USA: Die Methoden der Demokraten werden enthüllt

Es ist kein Wunder, dass der Mainstream uns weismachen will, Präsident Donald Trump wolle mit der Veröffentlichung des FISA-Memos von Zusammenarbeit mit Russland ablenken. Denn dieser Narrativ dient dazu, ihn unter Druck zu setzen und zu verschleiern, mit welchen Methoden Trumps Gegner arbeiten. Mit einem Dossier, das die Clinton-Kampagne über die Firma Fusion GPS beim ehemaligen britischen Agenten Christopher Steele bestellte, wurde Material fabriziert, das eine Überwachung Trumps rechtfertigen soll. Man fädelte dies seitens des Justizministeriums und des FBI so ein, dass Carter Page (der nie mit Trump sprach) und sein Umfeld belauscht werden, um gegen Trump vorgehen zu können. Der Foreign Intelligence Surveillance Act wird als Vorwand dafür verwendet, amerikanischen Staatsbürgern so auf die Pelle zu rücken, wie man es sonst nur bei Ausländern macht. Page arbeitete jedoch für das FBI und taucht in Unterlagen als „Male 1“ auf, lässt sich aber leicht identifizieren; er sollte für die Behörde russische Kontakte ausspionieren.  An der Herstellung des Steele-Dossiers war auch der alte Freund der Clintons Sidney Blumenthal beteiligt.

Dies bringt die Demokraten ebenso in Zugzwang wie das Verhalten ihres Abgeordneten Adam Schiff, der Vorsitzender des House Intelligence Committee ist und in dieser Eigenschaft die Veröffentlichung des FISA-Memo aus Sicherheitsgründen verhindern wollte. Denn Schiff fiel letztes Jahr auf zwei russische Comedians (Vovan und Lexus) herein, die ihm verrieten, dass Wladimir Putin Trump mit Nacktfotos erpresse, die ihn mit einem Model zeigten. Schiff beließ es nicht bei einem Telefonat, sondern war gierig auf die versprochenen Informationen und blieb mit den vermeintlichen Ukrainern in Kontakt.  Diese peinliche Aktion wird zwar in angloamerikanischen Medien erörtert, bleibt aber im deutschsprachigen Raum aussen vor. Wie man unten sehen kann, meinen viele, dass Schiff (für den es schon seit Tagen den Hashtag #FullOfSchiff gibt) dem Ansehen des Geheimdienstausschusses schadet und zurücktreten muss.

Schiff soll gehen (Twitter)

Wie man hier nachlesen kann, fuhren die Medien vor einem Jahr voll auf die „Golden Shower“-Märchen ab, die über Trump verbreitet wurden, um seine Inauguration noch zu verhindern. Was jetzt herauskommt, steht in Zusammenhang mit Postings des Whistleblowers Q, der Trumps Kampf gegen den Deep State begleitet. Als Gegenprogramm zu Mainstream-Desinformationen regt QAnon die User an, selbst zu recherchieren, indem er Infos kryptisch und oft nur mit wenigen Worten oder Bildern verbreitet. Auf diese Weise machen sich Menschen nicht nur in den USA z.B. über das Standard Hotel schlau, mit dem Schiff laut Q in Verbindung steht. Als mehrere Postings auf den Verkauf von Rothschild-Besitz in Österreich hinwiesen, wurde eine direkte Verbindung zu uns hergestellt; dazu kommt auch, dass der Tod des Verfassungsrichters Antonin Scalia vor zwei Jahren in Texas einen Konnex zum Internationalen St. Hubertus-Orden hat. Zwar wurde behauptet, dass er Mitglied sei, doch es sieht eher danach aus, dass er als passionierterr Jäger vom Ordensmitglied John Poindexter, der mit dem Iran-Contra-Skandal zu tun hatte, auf dessen Cibolo Creek Ranch eingeladen wurde. Scalia stand im Ruf, sich gerne einladen zu lassen, und wäre mit der Zugehörigkeit zu einem Männerbund auch mit Antidiskriminierungsrichtlinien in Konflikt geraten.

Poindexter unterstützte die Demokraten; man sieht ihn mit Barack Obama abgebildet, was nach Scalias Tod zu Spekulationen verleitete, denen Q mit dem Hinweis auf den Polizeicode für Mord (187) neue Nahrung gibt. Manche finden die Ranch, die hier eigenartig bewertet wird, „creepy“ wegen zahlreicher Masken und anderem Dekor, das sie an den Denver International Airport erinnert. Da Höchstrichter in den USA auf Lebenszeit ernannt werden, hatten die Demokraten durchaus Interesse daran, das Gewicht in der Justiz zu verschieben und Loretta Lynch (LL bei Q) auf den konservativen Scalia folgen zu lassen (mit Saclia stand es 5 zu 4 gegen Obama) Der Websender Infowars, der Trump unterstützte, reiste mit einem Team auf die Ranch und fand sie auch ziemlich „creepy“, zumal es keine anderen Gäste gab. Es stellte sich heraus, dass Scalia, der mit einem Kissen auf dem Kopf tot im Bett gefunden wurde und sich am Abend davor ein wenig unwohl fühlte, nicht obduziert wurde und Bezirksrichterin Cinderela Guevara (sie heisst wirklich so  und ist Demokratin) alles am Telefon klärte, ohne die Leiche zu sehen. Man muss sich bewusst sein, dass Richter große Macht haben und den Ausschlag geben können, ob ein Wahlergebnis anerkannt oder zurückgewiesen wird.

Wo ist Barack Obama?

Scalia Leiche wurde nicht mit dem Flugzeug nach Washington gebracht, obwohl die abgelegene Ranch einen kleinen Flugplatz hat, sondern quer durch die Randgebiete von Texas gekarrt, um einbalsamiert und verbrannt zu werden. Guevara fand es auch beim Tod der jungen Melaney Parker 2013 nicht der Mühe wert, eine Untersuchung zu veranlassen, obwohl sie voin einem Zug überrollt wurde. Die Richterin meinte, Parker hätte mehr beten müssen und ihr selbst habe Jesus gesagt, es sei Selbstmord gewesen. Bei Begriffen wie „Jagd“ und „Jagdausflug“ mag man sich zuerst etwas wie das Rothschild-Anwesen in Österreich vorstellen, doch die Ranch ist zwar gross und in offenem Gelände gelegen, jedoch auch sehr einsam. Der Hubertus-Orden traf sich 2010 auf der Ranch und wurde im heutigen Tschechien gegründet, was dann auch nahelegt, dass der Sitz seines US-Ablegers im Bohemian Club ist, zu dem auch die Bohemian Grove gehört. Bedenkt man  aber, dass Scalia auch z.B. mit Dick Cheney Jagen ging, dann scheint er nicht unbedingt ein Vertreter von Geheimgesellschaften gewesen zu sein.

Q hat sich inzwischen mit Fotos vom King Tower in Shanghai gemeldet, was die meisten zunächst nichts sagt, doch von dieser Videobloggerin mit Postings über Edward Snowden in Verbindung gebracht wird. Heute gibt uns Q z.B. dieses „Rabbitcrum“ („Follow teh White Rabbit“ frei nach Alice im Wunderland): „How many top medical researchers found dead in past 5 years? Why is this topic relevant now? Why does the US taxpayer subsidize meds for the rest of the world?“ Dazu gehört auch: „What if cures already exist? What about the billions (public/private/govt) provided to fund cure dev? Sheep. These people are sick!“ Oder „Make sure the list of resignations remains updated. Important. When does big pharma make money? Curing or containing? Cancer/AIDS/etc. Mind will be blown by chain of command.“ Und zum King Tower erklärt er: „We love you. Trying to keep everyone positive. Someone in that building was arrested. The door was breached (hence the residue). Blew the window open.“ Und da viele wissen möchten, was denn nun mit Verhaftungen ist: „People asked for arrests. Gave one example. Just because you can’t see doesn’t mean it’s not ongoing. Trust the plan.“ Q wies einmal auf Snowden und John Perry Barlow hin, die beide der Freedom of the Press Foundation angehören; nun ist nach SecureDrop-(Whistleblower-Tool-)Programmierer James Dolan auch Barlow verstorben. Laut Q ist das United States Secret Service „on high alert“, was u.a. Schutz für Trump bedeutet.

Gegen die geplante Militärparade

Die Answer Coalition war immer eine ehrenvolle Antikriegsorganisation, die dort demonstrierte, wo andere noch nicht hinsehen wollten. Sie ist jedoch, wie man am Sujet oben sieht, längst in den Widerstand gegen Präsident Trump eingebunden, für den jede Gelegenheit genutzt wird. Dennoch muss man zwischen ihr und all den Soros-NGOs unterscheiden, die Obamas Politik auffallend leise hingenommen haben. Answer wird unter anderem vom Milliardär Tom Steyer unterstützt, der auch eine Kampagne für ein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump laufen hat. Es dürfte nicht überraschen, dass Steyer George Soros (der gerade den Brexit rückgängig machen will), auch dahingehend ähnlich ist, dass er ebenfalls die Demokraten fördert. Steyer und Soros sind nicht allein: „Five top donors – Michael Bloomberg, Warren Buffett, Pierre Omidyar, Tom Steyer and George Soros’s own son, Jonathan – are major funders of the left. Together, they have contributed at least $2.7 billion since 2000 to groups pushing abortion, gun control, climate change alarmism and liberal candidates.“

Bei Q und bei Kritik an den bisherigen Verhältnissen geht es immer auch um sexuellen Missbrauch von Minderjährigen. Man kann dies am Fall von Laura Silsby sehen, die 2010 verhaftet wurde, weil sie 33 Kinder aus Haiti herausschmuggeln wollte; die Clintons setzten sich sehr für sie ein: „Laura Silsby is the former director of The New Life Children’s Refuge. Emails from her organization can be found in Wikileaks’ Hillary Clinton Email Archive discussing the NGO before her arrest. Silsby’s organization also appears in Clinton’s emails, soliciting donations for their ‚ministry.‘ The Refuge was founded by Silsby and Charisa Coulter, both attendees of the Central Valley Baptist Church in Meridian, Idaho. Silsby was reported to have a history of bad debts and unpaid wages.“ Silsby wurde zuerst von einem Anwalt vertreten, der im Verdacht stand, mit Menschenhandel zu tun zu haben; dies wurde u.a. via Daily Beast heruntergespielt: „The Daily Beast is a holding of American media conglomerate InterActiveCorp. Chelsea Clinton, Vice President of the Clinton Foundation and daughter of Hillary and Bill Clinton, sits on InterActiveCorp’s Board of Directors. The proximity of the Clinton family to the organization responsible for oversight and direction of The Daily Beast raises questions about the publication’s journalistic independence and their commitment to factual and ethical reporting on current events and topics of public interest. Given their slanderous and incorrect reporting on the Clinton-Silsby scandal, it seems clear that they do not hold these values in high regard.“

Song von June Shellene

Man kann kaum fassen, was Silsby jetzt macht: „Since her release from detention in Haiti, Laura Silsby has returned to Idaho. In 2015, she married and took the last name Gayler. Silsby is currently employed by software company AlertSense as their Vice President of Marketing. AlertSense works with the Federal Government on FEMA’s Integrated Public Alert & Warning System (IPAWS). One of IPAWS functions is to issue Amber Alerts during kidnapping events.“ Man kann bei Wikileaks sehen, welche der Clinton-Mails Silsby betreffen, die auf diesem Videoclip neben Hillary sitzen soll. Instrumentalisierte Protestierer, Filibusterer wie Nancy Pelosi und der Mainstream wollen nicht wahrhaben, dass die Clinton Foundation in Haiti nur Unheil angerichtet hat.

Man kann wohl auch die Obsession des Kinderkanals mit Sexualität unter dem Aspekt sehen, dass es hier eher um Pädophilie geht als darum, Kinder unverklemmt aufwachsen zu lassen (und es dreht sich um Islamisierung auch via Social Media). Während die Demokraten mit Dauerreden erreichen wollen, dass es mehr illegale Einwanderer gibt, bezeichnet das Weiße Haus Familiennachzug („chain migration“) als Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA. Denn zu Ende gedacht bedeutet dies, dass man Einwanderung niemals mehr begrenzen kann, wenn jeder jeden nachholen kann, der irgendwie verwandt sein soll. Obwohl in den USA immer noch viele Menschen arm sind, benötigen um drei Millionen weniger Lebensmittelmarken als zu Obamas Zeiten. Da die deutsche Koalition dem Deep State gehört, den Trump bekämpft, brauchen wir uns nicht wundern, wenn z.B. die Bezieher kleiner Renten unter die Räder kommen. Die neue Regierung wäre wohl nie zustande gekommen, hätten die Soros-Spitzenkandidaten Angela Merkel und Martin Schulz nicht eine Vereinbarung ausgehandelt, die unbegrenzte von der deutschen Bevölkerung finanzierte Zuwanderung zulässt.

PS: Die deutsche Bundesregierung gehörte auch zu den Unterstützern der Clinton Foudation. Zu Tom Steyer eine Info vom empfehlenswerten Calm Before The Storm bei Reddit: „Check out Billionaire TOM STEYER,friend of Clinton/Obama who has „hired an army of 50 political operatives to remove POTUS from Power. He is on the Board at THEOPPORTUNITYINSTITUTE.ORG ‚that promotes social mobility and equity by improving outcomes from early childhood.‘ On the Board is Danny Murillo a SOROS Justice Advocacy Fellow. FUNDERS; ZUCKERBERG INITITATIVE, GATES FOUNDATION. SUPPORTED BY DISNEY FAMILY FOUNDATION.“ Was den King Tower in Shanghai betrifft, scheint es ein Hinweis auf den Mehrheitseigentümer von Booz Allen Hamilton, die Carlyle Group zu sein. Wir wissen ja, dass Edward Snowden von der CIA zu Booz Allen ging, wo er für die NSA arbeitete.

PPS: Wie hier bnchrieben werde ich seit Jahren wegen kritischer Berichte attackiert; nun suchen die Kater Baghira und Gandalf und ich DRINGEND ein neues Quartier, bevorzugt in Wien oder Wien-Umgebung. So kann ich die von euch geschätzte Arbeit auch viel effizienter und mit euch gemeinsam fortsetzen, denn nachdem ich meine Wohnung in Wien verloren habe, bin ich auf dem Land gelandet. Wer etwas für mich hat oder weiss hilft mir damit sehr. Auf den Wunsch vieler treuer Leserinnen und Leser hin ist finanzielle Unterstützung jederzeit willkommen: Alexandra Bader, Erste Bank BLZ 20111, BIC GIBAATWWXXX, IBAN AT592011100032875894. Ihr erreicht mich unter 06508623555, alexandra(at)ceiberweiber.at und ich bin auf Facebook und Twitter (cw_alexandra)

 

 

Advertisements

27 Gedanken zu “USA: Die Methoden der Demokraten werden enthüllt

  1. Gibts bei dir eigentlich auch eine kritische Betrachtung dieses Q-Anon-Charakters oder bist du schon völlig auf den Zug aufgesprungen?

    In diesem Video beschäftigt sich Joseph Farell mit dem QAnon-Phänomen und spricht ein paar wichtige Punkte an. Ein paar davon sind:

    *) Die Texte von QAnon scheinen eher von einem Team als von einer Einzelperson zu stammen.
    *) QAnon schreibt in abgehackten Sätzen, was darauf hindeuten kann, dass die Muttersprache nicht Englisch ist bzw. dass die Texte von einer K.I. erstellt wurden.
    *) QAnon könnte eine Hope-Porn-PsyOp sein, nach der ganzen Fear-Porn-PsyOp von Typen wie Alex Jones (über den du immer wieder völlig unkritisch berichtest. Falls du InfoWars als etwas anderes als eine PsyOp halten solltest, hör dir bitte die Alex Jones Sendung zum Jahreswechsel von 1999 auf 2000 an. Dann checkt es wirklich jeder: https://paleofuture.gizmodo.com/remember-that-time-alex-jones-tried-to-start-a-y2k-riot-1693454677
    *) Die Art, wie QAnon schreibt, könnte mit NLP zu tun haben.
    *) Dr. Farrell sieht in QAnon eine gefinkelte Desinfo-Kampagne, die auf alternativen Medien und auf unabhängige Forscher abzielt, um eine Art Wikileaks-Imitation aufzuziehen, das sich als Allwissendes Orakel gebärdet
    *) Die QAnon-Kampagne soll den Eindruck erwecken, dass es „den Bösen“ bald an den Kragen geht und man sich selbst nur zurücklehnen braucht und Popcorn einzuschmeißen.
    *) QAnon ist Truthertainment.
    *) QAnon legt „Brotkrumen“ aus (hat er selbst so gesagt), denen seine Leser nachjagen sollen. (=Agendasetting)
    *) QAnon schließt an eine Reihe von Hope-Porns an: Nesara, Benjamin Fullford mit seiner White Dragon Society,usw…
    *) QAnon könnte eine Geheimdienst-OP sein, um Trumps Wiederwahl zu garantieren.
    *) Usw., usw…

    Gefällt mir

      1. nicht ganz richtig, das ist UNSER blog, denn wir leser sind sehr froh darüber, dass jemand sich die mühe macht und INFORMATION verbreitet…

        was daran die WAHRHEIT ist, das muss schon jeder für sich selbst rausfinden…

        leider gibt es menschen die NICHT AUFWACHEN WOLLEN, weil es in ihrer zurechtgezimmerten realität so schön glatt läuft, wenn man KEINEN kritischen blick RISKIERT…

        information kann es nie ZUVIEL geben, also bravo alexandra, weiter so…

        bravo auch an qanon von dieser stelle aus für das stellen von FRAGEN…

        das ist es was, es ausmacht und den NEU-GIERIGEN BLICK aus-lösen kann, weg vom reinen KONSUM der sogenannten NACH-RICHTEN…

        zum selbst BE-RICHTEN, wie es alexandra dankenswerter weise macht, und vor allem…

        zum GAR-NICHT_RICHTEN sondern zum BILDEN der EIGENEN MEINUNG…

        danke also zum beitrag zur dringend notwendigen BILDUNG…

        an alexandra, farsight3, qanon, snowden, manning, assange, düringer, sogar pilz und wie sie alle heißen…

        sie stellen die RICHTIGEN FRAGEN. die ANTWORT muss sich in den lesern BILDEN…

        Gefällt mir

      2. leider gibt es menschen die NICHT AUFWACHEN WOLLEN, weil es in ihrer zurechtgezimmerten realität so schön glatt läuft, wenn man KEINEN kritischen blick RISKIERT…

        Diese Menschen die Sie hier anzusprechen vesuchen, werden Sie jedoch im Internet vergeblich hoffen zu finden.

        Wer bereit ist für Entwicklung, wird nach Möglichkeiten suchen sich der Diskussion zu stellen.

        Wer der Ansicht ist, dass alles Gut ist, wie es ist, wird das Leben so leben, wie gehabt. Nur ein Narr würde freiwillig an einem glatt laufenden Leben etwas ändern wollen, oder?

        Wie auch immer

        MfG

        Gefällt mir

      3. „Nur ein Narr würde freiwillig an einem glatt laufenden Leben etwas ändern wollen, oder?“

        gottseidank haben unsere vorfahren nicht alle so gedacht, sonst wären wir nicht da…

        Gefällt mir

      4. falsch –> „gottseidank haben unsere vorfahren nicht alle so gedacht, sonst wären wir nicht da…“

        Richtig = Gottseidank haben all unsere Vorfahren so wie ich gedacht; und genau deshalb schafften wir es bis ins Heute !

        Daher nochamoi: Nur ein Narr würde freiwillig an einem glatt laufenden Leben etwas ändern wollen !!!

        Wie auch immer

        MfG

        Gefällt mir

      5. @ fledgling

        ja, so kann man es auch sehen, wenn man annimmt, dass das was die natur mit uns anstellt das ist, was wir wollen…

        und „glatt laufen“ das ohne denken ist…

        nur gearbeitet haben die ohne denken immer für die, die dachten…

        und nach deren plan wurde verändert.

        Gefällt mir

  2. Noch kurz was zur A.N.S.W.E.R.-Coalition, die du als ehrenvolle Antikriegsorganisatorin beschreibst: ANSWER wurde vom „International Action Center“ und der „Workers World Party“ ins Leben gerufen. In beiden Organisationen sind ungefähr die gleichen Typen aktiv, die sich selbst als „Revolutionäre Marxistisch-Leninistische Kommunistische Partei“ sehen und gleichzeitig darüber streiten, ob sie DIE Trotzkisten sind oder dem Trotzkismus abgeschworen haben und gleichzeitig Nordkorea ziemlich super finden.

    Also ungefähr so, als würdest du Karin Wilflingseder oder Robert Misik als „ehrenvolle Antikriegsorganisatoren“ bezeichnen, wenn die mal wieder irgendwo eine Zeckendemo veranstalten.

    Gefällt mir

  3. Das ist mit Abstand der spannendste Artikel, Frau Bader. Jeder im Buchhandel erhältliche Krimi ist a Lercherlschass dagegen. Gänsehaut garantiert !!!

    Rezension:

    heute morgen um 9:00 Uhr hatten Sie 554 Abonnenten. Mittlerweile sind es 560 wissbegierige Abonnenten, so dass, ohne Namen nennen zu wollen, ein paar Rauntzer, dies überall gibt, Ihrer Arbeit keinen Abbruch tun sollten.

    wie auch immer

    MfG
    .

    Gefällt mir

    1. Danke sehr 🙂 es geht ja noch weiter bzw. kann man in die Tiefe gehen… zu Scalia z.B. findet sich viel auf Youtube. Infowars legte sich da sehr ins Zeug…

      Gefällt mir

  4. @ ÖDV Exodus ………….

    Ein erklärter Feind kann durchaus ehrenvoll sein.
    Fragt ich nur wie sich so eine Organisation im allgemeinen verhält.

    Ehrenvoll kann man ebenso als Trotzkist sein, wenn man transparent ist und die Menschen nicht täuscht.
    ————————–
    Ansonsten ist jedem Beobachter klar, dass „QAnon“ nicht fassbar ist.
    Das wird er vielleicht eines Tages sein. Bis dahin denke ich, ist die „Quelle“ bedenkenswert, Originell und kann uns Inspirieren.

    Also warten wir ab wie sich das entwickelt und versteifen wir uns nicht nur auf eine anonyme Person.
    Wir …..die hier lesen, sollten eigentlich alle schon mit Wasser gewaschen sein.

    Gefällt mir

    1. @

      falsch –> „Ehrenvoll kann man ebenso als Trotzkist sein, wenn man transparent ist und die Menschen nicht täuscht.“

      Richtig = Transparenz dient ausschließlich der Täuschung von Menschen

      „Ansonsten ist jedem Beobachter klar, dass „QAnon“ nicht fassbar ist.“

      Wie auch immer

      MfG

      Gefällt mir

  5. Ich muss ehrlich sagen, mich ermüdet diese komplexen Beziehungen zu erlesen, die im Hintergrund Präsident Trump und den Republikanern schaden sollen. Bei Wikileaks habe ich, glaub ich einmal reingeschaut und da mir der Leseaufwand zu viel gewesen wäre, habe ich es bleiben lassen.
    Im Grunde finde ich aber interessant, was da teilweise rauskommt.

    Trumps Kampf gegen den Deep State würde ich etwas relativieren. Der amerikanische Tiefenstaat lässt sich nie ganz oder auch nur halb beseitigen. Ich hoffe, Trump bleibt noch lange Amerikas Präsident, aber ohne dabei Lügenkriege in Nahost zu beginnen, und hoffentlich wird die Lüge um die russische Wahlbeeinflussung bald aufgedeckt.

    Ihm pfuschen einfach auch zuviele drein, er ist sicher mitunter von falschen Beratern umgeben, wenn ich an die CIA denke, die Trump erzählte der Iran, Nordkorea und Russland seien aus Prinzip böse, was die Beziehungen zu denen verschlechterte.

    Ohne Not wurde die Beziehung zum Iran verschlechtert, einfach aus Zweifel seitens der USA am iranischen Atomprogramm.
    Ohne Not wurde auch die Beziehung zu Nordkorea verschlechtert, was beinahe zu einem Atomkrieg geführt hätte, via Trumps unüberlegten Twitter-Meldungen.
    Und ohne Grund wurden auch die Beziehungen zu Russland verschlechtert, indem die CIA einfach behauptete, Russland hätte die US-Wahlen beeinflusst. Trump sprach Putin darauf an, der sagte „Wo sind die Beweise?“, worauf Trump natürlich nichts entgegnen konnte. Es gibt keine, weil es keine wirkliche Wahlbeeinflussung gegeben hat. Und so weiter.

    Gefällt mir

    1. Es ist bei Zusammenhängen immer so, dass es um viele Personen, Firmen, Organisationen und Themen geht. Es herunterzubrechen auf vergleichsweise Weniges und doch einen Gesamteindruck zu vermitteln, ist weitaus anstrengender als das dann zu lesen. Im Übrigen hat es auch mit uns zu tun, siehe Merkel-Regierung und die Clinton-Foundation:

      https://www.journalistenwatch.com/2018/02/08/fbi-affaere-obama-und-hillary-belastet-merkel-involviert/

      Gefällt mir

      1. Also mir wäre das Lesen anstrengender, als es auf ein Ganzes herunterzubrechen sozusagen. Mein „Speicherplatz“ zur Aufnahme von Informationen ist auch nur begrenzt. Ich finde es zwar problematisch, dass Ottonormalkonsument zusammengefasste Mainstream-Nachrichten ohne zu hinterfragen aufnimmt, aber irgendwann wird es mir einfach zu umständlich.
        Ich würde auch, wenn ich jemandem etwas erklären müsste oder wollte, sei es etwas Biologisches, Politisches, Historisches oder sonstwie Wissenschaftliches, es so einfach und kurz erklären wie es mir möglich erscheint. Da auch die anderen nur begrenzt Speicherplatz in ihrem Denken haben, Stichwort Informationsüberflutung.
        Bzgl den USA, dort kennen wir Europäer ja viele Dinge und Institutionen kaum oder nur flüchtig, fehlen mir die interessanten Anknüpfungspunkte. Was anderes wäre es beim Thema FPÖ und Burschenschaften, wenn darin etwas Neues, Unbekanntes ans Licht kommt. Oder politische Hintergründe, politische Trends die im Kommen sind, oder wenn etwas bevorsteht das uns alle betrifft(„Flüchtlingswellen“ oder sowas).
        Journalismus wäre mir zu aufwändig, also Leute anzurufen mit zig Absagen, haufenweise Bücher oder Akten durchzulesen, PKs zu besuchen, an Orte zu fahren, zu fotografieren. Mir wäre das zu stressig, alleine von der Vorstellung her. Muss aber ein interessanter Beruf sein, da man ständig Neues erfährt.

        Gefällt mir

  6. @Frau Bader

    Was mich an der Sache am meisten fasziniert, aber irgendwie auch Freude bereitet, ist der unübersehbare Fakt, dass die Künstliche Intelligenz, welche oftmals zu dominieren droht in den Kommentarbereichen, restlos überfordert ist, trotz der im Klartext geposteten Q-Drops.

    Das beweist wieder mal in eindrucksvoller Weise, dass Menschen eben ausschließlich von Menschen regelrecht, weil unmissverständlich, erfasst und verstanden werden können.

    Wie auch immer

    MfG

    Gefällt mir

  7. wer ist Q-Anon? Q = Quelle – anonyme Quelle, ein Mensch, wo gegen dessen Willen, dessen Gehirnfrequenz verbunden ist mit Künstlicher Intelligenz.

    Das erklärt auch Qs abgehackte, Stichwortartige Schreibweise. Wie an anderer Stelle bereits von mir exakt geklärt, stellt die Darstellungsform, dessen sich Q (ein Gefangener) bedient, den derzeitigen Stand der Technik dar.

    Danke an Lionel Nation, welcher der Wahrheit zuliebe, das Wissen über diese Art von Verbrechen, auf samtlichen seiner Kanäle den Wahrheit Suchenden zur Verfügung stellt

    Wie auch immer

    MfG

    Prepare to get freaked out!

    Gefällt mir

    1. Wie dem auch sei, das Ziel wird erreicht, denn immer mehr Menschen verfolgen die Postings, recherchieren und verbreiten alles – so nimmt es dann auch an Kraft zu…

      Gefällt mir

      1. so ist es. und genau deshalb sind die paar Rauntzer, die es überall, und zu jedem Thema gibt, locker verkraftbar.

        578 wissbegierige Abonnenten, übrigens um 18 Abonnenten mehr als vorgestern am späten Nachmittag, bestätigen, mMn, eindrucksvoll genug, dass Sie, Frau Bader, mit Ihrer täglich erbrachten „Ergebniss offenen“ Berichterstattung, am richtigen Wege sind. Noch dazu in Deutscher Sprache.

        Herz, was willst Du mehr lol

        Wie auch immer

        MfG

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s