Stop bullying us!

Seit März 2020 dreschen Personen mit Medienzugang auf uns ein, was sich in den letzten Wochen noch gesteigert hat. Ihre Opfer werden selten als Personen des öffentlichen Lebens wahrgenommen, was zwar nicht vor Angriffen schützt, aber zu Solidarisierung führen kann. Die meisten von uns werden anonym attackiert, indem vor uns Angst gemacht wird oder wir unser Fett abkriegen unter unseren Nicknames auf Twitter und Realnamen auf Facebook. Dabei informieren wir uns laufend und helfen anderen, mit dieser Situation klarzukommen. Doch um echte Debatten, die an Aufrichtigkeit und Wahrhaftigkeit interessiert sind, geht es ja nicht, sondern um das Durchsetzen von mittels Propaganda verfolgten Zielen. Wer hier besonders widerlich agiert, war in der Regel auch vorher höchst rigide und bog sich alles zurecht. Auch bisher wurden Auseinandersetzungen vermieden, bei denen die eine Seite nackt dastehen würde, weil sie bloss eine Agenda verfolgt, der Fakten nicht standhalten. Stellvertretend für viele sehen wir unten einen Tweet von Florian Klenk, dessen Methoden in letzter Zeit zu Recht in der Kritik standen. Wenn er Impfpflicht fordert und mit Jugendlichen argumentiert, ist das Erpressung, wie wir sie von ihm schon von als refugees welcome verkaufter illegaler Einwanderung kennen. Natürlich ist es medizinischer Unsinn, weil Impfungen in der Regel nicht Ungeimpfte, sondern Geimpfte schützen und sie gerade bei Kindern und Jugendlichen bei Corona nicht notwendig sind.

Kardiologen wie Peter McCullough in den USA warnen vor Myokarditis als keineswegs harmlose Nebenwirkung und fordern einen Stop der Impfungen mit nicht ausreichend erprobten Vakzinen. Ausserdem wurde bekannt, dass Pfizer bei der Studie zur Zulassung seines Impfstoffes gemogelt hat, sodass er ohnehin vom Markt genommen werden muss. Man kennt inzwischen auch die impfungsbedingte thrombotische Thrombozytopenie, die der schon länger bekannten Krankheit TTP eine neue Variante hinzufügt, weil nach „der Impfung“ weniger Blutplättchen gebildet werden. Peter McCullough meint, dass unser Körper mit den ersten beiden Impfungen fertig wird, die gebildeten Spike-Proteine wieder abbaut, auch wenn es einige Wochen dauert, jedoch nicht mehr nach der dritten als Booster bezeichneten Impfung. Australien hat genug Dosen gekauft, um jeden Einwohner innerhalb der nächsten sieben Jahre weitere 14 Mal zu „impfen“. Ich darf darüber nichts im Mainstream erfahren, es darf keine kritischen Debatten geben, aber Florian Klenk darf mich und andere Menschen treten, was auch bei allen anderen Themen gilt. Selbstverständlich ist es auch nur in Alternativmedien möglich, die australische Corona-Diktatur zu kritisieren, wobei Klenk und Co. ihren Zwei-Minuten-Hass auch über diese Medien ausschütten dürfen.

Florian Klenk auf Twitter

Man braucht eine dicke Haut, um sich überhaupt noch mit anderen öffentlich auszutauschen, weil häufig ungebetene „Gäste“ dazukommen und Hass und Häme absondern und auf Fakten nicht ansprechen. Und dann gibt es Menschen, die auch selbst Öffentlichkeit schaffen und erleben, dass Klenk und Co. sich wünschen, man sei mit Verleumdungen, Drohungen, existenzieller Schädigung und Disziplinarverfahren zum Schweigen zu bringen. Wer dennoch der „anderen Seite“ zuhört, kann zum Beispiel im Kanal des Psychiaters Raphael Bonelli erfahren, dass auch andere psychisch unter dem Corona-Regime mit ständig wechselnden Regeln leiden. Wir sehen unten mit Rudi Fussi, Natascha Strobl und Isabelle Daniel drei typische Mitglieder der Corona-Gang, die uns leider nicht nur in einem düsteren Stadtviertel auflauern, das wir schliesslich meiden können. Weil Bussi Fussi bei Okto.tv gesendet wird, erfreut es sich auch der Unterstützung der Stadt Wien; gelobt wird die Impflotterie des burgenländischen Landeshauptmanns Hans Peter Doskozil. Fussi tanzte ohnehin schon auf fast allen Hochzeiten, Daniel schwärmt von 1 G in New York und Strobl ist stolz, dass sie ihre beiden kleinen Kinder „off label“ impfen hat lassen; Fussi lobt sie, weil sie einst seinen Kampf gegen Eurofighter unterstützte. Strobl unterstützt die Initiative Zero Covid und gilt als Expertin für den radikalisierten Konservativismus der ÖVP, mit der sie nichts zu tun haben will. Sie dient auch dazu, Florian Klenk einen Heiligenschein vermeintlicher politischer Verfolgung umzuhängen. Strobl, Fussi, Daniel, Klenk und einige andere könnten übergangslos für die SED oder die KPdSU tätig sein, weil sie Agitation an die Stelle eines auf Fakten und eigener Recherche basierenden Diskurses setzen.

Fussi und seine Gäste

Selbstverständlich gehört auch dazu, Peter Pilz zu loben und ihn einzubeziehen; er wird Fussis nächster Gast sein. Nun vertreten auch Anhänger der ÖVP das Corona-Narrativ (und äussern sich zuweilen deftig über Kritiker), doch wer pro Corona und kontra Türkise ist, will ein besonders striktes Regime. So betrachtet ist „Kurz muss weg!“, das auch bei Demos zu hören war, immer zweischneidig gewesen. Was wäre denn passiert, wenn die Regierung (eher wegen der ÖVP als wegen der Grünen) nicht mitmachen hätte wollen? Mit Sicherheit wäre ihr von exakt den Gruppierungen, die 2015 „refugees welcome“ verkündeten, und noch einigen mehr zugesetzt worden. Das ist jedoch nur ein Faktor, weil sie sich auch nicht mit der notwendigen Expertise ausstattete, um das von ihr Verlangte ruhig und gelassen nicht zu tun. Dabei kommt auch der öffentliche Dienst ins Spiel, aus dem sich jetzt „Beamte für Aufklärung“ zu Wort melden. Die Initiatoren sind beim Bundesheer tätig, wo man Situationen ohnehin nüchtern analysieren sollte, statt bei allem sofort mitzumachen. Weil sie jedoch „Corona“ auf unerwünschte Weise einschätzen, wird ihnen zugesetzt. Zugleich ignorieren Mainstream-Medien andere Standpunkte, werfen aber Experten vor, dass ihre von ihnen selbst ignorierten Schreiben von „rechter Presse“ aufgegriffen werden. Man darf sich auch nicht von FPÖ-TV interviewen lassen, wenn die Ärztekammer gegen einen vorgeht, aber Klenk, Fellner, Fussi, Pilz dies nicht weiter erwähnenswert finden. Wer sich von destruktiven Kräften gegen potenzielle Unterstützer ausspielen lässt, bescheidnet aber lediglich die eigenen Möglichkeiten.

Gespräch mit Maria Hubmer-Mogg

Schliesslich wird gerne die Nazi-Keule geschwungen, die auch zur Steinzeit-Ausrüstung einer Natascha Strobl gehört. Für sie ist es bereits antisemitisch, die Wahlkampfmethoden von Tal Silberstein zu kritisieren. Weiss sie überhaupt, dass einer israelischen Studie zufolge Geimpfte eine 40 Mal so hohe Mortalität aufweisen und es besonders Jüngere betrifft, manche schon von einem neuen Holocaust sprechen? Oder dass der Nürnberger Kodex nach den Menschenversuchen der Nazis medizinische Experimente verbietet? Bei manchen Anhängern der Corona-Ideologie wird der Background ziemlich deutlich, etwa beim von Isabelle Daniel interviewten Traiskirchner Bürgermeister Andi Babler, der zu den Fans des Staatsmonopolitischen Kapitalismus des realen Sozialismus gehört. So viel anders treten jedoch auch die Ex-ÖVP-Ministerinnen Maria Rauch-Kallat und Andrea Kdolsky nicht bei Fellner auf. Corona und dann Klima eignen sich ja ganz gut als Vorwand, die Bevölkerung zu gängeln und zu überwachen. Doch dem Narrativ von der gefährlichsten Pandemie aller Zeiten spricht Hohn, wie verzweifelt für eine Impfung geworben werden muss. Diese stellt nur geringen Schutz dar und hat weit mehr Nebenwirkungen als andere lange erforschte Vakzine; längst trendet „plötzlich und unerwartet“ für Todesmeldungen. Viele lassen sich impfen, weil sie geschützt sein wollen, unterstellen dann aber Ungeimpften, diese würden für sie eine Gefahr darstellen. Manche entlarven sich mit autoritären Fantasien selbst wie etwa der lange ge-/überschätzte Noam Chomsky. Im März 2020 waren einige fassungslos, dass ihre Mitmenschen die üblichen Sterbestatistiken ausblendeten oder nicht verstehen wollten, dass das PCR-Verfahren keine Infektionen oder gar Krankheiten feststellen kann. Längst ist Neues hinzugekommen, das die ersten Fehlannahmen erst recht einzementiert hat. Ausserdem macht sich die Regierung auch bei Geimpften nicht beliebt, denen sie eine endlose Kette an weiteren „Stichen“ wie eine Karotte hinhält. Wenn Bundeskanzler Alexander Schallenberg uns „die Zügel straffer ziehen“ will und Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein behauptet, „jeder Desinfektionsspender ist ein Ort der Nächstenliebe“ und Pamela Rendi-Wagner Angst hat, dass noch mehr Tote sterben, fragen sich die meisten, ob sie in einer Satiresendung gelandet sind.

FFP2-Maske

Philipp Bagus spricht bei Gunnar Kaiser davon, dass wir mit ständig neuen Massnahmen in Dauerstress versetzt werden, eine Massenpsychose kreiert wurde. Es gibt da keine Entspannungsphase, ausser wir klinken uns aus, was viele aufgrund ihres Alltags nicht können. Noch macht uns auch zu schaffen, dass eine bestimmte andere Gruppe das Recht haben soll, uns zu drangsalieren und nicht daran denkt, ihren Überzeugungen nachzukommen, ohne uns damit zu behelligen. Es mag im Moment schwer vorstellbar sein, dass die geschaffene Spaltung eines Tages überwunden wird. Attackierte Ungeimpfte wollen nicht mit jenen Geimpften zu tun haben, die sie ausgrenzen, und unterscheiden, warum sich jemand impfen liess. Viele klagen, dass sie fast ihr gesamtes Umfeld verloren haben und unterstützen sich daher gegenseitig. Wäre Corona keine Agenda, sondern ein Problem, über das man reden kann, wäre es nie so eskaliert und viele Menschen wären niemals isoliert worden. Gäbe es echte Pressefreiheit und einen Pressekodex, der nicht längst Makulatur ist, würden Redakteure nicht seit Monaten auf uns eindreschen und jetzt Ungeimpfte an die Wand nageln. Was Medien betrifft, recherchierte ich über von ihnen vertuschte Korruption, als die P(l)andemie über uns hereinbrach. „Und das soll ich euch jetzt glauben, wo ihr so oft gelogen habt?“, dachte ich und machte mich natürlich auch erstmal schlau. Viele sollten wie ich zur Aufklärung beitragen, doch einige waren auch von massiven Kanallöschungen auf Youtube und von Anfeindungen betroffen.

PS: Weil ich mich seit Jahren mit solchen Hintergründen befasse, wird mir sehr zugesetzt. Natürlich kommt man Drahtziehern im Hintergrund erst allmählich näher, weil sie über vorgeschickte Handlanger agieren. Diese Drahtzieher haben bei uns dann gedeckt werden. Auf diese Weise habe ich meine Wohnung und alles andere verloren, ich wurde arm gemacht und niedergehalten. Immer wieder stehen Tage an, an denen ich nicht mehr weiterweiss. Ich schreibe auch deshalb, weil mir die Netzwerke um Gusenbauer nicht auch noch meinen Geist rauben sollen; dies wurde dann dazu, dass ich diese Netzwerke enttarne.

Ich freue mich daher über eure Unterstützung und den Austausch mit euch und bin unter 066499809540 erreichbar. Weil „Zusetzen“ wie gesagt auch bedeutet, mich ökonomisch zu treffen, bedanke ich mich auch für eure finanzielle Unterstützung unter Alexandra Bader, Erste Bank, AT 592011100032875894 BIC GIBAATWWXXX vielen Dank!

11 Kommentare zu „Stop bullying us!

    1. Entlarvend der Hinweis beim verlinkten Artikel unter „TTP“ im Text.

      „Incidence is extremely low. Risk of death and serious outcomes of COVID-19, including thrombosis, far outweigh risk of TTS possibly associated with highly efficacious vaccines.“

      Das geringe Risiko einer auch tödlichen Thrombose ist also akzeptabel bei ansonsten hochwirksamen Impfstoffen.
      Womit ja wohl nicht wirklich die Covid-Impfstoffe gemeint sein können, sind diese doch alles andere als hochwirksam.
      Und Covid-19 auch keine derart tödliche Krankheit, dass man präventiv lebensgefährliche Therapien einsetzen müsste.

      Gefällt mir

      1. Das ist natürlich nichts Neues, wird aber auch als „typische“ Folge der „Impfung“ angeführt. Ein weiteres Zeichen dafür, wie alle Proportionen verschoben wurden.

        Gefällt mir

  1. Noam Chomsky….

    ….. der alte Schweinepriester.
    Hoffentlich lässt sich der bald Boostern.

    Im „Zero Hedge“ wurden dessen Aussagen zum Impfen und anderem auch aufgenommen und in US-Manier mit klaren Worten widerlegt.

    https://www.zerohedge.com/political/noam-chomsky-goes-deep-end-proving-all-socialism-leads-tyranny

    Aber so ist es mit Linken.
    Ich habe einen Kollegen, der war Schulleiter und ist Links.
    Er erzählte mir immer von US Justizsystem das ausser Kontrolle sei und man in den USA endlich wieder miteinander reden sollte, anstatt zu spalten.

    Dem Stimmte ich immer zu, allerdings wäre die Voraussetzung dafür das Dems zuerst einmal die Wahlresultate respektieren die Trump in Amt brachten.
    Die Spaltung…… ob man das beenden kann wenn man den Wahlsieger „impeached“….?

    Man konnte ja klar erkennen das die Dems im Sommer 2020 eine Wahlbetrugsorganisation aufbauten, das aber unter dem Namen von Wahlintegrität taten und versteckten.

    Ich fragte ihn letzten Herbst ob man das zusammen reden denn so tun solle wie man es bei Trump vorexerziert ?
    Letzte Woche hatte er das neue Buch von Bob Woodward auf dem Tisch….. das mit dem Verräter Milley.
    Ich fragte ihn, ob Biden denn nun mit den anderen rede, und ob die Justiz reformiert würde.

    Ich bekam einen Schwall von Ausreden….. während ich ihm anbot, einfach zu Kapitulieren.

    Sozis gehen immer den Weg, den wir in den USA gerade miterleben.

    Ich fragte auch, ob der DC-Gulag denn nun die reformierte Linksjustiz sei ?
    Diese neue Justiz sich zeige, indem man wegen des Betretens des Kapitols nun mit Jahren an Gefängnis bedroht werde?
    Ob es nun Standard werde, das inhaftierte Krebskranke 8 Monate ohne Behandlung bleiben, man dem einen oder anderen auch mal ein Auge ausprügeln dürfe, die Zellen vorsätzlich mit Wasser flute, dann Tagelang das Wasser abstelle und den Häftlingen stark reduzierte Essensrationen abgebe….?

    Soooo viele nette Worte …..was mit Biden ändern werde, und eine soooo totale Niederlage in der Realität.

    Und keinerlei Einsicht…… sondern nur Ausflüchte.
    Ich sagte dann….. jaja, auch die Kommunisten in Russland haben alles relativiert…… bis sie zusammenbrachen…… das aber erst, nachdem sie 60 Millionen Menschen umgebracht hatten.

    Gefällt 2 Personen

    1. Ich verteidige Chomsky sicher nicht, aber er kann hier auch schlicht Angst haben, weil er alt ist. Es gibt auch (jüngere) Menschen, die nicht deswegen auf diesem Trip sind, weil so ein sozialistisches Ziel erreicht wird, sondern weil man ihnen erfolgreich Angst einjagt.

      Gefällt mir

  2. Corona….

    Ich trage keine Maske. Wenn meine Frau dabei ist tue ichs manchmal…. denn sie soll sich nicht immer angefeindet fühlen, muss auch mal ihre Ruhe haben.

    Allerdings erlebe ich in den letzten 4-5 Wochen zunehmend Wohlwollen dafür das ich keine Maske nicht trage.
    Da werde ich in der Apotheke gefragt was es denn mit dem Masken auf sich habe..?

    Ich erklärs, denn das Thema Masken habe ich nun studiert…?

    Oder die Verkäuferin im Coop sagt mir, Sie habe wegen dem Ding bis am Abend immer Kopfschmerzen.
    In der Tankstelle klopft mir eine Junge Frau auf die Schulter, ich war etwas erstaunt, denn sowas macht man hier selten gegenüber Leuten die man nicht kennt……….Sie trägt auch keine Maske und sagt zu mir….. diese Mistdinger nützten ja eh ….NULL, NICHTS….. und grinst.

    Ein Wirt, dort wo wir oft einkehren….. der sagt mir, ich könne trotz Zertifikatspflicht bei ihm einkehren….. solle mich dort hinten neben die Kellertreppe setzen und wenn was kommt…..((((-:

    Ich habe das Angebot nie angenommen…… denn meine Frau ist keine Kriegerin und ohne sie, was soll ich da im Restaurant essen gehen.

    In der Migros gestern Abend….. die Verkäuferin sieht das ich keine trage…….. und setzt ihre gleich ab…… ha viel besser ohne, sagt sie….. ich, ja natürlich.
    Sie sei ungeimpft……meint sie, ja ich auch….. und wenn sie noch Kinder haben wolle, solle die damit sehr vorsichtig sein.
    Sie hätte noch gerne mit mir weiter geplaudert….. ich auch, sie ist ein schönes Ding. (((-:

    Gefällt 2 Personen

    1. Sie sind ein Held! Sie habe voll mutig die Freiheit verteidigt, in dem Sie keine Maske aufgesetzt haben!
      Einfach sensationell!

      Aber nur aus Sicht der Esoterikschwurbler und Realitätsverweigerer. Und tanzen im Reigen der rechten faschistoiden Chaoten. Bravo!

      Aus der Sicht der Realisten habe Sie sich und andere erheblich gefährdet. Und werden das stolz wahrscheinlich weiter machen. Aus gesellschaftlicher Sicht handeln Sie also weiterhin unsolidarisch mit asozialem Verhalten.
      Sie sind kein Held, sondern ein massiver Gefährder.

      Wegen Leuten wie Ihnen kommt es ja erst zu der Forderung nach einer Impfpflicht.

      Gefällt mir

    2. Das ist gut, denn andere bekommen das Feedback, dass man ihnen ausweicht oder sie anpöbelt. Aber richtig schlimm ist, wie „Ungeimpfte“ öffentlich runtergemacht werden; deswegen mein Kommentar. Denn das stachelt andere an und dient auch dazu, sie falsch zu informieren und zu verhindern, dass sie sich fragen, ob nicht total unlogisch ist, was ihnen weisgemacht wird.

      Gefällt mir

  3. Es kommt mir so vor, dass diese Aktionen mit den stark steigenden geopolitischen Spannungen zusammenhängt, was in den Medien kaum oder nicht berichtet wird. Da kam mir doch die Überlegung, ob wir nicht über Pfizer & Co einen US-Krieg finanzieren.
    Es ist mir leider noch immer nicht klar, wozu das ganze dient.

    Gefällt mir

  4. Der PCR Test wurde gerade von der US- Gesundheitsbehörde verboten, er ist untauglich und ist das betrügerische Werkzeug der Inszenierung eine Fake- Pandemie.Denn ohne diesen Test hätte es keine Pandemie gegeben. Fazit des CDC-Berichts: Es gab nirgendwo weder eine Übersterblichkeit, noch eine Krankenhaus-Überbelastung. Es gab ferner keinerlei Überlastung auf den Intensivstationen. Im Gegenteil: Aus betrügerischen Gründen haben zahlreiche Krankenhäuser ihre Intensivbettenzahl abgebaut, um in den Genuss staatlicher Förderung bei der so entstandenen Fake- Überbelastung zu kommen. Jeder einzelne Klinikleiter und dafür Zuständige muss sich für diesen Betrug vor Gericht verantworten für Betrug und Erschleichung staatlicher Fördergelder. Diese Betrugsmanöver wurden von Seiten der Bundesregierung- Landesregierungen gewünscht, gefördert und auch bewusst inszeniert worden, um ihre verbrecherische Corona- Politik aufrecht zu halten. Durch ihre illegalen Maßnahmen wie Massentest, Massenimpfung und Massen- Lockdown und den daraus resultierenden massiven Folgen für Wirtschaft und das Leben von inzwischen tausender an diesen Maßnahmen Verstorbener müssen sich Regierungen für die Straftatbestände Massenmord, massenhafter Körperverletzung, Täuschung und Betrug gegenüber dem Volk und weiterer Schwer- und Schwerstverbrechen verantworten. Weltweit tausende Ärzte und Anwälte tun alles dafür, dass das nie mehr passiert und alle Verantwortlichen verklagt werden. Steht auf und schmeißt diese Leute aus der Regierung. Lasst Kurz und seine Schergen nicht an die Kinder! Eine Regierung, die den Nürnberger Kodex nicht versteht und dazu aufruft, diesen zu missachten, gehört vor ein Welttribunal in Den Haag.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.