Ohne Medien keine Pandemie

Das symbiotische Verhältnis des Mainstream zur Politik macht es möglich, dass die Presse zum Panik-Superspreader wird und Politiker unter Druck setzt. Zugleich berichtet man über Korruption nur sehr selektiv, gerade genug, um noch den Schein zu wahren. Verflechtungen sind stets von Bedeutung, etwa wenn oe24.at mit CNN kooperiert, das wie AstraZeneca und Pfizer zum Imperium von Blackrock gehört. Wegen „Omikron“ wird erneut ein Gang zugelegt inklusive einer verspäteten Bekanntgabe von „Verschärfungen“ im Bundeskanzleramt. Erstmals sehen wir die neue gesamtstaatliche P(l)andemiekoordination GECKO in Aktion, jedoch ohne den erkrankten Leiter Generalmajor Rudolf Striedinger. Es scheint, dass die von vielen nur mehr als Marionette wahrgenommene Regierung zurückweicht und nichts über die Feiertage verlangt, was ohnehin niemand einhalten wird. Das ändert jedoch nichts am Verbreiten von Desinformationen, das mit Statements aus der Politik nicht getan ist, sondern vollen Einsatz der Medien erfordert. Nicht nur bei Journalisten, sondern auch bei diversen Gästen unter anderem bei oe24.at kann man beobachten, dass dauernd von „wir“ die Rede ist, als würden sie Verantwortung tragen. Dass die Grenzen zwischen Journalismus und Politik längst verwischt sind, sieht man auch bei der Affäre um Sexismus im „Falter“. Wenn es um Korruption geht, glauben einige immer noch, dass in diesem Fall tatsächlich aufgedeckt wird. Die Chats des ehemaligen ÖBAG-Chefs Thomas Schmid sind dafür eine unerschöpfliche Quelle, etwa wenn er meint, dass die ÖVP eine Hure der Reichen sei.

Es geht konkret um den Geschäftspartner des Oligarchen Oleg Deripaska Siegfried Wolf, der jedoch nicht nur mit Sebastian Kurz, sondern z.B. auch mit Alfred Gusenbauer, Hans Peter Haselsteiner und Wolfgang Schüssel verbunden ist. Haselsteiner und Gusenbauer verdienten nebenbei bemerkt bis vor wenigen Monaten via Laborholding Lifebrain an Massentestungen. Wolf gehört dem Aufsichtsrat von Porsche an; der Porsche-Clan ist wiederum am „Falter“ beteiligt. Beim allwöchentlichen Protest gegen den Corona-Verrat auch der SPÖ skizzierte ich das Netzwerk von Wolf und Deripaska auszugsweise und fügte dann die Delikte hinzu, die das FBI Deripaska vorwirft. Es geht um Auftragsmord, Morddrohungen, Bestechung, Geldwäsche, Verbindungen zu einer Mafiaorganisation, Erpressung und Schutzgelderpressung. In den USA ist der ehemalige Agent des SWR Jewgeni Fokin für Deripaska aktiv; die russische Sberbank, in deren Tochter Sberbank Europe Siegfried Wolf Aufsichtsratsvorsitzender ist, wird auch vom SWR als „Front“ verwendet. Wolf wäre 2019 fast anstelle von Schmid ÖBAG-Chef geworden, doch Kurz fürchtete, dies sei zu heikel. Jetzt folgt Schmid Edith Hlawati von der Kanzlei Cerha und Hempel nach, welche die Sberbank Europe vertritt. Auch darauf wies ich vor der SPÖ-Zentrale hin, mit Verbindung zu Rene Benko, dessen rechte Hand Gusenbauer ist und der von der Sberbank Europe Kredit bekommt und an „Krone“ und „Kurier“ (mit „profil“ und „trend“) beteiligt ist. Da neben Polizei auch Verfassungsschutz vor Ort war, checkt dieser vielleicht doch, dass es größere Gefahren als Proteste für Freiheit und Demokratie gibt.

In der Löwelstrasse

Nebenbei bemerkt gehört Oleg Deripaska zwar nicht zu Klaus Schwabs Young Global Leaders, ist aber regelmässig Gast in Davos gewesen. Medien haben auch vor Corona Politiker gepusht oder gebasht; manche erlebten beides oder wurden zuerst in Ruhe gelassen, dann aber geprügelt. Nicht immer sind dafür die Betroffenen verantwortlich, weil die Presse in der Regel deckt, dass jemand hintergangen und unterlaufen wird. Zumindest im Rückblick kann man gut erkennen, wer bereits für politische Funktionen ausgewählt wird; zum Beispiel war dies bei Christian Kern und Hans Peter Doskozil im Jahr der Massenmigration 2015 der Fall. Es ist nicht vorgesehen, dass sich jemand in einem öffentlichen Amt dem Corona-Narrativ entgegenstellt; dies wird auch bei FPÖ-Chef Herbert Kickl deutlich, der nur bis zu einer gewissen Grenze geht. Man kann irgendwie verstehen, dass einige Journalisten sich Politikern überlegen fühlen, weil sich ja immer mehr fragt, wodurch man sich etwa für die Regierung qualifiziert. Aber wer hier besonders von sich überzeugt ist, folgt in der Regel dem Vorgegebenen, das er rascher verwirklicht sehen will. GECKO lassen wir für sich sprechen, wobei es auch ein Papier dazu gibt; ich kritisiere die Rolle des Militärs in der „Pandemie“ schon länger, weil ich sie durchaus einschätzen kann.

GECKO im Einsatz

Mittlerweile beginnt die Einheitsfront in den vier Impfzwang-Parteien zu bröckeln, wie man jetzt bei den Grünen sieht. Diesen habe ich als ehemaliges Mitglied auch einiges mitzuteilen; ausserdem unterstützte der wegen Corona-Kritik gefeuerte Universitätsprofessor Andreas Sönnichsen bis zum Kosovokrieg 1999 die deutschen Grünen. Da ja nur Neonazis und Schwurbler demonstrieren, kann dies z.B. Isabelle Daniel von oe24.at nicht recht einordnen. Ein „wir“ mit der Regierung liegt dort aber nahe, weil ihre ehemaligen Kolleginnen Sandra Hrnjak, Clivia Treidl und Philippa Strache mit Gerald Klug, Gernot Blümel und Heinz Christian Strache liiert sind bzw. waren. Damit die Bevölkerung alles schluckt, das ihr mit „Corona“ verkauft wird, ist Massenhypnose erforderlich durch Medienpropaganda, die zur Massenpsychose führt. Niemand ist davon unberührt, denn wir müssen uns nur vorstellen, wie verständnislos wir vor zwei Jahren reagiert hätten, wenn jemand von uns verlangt hätte, Maske zu tragen und uns „freizutesten“. Bereits indem wir uns etwas darunter vorstellen können, sind wir dadurch beeinflusst, auch wenn wir uns dagegen wehren und oft Anfeindungen ausgesetzt sind. Es ist schwer zu sagen, ob Frau Daniel und andere uns bewusst einen Bären aufbinden oder längst zu Sklaven der Stories geworden sind, die sie zu verbreiten haben.

Isabelle Daniel

Niemand kann mehr zurück, der von Anfang an „Corona“ aufbauschte. Deshalb könnten Journalisten und Politiker ruhig Plätze tauschen, es würde keinem auffallen, weil sie an ein Wording gebunden sind, das nun „Omikron“ gilt. Wie dies abläuft, erklärt unten der klinische Psychologe und Totalitarismusforscher Mattias Desmet, auf den ich Corona-Jünger immer wieder vergeblich hingewiesen habe. Desmet meint, bestimmte Bedingungen müssten erfüllt sein, damit sich Massen-Bildungs-Psychose (mass formation psychosis) entfalten kann. Menschen haben zuwenig soziale Kontakte, sie finden in ihrer Arbeit keine Erfüllung und leiden unter frei flottierenden Ängsten und ebensolchen Aggressionen. Man kann dann diese Ängste und die Aggressionen auf Objekte richten, welche angeblich für die Ängste verantwortlich sind. Wenn uns dies bekannt vorkommt, wird es noch beklemmender, denn die Masse findet in einem vermeintlich positiven Ziel wie Solidarität plötzlich Sinn; nicht umsonst werden gerade in Österreich Massentests eingesetzt. Desmet sagt, dass auch Diktatoren von der Massenpsychose gefangen sind, derer sie sich bedienen. Sie bewundern ihre Stimme und meinen im Ernst, eine gute Ideologie umzusetzen, auch wenn diese gegen viele Menschen gerichtet ist. Auch wenn bereits Gustave Le Bon beschrieben hat, dass man einmal gelenkte Massen kaum zur Vernunft bringen kann, dürfen kritische Stimmen nie nachlassen, denn sie können die Gräueltaten verhindern, zu denen die Masse neigt. Desmet geht davon aus, dass die meisten, die dem Corona-Narrativ folgen, im Grunde wissen, dass es widersprüchlich ist. Doch für sie ist das emotional besetzt, was via Medien vorgegeben wird, nicht aber all die rationalen anderen Argumente. Sie werden über Bilder, Zahlen und Statistiken gelenkt, zu denen sie emotionalen Bezug gewinnen; anderes bedeutet ihnen nichts.

Mattias Desmet im Gespräch

Es sollte uns auch daran erinnern, wie bestimmte Assoziationen zum „System Kurz“ geweckt wurden, ohne andere Parteien mit demselben Mass zu messen. Wir wissen, dass auch Alfred Gusenbauer und Hans Peter Haselsteiner zu Siegfried Wolf und Oleg Deripaska gehören. Und doch tut die SPÖ so, als gäbe es keine Verbindungen, und auch die NEOS blenden alles aus. Natürlich gilt in beiden Parteien, dass die ÖVP falsch mit „der Pandemie“ umgeht, weil man nicht eingestehen darf, dass man diese jederzeit beenden kann. Vermeintliche „Aufdecker“ in den Parteien sind ebenso selbstverliebt wie etwa Peter Pilz und Florian Klenk und merken ihr Abdriften nicht. Nur ausserhalb des Mainstream bildet sich nicht nur Widerstand, sondern auch eine Alternative heraus. Denn instinktiv suchen die Menschen mehr persönlichen Kontakt und sie überdenken ihre bisherige Berufstätigkeit. Mit anderen Worten immunisieren sie sich so auch gegen frei flottierende Ängste und Aggressionen, doch sie sind zugleich in Gefahr, zur Zielscheibe zu werden. Ein entscheidender Moment ist laut Desmet das Ausschalten der Opposition, was wir nicht bloss auf Politik und Parlament beziehen sollten, da ja auch der Impfzwang uns alle erreichen soll; deswegen sind Demos so wichtig. Bei Corona erkennen immerhin einige, dass von Anfang an jede Diskussion verweigert wurde und dies auch Wissenschaftern galt. Es ist jedoch nicht bloss eine Frage der Überreaktion, weil mit dem Missbrauch des PCR-Verfahrens das Gefühl einer Pandemie erzeugt wurde. Man kann zumindest von Psychologischer Kriegsführung sprechen und wenn auch andere Faktoren berücksichtigt werden von hybridem Krieg. Typischer Weise sollen wir einander als Feind wahrnehmen, statt uns zu überlegen, wer uns in Panik versetzen und so lenken will. „Das Virus“ als „Feind“ in der Rhetorik von Politik und GECKO soll alles rechtfertigen, was uns als „Wirt“ und unserer Gesellschaft angetan wird. Wie Desmet erläutert, dienen immer neue „Massnahmen“ als Ritual und wirken darin umso besser, je absurder sie sind. Dazu gehört eine Impfung, die keine ist, wenn wir von bisherigen Kriterien ausgehen, da sie im besten Fall nutzlos ist. Konsequent im Sinne der Massenpsychose sind SPD und SPÖ, die für einen „vierten Stich“ und alle drei Monate eine „Impfung“ werben. Die gigantische Umverteilung zu Blackrock und Co. geht damit einher, dass die Wirtschaft von Industriestaaten mit ver-rückten „Corona-Regeln“ massiv geschädigt wurde und die Staatshaushalte belastet wurden. Inmitten der Massenpsychose kann man fast nur Forderungen innerhalb dieses Narrativs stellen und bekommt via Medien „Experten“ serviert, die nur für Schauermärchen gut sind und „die Pandemie“ am Leben erhalten. Jeder Politiker, der auch nur einen Millimeter abweicht oder gar einen Fehler eingesteht, müsste sofort zurücktreten und sich verantwortlich fühlen; er ist dem Corona-Mythos aber auf Gedeih und Verderb ausgeliefert, wie man bei Bundeskanzler Karl Nehammer sieht.

Was ist das wahre Ziel?

Mit Grünem Pass, Kontroll-App, Mikrochips und zunächst einem Test-Regime kann man die meisten Menschen gut konditionieren. Dazu ist mediale Dauerberieselung unabdingbar, denn sonst lässt der Effekt rasch nach. Wir sind diese generell gewohnt, auch wenn sie unser Leben nicht immer unmittelbar berührt. Es liegt an ihr, dass sich nicht mehr Menschen bereits im März 2020 fragten, wem diese Regierung eigentlich dient. Es wurden auch Bilder über politische Vorgänge geschaffen und durch endlose Wiederholungen eingeprägt. Wenn wir heute mit Journalisten nicht reden können, die uns als Schwurbler und Neonazis diffamieren, gilt dies genauso, wenn Fakten ihrer Darstellung politischer Skandale widersprechen. Ich kann mit denen vom Mainstream ebenso wenig über PCR, „Impfungen“ und Panikmache reden wie über die Rolle von Siegfried Wolf, Magna und Russland bei der Beschaffung der Eurofighter. Sie schaffen es auch nicht, U-Ausschuss-Protokolle kritisch zu lesen, hinter Manipulationen etwa von Peter Pilz zu steigen und Gusenbauers Verantwortung für den Eurofighter-Vergleich darzustellen. Sie sind geblendet von ihrer vermeintlichen Grösse und leben doch nur von dem, was man ihnen auf dem Silbertablett serviert, damit sie es verbreiten, was bei „Corona“ bloss am Höhepunkt ist.

PS: Weil ich mich seit Jahren mit solchen Hintergründen befasse, wird mir sehr zugesetzt. Natürlich kommt man Drahtziehern im Hintergrund erst allmählich näher, weil sie über vorgeschickte Handlanger agieren. Diese Drahtzieher haben bei uns noch völlig freie Hand, sodass sie einem auch alles antun können und dann gedeckt werden. Auf diese Weise habe ich meine Wohnung und alles andere verloren, ich wurde arm gemacht und niedergehalten. Immer wieder stehen Tage an, an denen ich nicht mehr weiterweiss. Ich schreibe auch deshalb, weil mir die Netzwerke um Gusenbauer nicht auch noch meinen Geist rauben sollen; dies wurde dann dazu, dass ich diese Netzwerke enttarne. Ich freue mich daher über eure Unterstützung und den Austausch mit euch und bin unter 066499809540 erreichbar. Weil „Zusetzen“ wie gesagt auch bedeutet, mich ökonomisch zu treffen, bedanke ich mich auch für eure finanzielle Unterstützung unter Alexandra Bader, Erste Bank, AT 592011100032875894 BIC GIBAATWWXXX vielen Dank!

21 Kommentare zu „Ohne Medien keine Pandemie

  1. Weltweit werden gerade Klagen gegen die Initiatoren dieses „Menschheitsverbrechen“ eingebracht, Nicht nur jene, die durch Bestechung der Medien diese Verbrechen erst ermöglicht haben, sondern auch die impfenden Ärzte die diese „Giftbrühe“ spritzen, werden mit Freiheitsstrafen bis zu 10 Jahren bedroht sein! Dass die Gerichte wieder Ihrer eigentlichen Funktion nachkommen können, ist es jedoch erforderlich, ein verfaulendes Rechtssystem wieder auf Vordermann zu bringen. Allerdings geht das nur mit einer neuen Regierung, die nicht aus dem Ausland gesteuert wird. Die Bürger müssen endlich begreifen, welche kriminellen Regierungs- Parteien das zu verantworten haben und denen sofort die Stimme zu entziehen!! Es werden Zigtausende Angeklagte der meisten Regierungen sein, die an diesem Verbrechen beteiligt waren. Genauso betroffen werden Journalisten und Medien sein, die dieses Verbrechen mit „PANIKMACHE“ und bewusst falschen Berichterstattungen ermöglicht haben. Aber ganz vorne auf den Anklagebänken werden die Verantwortlichen von Big- Pharma- Tech und Money, Bill Gates, Soros und Klaus Schwab sitzen. In der zweiten Reihe werden Politiker und deren Berater sitzen. Sie werden heuer Weihnachten mit der „Faust im Nacken“ feiern und werden die nächsten Jahre in Tribunalen in Nürnberg II. oder Den Haag verbringen!! Das Ausreden auf Befehlsnotstand gilt seit 45 nicht mehr!!

    Gefällt 1 Person

    1. Das wäre schön, ist aber wenig realistisch.
      Wer soll diese Leute, vor welches Gericht stellen?
      Für Klagen sehe ich ebenso wenig Chancen bei der Justiz. Tribunale wird es keine geben, da bin ich mir ziemlich sicher.
      Die einzigen „mit der Faust im Nacken“ sind das Volk!
      Fr. Bader, was meinen Sie: Wie lange können die Medien den Deckel auf den Topf der Lügen noch halten?
      Mir kommt so vor, als würden wir nahe an einem Siedepunkt stehen.

      MfG Michael!

      Gefällt 1 Person

  2. Das ist nichts als die Wahrheit: Merkel und Gates wussten schon 2018, dass 2020 eine Pandemie kommen wird!! Die Anwesenheit von Ugur Sahin auf einem internationalen Gesundheitsforum im Oktober 2018 in Berlin wirft berechtigte Fragen auf. Generell ist die Geschichte der Firma Biontech außerordentlich spannend. Das Verlust-Unternehmen Biontech, das kein relevantes Produkt zur Marktreife gebracht hat, unterzeichnete am 16. August 2018 einen Vertrag mit Pfizer: nachzulesen “to Develop mRNA‐based Vaccines for Prevention of Influenza“. Kurz danach stand Ugur Sahin mit all den führenden Kräften wie Merkel, Bill Gates, Vertreter der WHO- EU, welche jetzt die Corona-Pandemie künstlich und ohne Evidenz verlängern und die Welt mit Maßnahmen überziehen, auf einer Bühne. Gleichzeitig wurde nachweislich mit der Bestechung der Medien (Spiegel € 5.6 Mio), der staatsnahen Institutionen wie Med. Universitäten, Charite`, RKI, PEI, GAVI usw., aus denen sich heute hauptsächlich die Experten der Regierungen rekrutieren. Das heißt, ohne Medien hätten wir keine Pandemie gehabt, sondern nur eine Grippewelle wie seit hunderten Jahren, wo immer schon ca. 15% Corona-Viren dabei waren!!!

    Gefällt 2 Personen

  3. Deutschland hat endlich den lange herbei geredeten Omikron- Toten der in die Geschichte eingehen wird. Als erster Toter, der durch ein Zwischending eines Erkältungs- Schnupfen- Virus verstorben ist. Man wird auch hier die Obduktion verweigern, um den Schwindel nicht ans Licht zu bringen. So geht „Panikmache“ und wir werden das alle paar Monate in Zukunft erleben, wenn wir diesen Lügnern nicht das Handwerk legen!!!

    Gefällt 1 Person

  4. Ja klar wußten Merkel und Gates Bescheid! Ja klar spielen sich Medien und Politik gegenseitig das Coronabällchen zu und treiben die Bevölkerung in den Wahnsinn bzw. Spritze.
    Nur: Niemand wird uns retten, wenn wir – das Volk – es nicht selbst tun!
    Raus auf die Straße und Aufklärung so gut es geht!

    Gefällt 1 Person

  5. Niemand wird uns retten, wenn wir – das Volk – es nicht selbst tun!

    Ein friedliches wahrheitstreues Miteinander mit selbstständig denkenden, gesundheitsbewussten Menschen ist von der Regierung und vom Bundespräsidenten nicht gewollt.

    Tausende Artikel und Dutzende Bücher haben das Corona-Komplott offenbart. Die Vorbereitungshandlungen sind sämtlich aufgeklärt, aber das Verbrechen läuft weiter.

    Die Corona-Plandemie ist ein organisiertes Verbrechen, dass die Regierung und der IMPFZWANGPHARMALÜGENLUMP, Bundespräsident DR. Alexander Van der Bellen unterstützen.

    Die Menschen werden derzeit millionenfach mit ausdrücklich nicht für die Anwendung beim Menschen vorgesehenen oder zugelassenen Stoffen „geimpft“.

    Bundespräsident DR. Alexander Van der Bellen unterstützt das, durch seine Duldung, er ist ein IMPFZWANGPHARMALÜGENLUMP.

    Gefällt 2 Personen

      1. Übrigens hier recht interessant zu den „Impfstoffen“ – Graphenoxid wirkt ähnlich wie Schrapnell im Körper. Das mutet Van der Bellen als Oberbefehlshaber des Heeres auch Soldaten zu:

        Gefällt 1 Person

  6. Der österreichische Sheriff von Nottingham, VdB, wird aber wahrscheinlich nicht freiwillig zurücktreten. Da bräuchte es schon ein wenig deutliche Nachhilfe von den Betrogenen Bürgern.

    Gefällt 1 Person

    1. Wir müssen überhaupt noch weiter überdenken, wie wir zur Politik stehen. Sah gerade Kogler bei Isabelle Daniel („Ich bin ein grosser Fan von dem, was Sie schreiben!“), wo er vom Pandemie-Quatsch abgesehen so tut, als seien die Grünen gegen Korruption. Aber für meine Recherchen etwa zu Eurofighter gilt, was bei Corona gilt: Medien ignorieren Fakten, um Narrative zu schaffen, die sie dann dauernd wiederholen. Doch zum Glück glauben ihnen immer mehr Menschen nicht, denn mit diesen Narrativen werden auch Parteien in Stellung gebracht. Man stelle sich Corona mal ohne Grüne in der Regierung vor, die ja angeblich so sauber sind…

      Die Demo gestern in Wien schaute demgemäß aber auch nicht nur zu Ministerien, sondern auch zu oe24…

      Gefällt 1 Person

      1. Das „Interview“ von Kogler bei der oe24-Bauchsprechpuppe ist ein sagenhaftes Zeitdokument! Mach ein Sackerl mit Nudeln in Buchstabenform auf, schütte es auf den Tisch – und es ist aussagekräftiger, als die seltsamen Ergüsse dieses ‚Witzekranzler’…

        Gefällt 1 Person

      2. Hier ein Transkript dieses nichtssagenden Gestotters:

        Das FS3 bewundert Fr.Daniel, dass sie das zu verstehen scheint, und nie nachfragt…

        Gefällt 1 Person

  7. Waren Tot- und Fehlgeburten nach der Covid-Impfung vor 1 Jahr als wahrscheinlich eingestuft worden und es Hinweise auf vermehrte Abortus bereits gegeben hat, sind diese nun durch mein persönliches Umfeld bestätigt.
    Nochmalige Bestätigung durch bereits veröffentlichte Pfizer-Dokumente.
    Schwangerschaftsverluste betragen 87,5%, somit todsicher.

    Vom österreichischem Sozialministerium jedoch empfohlen.

    Gefällt 1 Person

  8. Kurz kehrt in jene Arme zurück, für die er seit 10 Jahren nebenbei gewirkt hat. Nicht für die Bürger, sondern für die FINANZ,TECH und IMPF- Elite mit Hauptsitz in den USA. Denn eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Kurz, Schüssel sind Mitglieder im ECFR. einer von Soros finanzierten Vorfeld- Organisation dieses Komplotts. Diese Bankiers steuern nicht nur die FED oder die EZB, sondern auch überregionale Organisationen wie die UNO, die Weltbank, den IWF und die BIZ. Sie manipulieren den Gold- und Silberpreis, haben die Immobilienblase und die Bankenkrise bewusst herbeigeführt und stürzen die Welt absichtlich in den Abgrund. Sie finanzieren seit Napoleon jeden Krieg, also beide Seiten, sie besitzen alle Medien, Öl und Regierungen. Das Ziel dieser Geldelite ist die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! Und dafür nehmen sie jedes Opfer in Kauf. Sie planen sogar ganz offiziell die nach ihrer Meinung nötige Dezimierung der Weltbevölkerung, deren Anfang wir derzeit erleben. Und wir machen es ihnen so leicht!

    Gefällt mir

  9. Wenn ich das Interview mit Holger Reißner zusammenfasse, gibt es folgende Feststellung:
    Die Impfung ist jedenfalls als biologisches Massenvernichtungsmittel geeignet.
    Diese Aussage reicht mir schon als Begründung, um diese Impfung mit allen Mitteln zu verhindern. So klar war mir das bisher nicht.

    Gefällt mir

    1. Hier ist ein Video mit Sucharit Bhakdi und Arne Burkhardt verlinkt:

      https://report24.news/bhakdi-ist-sicher-dass-impfung-nicht-hilft/

      Das bestätigt es nur neuerlich….

      Man sollte skeptisch sein, ob das schon Zurückrudern ist:

      https://exxpress.at/edtstadler-impfpflicht-darf-nur-kommen-wenn-die-impfstoffe-auch-wirken/

      Nicht nur Bhakdi sagt, dass „die Impfung“ nicht wirkt, was von Anfang an klar war. Um nicht zurückzutreten könnte die Regierung das auf „Omikron“ schieben.

      Es gibt massenweise Post für Abgeordnete (eine tolle Idee der Anwälte Höllwarth und Scheer) und immer mehr Stellungnahmen zur Impfpflicht, welche die Regierung doppelt einbrachte:

      164/ME (Ministerialentwurf) kam zuerst:

      https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVII/ME/ME_00164/index.shtml#tab-Stellungnahmen

      2173/A ist ein selbständiger Antrag von Gabriele Schwarz und Ralph Schallmeier

      https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVII/A/A_02173/index.shtml

      Jeder sollte Stellung nehmen, es kann detailliert und mit vielen Quellen sein oder man fasst sein Wissen und seine Position zusammen. Viele haben es mit zahlreichen Quellen gemacht:

      https://tkp.at/2021/12/25/mehr-als-53-000-stellungnahmen-zu-den-entwuerfen-fuer-das-covd-impfpflichtgesetz/

      Heute gibt es übrigens unseren Lichtermarsch in Wien, Treffpunkt 15.30 Heldentor. Es geht um Impftote und all die Corona-„Kollateralschäden“.

      Gefällt 1 Person

  10. Man sollte skeptisch sein, ob das schon Zurückrudern ist:

    Genau!

    Erst wenn der IMPFZWANGPHARMALÜGENLUMP Bundespräsident DR. Alexander Van der Bellen sagt, dass eine Impfpflicht nicht verfassungsgemäß ist, ist genug zurückgerudert.

    Vorher alles Heuchelei und Täuschung.

    Bis dahin werden die Menschen und Kinder mit ausdrücklich nicht für die Anwendung beim Menschen vorgesehenen oder zugelassenen Stoffen „geimpft“.

    Gefällt mir

    1. Gerade war ja der alternative Lichtermarsch, ich war auch dabei. Es gilt natürlich als Demo. Dort war viel von Versöhnung die Rede, was in der Natur der Sache liegt auch wegen des Bezugs zu Weihnachten. Es ging um Corona-Opfer, auch durch „Impfung“ und Suizid. Gerufen wurde zB „Friede, Freiheit, Liebe“, was ja schön wäre, wenn unsere Gegner auch so funktionierten. Es ist sicher okay, daran immer noch zu glauben, aber wir sollten nicht annehmen, dass unsere Gegner auch so ticken. Für die ist es eine Schwäche, wenn anderen dies wichtig ist, und dort schlagen sie brutal zu. Dagegen hilft nur, dass wir uns verbünden, sonst machen sie Menschen einzeln fertig, wie ich ja so oft erlebte.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.