The Corona Diaries (8): 30. März 2020

Langsam dämmert doch mehr Menschen, dass sie sich zu sehr mittels Panikmache haben ablenken lassen und Gefahr laufen, im Faschismus aufzuwachen. Manche reden sich z.B. die Zustände in Italien schön, denn wenn nicht die „Panische Grippe“ alles rechtfertigt, dann vielleicht der Kampf gegen Drogenhandel und Mafia? Jedenfalls schildert der 85jährige ehemalige Kriegsberichterstatter Fulvio Grimaldi in einem Interview, wie es ist, nur 100 Meter weit gehen zu dürfen, mit Haftstrafen bedroht und total überwacht zu werden. Es gibt auch keinen Regierung mehr, kein Parlament, nur mehr einen Ministerpräsidenten, der jeden Tag härtere Maßnahmen verkündet. Auf den Straßen sieht man Polizei und Militär, die Menschen sind eingeschüchtert, haben Angst und „dürfen“ sich frühestens im August wieder etwas „freier“ bewegen. Viele werden durchdrehen, weil sie in kleinen Wohnungen eingesperrt sind, alleine oder mit anderen. Es wird viele Betriebe dann nicht mehr geben, immer mehr wird online erledigt werden und persönlicher Kontakt die Ausnahme. Nun werden Eurobonds gefordert, die unter anderem Italien helfen sollen, aber natürlich faschistoide Zustände unterstützen. Wir sind jedoch gleich bei bekannten Deep State-Netzwerken, wenn wir uns diese Debatte näher ansehen:

„Laut dem früheren EU-Kommissionspräsidenten Romano Prodi könnte eine Ablehnung der ‚Corona-Bonds‘ für die Union ‚dramatische Folgen‘ haben: Sollten sich die Regierungschefs nicht einmal angesichts dieses ‚unermesslichen kollektiven Leidens‘ aufraffen können, sich gegenseitig zu helfen, ‚dann wird dies unausweichlich zu Auflösung der EU führen‘, betont Prodi. Und Europagegner und Rechtspopulisten wie Salvini würden ’sich zuprosten‘. Bei seiner Forderung nach ‚Corona-Bonds‘ geht es Italiens Regierungschef Giuseppe Conte nicht um eine generelle ‚Vergemeinschaftung der Staatsschulden‘ auf EU-Ebene, wie dies nördlich der Alpen immer wieder unterstellt wird. Letztlich beantragt Rom lediglich die Schaffung eines gemeinsamen, zweckgebundenen Kredit-Topfs, aus dem sich alle EU-Staaten für eine bestimmte Zeit zu einem einheitlichen Zinssatz bedienen können.“ Leiden ist für Prodi nicht Faschismus mit Totalüberwachung und Haftstrafen für Spaziergänge, sondern ein Propagandabegriff. Er lobbyierte nicht von ungefähr mit Ex-Bundeskanzler Alfred Gusenbauer und dem ehemaligen polnischen Staatschef Aleksander Kwasniewski für die Ukraine und für Kasachstan. Denn hier geht es um Netzwerke, die an Russland angebunden sind, und zwar ganz im Sinne der Unterminierung westlicher Staaten.

Interview mit Fulvio Grimaldi

 

 

Es sollte uns nicht verwundern, dass hier auch die WHO mit an Bord ist, die von China und Bill Gates unterstützt wird, dass wir es mit der Clinton Foundation oder mit den Podestas zu tun haben; auch hier sind wiederum Connections zu Gusenbauer und Co. auffällig. Fulvio Grimaldi analysiert glasklar, wie man Menschen am besten so sehr Angst macht, dass sie allem zustimmen, dass sie gar denen dankbar sind, die sie unterwerfen und versklaven. Weil der Raub der Freiheit aller Italiener vielleicht jemandem helfen könnte, der auch „Corona“ hat, sind viele dazu bereit, alles richtig zu finden und Kritik zurückzuweisen. Dabei häufen sich auch Stellungnahmen von Ärzten und Virologen, die Manipulation durch Falschinterpretation bekannter Zahlen beklagen. Sieht man sich Medien an, ist immer von (nur) „Corona“ die Rede, auch als automatische Einblendung z.B. bei CNN. Noch nie schien man so sehr auf Technik, Wissenschaft und Forschung aufzubauen, zugleich aber eine derart dumme, leichtgläubige, leicht manipulierbare Bevölkerung zu haben. Etwas Trauriges scheint dabei bemerkenswert, nämlich der Suizid des hessischen Finanzministers Thomas Schäfer, der eben noch als CDU-Nachwuchshoffnung mit Aussicht auf die Position des Ministerpräsidenten galt. Zuerst war von einem Abschiedsbrief die Rede, was die FAZ dann aber rasch löschte: „Dem Vernehmen nach soll Schäfer darin von einer ‚Aussichtslosigkeit‘ gesprochen haben, die er gesellschaftlich, aber auch bezogen auf die wirtschaftliche Lage des Landes sehe. Diese Aussichtslosigkeit habe er unter anderem konkret auf die derzeitige Situation bezogen, die ihm offenbar ‚zu schaffen‘ gemacht habe.“

Thomas Schäfer auf Twitter (1)

Wir sehen oben ein paar seiner letzten Tweets, in denen auch zum Ausdruck kommt, dass der Finanzminister nicht mit der Art und Weise einverstanden ist, wie die EU auf die „Corona-Krise“ reagiert. Am 19. März kündigte er an, dass im Landeshaushalt kurzfristig 7,5 Milliarden Euro lockergemacht werden; am 14. März sprach er von „extrem herausfordernden Zeiten“, durch die sich auch sein Arbeitsalltag „nachhaltig“ ändere. Was ansonsten üblich war, illustrieren die Tweets unten, die von normalen politischen Aktivitäten Kunde tun. Dazu gehört sicher auch, sich allem gewachsen zu fühlen, vielleicht auch Stolz zu empfinden, wenn man etwas auf den Weg bringt, die Kontrolle zu haben. Es muss ihn und andere bis ins Mark erschüttert haben, dass nun alles anders sein soll; wahrscheinlich können es nur andere Regierungsmitglieder wirklich nachvollziehen bzw. diejenigen, die selbst einmal einer Regierung angehört haben. Es ist anzunehmen,  dass ein Finanzminister mehr von wirtschaftlichen Folgen versteht als viele andere und sich einer Katastrophe ausgeliefert sah, die er gerne in den Griff bekommen hätte, ohne zu wissen, wie das praktisch vonstatten gehen soll. In diesem Bericht heißt es, dass Schäfer Tag und Nacht arbeitete in der Coronakrise und Angst hatte, die Erwartungen der Bevölkerung auf finanzielle Unterstützung zu enttäuschen.

 

Thomas Schäfer auf Twitter (2)

Wenn er vor wenigen Tagen auf „sich auftürmende Probleme“ hinweist, dann erschien ihm die  „Panische Grippe“ bis in jeden Bereich der Gesellschaft hinein wohl als etwas, das die gesamte wirtschaftliche Grundlage Deutschlands und darüber hinaus zerstört. Wir waren nicht Mäuschen in Sitzungen, aber es könnte ihm zweckmäßig erschienen sein, nicht alles zuzusperren, weil man die Folge niemals wieder wettmachen kann; da wird er auf Widerstand gestoßen sein. Ob er sich gefragt hat, was eigentlich mit Angela Merkel aus der CDU wurde? Das können deutsche Leserinnen und Leser wohl besser beurteilen; jedenfalls gibt es in Deutschland Widerstand auch von Ärzten und Berichte über keineswegs überlaufene, sondern eher leere Spitäler. Nicht von ungefähr wird übrigens die Gefahr eines Atomkriegs jetzt relativ hoch eingeschätzt wie seit dem Jahr 1983 nicht mehr.

„Kronen Zeitung“ am 29.3.2020

Wir sind wieder bei jenen Netzwerken, zu denen auch Romano Prodi gehört, der in den Mitrochin-Archiven als KGB-Agent bezeichnet wird. Dies macht das Titelbild der „Kronen Zeitung“ am 29. März 2020 deutlich, denn an dieser Zeitung (und am „Kurier“) ist Rene Benko beteiligt, dessen Mentor Siegfried Wolf Aufsichtsratsvorsitzender bei Oleg Deripaskas Konzern Russian Machines und bei der Sberbank Europe ist, die auch als „Front“ des SWR dient. Man weiss, dass Sebastian Kurz mit Benko befreundet ist, für den wiederum unter anderem Gusenbauer arbeitet; in manchem scheint sich die türkisgrüne Regierung doch dem  u.a. via WHO vorgegebenen Kurs etwas zu widersetzen. Es ist egal, ob man von Sozialismus, Kommunismus, Bolschewismus oder auch Faschismus spricht, denn es geht um die Umsetzung totalitärer Konzepte inklusive Totalüberwachung (auch Mussolini begann als Sozialist). Für die Feinheiten der Debatte in diversen Salons ist jetzt sicher keine Zeit, weil das Gesamtkonzept, der perfide Plan endlich von allen erkannt werden muss. Die Verflechtungen in Österreich konnte ich soweit verdichten, dass klar war, dass es um fremde Interessen geht, die auch über das Erlangen wirtschaftlicher und politischer Macht verfolgt werden und dass es Verbindungen auch in die USA gibt.

„Corona“ interviewt Alma Zadic

„Natürlich“ spricht auch die „Krone“ von „Corona-Toten“, die es in der Form nur sehr selten gibt. Wenn Katia Wagner Justizministerin Alma Zadic interviewt, muss man wissen, dass Letztere zu den Global Shapers des WEF in Davos gehört. Bei der nun heftig diskutierten Pandemieübung Event 201 der Johns Hopkins University letzten Herbst in New York, die wie ein feuchter Traum des Bill Gates anmutete, war das WEF auch an Bord. Die Symbolik geht hier jedoch noch weiter, denn Wagner ist die Freundin des Ibizagate-Anwalts Ramin M.,  der von der Justiz mit Samthandschuhen angefasst wird. Bekanntlich schaffen es „unabhängige“ Staatsanwälte nicht, Zusammenhänge zu durchschauen, die man sehr gut auch ohne Möglichkeit zu Einvernahmen darstellen kann. Es werden nicht jene Zeugen einvernommen,  die zur Aufklärung beitragen können, um Täter zu schonen, wie man auch bei den Eurofightern sehen kann. Zadic deckt wie ihre Vorgänger auch kriminelle Netzwerke in der Justiz, die zehntausende Opfer nach NS-Vorbild ausrauben und quälen.

„Corona“ und Klaudia Tanner

Wir müssen darauf achten, wer mit wem interagieren muss, wer wo präsent ist; etwa Ex-Bundespräsident Heinz Fischer, der das Bundesheer verraten hat, bei einem Gedenken an Widerstand gegen die Nazis seitens österreichischer Offiziere. Oder eben, wenn auch Verteidigungsministerin Klaudia Tanner von Wagner interviewt wird. Es war 2019 im Rückblick creepy, dass das Platzen der türkisblauen Regierung (via Ibiza-Video) von Wagner vorher in einer „Krone“-Kolumne angedeutet wurde. Dass jetzt die Miliz mobilgemacht wird, erscheint höchst grotesk, denn diese hätte man 2015 einsetzen müssen, um illegale Masseneinanderung nach Österreich zu verhindern. Tatsächlich wurde das Bundesheer spätestens dann an die Wand gefahren, als mit dem Einzug Gusenbauers ins Kanzleramt 2007 das Ministerium von seinen Hintermännern gekapert wurde. Als Statist hätte Verteidigungsminister Norbert Darabos dienen sollen, der nicht mitspielen wollte, aber gewissermaßen zum „Social Distancing“ gezwungen wurde, noch ehe es das Wort gab. Man schoß ihn dann entgültig ab, damit Hans Peter Doskozil vor einem Jahr Landeshauptmann werden konnte, auch mit päpstlichem Segen. Was aber ist jetzt im Vatikan los? Der Papst (per „katholischem Frühling“ u.a. mit John Podesta 2013 an die Macht gekommen) spricht allein ohne Gläubige, er wird auch den Ostersegen vorverlegen.

Franziskus allein zu Hause?

„Wegen des Coronavirus“ verschiebt Doskozil nun auch seine Hochzeit „auf unbestimmte Zeit“, die für den 30. Mai 2020 geplant war. #SymbolismWillBeTheirDownfall ist ein beliebter Twitter-Hashtag für diejenigen, die in allem einen tieferen Sinn vermuten; es ist schon seltsam, dass Doskozil zuerst Rückdeckung vom Heiligen Vater wollte, der nun „vom Virus“ besiegt scheint. Oder auch, dass Doskozils Verlobte Julia heißt, was automatisch an Romeo und Julia denken lässt, wovon bei den beiden nicht die Rede sein kann. Am 31. Mai hat übrigens der aus dem Weg geräumte Darabos Geburtstag, der – wenn es nach Deep State und Gusenbauer und Co. geht – wegen des heimlichen Deals von Gusenbauer mit EADS (Airbus) angeklagt werden soll (die Justiz arbeitet nur auf Sparflamme derzeit). Als ich heute zu einem (noch?!) erlaubten Spaziergang aufbrach, wurden in der S-Bahn dauernd Anweisungen verlautbart, die mit Chris Lohner aufgenommen wurden: Aufgrund einer „behördlichen Anordnung“ soll man einen Mindestabstand von einem Meter zu anderen Fahrgästen einhalten. Erzwungenes „Social Distancing“ bei einem Regierungsmitglied wurde stets von allen gedeckt; wer dies alarmierend fand, wurde eingeschüchtert.

„Journalisten“ finden alles normal…

Wer erst jetzt begreift, dass fast die gesamte Politik, fast alle Journalisten wie gekauft wirken, den kann ich auf meine bisherigen Erfahrungen verweisen, denn alle verschleierten unfassbare Zustände im Verteidigungsressort etc., als ob es das Normalste der Welt wäre, dass ein Minister sich nicht aussuchen darf, mit wem er in Kontakt ist. Da logischer Weise Drohungen und Totalüberwachung im Spiel sein müssen, wenn er sich nicht gegen Abschottung wehren kann, rekonstruierte ich alles bis zu einem „Spionagering“, was man als Arbeitstitel verstehen muss. Dieser ist natürlich, wie der Pandemieputsch zeigt, in eine größere Strategie eingebunden; man kann nur hoffen, dass die #QAnons Recht haben und zumindest Donald Trump nicht mitspielt. In Österreich ist es jedenfalls offenbar bis ins letzte Glied durchorchestriert, sodass Politiker, aber auch Journalisten wie Papageien wirken, die brav nachplappern können, was man ihnen oft genug vorgesagt hat.

Der Trump-Berater Dan Scavino retweetet

#Qanon bedeutet, Bilder, Worte, Symbole genau zu untersuchen und z.B. zu fragen, ob Trump – der oben das Spitalsschiff USNS Comfort verabschiedet – nicht vielleicht selbst Q ist. Dass es in vielen Ländern der Welt QAnons gibt, zeigt diese Sammlung von Rainbow Fairy auf Twitter; es schließt auch Demonstrationen u.a. der Gelbwesten ein. Die Legende der Anons besagt in Varianten zur jetzigen Situation kurz gefasst, dass mit der Panischen Grippe versucht werden soll, eine Weltregierung durchzusetzen, einen Orwellschen Überwachungsstaat. Trump und sein Team steuern aber gegen, indem sie zwar Maßnahmen setzen, diese aber ein Instrument sind, um die Globalisten (Bolschewisten usw…) auszuhebeln. Denn es kommt auch „dem Plan“ („Trust the Plan“ heisst es bei Q) zugute, wenn z.B. niemand im Kino ist, Schulen geschlossen werden, kaum jemand auf den Straßen ist. Trump spricht von einem „unsichtbaren Feind“, mit dem die USA im Krieg seien. Man kann dies auch kryptisch verstehen, denn der Deep State (Globalisten, Bolschewisten etc.) agiert verdeckt, es gibt Agenten unter Deep Cover. Das gilt auch für Unterstützer Trumps, deren Verbindungen man nicht kennt; was die Gegenseite betrifft, äußern manche jetzt (auch in Österreich) unverhohlen Sympathien für das chinesische politische System. Der britische Economist ist bekannt für seine Titelbilder zu Jahresbeginn, die vorherzusagen scheinen, was zu passieren hat. Hier erntet man jedoch viele kritische Kommentare, weil die Menschen begreifen, dass es um 1984 geht.

 

The Economist: Menschen an der Leine

Es gibt in der „Krise“ nicht nur zwei Klassen, wenn die einen weiterhin einen Job haben oder wohlhabend genug sind, um es in großen Häusern mit Garten locker auszuhalten. Denn es wird in vielen Ländern beobachtet, dass sich weder Migranten noch „Refugees“ an Regeln halten müssen, die nun dem Rest der Bevölkerung oktroyiert werden. Es ist eine Frage der Zeit, bis sich Frust entlädt; dies wird auch dann der Fall sein, wenn Migranten nicht die Selbstisolation anderer dazu benutzen, z.B. zu plündern. In den USA gibt es eine Kampagne gegen Trump puncto Corona aus dem Umfeld der Demokraten; er betonte bei einer Pressekonferenz am 29. März im Weißen Haus, dass er eine Rückkehr der USA und der Welt zum normalen Leben möchte. Wir sollten daran denken, dass er mit kalkultierter Großsprecherei auch verhindert hat, einen Krieg zu beginnen – anders als es bei Clinton gewesen wäre. Freilich empfinden manche es auch als Kriegserklärung, dass Trump die Kontrolle über die Federal Reserve erlangt hat; das Kapitel Banken war schon für Abraham Lincoln und John F. Kennedy sehr heikel. Man kann am 29. März gut sehen, wie per Mainstream versucht wird, Trump zu zwingen, Quarantäne über die Bevölkerung zu verhängen; ihm rieten Experten dazu, aber er will es nicht und es wäre auch nicht durchsetzbar. Auch das sind Parallelen zu anderen Staaten, in denen die Politik jedoch meist nicht erfolgreich gegenhält.

 

59 Kommentare zu „The Corona Diaries (8): 30. März 2020

  1. Liebe Alexandra, …
    Wahnsinn, Hut ab!! Deine Artikel sind phantastisch recherchiert, treffen zu hundert Prozent den Punkt – und dieser ist – wie die letzten ALLE auch – ein grandioser Lichtblick in trüben Zeiten in einem ferngesteuerten Land in agnstvollem Tiefschlaf. Wir wünschen dir alles, alles Gute! Keep the Spirit up! Und wir hoffen das Beste für Österreich und für Europa! Es wird Zeit, dass man dir endlich wieder mal einen Preis verleiht! Das wünschen, nein, das fordern wir!

    Liken

    1. Lieber Paul, danke sehr – kaum habe ich das online gestellt, schon kommt so tolles Feedback von dir 🙂

      Ich wäre froh, wenn ich zu 100 % abschätzen könnte, was jetzt passiert…

      Ich habe gerade wegen QAnon auch immer wieder Diskussionen; ein Bekannter meint, dass alle letztlich aus einem Team kommen, ein anderer wiederum setzt auf „Trust the Plan“, mit meiner natürlichen Skepsis bin ich irgendwo dazwischen.

      Das also bitte nicht als der Weisheit letzter Schluss betrachten.

      Ich wäre da echt happy, könnte ich sagen, es ist so oder so…

      Nebenbei hörte ich Trump-Pressekonferenz, die nicht danach klingt, als habe er etwas in der Hinterhand… aber vielleicht sollte man es sich nochmals anhören.

      – es heisst, dass nurr Fox von den Networks es überhaupt übertragen hat.

      Auch das ist bezeichnend, stell dir mal einen ORF-Boykott von Kurz vor…

      Hier ist der neue X22-Report, sehe ich immer wieder, weil er nicht so anbhebt wie manche andere…

      Er weist auf den Papst hin, der sagte, er vermisse es, einfach eine Pizza essen zu gehen und dass er nicht mehr lange im Amt bleiben werde… strange…

      Auf jeden Fall kann man sich immer wieder die Netzwerke ansehen, und da habe ich eh schon „Vorarbeit“ geleistet…

      Ich denke, dass man jetzt mit Protest einiges erreichen kann, die probieren aus, wie weit sie gehen können.

      Und was den Preis betrifft, oh ja, das wäre was…

      Liken

  2. Ja, wir sind genau so skeptisch wie du, sehen die „Sache“ ebenso. Letztlich könnte die ganze Qanon-Bewegung ein geniales Auffangbecken für alle Querdenker und Andersdenkenden sein, die so mit einem Schlag kalt gestellt werden: „Bleib passiv, nimm dir Popcorn und schau zu, was für dich entschieden wird!“ Und da wir es mit Geheimdienstoperationen zu tun haben, sollte man mit derartigen Aktionen wohl rechnen.
    Aber das WOLLEN wir natürlich nicht glauben – und es gibt ja noch die bekannten seltsamen Hinweise (bei Trump und Putin), die auf eine eventuell mögliche deutsche Souveränität, einen Friedensvertrag und ein mögliches Ende der EU hinweisen KÖNNTEN. Wenn irgendwas davon eintritt, was uns nicht in den absoluten totalitären Überwachungsstaat führt, nach dem es für kritische Menschen ja momentan aussehen MUSS, dann wollen wir unbedingt mal einen Eiscafé mit dir trinken!
    🙂 & 🙂

    Liken

    1. Ja, genau das könnte man machen, die Anons alle zusammenfangen . nur dass es halt viele in einigen Ländern sind…

      Und zum Teil werden sie passiv, noch mehr aber dürften auf die eine oder andere Weise aktiv werden.

      Das merkt man, wenn sie sehr Interessantes entdecken . es entwickelt sich da ein eigenes Mediensystem über Tweets, Facebook, Videos, Blogs usw.

      Natürlich IST Q auch eine PsyOp, die Frage ist, ob das grundsätzlich schlecht sein muss; es schafft ja gemeinsame Identität, wo dann ein paar Hashtags genügen.

      Aber das hat sich verselbständigt, wenn du da mal runterscrollst und Q-Anhänger aus aller Welt siehst:

      Es ist dann nicht mehr nur das Q, es sind auch all die Hashtags…

      Dass ich mich so mit Netzwerken befasst habe, hatte auch damit zu tun, dass ich zeitweise Q intensiv folgte; da merkte ich dann, wie spannend es ist, wenn man solche Puzzleteile zusammenfügt.

      Ich habe vorher auch schon welche gesammelt, aber bin noch weniger auf unglaubliche Zusammenhänge draufgekommen.

      Was den Eiskaffee betrifft, gerne – kommt mir im Moment wie ein ferner Traum vor…

      Liken

  3. Die Q-Bewegung ist eine PsyOp, ja – und es muss und soll keine schlechte Sache sein. Du hast vollkommenj recht. Aber wie Polly in Kanada jüngst sagte, „Sue me, but I’ve got a brain…“ oder so ähnlich. Wir sind bereit für eine ganz große Umwälzung – und eine kleine wäre zur Zeit schon ein Traum, aber es muss erlaubt sein, die Entwicklungen jetzt und trotz aller Hoffnung – gerade bei uns in Österreich – (noch) skeptisch zu sehen.

    Wenn @Danny D Kasel hier in einem Kommentar kürzlich die „Selbstermächtigung“ nannte und Q damit jede positive Qualität abspricht, erscheint uns dies angesichts der vielen gehirngewaschenen, kopfgeschlagenen Mitmenschen (wir waren’s bis vor ein paar Jahren ja selbst) eher illusorisch. Von dieser Hoffnung müssen wir uns vielleicht doch endgültig verabschieden, wenn, ja wenn die (Um)-Erziehung so weiter läuft wie bisher…

    Wie weit (wir) Menschen bereits in der Matrix verfangen sind, und wie stark der Gegenwind von den politisch Korrekten, den zutiefst Überzeugten und mitunter auch den zu Blockwarten Mutierten mittlerweile ist, haben wir in den letzten Jahren gespürt, als wir uns beruflich etwas „aus dem Fenster lehnten“.

    Selbstermächtigung und persönliche Freiheit als echte Graswurzelbewegung (die nicht von Diensten gekapert, übernommen und ad absurdum geführt wird) scheinen uns seither leider nur noch ein irrealer Traum zu sein. Es muss etwas von außen erfolgen

    Q und die Bewegung könnten den Anstoß von „außen“ bringen – und Außen ist Innen – die Qanon-Bewegung ist ja – wie du sagst – beides: einerseits äußere Bewegung, die zum Erwachen der Schlafenden führen kann und igleichzeitig eine originäre innere Entwicklung, weil sie eine Art Selbstermächtigung und Befreiung aus uns selbst heraus darstellt.

    Ich will den Eiskaffee! Deshalb entscheide ich mich jetzt für die letzte Variante.
    Danke für deine Antworten, danke für deinen Gedankenanstöße!
    Danke für deine Arbeit!

    Liken

  4. Sehr geehrte Fr. Bader!

    Nahezu fast alle in der Wahrheitsbewegung sind gespalten und hin/her gerissen, auch „Amazing Pollly“.
    Niemand kann momentan sagen, wie die Zukunft ausschauen wird!
    Die Hoffnung stirbt zuletzt!
    Fix: wir haben einen Umbruch auf der ganzen Welt.
    Leichter zu ertragen wäre es, wenn wir wüssten, dass etwas Gutes für uns alle dabei herauskommen würde.
    Erstaunlich finde ich, wieviele Menschen meinen, nachher wird wie vorher.

    MfG Michael!

    Liken

    1. Polly ist ein bisschen sehr von sich eingenommen, sie checkt ihre Details manchmal nicht genau – das kann jedem passieren, werfe ich ihr nicht vor. Aber sie gefällt sich in der Rolle einer Jeanne d’Arc, was man auch bei ihren Twitterpostings sieht, wo sie Gemälde von ihr verwendet, wenn sie sich selbst lobt.

      Immerhin steht Polly nicht mit ihrem Vor- und Nachnamen für alles ein, wie ich das mache.

      Liken

  5. Zu Q gibt es übrigens seit längerem einen esoterischen Überbau, welche diesbezüglich Nachrichten channeln (angeblich von irgendwelchen Sternenbewohnern).
    Es gibt auch ein trügerisches Licht! Wachsam sein!

    LG

    Liken

    1. Ich bin bei Channeling-Behauptungen eher vorsichtig, oft sind angebliche Botschaften einfach viel zu banal, um wahr zu sein…

      Liken

      1. Ja eh, wollte nur mal darauf hingewiesen haben. Ich kenne „den Plan“ aus der Eso-Ecke schon seit ca. 2005. Könnte eine der letzten großen Täuschungen der Menschheit sein. (wenn es denn jemals umgesetzt wird)

        Liken

      2. Ja, es wirkt ja auch verführerisch, weil es doch auch Hoffnung gibt – dafür ist niemand komplett unempfänglich….

        Liken

    1. Ohje – Wilcock mit seiner „Galaktischen Föderation“ darf nicht fehlen…wer sich mit solchem Schwachsinn beschäftigt, der ist der Kabale aber sowas von voll auf den esoterischen Leim gegangen…Wilcock, mit Freimaurerpose und (rein zufällig) 333.000 followern ist Verarsche pur für die Science-Fiction-Geneigten unter uns.
      Werden so die Menschen schon für holographische Alien-Landungen vorbereitet, als ultimativen Schlusspunkt?
      Soll die NWO dergestalt finalisiert werden, mit einem Independance-Day oder einem Contact-Spektakel, was darf es sein, was wird es sein?

      Liken

      1. Achja bitte! die Aliens sollen uns abholen, dann können wir diese Schei* hinter uns lassen. Kommst mit? 😉

        Liken

      2. @Alexandra
        Ich verzieh‘ mich ins Erdbeerland – dort kommen die Aliens nicht hin (?)….

        Viel mehr Unbehagen als die ETs verursacht mir ua der alkoholzerfressene Faschist und Vizekanzler Kogler, der seine Maske längst abgelegt hat und immer ungehemmter seinen totalitären Phantasien nachhängt und Leute beschimpft, die spazieren gehen.

        Er scheint sich seiner Sache sehr sicher zu sein…was so ein Anruf aus Israel so alles auslösen kann…

        Liken

    2. @beobachterin:

      Sie haben offensichtlich noch zu wenige Kurse absolviert. Sie sind noch immer viel zu viel SP und auch bei Ihrer Mission viel zu auffällig. Melden Sie sich bei Ihrem Scientology-Zentrum für weitere Instruktionen.

      Liken

      1. Falsch geraten. Gehöre zur Truppe, die sich alles selber anschaut und dann zu Einschätzungen kommt. Habe mich inhaltlich nicht dazu geäußert. Was bei Ihnen ankommt, verantworten Sie allein. Es ist für Sie, wie es für Sie ist, gilt nicht für mich! Stay safe and healthy!

        Liken

  6. Im Dezember 2019 war ich in einem Handyshop, das von einem Inder allein betrieben wird ohne Angestellte. Er erzählte mir, dass sein Sohn an einer privaten Wirtschaftsuni (Soros?) studiert, und dass der Professor gesagt habe :“ In einem Jahr, spätestens in 2 Jahren wird es keine Geschäfte mehr geben, sondern nur Onlineshops.“
    Ich antwortete damals noch, sicher werde das kommen, aber nicht in so kurzer Zeit…

    Liken

    1. Ja, es ist oft so, dass Migranten einen viel grösseren Durchblick haben; das war auch während der forcierten Masseneinwanderung so, die viele gar nicht so gut fanden, weil sie das sehr wohl einordnen konnten.

      Was der Inder sagte, ist ja im Grunde auch das, was Fulvio Grimaldi im Interview meint.

      Liken

    2. @Eleonore

      Das wünschen die Onlineshopper.

      ABER das kommt so nicht. Widerspricht auch Greta.

      Mehr Internet gibts mE nur bei Personenkommunikation – skypen statt Geschäftsreisen, aber nicht beim Gütertransport.

      Im Güterverkehr kommts mE andersrum.

      WENN statt Großzulieferungen zu einem lokalen Geschäft plötzlich jeder Artikel einzeln in Kleinpaketen durch die Welt gekarrt werden würde, bedeutet das eine massive ZUNAHME des weltweiten Güterverkehrsaufkommens, des Verpackungsaufwandes, einen Riesenaufwand für Retouren und viel mehr Umweltschmutz und Lärm als heute.

      Der Güterverkehr wird aber zurückgehen. Vor allem aus dem Ausland.

      Hier wird sich die Pandemie niederschlagen.

      Es ist auch dringend nötig.
      Die Lastwagen ruinieren den Belag, die Autobahnen und ihre ständige Reparatur sind unfinanzierbar. Man sieht wie absurd die Retourenwirtschaft bereits ist:

      Wissen Sie, Eleonore, daß die Internet Modeshops die Retouren gar nicht prüfen? Die WERFEN ALLES WEG, was zurückkommt und schreiben automatisch die Rechnung gut.
      Wegwerfen ist BILLIGER als zu prüfen ob eine Reklamation zu Recht besteht oder nicht.

      Diese Versandhändler kaufen derart billig in China ein, daß es für sie billiger ist alles wegzuwerfen!!! IST das pervers?!

      Es ist heute schon ÜBLICH, daß gierige modische junge Leute einfach Kleider Schuhe etc bestellen und sich zuschicken lassen, dann tragen sie das kurze Zeit, dann packen sie es zusammen und schicken es wieder retour mit dem Vermerk: Passt nicht.

      Ich kenne einen Fall, wo eine Sekretärin, ca 40-50 Jahre, den Ruf hat besonders schick gekleidet zu sein. Sie betreibt seit vielen Jahren systematisch bei unterschiedlichsten Onlinehändlern Bestellung+ Retoure und es kostet sie praktisch nichts, immer mit den modernsten Klamotten und Schuhen im Büro zu sitzen.

      Niemand überprüft die Retouren, es kommt ALLES zur Verschredderung, dort kommen täglich Lastwagen über Lastwagen an, mit perfektesten nagelneuen Sachen aller ART, man glaubt es nicht was alles zerstört wird! Und es MUSS von der Müllfirma zerstört werden, strenge Strafen für Müll-Arbeiter, sie dürfen nichts mit nach Hause nehmen für sich, weil das würde die Marktpreise kaputt machen.

      DIESER WAHNSINN MUSS ein ENDE haben.

      Und er wird(!) ein Ende haben!!

      Wenn man aus China den chinesischen Corona mitgeliefert bekommt, und Europa, USA, Afrika, Indien und Australien betroffen sind, wird man künftig weltweit vorsichtiger sein.
      Dieser Corona ist die ultimative Katastrophe für China.

      Die Welt wird nie mehr so werden wie früher.
      Gott sei Dank.

      Liken

      1. @Eleonore,
        kennen Sie die Sendung shopping queen?
        Die ärmlichsten Kandidatinnen haben sehr oft einen unglaublich gut ausstaffierten Kleiderschrank.
        Die Mitbewerberinnen wühlen rum und schauen sich die Schuhsohlen an oder registrieren es mit einem feinen Lächeln, wenn noch ein Preisschild auf den Sachen oben ist.
        Sie wissen Bescheid.
        Sie kaufen VOR der Sendung ein, um im TV anzugeben, und retournieren das später wieder.

        Liken

  7. Lieber Michael egal was kommt. Das jetztige System, so scheint es, pfeifft aus dem letzten Loch und benötigt immense Repressalien um sich zu halten. Und zwar überall! Fiel mir gerade wieder auf, als ich den Börsenhandel betrachtete.

    Derzeit denke ich ohnehin nur daran, wie man die Spinner, die mir ihren Willen aufzwingen wollen und mich tagtäglich buchstäblich überall überwachen, sich dabei aufführen wie die Axt im Walde, einfach nur los wird.

    Dieses Pack gehört zu den Netzwerken in Österreich von denen Frau Bader immer schreibt.

    Meine Wenigkeit erträgt diesen gedeckten Staatsterror nicht mehr länger. Das kann sich kaum jemand vorstellen, der es nicht selbst erlebt hat. Die müssen einfach weg.

    Ich nehme die Männer im Hintergrund während einer durchgeführten gestellten Szenerie zwar wahr, kann aber nicht mit Sicherheit sagen, wer die sind. Frau Bader weiß bestimmt, was ich meine.
    Eine interessante Beobachtung meinerseits ist jene, dass just zu der Zeit als der Grand Orient in Österreich zur größten Loge aufstieg, der Terror begann. Damals dachte ich z.B. noch die Türken in meiner Straße wären wirklich so fies, wie sie sich benehmen. Heute hingegen ist mir bewusst, welches Spiel hier eigentlich gespielt wurde und wer die so richtig aufgehetzt hat. Wie das funktioniert erklärt Alexander Wagandt in der Tagesenergie 104.
    Aber auch der Silbersteinwahlkampf funktioniert in der Form. Der läuft ja gerade noch.

    Wer das erlebt hat, weiß warum jeder kuscht und nicht aufmuckt.

    Der „deep state“ muss weg. Egal wie.

    Liken

    1. Die größte Gefahr geht von den Nachbarn aus, den Mitmenschen. Da kriechen die üblen Charaktere aus den Löchern, die endlich ihre Mitmenschen denunzieren und kujonieren dürfen. DAS macht mir die größten Sorgen. Lesen: „Die Flüsterer. Leben in Stalins Rußland“ von Orlando Figes.

      Liken

      1. Ja das ist schrecklich und wird auch international beklagt – mit dem Begriff Blockwart, den jetzt viele verwenden…

        Liken

  8. Für mich scheint klar, dass QAnon eine PsyOp ist. Schon die Parolen „Enjoy the show“ und „Trust the plan“ fordern zu Inaktivität und Passivität auf.

    P.S. Maskenpflicht beim Einkaufen.Demnächst werden wir wohl bei jedem Weg im öffentlichen Raum unseren Begleitwauwau gestellt bekommen.

    Von der „Demokratie“ zum offen vollzogenen Totalitarismus in nur zwei Wochen. So einfach und schnell geht das.

    Liken

  9. Bill Gates, mit seinen Pharma Beteiligungen, organisierte Corona, schon im Oktober 2019. Er finanziert die WHO, auch die John Hopkinks Uni, welche das Ganze steuert mit „useful idiots“! Koordiniert wird das durch eine extrem bekannte, erfahrene Frau, für Geheimdienst Operationen, welche auch noch bei der Georg Town Uni studierte, wie alle US Faschisten von Georg Tenet, bis zu den Clintons und vielen anderen korrupten Verbrechern, wie Barroso usw.. Der Name: Avril Haines, ehemalige stellvertretende CIA-Direktorin und ehemalige nationale Sicherheitsberaterin von Präsident Barack Obama. Avril Haines, ehemalige stellvertretende CIA-Direktorin und ehemalige nationale Sicherheitsberaterin von Präsident Barack Obama..Das Robert Koch Institut, war schon im Schweine Grippe Skandal bekannt, als vollkommen korrupt, wie im Tamufli Fall, den Betrugs Grippe Medikamenten, von Roche.

    Prof. Dr. Jochen A. Werner ist Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender der Universitätsmedizin Essen. https://www.youtube.com/watch?v=DFg5rcNNGNo

    Liken

  10. Es lebe der Totalitarismus !!!

    Der Vorstand von Transparency Deutschland hat beschlossen, die Vereinsmitgliedschaft von Wolfgang Wodarg gemäß § 6 der Satzung vorläufig ruhen zu lassen. Das bedeutet unter anderem, dass Wolfgang Wodarg vorerst keine Funktionen im Vorstand oder als Leiter der Arbeitsgruppe Gesundheit mehr ausüben kann. Der Vorstand wird ein unabhängiges Gremium beauftragen, sich mit den Äußerungen von Wolfgang Wodarg zum Corona-Virus auf zum Teil antidemokratischen und verschwörungstheoretischen Plattformen zu befassen und aufzuarbeiten, ob sein Verhalten die Interessen von Transparency Deutschland verletzt hat. Nach Vorliegen des Gutachtens wird der Vorstand über weitere Schritte entscheiden„.

    https://www.journalistenwatch.com/2020/03/29/weil-corona-skeptiker/

    Der Sturm scheint in der Tat begonnen zu haben – eben nur anders ‚rum.

    Wie auch immer

    MfG

    Liken

  11. „Etwas Trauriges scheint dabei bemerkenswert, nämlich der Suizid des hessischen Finanzministers Thomas Schäfer, der eben noch als CDU-Nachwuchshoffnung mit Aussicht auf die Position des Ministerpräsidenten galt. Zuerst war von einem Abschiedsbrief die Rede, was die FAZ dann aber rasch löschte: „Dem Vernehmen nach soll Schäfer darin von einer ‚Aussichtslosigkeit‘ gesprochen haben, die er gesellschaftlich, aber auch bezogen auf die wirtschaftliche Lage des Landes sehe. Diese Aussichtslosigkeit habe er unter anderem konkret auf die derzeitige Situation bezogen, die ihm offenbar ‚zu schaffen‘ gemacht habe.“

    Sieht mMn ganz danach aus, dass der Hessische Finanzminister Dr. Schäfer mit Bezug zur Corona-Hysterie was heraus gefunden hat bzw in Erfahrung bringen konnte, was allen bevorsteht, jedoch gegenwärtig der breiten Masse, trotz Brisanz, nach Meinung der Bundesregierung (noch) tunlichst verschwiegen werden sollte. Es muss was ganz Einschneidendes, Irreversibles sein. Sieht mMn gar nicht gut aus.

    Wie auch immer

    MfG

    Liken

    1. Muss nicht sein, aber es reicht, dass ihm die Tragweite dessen klar wurde, wo die Politik binnen weniger Tage hineingetaumelt ist.

      Bringt auch Grosz auf den Punkt, aber ironisch, bezogen auf Kurz und Co.:

      Liken

    2. Herr Schäfer hat als Finanzminister von Hessen mit Steuergeldern in Höhe von 3 Milliarden Euro spekuliert und durch die MinusZinsen die Kohle komplett verzockt soviel zu dem “ ehrenwerten “ Minister !

      Liken

  12. Wie immer brillant recherchiert. Danke, dass Sie noch die Ausdauer aufbringen!

    Nicht zu vergessen, die vielen Studenten, die nicht wissen, ob und wann sie zur Miliz im Mai einberufen werden. Wozu? Wer oder was muss geschützt werden?

    Ich habe mich noch nie so unwohl gefühlt, wie im Moment in Österreich. Nicht einmal in Russland! „Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren! – Benjamin Franklin

    Armes Österreich!

    Liken

    1. Dr. Diamant, das mit der Miliz macht mich auch stutzig. Im Mai also, genug Zeit für die Leute, um im April noch einen heftigen Lagerkoller zu entwickeln. Aber ich will den Bockfüßigen nicht an die Wand malen.

      Liken

      1. Es ist eh alles widersprüchlich und vage… und es werden die Leute bald merken, dass sie keine Existenz mehr haben. Und dass das genau so gewollt ist…

        Ich kann nur empfehlen, kein Interview mit einem Regierungsmitglied mehr anzusehen, so kann man sich dem zumindest soweit entziehen, dass man sich nicht ohnmächtig fühlt.

        Und seine eigenen Gedanken kultiviert, sich mit denen austauscht, die wissen wollen, was arum los ist…

        Liken

      2. Liebe Alexandra. Ich kann Ihnen nur raten, sich nicht auf QAnon zu verlassen.

        Das war eine PsyOp, um die Leute bis kurz vor dem Ausbruch der Weltwirtschaftskrise, die nach den US-Wahlen losbrechen wird, ruhig zu halten.

        Nicht, dass das, was QAnon geleakt hat, unrichtig war. Ganz im Gegenteil. Die realen Vorgänge sind noch sehr viel erschütternder.

        Aber es gibt ja bei den Diensten auch die seit Jahrzehnten entwickelte Strategie der „limited hangouts“. Füttere die Leute mit Empörungsmaterial.

        Die sind nicht blöd.

        Danke für Ihre Analysen!

        Liken

      3. Es ist eh klar, dass es eine PsyOp ist – etwas Positives, wenn es das wäre, könnte man in der Größenordnung nicht anders verankern.

        Ablenkung scheint mir da eher bei Pädogate gegeben, denn die Leute ereifern sich endlos drüber, wer vielleicht in Haft ist…

        Es gibt nicht DEN Q-Anhänger, denn einige sind durchaus vernünftig und wollen sich selbst ein Urteil bilden – und regen, wie ich es auch mache, andere dazu an, ebenso zu verfahren.

        Und dennoch GIBT es Unterschiede zwischen Trump und anderen – es erinnert mich daran, wie versucht wurde, ihn zu einem Angriff auf Syrien zu zwingen,, der dann zum Schein erfolgte, ohne jemandem ein Härchen zu krümmen, mit viel Trumpscher Theatralik drumherum.

        Es haben Anons wie der X22-Report recht, dass man die Panikmache beendet, wenn man sagt, es gibt ein Mittel gegen Corona, nämlich Chloroquin, das man sonst bei Malaria verwendet, also habt keine Angst.

        Liken

  13. Hundebesitzer aus dem 3. Bezirk sollten die Clock herausholen und beantworten, warum ein „fetter“ verkehter Mann so viel grinst. Aufgrund der Firma warads. By By leckes Schiff. Grüss mir den An.. Kam… Tschüss mit Ü

    Liken

  14. „Wenn man eine große Lüge erzählt und sie oft genug wiederholt, dann werden die Leute sie am Ende glauben.

    Man kann die Lüge so lange behaupten, wie es dem Staat gelingt, die Menschen von den politischen, wirtschaftlichen und militärischen Konsequenzen der Lüge abzuschirmen.

    Deshalb ist es von lebenswichtiger Bedeutung für den Staat, seine gesamte Macht für die Unterdrückung abweichender Meinungen einzusetzen.

    Die Wahrheit ist der Todfeind der Lüge, und daher ist die Wahrheit der größte Feind des Staates.“ — Joseph Goebbels

    Liken

  15. Eine wichtige Frage zum Corona wurden jetzt beantwortet.

    Auf was genau reagiert der Covid2 Test, der PCR Test, der mehrere Tage dauert?

    Drosten: (=Testerfinder)
    Der Test fällt zwar auch bei anderen Viren positiv aus, diese Information sei aber irreführend, sagt Drosten in dem Podcast. Denn diese Viren träten nur bei Fledermäusen auf oder existierten nicht mehr – so etwa das alte Sars-Virus von 2002. „Dieser Test reagiert gegen kein anderes Coronavirus des Menschen und gegen kein anderes Erkältungsvirus des Menschen.“

    Zitat genommen aus:
    https://www.welt.de/vermischtes/article206651673/Corona-Experte-Christian-Drosten-zerlegt-Aussagen-von-Wodarg.html

    Österreich macht jetzt eine Testreihe, es wird anhand 2000 Zufallskandidaten statistisch die Dunkelziffer ermittelt. SEHR gut!
    Wenn man diese hat, also weiß wieviel Leute statistisch im Volk tatsächlich infiziert sind, kann man hochrechnen wie gefährlich der Virus wirklich ist.

    Bisher testete man nur die Leute mit Symptomen und daher ergibt sich eine viel (zu) hohe Todesrate von 14%.

    Man muß aber genau wissen, wieviel Intensivbetten man brauchen wird in 3 Wochen, wenn der Gipfel kommt. Davon hängt ab, wie sehr wir heute beschränkt werden müssen oder nicht.

    Für alle, die meinen, der Virus ist ein FAKE, es IST rein gar NIX oder eine normale Grippe die aufgeplustert wird, und eine Weltregierung ist am WERK etc.:

    SIEHT irgendeiner eine WELTregierung? Wo sind denn die Bösen Leute, die davon profitieren und deren Macht anwächst?

    Ich sehe keine. Der Trump ist supernervös, sagt: WENNS NUR 100.000-200.000 Tote werden, hat er einen guten Job gemacht. Vorhergesagt sind ihm 2 MiIlionen Tote wenn nichts unternommen wird. Sogar der Putin hat abgeriegelt, obwohl er nur ein paar zehn Tote hat. Indien reagiert extrem hart.

    Seht: Diese Virussache BAUT nicht den Turm zu Babel auf, sondern reißt den dreiviertelfertigen TURM jetzt ab!!

    Diese Virus bringt NICHT die Sklaverei, sondern er ermöglicht die Selbstbestimmung kleiner Staaten, bringt mehr Freiheit! Stichwort: Alleingänge in Europa.

    Die ganzen internationalen Plünderkonzerne und die SUPERREICHEN werden bald attackiert werden, wie sehr sie die Armen im Stich lassen!!
    In Süditalien drohen bereits Supermarkt-Plünderungen und Armuts-Aufstände.

    Die Empörung der deutschen Mittelschicht gegen die Konzerne und Superreiche wächst.

    Adidas hat im Vorjahr eine Milliarde Gewinn gemacht und zahlt jetzt die Mieten(!) nicht. Wisse: Die Deutschen haben Mieterschutzgesetz gemacht, wenn man Miete nicht zahlt darf man gewisse Zeit nicht gekündigt werden. DAS was für die armen Mieter gedacht ist, damit sie nicht obdachlos werden, nützen nun KONZERNE(!) aus.

    Deichmann, Adidas, H@M
    Diese Leute überreizen jetzt das Blatt.

    Boykottaufrufe im Netz!

    Adidas Aktie abgestraft.
    https://www.finanzen.at/nachrichten/aktien/adidas-aktie-abgestraft-adidas-will-doch-miete-zahlen-kurzarbeit-soll-beantragt-werden-1029042478

    Plötzlich hat Adidas DOCH das Geld um die Aprilmiete zu zahlen!!.

    Das superreiche Gesindel hat mit dieser heftigen Reaktion nicht gerechnet.

    BISHER konnten sie TUN was sie wollen, doch JETZT dreht sich der Wind!!!

    Der Virus hat entschieden was Gutes.

    Liken

    1. wollen Sie die permanente Gehirnwäsche in einen Blog tragen, der genau über diese Gehirnwäsche aufklärt? Sie erzählen leider immer nur die jeweilige Propaganda nach – das ist um nichts besser als die aufgescheuchten Hühner und Hähne in der Politik!

      Liken

      1. @alexandrabader:

        Cuibono klingt mir immer noch am vernünftigsten. Hüten Sie sich vor den Verschwörungstheoretikern von Scientology, die jetzt verstärkt aus ihren Löchern kriechen.

        Liken

      2. Cui Bono soll seine systemkonformen Nacherzählungen des Narrativs dort posten wo es besser passt und das ist nicht hier.

        Und Scientology ist mir sowas von wurscht.

        Liken

      3. Ich habe Ihren blog immer sehr gerne gelesen, weil er immer auf Fakten basierte (habe Ihnen übrigens mal einen dreistelligen Euro-Betrag überwiesen – nehme an, Sie haben das nicht mitbekommen, weil Sie weder geantwortet noch sich bedankt haben).

        Seit Corona lese ich nur mehr „vermutlich“, „möglicherweise“, „es könnte sein“ mit Hinweisen auf dubiose Artikel und Verschwörungstheorien nach dem Motto „Nix genaues waß ma ned“. Ich finde das sehr schade. Gibts zu diesem Thema keine Fakten?

        Liken

      4. Erstmal Danke, muss damals vergessen haben, mich zu bedanken, wirklich sorry,,,,

        Es ist schwer, im Moment zu 100% sicher zu sein, was jetzt weltweit passiert. Es ist etwas anderes, dies dann einmal im Rückblick zu sagen; dann ist man sicher, aber dann wäre es auch schon zu spät.

        Deshalb bin ich da lieber vorsichtig, ich glaube, das können Sie nachvollziehen, oder?

        Was man aber machen kann, ist sich seriöse Zahlen ansehen, auf diese weise ich auch immer wieder hin. Das hilft, um die „Panische Grippe“ richtig einzuschätzen.

        Ich will vermeiden, dass sich jemand Hoffnungen macht bezüglich politischer Führung, und dann bitter enttäuscht wird.

        Deshalb verweise ich zwar auf Q, meine aber, man sollte immer bei allem skeptisch sein und es selbst überprüfen, soweit möglich.

        Um Q gibt es aber auch Hashtags, und da findet man dann interessante Puzzleteile, die einem sonst nicht auffallen würden. Der Tipp, sich dort umzusehen, soll jedem helfen, sich selbst Klarheit zu verschaffen.

        Liken

      5. Danke für Ihre Antwort!

        Fakt ist, daß die Zahlen der Infizierten und Toten in Italien vor 3 Wochen ziemlich genau denen aktuell in Österreich entsprochen haben. Und Fakt ist auch, daß ohne jegliche Maßnahmen es in 3 Wochen in Österreich annähernd (nur abgemildert durch das etwas besser organisierte Gesundheitssystem und die bereits getroffenen Maßnahmen in Österreich – die es ja in Italien damals noch gar nicht gab) die gleichen Zustände geben würde wie in Italien.

        Ich bin mit Italienern aus den betroffenen Regionen in Kontakt, die Dinge aus erster Hand berichten, die wir alle bei uns nicht sehen möchten.

        Über die Maßnahmen läßt sich natürlich diskutieren und über die Zusammenhänge dahinter. Aber Fakt ist, daß das Corona-Virus kein Grippe-Virus ist. Das wollen nur Impfgegner und die Anbieter von dubiosen, giftigen Produkten wie Silberkolloid, MMS etc uns einreden. Die haben alle Scientology-Hintergrund. Dort zu recherchieren, wäre allerdings sehr mutig, werden doch Gegner dieses Gehirnwäsche-Vereins als „unterdrückerische Person“ bezeichnet. Was ja nicht einer gewissen Ironie entbehrt, daß man mit unterdrückerischen Maßnahmen andere angeblich unterdrückerische Menschen bekämpft.

        Nochmals danke für Ihre Antwort. Ich schätze ja auch nachwievor Ihre Neutralität und verstehe auch Ihr Interesse an dem Thema (gerade zu diesem Thema gibt es ja soviele unterschiedliche Zugänge).

        Liken

      6. Danke das habe ich gerade gefunden, hier wird sehr seriös analysiert, was man Daten wirklich entnehmen kann:

        Man sieht aber auch, dass die Wahrheit für Propaganda mit „Corona-Toten“ zu sperrig ist.

        Bei Minute 11, 12 antwortet der Arzt Schiffmann auf Fragen, was er getan hätte, wäre er verantwortlich. Das unterscheidet sich sehr vom Handeln von Regierungen, die voller Panik wenigen Experten folgen und die anscheinend Virologen mit Ärzten verwechseln.

        Ich wußte nicht, dass kolloidales Silber etwas mit Scientology zu tun hat. Ich bin bei allen angeblichen Wunderheilmitteln auch sehr skeptisch.

        Habe schon lange nicht mal mehr eine Kopfwehtablette genommen.

        Es wird für Hypochonder jetzt wohl besonders schwierig werden.

        Wir haben jetzt das Problem, dass es auch wertvolle Hinweise geben kann von Quellen, die etwas vertreten, mit dem man nicht einverstanden ist.

        Aber da man sich Puzzelteile zusammensucht, kann man sich nicht die Quelle an sich bis ins Detail ansehen; immerhin kann sie in einem Punkt Recht haben oder ihr fiel etwas auf, das man gerade gut brauchen kann.

        Bei Italien sollte man irgendwie verifizieren,, ob es wirklich einen dramatischen Anstieg gibt oder es nur das Übliche jedes Jahr ist, eben auch weil das Gesundheitssystem überlastet ist.

        Was – wir kennen das bei anderen Themen – lange aber niemanden interessiert hat.

        Es erinnert viele an die Schweinegrippe und die Propaganda, die damit 2009 betrieben wurde.

        Sicher wird in Italien auch die Panikmache beitragen; denken Sie auch daran, dass selbst bei Hotlines fast nur Leute anrufen, die keine Coronaviren in sich tragen.

        Das hat mir jemand geschickt:

        Soll in Italien sein, leere Spitäler sieht man auf vielen Bildern; allerdings gebe ich da zu bedenken, dass man „Corona“-Fälle wohl von anderen trennt, zugleich aber müsste es erhöhte Betriebsamkeit geben.

        Und noch ein Video, neu aus Deutschland, über Statistiken und Hintergründe

        Offener Brief eines Mikrobiologen an Merkel:

        Liken

      7. Ich wußte nicht, dass kolloidales Silber etwas mit Scientology zu tun hat. Ich bin bei allen angeblichen Wunderheilmitteln auch sehr skeptisch.

        Die Verbindung „kolloidales Silber – Scientology“ höre ich heute zum ersten mal und bin nicht einmal verblüfft. Denn in Zeiten der Corona-Hysterie sollten wahrscheinlich auch derartige Annahmen nicht wirklich verwundern.

        Im Übrigen fehlen mir bis dato sämtliche Hinweis gebenden Anhaltspunkte, dass der Kommentator, welcher „gutgläubig“ kolloidales Silber für den Kampf gegen Covid-19 empfiehlt, irgendwas mit Scientology zu tun haben könnte.

        Meine ganz persönliche Einschätzung

        Wie auch immer

        MfG

        Liken

      8. Mir wurde kollodiales Silber von einem Scientologen empfohlen und es war eines von mehreren Empfehlungen. Meist sind es einfach hoch dosierte, daher nutzlose und ungesunde (weil zu hoch dosierte) Nahrungsergänzungsmittel.

        Jeder soll sich selbst ein Bild machen, ich wollte einfach darauf hinweisen, was mir beim Lesen der Kommentare dieses blogs der letzten Tage aufgefallen ist.

        Es soll ja auch jeder seine Meinung haben. Aber Scientologen tolerieren keine andere „Wahrheit“ als die eigene Realität (ziemlich paranoide Science Fiction, u.a. auch QAnon sehr beliebt). Der Grundtenor zum Corona-Virus ist „hätten sie gesund gelebt, hätten sie keine Vorerkrankungen und wären nicht gestorben“. Und jetzt schwärmen sie verstärkt aus und gehen auf Mitgliederfang, weil sie meinen, dass auch alle anderen aktuell im selben panischen Krisenmodus sind wie sie selbst. Die sind teilweise ganz entzückt, weil sie davon ausgehen, dass aktuell von dunklen Mächten an einer neuen Weltordnung gebastelt wird. Ganz Borderline-mäßig ist es ein Kampf Gut gegen Böse – die Guten sind übrigens u.a. Trump und Putin, weil die angeblich auf ihr eigenes Volk schauen.

        Zurück zum eigentlichen Thema:

        Das Video von Bodo Schiffmann gefällt mir gut, sehr differenzierte Sichtweise.
        Im Grunde sind die Maßnahmen nur notwendig gewesen, weil unser Gesundheitssystem unvorbereitet war. Wenn es 10mal soviele Intensivbetten, 5mal soviel Pflegepersonal und Zigmillionen Schutzmaasken gäbe. Doch was wäre gewesen, wenn man in den letzten Jahren Milliarden verbraten hätte, um für eine etwaige Virus-Pandemie vorbereitet zu sein? Man erinnere an Rauch-Kallat, die Grippe-Masken einlagern ließ, die bis dato nicht gebraucht wurden. Jetzt wird kritisiert, dass man nicht vorbereitet war. Und vermutlich wird in ein paar Jahren ein Untersuchungsausschuß gefordert werden, weil davon ausgegangen wird, dass jetzige Entscheidungsträger bei der Anschaffung der zukünftigen Schutzausrüstung mitgenascht haben.

        Es werden die Maßnahmen wohl nach Ostern gelockert werden müssen und nur mehr Menschen der Risikogruppen werden auf eigene Gefahr daheim bleiben sollen. Es wurde ja von anderen auch vorgeschlagen, dass es genügt hätte, nur Risikogruppen daheim zu belassen. Man stelle sich bildlich vor, wie man es schaffen sollte, auf der vollen Mariahilfer Straße in Wien die über 70-jährigen rauszufischen und zu verwarnen. Aber in der Theorie klingt vieles besser.

        Meiner Meinung nach war es von Anfang an darauf ausgelegt, dass es bis Sommer wirtschaftlich nicht ganz rund läuft (3 Monate Kurzarbeit), ab Juli ist dann Sommer und ab Herbst sollte wieder alles normal laufen. Den kleinen Gewerbetreibenden wird dann ihr tatsächlicher Verdienstentgang nachträglich ausgeglichen, natürlich erst nachdem deren Ersparnisse aufgebraucht waren. Die Pensionisten sind halt immer noch die wichtigste Wählerzielgruppe. Man hat vermutlich auch nicht damit gerechnet, dass Zigtausende EPU schon nach 2 Wochen ohne Einkommen nichts mehr zum Essen kaufen können. Vermutlich möchten aber die Meisten auch einfach nicht auf ihre Ersparnisse zurückgreifen, was auch verständlich ist.

        Die Daten der jeweiligen Länder sind natürlich nicht vergleichbar. In China starben sehr viele Menschen, die gar nicht mehr auf Corona getestet wurden (und die Statistiken aus China kann man sowieso nicht als Referenz heranziehen), während in Italien alle Toten, die positiv auf das Virus getestet wurden, zur Corona-Statistik gezählt wurden. Auf welche Statistiken sollten sich die Experten (ohne historische Vergleichsmöglichkeit) auch verlasssen?

        Interessant ist die Entwicklung in den USA. Ich meine, dass wir in 1-2 Monaten wissen werden, welcher Weg im nachhinein der richtige war. Man sieht an den USA, was passiert, wenn sehr späte Maßnahmen umgesetzt werden und das Gesundheitssystem dem nicht gewachsen ist. Wenn man denjenigen Glauben schenkt, die behaupten, in den USA sei es aktuell wie bei einer normalen Grippewelle, müssten ja viele Pflegekräfte vor die Presse treten und sagen „alles normal wie immer“. Es ist aber genau das Gegenteil der Fall.

        Es ist ein Trugschluß zu glauben, dass immer diejenigen eine Krise verursacht haben, die am meisten davon profitieren. Profitieren tun immer die am meisten, die rechtzeitig darauf reagiert haben. Oft intuitiv, bewußt oder einfach glücklich zufällig. Das kann der kleine Spezialitätenladen um die Ecke sein und auch der internationale Großkonzern.

        Liken

      9. Die werden alle noch merken, dass man sie hängenlässt. Regierungen sind komplett überfordert; sie lassen sich mit Panikmache in Panik versetzen und man hat keine Leute mehr, die dem widerstehen, denen ihre Umfragewerte egal sind.

        Liken

      10. So ein Blödsinn, das mit dem Silber und den Scientologen. Silber ist nachgewiesen antiseptisch.

        https://www.organische-chemie.ch/chemie/2008jul/silberfolie.shtm

        CuiBono ist überhaupt ein Systemschreiberling, dessen Nickname das Motto der Analytiker (auch VTler genannt) „Wem nützt es“ missbräuchlich und irreführend verwendet.

        Ebenso versucht Kommentator „Es-ist-wie-es-ist“ die Diskussion auf Nebengeleise abzulenken. Die Scientologen sind Trottel, beschäftigen wir uns besser weiterhin mit den wirklich wirkmächtigen und gesellschaftlich relevanten, nicht in der Öffentlichkeit stehenden Netzwerken.

        Liken

      11. Richtig, wir sollten uns nicht ablenken lassen. Das mit Silber und Scientology könnte vom Wikipedia-Ableger Psiram kommen, der manche(s) zu Recht auf die Schaufel nimmt, bei anderem aber danebendrischt.

        Liken

    2. @cuibono
      Alles was Sie schreiben, ist Unsinn, von A-Z; es würde nur zu lange dauern, auf jeden Unsinn einzugehen, und es ist es nicht wert.
      Sie sind der geborene QAnon-Computer-Held…feiern Sie doch einstweilen den großen „Sieg der Patrioten“, während gerade die NWO finalisiert wird.

      Liken

      1. Früher hätte ich mir gedacht, okay, auch das, womit man nicht einverstanden ist, gibt immerhin wieder, wie viele drauf sind. Ist ja nicht ihre Schuld, muss man halt mehr aufklären usw. aber die Geduld habe ich jetzt auch nicht mehr.

        Denn es kommt jetzt auf jeden an, sich selbst aus alldem auszuklinken.

        Es ist ja nicht so, dass einem vielleicht jemand zuflüstert, dass alles ganz anders ist, weil bereits viele recherchieren und alles nachvollziehbar ist.

        Es aber auch Fake News gibt, was aber gerade in Medien ebenfalls so ist.

        Sich selbst zu informieren nimmt einem niemand ab, denn es wird nie sacken, wenn man nur auf der Couch erwartet, dass einem jermand das perfekte neue Weltbild via (übernommenen) ORF anbietet, mit Friede – Freude – Eierkuchen für alle..

        Denn es läuft eben eher in Richtung Diktatur.

        Übrigens ist Unterberger zwar auch System, lässt aber durchblicken, dass es Zoff in der Regierung gibt und die Grünen noch ärger sind als die ÖVP was DIktatur betrifft:

        http://www.andreas-unterberger.at

        Liken

      2. Ich weiß, daß ich hier eine gänzliche andere Meinung vertrete als fast alle. Und es ist sehr großzügig von Alex, daß ich das ungehindert darf, danke schön an Alex, Hut ab, macht nicht jeder!!

        Aber ich glaub tatsächlich was ich sage.
        Und ich bin NICHT naiv.

        Hier das nächste Beispiel wie ALTE schlechte Gewohnheiten aufgeklatscht werden und Licht in die stinkenden Hinterzimmer kommt.

        https://www.orf.at/#/stories/3160073/
        SPÖ will Staatshilfen an Dividendenverbot knüpfen.

        Dieses reiche Gesindel nimmt tatsächlich Staatshilfe und schüttet zugleich Abermillionen Gewinne an ihre reichen Eigentümer aus.

        So wars in der Finanzkrise 2008 und danach, unglaubliche Summen. Nicht nur in Ö, auch in Brüssel wurden Förderungen an die Konzerne umverteilt.

        Unglaublich diskret, unglaublich frech, ungeheure Summen.

        Das geht/ ging still und leise und keiner hat kapiert was abgeht, weil man das hübsche Tarnwort Exportförderung dafür verwendet.

        Und HEUTE, wo DURCH DEN CORONA ALLE bedürftig sind, schaut man GENAUER hin.

        JETZT gehts plötzlich nicht mehr so einfach.

        Die Sozis werfen ein superwichtiges Thema in die Schlacht!!!

        Ob die schwarzgrüne Regierung das unberücksichtigt lassen kann?
        Oh nein, Ich glaub nicht!! Das ist eine kleine Bombe, die das Volk gut versteht.

        Nächstes Beispiel:

        Man sieht jetzt, daß die reichen Supermärkte verdienen und die Fachhändler dürfen nichts verdienen.
        Die Supermärkte dürfen offen haben- als Lebensmittel GRUNDBEDARFSLIEFERANTEN-
        sogar Bundesheerler halfen ihnen gratis beim Regaleinräumen, sie haben VIEL verdient, absolute Traumumsätze in kürzester Zeit. Rekordgewinne.

        Diese Supermärkte dürfen offen haben und alles möglich verkaufen: jetzt vor Ostern Elektrowaren, Kleider, Papierwaren, Kinderspielzeug, Osternester, Bastelgeschenke, BLUMEN, Primeln für die Blumentöpfe, Salatpflanzen, alles mögliche….

        der FACHHANDEL, die Gärtnerei, das Geschenkegeschäft, der Papierwarenladen, das Kleidergeschäftt, das Elektrogeschäft darf aber nicht(!!) offenhalten.

        Jetzt sagt die Regierung: Die Supermärkte dürfen die anderen Sachen nicht verkaufen!!
        Der Hofer sagt, ich räum doch die anderen Sachen nicht weg, Spar Billa, Lidl, Penny, Rewe, ADEG da räumt sicher keiner was weg oder verweigert was an der Kassa…

        Diese Konzerne sind frech und werden unglaublich bevorzugt.

        Man sieht auch, wie ausnützerisch diese Leute denken:

        VORHER war jeden Tag ein ANGEBOT! Seit der Pandemie gibts KEINE Angebote mehr.

        Das Gesindel greift zu und verdient jetzt wie Sau. Und jetzt streiten sie rum, ob sie Schutzmasken gratis hergeben müssen. Ich sag: WENN sie Kunden haben wollen müssen sie das. Sonst würde ich sie radikal zusperren und den Kleinen erlauben aufzusperren und alles zu verkaufen und überall Bauern Direktverkaufstände aufstellen.

        Es wird lichter in den Köpfen der Massen:
        Immer mehr sehen: das größte Übel sind diese erpresserischen Konzerne, sie ruinieren nur die kleine Betriebe und die Facharbeitsplätze und haben kein Sozialverhalten.

        Dieser Virus fördert das Wachwerden und die Moral.
        So lustig es klingt, aber der Virus ist wirklich nützlich.

        Liken

    3. Oh, ich habe vorhin ein Post abgesetzt und habe vorher leider nicht gelesen gehabt, daß ich nicht mehr schreiben soll.

      Ich hoffe, ich darf doch weiterschreiben.

      Ich bin kein Systemling, Alex, SICHER NICHT und naiv auch nicht. Ich verteidige NIEMALS eine NWO,
      würde eine solche kommen, würde ich das denken, würde ich ganz extrem dagegen ankämpfen.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.