen uns frei – von Sebastian Kurz

  1. Guter Artikel, leider hat es keinen Zweck, kein Mensch wird gehört und berücksichtigt bei der Gesamtzerstörung, es wird ein Scherbenhaufen übrig bleiben, es gäbe so viele andere vernünftige Wege, aber das Ziel ist offenbar die Staaten an den Boden zu bringen, damit kein Widerstand gegen neue Machtstrukturen mehr besteht, sind eh alle apathisch…den meisten ist eh alles wurscht, Freundschaften wurscht, Beruf wurscht, das Erbe ihrer Kinder wurscht, die eigene Firma wurscht, als ob sie alle unter Hallozigenen stehen wie im futurologischen Kongress von Stanislav Lem, das ist die Zukunft, wenn das so weitergeht.

    Gefällt mir

  2. ich glaub’s noch immer nicht, ist aber so geschehen

    die Sternsinger singen nicht, die spielen Konserve
    beim Reden haben sie den Pappenfetzen vorm Mund
    und die Spendenbox steht vor der Tür auf dem Boden (und was ist, wenn ich mich nicht bücken kann?)

    sagts, könnts nicht mal bei dem eine Minute Sprücherl den Fetzen weggeben?

    Gefällt mir

    1. …. und den Schwarzen gibt’s auch nimma! Ist angeblich „blackfacing“ und somit rassistisch, sagt BLM. Die Caritas ist gesprächsbereit (ORF)….ich nicht!

      MfG Michael!

      Gefällt mir

      1. ist eh schizophren…..die Kleopatra muss in Hollywood seit neuestem auch schwarz sein….eine Ägypterin….andenkopfgreif

        aber egal, die heiligen drei Könige gibts eh auch nicht, wie interessierten Frauen (vermutlich sind das keine Quotenfrauen) wissen
        wurde einfach von den Katholen übernommen, weil der alte Galube einfach nicht auszurotten war
        drei Bethen – weiß, rot, schwarz – Ambeth, Wilbeth, Borbeth – Katharina, Margarete, Barbara …usw

        na, vielleicht ist auch die Verkörperung der alten Frau schwarzhäutig, was m.E. auch sinnbefreit ist, denn die drei Verkörperungen der Lebensalter der Frau werden auch in Afrika alle drei die „übliche“ Hautfarbe haben

        Gefällt mir

  3. https://www.epochtimes.de/wissen/forschung/studie-selbst-ein-militaerisch-strenger-lockdown-kann-covid-19-nicht-stoppen-a3389595.html

    Die Fragen sind:

    1.) Wie kann man verhindern, daß Menschen KRANK werden?

    zB Durch Erhöhung der natürlichen Körperabwehr durch Bewegung, durch Diäten und Vorschädenausbesserung und Ausheilung alter Sünden, durch Tatkraft und Mut und Lebensfreude, durch liebevolle Kontakte, durch Gesundungs- und Stressbeseitigungsmaßnahmen, durch Mangelbeseitigung, zB Vitamin C und VitaminD, durch SONNE, durch Fleiß und Beschäftigung mit guten Dingen, durch gute Ernährung, denn: „Man ist, was man ißt“, …

    …. Und was tut man als Krankheitsminister? Man erzeugt Angst und Stress durch Arbeitsplatzvernichtung, durch Zusammenpferchen in Stickluft statt frischer Luft, Bewegungsmangel und FREUDE-ENTZUG durch URLAUBS-ENTZUG und SONNEN-ENTZUG und Gedränge und Lärm in engen Wohnungen, kein Platz um zu entspannen und sich zu entfalten, Beschäftigungsvernichtung, Durch lockdown Bevorzugung der Fertigfraßindustrie und der Industriesupermärkte statt Frischluft-Bauernmärkte und Nahversorger…

    2.) Eine ganz andere Frage ist: Wie kann man verhindern, daß Menschen ANGESTECKT werden? Denn angesteckt ist NICHT synonym für krank(!)

    NUR durch eine allgemeine Rücksichtnahmeverpflichtung! Indem jeder überall und immer aufpaßt seinen Nächsten nicht zu belästigen und nicht anzuspucken.

    Diese Verhaltensweisen können NICHT in starren Gesetzen niedergeschrieben werden, es sei denn man beschreibt jede nur denkbare Lebenssituation allervielfältigst kommunikationstreibender und fühlender Menschen bis ins Detail, was Millionen Bücher ausmachen würde.

    3.) Man sieht am Marines Beispiel: Die Psyche ist entscheidend.

    Sperrt man jemand ein, lässt man ihn ständig an ANGST und Kranksein denken, lässt man ihn täglich Schutzmasken sehen, erinnert man ihn täglich an Armut und Existenz-Drama, dann lässt seine Abwehr nach.
    Die Wirkung der Psyche ist keine Einbildung, sondern ist sehr konkret und sehr real, ich denke, das kommt von:

    Das Virus ist INFORMATION und zugleich Materie.
    Es ist wahnsinnig klein. Auch beim Atom wissen die Atomforscher ab einem ultimativen Winzigkeitsgrad nicht mehr: Ists noch Materie oder ists schon Energie?

    Ein Kanzler und ein Minister, der Menschen nachläuft und sie einsperrt und sie in Isolation und Angst und Armut zwingt, um damit ultrawinzige Viren zu ersticken, VERBREITET FALSCHE dh KRANKMACHENDE INFORMATION und verdient den Namen Krankheitsminister, denn er macht mit seinen Pressekonferenzen und Vorschriften die Menschen krank.

    Das Virus bricht nur dort aus, wo ARMUT, EINSAMKEIT, Trostlosigkeit, MENSCHENPLÜNDERUNG, Massenproduktionswahn, Gier, spuckende Brüllerei und grauslichste Schlachthof Arbeitsverhältnisse herrschen.

    Man gibt vor, die ALTEN und HILFLOSEN am meisten zu schützen und in Wahrheit macht man sie kaputt, indem man sie isoliert und wegsperrt und den verärgerten, geplünderten, müden und daher liebloseren Pflegerinnen nichts zahlt. Man mutet den Bettlägerigen in der extremsten existentiellen Not sogar sprachliche Kommunikationsprobleme mit Ausländern zu und untersagt in Heimen den Kontakt mit besuchenden Angehörigen.

    Die Zurücknahme der Alten(!!) in die Familien bzw die Schaffung von unbürokratischen Kleinstpflegeeinrichtungen von Alleinerzieherinnen, also die Bezahlung(!) der Hausfrau wird weder thematisiert noch finanziell unterstützt!!

    4.) DAS ist DIE Lösung!! BEZAHLTE Hausfrauenarbeit wäre JETZT eine JOBMASCHINE OHNEGLEICHEN!!

    Dafür ist weder die Idee, noch Geld, noch der Wille da, aber Milliarden fürs Impfen mit experimentellen Giften und horror Umsatzersatz fürs erzwungene Nichtstun von Millionen Arbeitswilligen hat man schon.
    Unglaublich.

    Für GRÜNE wäre ein BERUF als „Hausfrau“ und die Bezahlung einer Hausfrau (die künftig ordentlich sauberes Essen aus guten ROHstoffen kocht und ihre Alten und Kinder nicht weglegt) wahrscheinlich ein Verbrechen gegen die Emanzi….. und für Industriegesponserten Parteien wäre ein Wegfall des allgemeinen Industriedreckfrasses und des Massentransport-Endes ein Sponsoren-Verärgern ohnegleichen….

    man könnte den Frauen einen Stufentarif zahlen: pro Kind und pro Alten und je nach Alter und Erkrankungsgrad einen Monatssatz. Steuerfrei mit Pensionsversicherung.

    Es wäre soo einfach.
    Es wäre nicht teurer als jetzt, sondern nur anders strukturiert.

    Und es wäre wieder LIQUIDITÄT IM UMLAUF, wo LIQUIDITÄT sein muß: bei den arbeitenden Armen ganz unten. Und dann gibts wieder Umsatz und die Firmen verdienen wieder.

    5.) Wie wirds aber bei unseren „DESORIENTIERTEN OBEREN“ wahrscheinlich weitergehen?

    Der mutierte englische Virus ist weit ansteckender und weniger krankmachend, man wird also noch mehr und noch hysterischer und NOCH SINNLOSER einsperren, diese Mutation wird die Absurditäten und das “ In-die-falsche-Richtung-laufen“ der gefühllosen sponsorgeilen emanzi Regierung noch noch viel extremer aufzeigen als bisher schon.

    Gefällt mir

    1. @ „wem nützts?“

      Ja, alles sehr nett, was Sie da schreiben, hat aber mit der angeblichen Pandemie nur bedingt was zu tun.
      Die Pandemie ist dann vorbei, wenn große Teile des Great Reset umgesetzt wurden. Da bin ich ganz d’accord mit der geschätzten Vera Lengsfeld.

      MfG Michael!

      Gefällt mir

      1. Lieber Michael,
        HIER ists anders. WIR sind ja im Prinzip souverän.

        In DEUTSCHLAND HINGEGEN gehts um die deutsche Souveränität, um die Macht in Mitteleuropa, um Kriegsverlust, da gehts nicht um die Pandemie sondern drum, daß MAN als Regierung VERHINDERN MUSS, daß die Pandemie HILFT die alten Strukturen wegzufegen und die Deutschen souverän zu machen.
        Trump wollte Truppen abziehen, daher wurde er dauerangefeindet.

        Daher ist Merkel so autoritär, denn sie will die Besatzerstruktur um jeden Preis weiterhaben.

        In Deutschland MUSS daher propagandatechnisch jeder harmlose Pandemiedemonstrant als Nazi verunglimpft werden, damit man den Deckel auf den Kessel draufhalten kann.

        Man wird aber sehen, daß genau das kontraproduktiv ist. Die Armut wird die Menschen aufwachen lassen.
        Die Merkel hat eine non win non win Lage.
        Die Afd bietet Souveränität plus Ende der Virusangst. Win win Lage.

        Die PandemieIMPF grünlinke Industriediktatur, die wir jetzt sehen, die so gerne in Betrieb gehen würde, da gebe ich Alexandra Recht. solche Ideen gibts, hat nicht die geringste Chance. Wenn Menschen arm werden ist jede Regierung bald weg. Auch hier hat die FPÖ – wie die AfD- gute Karten.

        Gefällt mir

      2. Schon wieder Desinformation – welche „Besatzerstruktur“ denn, die der USA, die gerade von kommunistischen Kräften übernommen werden?

        bei Merkel kommt im Gegenteil mehr denn je die SED durch. Merkt man auch hier:

        ab Minute 13 ist sie dann da…

        Gefällt mir

    2. Können Sie aufhören, mit Ihren Postings genau die Narrative hervorzukramen, über die ich aufkläre? Sie können das gerne beim Standard posten, aber nicht sich hier bei mir endlos wiederholen. Das nächste identische Posting werde ich löschen…

      Gefällt mir

      1. Ich denke, es gibt nur einen KLEINEN Unterschied zwischen uns, Alexandra.

        ICH denke, es gibt das Virus und es wird mißbraucht, weil die einen verkaufsgierig und die anderen unfaßbar DUMM sind.
        SIE hingegen denken, es gibt das Virus NICHT, und diese gierigen Leute sind schlau und sie könnten einen RESET schaffen.

        Können sie nicht. NICHT, sag ich.
        Kein RESET.

        Unmöglich.

        Sie sind viel zu dumm dafür.
        Es fehlen sämtliche notwendige Ingredienzien für ein funktionierendes autoritäres System.

        NUR wenn Schafe nicht merken, daß sie verarscht und abgezogen werden, funktionieren autoritäre Systeme. Nur wenn Schafe glücklich blöcken, ists gefährlich.

        In der Nazizeit waren die Leute selig, endlich einen Retter zu haben.
        So einer kann dann mit ihnen tun was er will.

        Dieser Kurz bombt sich doch selbst in die Luft. Unglaublich wie dumm er ist.
        Völlig unnötig. ER ruiniert sich, und NUR; weil er falsch denkt.

        ER bräuchte nur dem Volk zu sagen:
        Das Virus ist Natur es kann nicht ausgerottet werden, wir müssen die natürliche Abwehr stärken, dann bleiben wir gesund.

        ICH mache 500.000 Hausfrauen Jobs, Die Kindergartenkinder und die Alten zurück in kleine Wohneinheiten mit Familienanschluß. Die Heime können bis auf Notfallinstitute zusperren. Das entlassene Personal kann die Sozialarbeiter und Notpfleger vor Ort aufstocken. Jede Bezirkssozialarbeiterin soll ein Konzept für ihre Region machen und freie Hand und Steuermittel bekommen.
        Wer zu wenig Platz im Haus hat kann im Vorgarten einen Wohncontainer für den Alten aufstellen, damit er in der Nähe der pflegenden Menschen ist und immer gut ins Freie geführt werden kann.

        Es wäre SOO einfach, den bombastischen Superschlag zu machen.

        Aber sie haben kein Herz und denken in zu engen Bahnen. Man muß ENTZERREN statt zusammenpferchen.

        Gefällt mir

      2. Ich werde Ihre Postings in Zukunft löschen, denn a) kommt von Ihnen immer dasselbe, ganz egal was von anderen Usern und mir thematisiert wird. und b) ich leugne nicht, dass es Coronaviren gibt, auch wenn Sie mir dies unterstellen (sollen?), das geht aus jedem Blogbeitrag und jedem Posting hervor. Ich befinde mich nur ausserhalb der Matrix, in der Sie sich bewegen – und damit passen Sie woanders besser hin.

        Gefällt mir

      3. @Wem nützts?
        „ICH denke, es gibt das Virus und es wird mißbraucht, weil die einen verkaufsgierig und die anderen unfaßbar DUMM sind“

        Dass ich das noch erleben durfte, mit Ihnen, wenigstens in einem Satzbausteinchen, d’accord gehen zu können, muss mit einem Hl. Drei Königs-Wunder zu tun haben 🙂 Ich mag Sie !!!

        Wie auch immer
        MfG

        Gefällt mir

  4. Wenn jetzt statt den Austiegstests diese Eintrittstests kommen, kann ich nach einer Covid-Erkrankung dann nie mehr auf Veranstaltungen gehen? Es wurde doch empfohlen keinen Test zu machen, wenn ich schon Covid gehabt habe 😦

    Aufgrund der toten Teile sind die Tests doch positiv.

    Kenn mich nicht mehr aus! Kann diese Regierung bitte ausgetauscht werden?

    Gefällt mir

  5. Wenn Zersetzung und Unterwanderung Erfolg haben, bedeutet dies auch, dass Nachrichtendienste und Verfassungsschutz versagt haben, was in die Verantwortung von Verteidigungs- und Innenministerium fällt.

    Genau deshalb scheint es immer unwahrscheinlicher, dass der, von der Bundesregierung, gegen die Bevölkerung gerichtete Corona-Terror, mit konventionellen Mitteln beseitigt werden kann.

    In diesem Zusammenhang muss auch das Versagen von AvdB, den eigentlichen Hüter der Verfassung, betont werden. Wozu haben wir überhaupt einen Bundespräsidenten ?

    Trotzdem gilt: #KurzMussWeg

    Wie auch immer
    MfG

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.