Medien im Krieg: Desinformation und Ablenkung

Mit scheinbar allerbesten Absichten beteiligen sich Medien am Krieg, und zwar auch alternative, von denen sich viele etwas anderes erwarten. Da dieser Krieg ohnehin auch hybrid und über Geheimdienste geführt wird, gehört dazu, dass Mainstream und Alternativ sich beim Verschleiern wesentlicher Zusammenhänge ergänzen. Derzeit wird besonders intensiv Angst geschürt, nicht nur wegen russischer Drohungen, sondern auch, weil gewisse Panikreaktionen wie massenhafter Kauf von Heizlüftern bei uns die Blackoutgefahr noch steigern. Es klingt paradox, aber man findet überall wichtige Informationen, muss diese aber von oft falschen Interpretationen dieser Fakten unterscheiden. Deshalb hilft es auch nicht beim Erkenntnisgewinn, dass Russia Today in der EU verboten ist. Besser wäre es, mit divergierenden Stimmen umgehen lernen, was aber kritischen Medienkonsum fördern würde. Eher per Zufall sah ich ein Video von Mike Adams mit kaum diskutierten Infos, in dem aber die Erklärungen etwas abdriften. Er sprach unter anderem über die nuklearen Kapazitäten Russlands, die weit über relativ berechenbare ICBM hinausgehen, an die von der Friedensbewegung geprägte Menschen eher denken.

Dabei erwähnte er Unterwasserdrohnen, mit denen man einen Tsunami an den Küsten von USA und UK auslösen kann. Man findet sofort Links zu Poseidon, dem Mehrzweck-Unterwassersystem, welches das Rubin Design Bureau in St. Petersburg entwickelt hat. Als ich lese, dass Rubin zur United Shipbuilding Coroporation gehört, weiss ich als eine von wenigen hierzulande, dass diese wohl 2007 gegründet wurde. Denn ich recherchierte wegen der Eurofighter-Affäre über die russische Luftfahrtindustrie, bei der alle Firmen im Februar 2007 (einen Monat vor der Shipbuilding Corporation) in der United Aircraft Corporation zusammengeführt wurden. Die Shipbuilding Corporation gehörte von Anfang an zu 100 % der 2004 gegründeten föderalen Agentur für staatliches Eigentum, die dem Finanzministerium unterstellt ist; die Aircraft Corporation hingegen seit 2018 zu 92 % dem Staatskonzern Rostec.

Kundgebung am 24.September in Wien

An der Spitze der Shipbuilding Corporation in Moskau und St. Petersburg steht seit 2014 Alexej Rachmanow aus Nischni-Nowgorod, der u.a. in den USA studierte und bei Ernst & Young tätig war (EY prüfte Wirecard). 2019 wurde berichtet, dass das Unternehmen Arctec Helsinki Shipyard übernommen wurde. Es ist klar, dass frühere Gründungsjahre auf eine langfristige Strategie hindeuten; bei Rostec fällt ausserdem auf, dass CEO Sergej Tschemesow mit Wladimir Putin beim KGB war. Petrel – von der NATO Skyfall genannt – ist eine nukleargetriebene Cruise Missile mit Atomsprengköpfen und „unlimited range“; sie gehörte zu sechs neuen von Putin am 1. April 2018 präsentierten Waffen und 2019 gab es den Nyonoksa-Strahlenunfall mit ihr mit mehreren Todesopfern. Khinzal (Dagger für die NATO) ist schliesslich die Hyperschall-Rakete, die im Ukraine-Krieg Schlagzeilen machte. Designer ist das russische Verteidigungsministerium und der Manufacturer ist classified – man bekommt bei Wikipedia zumindest Basisinfos. Laut US-Verteidigungsministerium wurde diese Missile aber in Skolkovo entwickelt, der von Hillary Clinton als Außenministerin unterstützten russischen Antwort auf Silicon Valley mit Viktor Vekselberg an der Spitze.

Kundgebung am 24. September 2022

Clinton warb bei Unternehmen in den USA und in Europa dafür, in Skolkovo präsent zu sein; zwar wurde (auch von Vekselberg) eifrig für die Clinton Foundation gespendet, doch die Überschall-Kapazitäten Russlands sind jetzt denen der USA überlegen. Man sieht Verbindungen der Demokraten und der Republikaner zu Russland (und zu China), soll aber stets eine Seite ausblenden. Vekselberg ist ein Stichwort, sich anzusehen, was 2007 in Österreich passierte. Der ehemalige Geschäftspartner von Oleg Deripaska (auch aus Nischni Nowgorod) besuchte nämlich mit Putin und Deripaska am 23. Mai 2007 Österreich. Sie trafen dabei auch Alfred Gusenbauer und unterzeichneten Milliardendeals mit der Strabag, bei der Deripaska einstieg. Auf dessen Wunsch wurde Siegfried Wolf in den Aufsichtsrat der Strabag aufgenommen, dem er bis 2015 angehörte und an der er verdeckt beteiligt ist; Gusenbauer ist seit 2010 AR-Vorsitzender. Wolf half zuvor EADS (Airbus), mit Russland ins Geschäft zu kommen; Irkut entwickelte dann ab 2007 die im Dezember 2021 zertifizierte MC-21, die sich am A320 orientierte. Ab 24. Mai 2007 gab es plötzlich nur mehr Eurofighter-Scheinverhandlungen, die zu einem Vergleich führten, den nicht der zuständige, aber unter Druck gesetzte Verteidigungsminister Norbert Darabos, sondern Gusenbauer wollte. Wenn man hier die Punkte verbindet, gab es auch einen Besuch von Bill Clinton bei einer AIDS-Gala in Schönbrunn am 24. Mai 2007. Er wurde von Gusenbauer und Bundespräsident Heinz Fischer empfangen; eine Million Dollar an Spenden wurden für seine Foundation gesammelt; Novomatic machte allein schon eine halbe Million locker.

„Soldaten für Neutralität“ am 21. September

Man weiss auch, dass Gusenbauer später Novomatic beraten hat und dass deren Gründer Johann Graf bei Rene Benko investierte und die Österreichisch-Russische Freundschaftsgesellschaft unterstützte. Gusenbauer lobbyierte mit dem Deripaska-Geschäftspartner und späteren Wahlkampfmanager von Donald Trump Paul Manafort für Viktor Janukowitsch; an Bord war auch Aleksander Kwasniewski. Dieser sass dann im Verwaltungsrat der Energiefirma Burisma, die u.a. von einem von Janukowitschs Ministern gegründet wurde, mit einem gewissen Hunter Biden. Joe Bidens Sohn erhielt Geld von Elena Baturina, deren Anwalt Gusenbauer-Partner Leo Specht ist und deren verstorbener Gatte Juri Luschkow war. Der einzigartig korrupte Bürgermeister von Moskau war mit Michael Häupl befreundet, der ihn 2007 (sic!) mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen der Stadt Wien ehrte. Baturinas Schwester ist mit dem Mehrheitseigentümer des Mobilfunkers MTS verheiratet, wo nacheinander Wolfgang Schüssel und der eingebürgerte Putin-Berater Walentin Jumaschew dem Aufsichtsrat angehörten.

Vekselberg 2021 zu Skolkovo

Die weiter oben verwendeten Fotos zeigen Kundgebungen, die vor wenigen Tagen in Wien stattfanden und wohlwollend beschrieben oder aber heruntergemacht werden. Der Kontrast zwischen der Aufzeichnung von „Soldaten für Neutralität“ und Verleumdungen seitens Journalisten wie Markus Sulzbacher (hier zitiert) und Michael Bonvalot (hier) könnte kaum grösser sein. Ich wandte mich – bislang ohne Reaktion – an Sulzbachers Chef beim „Standard“ Martin Kotynek, da ich anscheinend in seinen Tweets mitgemeint bin. Doch ich bin weder Staatsverweigerin noch rechtsextrem oder „Corona-Leugnerin“ und mit der FPÖ habe ich auch nichts am Hut. Sulzbacher und seine Kollegen hingegen verschleierten das Kapern der Befehlskette in der Landesverteidigung, das ich anprangerte. Natürlich sollte auffallen, dass es alternative Medien gibt, die Putin viel Verständnis entgegenbringen und die Vertrauen über Kritik an C-Massnahmen aufbauten. Zugleich erweckt der Mainstream aber den Eindruck, als sei er schon Putin-kritisch, wenn er über solche Medien recherchiert. Ein Beispiel ist das Magazin ZAPP von ARD und NDR, das von mir auch Post bekommen hat mit leicht überprüfbaren Infos zum russischen Netzwerk. Es ist natürlich nicht anzunehmen, dass ernsthaft recherchiert und auf Ablenkungsmanöver verzichtet wird. Wie in Teil 1 (siehe dieses Video) bezieht man sich in Teil 2 unten auf den höchst fragwürdigen „Zeugen“ Uwe Sailer gegen Auf1, der ein Hawerer von Peter Pilz und Karl Öllinger ist.

ZAPP über Auf1

Sailer darf so tun, als sei er so furchtbar bedroht und edel und sucht mit der Redaktion das nicht bekannte Studio von Auf1. ZAPP macht sich die Mühe, die Medienbehörde in Wien aufzusuchen und will den finanziellen Background von Auf1 recherchieren. Man ist jedoch nicht bereit, das Sündenregister Sailers anzusehen, der immer wieder andere übel diffamiert und sie virtuell stalkt. Er wird gleich zu Beginn von Teil 2 damit zitiert, dass Stefan Magnet mit Auf1 nur ein Ziel habe: Die Demokratie zu destabilisieren. Wird ZAPP Sailer fragen, warum er mich gemeinsam mit seinen Handlangern verleumdete, virtuell stalkte und bespitzelte und dazu aufrief, mich von einem früheren Wohnort zu vertreiben, nachdem ich schon meine Wohnung in Wien verloren hatte? Das Ziel war, mir noch mehr Schwierigkeiten zu bereiten und mich zu isolieren, weil ich wusste, dass Österreichs Demokratie unter anderem via Subversion im Verteidigungsministerium destabilisiert wird (was auch die Briten so sehen). „Vorbild“ war seine erfolgreiche Hetze gegen eine ehemalige Polizistin, die schwer krank war und in ihrem Dorf aufgrund von Sailers Lügen gemieden wurde und 2015 verstarb. Sailer war noch im Polizeidienst, als er gegen mich erstmals eingesetzt wurde, er ist auch Sachverständiger bei Gericht. Zur Zeit der Diskussion unten war die Koalition zwischen ÖVP und FPÖ auf Schiene und Martin Kotynek war Chefredakteur des „Standard“ geworden.

Putins Trolle „gegen“ Putin?

2017 fand der zweite Eurofighter-U-Ausschuss statt, was für mich auch bedeutete, von Sailer und Komplizen diffamiert zu werden, weil ich wusste, dass Darabos da bloss das Bauernopfer war. Sailers Hawerer Peter Pilz sollte verschleiern, welche Rolle Gusenbauer beim Eurofighter-Vergleich hatte und dass Darabos abgeschottet, bedroht, überwacht wurde (wird). Als ich mich an die Staatsanwaltschaft Wien wandte, wollte der später von der SPÖ Steiermark beschäftigte Sailer-Handlanger Hannes Brandl mit mir reden, was ich ignorierte. Ich habe seither sehr viel recherchiert, worauf ich ZAPP hinwies, und das Muster verdeckter russischer Einflussnahme enttarnt. Dazu gehört auch, dass sich z.B. Bundespräsident Alexander van der Bellen oder die NEOS nur scheinbar gegen Putin stellen und mit ihrer Haltung Österreich schaden. Nun kann man auch Auf1 gut einordnen und muss bei einzelnen Beiträgen immer bedenken, dass sie dazu dienen, sich beispielsweise auf ein Blackout einzustellen. Es geht nicht darum, eine Entwicklung zu verhindern, auch weil falsche Hintergründe genannt werden. Damit aber rennen viele verzweifelt gegen Hintermänner an, die sie nicht korrekt benennen, sodass diese ihre Agenda weiter durchziehen.

Jeder finanzielle Beitrag zu meinen aufwändigen Recherchen ist herzlich willkommen:
Alexandra Bader, Erste Bank, AT 592011100032875894 BIC GIBAATWWXXX

Vielen Dank!

Für Inputs und Feedback etc. bin ich auch telefonisch erreichbar unter +43 (0)66499809540

9 Kommentare zu „Medien im Krieg: Desinformation und Ablenkung

  1. Wir sind alle Zeitzeugen der größten konzertierten Aktion, einen Angriff gegen die menschliche Zivilisation, die es jemals in der Menschheitsgeschichte gegeben hat. Unter dem Vorwand einer seit Jahren geplanten Virus-Pandemie soll die Welt komplett umgestaltet werden, nach dem Leitsatz von Klaus Schwab in seinem Buch nachzulesen: „Sie werden in 10 Jahren nichts mehr besitzen und trotzdem glücklich sein“. Wir sind gerade in der Startphase eines Bevölkerungs- Reduktions- Programmes, diesmal nicht mit Waffen sondern mit einer Spritze. Die Schwarz- Grünen Polit- Versager mit den gekauften Medien hängen sich noch zusammen, doch sie werden gemeinsam untergehen. Denn eines ist schon heute klar, wenn wir schließlich eines Tages verarmt, kollektiviert, zensiert, überwacht und Ihrer Freiheit beraubt in einem ökosozialistischen Maßnahmenstaat der Marke DDR 2.0, UDSSR aufwachen werden, es aber weiterhin, wie seit der Evolution die Grippe geben wird, für die es NIE (aufgrund der jährlichen Mutation!) eine wirksame Impfung geben wird und das Klima sich weiter wandelt, dann werden wir alle feststellen, dass das unser geringstes Problem ist. Bedanken können wir uns bei den linksgrünen Politdarstellern Kurz, Kogler, Reisinger und Wagner, die dann längst irgendwo im Ausland bei den Verursachern der Pandemie untergetaucht sein werden! Wie es uns Kurz gerade vorzeigt! Es gibt jedoch noch eine Chance, unsere kollektive Selbstzerstörung zu verhindern, indem wir uns bei den nächsten Wahlen, so wie in Tirol begonnen, die Parteien den oben genannten Figuren die Stimme entziehen.

    Gefällt mir

      1. Da schlage ich vor, das Buch von Alexander Dugin „Das große Erwachen gegen den Great Reset“ zu lesen, der als Vordenker Putins gilt. Vielleicht genügt eine Leseprobe! Wer Putin und seine Geopolitik verstehen möchte, solle dieses Buch lesen!! Da ist das meiste konträr zu den WEF- Marionetten von K. Schwab! Dass Putin einmal im WEF war, war nach Röper nachweislich eine mediale Manipulation!

        Gefällt mir

  2. Es ist eben nicht das, als was es an der Oberfläche erscheint:

    https://tkp.at/2022/09/26/melonis-verbindungen-zur-us-elite/

    Wir hatten doch gerade auch die Verbindungen von Trump, Biden und Clinton zu Russland….

    Auch das erscheint bei Tkp.at:

    https://tkp.at/2022/09/26/italien-wahl-sieg-von-giorgia-meloni-schwere-niederlage-der-globalisten-und-eu-buerokraten/

    Herausgeber Peter F. Mayer kandidierte übrigens 2017 für die Liste Pilz.

    Ausserdem:

    https://www.politico.com/newsletters/global-insider/2022/09/26/giorgia-melonis-radical-transatlantic-playbook-00058787

    Der Widerspruch löst sich auf, wenn man meinen letzten Artikel kennt und dann selbst weiterrecherchiert.

    Gefällt mir

  3. Hier sieht man, wie das erzeugt wird, was wir zu wissen meinen:

    Der finnische Premier zu Putin, der sich 2 Jahre lang wegen C isoliert habe. Daher wohl completely out of touch with reality. 2 Jahre war Gorbatschow wegen C zur Sicherheit in einem Krankenhaus in einer Suite.

    Die Ukrainer nehmen so viel auf sich, deswegen müssen wir auch. Und Italien ist besorgniserregend, aber andererseits wird dort Geld von der EU gebraucht.

    Das alles nehmen viele wohl ernst..

    Gefällt mir

  4. Liebe Frau Bader, was heisst das nun im Klartext?

    Sind die Medien main und alternativ nun unterwandert von Russen oder den Amerikanern?

    Was bringt es einen noch überhaupt etwas im www Zu lesen?

    Ständige Angst erzeugt Angst, mehr lese ich nicht mehr da raus!

    Gibt es da eventuell eine übergeordnete Obrigkeit die beides vereint und uns nur von den wesentlichen Dingen wie Nächstenliebe usw. Abhält!

    Ich habe mittlerweile das Gefühl das was gerade passiert nicht das erste mal auf dieser Erde passiert ist, nein ganz im Gegenteil!

    Habe echt schwerte Vedenken das gar nix ist so wie es uns grad allen erscheint und nur eine große Illusionen unsere selbst ist.

    Habe das Gefühl wir schaffen uns gerade selbst ab! Und die Ironie dabei ist das alle nur noch einen bloeden breiten Grinser in ihren Gesicht haben und meinen sie haben recht(dazu gehöre ich ja auch).leider!!!

    Teile und Herrsche, aber was dann?

    https://www.effektiveraltruismus.de/bibliothek/warum-kluge-menschen-dumme-dinge-tun

    Gefällt mir

  5. Wo lesen oder hören wir von den zig Tausend Bauern, die in Holland die Autobahnen blockieren? Wo lesen oder hören wir von den zig Tausend Demonstranten, die vor dem EU Gebäude gegen die Teuerung und Energiepreise demonstrieren? Wo lesen oder hören wir von jenen Demos in der Ostukraine, die für den Anschluss an Russland demonstrieren? NEIN! Es ist dem Mainstream seit Jahren verboten, die Wahrheit zu bringen, denn dafür, die Wahrheit in LÜGEN umzuschreiben, gibt es „Bestechungsgelder“ in Millionenhöhe. Wer allerdings noch immer diese Lügengeschichten liest und hört und sie noch dazu glaubt, das sind dann jene Kälber, die sich im Volksmund den Schlachter selber aussuchen!!! Wer diese Lügen glaubt, der geht auch nicht zur Wahl und gibt daher auch die einzige, demokratische Möglichkeit aus der Hand, dieses „Menschheitsverbrechen“ Corona Massenimpfung mit einer Spritze, die laut Datenblätter der Erzeuger voller giftiger Substanzen besteht, die nur für Forschungszwecke erlaubt sind und mit dem Totenkopf- Etikette gekennzeichnet sind. Wer sich eine mRna- Gen- Spritze verpassen lässt, handelt „GROB FAHRLÄSSIG“ d.h. Russisches Roulette gegen den eigenen Körper!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..