Das Coronavirus als großer Reset?

Österreich werde nun „heruntergefahren“. verkünden Medien; eine Regierungs-Pressekonferenz jagt die andere. Wir sind dazu angehalten, alle noch so berechtigte Kritik an Politik und Presse hintanzustellen und allem vertrauen, was uns mitgeteilt wird. Damit nicht genug, häufen sich Meldungen von ungeheurer Selbstgerechtigkeit der ohnehin schon so Selbstgerechten in den sozialen Medien. Wen das nervt, die/der wird auch von Userinnen und Usern mit allen möglichen Gerüchten behelligt, die  keine Substanz haben. Das reicht vom Selbsttest durch Luftanhalten bis zur angeblichen Absperrung von Städten, die man freilich theoretisch durchaus anordnen kann. Es gibt Tipps, wie sich „Ältere“, also Risikogruppen schon  die letzten Jahre ernähren hätten müssen bzw. was man sofort tun und trinken kann. Die einen berichten – mit Bildbeweisen – über lange Schlangen und Hamsterkäufe, während andere nur sehen. dass manche Regale leer sind, aber ansonsten alles bekommen, ohne an der Kassa warten zu müssen. Homeoffice, Kinderbetreuung, Kündigungen, Entschädigungen, rechtliche Situation dominieren die Berichterstattung, was ja durchaus dem entspricht, ein Land (und viele andere) „herunterzufahren“.  China meint, das Virus sei aus den USA gekommen, die den Vorwurf zurückgeben; Australien befürchtet, es überhaupt erst durch den Schauspieler Tom Hanks erhalten zu haben, der einer der „Promis“ mit positivem Test auf COVID-19 ist. Es ist unmöglich, hier alle Behauptungen zu untersuchen und alles herauszufiltern, was doch interessant sein könnte. 

Deshalb sei nur dazu aufgefordert, Medien kritisch zu konsumieren und sich zu fragen, warum welche Begriffe gewählt werden oder permanent zu Zusammenhalt, Einigkeit und damit auch Gehorsam aufgefordert wird. Man darf das Virus natürlich nicht auf die leichte Schulter nehmen, aber auch nicht vergessen. dass auch so immer wieder Menschen sterben, dass etwa die Grippe jedes Jahr einige Todesopfer fordert. Es geht darum, sich normal und vernünftig zu verhalten, auch wenn das Thema Corona allgegenwärtig scheint.  Krisen dienen auch dazu, jene fester in den Sattel zu setzen, an denen immer wieder Zweifel angebracht werden; jetzt wird niemand mit großangelegter Regierungskritik ausrücken oder Medien mit diversen Relotiussen in Verbindung bringen. Wer am lautesten nach Zusammenhalt schreit und Initiativen auf Twitter teilt, die dazu aufrufen, den Einkauf für Risikogruppen zu erledigen, ist oft immer noch der gleiche Heuchler, der einer Agenda zu folgen scheint. Beängstigende Nachrichten, die potenziell jede und jeden betreffen, zielen auf unsere Emotionen, sodass wir leicht ausblenden. dass sich nichts an Skandalen, Verhaberungen und Netzwerken geändert hat, sondern wir diese weiterhin aktiv wahrnehmen können. Was besagt es, wenn die „Kronen Zeitung“, an der sich bekanntlich auch Rene Benko beteiligt, heute wie unten zu sehen titelt?

„Krone“ am 14.3.2020

 

Nicht nur in der „Krone“ streicht die Redaktion heraus, wie verantwortungsvoll sie zu handeln scheint; Ratschläge lesen sich natürlich überall (hier siehe Spanien) gleich und machen ja durchaus Sinn. Wir finden in der „Krone“ u.a. einen Bericht über die Rückkehr von Österreichern aus Italien samt Foto von Botschafter Michael Rendi im Schutzanzug, der als Leiter des Bürgerservice im Außenministerium diese Menschen am Flughafen empfangen hat. Rendis Gattin kann als Medizinerin zwar bei Fernsehdiskussionen brillieren; ihre Werte als SPÖ-Chefin gehen deswegen aber dennoch nicht durch die Decke. „Österreich“ machte Michael Rendi gar zum „Retter“ von 150 Österreichern und setzt auch darauf, von einem „Zusperren“, einem „Minimalbetrieb“ unseres Landes zu sprechen. Wolfgang Fellner setzt mit seinem Internet-TV außerdem darauf, rund um die Uhr zu berichten (Panik zu verbreiten?) und versprüht so etwas wie Freude darüber, dass endlich etwas los ist. Es sind Medien, die uns bei Ibiza und damit über Netzwerke verbundene Skandale desinformierten, indem sie so taten, als sollten nur bestimmte Aspekte von Interesse sein und als gäbe es niemals Hintermänner. Im Kontext einer Pandemie bedeutet dies nicht, dass man herumspekulieren sollte, ob das Virus bewusst in die Welt gesetzt wurde, sondern dass man sich überlegen muss, was „Herunterfahren“ für Konsequenzen hat. Was es es vielleicht als Vorgeschmack dessen bedeutet, was man dann mit uns machen kann, ohne dass wir uns gegen „Obrigkeiten“ zur Wehr setzen. Wenn man so will, geht es eher um psychologische Aspekte, die auch damit zusammenhängen, dass wir auf „social distancing“ umschalten und mit anderen möglichst virtuell und per Handy, also auch: überwacht in Kontakt sein sollen.

„Österreich“ am 14.3.2020

Speziell in Österreich erinnert vieles an Ibizagate und die Folgen, etwa in der beruhigenden, staatstragenden Rolle von Bundespräsident Alexander Van der Bellen. Auch wenn Umfragen zufolge die meisten den Maßnahmen der Regierung vertrauen, hört man doch immer wieder zutiefst misstrauische Kommentare. Ês wird sicher darauf ankommen, wo man gerade unterwegs ist, aber manche Straßen Wiens sind deutlich leerer als sonst. Manche sehen in Panikreaktionen ein typisches Unterschichtproblem, auch wenn sie selbst durchaus auch durch entsprechende Berichte gelenkt werden können, wie man beim Verwechseln von Migration und Flucht gut sehen konnte. Eine Unzahl an Meldungen kann auch verwirren (und soll es vielleicht?), doch wir sollten aus Fallzahlen zumindest eines herausfiltern: Dass Italien so stark betroffen ist, wirkte sich unmittelbar auf die Nachbarländer Schweiz und  Österreich aus. Die italienische Situation hat wiederum mit der traditionellen Verbindung zu China via Textilindustrie zu tun, wozu auch gehört, dass zahlreiche Chinesen in Italien leben und in Billigproduktionen ausgebeutet werden (wobei China jetzt Italien hilft). Ohne dies zu wissen oder zu wollen, werden Menschen in  anderen Ländern dazu beigetragen haben, indem sie so hergestellte Kleidung gekauft haben. Dies soll ohne erhobenem Zeigefinger tatsächlich Anlaß sein, über Konsumgewohnheiten nachzudenken; immerhin haben ja nun die meisten Geschäfte erstmal geschlossen.

„Bild“ spielt Merkel und Kurz gegeneinander aus

Wir dürfen nicht vergessen. dass wir weiterhin dasselbe politische Personal haben, das am Wochenende Sondersitzungen abhält. Es mag aus deutscher Perspektive wie eine Ansammlung an Lichtgestalten erscheinen, doch bei unseren Nachbarn haben die Länder in diesem Fall mehr mitzureden, sodass man keine zentralen Maßnahmen treffen kann. Bemerkenswert ist auch, wer hier den typischen Stil der „Bild“ kritisiert, die Sebastian Kurz gegen Angela Merkel ausspielt, denn Bastian Obermayer gehörte zu den Ibiza-„Aufdeckern“, also jenen Journalisten, die Werkzeug beim Sturz der türkisblauen Regierung waren. Gesundheitsminister Rudi Anschober wurde auch kein anderer Mensch, sondern ist immer noch der alte Hawerer von Peter Pilz, der bei allen Sauereien lieber wegsah, als sich querzulegen. Dass er sich nicht in einen „besseren Menschen“ verwandelt hat, zeigt auch, dass er sich ein ähnliches Vorgehen wie gegen Corona auch gegen den Klimawandel vorstellt – wie sollte das gehen, ohne eine Diktatur einzuführen?  Ohne die deutsche Politik verteidigen zu wollen, ist der Anstieg an positiv Getesten in Österreich im Verhältnis höher als in Deutschland, nämlich im Bereich exponentiellen Wachstums. Wenn Nationalrat und Bundesrat jetzt für Instant-Gesetzesbeschlüsse tagen, sind nicht mehr als einhundert Personen in einem Raum, man teilt also auf – und es geht darum, Entschädigungen zu vermeiden, wie sie das Epidemiegesetz vorsieht. Inzwischen ist schon die Rede von Regierungssitzungen per Videokonferenz, nachdem auch viele politische Termine abgesagt wurden.

Wieder einmal ungeheuer witziger Offentlich-Rechtlicher Rundfunk

Das bedeutet jedoch auch kaum mehr direkte Kommunikation und damit weniger Chancen, Narrative in Frage zu stellen. Dies kann nämlich bei Pressekonferenzen oder Diskussionen gelingen, wenn man ausspricht, was viele denken, aber nicht Mainstream sein darf. „Social distancing“ ist ja auch nicht von ungefähr selbst ohne Corona  ein Mittel zur Disziplinierung, und zwar ebenso von Politikern, deren Entourage auf sie zu gut aufpaßt (cui bono?). Der Tweet oben zeigt, dass scheinbar „harmlose“ Satire immer einer Agenda folgt; es knüpft hier auch daran an, Kinder ein Lied von der Oma als „Umweltsau“ singen zu lassen. Selbst gutgemeinte Aufrufe, alten Menschen zu helfen, für sie einkaufen zu gehen, betonen in übertriebener Weise eine nicht generell bestehende Bedürftigkeit. Das Risiko zu erkranken ist zwar höher, doch auf der sicheren Seite sind ohnehin nur kleine Kinder; wollen wir auch all jene Menschen indirekt für nutzlos erklären, die unter 70+ sind? Jedes Problem, das es ohne Virus gibt, besteht weiter; deshalb sollten wir uns ansehen, wer wie reagiert, etwa wenn es um Sportveranstaltungen geht und der Präsident der Bundessportorganisation Hans Niessl zum Gusenbauer-Netzwerk gehört. Was ist vom Bezug Klimakrise – Coronakrise zu  halten, wenn sich beides massiv auf die Wirtschaft auswirkt?

Alternativen sind gefragt, aber wirken sie auch?

Wenn es schon heißt, man wisse nicht, wie lange Maßnahmen gesetzt werden müssen und sich kaum ein Land leisten kann, nicht an vorderster Front bei drastischen Einschnitten dabei zu sein?  Man kann Menschen mit erzeugter Panik jedenfalls sehr gut steuern: „Es funktioniert nach einem simplen Schema: Ich sende dir zwei Botschaften: (1) Du stehst am Abgrund, und (2) ich werde dich vor dem Absturz bewahren. Diese Doppelstrategie wird gerne in wohlriechende Vokabeln verpackt. Eine davon heißt Fürsorge. Fürsorgeresistente Zeitgenossen sprechen hingegen von Panikmache. Wie dem auch sei: Aufgenötigte Fürsorge bzw. Panikmache finden systemunabhängig statt. Es wäre also ein Irrtum, sie nur bei Diktaturen am Werke zu sehen, denn auch demokratische Systeme greifen gerne zu dieser Methode.“ Es ist schwer, sich der permanenten Verstärkung zu entziehen, da nicht nur der unbekannte Herr X. aus Y. positiv getestet wird, sondern auch Politiker wie der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro. Der ehemalige SPD-Abgeordnete und Arzt Wolfgang Wodarg sieht vor allem Panikmache, weil es ohnehin ein Monitoring für Atemwegserkrankungen gibt und heuer nicht mehr Fälle als sonst gemeldet werden. Viren verändern sich, sodass wir es einfach wieder mit einem neuen Virus aus der Corona-Familie zu tun haben.

Wolfgang Wodarg im Interview

Immerhin werden schon Wahlen virusbedingt verschoben; auch die Vorwahlen in den USA werden beeinträchtigt, ehe es dann zur Wahl des nächsten Präsidenten kommen sollte. Und wie hier erwähnt, gibt es nur eine Entsprechung einer Absage von Terminen in Serie, nämlich den 11. September 2001, nach dem Pressekonferenzen etc. geradezu  pietätlos erschienen. Was bedeutet es daher, auf einen Reset-Knopf für die Weltwirtschaft, für Reisen und Kommunikation zu drücken? Zumindest wird von allem anderen abgelenkt, das dann im Windschatten über die Bühne gehen kann. Außerdem scheint Greta Thunberg Recht zu haben, dass alle Angst bekommen werden; auch dies jagt vielen einen kalten Schauer über den Rücken. Nicht zu unterschätzen sind auch Verunsicherung und Spaltung, weil viele auf Kontakte verzichten; außerdem kursieren so viele Fake News, dass immer wieder Aufrufe gestartet werden, nur öffentlichen Verlautbarungen Glauben zu schenken. Es wird aber gruselig, wenn Kurz in einem Interview sagt: „Es ist gefühlt sehr lange her, dass ich jemandem die Hand gegeben habe. So stark die Umstellung ist: Jeder soziale Kontakt ist ein Risiko. Nicht nur für einen selbst, sondern für jedes Familienmitglied, vor allem die Eltern- und Großelterngeneration. Es gibt aber immer noch Menschen, die das Ausmaß der Gefahr, die uns bevorsteht, nicht erkannt haben.“ Kurz sieht nur drei Gründe, hinauszugehen: Arbeit, Besorgungen für sich, Besorgungen für andere.

19 Kommentare zu „Das Coronavirus als großer Reset?

  1. Neuer „profil“-Titel in Richtung Reset:

    Und Feller macht Panik:

    Gefällt 1 Person

  2. Pharma verseuchte und zerstörte Menschen sterben, als Folge von Nebenwirkungen und für den Fall 11 dieses Pharma Betruges. Ältere Menschen, denen man mit dem Müll für Profit das Immun System zerstörte. Ein Verbrechen der Politik

    Liken

  3. Was steckt wohl hinter einer Krise, die exakt 90 Jahre nach dem 24. Oktober 1929 ausbricht? Ein Reset des gesamten Wirtschaftssystems mit all den unliebsamen Folgen und einer gewaltigen Rechnung für jeden Einzelnen.

    Gefällt 2 Personen

  4. Das Ganze ist ein Zusammenbruch einer hoch krminellen NATO, EU Politik mit Globalisierungs Unfug, wo die selbst ernannten Experten, mit viel Bestechung im Ausland, produktive Arbeits Plätze auslagerten. Das konnte nicht gut gehen, diese Art von Kriegs und Betrugs Geschäften überall

    Liken

  5. Herzlichen Dank Frau Bader für Ihre treffsicheren Analysen. Jeder kann sich selber seinen Reim darauf machen: China und der Iran waren die ersten Hotspots. Somit ist das Reset sonnenklar!

    Gefällt 1 Person

  6. Dieser Corona ist eine Laborzucht aus Sars+HIV Viren. Hat der indische Forscher gesagt und ein Taiwanese auch.

    Damit ist es ein MILITÄRISCHER Biokampfstoff. ER ist aggressiv. Es sterben die direkt Vergifteten, wenn sie bisschen vorgeschädigt oder schon alt sind.

    ABER: ER ist zwar ansteckend, SCHADET aber immer weniger, je öfter er sich vermehrt , und sehr bald ist er ZWAR noch im TEST nachzuweisen, macht aber nicht mehr krank.
    Es dauert nicht mehr lange und er ist total WEG.
    Die Vergifteten werden jetzt wegsterben, wenn sie zu schwach sind und das wars dann.

    Die Chinesen verdächtigen die USA hinter diesem Kampfstoffangriff zu stehen.
    https://deutsch.rt.com/asien/99190-china-vermutet-usa-haetten-wuhan-mit-corona-infiziert/

    Man muss wissen. Die USA kämpft vor allem im Mobilfunkbereich extrem mit China. G5 Markt, Italien unterschrieb Seidenstra0e, Nordstream 2 Blockade.Viele deutsche Auto Konzerne haben joint ventures mit China.
    Die US Wirtschaft versucht mit Gewalt Chinas Fortschreiten in Europa zu bekämpfen.

    Das einfache VOLK muss jetzt den Kopf einziehen und in Deckung gehen, die Ultrasuperreichen bekämpfen sich bis aufs BLUT ( swift absperren, Gift ausschütten) und das TOLLE daran ist:
    SIE RUINIEREN damit ihre eigenen Geschäfte, ihre ganze Globalisierung geht jetzt den Bach runter. EIGENTOR. Super.

    Wichtig:
    GEGEN VIREN und Bakterien aller ART, auch gegen resistente Krankenhauskeime hilft KOLLOIDALES SILBERWASSER!

    Wir haben schon lang ein Medikament!!

    Wichtig. In die Sonne gehen, sich stärken und bloß kein Nitrit E 250 essen und sich schwächen.

    Liken

    1. Wichtig:
      GEGEN VIREN und Bakterien aller ART, auch gegen resistente Krankenhauskeime hilft KOLLOIDALES SILBERWASSER!

      Wir haben schon lang ein Medikament!!

      Listen:

      https://www.medizin-transparent.at/kolloidales-silber/

      Auszug daraus:

      -Frage: Hat kolloidales Silber („Silberwasser“) zum Trinken einen gesundheitlichen Nutzen?

      -Antwort: XXX wissenschaftliche Belege fehlen

      -Erklärung: Ob das Trinken von kolloidalem Silber Krankheiten heilen oder vorbeugend wirken kann, ist nie in aussagekräftigen Studien untersucht worden. Behauptungen zur Wirksamkeit von Silberwasser sind daher aus der Luft gegriffen.

      Gesichert ist hingegen, dass kolloidales Silber die Haut auf Dauer blau-grau verfärben kann, wenn die Metallpartikel-Lösung in größeren Mengen getrunken wird.

      Wie auch immer

      MfG

      Gefällt 3 Personen

      1. @Fledgling,

        ICH nehme kolloidales Silberwasser seit VIELEN VIELEN JAHREN!! Ich habe mir das Gerät gekauft und machs mir selber und es ist supersauber gemacht und ist hochappetitlich und immer frisch. (Nur wenn man verdrecktes Zeug trinkt und davon 10 Liter täglich würde man blau werden, ist reine Theorie, ich kann auch am Kochsalz sterben, wenn ich täglich 1 Kilo esse.)

        Silberwasser ist SUPER!
        Es wirkt bei über 600 Viren sagt man, und allen Bakterien. Auch krankenhausresistente Keime!!!

        UND DAS STIMMT!
        Es wirkt einfach IMMER:

        WENN ich Husten habe, ein leichter Schüttelfrost daherkommt oder mir diffus kalt wird, leichtes Fieber droht, ich komisch zu schwitzen anfange, wenn ein Durchfall droht, wenn die Bronchitis sich ankündigt, die Mandeln schwellen, wenns im GAUMEN oben so seltsam kitzelt und ich mich dauernd räuspern muss, was bei mir persönlich ein Warnzeichen ist, daß ein Infektionsversuch (von außen her ..) stattfindet ist und sich Bakterien und Viren im Mund, in der Mundschleimhaut versammeln und lästig werden wollen,

        DANN nehme ich ein paar kleine Schluck ( bloß nicht mit Metall oder Strahlung in Verbindung bringen, das machts unwirksam)

        kolloidales Silberwasser !!!!!

        UND ICH bin wieder FIT.

        Ich bin im NU wieder FIT!!

        Ich kann zuschauen, in ein paar Stunden ist der SPUK vorbei. Spätestens am nächsten Tag bin ich wieder fit.

        Ich hatte, seit ich das nehme, NIE mehr den sog. Wintergrippeinfekt. Die echte Grippe sowieso nicht.

        VORHER war ich praktisch jedes Jahr im Jänner/Feber ein zwei Wochen marode und müde und hatte einen leichten grippalen Infekt und Husten und Schnupfen.

        SIE sollten nicht abschreiben was irgendwelche Lügner und Miesmacher im Netz schreiben.
        Die KONKURRENZ macht das kolloidale Silber absichtlich fertig.

        WENN Sie Pharma Sachen nehmen, verschlechtern Sie die Lage. Ich würde NIE ein Aspirin nehmen, wenn ich Silberwasser habe.

        Wissen Sie, FRÜHER vor 100 Jahren, Anfang der 20er Jahre haben die Hausärzte den Patienten Silberwasser verschrieben. Das war Standard, das war ganz normal.
        DANACH kam die Industrie, die Pharma, und raffte das Gesundheitsgeschäft an sich und machte das mies, denn man kanns NICHT patentieren und nichts damit exklusiv verdienen.

        Das ist wie beim Huflattich, den hat man in den 90er Jahren in Ö auch erledigt und gesagt er wäre giftig und dabei ist er supersupersupersuper. Hochwirksam und oberwichtig. In Deutschland verkaufen diese ARGEN GESCHÄFTEMACHER einen betrügerischen HUFLATTICH, wertlos und teuer, gentechnisch herausgezüchteter WIRKSTOFF!!! und in ÖSTERREICH kann man ihn gar nicht(!!) kaufen, APOTHEKEN -Verkaufsverbot!!! Die verkaufen dort Chemogifte und brutalste GIFTsachen Arsen, Rattengift etc, ABER den wertvollen Huflattich nicht!!!

        ES ist APOTHEKEN in Österreich verboten(!) ihn zu verkaufen!!!
        Rufen Sie mal dort an an, wenn Sie mir nicht glauben.

        Man muss ihn selber sammeln gehen. JETZT!!

        JETZT!!
        JETZT kommen die gelben Blüten raus.
        Wichtig WICHTIG bei CORONA!!!!
        Huflattich SCHÜTZT die LUNGE!!!!

        SEIT der oberbrutalen Codex alimentarius Änderung 2011 haben sie die REZEPTUREN unendlich vieler CREMES und Heilsalben verändert.

        Sie verboten die alten Wirkstoffkonzentrationen. Sie schreiben VERDÜNNTE Anwendungen vor. DIE NICHT mehr wirken!! Zb gibts kein Haarshampoo mehr mit guter Schwefelkonzentration, was gegen Schuppen half. Oder kein Tiroler Steinöl mehr. Oder man verbot Brennesselkonzentrate in guter Wirkstoffkonzentration.
        In Haut-PILZsalben haben sie die Wirkstoffe extrem ausgedünnt, man kann schmieren, soviel man will, sie wirken nicht mehr wie früher.

        MEHR Umsatz + KEINE WIRKUNG.
        SO geht das Geschäft!
        Sie wollen NUR IHRE neuen gentechnischen Stoffe verkaufen, alles andere wird VERDÜNNT bis zur Unwirksamkeit. In Kaiser Borax ist zB kein(!!) Borax mehr drinnen, den Namen behielten sie bei. Unglaublich. BETRUG. Borax war früher ein Babybademittel und ein gutes Hormonmittel für die Wechseljahre. Die alten Hausärzte verschrieben das vor 100 Jahren.

        SO IST DER heutige IRRWITZ.

        Alles nur wegen dem Geschäft.

        FRÜHER hat man, und zwar- wie mir eine Kinderärztin- bestätigte WAR DAS OFFIZIELLE THERAPIE NOCH in ihrer Facharzt Ausbildungszeit IN DEN 70er Jahren !!! , bei Neugeborenen im Krankenhaus gleich nach der Geburt in die AUGEN Silberwasser eingetropft um Augenentzündungen zu verhindern. Das wurde von Pharmaprodukten verdrängt. Es gibt heute wieder Alternativmedizinartikel, zB Verbands- Silbergewebe, was man als Auflagen bei Verbrennungen, Hautkrankheiten oder zur Desinfektion verwendet. Sogar silberfädengewebte Socken gibts neuerdings.

        Schreiben Sie mir nie mehr so einen Unfug Fledgling!!
        ES reicht wenn die anderen lügen, hier sollte man den Platz nützen um aufzuklären und den Menschen zu helfen…

        Liken

      2. @cuibono

        Schreiben Sie mir nie mehr so einen Unfug Fledgling!!
        ES reicht wenn die anderen lügen, hier sollte man den Platz nützen um aufzuklären und den Menschen zu helfen…

        Jetzt mal halblang, sie neunmal-klug. Was haben sie für’n film laufen. Geht’s noch? Sie scheinen sich wohl als das maß der dinge zu sehen. sie alleine wollen ständig recht behalten und alle anderen kommentatorinnen müssten kuschen; wenn sie was schreiben soll es wichtig sein – in ihrer blase vielleicht; sollten andere was schreiben wollen und eine meinung haben, kann es ihrer meinung nach nur eine lüge sein, wenn es von ihrer meinung abweicht? wie bildungsfern ist das denn?!

        Es ist das gute recht auch von fledgling01, seine/ihre sicht der dinge zu artikulieren. Ich lese die wohl durchdachten kommentare von fledgling01 gerne,

        obwohl ich in erster linie wegen der informativen artikel der autorin überhaupt hier mitlese

        Danke an frau Alexandra Bader bei dieser gelegenheit

        LG

        Gefällt 2 Personen

      3. an syneclise

        Ich wollte dem fledling kein bewußtes Lügen unterstellen, sondern der Pharma das Verschweigen von Medikamenten.

        Bei bißchen gutem Willen wäre Ihnen das aufgefallen, WIE ICH ES GEMEINT habe.

        Aber ich sehe, ich schreib mir die Finger wund und wofür?
        Um Ihre Antworten zu ernten??

        WEIL ich mich wichtigmachen will, sagen Sie?
        Und das ist nur meine „Meinung“, daß die Pharma das macht?

        SOOOO sehen Sie das also?

        Ist okay.
        Ist okay, ich halte mich jetzt zurück.

        Vielleicht hats wirklich so ausgeschaut, daß meine ERNSTE SORGE als Drängerei mißverstanden werden kann. Und mein Rat als Spinnerei.

        So solls natürlich nicht sein. Das muß ich schnellstens zurückfahren.

        Ich lasse jetzt das Schreiben bleiben. Dann fühlt sich keiner mehr bedrängt und ich spar mir Zeit, die ich mir anderswo fehlt.

        Liebe Alex, es war mir eine Ehre. Und danke für alles. 🙂
        Bleiben Sie gesund und munter.

        Liken

      4. Danke, ich werde gesund und munter bleiben 😉

        Blog und Kommentare sollen ent-paniken, anders kann man es nicht nennen.

        Tipps sind also okay, sofern nicht unmöglich jetzt umzusetzen.

        Kolloidales Silber erinnert mich irgendwie an die Werbungen von Infowars 😉

        Bei Infowars ist David Knight recht sachlich – hier seine Videos auch zu Corona:

        https://www.brighteon.com/channel/thedavidknightshow

        Liken

      5. @syneclise

        Vielen Dank für Ihren Mut zur Intervention 🙂 Es tut gut zu wissen, dass es doch noch ehrlich meinende aufrichtige Menschen da draußen gibt, welche in der Lage, aber auch gewillt sind, Vorgänge hier auf Ceiberweiber richtig einzuordnen aber auch unerschrocken beim Namen zu nennen.

        Ich selbst wollte mich zu der wahrhaft entbehrlichen Maßregelung von „cuibono“ eigentlich gar nicht äußern. Da ich aber jetzt, spät aber doch, bemerkte, dass Sie sich für mich solidarisch bereits ins Zeug warfen um den Entgleisten schnellstens wieder zurück auf den Boden der Realität zu lotsen, sind ein paar Zeilen des Dankes meinerseits das Mindeste, was ich hier trotz Verspätung noch beisteuern kann.

        Dass Sie gefallen haben an meinen, wie Sie schreiben „wohl durchdachten“ Kommentaren, schmeichelt mir sehr und ist selbstverständlich ein zusätzlicher Ansporn für mich, beim Kommentieren weiterhin angemessen sachlich auf Wortwahl und Strukturierung zu achten, um die jeweils von Frau Bader mit uns geteilten Artikeln, bestens in ihrer Wirkung zu unterstützen.

        Wie auch immer

        MfG

        Gefällt 1 Person

      6. @Fledgling,
        wow, was für eine Reaktion. Hätte ich nicht gedacht.

        Ich entschuldige mich hiermit bei Ihnen.

        Ich dachte niemals, daß man sich derart blockierend gegen einen gutgemeinten Rat verhalten könnte. Ich wollte ja nur helfen, ich zwing doch keinen zu was.

        Ich lerne rasant dazu.

        Ich nehme hiermit ALLE meine Ratschläge zurück, und Sie, Ihrerseits, VERGESSEN bitte, daß Ihnen Silberwasser helfen könnte, wenn Sie einen resistenten Krankenhauskeim haben oder coronainfiziert werden.

        Ich hoffe schwer, Sie halten sich daran, wenn Sie Fieber oder Husten spüren und der Keim das Lungensurfacegewebe angreift und die Schulmedizin noch keine Medikamente dafür hat.

        WIR WOLLEN JA NICHT, DASS SIE BLAU WERDEN ODER IN IHRER FREIHEIT des Nichtberatenseinwollens durch den bösen Cuibono einen Schaden nehmen!!
        Nicht wahr?

        Können wir uns darauf einigen?
        KEINE Gnade für mich und KEIN SILBERWASSER für Sie.

        Liken

    2. KORREKTURPOST.

      Ich muß obige Aussage, es handelt sich um einen künstlichen Laborvirus korrigieren. Es ist DOCH KEIN BIO Kampfstoff!!!

      Neue Info. SEHR SEHR zuverlässige Info.

      Das steht nun leider fest.

      Leider ist der Corona Virus NATUR-echt.

      Das heisst, der abschwächende Automatismus (einer menschengemachten Hybridsubstanz) – auf den ich bis gestern fix und hoffnungsvoll gebaut habe- kann SO NICHT(!!) ANGENOMMEN werden.

      Der Virus ist definitiv Übergesprungen von Tieren und kommt aus Asien und wurde in Europa eingeschleppt. Es mildert sich daher bei einer Weiterinfektion NICHT seine Kampfkraft ab, sondern es kommt dabei nur auf die Virenmenge im Tröpfchen an.

      Der NaturVirus kann in Europa also genausogut auch ins Gegenteil mutieren, d.h. er kann stärker werden. Er ist sowieso sehr aggressiv, 30 mal ansteckender als Influenza, sagt Prof. Penninger.

      Auf bereits erfolgte Mutierung weisen die 2 Gruppen hin, über deren Interpretation man heftig streitet. Der ältere mildere, S-Virus, 30% ist in China, der zweite aggressivere, L-Virus 70% ist in Europa.

      Vermutlich (nur meine Theorie!) haben wir eine Art „indisches Springkraut“- Effekt vor uns.
      Das heisst eingeschleppte Dinge (Tiere) – die INVASIVEN ARTEN – aus anderen Kontinenten überwuchen die europäische Flora und Fauna und verdrängen Einheimisches. Das ist das Krankmachende an der Globalisierung.

      Ich hoffe aber nicht, daß man diese Parallele aus der Pflanzen- und Tierwelt auch für die Menschenwelt ziehen muß. Doch gibt es bewiesen Rassenunterschiede, zB haben Asiaten 5 Mal mehr ACE Andockstellen im Körper als Afrikaner und Weiße.
      Frage: Liegt etwa deshalb eine asiatische Herden-Vorimmunisierung vor?
      Die Forschungen laufen, wir werden sehen.

      Wichtig für Selbstschutz:
      Wenn der Virus nicht in einer Art feuchte Spucke Nährlösung liegt, erledigt die Sonne ihn binnen 3 Stunden, in feuchter Nährlösung/Gewebe kanns eine Woche bis 14 Tagen dauern, bis alles weg ist, wobei die Infektionsgefahr mit der kontinuierlich abnehmenden Virenzahl im Tröpfchen zusammenhängt.

      WEITERS: Es muß auch das von mir zitierte US Forschungergebnis zu Nitrit E 250 relativiert werden, dieses US Forschungsergebnis zu COPD Risiko bei Wurst und Schinken dürfte SO NICHT haltbar sein, es gibt viele Interessenbestellte Forschungen, es könnte aus so einer Ecke sein, da es durch KEINE weitere Untersuchung bestätigt wurde.

      Anmerkung:
      TROTZ des Unwillens gegen meine Posts, die ich hier mittlerweile erlebt habe, fühlte ich mich verpflichtet, dieses Korrekturpost zu schreiben, DAMIT hier von mir KEINE Falschinfos zurückbleiben!!

      Der Virus ist also schlimmer, der Schinken verträglicher als gesagt.

      Es sollte sich von diesem Post aber KEINER, insbesondere nicht der fledgling, betroffen und belehrt fühlen, ich mache das nicht für ihn, sondern für mich weil ich aus Gründen der Selbstachtung keine falschen Info-Sachen zurücklasse.

      Liken

  7. Wir haben beinahe jedes Jahr dasselbe Problem, allein verschwinden die verblichenen Patienten in der Statistik unter Herz resp. Kreislauferkrankte, wenn es warm wird. Die meisten erholen sich und ein Teil nicht. Wenn die Rettung zur warmen Zeit fährt ist die Ursache nicht mehr nachzuweisen.

    Es kann sein, dass aufgrund des Wetters diese Gruppe wächst. Faktum bleibt, dass der Anstieg eines neu getesteten Virus zu Beginn immer hoch ist.

    Jedes Jahr verbreiten sich im Feb. März Viren und andere Sachen die so rumfleuchen. Die erledigt normalerweise eine Wärmefront. D.h. es steht ein paar Tage Wärme und treibt die Bodenkälte, dann wird es wieder kalt – Zeitraum vom ersten Eis im Straßenverkauf bis das Holzbankerl im Park mal warm wird untertags. Dazwischen liegen zwei bis drei Monate. Dazwischen ist der Pollenflug usw…

    Die Erde wärmt sich auf und ohne Schnee keine Isolierung. Dann kommt es auf das Wetter drauf an. Kurze Wäremphasen gepaart mit hoher Frequenz an Wolken und Regen glätten den Temperaturanstieg in den Sommer hinaus und teils auch bis in den August hinein.

    Es gibt Jahre in denen verbreiten sich Viren welche sich besonders auf die Atemwege schlagen. Was ist der Grund in China? Logo. Woher kommt die Ware, wenn solche Viren öfters auftreten?

    Menschen welche den Risikogruppen zugerechnet werden sollten an sich immer bis in den späten Mai Juni Kontakte zurückfahren.

    Die Wämefront kommt heuer so nicht. Die Temperaturen sind im Moment im Bärenmarkt. D.h. vermutlich gehen wir mit viel Bodenkälte langsam in den Frühling in den Sommer raus.

    Ich selbst fange mir alles was rumfliegt usw… Deswegen warte ich selbst jedes Jahr bis ca. Juni und mische mich erst dann so richtig unter die Leute.

    Historisch unter Kreisky verbrachten Menschen oft als Arbeitskollegen mit Familie in Gruppen. Damit blieben die Gruppen geschlossen. Am Land war das so extrem, dass selbst Kinder aus anderen Gegenden oft fernbleiben sollten, da sie neue Krankheiten einschleppten. Hernach bekam das Grüppchen vom Papa bis zu den Kindern die Krankheit und war wieder immun. Als sich der Freundeskreis stabilisierte war alles durch. Die Lage beruhigte sich mit den 80ern und nahm mit der Globalisierung wieder fahrt auf. Ein Weilchen halfen noch die Grippeimpfungen, welche aber eigentlich alle anderen als die Risikogruppen sollten bekommen.

    Früher, nicht nur dem Zwecke geschuldet, begannen Massenveranstaltungen im Regelfall erst gegen Juni und da waren alle Viren bereits weggeplättet. Heute verlässt man sich auf diese Wärmewellen. Wie im Tourismus war es den Politikern schon immer egal ob die Leute krank werden solange sie die Krankheit in der Heimatgemeinde ausbrüten. Genauso ist mit Konzerten. Jetzt geht den Politikern der Reis.

    Ergo haben wir einen Frühling in dem es nicht warm genug war. Vermutlich wird ein sich verbreitender Virus entdeckt, der eben die Risikogruppen wie üblich quält allein wird die Ausbreitung nicht verhindert. Denn 18 Grand und 40% Luftfeuchtigkeit heißt Sommer, wenn sich das Parkbankerl und die Umgebung bis in die Nacht selbst warmhalten.

    Die Frage bleibt, wer reklamiert sich rein? Welkommunisten sprich Kurz & Co & Grün. Sozialisten halt alle in EURO (O)pa. ‚Scheiß‘ Kommunisten halt.

    Optionen:
    a) Die ‚Plebejer‘ sind zurück. Stellt sich immer die Frage, ob Sie jemals weg waren, wieder zurück oder sich die Wanderstutzen für den nächsten Schritt zurechtrücken.
    b) Die Menschen werden eingesperrt da es aus den Anleihen welche bei Pandemie verfallen und die sonst 8% bringen Kohle gibt. (watch?v=ymJzPSG1oIU)
    b1) Das Wegsperren dient dem Zwecke eine Zuwanderungswelle zu verdecken und mit der Pandemie wird in unseren Breitengraden. (eher unwahrscheinlich aber nicht ausgeschlossen)
    c) Helikopter Money the other way.
    d) Vorbereitung auf einen Reset, welcher im EURO Raum für den Herbst anzunehmen wäre.
    e) …

    Live Free or Die Hard (watch?v=N6KLQ1tQhYU), womit wir beim passenden Musikbeitrag zu dem Thema angelangt wären.

    Richtig ist allgemein, dass man in der Zeit vom Februar bis in den späten Mai/Juni hinein jeder auf Menschen in den Risikogruppen Rücksicht nehmen sollte. Junge Menschen bis ca. gut 50 sind in der Regel nicht betroffen und so wie früher einfach solche Viren gewähren zu lassen und die betroffenen Fälle wie zu Beginn des Artikels genannt in der Statistik verschwinden zu lassen ist nicht nett an sich. Aber an der Situation ist nichts neu.

    Man darf nicht vergessen der Zeitraum für Veranstaltung verkürzt sich massiv, nämlich um ein ganzes Quartal. Dazwischen ist mal die Sommerurlaubszeit usw…

    Heute spielen sich Politiker als die großen Menschenfreunde auf. Am Ende muss sich sowieso jeder welcher nicht in die Risikogruppe fällt anstecken und immun werden. Merkst an sich kaum. Schlägt sich das jedoch auf die Lunge, dauert selbst für so halbwegs gesunde Leute ohne passende Umgebungswärme die Recovery lange. Ich hatte ähnlich gelagerte Probleme um 2013/14 und hab mich halb ‚hinig‘ auf 2,5km geschleppt und immer schön die Lunge belüftet bis es im Juni/Juli mal soweit war, dass ich die Lungen konnte durchströmen und am nächsten Tag war die Sache erledigt. Aber ich kuriere mit im Stile von ‚Die with you boots on‘ eher selbst. Sehr angeschlagen sollte man, wenn man nicht so eine harte Sau ist, nicht aus dem Winter kommen.

    Die Zuname an Herzkreislauferkrankungen in der E.U. wäre nicht da. Kann man sagen, ‚Naja. Man muss immer mind. eine Woche bis zwei der Verbreitung des Virus voraus sein‘. Die Symptome können bis zu gut 2 Wochen später auftreten.

    Ich fange jeden Virus oder Bazillus und damit ist eine Arztpraxis oder Krankenhaus für mich ein Hort des absoluten Unsegens.

    Ob sich auf diesem Wege des Viruses zu entledigen auch so geht, das wird sich weisen. Bei Krebspatienten reicht dann schon der Virenbefall und die Hölle ist los. Bei Menschen mit Atemwegserkrankungen oder den anderen genannten, reicht ein kaltes Frühjahr und die Zahl der Verblichenen steigt. Dann wird von der Politik herumgeeiert, ‚Die Herzkreislauferkrankungen sind gestiegen oder gefallen und die Atemwegserkrankungen‘.

    In Wahrheit kann die Gruppe der Herz- und Kreislauferkrankten sinken und immer mehr oben genannte Sonderfälle reingerechnet werden usw… Dieser bestimmte Coronavirus kann schon länger da sein, denn wenn im März mal der Föhn mit Spitze 26 Grad gefühlt und real gut 20 Grad Celsius bei uns die Stadt über 4 Tage wärmt ist Schluss mit Virus (aber offensichtlich nicht mit diesem).

    Die Kommunikation ist eher ‚globalistisch‘. Weltgemeinschaft, musizieren am Balkon. Man darf nicht vergessen, in Relation zur Weltbevölkerung ist ein normaler Österreicher oder Deutscher ein Glücksritter mit angeborenem Drang Heldentum auszuleben, so verweichlicht ist der Rest auf der Welt – Weicheier resp. geschreckte Hascherl.

    Mich täten die Fakten und die Zahlenbasis interessieren. Im Moment werden unterschiedliche Strategien getestet Pandemien zu begegnen. Aufpassen muss man, dass die Weltkommunisten nicht wieder ihre Agenda weiter vorantreiben.

    Im Moment versucht man zwar alle außerhalb der Risikogruppen (sich) ‚gesteuert‘ zu infizieren zu lassen (bei 70% Verbreitung stirbt der Virus aus) und hält dabei die Anzahl der Spezialbetten und Personal für die Versorgung konstant.

    Ob jetzt unter dem Deckmantel dieser Rahmenbedingen Pandemie eher simuliert/gespielt wird, das kann ich derweil nicht sagen.

    Liken

    1. Es werden auch die vielen Toten durch Krankenhauskeime verschwiegen, das ist richtig.

      Und was jetzt abgeht, dient der Disziplinierung – es macht Schaudern, zB die Tweets von Florian Klenk oder Markus Wilhelm anzusehen. Beide blockieren mich, aber wenn ich mich nicht einlogge, kann ich sie sehen.

      Ich meine den Markus Wilhelm von dietiwag.org, der jetzt dazu aufruft, allen Anweisungen der Regierung zu folgen.

      Wenn Medien behaupten, dass sie (nur sie) informieren, ist das schon die erste Desinformation, denn keiner stellt Maßnahmen in Frage.

      „Mutig“ erscheint schon Marcus Franz, der sich auf Twitter mit Leuten streitet, die gegen frische Luft und Spaziergänge sind.

      Es ist alles absolut IRRE

      Gefällt 1 Person

      1. Es könnte auch sein, dass Menschen aus Italien raufgeholt werden. Ich kann aus 15 Jahren Erfahrung, sprich ich fange alle Bazillen und Viren im Büro und bin Raucher, sagen, es macht Sinn Spazieren zu gehen. Die eigenen Gesundheit zu stärken ist für alle beteiligten besser.

        Ich habe es von Beginn an gesagt, selbst wenn ich im Tarngewand und Nachsichtgerät den Abendspaziergang mache, den mache ich.

        Meine Arbeitskollegin, schon damals etwas und in Reichweite der Pension, haben uns schon vor 17 Jahren gefragt, ob die Leute die da in den Konzern kamen von Haus aus so gut abgerichtet wurden.

        Mich hat mehr geschreckt als eine Beraterkollegin aus Tirol sagt, ‚Wenn 100 km/h angeschrieben ist, dann musst du 100 fahren. So ist es geregelt‘. Die war voll auf Regelbefolgung nicht nur in dem Punkt ausgerichtet. Ich kam mit mit ca. 35 vor wie im Verbund im Rahmen von Geheimcode Wildgänse als ich mit gleichaltrigen Kollegen dort rumwerkte.

        watch?v=iKcWu0tsiZM

        Diese Pandemietraining kenne ich noch aus 2008/09 von der Novartis. Schon damals wurde das simuliert.

        Ich habe auch schon die Pläne für die Flucht parat falls immer mehr Grün in die Regierung geht. Ich halte die Situation für eine Kombination aus Unvernunft geboren aus angezüchtetem ‚Fehlverhalten‘, sprich Optimierung der Freizeitgesellschaft, der Finanzierung der Pandemievorsorge und einer weiterer Phase des Zurechtrückens der Wanderstutzens, obwohl einem selbst das Kaseln selbiger vom warmen Wind an die Nase herangetragen wird. Der Mensch wird in Richtung des Funktionieren der sich verbreiterenden Gütermengen erzogen.

        Scheiß drauf was der Rudi meint, in einer Phase gesagt. Live free or die hard.

        Wieder mal machen Politiker was ihnen von den Geldgebern angeschafft wird und wieder mal reiten ihre Entscheidungen der Vergangenheit die Menschen weiter in den Morast.

        An sich stimmt es wohl, dass man dem Trend begegnen muss, dass es immer mehr Viren gibt die höhere Temperaturen aushalten die man in Mitteleuropa nicht mehr so leicht los wird. Das habe ich oben in den Ausführung noch vergessen. Das wird alles gerne verdrängt. Ich kenne eben noch die Zeit von Kreisky als Kind und die Entwicklungen hernach. Der Papa war in der Verstaatlichten und bei uns hat man schon gewusst, dass wenn in der Chemie oder Voest die Grippe oder andere Erkrankungen umgehen hast du sie schneller als du glaubst (damals eben ohne Impfungen) in den Schulen.

        Uns hier retten in der Regel immer eine Wärmephase im März, manchmal Februar und am Ende im Mai bis Juni die höheren Temperaturen. Das kann jeder damit befasste Arzt aus dem AKH bestätigen. Ich habe diese Geschichten nicht frei erfunden. Ich bin allein ein wenig selbstsisoliert, da ich mir nicht die Viren und Bakterien zusätzlich will einfach nicht mehr antun und das schon seit ca. 8 Jahren.

        Meine Eltern haben mal so eine Krankheit die den Symptomen diese Krankheit nahe kommen eingeschleppt und ich muss sagen, man stirbt nicht dran im Normalfall, aber lustig ist bis in die später ankommende Wärmephase auch nicht. Ich weiß allein das Jahr nicht mehr genau. Ich habe mit im Februar bei Schneeschmelze mal die ersten 2,5 km geschleppt und Schritt für Schritt die Runde ausgeweitet. Dabei hat die kalte Luft in der Lunge geschnitten. Erst als beim Jägermeierhof die Wäre am Abend stand habe ich mall die Lungenflügel voll belüftet und am nächsten Tag hüpfte ich wie das Geißlein durch die Gegend. Unvernünftig wer jetzt neue Freundschaften mit Menschen aus allen Herren Ländern zu schließen.

        Wer zwölf Jahre konsequent 7 Tage die Woche bis auf 4 Stunden Sauna durcharbeitet, dessen Gesundheit leidet mal. Ich rauche zwar, aber ich stärke das Immunsystem zusätzlich bspw. mit Vitamin C pur.

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.