Forever Lockdown oder The Great Reset

Wer alles einordnet, das uns unter dem Deckmantel Corona-Maßnahmen eingeredet oder auch aufgezwungen wird, kommt zu globalen Perspektiven (man denke an die Positionen von Joe Biden). Es hat daher auch entsprechende Tragweite, sich damit öffentlich auseinanderzusetzen, selbst wenn viele noch meinen, sie würden eh viel zu wenig bewirken. Es gab in Österreich wie in vielen anderen Ländern bisher zwei sog. Lockdowns, die man auch mit anderen Begriffen nur unzureichend beschreiben würde. Jetzt ist viel weniger an Disziplinierungsmaßnahmen erforderlich, weil die Straßen von Städten wie Wien auf einen Schlag weitgehend leer sind. Auch an schönen Nachmittagen betreiben nur wenige die ausdrücklich „erlaubte“ Bewegung an der frischen Luft; zugleich ist man im Bundeskanzleramt dabei, schon die nächsten Schrecken für uns vorzubereiten, Stichwort Massentests und Quarantäne für Verweigerer.  Aber es wird auch deutlicher, welche Unternehmenszweige bewusst ruiniert werden und wer überleben darf; viele Beschlüsse der Regierungsmehrheit im Parlament sind blanker Hohn und nichts anderes als kaltlächelnder Sozialabbau. Obwohl alles eigentlich so offensichtlich ist, gibt es immer noch zu wenig Widerstand, was damit zu tun hat, dass Methoden der psychologischen Kriegsführung eingesetzt werden. 

Man steuert Menschen, indem man ihnen Angst macht, was auf der rationalen Ebene jede Regierung eigentlich disqualifiziert. Wenn sie panisch geworden sind, dann ist es nahezu unmöglich, sie mit nüchternen Argumenten zu erreichen; daher kann man sie eigentlich  nur ebenfalls triggern und so ihre Emotionen benutzen. Sie werden sich also nicht deswegen wehren, weil sie erkennen, dass sie einer großangelegten Täuschung erlegen sind, sondern weil sie ihren Job verlieren, ihr Unternehmen Pleite geht, sie genug davon haben, dass die Schulbildung in Frage gestellt wird usw. Zugleich aber muss man auch ganz klar sagen, was abläuft, mit denen als Adressat, die sich nicht (mehr) triggern lassen und natürlich mit den Gegnern, deren Handeln man präzise beschreibt. In den USA haben schon viele begriffen, dass alles miteinander verbunden ist, der Great Reset des Worst Economic Forum eine Synthese aus Kommunismus und Kapitalismus ist; zum neuen Totalitarismus gehört, dass wir alle permanent überwacht werden, immer identifizierbar sind und man jeden verhungern lassen kann, wenn er sich weigert. Wir sind wie Frösche, die in einem Topf schwimmen, dessen Wasser beständig erhitzt wird, indem man uns dauernd neue eigentlich nur vollkommen bizarre Regeln oktroyiert (siehe unten). Man könnte statt „Superspreader“, „Contact Tracing“ „Lockdown“, „Shutdown“, „Stay Safe – Stay at Home“ usw. auch Begriffe mit „Reichs“- verwenden, dann wäre deutlich, was Sache ist.

Propaganda für den Great Reset bei Wolfgang Fellner

 

Nicht von ungefähr bezeichnen Kritiker das heute in Deutschland durchgewunkene „Infektionsschutzgesetz“ als „Ermächtigungsgesetz“ a la 1933. Dabei müsste – sofern man noch rational denken kann und nicht getriggert wird – jedem auffallen, dass etwas nicht stimmen kann, wenn Abstimmung im Bundestag – Beratungen im Bundesrat (per Video) – Beurkundung durch den Bundespräsidenten an einem Tag geschehen „müssen“. In Österreich wiederum erlebten wir Frösche zuerst eine „Ausgangssperre“ zwischen 20 und 6 Uhr, dann wurde zusätzlich der „2. Lockdown“ verkündet, in dem wir nur zu bestimmten Anlässen rausgehen dürfen; alles natürlich so formuliert, dass für Willkür und Verunsicherung jede Menge Spielraum ist; das übliche Gaslighting eben, das zu dieser PsyOp gehört. Nun hat der nackte Kanzler Kurz in der ORF-Pressestunde am 15. November die Temperatur noch weiter hinaufgedreht, indem er ankündigte, dass es Massentestungen geben soll und Quarantäne für „Verweigerer“. Dies vorbei an Gesundheitsminister Rudi Anschober, der jedoch nicht dagegen protestierte, dass sich Kurz Richtlinienkompetenz herausnimmt, die ein österreichischer Bundeskanzler nicht hat, sondern ganz gefügig eine Pressekonferenz zum Thema „Corona-App“ machte. Kurz wiederum legte nach, indem er am 18. November  einen Pressetermin zu den „Massentestungen“ absolvierte, die nach dem „2. Lockdown“ kommen sollen (stell dir vor, Kurz gibt eine PK und keiner geht hin, meinte ich auf Twitter).

Kurz astrologisch betrachtet

Wieder sind die Frösche damit beschäftigt, tapfer weiterzuschwimmen, wobei sie auch noch Sorgen um ihre Existenz haben, man ihnen Kontakte zu anderen Menschen verbieten will, die Kinder nicht in die Schule dürfen usw. Nur die Frösche, die aus dem Topf sprangen, als noch kein Wasser drinnen war, sind in einer besseren Situation; man wird versuchen, sie einzufangen, aber sie können reale Gefahren erkennen, statt sich mit einem Virus manipulieren zu lassen. Das Video oben binde ich deswegen ein, weil es ganz gut ist, mal einen anderen Blickwinkel einzubringen. Wie auch immer man zu einem Urteil über Sebastian Kurz kommt, es ist durchaus zutreffend, dass er ums politische Überleben kämpft und uns alles auch deshalb einbrockt, weil er etwas kompensieren will. Man kann tatsächlich keine Liebe zum österreichischen Volk erkennen, wenn er mit eiskalter Mine uns die Luft immer mehr abschnürt. Es gibt kein Vertrauen, keine Empathie, sondern Kaltschnäuzigkeit seitens der gesamten Regierungstruppe und ihres Umfeldes. Deshalb liegt auch nahe, dass die „Regierung“ nur Handlanger anderer Interessen ist; davon abgesehen kann man auch Netzwerke rekonstruieren, in die nicht nur Kurz einbezogen ist. So oder so kommen wir dabei nach China, nach Russland, aber auch nach Davos. Alles sieht aus nach einer Synthese von Kommunismus und Kapitalismus, die hier ein US-Republikaner beschreibt. Unter diesem Aspekt muss man auch die Auseinandersetzungen um das tatsächliche Wahlergebnis sehen; davon wird für uns ebenfalls viel abhängen. Auch dazu einmal etwas anderes, nämlich die Tarotkarten-Legung für die Teams von Donald Trump und Joe Biden, die mir eine Twitter-Userin empfohlen hat.

Trump und Biden im Spiegel des Tarot

Seltsamer Weise taucht in beiden Fällen die Königin der Kelche auf, mit Wasser zu ihren Füßen; Janine meint, dass sie für beide Seiten von Bedeutung sei. Natürlich denkt man da zuerst an die toughe Anwältin Sidney Powell; aber mein offener Brief an Trump könnte, weil ich auf Deep State-Netzwerke Bezug nehme, auch hilfreich sein. Es geht um diejenigen, die mit dem Impeachment-Versuch und mit den Bidens zu tun haben, aber Wien als Brückenkopf verwenden; so kann man vieles erklären, auch dass die Plandemie in Österreich geradezu generalstabsmäßig über die Bühne geht. Lockdown forever sollte man nicht nur mit Biden in Verbindung bringen, sondern auch mit zahlreichen Regierungen, die mit dem Great Reset, der totalitären Synthese von Kommunismus und Kapitalismus verbunden sind.  Nicht nur wir werden zugemüllt mit Lockdown – Verboten – Verlusten – Angstmache – fragwürdigen Tests – Impfankündigung – Totalüberwachung – Drohungen – Unterstellung, andere Menschen zu töten, wenn wir leben wie 2019 usw. Es tötet natürlich nicht, die Armen noch ärmer zu machen und auch sie einschüchtern; tausende wurden übrigens von kriminellen Netzwerken in der Justiz arm gemacht und gequält.  Wenn viele getriggert sind, kann man ihnen nicht auf der Ebene eines Austausches basierend auf Fakten begegnen. Ich hatte heute eine Auseinandersetzung via Twitter mit einem ORF-Journalisten, der offenbar noch nie von Psychologischer Kriegsführung gehört hatte. Er sollte doch einmal mit jemandem vom Militär darüber reden, meinte ich; er schien aber anzunehmen, dass ihn eh niemand instrumentalisieren kann.

RT-Bericht aus Berlin

Ich könnte aber kaum über PsyOps schreiben, wenn ich nicht selbst schon das eine oder andere Mal getriggert worden wäre; im Gegenteil, ich habe gerade deshalb später immer wieder vieles ganz anders gesehen, wenn ich mehr vielleicht auch aus anderen Bereichen in Erfahrung gebracht habe. Sicher wäre ich in früheren Jahren bei der Plandemie auch von Anfang an reserviert gewesen; ich wäre aber nicht imstande gewesen, sie so einzuordnen, wie ich es heute kann. Jedenfalls verhält es sich mit dem Mainstream so, dass man nicht nur bei Corona nicht auf hybride Kriegsführung hinweisen „darf“; man schafft es dort auch nicht, weitere Puzzleteile bei politischen Skandalen zur Kenntnis zu nehmen, über die sie selbst berichteten. Freilich kann man auch darstellen, wie alles zusammenhängt und dass der Begriff Deep State nicht nur Berechtigung hat, sondern der DS hier mit jenem in den USA und sonstwo vernetzt ist. Ewiger Lockdown a la Joe Biden & Hintermänner entspricht martial law auf Dauer, wie es einige in den USA auf den Punkt bringen. Selbstverständlich kann keine Regierung es schultern, dass immer mehr Bereiche ausfallen und Ersatz wollen; das Steueraufkommen sind, während die staatlichen Ausgaben in astronomische Höhen steigen sollen. Dies ist freilich nur der Prätext zum buchstäblichen Ausverkauf unserer Heimat durch Regierungen, die uns mit jeder Faser verraten, statt uns zu verteidigen. Wenn es nach ihnen geht, sollen viele von uns sterben – nicht an einem Virus, sondern an Hunger und Verzweiflung, wie es wegen oktroyierter Corona-Maßnahmen in Afrika schon der Fall ist. Daher ist auch zu lieb und zu bieder, was die dann mit Wasserwerfern weggetriebenen deutschen Demonstranten zu Reportern sagen, denn mit solchen Regierungen kann man nicht reden; sie verweigerten stets jeden Dialog.

25 Kommentare zu „Forever Lockdown oder The Great Reset

    1. wie man so schön zu sagen pflegt: wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie schon lange verboten.
      Hier hilft nur noch der gezielte weltweite Einsatz von erprobter französischer Technik aus dem 18. Jahundert.

      Gefällt 1 Person

      1. Achja, vom Sofa aus Revolutionen planen… was heute vor sich geht, ist anders… wir leben alle auch bis zu einem gewissen Grad digital und können uns genau überlegen, was wir im Netz tun – ermutigen wir unsere Mitbürger, sich nichts mehr gefallen zu lassen oder verlieren wir uns in Hoffnungen auf eine Revolution, die dann andere durchführen sollen? Ich setze auf Aufklärung, darauf, dass immer mehr Menschen Zusammenhänge erkennen, dass sie sich nicht mehr triggern lassen.

        Ich weiss, dass viele verzweifelt sind, weil ihr Umfeld auf Propaganda abfährt, ohne sie als solche zu erkennen. Da kann man aber nichts anderes (im Moment) tun, als sich gegenseitig zu stärken. Durchhalten, weiter aufklären, sich durch „Maßnahmen“ nicht einschüchtern lassen, die überschiessend sind und die auch tw von orientierungslosen Arbeitgebern gesetzt werden. Kein „Maskentheater“ zB im Zug veranstalten, sondern anderen ruhig und sachlich erklären, was Sache ist. Mag schwerfallen, ist aber richtiges Verhalten auch deswegen, weil man in der Regel mit Personen im Alltag zu tun hat, die selber nicht entscheiden. Wo immer man mit denen reden kann, die dann etwas umsetzen und in ihrem Bereich weitergeben sollen, sollte man dies tun. Auch, wenn es zB um die Sprecher von Branchen geht, die Angst um ihren Fortbestand haben, und natürlich um besorgte Eltern usw.

        Gefällt 1 Person

    2. der findet eh statt in den ländern, in denen die wahlbeteiligung sinkt. nur bewirkt das überhaupt nichts – das EU parlament zB ist legitimiert, obwohl die wahlbeteiligung in den meisten staatsn unter 50% liegt.

      Liken

      1. In meiner direkten Umgebung ist den meisten Leuten das gestern beschlossene „Bevölkerungsschutzgesetz“ völlig egal bzw. sie haben bislang noch nichts davon gehört. Verbale Aufklärung bringt nichts außer Streit, und wenn man Links verschickt zu den Inhalten des Gesetzes , hört man nie wieder davon – das gilt auch für alle anderen relevanten Themen. Bis auf wenige Ausnahmen sind die Leute zu naiv, zu uninteressiert – ich weiß es nicht – und warten auf die Rückkehr des „alten Lebens“ nach einer Impfung. Meine aufklärerischen Bemühungen hinsichtlich PCR, Gefahren einer mRNA-Impfung, Great Reset oder auch nur Bargeldabschaffung laufen ins absolut Leere. Und da soll man nicht resignieren und die Dinge einfach laufen lassen, bis zum in D üblichen Moment: „Ich habe nichts gewusst.“

        Liken

  1. Jeder muß und wird seine Erfahrungen mit diesem System machen. Wir haben unsere Hausaufgaben schon gemacht.
    Nie sollst du so tief sinken von dem Kakao durch den man dich zieht auch noch zu trinken. Leider saufen noch zu viele Schlafschaafe von dem Kakao durch den man sie zieht, noch.

    Liken

  2. Heute hat mich zum erstenmal jemand überrascht mit Fragen, die auf erstes, zögerndes Erkennen hindeuten. Lange war ich dran, vorsichtige Hinweise zu geben. Natürlich wird nach der nächsten zib die Coronagläubigkeit wieder aufflackern. Doch der Same ist gelegt.
    Leider ist es ein Wettlauf, die Polit-Marionetten legen ein irrsinniges Tempo vor, niemand soll zum Nachdenken kommen.

    Liken

  3. Man braucht keine Angst zu haben, daß die Freiheitsverhinderer am Ende gewinnen könnten.

    Ihre eigene DUMMHEIT wird sie schlagen.

    Sie werden sich demnächst begeistert mit den RNA Impfstoffen impfen lassen!!!

    Das ist eine komplett neue Impfstoff- Generation!!!! Auf GEN Technik- Basis.

    Bei den „alten“ Impfstoffen hat man den Körper quasi mit einer virusähnlichen Giftgabe, gegeben von außen, gereizt, sich zu einer Immunantwort zu bequemen, das hat Antikörper im Körper hervorgerufen, die dann zur Verfügung standen, sobald der große Virusangriff kam.

    Das funktioniert tatsächlich, ist aber (nur) sinnvoll bei reaktions- und abwehrschwachen Leuten. Das Impfgift muß dem Virus ähnlich sein. Bei Mutationen muß man immer wieder von vorne anfangen und die Entwicklung dauert Jahre.

    Bei den RNA Impfstoffen ist es ANDERS!

    Hier produziert der Körper selbst das IMPFGIFT!!!

    Das geht in etwa so: Sie spritzen den Menschen nur eine INFORMATION des Virus rein, und bringen so eine gesunde Körperzelle dazu, sich FALSCH zu BENEHMEN, ein falsches Protein zu machen. Jede Zelle hat einen Bauplan, den sie umsetzt. Bei dieser Impfung wird einer Zelle ein FEHLER in den BAUPLAN reingejubelt, sie liest den Fehler ab, arbeitet dann falsch. Die anderen, gesunden Körperteile erkennen, daß was falsch läuft und fangen an sie zu attackieren und Antikörper zu bilden.

    SO wird die eigene Körperzelle selbst zum IMPFGIFT:

    Man verleitet eine Zelle bösartig zu werden! Damit die anderen auf sie losgehen.
    Das ist in meinen Augen ein satanischer Werteansatz.

    Die fehlgesteuerten Zellen VERERBEN möglicherweise den Fehler an ihre Zellkinder.

    Mit so einer Impfung legt man möglicherweise den AUSLÖSER für eine weiterfressende Fehlsteuerung in einen Menschen hinein!

    Die Impfung ist vielleicht der Beginn einer AUTO IMMUNERKRANKUNG.

    https://www.addendum.org/debatte-corona/impfung-clemens-arvay/

    Die Pharma versucht schon viele Jahre für diese neue Impfstofftechnik eine Zulassung zu bekommen, ist bisher nicht gelungen.
    Im Druck und Sog der Corona Hysterie könnten sie es jetzt schaffen.

    Die Impfstoffeinkäufer wie die EU sind sicher so blöd und unterschreiben, daß die Pharmafirmen für Folgeschäden nicht haften müssen.

    Es sind goldene Zeiten für die Pharma-Branche, je mehr Panik umso besser, umso mehr Steuergeld gibts, zuerst die Milliardenverdienste bei den sinnlosen Massentests ohne ärztliche Diagnose und ohne jede Aussagekraft ( wo jetzt Schwestern trotz positivem Test arbeiten dürfen, man gibt also offen zu, daß der Test bei Symptomlosen und über 30 ct Wert keinen Aussagewert hat und die meisten Maschinen arbeiten über 30 ct, sagt man)

    Und JETZT kommt der RNA Impfstoff.

    Bill Gates soll sowohl bei Biontech/Pfizer als auch bei Moderna investiert sein.

    Man braucht keine Verschwörungstheorien, es genügt der Blick auf die Aktienkurse und überschuldete bestochene Parteien und pleite Zeitungen, die hurenmäßig alles schreiben, wofür man sie bezahlt, um alles zu verstehen.

    Liken

    1. Wenn man sich informiert, kann man nur auf Ihre Information kommen. Man kann nicht oft genug darauf hinweisen. Sonst aber bin ich dafür, unsere großartigen Politiker unter notarieller Aufsicht zu impfen. Ich „verschenke“ auch meine Dosis. Ich möchte gesund bleiben.

      Liken

      1. Genau, die sollten als Erste drankommen… man glaubt es kaum, aber es gab am 18. November auch eine Anhörung zu Menschenrechten in China im Bundestag:

        es ist das Video einer Exilchinesin, deren Kanal viel mehr Menschen abonnieren sollten; die Kommentare der User sind bezeichnend, also begreifen es doch immer mehr…

        Liken

  4. Bei der eilig entwickelten Schweinegrippeimpfung, mit den bekannten zahlreichen Nebenwirkungen von Folgeschäden, gab es 2 Versionen. Eine für den Pöbel, eine abgeschwächte, ohne Verstärker für bessere Leute.
    Es wurde bereits unterschrieben, daß die Hersteller für Folgeschäden nicht haftbar sind.

    Liken

    1. Ich denke, nur das ACE2 des Penninger, Apeiron, macht wieder gesund. Es kommt hoffentlich Anfang des Jahres 2021.

      Es ist mE die einzige Rettung aus der Erkrankung, sobald der Körper steckenbleibt und quasi „überkocht“ , weil sich das angiotensin 2 nicht rechtzeitig in angiotensin 1-9 umschaltet, weil eben das Enzym ACE2 fehlt, was die Umschaltung bewirkt.
      Das Virus hat das körpereigene ACE2 als Eintrittstür verwendet und dabei aufgefressen.
      Daher muß es künstlich ersetzt werden und alles wird wieder gut.

      Der laborproduzierte ACE2- Ersatz wirkt bei ALLEN CoronaVirustypen, bei denen das ACE2 als Eintrittspforte verwendet wird.
      Also auch bei den Corona Mutationen, zB bei den dänischen Nerz-Cluster 5 Viren.

      Liken

      1. Das ACE2 des Penninger ist KEINE IMPFUNG, sondern nur ein Medikament im nachhinein.
        Man bekommts, wenn und weil man bereits erkrankt ist.

        Liken

      2. Man scheint übrigens bei uns der Kritik am PCR-Test auszuweichen, der „Massentest“ soll ein Antigen-Test sein.

        Zu Deutschland ist dies wegen des PCR-Tests sehr interessant:

        http://blauerbote.com/2020/11/19/infektionsschutzgesetz-pandemie-vorbei/

        Auf dieses Video hat mich jemand hingewiesen, von wegen Dr. Osten und PCR-Tests:

        https://anonym.to/?https://www.facebook.com/100000238482186/posts/5166751863342712/?sfnsn=wa

        Ich überlege mir aber auch etwas von wegen Bundesheer und Massentests; denn man scheint beim Militär zu glauben, dass man gegen die hybride Bedrohung Pandemie vorgehe.

        Man kann natürlich auch eine Fake-Pandemie basteln und dann darauf vertrauen. dass niemand bei den nationalen Armeen widerspricht….

        Liken

      3. Penninger gehört allerdings zum Forum der Young Global Leaders (you nggloballeaders.org), das vom WEF ins Leben gerufen wurde.

        Liken

  5. Verehrte Frau Bader,
    sie treffen es mit dieser Passage besonders gut auf den Punkt: „Dies ist freilich nur der Prätext zum buchstäblichen Ausverkauf unserer Heimat durch Regierungen, die uns mit jeder Faser verraten, statt uns zu verteidigen. Wenn es nach ihnen geht, sollen viele von uns sterben – nicht an einem Virus, sondern an Hunger und Verzweiflung, wie es wegen oktroyierter Corona-Maßnahmen in Afrika schon der Fall ist.“
    Es soll laufen wie in Griechenland nur noch viel schlimmer. Die Spekulationsgewinne der Superreichen werden jetzt in reale Werte – dank des Lockdowns zu Schnäppchenpreisen – umgemünzt; ist das erledigt, wird das Finanzsystem gecrasht und ein Neues (man ruft ja schon nach einem neuen Bretton-Woods) aufgesetzt.

    Liken

  6. Die kommerzielle Verwendung der DNA-Proben, die als Nebenprodukt der Testerei anfallen wären auch interessant. Die ergeben super Algorithmen mit denen man viel anfangen könnte.

    Liken

    1. Es wird übrigens eine ID für alle geben (Totalüberwachung):

      https://www.journalistenwatch.com/2020/11/21/totalueberwachung-buergers-die/

      Bei uns geht ein Anwalt wegen der PCR-Tests vor Gericht:

      https://www.bitchute.com/video/xxToHtVEtDAe/

      Rede von Ralf Ludwig (der Anwalt, der basierend auf dem „Bevölkerungsschutzgesetz“ Massnahmen zurückweist, weil der PCR-Test nichts aussagt
      )
      https://korrekter.com/premiere-hammer-rede-von-ralf-ludwig-in-schweinfurt/

      Ebenfalls bei Kundgebung in Schweinfurt, ein Kripo-Kommissar:

      https://www.bitchute.com/video/XJJWOwvpYHge/

      Kanadischer Pathologe bezeichnet die Pandemie als größten Schwindel aller Zeiten:

      https://uncut-news.ch/2020/11/20/kanadischer-spitzenarzt-ueber-corona-das-ist-der-groesste-schwindel-aller-zeiten/

      Maskenpflicht in Privatwohnungen in Pennsylvania.

      https://uncut-news.ch/2020/11/20/pennsylvania-fuehrt-maskenpflicht-fuer-privatwohnungen-ein/

      Schutz ist in Deutschland Wegsperren:

      https://www.compact-online.de/medizinprofessor-schrappe-wenn-sie-in-deutschland-von-schutz-reden-meinen-sie-wegsperren/?mc_cid=da2a8d9143&mc_eid=a0370e99db

      Das ist ein sehr guter Kommentar:

      https://kenfm.de/willkommen-in-der-diktatur-3-0-von-hermann-ploppa/

      Wie Wissenschafter mundtot gemacht werden – auch mit Verhaftungen:

      http://www.barth-engelbart.de/?p=224315

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.