How to deal with Putin’s Agents among us

It is very common today that people accuse each other of being Putin’s agents or at least useful idiots. In general this is seldom based on an in-depths analysis with a wide range of details forming a complex picture. Usually the level of already successful subversion which dominates the discourse is underestimated or folks are not aware something like that exists. It is indeed eye-opening to listen today to the dire warnings of KGB defector Yuri Bezmenov who described the dangers of ideological subversion in the 1980’s. We see the results with wokeism and cancel culture which distract us as indivuals and as citizens of a nation. Bezmenov recommended to watch what happens at universities and forget about the Hollywood nonsense of James Bond movies. Armchair agents in mainstream media use to do the exact opposite and boast about it with clichees when a story about a female GRU agent in Naples is published.

Bell¿ngcat did excellent research and the article on Maria Adela Kuhfeldt Rivera (a false identity) really is worth reading. She posed as a jeweller (though pieces she offered seemed to come from China) to get access to society and hopefully meet NATO officers stationed in Naples. What „Der Spiegel“ promises with a big team in a cover story on „Putin’s saboteurs – How Putin’s agents undermine Germany“ becomes partly true as Adela was somebody’s agent next door („How good do you know your neighbour?“ a newsletter asks). It stimulates a vague feeling of danger and at the same time draws a line between possible agents and our everyday life. What is a remarkable piece of investigation by Bell¿ingcat shows how a certain kind of agents operate. It is not the overall picture from our perspective but it is a vital contribution to it. We need counterintelligence based on the degree of penetration of our countries by Russian intelligence – and this is about high-ranking politicians, military, economy, media, administration, intelligence services, NGOs etc. You’d bet „Der Spiegel“ and those journalists who admire their colleagues would not connect all the dots but continue to force the covert Russian agenda.

„Der Spiegel“ and Russian agents

In the report below by „60 Minutes“ (Australia) Bell¿ingcat explains how movements of Russian agents with data traces nobody can avoid completely are reconstructed with intense efforts. And they mention that GRU agents are sent on missions to kill targeted indivuals especially with poison. After Darya Dugina was killed in a car bomb blast most speculations saw her father Alexander Dugin as the real victim who only escaped in the last minute by changing the car. Russian Expert Yuri Felshtinsky points at the hallmarks of a GRU execution as often family members are in the focus. Dugin (whose father was a GRU officer) has a reputation of being unruly, difficult and making enemies even in organisations he joined (see also this analysis of the „Moscow Times“). Felshtinsky says that several Gazprom managers and their relatives were the target of assassinations and assassination attempts as Gazprom has strong GRU ties. Gazprom was on board of Austrian construction company Strabag and has an office at Teinfaltstrasse/Löwelstrasse in Vienna close to the Social Democrats. Former chancellor Alfred Gusenbauer has KGB ties and is business partner of oligarch’s lawyer Leo Specht; until 2017 their office was in the same building as Gazprom’s (see photo here and some details explained). As far as Strabag is concerned in 2007 oligarch Oleg Deripaska (who by the way is accompanied by GRU) acquired shares and Gusenbauer in 2010 was elected chairman of the board of auditors. Strabag made deals with Vladimir Putin and oligarch Viktor Vekselberg as well and built among others the Olympic village for Sotchi 2014.

Bell¿ngcat tracks agents

In 2018 Austria could no longer ignore tips of British intelligence that the retired officer Martin Möller had been a GRU spy in the defence ministry until 2013 and still working for them afterwards. Neither in his trial nor in media the situation in the ministry played a role although Norbert Darabos (minister from 2007 to 2013) was/is sealed off, under total surveillance and threatened (there is a US embassy cable of 2008 about Darabos published by Wikileaks with some interesting details). British diplomats say the ministry is so much undermined that it is practically a department of GRU. That Darabos by no means should dare to act like a minister according to the constitution was even expressed in a threat posting (in the newspaper „Die Presse“ whose editor Rainer Nowak is a friend of Gusenbauer and belongs to the Russian network). A cabinet chief „played minister“ illegally executing unlawful orders from Russian intelligence. He sealed the cabinet completely off against NATO and even ambassadors had to wait very long to speak to Darabos. Others could never talk to him and were threatened and smeared by the cabinet chief if they still thought the minister is the minister. When Darabos changed to Löwelstrasse in 2013 as a party manager – with the grip of the GRU nearby – the back row SPÖ politician Gerald Klug should play the minister statist role while still Russia ruled via cabinet chief. Media like „Kleine Zeitung“ (Michael Jungwirth see below is among their staff) were as usual Putin’s henchmen and portrayed Klug as „even of military appearance“ while Darabos in contrast was (of course not under pressure by Russian intelligence but) „not interested in the military“.

Michael Jungwirth admires „Der Spiegel“

After „Der Spiegel“ published its story „Euronews“ reported about Russian large scale military espionage efforts in Germany. This is the task of Militärischer Abschirmdienst with the strange acronym MAD; this agency equals Abwehramt in Austria. AbwA never gave the strawman cabinet chief a security clearance and it at the same time never protected Darabos as the commander of the army. The former head of AbwA Ewald Iby confirmed many of my findings and gave several cryptic hints; he said that I’d never have any chance against „them“. I wanted to ask him if „they“ are Putin’s people and if he works for them but as he died of sudden heart failure I couldn’t talk to him again. Then he was the deputy of AbwA chief Rudolf Striedinger who later became head of the Pandemic coordination on state level and is now chief of general staff. Striedinger had to cover that Airbus was attacked via Austrian defence ministry on behalf of Russian interests. It comes to no surprise that the Club de Berne deeply mistrusts Austrian intelligence forces; another example is involvement in the Wirecard affair affecting politicians, army and police and tied to the Russian network. A new piece of „The Insider“ investigates GRU failures might remind us that they got secret OPCW documents on Novichok thanks to Jan Marsaleks contacts in Austria.

A critical view

„Der Spiegel“ focuses on Russians instead of unveiling domestic persons helping an enemy power to achieve its goals. To some degree this might be useful as common people are not aware of techniques of manipulation that could be applied to them or how to recognize a cover story. At the same time it diverts attention from three pretty raw categories of domestic helpers: perspective agents (who climbed up the ladder slowly and sometimes faster), supporters (entrepreneurs, philantropists etc. who are fully aware that they cooperate with Russian intelligence; they give tips whom to recruit) and useful idiots (who are unaware of the true nature of the cause they support and may achieve more in their naivety as a perspective agent). To make the picture complete some folks realize something must be wrong and are distracted, attacked from behind or set under pressure. There is an immense lack of awareness of manipulation methods and how easy it is to lure many of us into a trap when triggered. As Bezmenov once described it the perception of reality is constantly changed in a proces of demoralization (followed by a period of destabilization, then crisis and then normalization in a new normality). Without the ability to stick to reality and being conditioned emotionally via stimulus and reward people can’t understand proven facts any more. They cheer politicians with known ties to Russia and China who did everything to create a crisis but are presented as saviours in mass media.

PS: I have been in the Green Party for a certain amount of time where I witnessed that it was taken away from us – ordinary people who wanted better politics. There was an undercurrent of hidden influence but it was taboo to speak about it, to confront those standing for it. I realized that the party was instrumentalized by an intelligence agency (a hostile takeover) and attribued it among others to the long time Member of Parliament Peter Pilz and the present Austrian President Alexander van der Bellen. Having so experienced a (Russian) intelligence front (there are many) I know how hard it is to resist as you need others who realize it and are not cheated, manipulated and pacified again in the next moment. My blog is pouring out many verifiable details on a complex picture with the characteristics of Russian intelligence operations. As Bezmenov once said demoralized people don’t react to authentic proof but I continue showing it to them….

Diese Recherchen erfordern sehr viel Aufwand und sind in dieser Form einzigartig. Es ist immer notwendig, alles neu zu bewerten und weitere Puzzleteile zu einem sehr komplexen Bild hinzuzufügen. Davon profitiert jeder, der mit einzelnen Bereichen in Berührung gekommen ist oder der sich fragt, wie etwas einzuordnen ist. Als Grundlage für weitere Recherche, für parlamentarische Untersuchungen, für Ermittlungen der Justiz eignet es sich auch sehr gut. Es kommt oft darauf an, durch Zufall an eine mögliche Verbindung überhaupt mal zu denken, um sie und einiges mehr zu finden.

Jeder finanzielle Beitrag dazu ist herzlich willkommen:
Alexandra Bader, Erste Bank, AT 592011100032875894 BIC GIBAATWWXXX

Vielen Dank!

Für Inputs und Feedback etc. bin ich auch telefonisch erreichbar unter +43 (0)66499809540

23 Kommentare zu „How to deal with Putin’s Agents among us

  1. Aktuell bringt der „Spiegel“ diesen Beitrag zum „Sturm auf den Reichstag“:

    Mit dem Wiederholen von Begriffen wie „Coronaleugner“ und „Hygienemassnahmen“ und der Gleichsetzung von Protesten mit Rechtsradikalen und Reichsbürgern wird natürlich Framing betrieben (deren Äusserungen seien „typisch für die Szene“).

    Doch es ist auch unter dem Aspekt von Putins Agenten interessant, denn etwa bei Minute 8 wird Rüdiger Hoffman gezeigt, der bei der NPD war und wegen eines Anschlags auf ein Asylbewerberheim verurteilt wurde. Er schwenkt beim Reden eine Fahne mit dem St. Georg als russisches Symbol.

    Bei Minute 11 sieht man eine Kundgebung vor der russischen Botschaft mit „Putin, Putin!“-Rufen und dann geht es zum Reichstag.

    Es werden auch genüsslich Telegram-Postings analysiert, die zeigen, wie weit man abdriften kann, wenn man den Inszenierungscharakter bei C-Massnahmen erkennt, aber sofort mit Unsinn eingefangen wird.

    Sowohl die Berichterstattung von „Spiegel“ und Co. als auch das Stimulieren dieses Abdriftens tragen die gleiche Handschrift.

    Gefällt mir

    1. Ist mir auch aufgefallen – es könnte ein Serverproblem sein. Andererseits aber fragt sich, welcher Server denn nicht auch am Wochenende gewartet wird….

      Gefällt mir

    2. Ich hab gestern gelesen, dass ein Filter für Webseiten sozusagen zu scharf gestellt ist, sodass einige nicht erreichbar sind, die es nicht treffen sollte….

      Gefällt mir

      1. Zu „scharfer Filter“? Vielleicht auch ein „Warnschuss“?
        Egal, „wir“ werden es kaum erfahren.
        Danke für die Antwort!

        Gefällt mir

      2. Ich hab mir den Begriff nicht gemerkt – es ist mir nicht so wichtig, denn die Macher der Nachdenkseiten, denen mein Name durchaus etwas sagt, waren nie auch nur im Mindesten mit mir solidarisch.

        Gefällt mir

  2. Jetzt Putin und Russland die Schuld an der Krise in die Schuhe zu schieben ist eine absichtliche Täuschung der USA und der NATO-STAATEN. Hätte der Westen sich an den Vertrag 1991 gehalten, die NATO nicht über die Grenzen Deutschlands auszudehnen wären wir nicht dort, wo wir heute sind. Seit dem hat der Westen klaglos den Morden des Asow- Terrors (NAZIS) an Russen im Donbass zugesehen und haben diese NAZIS auch noch mit Milliarden unterstützt !! Hätte der damalige Vize Präsident Biden und Soros 2014 nicht den Maidan betrieben, wären wir auch nicht in dieser Situation. Auch jetzt, 2021/2022 haben die USA / Biden vor ein paar Monaten die Sicherheitsgarantien Russlands abgelehnt und damit den Einmarsch Russlands herausgefordert. Wenn man nun WIRKLICH FRIEDEN wollte, könnte der Westen (besonders die USA) nun endlich auf Russland zugehen und mit Diplomatie und natürlich auch Zugeständnissen (Neutralität!) für Russlands Sicherheit den FRIEDEN erreichen! Aber genau das wollen sie nicht, sie wollen Europa als Kriegs- Schauplatz missbrauchen und Russland zerstören!! Es gibt noch immer geisteskranke Träumer in den Regierungen, die glauben allen Ernstes, dass Putin verlieren wird. Aber Österreich und Europa werden wirtschaftlich in den Keller fallen ohne Gas, Öl und Exporte nach Russland! Noch freut sich die angeschlagene USA, die sich nur durch Waffenverkäufe noch am Leben hält, nicht ahnend, dass sie gerade einen riesigen Wirtschaftsblock als Konkurrenz geschaffen haben. Für Österreich heißt das, Ausstieg aus dem Wirtschaftskrieg und ein Neustart mit einer qualifizierten Regierung, die den Scherbenhaufen beseitigen kann!!

    Gefällt mir

  3. Hier wird gut zusammengefasst, was bei der Maria Adela-Story verdächtig schien:

    https://news.clearancejobs.com/2022/08/26/another-russian-gru-illegal-exposed-in-europe-this-time-in-italy/

    Es geht u.a. um die so dick aufgetragene peruanische Legende und darum, dass die Agentin eine Passnummer einer Serie verwendete, zu auch die Skripal-Attentäter 2018 gehörten. Adelas Einsatz wurde daher 2018 abgebrochen; sie verschwand und behauptete vorher noch auf Social Media, dass sie an Krebs erkrankt sei.

    Der Einsatz solcher Agenten ist mit viel Aufwand und Zeit verbunden – wie einfach ist es hingegen, wenn z.B. Politiker in einem Zielland für russische Geheimdienste tätig sind.

    Gefällt mir

  4. Targeted Killing for Putin:

    https://nypost.com/2022/08/27/two-shocking-deaths-are-right-out-of-putins-assassination-playbook/

    Was Österreich betrifft, übernahm 2015 der russische Offizier Oleg Kotkov das Aufsichtsratsmandat von Siegfried Wolf bei der Strabag (der dort auf Wunsch Deripaskas war).

    Später übernahm Ksenia Melnikova von der Gazprom in Wien, die zuerst bei EY in Moskau war. EY „prüfte“ bekanntlich Wirecard und Jan Marsalek lebt in Moskau unter dem Schutz der Geheimdienste

    Wirecard und die österreichisch-russische „Freundschaft“

    Es sei daran erinnert, wie sich Haselsteiner im Ibiza UA wand z.B. was seine viel zu niedrig angegebenen Spenden für die NEOS betrifft (die auch Markus Braun von Wirecard unterstützte)

    Ibizagate und Haselsteiners Netzwerk

    „Bisher nicht bekannte Geldgeber Benkos“, bei dem auch Haselsteiner investiert

    https://www.derstandard.at/story/2000131911125/bisher-nicht-bekannte-geldgeber-bei-benkos-signa-holding

    Die Userkommentare sind auch sehr interessant.

    Deripaskas Partner Wolf ist verdeckt an der Strabag beteiligt:

    https://profil.at/wirtschaft/das-verdeckte-strabag-investment-von-siegfried-wolf/402029414

    Man denke daran, dass Wolf ÖBAG-Chef werden sollte und AR-Vorsitzender der Sberbank Europe war. ÖBAG-Chefin ist jetzt Edith Hlawati von Cerha Hempel, die die Sberbank Europe vertreten…

    Gefällt 1 Person

  5. Der Corbett Report hat ein Video über Henry Kissing verfasst. Er bezeichnet Kissinger als KGB Agenten „Bor“. Kissinger hat auch für die CIA gearbeitet. Wenn das stimmt- es gibt auch Artikel dazu im Netz- dann sitzt der Doppelagent an der Spitze des Systems. Kissinger ist gerade von Herbert Kickl zitiert worden.

    Gefällt mir

    1. Es spricht viel für Kissinger als russischen Agenten. Er kann ein Dreifach-Agent sein, dh ein von der CIA angeworbener russischer Agent, der den Amerikanern vormacht, ein Doppelagent zu sein, während er nur Russland dient.

      Gefällt mir

      1. Michael Flynn – der auch mit der Qanon Operation in Verbindung gebracht wird – hat laut Wikipedia einen Vortrag vor der russischen GRU gehalten.

        Tulsi Gabbard hat auf RT RUSSIA gesprochen, auch Charles Ortel, der viel mit Jason Goodman gemacht hat, war im russischen Fernsehen. Da läuft einiges. Und das schon lange.

        Holen Sie sich Outlook für iOShttps://aka.ms/o0ukef ________________________________ Von: Elisabeth Anintah-Hirt anintah@msn.com Gesendet: Monday, August 29, 2022 11:10:50 PM An: comment+eqz79d5s_truho_m_d560d95qzya6@comment.wordpress.com comment+eqz79d5s_truho_m_d560d95qzya6@comment.wordpress.com Betreff: Re: [Neuer Kommentar] How to deal with Putin’s Agents among us

        Es gibt ein Buch zum Thema Kissinger von Frank A. Capell : Henry Kissinger Sowjet Spy. Ich seh’s mir mal an. Gibts gratis auf archive.org.

        Holen Sie sich Outlook für iOShttps://aka.ms/o0ukef ________________________________

        Gefällt mir

  6. Freunde ? Agenten sucht ihr;;;!!!!????
    Die gibts in der Politik…! Zeigt mir bitte die Politik?
    Die Mafia hat keine Agenten !
    Jeder kann nuetzlicher Id..t fuer die Mafia werden !

    Auch ein netter Schulkamerad aus dem Theresianum!
    https://kurier.at/chronik/wien/wiener-anwalt-heisse-spur-im-entfuehrungsfall/806.819

    Wir alle laufen mit dem 3d scanner rum damit wir diesen Typen da
    die Landkarten erzeugen auf denen die laufen werden !
    Kommt macht mal schoen eure Selfies…..!

    Die werden dafuer sorgen dass ihr gegen die grosse Mafia schoen den Mund haltet !

    Die werdet ihr tragen…denn Microsoft Windows 10 hat die Technologie
    von Patenten von TS 7 das eingestellt wurde und ge open sourced wurde!

    http://embodycorp.com/

    ach ja und da gehts weiter dann…….
    https://ascentaerosystems.com/gur-kimchi-joins-ascent-aerosystems-board-directors/

    Ja Tschechische Psychologie halt……! Warum arbeiten Tschechische Psychologen in der IT Branche.?…. Warum arbeiten deren Programmierer
    an 3d scanner software und versterben ploetzlich ( Reality capture)???? Ja Fragen ueber Fragen ????
    Die Daten gehoeren euch ?????
    Nope !!!!!!!!!
    Der FIRMA !

    https://enseignants.lumni.fr/export/player/00000001807

    Elon Musk:

    Schaut mal welch huebsches Buch der Mann mit den vielen P(b)esos in violett
    wir da sehen????
    https://www.alamy.com/usa-washington-amazon-com-president-jeff-bezos-with-stacks-of-books-image4766926.html

    Ja Fragen ueber Fragen……!!!!!!
    Warum hat die Oesterreichische Polizei am Stubenring Anfang der 2000 er Jahre nicht reagiert ????
    Dafuer hats 2005 fuer mich im AKH Broesln gegeben die ein Notar loesen musste die ein kleiner W…. namens … nennen wir ihn Brueno ( dahinter stecken auch alte Feinde meines Grossvaters) angezettelt hatte…!
    Ja da gibts einiges zu sagen ….! ;p

    Ja die Ruhe kehrt nur ein wenn der Wille da ist……..der ganze Wille….
    Ja die Menschenrechte………!!!!!

    Gefällt mir

  7. Dass Bill Gates Medien finanziert, ist kein Geheimnis.(Nachweis!) Im Oktober 2021 hat die Bill and Melinda Gates Foundation mitgeteilt, dem Spiegel wieder fast drei Millionen Dollar zu überweisen. Wozu? Natürlich um Panik zu verbreiten(Bergamo- Särge!) und dienlich zu berichten!!! Die Bill and Melinda Gates Foundation wird von den Medien als Organisation dargestellt, die die Welt ganz uneigennützig retten möchte und sich für viele sehr edle Projekte einsetzt. Die Botschaft ist: „Bill Gates gibt sein Vermögen zur Rettung der Welt aus!“ Die Bill und Meldinda Gates Foundation bezahlt den Spiegel regelmäßig und nun bekommt der Spiegel weitere fast drei Millionen Dollar von Bill Gates überwiesen. Spiegel-Leser wissen davon bisher noch nichts. Es ist das Geschäftsmodell von Philanthropen: Vordergründig wird ihr Vermögen zur Rettung der Welt und für edle Projekte ausgeben aber es ist nicht wahr, denn während Bill Gates sein Vermögen angeblich mit vollen Händen ausgibt, um die Welt durch Impfungen und was weiß ich noch alles zu retten, wird Bill Gates trotzdem immer reicher. Der Trick, den alle „Philanthropen“ nutzen, ist relativ einfach zu verstehen: Die Bill and Melinda Gates Foundation hat ihr Vermögen in Aktien der Firmen angelegt, die an den Projekten, die Bill Gates fördert, Geld verdienen. Ein Beispiel: Am 4. September 2019, also gerade mal vier Monate bevor der erste Covid-19-Fall bekannt wurde, hat die Stiftung von Bill Gates eine erste Kapitalbeteiligung an BionTech verkündet. Bill Gates investierte 55 Millionen Dollar in BionTech- Aktien und das Investment sollte auf 100 Millionen Dollar ausgebaut werden. Dass aus diesen 55 Millionen- viele Milliarden werden, mussten wir uns als Versuchskaninchen impfen lassen. So läuft das mit den Big Spendern ab und so wird aus Millionen Milliarden gescheffelt!!!!

    Gefällt mir

  8. also hier nochmals aufgeteilt in mehrere mails damits moeglicherweise die Zensur unterfliegt …….
    wer an Politik glaubt : ) ……. das ist aber nix Politik…..dazu muesste man ein Programm haben…..ist leider nix….!
    Das ist Mafia!
    Nuetzlicher Freund der Mafia……
    da kommst leicht in das Getriebe wie dieser ehemalige Kollege aus dem Theresianum….
    https://www.profil.at/wirtschaft/akte-rebasso-10671153

    https://www.vienna.at/neue-details-um-getoeteten-wiener-anwalt-erich-rebasso-bekannt/6117439

    Gefällt mir

  9. Der deutsche Ex-General Vlad wird in einer Twitter-Diskussion zur „Spiegel“-Story von manchen als „russischer Agent“ bezeichnet. Er spricht ein paar Wahrheiten aus, die man nicht gerne hört (wenn man sich nämlich einreden will, dass die Ukraine eh unmittelbar vor einem Sieg stehe):

    Er erwähnt den Ringtausch – ehemaliges Ostblock-Land liefert russische Ausrüstung an die Ukraine und bekommt dafür Bundeswehr-Bestände – und stellt fest, dass die Bundeswehr so immer weniger Material hat, nicht mehr verteidigungsfähig sei. Da sollte er doch Lunte riechen.

    Ausserdem beklagt er, dass nur 20% der Deutschen das Land mit der Waffe verteidigen würden (es sind bei uns auch nicht mehr), es aber eben ein Land sei, in das Millionen kommen. Dass der Eindruck erweckt wird, dies sei erwünscht, kommt nicht zur Sprache.

    Er sagt aber, dass die Vorstellung illusorisch ist, dass die Krim wieder zur Ukraine gelange. Und das ist manchen unangenehm.

    Gefällt mir

  10. Weil eben Michail Gorbatschow und Hans Christian Ströbele gestorben sind, ein paar nicht so bekannte Anhaltspunkte zu beider Einschätzung. Bei Ströbele denke man an das Sozialistische Anwaltskollektiv und an die „taz“; Berührungspunkte zu unserer Politik gibt es bei Ibizagate:

    Ibiza: Warum Stephanie Krisper nicht aufdeckt

    Ibiza-Video: Der gespaltene U-Ausschuss

    Bei Gorbatschow ist davon auszugehen, dass mitnichten „der Westen“ gewonnen hat. Hier geht es auch um seine Rolle bei der Weichenstellung zu der Situation, die wir heute haben:

    Die Büchse der Pandora öffnen…

    Wladimir Putins verdeckter Krieg

    Deutschland, Österreich und DDR 2.0

    Unsere Zukunft: Armut für fast alle?

    Man wird in diversen Nachrufen auf beide Personen wohl wenig finden, das ihr offizielle Rolle mit Skepsis betrachtet.

    Gefällt mir

  11. Da Sie sich mit geheimdienstlicher Tätigkeit befassen, ist die folgende Neuerscheinung vielleicht für Sie interessant:
    Gerd R. Polli: Schattenwelten. Österreichs Geheimdienstchef erzählt (Ares)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..