The Corona Diaries (10): 3. April 2020

Es ist schwer, in den Zeiten von Plandemie und Verdummungspflicht noch den Humor zu bewahren – aber wie sollte man eine Meldung wie diese ernstnehmen: „Kurz und Kogler rufen Bevölkerung zum Durchhalten auf“. Ehrlich wäre es zuzugeben, dass sie  sich in etwas verrannt haben, was noch ein relativ freundlicher Verdacht wird. Denn wir könnten auch todernst fragen, ob sie bewusst fremden Interessen dienen, um Österreich vollkommen zu destabilisieren. Man stelle  sich einfach vor, was mit Bildern wie jenem unten signalisiert wird, denn es ist eine sofort erkennbare komplette Veränderung eines Landes, die man nicht auf die leichte Schulter nehmen darf. Inzwischen ist immer mehr darüber bekannt, wie mit Corona-Zahlen manipuliert und jongliert wird, sodass das Argument wegfällt, dass „sie“ es ja nur gut meinen würden. Welch sinistre Absichten verfolgt werden, kann man mit einem für Deutschland und Österreich (und die USA) relevanten Beispiel gut darstellen:

„René Benko weilt derzeit in seinem Chalet am Arlberg und kommuniziert nahezu rund um die Uhr. Die Corona-Krise hat ihn bei den Fusionsbestrebungen in seiner deutschen Handelssparte zu Frühlingsbeginn eiskalt erwischt. Die Schließung der Filialen von Galeria-Karstadt-Kaufhof beschert der Signa-Gruppe derzeit einen kolportierten Umsatzverlust von 80 Millionen Euro. Pro Woche. Zu Wochenbeginn, also Ende März, ist der Versuch vorläufig gescheitert, Galeria-Karstadt-Kaufhof mit einem Notkredit der deutschen Staatsbank KfW auszustatten – laut Wirtschaftswoche war es um eine Größenordnung von 500 Millionen Euro gegangen; ausgerechnet die Banken, die lediglich 10 Prozent des Risikos übernehmen hätten sollen, wollten das Risiko laut dem Wirtschaftsmagazin nicht mittragen.“ Wer gerne Puzzles zusammenfügt, kann Listen an bekannten Unterstützern und Geldgebern Benkos nachgehen; dabei bleibt vieles noch im Dunkeln. Es ist für ihn und seine Hintermänner aber sehr unangenehm, dass Deutschland verständlicherweise aufgeklärt werden will, wenn Staatsknete für Kaufhof und Karstadt abgedrückt werden soll; in Österreich erfolgt dies in Form von Kurz(sic!)arbeit bei Kika/Leiner.

Maulkorb für Kurz via „Bild“?

 

Benko und seine Gäste in Lech nehmen es natürlich auch nicht so genau mit Quarantäne, doch wir sehen uns einmal ein paar Details zu seinen Geschäften an. Diese werden von der Raiffeisen Bank International, der Sberbank Europe, der Bank of China und anderen ermöglicht; unter den Investoren der Signa Holding finden wir auch Ex-Bundeskanzler Alfred Gusenbauer und Hans Peter Haselsteiner. Mit anderen Worten sollte sich der Bundesnachrichtendienst einmal das FIrmenkonstrukt und die Involvierten ansehen, ehe der deutsche Staat Benko grünes Licht gibt. Vor einem Jahr machte Bundeskanzler Sebastian Kurz einen Staatsbesuch in den Vereinigten Arabischen Emiraten und wurde unter anderem von seinem Freund Rene Benko begleitet. Als Kurz noch Außenminister war und der Kanzler Werner Faymann hieß, besuchten Benko, Bundespräsident Heinz Fischer, Gusenbauer und andere das Bilderberg-Treffen in Telfs (2015). Sieht man sich Netzwerke an, sind alle miteinander mehrfach verbunden; etwa wenn Benkos Beziehung zu Lech am Arlberg damit begann, dass er 2010 dort in einem Luxushotel von Oligarch Oleg Deripaska heiratete, später ein Bauernhaus zu einem Chalet umbaute,

„Österreich“ am 2. April 2020…

Deripaska ist 2007 bei der Strabag und bei Magna International eingestiegen; an der Strabag ist auch Raiffeisen beteiligt; deren Obmann Erwin Hameseder ist stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender; der AR-Vorsitzende heißt Gusenbauer. Für den Wahlkampf der „neuen“ ÖVP 2017 mit Sebastian Kurz an der Spitze, der zuvor die Koalition mit der SPÖ aufgekündigt hatte, spendete auch Siegfried Wolf namens Russian Machines, einem Deripaska-Konzern. Wolf ist dort Aufsichtratsvorsitzender, ebenso bei der Sberbank Europe, die Benko Kredit zur Übernahme von Online-Händlern gab; die Sberbank-Tochter gilt auch als Front des KGB-Nachfolgers SWR. Als Wolf CEO von Magna war, wollte man mit der Sberbank Opel erwerben, was jedoch scheiterte; zu seiner Zeit wurde aber mithilfe von Magna der russische Markt für EADS (heute Airbus) sondiert. Dies gilt der Eurofighter-Affäre eine komplett andere Wendung, da man bislang einem Narrativ folgte, das jedwede russische Komponente, ja überhaupt verdeckte Einflussnahme ausschloß. Interessant auch, wer jetzt Produktionen wieder hochfährt, zum Beispiel Magna, die Strabag ist wieder voll auf ihren Baustellen präsent; Novomatic hat Kurzarbeit eingeführt, obwohl man 2019 nach nicht so tollen Jahren in der Gewinnzone war.

„Österreich“; 30.3.2020. Anschober und Kurz

Die Justiz ist aber sowieso ein Kapitel für sich, auch weil sie Benko mit Samthandschuhen anfasst und Kurz ein Bezirksgericht an einem Wochenende für einen Benko-Deal aufsperren ließ. Wenn man sich heute die Aufnahmen des letzten „Törggelen“ Benkos im November 2019 ansieht, bekommt das Posieren auch politischer Prominenz wie vor einer Sponsorenwand neue Brisanz. Wem gehört zum Beispiel SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner, die ganz Österreich zum Risikogebiet erklären will? Ein „Törggelen“-Foto von 2014 verwende ich gerne, um  Hintergründe zu veranschaulichen: Wir sehen Gusenbauer, Wolf und Dieter Böhmdorfer, der sowohl Benko als auch den Oligarchen Dmytro Firtash vertritt, der wiederum mit Raiffeisen Geschäfte machte. Im Jahr der Sanktionen gegen Russland regierten noch SPÖ und ÖVP; danach ging es kontinuierlich für die SPÖ bergab, während Kurz jetzt in Richtung absoluter Mehrheit unterwegs ist, die Grünen nur ein Anhängsel darstellen. Man fragt sich, ob Journalisten so naiv sind oder bewusst ihre Rolle vershleiern, wenn sie z.B: auf Twitter posten: „Österreich auf dem Weg in die Staatswirtschaft – hätte niemand vor 1 Monat für möglich gehalten. Noch dazu durch eine Regierung, die wirtschaftspolitisch nicht links verortet ist.“

Gusenbauer, Wolf und Böhmdorfer

Ich meinte dazu: „Wenn wir Geheimdienste hätten, könnten sie uns sagen, warum das so ist“, was eine Anspielung auf das Versagen der Bundesheer-Nachrichtendienste ist, die eine PsyOp erkennen müssten, wenn sie vor ihrer Nase stattfindet. Was wird real übrigbleiben, wenn Unternehmen, je kleiner sie sind, das Überleben umso schwerer gemacht wird? Und wenn die Arbeitslosigkeit binnen Wochen sehr stark angestiegen ist, was natürlich auch anderswo festzustellen ist? Dass man andere Parteien bestenfalls als kontrollierte Opposition bezeichnen kann, macht auch der Tweet von Rendi-Wagner zur heutigen Parlamentssitzung deutlich, die unter bizarren Umständen stattfand. Es waren nicht alle Abgeordneten im Saal und man trug diese unsäglichen Masken, die uns China-Feeling vermitteln sollen. Und natürlich wurden wieder „Corona-Gesetze“ en masse beschlossen, eine Praxis, die Lothar Stix in einer Analyse sehr gut als gefährlich beschreibt. Es werden nicht nur verfassungswidrige Gesetze beschlossen, auch das Vorgehen der Regierung, die nicht einmal Beratungen des zahmen Parlaments abwartet, weckt Erinnerungen an die 1930er Jahre. Am ehesten widersteht noch die FPÖ, die jedoch die Grenze nicht überschreitet, Maßnahmen per se in Frage zu stellen. Zur kontrollierten Opposition gehört auch die Haselsteiner-Partei NEOS, von der wir ebenso wenig wie von der SPÖ erwarten können.

Rendi-Wagner auf Twitter

Wie wir unten sehen, vermittelt Vermummung per Mundschutz eine doppeldeutige Botschaft, weil man es auch als Maulkorb, als Selbstknebelung verstehen kann. Gedanklich ist es dann nicht weit zur Selbstausschaltung des Nationalrats, die technisch gesehen etwas komplexer ablief, aber den Weg zum Ständestaat ebnete. Es wird schon Sinn gehabt haben, dass die Grünen bei der Wahl 2019 fast zur Gänze mit Frischg’fangten antraten, die keinerlei Vergleichsmöglichkeiten hatten, weil sie noch nie politisch tätig waren. Wer noch zumindest ein bißchen glaubt, dass die Regierung es gut mit uns meint und halt falsch beraten sei, die/der möge sich das nüchterne Kalkül ansehen, dass man z.B. bei Ibizagate feststellen konnte – dem Sprengen der türkisblauen Regierung und dem, was danach kam, eben auch Instant-Grünen in Ministerämtern. Wenn wir einen Countdown rückwärts machen. fällt die Präzision auf, mit der man stark aufgebauschte, daher emotional besetzte Ereignisse stattfinden ließ. Rationale Analyse war immer Mangelware; jetzt werden all jene Medien extra gefördert, die für die Regierung Corona-Fake News verbreiten (wer kann da schon Nein sagen?).

Grüne Abgeordnete mit sichtbarem Maulkorb

Mehr als seltsam ist auch die Performance des Bundesheers, das die demokratischen Freiheiten der Bürger schützen, nicht aber in einer Hilfsheriff-Funktion verletzen soll. Auch wenn wie Lothar Stix betont, Grundrechte und die Bundesverfassung mißachtet werden, wird forsch gestraft, wer sich nicht an Vorgaben hält. Wo war die Miliz (wer ist der Milizbeauftragte? Erwin Hameseder, was für ein Zufall!) im Herbst 2015, als man illegale Masseneinwanderung verhindern hätte müssen? Aber das war nicht gewollt, sondern da sollte man unterstützen und Essen verteilen; ebenso war das Heer  nicht in der Lage, die Unterwanderung des Ministeriums durch die Gusenbauer-SPÖ bzw. deren Hintermänner ab 2007 zu erkennen und den eigenen Befehlshaber zu schützen, der keinen fremden Interessen dienen wollte. Gerade wird wieder ein „nationaler Schulterschluß“ verkündet, diesmal gegen dieses Coronavirus, vor wenigen Wochen war noch Airbus mit Airbus Defence and Space das Böse schlechthin. Was damals leicht lächerlich wirkte, ist es auch heute, selbst wenn dank Dauer-Gehirnwäsche alle etwas mit Corona verbinden.

Man beachte auch die veränderte Bundesheer-Webseite

2015 war nicht nur ein Meilenstein in Sachen Desinformation und PsyOp, es  wurden auch Weichen gestellt, was die heutige Rolle bestimmter Akteure betrifft, die sich als „Krisenmanager“ gefallen. Ich habe mich, als ich diese Meldung unten sah, daran erinnert, was mir ein freiwilliger Helfer im Herbst 2015 schickte; er wurde mit diesem Betriff aufgefordert, sich zu melden: „Einsatz Alarmierung Zusatzinformation“: „Vielen Dank für Deine positive Antwort auf unsere Alarmierungs-SMS und Deine Bereitschaft uns im Flüchtlingseinsatz zu unterstützen! Der Hotspot hat sich an die Südgrenze verlagert. Du hast es sicher in den Medien mitbekommen, derzeit kommen sehr viele Menschen aus Slowenien an. Nach wie vor kommen mehrere tausend Flüchtlinge täglich nach Wien, die meisten reisen weiter doch viele bleiben zumindest für eine Nacht in Wien, immer mehr beantragen Asyl in Österreich/Wien. Weitere Unterkünfte, für Menschen die Asyl beantragt haben, werden eröffnet. Deswegen brauchen wir kommende Woche mehr Helfer! Wir betreuen jeden der unsere Hilfe benötigt und wir brauchen Deine Unterstützung um das zu bewältigen.“ Man meldete  sich beim Roten Kreuz in Wien, um sich dann einteilen zu lassen. Später klopften sich die Geschäftsführer „der“ NGOs selbstzufrieden selbst auf die Schulter, wie edel und menschlich sie doch handelten; freilich interessierte sie einheimische Not nie. Und nun spielt das Rote Kreuz eine zentrale Rolle als Panikmacher und bei der Überwachung von Menschen via Smartphone, was man nur mehr mit einem Ring aus China toppen kann, der in den USA schon die Zulassung der FDA erhalten hat. Es ist überhaupt recht auffällig, dass es in der APA immer wieder Erfolgsmeldungen chinesischer Unternehmen gibt. Auch Palantir will beim Big Brother-„Spiel“ übrigens mitmischen, man bot Österreich entsprechende Software an.

Big Brother loves you!

Wenn wir uns ansehen, wie z.B. in Serbien die „Coronakrise“ benutzt wird, denken wir wieder daran, wer dort mit Lobbying präsent ist (etwa Gusenbauer und Gabriel Lansky). Es geht im Wesentlichen immer um zwei Fragen: 1) Wäre all das auch ohne Corona als Vorwand durchsetzbar? NEIN. 2) Wird Corona zu signikant mehr Todesfällen führen? NEIN. Man kann noch hinzufügen, dass Spitäler in der Tat leicht überlastet werden können, wenn sie ohnehin am Limit sind oder/und man durch Horrormeldungen und Desinformationen dafür sorgt, dass der Zulauf stärker wird. Welche Rolle spielt bei alledem eigentlich George Soros, der Kurz Mitte Februar 2020 bei der Münchner Sicherheitskonferenz traf? Im Reich der „philantrophischen Stiftungen“ begegnen wir Bill und Melinda Gates, Bill und Hillary Clinton, George Soros und seiner Familie und sie begegnen einander. Ist es Zufall, dass die Einbeziehung der Clinton Foundation in das Spendensammeln beim Lifeball in Wien damit begann,, dass Gusenbauer und Fischer 2007 Bill Clinton bei einer AIDS-Gala empfingen? Und dass Gusenbauer seit 2014, dem Jahr des Umsturzes in der Ukraine und der Sanktionen gegen Russland, auch als Berater von Kurz gilt? Dass Ex-Bundskanzler Christian Kern auch wegen der Gusenbauer-Connections sowohl mit China als auch mit Russland verbandelt ist?

75 Kommentare zu „The Corona Diaries (10): 3. April 2020

  1. Sehr geehrte Fr. Bader!

    Den Benko hat`s „kalt erwischt“?….ja sowieso! Was feiert der dann die ganze Zeit im Chalet?

    Langsam dämmert es den Leuten, welche Auswirkungen das angebliche „Killer-Virus“
    wirtschaftlich und finanziell so hat. Die Schmierfinke unterdrücken das noch kräftig!
    Existenzängste sind berechtigt!
    Unterdrücken können sie aber schön langsam nicht mehr, die fragwürdigen Statistikmethoden. Jeden ehrlichen Experten zu diskreditieren, als rechtspopulistischen
    Verschwörungstheoretiker, läuft auch gerade etwas ins Leere.
    Das ist gut, wenn auch spät. Viele beginnen zu merken, dass da „etwas nicht stimmt“.

    Ohne Zweifel ist die ganze Angelegenheit international orchestriert und vorher ausgiebig
    geübt worden und in diversen Plänen festgelegt.

    Das sollte uns beschäftigen und nicht das Virus!

    MfG Michael!

    Liken

    1. Nutztiermanagement ist das Stichwort! Ab und an muss ein Teil der Herde gekeult werden. Hier wird ein Euthanasieprogramm gegen Alte und Arme gefahren und zwar beinahe weltweit. Bill Gates sprach schon 2010 von einer Bevölkerungsreduktion um 10 – 15% (heute bei 7,5 Mrd Menschen wären das 750 Mio bis 1125 Mio Menschen). Und natürlich hat man in D noch schnell die Düngeverordnung geändert, so dass mit sinkenden Ernteerträgen zu rechnen ist.
      Die Elite hat die Hungerspiele ausgerufen! Das Virus ist nur Camouflage!!!

      Liken

      1. Hier noch Wisnewski zu Bill Gates: https://youtu.be/ue4Jp_VqdC8
        Ein Bekannter, der seinen Ruhestand in Thailand verlebt, berichtete kürzlich, wie in dortigen Medien massiv Stimmung gegen Alte und Nichtsnutze (wobei beides oft synonym verwendet wird) gemacht wird. Das Land des Lächelns …

        Liken

      2. @ Timo Leary!

        Bevölkerungskontrolle! Ein intensiver Traum der Eliten. Harriman/Rockefeller usw. haben da schon lange finanziert. Wenn mich nicht alles täuscht, gab es da auch einen Kongress dazu in Deutschland bevor die Nazi`s an die Macht kamen.

        Beim Traum ist es ja nicht geblieben…..Tetanus Impfungen, die Frauen unfruchtbar gemacht haben z.Bsp…

        MfG Michael!

        Liken

      3. Lieber Michael. weitere Puzzleteile:

        es tut sich anscheinend doch etwas, weil heftig darüber diskutiert wird, dass der Nationalratspräsident möchte, dass jeder dazu GEZWUNGEN wird, eine App von UNIQUA und Rotem Kreuz am Handy zu installieren.

        https://www.derstandard.at/story/2000116520911/nationalratspraesidentsobotka-stopp-corona-app-soll-verpflichtend-sein

        Und wer findet Überwachung gut?

        https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200404_OTS0041/experten-der-johannes-kepler-universitaet-linz-nehmen-zu-verpflichtender-corona-app-stellung

        Der Rektor der JKU Meinhard Lukas ist ein KOMPLIZE Gusenbauers bei einem heimlichen Deal mit EADS gewesen, der dem bedrohten Darabos angelastet wird:

        https://alexandrabader.wordpress.com/2020/02/16/eurofighter-die-wahre-rolle-des-norbert-darabos/

        Lukas macht einen Innovation Hub mit der Blue Minds Group (Kern, Gusenbauer, Haselsteiner…)

        Hier neben Frau Kern Christoph Leitl, der Buch über China als kommende Weltmacht geschriebben hat:

        https://www.trendingtopics.at/techhouse-neues-innovations-netzwerk-rund-um-steinberger-kern-startet-in-linz/

        Die Kern-Firmen sind mit der israelischen Rüstungs- und IT-Industrie verbandelt,, i.e. auch mit Geheimdiensten (in der IT-Branche sind Leute von der Unit 8200 gefragt, die auf Überwachung etc. spezialisiert ist)

        https://alexandrabader.wordpress.com/2019/01/11/haselsteiner-kern-und-gusenbauer/

        UNIQUA = Raiffeisen, und wo finden wir Raiffeisen? Genau:

        https://alexandrabader.wordpress.com/2020/02/03/betrifft-spionage-russland-und-oesterreich/

        Zur Blue Minds Group und FSight fällt mir auch ein, dass die Einführung von Smart Meter im Burgenland besonders rigide umgesetzt wurde, ich sprach mal mit einer Frau, die sich dagegen wehrte.

        Die FSight (beteiligt u.a. Schlaff….) bietet die Smart Meter an; Frau Kern war im Aufsichtsrat der Energie Burgenland….

        Gefällt 1 Person

      4. Das ist für viele eine Hürde, über die sie erst springen müssen, weil sie gewohnt sind, das NUR den Nazi zuzuschreiben, die es aber nicht erfunden haben.

        Und man hatte früher natürlich andere Möglichkeiten, während heute mit Überwachung bestimmtt werden kann, wer sich nicht vermehren darf bzw. wer von jeder Versorgung abgeschnitten werden soll. Zuerst lässt man Alte nicht mehr beatmen, dann geht man immer weiter . Jede Diktatur etablierte sich scheibchenwqeise, mit immer mehr Verordnungen und willigen Schreibtischtätern.

        Gefällt 1 Person

    2. Ich gebe Ihnen Recht, dass ich auch gerne mitten im Luxus „erwischt“ werden würde, aber wie ich es verstehe, baut Benko auf Sand (nicht als Einziger).

      D.h. sein aufgeblasenes Imperium, mit dem ihm jeder Deal zu gelingen scheint,, ist ein Kartenhaus.

      Da genügt dann, dass es an einer Ecke nicht mehr funktioniert und alles kommt ins Wanken.

      Das Problem scheint zu sein, wie all das finanziert wurde.

      Man wird auch sehen, wer bei ihm von Bord geht..

      Manche wetten auf Gusenbauer…

      Liken

  2. Hier ein Papier des deutschen Bundestages aus 2013 (!), bitte ab Seite 57 lesen!

    Klicke, um auf 1712051.pdf zuzugreifen

    Da damals schon alles hinsichtlich einer Corona-Epidemie bis ins kleinste Detail – beinahe prohpetisch…- niedergeschrieben wurde, fragt man sich natürlich, warum den eigenen Empfehlungen nicht gefolgt wurde (zB was Schutzmasken betrifft)?
    Grob fahrlässsig oder schon vorsätzlich – entscheiden Sie selbst…

    Liken

      1. @natal
        Ja, ich weiß nicht, was mit meinem Verweis passiert ist..ab Seite 57 (aber das wissen Sie ohnedies schon) wirds spannend

        Liken

    1. Ein lange vorbereiteter Plan…

      Bei uns kommen manche jetzt aus ihren Löchern bzw, lassen die Maske fallen:

      https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200404_OTS0011/profil-sobotka-teilverstaatlichungen-koennen-sinnvoll-sein

      ÖVP für Teilverstaatlichungen? Das war doch immer Sozialismus pur..

      Von Totalüberwachung ganz abgesehen,…

      Dass wir scripted (political) reality haben, zeigt auch diese Aussendung:

      https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200404_OTS0036/anschober-massnahmen-beginnen-zu-wirken-licht-am-ende-des-tunnels-wird-etwas-groesser-aber-jetzt-nachlassen-wuerde-alles-zerstoeren

      “Wie wir heute handeln, wird sich in zwei Wochen in der Statistik niederschlagen. Wir dürfen nichts riskieren, sondern müssen ermutigt durch erste Etappenerfolge den Marathon konsequent fortsetzen. Sonst könnte der positive Trend rasch wieder verspielt und alles zerstört werden. Es liegt mehr denn je an uns allen: jetzt können und müssen jede und jeder einzelne mehr denn je ein Teil der Lösung sein. Es kommt auf uns alle an! Wir können es schaffen, Zehntausende Tote in Österreich zu verhindern.”

      Erfreulich ist, dass die Verdoppelung der täglichen Zuwachszahlen bei den Neuerkrankungen von 3,2 auf mittlerweile 12 Tage erhöht werden konnte. Aber auch das ist noch deutlich zu wenig, wir dürfen absolut keine Verdoppelung zulassen.

      – Es ist also erfreulich, wenn es Zuwächse gibt, um den Coup perfekt zu machen?

      Oh Freud (bzw, sein Neffe Edward Bernays)!

      Wenig später dann eine Korrektur:

      https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200404_OTS0037/korrektur-zu-ots-0036-anschober-massnahmen-beginnen-zu-wirken-licht-am-ende-des-tunnels-wird-etwas-groesser-

      Nicht aber DIESER Passage:

      Erfreulich ist, dass die Verdoppelung der täglichen Zuwachszahlen bei den Neuerkrankungen von 3,2 auf mittlerweile 12 Tage erhöht werden konnte. Aber auch das ist noch deutlich zu wenig, wir dürfen absolut keine Verdoppelung zulassen.

      – man muss da sehr ums Eck denken, um sich noch vorstellen können, dass gemeint ist, es solle möglichst wenig Zuwächse (von etwas willkürlich Festgestelltem, wie wir wissen) geben.

      ich empfehle euch, selbst APA-Meldungen anzusehen und auszusuchen, die besonders deutlich zeigen, was abgeht.

      NEOS reden Klartext – kontrollierte Opposition?

      https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200404_OTS0038/neos-nein-zu-verpflichtendem-handytracking-und-wohnungskontrollen

      „chinesische Allmachtsfantasien“

      Man beachte, wie die Wiener Linien vor der CCP (ÖVP) einknicken:

      https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200404_OTS0032/nach-kritik-folgt-dank-an-die-geschaeftsfuehrung

      Diese Aussendung ist seltsam genug:

      https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200404_OTS0040/schramboeck-kuenftig-bis-zu-500000-schutzmasken-der-marke-made-in-austria

      Es klingt aber noch merkwǘrdiger in ÖVP-Tweets:

      beachtet auch, dass die Grünen TÜRKISE Maulkörbe tragen:

      „jetzt plötzlich“ Politikerin siehe ihr Profil. wie fast alle bei den Grünen…

      Siǵi Maurer war schon einmal im Parlament, aber sie ist jetzt Big Sister:

      https://orf.at/stories/3160626/

      Liken

  3. Liebe Frau Bader. Es ist schon ein Wahnsinn, was hier abgeht.

    Aber das hier finde ich ganz verblüffend. Die Tagesschaumoderatorin wählte anscheinend die Kleiderfarben, wie sie einst Jacky Kennedy bzw. Melania bei der Angelobung von Trump trug.
    Schauen sie sich folgendes Video an. Was hält sie da genau in die Kamera. Könnte es vielleicht ein Q sein.

    Siehe 00:52 im Video, als sie über Corona berichtet.

    Q was here? Irre ha ha

    Das Kleid kann man auch im folgenden Video ab Minute 5:17 sehen!
    https://www.bitchute.com/video/eeiOCiAlPban/

    Um nochmals zu den Kindern zurückzukommen. Nachdem ich das hier gesehen habe, denke ich doch, dass das stimmen könnte. Siehe hier ab Minute 8:10

    https://www.bitchute.com/video/8SjJ3O2hcxJ1/

    Aber schlußendlich will ich doch etwas zu ihrem obigen Kommentar sagen. Man will uns offenbar damit zeigen, was das Parlament wirklich zu melden hat, nämlich garnüchts. Nada! Rien! Ein wahres Theater.
    Also nehmens sie es nicht so ernst 😉

    Liken

    1. Ich würde auch gerne hoffen, wie es manche in den USA auch deswegen tun:

      bei mehreren Sendungen wurde kurz WE ARE WITH YOU eingeblendet…

      Damit begibt man sich nicht auf Abwege, was leider der Fall ist, wenn man behauptet, Beweise für eine Befreiung von Kindern aus unterirdischen Gefängnissen zu haben.

      Es kann durchaus sein, dass via Q – nicht konkret – es so erscheinen soll (interpretiert werden soll), als wäre es so.

      Das lenkt ab und verschafft Ruhe – hoffentlich nicht für die Zerstörung der Welt, wie wir sie kennen, sondern für Widerstand dagegen.

      Wenn man jetzt #QAnon auf Twitter sucht:

      https://twitter.com/search?q=qanon%20we%20are%20with%20you&src=typed_query

      kommen zuerst viele, die sich drüber lustig machen (statt dass sie erkennen,,w as mittels Plandemie um sie herum vorgeht).

      Ich sehe mir Tweets von Q-Anhängern gerne an, weil es auch interessante Hinweis auf Netzwerke gibt – endls Fotos oder Postings analysieren führt leicht auf Abwege, das meine ich damit nicht.

      Liken

      1. Es ist halt wie ein Märchen 😉 Ich glaube aber nicht, dass bei der Tagesschau, die Moderation von Q beinflusst wurde, sondern eher, dass es eine Morddrohung unterer Chargen der Kabale war. Siehe den Punkt im Q (Einschussloch?). Ihre „Schopfung“ (EU) muss halt verteidigt werden. Dabei wissen sie wahrscheinlich gar nicht, dass es nicht ihre Schöpfung ist, sondern auf ganz anderer Ebene gestaltet wurde und sich eben auch Kreditverträge (siehe Trump mit verdeckter Queen – Stichwort Epstein – Vatican City ***) aber auch die geopolitischen Verhältnisse sowie Rechte sich verändert haben. Die Zeitgenossen die so lieb aus der Kronenzeitung lächeln, sind zudem in Wirklichkeit auch nicht so lieb, wie viele meinen. Da werden wohl Einige in Zukunft die Ohren anlegen.

        Zum Video „the fall of the cabal Teil 10“
        Ich denke auch nicht, dass das goldene Zeitalter ausbrechen wird, so mit freier Energie usw., wie sich das Viele gerne wünschen würden. JFK steht halt für einen Goldstandard. An die Zeitmaschine glaub ich ebenfalls nicht, sondern vielmehr daran, dass die Planungen schon 1980 in der Schublade lagen, weil die Fiatwährungen im Schnitt ca. 70 Jahre bestand haben. Dazu gibt auch die Bradocpamphlete, die beinhalten, wie Amerika im Jahre 2025 die Welt in allen Belangen beherrscht. Stichwort: Full-Spectrum-Dominance (alte NWO). Das hat nicht ganz funktioniert, weswegen es eine kleine Planänderung gibt. Aber wie heißt es so schön 2 Schritt nach vorne 1 zurück. Was bei den Alten halt befremden hervorruft, ist bei den Jüngeren schon ganz normal. Entwurzelte Bevölkerung neue Gestze etc. Eine amorphe Masse, die Freiheiten aufgibt. Die Überschussjahrgänge der 60iger bis 70iger werden jetzt abewrackt und eines neues System installiert.
        Dazu benötigt man halt einen Gründungsmythos. Sowas wie eine Mondlandung oder einen JFK. Natürlich muss dafür aber zuerste die alte Ordnung abgeschafft werden. Die EU steht alleine auf weiter Flur und wird sich zerlegen, sowie danach Deutschland auch.
        Und glauben sie mir. Keiner wird sich mehr darüber lustig machen, wenn er es persönlich spüren wird, falls die Banken crashen. Sage niemand er hätte es nicht gewusst. Die Grünen Diktatoren werden zuerst noch wüten und Enteignungen durchzusetzen anstatt ihre eigene Verantwortungslosigkeit einzugestehen (Siehe Coronabond alias Eurobond). Es steht uns also nicht viel bevor. Chaos oder Diktatur usw. Man denke nur an die vielen Menschen die arbeitslos werden und aus aller Herrenländer stammen.

        Ich wollte zu einen Kommentar von Ihnen noch etwas sagen.
        Quote:
        „Und man hatte früher natürlich andere Möglichkeiten, während heute mit Überwachung bestimmt werden kann, wer sich nicht vermehren darf bzw. wer von jeder Versorgung abgeschnitten werden soll. Zuerst lässt man Alte nicht mehr beatmen, dann geht man immer weiter.“

        Diese „Auslese“ für die „Zucht“ veranstalten sie schon länger als wir glauben. Das Internet eröffnete ihnen dazu schon bessere Möglichkeiten. Das Handyzeitalter erst recht. (IP6 letzten 3 im Chip – Nummer des Beasts?) Aber man setzt immer eine Freiwilligkeit voraus! Wenn man nicht gewissen Regeln entspricht (Verhalten, Rauchen, Sexualität, politische Einstellung und wirtschaftlicher nutzen etc), wird man eben ausgesiebt. Daher fand ich übrigens den Film Matrix so schön.
        Dahinter stecken aber ganz andere Kräfte als die Bundesregierung oder ihre Schlägertrupps (Siehe Crypto-Affaire). Das Ganze geht schon in die Richtung „Eine-Welt-Regierung“ aber auch Haftungen und Geldschöpfung. Schaut euch nur an, wie im Falle von Corona aber auch bei Antifaaktionen dieselbe Dialektik weltweit benützt wird. Zufall? Wohl kaum.
        Menschen wie Gusenbauer oder Kern & Co bereichern sich doch nur daran, weil sie im Voraus wissen was geplant ist. Im Aktienhandel würde man Insidertrades dazu sagen.
        Jetzt werden sie eben erfahren müssen, dass sie auch nur „Knallchargen“ im System sind. Siehe Benkö. Wir werden noch erleben, wie Personen aus dem brennenden Haus flüchten werden, sagte kürzlich jemand. Natürlich im übertragenen Sinne. Mal sehen, ob sie dann auch noch lachen werden, so wie jetzt.
        Ihre TalSilberstein-Wahl in Wien, werden sie dann vergessen können, wenn ihre Schlägertrupps nicht mehr besoldet werden können. Wahrscheinlich brauchen sie die in einer Diktatur ohnehin nicht mehr.
        Und spätestens dann kommt der Retter aus Übersee.

        Ja tatsächlich. Viele haben noch nicht verstanden welche Uhrzeit es bereits geschlagen hat.

        Ich sollte auch handeln und meine Wohnung aufgeben. 3 Monate sind eine viel zu lange Zeitspanne angesichts dessen, was hier abläuft.

        LG

        Liken

  4. Sehr geehrte Fr. Bader!

    In letzter Zeit habe ich viel mit Leuten gesprochen und es kommt mir so vor, dass die
    Todesvirus-Geschichte nicht mehr so recht zündet. Die Menschen können das nicht mehr
    so recht glauben und Unsicherheit darüber macht sich breit.
    Die Schmierfinke zünden jeden Tag andere Horrorgeschichten, aber lesen tun es immer weniger. Es wirkt so, als ob sie das Thema langsam überdreht hätten.

    MfG Michael!

    Liken

    1. Exakt, und die Leute sind empört über Überwachungsfantasien, zu Recht.

      Es ist auch so, dass wenn ein paar die Wahrheit sagen, sich dann andere sicherer fühlen, das kann man z.B. bei Ärzten beobachten.

      Nun kommen auch mehr Menschen nach vorne, die von Grundrechten und Totalitarismus sprechen.

      Man muss dann nur noch die Punkte verbinden, was ich ja mache, weil einfach alles ins Bild passt, immer auch wer was wie sagt.

      Liken

    2. Exakt, und die Leute sind empört über Überwachungsfantasien, zu Recht.

      Es ist auch so, dass wenn ein paar die Wahrheit sagen, sich dann andere sicherer fühlen, das kann man z.B. bei Ärzten beobachten.

      Nun kommen auch mehr Menschen nach vorne, die von Grundrechten und Totalitarismus sprechen.

      Man muss dann nur noch die Punkte verbinden, was ich ja mache, weil einfach alles ins Bild passt, immer auch wer was wie sagt.

      Liken

      1. Wenn ich aber höre, daß in München heute angeblich 300 Haushalte durch Sanis und Polizei aufgesucht wurden, um Personen „freiwillig“ für eine Studie auf COVID-19 zu testen … und mir dann die mit COVID verseuchten Testkits einfallen … auf Teufel komm raus sollen die Zahlen in die Höhe schnellen. Und wer weiß, was sie einem mit den Test-Kits alles auf den Rachen schmieren. Ich persönlich würde mich mit Händen und Füßen dagegen wehren. Wozu diese dämliche Testerei gut ist, ist leicht zu erkennen.

        Liken

      2. Karin Pfeiffer, Sie haben sowas von recht. JEDE staatlichen Maßnahme, die auf unsere körperliche Integrität zugreift und medizinisch nicht indiziert ist, ist verdammt noch einmal abzulehnen.

        Liken

      3. Gut möglich, dass, wenn diese Test-Fetischisten 1000 Personen getestet haben, somit 1000 Personen mit COVID-19 infiziert sind und deshalb sogleich 1000 mit COVID-19 infizierte Personen glücklicherweise der exponentiell nach oben schnellenden Statistik hinzugerechnet werden können 😀

        So oder so ähnlich müsste man sich das wahrscheinlich vorstellen, oder ?! Wer das will, bitte, aber nicht mit mir !

        Wie auch immer

        MfG

        Liken

      4. Es erschien mir zuerst übertrieben – bzw. ein sich in Panik versetzen lassen -, aber es hat sicher etwas für sich nichts mit Tests oder Masken aus China zu tun haben zu wollen.

        Viele haben Zoom verwendet, um Telefonkonferenzen zu veranstalten; da sind aber Daten nach China weitergegeben worden, ein Missverständnis natürlich:

        Liken

      5. Die Meldung, das durch die Verwendung von Zoom Daten „mistakenly“ in Richtung China exponiert worden sein sollen, scheint mir ehrlich gesagt nicht ganz schlüssig, ist doch >Zoom Video Communications< ein, in Cali, San José ansässiges, Unternehmen der USA. 🤔

        Wie auch immer

        MfG

        Liken

      6. Die Kammer macht aber brav bei allem mit:

        https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200405_OTS0007/corona-aerztekammer-fuer-einfache-schutzmasken-im-oeffentlichen-leben

        Hören wir auch nur ein Wort zu den falschen Zahlen:

        https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200405_OTS0014/aktuelle-zahlen-zum-corona-virus

        falsch, weil so gut wie niemand an Corona allein stirbt.
        falsch, weil es keine Referenzwerte gibt (wieviele Menschen sterben jeden Tag?)

        Liken

  5. Ich stelle mir die Frage wie Kurz und Anschober es schaffen wollen noch ein Monat durchhalten.

    Wir sind bestimmt schon im Verwirrspiel in das sich Gott und die Welt, insbesondere letzere, reinreklamiert.

    Das Verwirrspiel resp. WIRwar(r) bezüglich sauberer Information spitzt sich zu einer ausgewachsenen Mix an Desinformationskampagnen zu und langsam fallen die Masken, ob am Ende der Vorhang und für wen – schauen wir mal.

    Klarerweise hätten es Wissenschafter gerne, wenn die Menschen in den Häusern einkasaniert bleiben usw… Salopp formuliert, solange die Wirtschaft flach geht missbrauchen wir mal die Menschen im Land als Labormäuse. Eine Betonung dieses Aspekts war zu erwarten.

    Was sich unter dem Deckmantel von ‚Coronaviren‘ verbreitet ist die fast schon ausgestorbene ‚die Lungenentzündung‘ resp. ‚infektiöse Lungenentzündung‘. Erkrankungen die ganz früher unter dem Krankheitsbild subsummiert wurden, die wurden durch die Globalisierung und andere Wanderbewegungen wieder eingeschleppt.

    In den 1990ern als auch wieder mal eine Verbreitung dieser Viren stattfand, zumindest eine mediale, war Genforschung noch nicht so hype und auch nicht kommerzialisiert. Klarerweise stecken hinter den Schuppen Investoren.

    Einfacheres Beispiel: Im E-Commerce Hype haben viele Investoren soviel Miese gemacht, dass Sie seitdem versuchen die Kohle reinzubringen. Deswegen ist denen auch ganz recht, bspw. durch eine Simulation, Menschen in ihre digital hochgerüstete Schlangengrube zu verbannen. Ich habe keine Smartphone und damit können die sich ihre App sonstwohin stecken.

    Es haben alle versammelten Akteure ihre Interessen, versuchen diese zu wahren und kein einziger vertritt jene der Menschen im Land. Es gibt vermutlich viele die glauben dies zu tun.

    Merke: Was man hier sieht ist nichts anderes als Kommunitarismus in Reinform, welcher halt mal mit fröhlichen Menschen auf grüner Wiese nur in der Propaganda zu tun hat. Die sog. Gesellschaft gilt es fortzuentwickeln.

    Es steht doch alles in den Büchern
    Und ich habe Mittel wie niemals zuvor
    Wär‘ ich doch Astronaut geworden
    Ja, dann käm‘ ich mir nicht so bescheuert vor
    (Frankenstein, Die Ärzte)

    watch?v=PN_MhQJkGcE oder ein wenig schneller live watch?v=gfnLWThBJWs

    Liken

    1. Wo habe ich diesen Text schon einmal gelesen 😉 ?

      Netter Aufsatz, führt aber leider auf ein Nebengeleis. Die sinistren, während der Laborentwicklung gewinnverspfrechender Medikamente hämisch in sich hineinlachenden Wissenschaftler und ihre Investoren sind – da muss ich Sie enttäuschen und dieses beliebtes Topos entmystifizieren – aus Gründen des mangelnden Motivs nicht die Hauptakteure der Krise.

      Das ist eine Begleiterscheinung, eine Marginalie, Krisengewinnler halt.

      Nein, da steckt Massiveres dahinter.

      Liken

  6. Ja, noch so ein kleines diktatorisches Bonmot!
    Nicht gedeckt durch das Epidemiegesetz und der blanke Horror für jeden vernünftig denkenden Verfassungsjuristen!
    Da werden zu Ostern die Blockwarte aber eine Freude haben!
    Österreich wieder ein kleines Stück weiter zum Totalitarismus!

    MfG Michael!

    Liken

    1. Es hätte schon bei der Verordnung, den Einzelhandel mit Ausnahme der „Lebensversorger“ zu schließen, einen Aufschrei der Verfassungsjuristen geben müssen, immerhin ist das ein massiver Eingriff in das Grundrecht der Wirtschaftsfreiheit.

      Nönö, hier wird die heimische Wirtschaft vorsätzlich gegen die Wand gefahren, die Frage ist nur, warum und zu welchem Zweck.

      Liken

      1. Ja, zu welchen Zweck, welcher Agenda gehorcht man?
        Warum gibt es keinen „Aufschrei“ von guten Juristen? Noll hat sich zu Wort gemeldet, war aber nur in der digitalen Ausgabe der PRESSE.
        Sobotka, Nehammer sind das Gegenteil von Sympathieträgern, Anschober ist kein besonders helles Licht, Kurz traue ich keine Sekunde mehr über den Weg. Er ist ein SOROSjünger. Er wird mir immer unangenehmer und ich täusche mich selten bei Menschen.
        Wie Sie oftmals sagen, liebe Frau Bader, es passt alles mit allem zusammen. Kickel aus der Regierung zu drängen, ergibt ein Jahr später wirklich Sinn.
        Diese Truppe ruiniert unser Land und fast alle sind hypnotisiert.
        Was mir auffällt, die beschäftigte Generation, 40a abwärts, mit der man über Politik nicht reden kann, ist jetzt die, die geradezu hysterisch reagiert.
        Warum schreit keiner wegen Ostern auf? Die Familien sind dann 4 Wochen getrennt und eingesperrt, da müßte die Infektion doch ausgebrochen oder vorbei sein?

        Liken

      2. Ostern müsste ja wenigstens den Kirchen wichtig sein; die schweigen aber oder stimmen leider zu.

        Die FPÖ hat auch einiges puncto Überwachung verbockt, als Kickl Innenminister war – welch einen Run auf Prepaid-Karten es jetzt sonst gäbe! – gibt jetzt aber Kontra:

        https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200404_OTS0063/fpoe-kickl-kurz-vorstoss-in-sachen-tracking-tritt-grundrechte-mit-fuessen

        https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200404_OTS0061/fpoe-ragger-verbot-von-privaten-zusammenkuenften-stellt-einen-fall-fuer-den-verfassungsgerichtshof-dar

        https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200404_OTS0056/fpoe-ofner-zu-coronavirus-schwarz-gruen-definiert-schulterschluss-als-befehlsausgabe

        Das ist typisch Medien, Sablatnig ist zudem der Vorsitzende der Vereinigung der Parlamentsredakteure

        https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200404_OTS0064/leitartikel-welche-freiheit-geben-wir-auf-vom-542020-von-wolfgang-sablatnig

        Einer, der auch höchstpersönlich wegsieht, wenn ich attackiert werde…

        Liken

      3. Ostern müsste ja wenigstens den Kirchen wichtig sein; die schweigen aber oder stimmen leider zu.

        Ganz schlimm dürfte sich diese #plandemie auf die Psyche des Papstes auswirken 😦 Heute ist ja Palmsonntag und es gibt eben KEINE Palmprozession 😦 ; am Gründonnerstag wird es KEINE Fußwaschung geben 😦 und am Ostersonntag KEIN „urbi et orbi“ bei überfülltem Petersplatz. Mit anderen Worten: Ostern ist dieses Jahr im Ar sch 😦

        Möglicherweise sollte das ganze gar als Strafe Gottes verstanden werden. Immerhin wollte der Papst uns einreden, Migranten freudigst in Scharen aufzunehmen, wäre unsre christliche Pflicht, während der Vatikan selbst, nichtmal einen einzigen Einwanderungswilligen bei sich hat aufnehmen wollen. 😦

        Soviel zum Vatikanischen Verständnis von Nächstenliebe. Selber Wein saufen, aber uns das Wasser als was Angemessenes predigen 😉

        I dare say: Karma may be a bitch, indeed !

        Wie auch immer

        Liken

  7. @ Whippet

    Ich bin der festen Überzeugung, dass Ihr „inneres Gefühl“ Sie nicht täuscht.
    Geht mir beim Kurz genauso. Dieses „komische“ Gefühl, hatte ich bei ihm von Anfang an…

    MfG Michael!

    Liken

    1. Kurz scheint als Speerspitze der neuen Ordnung eingesetzt zu sein. Jetzt läßt er die Katze aus dem Sack, Reisefreiheit werde es ohne Impfung nicht mehr geben. Unter „Reisefreiheit“ wird man bald auch die Freiheit, sich im sozialen Umfeld zu bewegen, subsummieren. Wer nach draußen will, wer arbeiten und mit anderen zusammensein möchte, wird sich impfen lassen müssen.
      Ich hoffe sehr auf massive Gegenwehr. Nicht vom Volk – die werden den Nadelstechern die Tür einrennen – aber von den paar Prozent Personen, bei denen zwischen den Hirnschalen noch etwas mehr herumschwimmt als dünne Nudelsuppe.

      Liken

      1. Leider haben auch viele der „Kritischen“ noch nicht begriffen, worum es wirklich geht..

        Schauen SIe mal hier:

        http://www.net-news-express.de

        – das ist eine Plattform, die Artikel sammelt, teils Mainstream, vor allem aber alternative Medien.

        Sie werden jetzt kaum etwas finden, das alles grundsätzlich in Frage stellt, eher schon dass man wegen der unterschiedlichen Auswirkungen auf Wohlhabende und Arme besorgt ist usw.

        Aber das ist eben nicht der Kern der Sache, sondern mit so einem Zugang unterwirft man sich auch der aufgezwungenen Plandemie.

        Ich habe mir gerade Tweets der US-Szene angesehen und auch dort checken die meisten nicht, was vor sich geht.

        Am ehesten stimme ich bei uns noch mit Kickl überein:

        https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200405_OTS0002/fpoe-kickl-schlaegt-schulterschluss-der-demokraten-gegen-totalitaere-oevp-ueberwachungsplaene-vor

        Freilich tut auch er so, als ob Corona besonders schlimm wäre. Vielleicht kann man es im Moment nicht anders machen (siehe auch Trump).

        Aber dann… lesen Sie selbst:

        „neue Funktion“ der Stop Corona.App des Roten Kreuzes :

        https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200405_OTS0013/rotes-kreuz-stopp-corona-app

        In der App kann man Kontakte – unter Maßgabe des Datenschutzes – anonym speichern. „Ab Donnerstag wird es eine Aktualisierung geben“, sagt Foitik. „Dann können die Kontakte auf Wunsch auch automatisiert gespeichert werden.“ An dieser Lösung wird seit Tagen mit Hochdruck vom Entwicklerteam von Accenture Österreich gearbeitet. Auch Verdachtsmeldungen können in der aktualisierten Version abgegeben werden. Die Stopp Corona App des Roten Kreuzes ist die erste App mit diesen Funktionen in Europa.

        „Wir gehen davon aus, dass alle Menschen Interesse haben, ihre Familienmitglieder zu schützen“, sagt Opriesnig. „Daher setzen wir darauf, dass möglichst viele Menschen die App freiwillig installieren. Freiwilligkeit ist ein Grundpfeiler der Rotkreuz-Bewegung. Sie ist uns aus demokratiepolitischen Gründen wichtig, aber auch, weil wir überzeugt sind, dass eine auf Freiwilligkeit basierende App, am besten geeignet ist, Corona zu stoppen.“ Jeder einzelne hätte die Verantwortung, die App richtig zu verwenden. „Das zu verordnen halte ich weder für sinnvoll, noch für kontrollierbar“, sagt der Generalsekretär.

        „Auch Verdachtsmeldungen“…

        „demokratiepolitisch“…

        Kotz…

        realisiert mit Uniqua – Raiffeisen – fremde Geheimdienste!

        Liken

  8. @Whippet und @Michael

    Nicht nur Gefühle, auch Fakten stützen das Misstrauen gegen Kurz. Er ist Mitglied des European Council on Foreign Relations (ECFR), der auf Initiative von George Soros von dem „Grünen“ Unterwanderer Josef Karl („Joschka“ – nur so zur Verniedlichung, um unsere parasozialen Fähigkeiten zu verstärken) Fischer gegründet wurde und nach dem Vorbild des US-CFR eine Befehlsausgabestelle für „Entscheidungsträger“ darstellt.

    Kurz hat George und Alexander Soros wiederholt getroffen, als Außenminister und auch als Bundeskanzler.

    Er hat George Soros eingeladen, seine „Universität“ in Wien einzurichten.

    Wenn man bei Kurz ein bisschen gräbt, stößt man auf viele fragwürdige Verbindungen.

    Liken

    1. Exakt – manche werden aber hier ein Q entdecken:

      https://www.dielebensmittelhelfer.at/?fbclid=%5BREDACTED%5D

      Hab ich von diesem schrägen Ticker, wo es auch um Reptiloiden geht – vielleicht ist ja die Landwirtschaftsministerin eine? 😉

      https://traugott-ickeroth.com/liveticker/

      Scherz beiseite, was die Überwachungsfantasien betrifft, dürfte Kurz das Rote Kreuz ausbooten, damit Palantir zum Zug kommt.

      Palantir = Peter Thiel, früher PayPal; Silicon Valley, wo Kurz ja auch imer wieder hinreist, Conntection auch zu den Kerns usw.

      Liken

      1. Stutzig wurde ich bei Kurz, als viele seiner früheren Gegner (Wenigversteher und Nichtdurchblicker, manchmal auch als Gutmenschen bezeichnet) plötzlich sein Krisenmanagement lobten. Daß er nicht ewig Bundeskanzler bleiben will, war mir immer schon klar. Der hat sich ja seit Jahren schon sein Netzwerk aufgebaut. Jetzt bedient er die, die ihm in Zukunft dankbar sein werden. Umwegrentabilität vom Feinsten. Hat ja damals bei Kreisky, Androsch & Co. auch schon funktioniert. Und nicht nur bei denen.

        Liken

      2. Die Frage ist, ob er sich aufbaute, oder ob er an einem bestimmten Punkt genau deshalb entdeckt und zum Landesverrat überredet wurde. Vielleicht ja mit Kompromat – ich erinnere an Ibiza-Andeutungen puncto Kurz, aber auch Kern.

        https://alexandrabader.wordpress.com/2019/08/24/coup-teil-61-ibizagate-als-medien-coup/

        https://alexandrabader.wordpress.com/2019/08/25/coup-teil-62-ibizagate-als-regime-change/

        https://alexandrabader.wordpress.com/2019/08/29/coup-teil-64-die-rolle-des-innenministers/

        beachte, dass sich Peschorn nicht abschotten habe lassen und Anfragebeantwortungen selbst schrieb, sagte er mir, als wir wegen der Eurofighter redeten; er war ja mit den Ibiza-Ermittlungen auch unzufrieden:

        Diese waren im Ibiza-Buch zu finden – nicht vergessen: wir dürfen das gesamte Video ja immer noch nicht sehen, auch Strache nicht – und Fellners oe24 zitierte dies auch, als sie ain ein paar Tagen Ausschnitts aus dem Buch brachten. Es werden in jener Passage keine Namen genannt, aber es waren damals Spitzenkandidaten, und es ging um Martin Ho und Hinterzimmer….

        Wen man sich Ibizagate aus der Distanz und unter dem Eindruck der heutigen Situation noachmal anseht, wird manches in anderen Licht erscheinen, anderes ergibt plötzlich Sinn und man kann ein Puzzle zusammensetzen,d as uns heute weiterhilft.

        Es war z.B. seltsam, dass man schon im Sommer den Eindruck hatte, es wird nix mit SPÖ und Liste Pilz (diese machte ihren Wahlkampfauftakt geradezu unfreiwillig komisch):

        https://alexandrabader.wordpress.com/2019/08/31/coup-teil-65-die-krisenverlierer-spoe-und-pilz/

        https://alexandrabader.wordpress.com/2019/09/01/coup-teil-66-fck-off-peter-pilz/

        – eingebunden ist Tweet der Gebrüder Moped zur Pilz-Abschiedstour 2019 und Interview mit Peschorn (die Gebrüder Moped traten übrigens bei den Pilzen auf, als diese das Zentrum für Politische Schönheit zu Gast hatten)

        „Ohne uns kippt Kurz nach LINKS“ stand auf einem FPÖ-Plakat… und „Schwarz-Grün gefährdet Deine Zukunft“

        hier ist die Präsentation eingebunden:

        https://alexandrabader.wordpress.com/2019/09/13/coup-teil-76-wahlkampffinish-hacks-und-klagen/

        Liken

      3. @Alexandra
        Kurz war immer schon ein falscher Fuffziger, ich erinnere an seine Aussagen über den Islam, der zu Ö gehöre, über unsere mangeldne Willkommenskultur, über die hohe Intelligenz der „Asylanten“ im Vergleich zu den Einheimischen…
        Dann die Volte zum „Rechtspopulisten“, einzig mit dem Zweck, die FPÖ abzumontieren (in Umfragen 2015 die Nummer 1!).
        Wir wissen doch, dass es in der Politik keine Zufälle gibt…auch die nach Wien gelotste Soros-Uni ist doch selbsterklärend; finden wir uns damit ab, dass der „33-jährige“, wie er aktuell gerne betitelt wird (33 ist eine besondere Zahl; Yoshua starb 33jährig, wie auch Alexander der Große; der 33. Grad usw.) von Anfang an der satanischen Seite zuzuordnen war.
        Optischer Ausfluss dessen ist die seit längerem nur noch in pechschwarz gekleidete Köstinger (seit sie Mutter ist – also etwas, das normalerweise ein Grund zur Freude wäre) – fehlt nur noch der Rabe auf ihrer Schulter.
        Sein Auftrag ist nunmal ein zerstörerischer, je eher das akzeptiert wird, umso besser (nicht von Dir, sondern von seinen „Jüngern“).
        Er ist ein falscher Messias, einer von vielen Antichristen.

        Liken

    2. Richtig; viel zu lange wurde herumtheoretisiert, was Kurz betriftt.

      In Abwandlung eines alten Spruches und in Übereinstimmung mit Ockhams Rasiermesser:
      Wenn etwas aussieht wie Kuhscheisse, riecht wie Kuhscheisse und sich anfühlt wie Kuhscheisse – dann IST es Kuhscheisse.

      Man verzeihe mir dieses Gleichnis:-)

      Liken

      1. Hier ein Sobotka-Bonmot, ebenfalls Kuhscheiße:

        Auf Twitter finden jetzt einige Anschober nur mehr lächerlich, der per Erlass die Polizei Hausdurchsuchungen machen lassen will.

        Offenbar werden die Leute bald kapieren, dass die Grünen ein Luftballon sind, bei dem man nur eine Nadel braucht. Puff!

        Liken

  9. Das kann ich euch nicht vorenthalten -. zur Aufheiterung, wieder so eine Giftpilz-Farce:

    https://zackzack.at/2020/03/31/maria-stern-infiziert-schwere-vorwuerfe-gegen-die-regierung/

    Ist die ehemalige JETZT-Parteichefin Maria Stern mit dem Coronavirus infiziert? Eine Person aus ihrem engsten Verwandtenkreis ist Zivildiener im Sozialbereich und wurde von der Einrichtung in 14-tägige Quarantäne geschickt, nachdem es körperlich Kontakt mit einem infizierten Patienten gab. Der Betroffene selbst wurde aber nicht getestet. Begründung: kein Fieber. Maria Stern ist derweil erkrankt, wird aber auch nicht getestet. Im Gespräch mit ZackZack erhebt sie schwere Vorwürfe, v.a. gegen Ministerin Köstinger.

    Dann ein Interview – neuerdings ist Herr Pilz mit Frau Stern per Sie…

    Liken

    1. Ich denke ich weiß, warum der Pilz nun mit Stern per „Sie“ ist:

      Eigentlich ist es ja völlig belanglos, aber „Jemand, der mit mir in der gleichen Wohnung wohnt“ klingt schon ein bissl seltsam – Sie lebt mit Ihren Kindern und einem Zivildiener in einer Wohnung?
      Naja, wie gesagt egal, und bitte um Nachsicht für meinen OT-YT-Verweis – ich meine, dass Lachen jetzt besonders wichtig ist, in dieser doch bedrückenden Zeit.

      Liken

      1. Ja, das kam mir auch komisch vor —- ist der Zivildiener vielleicht ihr jugendlicher Liebhaber?

        Oder hat Pilz einmal Zivildienst gemacht?

        😉

        PS: ich hab es genau deswegen gepostet, weil man etwas so Skurriles zum Lachen braucht, man kann da nicht anders als losprusten ….

        Liken

      2. Egal, das mit dem Siezen kriegt man ja auch so mit 😉

        Aber wer wirft wen in den Fluss?

        Pilz die Stern?

        Oder umgekehrt?

        Liken

  10. Die Stopp-Corona-App verpflichtend zu machen ist Sobotkas Privatmeinung. Die App ist gut, die Menschen erkennen den Nutzen für ihre Gesundheit und den Schutz ihrer Familien – entsprechend viele haben sie schon installiert. Wir setzen auf Freiwilligkeit – wie auch das Rote Kreuz.
    — Sigi Maurer (@sigi_maurer) April 4, 2020

    Alles was die pathologische Lügnerin Sigi Maurer von sich gibt, ist mit großer Skepsis zu begegnen. Warum soll sich d ie Bevölkerung geradezu darum raufen, um endlich eine offenkundige ÜberwachungsApp aufs Smartphone installiert zu bekommen ? Für wie blöd haltet Sigi M. uns eigentlich ?

    Wie auch immer

    MfG

    Liken

    1. Sie ist auch deswegen eine Lügnerin, weil sie früher ja soooo gegen den Kurz war, und jetzt kommt sie aus seinem Hinterteil nur mehr raus für ein paar „aufmunternde“ Tweets

      Liken

  11. Ohne Kommentar diese neuen Presseaussendungen:

    https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200405_OTS0029/neos-schockiert-ueber-ankuendigungen-des-kanzlers-zum-unbegrenzten-reisestopp

    https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200405_OTS0028/nepp-ueberwachungsstaatlichen-tendenzen-muss-einhalt-geboten-werden

    https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200405_OTS0026/anschober-hoffnung-in-der-corona-krise-in-oesterreich-waechst-aber-noch-ist-nichts-gewonnen-verhalten-in-den-ostertagen-entscheidend

    – eines sage ich doch dazu; es sieht so aus, dass FPÖ und NEOS den Frust der Bevölkerung abfangen oder aber erwachen.

    Und Anschober spielt wieder den Lehrer: wenn ihr alle schön brav seid, bringt euch der Osterhase was, aber erst nach Ostern!

    Liken

  12. WHO und interessenskomflikte (Gates-Stiftung):

    https://www.globalresearch.ca/can-we-trust-who/5708576

    Interessenskonflikte auch bei Robert Koch-Institut;

    Der chinesische Nationalratspräsident will uns weiter einsperren und die Wirtschaft zerstören:

    Ein geheimes Arbeitspapier belegt, dass die deutsche Regierung bei der Plandemie auf Manipulation der Bevölkerung setzt:

    https://www.rubikon.news/artikel/psychologische-kriegsfuhrung

    Mit massiver Angstmache durch Schock und Furcht soll die Bevölkerung in der Bundesrepublik auf den Regierungskurs in der Corona-Krise eingeschworen werden. Die Vorgehensweise, durch Angst die Menschen ruhig zu halten, beschreibt ein Arbeits- und Diskussionspapier aus dem Bundesinnenministerium (BMI) unter Horst Seehofer (CSU), das nun vom Online-Magazin „Frag den Staat“ öffentlich gemacht wurde.

    Passt doch dazu, dass es auch in Österreich von Anfang an mit PR.Agenturen ablief:

    http://www.genius.co.at/index.php?id=1023

    Liken

  13. Man höre sich bitte die hoch infektiös verwirrten Äußerungen des Sektionschefs, namentlich: Clemens Martin Auer, an.

    Oida, mi greif an !!!!

    Wie auch immer

    MfG

    Liken

  14. Da sieh mal einer an: Die (zT selbsternannten) „Experten“ der JKU LINZ leisten den Überwachungsfetischisten der Bundesregierung loyale Schützenhilfe. Das sich die nicht schämen, ein verfassungswidriges Ansinnen mittels Rechtsbeugung zu legitimieren ?

    Im neuen JKU Corona Update (Live-Stream Montag bis Freitag 14.00 Uhr) haben am Freitag Experten der Johannes Kepler Universität eine mögliche gesetzliche Verpflichtung zur Nutzung einer Corona App diskutiert. Ihr Ergebnis: Eine Gesetzespflicht ist europa- und verfassungsrechtlich zulässig und auch hinreichend sicher, wenn nur risikoreiche Kontakte ohne Ortsdaten, anonymisiert, möglichst dezentral und zeitlich befristet gespeichert werden,

    „https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200404_OTS0041/experten-der-johannes-kepler-universitaet-linz-nehmen-zu-verpflichtender-corona-app-stellung“

    Es wird also auf eine Verpflichtung abgezielt

    Wie auch immer

    MfG

    Liken

    1. Weswegen schlauerweise vorher verpflichtende Angaben für jede SimKarte Pflicht sind. Somit gibt es keine Anonymisierung.
      Auch habe ich zur Abrundung die verpflichtenden HandyApps fürs Onlinebanking im Verdacht.

      Liken

      1. @Alma
        Was genau meinen Sie mit „verpflichtenden Apps“?
        Ich wickle meine Online-Zahlungen nach wie vor mittels SMS-Bestätigungscode ab, ohne App, da ich kein „Smartphone“ besitze.

        Liken

  15. USA führen globale Welle von Nationen an, die Coronavirus-Geräte stehlen, beschlagnahmen und umleiten
    ========================================

    April 03rd, 2020 By Alan Macleod

    Die Regierungen haben versucht, Ausrüstung zu beschlagnahmen, abzulenken, zu überbieten und direkt voneinander zu stehlen, um die Flut der Coronavirus-Epidemie einzudämmen.

    Esgab dramatische Szenen auf einem Flughafen in Shanghai, China, als US-Agenten ein Flugzeug voller lebensrettender Ausrüstung entführten, darunter 60 Millionen Masken, die für das von Coronaviren befallene Frankreich bestimmt waren. Während sich das Flugzeug auf dem Asphalt befand, gelang es amerikanischen Agenten, die Einheimischen zu bestechen, das Flugzeug in die Vereinigten Staaten umzuleiten und sie mit Bargeld zu versorgen.

    Die Geschichte wurde vom Präsidenten der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur (PACA), Renaud Muselier, enthüllt, der feststellte, dass er die Fracht bereits vollständig bezahlt hatte. „Die Amerikaner zahlen doppelt – in bar – bevor sie die Ware überhaupt sehen!“ er erzählte der französischen Zeitung Libération und macht sich jetzt Sorgen, dass sein Land in einen „Wettlauf gegen die Uhr“ verwickelt ist, um Masken inmitten der Pandemie zu sichern und zu verteilen. PACA liegt im Südosten Frankreichs und grenzt an Italien. Der erste Fall in PACA wurde am 28. Februar im berühmten Badeort Cannes bestätigt. Eine junge Frau aus Mailand – einem Epizentrum des Virus – war infiziert. Die Geschichte von Muselier wurde von Jean Rottner, Präsident der Region Grand Est, unterstützt. „Auf dem Asphalt kommen sie an, holen das Geld raus … also müssen wir wirklich kämpfen“, sagte er .

    Dies scheint kein Einzelfall zu sein. Der kanadische Premierminister Justin Trudeau gab bekannt, dass er ähnliche Berichte über die Beschlagnahme und Überführung von Waren in die USA erhalten habe. „Wir müssen sicherstellen, dass Geräte, die für Kanada bestimmt sind, nach Kanada gelangen und dort bleiben, und ich habe die Minister gebeten, diese speziellen Berichte weiterzuverfolgen „, sagte er gestern. Brasilien, einer der loyalsten Verbündeten der USA, brach ebenfalls mit der Konvention, um den Pandemie-Gangsterismus der Trump-Regierung zu kritisieren. „Heute haben die USA 23 ihrer größten Frachtflugzeuge nach China geschickt, um das Material abzuholen, das sie erworben hatten. Viele unserer Einkäufe, die wir bestätigen wollten, um [unser Land] zu beliefern, scheiterten “, sagte er der Gesundheitsminister des Landes, Luiz Herique Mandetta. „Die ganze Welt will auch [Vorräte]. Es gibt ein Problem der Hypernachfrage. “

    Frankreich wurde vom Coronavirus schwer getroffen; 59.929 Menschen haben offiziell positiv getestet, aber 5.398 sind bereits gestorben. Die Sterblichkeitsrate von neun Prozent deutet darauf hin, dass das Land nicht genug von seinen Bürgern getestet hat. Sowohl die lokalen als auch die nationalen Regierungen wurden für ihre langsame Reaktion auf die Pandemie kritisiert, da sie öffentliche Veranstaltungen wie Märkte nicht geschlossen haben. Das berühmte Radrennen Paris-Nizza, das in PACA endet, war eines der letzten professionellen Sportereignisse, die noch in Europa stattfinden. Heute stürzte der französische Dienstleistungssektor offiziell in die tiefste Rezession seiner Geschichte. Da Tourismus und Transport gestoppt sind, nutzt die Regierung den Hochgeschwindigkeits-TGV-Zug, um Patienten im ganzen Land mit einer Geschwindigkeit von bis zu 357 Meilen pro Stunde zu Krankenhäusern mit freien Betten zu bringen.

    Wenn der ersten französischen Reaktion der Eifer fehlte, waren die USA noch langsamer. Präsident Trump behauptete wochenlang, das Virus sei ein liberaler „ Scherz “, der seine Glaubwürdigkeit beeinträchtigen und dann die Schwere des Problems herunterspielen sollte, bevor er die Richtung änderte und China für die Tausenden von Toten verantwortlich machte. Diese Woche erklärte er , wenn 200.000 Amerikaner sterben würden, wäre das ein großer Sieg für seine Regierung. Über 6.000 Menschen sind bereits gestorben, und die Zahl der bestätigten Fälle wird heute mit ziemlicher Sicherheit über eine Viertelmillion steigen. Die Trump-Regierung hat das Virus genutzt, um weitere Sanktionen gegen den Iran und Venezuela zu verhängen in einem Versuch, ihre Regierungen zu stürzen. Es wurde auch versucht, ein deutsches Pharmaunternehmen zu zwingen, die Produktion in die USA zu verlagern, um sicherzustellen, dass nur Amerika Zugang zu und Kontrolle über einen von ihm produzierten Coronavirus-Impfstoff hat. Er Berichten zufolge wollte , um sicherzustellen , dass es nur auf einer for-Profit – Basis zur Verfügung stehen würde. „Deutschland steht nicht zum Verkauf“, antwortete der wütende Wirtschaftsminister des Landes . Den USA gelang es auch, eine halbe Million Testkits in einem Militärflugzeug aus der Lombardei, Italien, dem Epizentrum des italienischen Ausbruchs, herauszufliegen.

    Auch andere Länder haben höchst fragwürdige Entscheidungen getroffen. Die tschechischen Behörden beschlagnahmten chinesische medizinische Versorgung nach Italien, als dort ein Flugzeug tankte. Das Land behielt die Ausrüstung für sich. Inzwischen hat die Türkei nicht nur die Ausfuhr von Schutzausrüstung verboten, sondern verzichtet Berichten zufolge auch auf Sendungen, für die andere Länder bereits bezahlt haben.

    Die weltweite COVID-19-Pandemie scheint sowohl das Beste als auch das Schlimmste in der menschlichen Natur hervorzubringen.

    Mit diesen jüngsten US-Maßnahmen, bei denen lebensrettende Geräte aus anderen Ländern beschlagnahmt und umgeleitet wurden, scheint es auch einen ernsthaften Ausbruch des Gangsterkapitalismus gegeben zu haben.

    Die vielen Querverweise im Original – Text
    https://www.mintpressnews.com/united-states-leads-nations-stealing-coronavirus-equipment/266360/

    Liken

  16. Prof. Lothar Wieler beim Pressebriefing des Robert-Koch-Instituts am 03.04.2020:

    »Man hat auch oft den Fall, dass, wenn z. B. eine Obduktion durchgeführt wird, wenn eine Person im Rahmen von COVID-19 gestorben ist, dass man im Obduktionsmaterial das Virus später gar nicht mehr nachweisen kann. Aber die Person ist eben im Rahmen dieser Infektion gestorben.«

    https://www.youtube.com/watch?v=KAn6brpH3-M&feature=youtu.be&t=1297 (Timecode: 21:37)

    Aus dieser Aussage lässt sich ableiten, dass eine „Todesursache COVID-19“ klinisch offenbar gar nicht festgestellt werden kann, weil COVID-19 überhaupt keine spezifischen Symptome aufweist und somit eine erfundene Krankheit ist, mit der man bereits bekannte Symptome neu benennt. Wäre dem nicht so, müsste sich die „Todesurache COVID-19“ ja auch ohne einen labordiagnostischen post-mortem-Nachweis (PCR-Test) belegen lassen, was laut Wieler aber nicht möglich zu sein scheint, da er die Sinnhaftigkeit einer Obduktion von der Nachweisbarkeit restlicher Virusbruchstücke abhängig macht.

    Hinzu kommt, dass auch bei Testpositiven nicht ohne weiteres nachgewiesen werden kann, ob SARS-CoV-2 als Haupterreger für das Auftreten bestimmter Symptome verantwortlich ist, weil bei Pneumonien zumeist auch andere Viren vorhanden sind. Dazu müsste man die jeweilige Viruslast (Anzahl der infektiösen Viren) messen, was meines Wissens aber nirgendwo gemacht wird. Denn der PCR-Test detektiert bekanntlich gar nicht das Virus, sondern das Virusgenom, reagiert also etwa auch dann positiv, wenn gar keine infektiösen Viren vorhanden sind. Ohne einen Nachweis infektiöser Viren kann aber keine Viruslast und somit auch keine Symptomverursachung bestimmt werden.

    Ergo lässt sich COVID-19 offenbar überhaupt nicht nachweisen. Und weil dies spätestens bei der Obduktion auffallen würde, rät man von Obduktionen zwecks Feststellung der Todesursache einfach ab:

    »Eine innere Leichenschau, Autopsien oder andere aerosolproduzierenden (sic!) Maßnahmen sollten vermieden werden. Sind diese notwendig, sollten diese auf ein Minimum beschränkt bleiben.« (Besondere Hinweise des RKI zum Umgang mit COVID-19-Verstorbenen)

    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Verstorbene.html

    Gefällt 1 Person

    1. Bodo Schiffmann spricht auch unter anderem Obduktionen an;

      Ebenso diesem sehr interessanten Interview:

      Es ist auch die Rede von Einäscherungen, na prima, dann kann man nichts mehr nachweisen.

      https://www.rubikon.news/artikel/keine-belege-fur-corona-gefahr

      Schiffmann wurde nun auch von KenFM interviewt:

      Er sagt, dass inzwischen auch andere Länder der RKI-Empfehlung puncto Obduktionen folgen.

      Und er sprach mit Richterin, die meinte, dass man Todesursachen VERTUSCHEN will, wenn man nicht mehr obduzieren soll, sondern es Corona sein muss.

      Schiffmann weist auch darauf hin, dass Sucharit Bhakdi seine Mailadresse abgedreht wurde, erst wegen Protesten kann er sie wieder benutzen.

      Er lobt Wolfgang Wodarg, der die Schweinegruppe 2009 (bei der auch massiv Panik gemacht wurde) als Fake-Pandemie entlarvt wurde.

      Ich empfehle auch Jon Rappaport, der sich u.a. mit der Schweinegrippe, aber auch mit Corona befasst hat:

      Liken

  17. sagenhaft

    der florian klenk versucht doch tatsächlich, die diskussion richtung „open borders“ zu drehen.
    sagenhaft.entschuldigung, aber der typ ist kein guter. wer weiss, wem der verpflichtet ist.

    servus.tv bei fleischacker.

    Liken

    1. Da kriegt er ja wohl Contra, so wie die einladen 😉

      Mich hat jemand auf dieses Schauspiel hingewiesen – die Kirche allein zuhaus im Stephansdom:

      https://tvthek.orf.at/profile/Katholischer-Gottesdienst/5833127/Gruendonnerstags-Gottesdienst-aus-dem-Wiener-Stephansdom/14047753

      Das macht man bewusst, was uns wieder zu Überlegungen bringt, wer warum Coronapanik inszeniert hat.

      Es trifft nicht nur Christen, denn jetzt ist auch Pessah.

      Das ist sozusagen die Steierung vomm Papst allein am Petersplatz predigend.

      Es ist creepy, denn sie haben hunderte Fotos von Menschen in den Sitzreihen im Dom aufgestellt.

      Und Schönborn ist hier der höchste Geistliche, den man allein reden lässt wie seinen „bOSS“ IN rOM—

      Bei den Anons geht es auch um #SheepNoMore – man kann es auf Mitläufertum, auch in der Kirche beziehen, aber auch darauf, dass wir sonst fast immer in der Gruppe sind. Und manche durch „Social Distancing“ auf sich selbst zurückgeworfen sind.

      Liken

      1. Scharfer Blick auf die Tatsachen: der Islam ist einzig von allen monotheistischen Religionen nicht eingeschränkt.

        Was sagt uns das also?

        Liken

      2. @zip
        Auch Ihrerseits scharf beobachtet (erlaube ich mir als Hinweisgeber anzumerken, denn das war auch meine Anmerkung:) der Ramadan kann aus jetziger Sicht über die Bühne gehen.
        Was ebenfalls auffiel – man beachte den riesigen lila-Pullover, der den Hochaltar verdeckt.
        Angeblicher Hintergrund:
        https://wien.orf.at/stories/3035579/
        Die katholische Kirche nimmt sich (vordergründig) selbst nicht mehr ernst und erleidet einen weiteren (moralischen) Autoritätsverlust, wie es parallel auch den Regierungen ergeht (trotz aller medialen Lobpreisungen).
        Das Verdecken des Hochaltars deute ich auch nicht als rein zufällig, sondern als hoch symbolisch.
        Und eine Auferstehungsfeier vor Pappkameraden – das ist kein Zufall, das ist eine Aussage und Botschaft.

        Liken

      3. „Vor Pappkameraden“ ist gut, ja, genauso ist das…

        Übrigens wird dies als „Do it yourself“-Gottesdienst beschrieben:

        https://wien.orf.at/stories/3043334/

        – wobei das eh im Grunde das ist, was Luther einmal wollte, es brauchte aus seiner Sicht keine Mittler, jeder sollte die Bibel kennen…

        Liken

      4. Okay, Auflösung.

        Der Islam soll richtig groß gemacht werden.

        Als Garant für ein wahrhaft blutzollendes Gemetzel.

        Bringt uns den Georgia Guidestones ein bisschen näher.

        Liken

      5. @zip
        Der Islam ist schon „richtig groß“, es geht um den Endkampf zwischen Muslimen und Ungläubigen sowie um die Wiederkehr des Messias, denn dieser Endkampf stellt die „Geburtswehen des Messias“ dar.

        Liken

      6. Ergänzung
        „Ungläubigen“ natürlich unter „“ und vor Messias gehört ein „vermeintlichen“

        Liken

  18. „“So bald wie möglich“ – Spanien will bedingungsloses Grundeinkommen einführen“

    „Die spanische Regierung unter Ministerpräsident Pedro Sánchez will so bald wie möglich ein universelles Grundeinkommen einführen. Die Maßnahme ist eine Reaktion auf die schwere Corona-Pandemie im Land – soll aber auch für die Zeit danach noch gültig bleiben.“

    https://deutsch.rt.com/europa/100601-so-bald-wie-moeglich-spanien-will-bedingungsloses-grundeinkommen-einfuehren/

    Spanien scheint die richtigen Schlüsse zu ziehen. ¡ Viva España !

    Wie auch immer

    MfG

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.