„Corona-Krise“: Kurz muss weg!

Besonders seitdem „Kanzler“ Sebastian Kurz de facto Zwangstests verkündet hat, trendet auf Twitter der Hashtag #KurzMussWeg. Es soll nämlich am 16. und 17. Jänner 2021 einen neuerlichen Anlauf zu Massentestungen geben; wer sich weigert, daran teilzunehmen, muss ab dem 18. Jänner in Quarantäne, kann sich aber „freitesten“. Es gibt zahlreiche Berichte, wonach Tests gesundheitliche Folgen haben, sodass man sie wohl als strafbaren Eingriff in die körperliche Unversehrtheit werten muss (BTW: Hat sich Innenminister Karl Nehammer wirklich testen lassen?).  Dabei gibt es inzwischen sogar einen neuen Test, der Corona- von Grippeviren unterscheiden soll; nun wissen wir wohl auch, wo die Grippe hinverschwunden ist, denn sie wurde schlicht zu Corona. Wegen der Grippe werden also Menschen drangsaliert, weggesperrt, eingeschüchtert, wird die Wirtschaft ruiniert? Weil der Mainstream bloß der Propaganda dient, wissen die meisten Menschen mit Begriffen wie Great Reset noch nicht viel anzufangen, doch es geht darum, eine globale Diktatur zu errichten. Es ist von den faschistischen Planern im Hintergrund durchaus gewollt, dass einige übereifrig agieren – man sah dies ja auch früher schon in totalitären Systemen.

Wir können durchaus erkennen, dass die Regierung nichts mit Artikel 1 der Bundesverfassung zu tun hat, wonach alles Recht vom Volk ausgeht; nicht zum ersten Mal agiert Kurz so, als habe er Richtlinienkompetenz, was Gesundheitsminister Rudi Anschober alt aussehen lässt. Zwar werden nur Journalisten zu Presseterminen zugelassen, die mit Journalismus nichts am GHut haben, aber auch so gibt es immer wieder Pannen. Die im Tweet unten erwähnte Sprecherin des überrumpelten Anschober, Margit Draxl, weigerte sich vor ein paar Wochen, meine zwangsläufig nicht bei einer Pressekonferenz artikulierten Fragen zu beantworten. Es ging unter anderem um eine reine „Testpandemie“, deren Eindruck mittels der ungeeigneten PCR-Tests erzeugt wird und darum, welche Absichten dahinter stecken. Man muss dies auch das Bundeskanzleramt mit der Leiterin der strategischen Planung Antonella Mei-Pochtler fragen, die ebenfalls keine Auskunft gibt (wie war das nochmal mit Artikel 1 der Bundesverfassung?). Wer jetzt an „normales“ Procedere denkt, nämlich dass der Bundespräsident die Bundesregierung abberuft, steht vor dem Problem, dass Alexander Van der Bellen die Agenda der Hintermänner voll unterstützt, also ebenfalls nicht Österreich dient.

Wer hat wirklich das Sagen?

In Video unten erklärt die Kanadierin Amazing Polly nicht nur, wie mit Dissidenten weltweit umgegangen wird, sondern sie zitiert auch aus Papieren des WEF (u.a. Event 201) und der Vereinten Nationen, die wir ernst nehmen müssen, denn uns soll z.B. ein besitzloser „low carbon lifestyle“ vorgeschrieben werden, wir sind nicht mehr mobil usw. Man wird die globale Diktatur, die mit Totalüberwachung a la China verbunden sein soll, nicht offen durchsetzen, sondern indem man sagt „niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen“, also „die Gesundheit“ vorschiebt. Damit ist nie gemeint, dass jeder die Chance hat, gesund zu leben, denn durch „Corona-Maßnahmen“ hat der Hunger in der Welt zugenommen; es sterben auch weit mehr Menschen daran und nicht an Viren. Es geht auch nicht um „die Gesundheit“ „der Alten“, denn dann würde man nicht soziale Kontakte verhindern und sie nicht zu Impf-Versuchskaninchen machen. Und es geht schon gar nicht um „die Gesundheit“ „der Kinder“, sonst würde man sie nicht mit Masken und Verboten quälen. Und um uns alle geht es auch nicht, egal was wir verlieren, worunter wir leiden, was uns am Angst machen besonders ängstigt. Polly weist darauf hin, dass alles weltweit orchestriert ist und nur wenige Staaten ausscheren; sie hat bereits früher Clips zusammengeschnitten, etwa von einer Videokonferenz u.a. mit Ursula von der Leyen und ist schließlich von Youtube gesperrt worden. Man sieht bei Youtube stets Werbungen des österreichischen Gesundheitsministeriums, sodass eine der Fragen an Draxl war, ob man nicht damit aufhören könnte, solange Youtube die Meinungsfreiheit unterbindet; kann man nicht.

Amazing Polly über Dissidenten und den Great Reset

Polly ist jetzt auf Bitchute wie viele andere auch; sie bindet im Video oben den Clip ein, den ich unten einbaue. Er zeigt eine Pressekonferenz in Kanada, bei der das Mikrofon irrtümlich an war, als eine Gesundheitsbeamtin davon sprach, das zu sagen, was man ihr aufgeschrieben habe. Nun hat man bei solchen Anlässen natürlich schriftliche Unterlagen, jedoch in der Regel eben kein Skript, das praktisch jeden Satz vorgibt; man bezieht sich auf etwas und spricht relativ frei darüber. Das bedeutet noch nicht, dass man auch frei handeln kann; man sieht jetzt aber Druck und Zwang viel besser. Es gibt auch dafür Vorgaben durch die Bundesverfassung, da nicht Kurz, sondern Anschober das Weisungsrecht im Gesundheitsministerium nach Artikel 20 Absatz 1 der Bundsverfassung auszuüben hat. Und nicht Antonella Mei-Pochtler, Russland und China haben die Befehls- und Verfügungsgewalt über das Bundesheer nach Artikel 80 Absatz 2 und 3 der Bundesverfassung, sondern Ministerin Klaudia Tanner. Freilich wird das Heer zum Handlanger hybrider Kriegsführung gegen Österreich, doch dies hat eine Vorgeschichte, denn bereits früher wurde die Befehlskette ausgehebelt und keiner stand dagegen auf, gedeckt wurde dies stets vom Bundespräsidenten, also dem Vorgänger Van der Bellens Heinz Fischer.

Es klappt buchstäblich wie am Schnürchen…

Wir haben es mit einem Prozess der Zersetzung zu tun, der sich über die Jahre erstreckte und wo immer Personen, die in diversen Funktionen saßen, außerstande waren, ihr Gehirn zum Denken zu verwenden. Dies geht jetzt weiter, wo immer noch die wahren Covidition endlos jammern, dass Kurz „versagt“ habe bei der „Bewältigung der Pandemie“. Diese gab es nie in der uns verkauften Form, sodass Kurz und Co. dabei versagten, sich dem entgegenzustellen, was sie aber mit den meisten ihrer Kritiker gemeinsam haben. Manche stellen zu Recht Parallelen fest zwischen Sebastian Kurz und Karl Heinz Grasser; das betrifft auch die Netzwerke, die beide förderten und einsetzten. Kurz und Co. setzen bei Lügen immer noch eins drauf, doch je mehr sie ihre Corona-Geschichte ausschmücken, desto schaler wird der Nachgeschmack. Wir müssen auch beachten, was sich auf der Weltbühne abspielt, wo durch ein Leak 2 Millionen Mitglieder der chinesischen Kommunistischen Partei weltweit bekannt wurden, und zwar an Universitäten, beu regierungsnahen Stellen, in Konzernen wie Airbus, Boeing, AstraZeneca, Pfizer. Bei uns begreifen langsam auch Vertreter der Opposition, die lange alles zu 100% mitgetragen hat, dass sie nur benutzt werden: „Die Regierung lügt uns ohne mit der Wimper zu zucken ins Gesicht. Vor 2 Tagen (!!!!) wurde im Hauptausschuss die Öffnung der Schilifte beschlossen.Heute wird der Lockdown verkündet.Diese Verhöhnung der Bevölkerung, des Parlaments und der Unternehmer ist so unfassbar!Mir reichts!“ (Nikolaus Scherak, NEOS)

Auf den Bundespräsidenten können wir nicht zählen….

Der Arzt Marcus Franz saß einmal auf einem ÖVP-Ticket im Parlament (von Stronach kommend) und meint: „Diese konfuse, angstverbreitende und angstgetriebene Politik wird die türkisgrüne Regierung nicht mehr lange durchstehen.“ Man muss jedoch aufpassen, nicht zu konkret zu kritisieren, denn sonst wird man von Twitter fürs Posten gesperrt, wie es mir am Nachmittag des 18. Dezember ergangen ist. Nicht ohne Grund weist Amazing Polly auf Dissidenten hin, die politisch verfolgt werden, weil sie nicht der neuen Corona-Staatsdoktrin anhängen – die jeden Staat abschaffen helfen soll -, sondern mit demokratischen und gewaltfreien Mitteln dagegen auftreten, auf Wahrheit und Aufklärung setzen. Dies wird in einer von Mainstream-Propaganda geprägten Welt zum Schaden aller nicht genug geschätzt, sondern man sieht weg bzw. springt denen nicht bei, die deswegen unter Beschuß geraten, weil sie sich letztlich für andere einsetzen. Die Leitung ist bei den meisten immer noch sehr sehr lange, denn es wurde vor einigen Tagen nur mit Mühe abgewendet, dass die Polizei Privatwohnungen betreten darf, um festzustellen, ob dort jemand gegen Corona-Quarantäne verstößt, die basierend auf ungeeigneten Tests verhängt wird. Es sollte doch jedem klar sein, dass dies nichts mit einem Virus zu tun hat und ein Schritt zur Befreiung (dem viele weitere folgen müssen) der Rücktritt der Regierung ist. Denn sonst kommt neben Zwangstests auch eine Zwangsimpfung mit massiven Nebenwirkungen und Masken-Lockdown-Zwang auf Lebenszeit…

 

Aktion in Bern

 

PS: Die Grünen sind wirklich nur Mehrheitsbeschaffer, wie man auch an Vizekanzler Werner Kogler sieht, der schwer überfordert wirkt, natürlich von „weiteren Maßnahmen“ ausgeht, nun aber auch Justizminister ist, weil sich Alma Zadic in die Babypause begibt.

35 Kommentare zu „„Corona-Krise“: Kurz muss weg!

  1. Die SPÖ ist im Moment deckungsgleich mit Türkis, das gibt Anlaß, daß es zum fliegenden Regierungswechsel kommt. Damit endlich Schwung in die „Wir haben Platz“ Aktivisten kommt. Es entsteht eh mehr Platz in den leeren Alters- und Pflegeheimen.
    Die Speichelleckenden Bastibots feuern aus allen Rohren und hetzen gegen Pflegerinnen, die Schuld wären an den Todesfällen in den Heimen weil sie die Ansteckung hereintragen die sie sich auf „Scheunenpartys“ geholt hätten. Nicht etwa, daß die Regierung es verabsäumt hätte sie mit Tests, Masken auszurüsten, ebenso wie Spitäler.
    Man kann nicht mehr sagen, es wären ihnen die Sicherungen durchgebrannt – da waren nie welche.
    Übrigens gibt es ein Urteil des europäischen Gerichtshofs, wonach Staaten sehr wohl das Schächten von Tieren ohne Betäubung verbieten können. Wäre schön, wenn das wer umsetzen täte und vorsorglich es gleich auch für Menschen verbieten würde.

    Gefällt mir

  2. typisch mahrer.

    https://kurier.at/wirtschaft/mahrers-brisanter-plan-fuer-die-freiheit/401134245

    den handel und die gastronomie ruinieren ist ja der job der kammer…

    mahrer und china:

    https://news.wko.at/news/oesterreich/AUSTRIA-CONNECT-2020-in-China:-Geschaefte-machen-in-China.html

    mahrer bei der austrian-chinese business association:

    https://www.acba.at/news-2018/

    interessant, wen wir dort auch finden: meinl-reisinger, hofer, matznetter…

    https://www.diepresse.com/5515242/neue-jobs-christian-kern-wird-prasident-norbert-hofer-sein-vize

    Gefällt mir

    1. man sehe sich auch an, wer die ACBA fördert: ÖBB; KMPG; TPA, Brunswick Group (macht PR „für“ Airbus), Skills Group (Stefan Sengl, Michael Pilz), Flughafen Wien…

      http://www.acba.at/mitglieder/

      auch Klaus Luger (SPÖ Bgm. Linz, der Corona-Hardliner ist) gehört zur ACBA, wie LH Peter Kaiser…

      Man kann auch eine Verbindung zwischen TPA und Eurofighter herstellen, über Personen. Und ausserdem zu Wirecard, Commerzialbank, Benko….

      Gefällt mir

  3. „Es soll nämlich am 16. und 17. Jänner 2021 einen neuerlichen Anlauf zu Massentestungen geben; wer sich weigert, daran teilzunehmen, muss ab dem 18. Jänner in Quarantäne, kann sich aber „freitesten“.

    Gefällt mir

    1. Das Folgende gehört zum Post darüber (18 Dez 2020, um 18:47)

      Von dem abgesehen, dass diese Allüren die reinste strafrechtlich relevante Erpressung darstellen, würde das sich testen lassen, nur den ersten Schritt darstellen. Man würde wieder und wieder mit der selben Methode erpresst, bis der Maßnahmenkatalog abgearbeitet ist. Und das kann dauern.

      Ohne mich !!!

      Wie auch immer
      MfG

      Gefällt 1 Person

      1. Schauen Sie sich in dieser Zeit ein paar Zusammenhänge an:

        https://www.nzz.ch/wirtschaft/montenegro-eine-autobahn-stellt-ein-milliardenprojekt-dar-ld.1588932?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

        man ist in Montenegro auch von Deripaska abhängig…

        Was macht die Strabag ab Jänner 2021 zusammen mit der PORR um 500 Millionen? Eine weitere Wiener U-Bahn bauen….

        Ausserdem ist das mit den Tests problematisch, weil Zwang, dh man verdächtigt Gesunde, krank zu sein…

        Kickl schäumt:

        https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20201218_OTS0210/fpoe-kickl-neueste-corona-schikanen-sind-boesartiger-racheakt-des-eiskaltkanzlers-kurz-am-aufmuepfigen-volk

        Landau stellt am Stephansplatz Kerzen auf für Corona-Tote:
        https://www.vienna.at/5-127-kerzen-brannten-fuer-covid-verstorbene-in-wien/6843793

        Er selbst ist anscheinend a)

        obdachlos: https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20201218_OTS0111/orientierung-ueber-leben-ohne-obdach-hilfe-in-der-kalten-zeit

        und b) behindert: https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20201202_OTS0204/caritas-covid-19-zeigt-herausforderungen-fuer-menschen-mit-behinderung-auf

        Gefällt mir

      2. Ist fast logisch: Die Leute welche sich „frei-testen“ werden sich natürlich auch „frei-impfen lassen“ nur um dann vom Kurz von jeglicher Schuld für die Lockdown-Schäden „frei-gesprochen“ zu werden. So das Kalkül der Regierung.

        Leider hat der Kickl zuwenig Ahnung von der Materie, sonst hätte er die Fehlerquelle allen Übels, namentlich: den nicht validierten PCR-Test beim Namen genannt. Nur Poltern ist halt auch a bisserl wenig.

        Wie auch immer
        MfG

        Gefällt mir

      3. Mein Kommentar um 22:08 Uhr bezog sich explizit auf die OTS Aussendung; und die ist eindeutig vom Kickl. Das der Hofer als Parteichef der FPÖ nicht ganz koscher ist, wird wohl kaum zu bestreiten sein

        Wie auch immer
        MfG

        Gefällt mir

      4. Weder Test noch Quarantäne . ignorieren ignorieren …. alles nur Unsinn… NIEMAND raubt mir meine Freiheit…aufgrund einer Virus-Erzählung- Geschichte….

        Gefällt mir

  4. Ja, eben. Dann sind alle Regierungsatrappen beisammen und stopfen sich schnell noch die Taschen voll.

    Ich sehe schon die freiwilligen Impfungen in Pflegeheimen bei 90jährigen Dementen, wo die Vertreter gefragt werden ob man die Oma nicht doch impfen sollte. „Das machen wir gerne aber sie verstehen sicher, daß sie sie dann mit nach Hause nehmen müssen, weil das bei uns dann nicht geht“ „Es ist ja nur zum besten für ihre Mutter“

    Gefällt mir

  5. Wirklich lustig wenn von der Fellner Partie ausgerechnet Unternehmer befragt werden, welche natürlich oder gerade wegen der Lockdowns bestens überstehen können. Die Desinformanten und Basti Fantasti Fans sollten doch Unternehmen zu Wort kommen lassen, welche nicht deren Umsätze via Online-Handel fast ersatzlos retten können. Da tut sich der Sprecher von Lutz natürlich leicht, zynisch die angeblich mangelnde Disziplinsbereitschaft der Österreicher zu rügen, als ob dem gemeinem Volk was vorzuwerfen wäre.

    Wie auch immer
    MfG

    Gefällt 1 Person

      1. ganz a helles Bürscherl der SALIGER, ich spende meine Impfdosis diesen braven thomas Saliger….so wichtige, helle Köpfe, hellsichtige Personen braucht die Nation, diesen Saliger müssen wir schützen…den braucht die Welt. Also meine nicht getestete Impfdosis soll der Saliger bekommen….

        Gefällt mir

  6. ad „PCR-Test = strafbarer Eingriff in die körperliche Unversehrtheit“:

    »Nach wie vor ist nach höchstrichterlicher Rechtsprechung auch der zu Heilzwecken vorgenommene ärztliche Eingriff zunächst tatbestandsmäßig Körperverletzung. Dies im Gegensatz zur Auffassung der meisten Ärzte und auch zahlreicher Autoren der Rechtslehre, daß der zu Heilzwecken durchgeführte ärztliche Eingriff nicht unter den Tatbestand der Körperverletzung fallen könne. Die Rechtsprechung geht bei den Überlegungen im Zusammenhang mit dem Festhalten am Tatbestand der Körperverletzung auch für das ärztliche Handeln davon aus, daß mit dieser Auffassung nicht mehr oder weniger gesagt sei, als daß durch die ärztlichen Instrumente mit dem Eindringen in die Integrität des Körpers des Patienten dieser Körper verletzt werde.« (Wolfgang Spann: Justitia und die Ärzte. Leben, Gesundheit und Gesetz, Zürich 1979, S. 10)

    Gefällt mir

  7. Die arbeiten, nun seit Monaten nur mit gefälschten RKI Websites, Worlddotmeter, Alles Fake Website, ohne Hintergrund. SZ, Spiegel, Merkur, Standard, man muss sich diese aus US Server laufenden Website mal ansehen. Organisiertes Verbrechen pure.

    Die gefälschte RKI Website, mit den erfundenen Infektionen, hat Null Hintergrund, kein Impressumg,

    https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/page_1/

    Alles Amazon Anmeldungen, Microsoft, Server und Null Wissenschaft, oder realer Daten Erhebung

    Gefällt mir

    1. Es ist nicht notwendig, alles zu fälschen, um zu desinformieren – meist ist derlei eine Mischung das Tatsachen und Unwahrheiten; das genügt dann ja schon, weil man damit erstmal fast alle verwirrt und es darum geht, alles sorgsam zu untersuchen. Damit ist man im Nachteil, was den Zeitfaktor betrifft, weil die anderen massiv Druck machen.

      Gefällt mir

      1. Ich werde NICHT dort sein, weil ich immer noch selbst bestimme, wo und wann ich was mache. Mich bringt man sicher nicht vom Regen in die Traufe. Trage meinen Teil, auf meine Weise bei – Punkt

        Wie auch immer
        MfG

        Gefällt mir

  8. Die geschmierten Medien befördern den Spin, Bürger gegen Bürger zu hetzen statt Verantwortung von der versagenden Regierung zu fordern. Das wäre nämlich die richtige Adresse für jeglichen Unmut. Die haben Rede und Antwort zu stehen!

    Gefällt mir

    1. Gerade bekommen, ein H.E. war in Berlin demonstrieren:

      Bericht aus dem Inneren des deutschen Faschismus (2.0)

      Gestern gab es wieder einen Spaziergang mit Grundgesetz am Rosa-Luxemburg-Platz. Dazu aufgerufen hatte der „Demokratische Widerstand“ um den Journalisten Anselm Lenz und seine Mitstreiter/innen.
      Ich ging hin, um zu sehen, wie der „Rechtsstaat“ wohl diesmal agieren würde.

      Rund um den Rosa-Luxemburg-Platz: überall Polizei. Viele Dienstfahrzeuge und Gruppen von Polizistinnen und Polizisten, die offenbar den Auftrag hatten, jede Versammlung oder Demonstration der Freunde der Demokratie zu verhindern. Vor der Volksbühne eine Handvoll sogenannter „Antifas“, die die erwarteten Demokratie-Spaziergänger per Lautsprecher verhöhnten, indem sie auf die angeblich tollen Möglichkeiten, sich immer noch demokratisch äußern zu können, verwiesen. Der Platz um sie herum war weitläufig abgesperrt, was der Szene angesichts der sehr wenigen Akteure auf dem großen Areal und des mangelnden Publikums einen etwas surrealen Charakter verlieh. Kaum stand ich am Rande dieser Absperrung – neben mir weit und breit kein Mensch – und hatte gerade meine Kamera ausgepackt, eilte schon ein Polizist zielstrebig auf mich zu und forderte mich auf, wegzugehen. Die Infektionsschutzverordnung verbiete einen Aufenthalt „ohne triftigen Grund“, argumentierte er. Ich sagte, dass ich die Aktion vor der Volksbühne beobachten wolle und zum Schutz der Demokratie da sei. Das sei kein triftiger Grund, meinte der Polizist. Als ich nachfragte, ob der Schutz der Demokratie wirklich keinen triftiger Grund für einen Aufenthalt hier darstelle, dementierte er, dies gesagt zu haben, und forderte mich ohne weitere Begründung noch einmal
      – diesmal schon regelrecht drohend – zum sofortigen Verlassen des Ortes auf.
      Zuvor hatte er allerdings noch geäußert, dass ich mich an der Kundgebung der „Antifa“ beteiligen könne, dies sei ja eine angemeldete Aktion.

      Beim Weggehen erzählte ich einem Passanten von diesem Vorfall. Der junge Mann berichtete mir seinerseits, dass er und seine Mitreisenden bei einer Bahnfahrt von Berlin nach Leipzig insgesamt sechs mal wegen der Masken kontrolliert worden seien; beim sechsten Mal hätten die Polizisten sie kurz vor Leipzig gezwungen, den Zug „zwecks Kontrolle“ zu verlassen, wobei sie sein Attest nicht hätten gelten lassen. Er habe schon sehr viele derartige Willkürakte erlebt, gegen die er eigentlich hätte vorgehen können. Er meinte, diese Sache werde wohl noch zehn oder zwanzig Jahre so gehen, und sterben müssten wir ja alle mal…

      Recht und Gesetz gelten anscheinend nicht mehr in Deutschland im Jahre 2020. Die faschistoide Repression schreitet immer weiter voran.

      In der Nähe des Rosa-Luxemburg-Platzes befindet sich auch das „Hauptquartier“ der vorgeblich linken Tageszeitung „Junge Welt“. In deren Schaufenster stach mir ein Plakat ins Auge, mit dem diese Gazette geradezu den Vogel abschießt beim Kampf der Oberen gegen die Unteren – sie hat den Theoretikern des Marxismus-Leninismus darauf Maulkörbe verpasst – in rot, versteht sich .


      ich hab ein video gesehen, das die festnahme von anselm lenz zeigt…

      Gefällt mir

      1. PS: Auch aus meiner Mailbox:

        Der reale Ausnahmezustand.

        Leipzig wird zur Festung: Polizei kontrolliert alle wichtigen Zufahrtstraßen

        Mit einer massiven Präsenz, Kontrollen und Straßensperren will die Polizei die Gegner der Corona-Maßnahmen daran hindern, in Leipzig zu demonstrieren. Die Beamten sperrten nahezu alle Bundes- und andere wichtige Zufahrtsstraßen in Richtung Leipzig. Auch mehrere Wasserwerfer parken einsatzbereit in der Innenstadt. Wie die „Bild“ berichtet, seien mehrere Fahrzeuge mit Nicht-Leipziger-Kennzeichen angehalten und kontrolliert worden. Bisher sei die Lage allerdings ruhig, heißt es.

        https://www.rtl.de/cms/leipzig-wird-zur-festung-polizei-kontrolliert-alle-wichtigen-zufahrtstrassen-4671682.html

        Kai Stuht tourt mit anderen durch Nordeuropa; er postet diesen Clip aus Deutschland, den ihm jemand zuschickte:

        Er kommentiert es so:

        2020, das Jahr, in welchem ein Pappschild aussreicht, um einem Bus voller friedlicher Familien die Weiterfahrt zu untersagen! Zitat der Polizei: „Das ist euer Problem“ Wahnsinn, wie sich die Welt 2020 entwickelt hat!

        Der Bus wird von der Polizei zurückgeschickt, aber nicht nur das, es werden von allen Insassen die Personalien aufgenommen! Wir fragen uns, mit welcher Begrüdung? „Mensch saß im Bus und trank Kaffee“, oder was soll das Vorwurf sein?
        „Papschild lag im Gepäckfach“, oder „Blauer Papierzettel hing an der Scheibe“ Das alles rechtfertigt es aus unserer Sicht nicht, der Personalien von über 50 friedlichen Menschen aufzunehmen!

        Gefällt mir

  9. https://www.sn.at/panorama/wissen/johnson-neue-coronavirus-variante-viel-ansteckender-97235542

    https://www.epochtimes.de/politik/ausland/ex-vizechef-von-pfizer-warnt-vor-massenimpfung-es-ist-nur-eine-notzulassung-a3405939.html?telegram=1

    Zitat:
    „Der frühere Vizechef des Pharma-Riesen Pfizer warnt vor falschen Erwartungen und leichtfertigen Verabreichungen des von seinem früheren Unternehmen kürzlich notzugelassenen Corona-Impfstoffs. Er eigne sich in der derzeitigen Form nur für experimentelle Zwecke.“

    Impfung mit altem Stoff wird nicht nur sinnlos, sondern ist auch nur für Experimentelle Zwecke! Nur was für Versuchskaninchen.

    Gefällt mir

  10. In Großbritannien soll eine Mutation vom Virus sein, das viel ansteckender ist. Niederlande schloß seine Grenzen.
    In Österreich heute 5 Ankünfte, 1 Salzburg, 3 Innsbruck.
    Warte auf stimmungsvolle PKs wo erklärt wird, daß es eh weit weg ist, uns gar nicht betrifft und Flughäfen nicht geschlossen werden können.
    Wie oft geht eigentlich der selbe Schmäh rein?

    Es ist hoch an der Zeit, eine Widerstandsgruppe zu gründen mit dem Symbol „Mittelfinger“

    Gefällt mir

    1. das ist schwachsinn, denn erstens mutieren viren sowieso und zweitens hat man gemerkt, dass keiner mehr an das alte virus glaubt . das es nicht mehr gibt, weil es mehrfach mutierte!

      Gefällt mir

      1. Aber das Interessante ist, daß man jetzt schon weiß, daß auch dagegen die Impfung hilft.
        Das ist wie die Blitzdiagnose „geistig verwirrter“ (Attentäter) jähriger Mann.
        Die Mutation ist für die Huch! – fürchten – Fraktion.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.