The Corona Diaries (19): 27. April 2020

„Intoxination & Paranoia = a Lot of Fame“ steht auf der Fußgängertreppe zur Praterbrücke; dies fasst sehr gut unsere Situation zusammen. Es passt auch, dass heute der Jahrestag der Errichtung der Zweiten Republik ist und mit Mundschutz begangen wurde. Beim Bundesheer muss jemand Sinn für Humor haben, denn Angehörige der Garde standen Wache mit rot-weiß-rotem Mundschutz. Damit nicht genug, hielt Bundeskanzler Sebastian Kurz eine 15minütige Rede zum Tag, die Optimismus“ verbreiten soll, nachdem er das Land an die Wand gefahren hat. Es erwähnte Bruno Kreisky, aus dessen ehemaligen Amtszimmer er sich meldete, dazu gab es dann auch vier Philharmoniker mit Mundschutz und Beethoven. Vorab waren Passagen wie diese zu erfahren: „Nach der Phase des Verzichts, Entbehrung und Einsamkeit, die viel abverlangt hat, beginnt nun unser Weg zurück mit schrittweisem Hochfahren des gesellschaftlichen Lebens und der Wirtschaft.“ Offenbar klaut Kurz sein simples Verständnis von Politik und Staat bei Bill Gates, der bekanntlich bei IBM klaute.  Inzwischen nimmt die Kritik der Opposition zu, wobei die FPÖ am konsequentesten ist und ein Ende des „Corona-Wahnsinns“ fordert. Außerdem sind Protokolle aufgetaucht, die belegen, dass Kurz und Co. genau wie die deutsche Regierung bewusst Angstmache betrieben haben. 

In die Defensive gerät die Regierung nicht nur beim „Schulterschluss gegen Corona“, da sich gerade auch der „Schulterschluss gegen Airbus“ als Rohrkrepierer erwiesen hat. Auch da hätten ihr Kundige oder auch: komplex Denkende Warnhinweise geben können, die sie jedoch nicht zur Kenntnis nehmen wollte. Wie zu erwarten wurde das von Ex-Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil angestrengte Verfahren gegen Airbus von der Staatsanwaltschaft eingestellt. Das ist zwar erfreulich, es fehlen aber Ermittlungen gegen Doskozil selbst, Ex-Bundeskanzler Alfred Gusenbauer, den Ex-Abgeordneten Peter Pilz und andere, auch um das bedrohte Bauernopfer Norbert Darabos zu entlasten. Auch beim Bundesheer selbst, das jedoch nicht nur als Mundschutz einen Maulkorb verpasst bekam, hätte man erfahren können, was Sache ist. Auch wenn man die Entwicklungen am 27. April 2020 recht nüchtern beurteilen kann, sind viele immer noch in der Angstspirale gefangen. Hierbei hilft, sich Propaganda zu entziehen, die geradezu hypnotisierende Wirkung entfalten kann.

Maulkorb fürs Bundesheer?

 

Der Wiener Psychiater Raphael Bonelli bringt in einem seiner Corona-Videos den Vergleich mit der „Folie à deux„: ein Paar, das sich auch etwas von anderen isoliert, bei dem einer der beiden Wahnvorstellungen hat und der/die andere diese übernimmt, sozusagen co-abhängig wird. Man müsse sie unbedingt voneinander trennen, damit sich der mitleidende Partner, die Partnerin wieder in der Realität verortet. In Zeiten wie diesen kann man auch sagen: der von Wahnvorstellungen geplagte Partner sind die Mainstream-Medien, es sind Mitglieder der Bundesregierung usw. Der andere Partner, die andere Partnerin, die sich dem nicht entziehen kann, ist die Bürgerin, der Bürger. Dagegen hilft nur, offline zu gehen, keine Zeitungen zu lesen, lieber zu einem Buch greifen und in der Natur unterwegs sein. Aus unabhängig journalistischer Sicht zielen die ständigen Auftritte mit Livestream darauf ab, die „Stay at Home“-Bevölkerung zu erreichen, während bisher meist eher aus beruflichem Interesse Streams z.B. zu Pressekonferenzen verfolgt wurden. Die Grenzen zwischen Regierung und Medien verschwimmen dabei bis zur Unkenntlichkeit, auch weil es keinerlei kritische Berichterstattung gibt; Kritik muss sich nur die Bevölkerung gefallen lassen.

Raphael Bonelli

Auch weil die Propagandawalze jetzt stärker denn je ist, gehe ich nicht auf Details ein, sondern weise nur allgemein darauf hin, denn es ist für jeden aufgeklärten Menschen absolut unerträglich. Es bringt weit mehr und bedeutet auch viel, jene zu zitieren, die sich mit allem differenziert auseinandersetzen. Hierbei muss man unter anderem Shiva Ayyadurai erwähnen, der als Systembiologe komplexe Prozesse untersucht und für gesunde Ernährung plädiert. Furcht und Ignoranz sind aus seiner Sicht die wahren Biowaffen die aber von der Wahrheit zerstört werden. Er weist darauf hin, dass der menschliche Körper ein System hoher Ordnung ist, bei  dem es nicht genügt, Detailkenntnisse zu haben, also z.B. Viren zu untersuchen und alles andere auszublenden. Natürlich ist dieser Zugang auch nicht vereinbar mit dem Impf- und Überwachungswahn, von dem der überall (noch?) hofierte Bill Gates besessen ist.

Shiva Ayyadurai im Interview

An dieser Stelle sei kurz darauf hingewiesen, wie wir (mit massig Förderung durch die Regierung) manipuliert und diszipliniert werden. So lockte das warme Wochenende viele Menschen ins Freie, was sofort zu Maßregelungen führt, denn die „neue Freiheit erfodert weiter viel Disziplin“, so Niki Fellner in „Österreich“ am 27. April. Wenn Presse zu 100% Corona bedeutet, muss man den Stecker ziehen, um der „Folie à deux“ zu entkommen, auch jener, bei der Sebastian Kurz, Rudi Anschober und Co. unsere Partner sein sollen. Einfacher haben es jene Menschen (es sind gar nicht so wenige), die kein Smartphone haben und für die unterwegs sein gleich offline sein ist. Sie sind leichter nicht mehr dabei, wenn sich bei anderen alles um das dreht, was Kurz uns als „neue Normalität“ andrehen will. Weiter unten beschreibt Gerald Grosz diese recht prägnant, weil sie neben Massenarbeitslosigkeit und ruinierten Unternehmen auch bedeutet, dass Einkaufen mit Masken- und Abstandsregeln kein Vernǵnügen ist und daher von einigen weitgehend vermieden wird. Mit Angstmache von wegen 100.000 Tote und jeder wird jemanden kennen, der …. sowie Angriffen auf alle „Dummen“, die zu anderen Schlüssen kommen, ist auch der Lack vom gehypten Strahlemann Kurz ab.

Titel von „Österreich“, 27.4.2020

Gäbe es nicht Lockdown-Groupies und Covidioten, würde der Fall der Bundesregierung lediglich schneller vonstatten gehen. So aber gibt es viele, die sich mit allem gemein machen, was man ihnen vorsetzt – vielleicht auch aus Angst, sicher aber aus Opportunismus, weil sie immer mitschwimmen wollen. Dabei ist man zu jeder Brutalität gegenüber (anders) Denkenden bereit, wie man daran sehen kann, dass manche Psychiatrierungs-Aktionen richtig finden, die Raphael Bonelli hingegen entsetzen. Zwar merken Kurz und Co., dass sie auf zunehmenden Widerstand stoßen, doch z.B. ihr gebetsmühlenartig vorgetragenes „Social Distancing“ funktioniert nur, wenn sich nicht die Massen auf den Straßen und in den Geschäften bewegen. Auch wenn naive Grüne immer noch meinen, nun gebe es eine ökologische Wende, wird jetzt appelliert, auf Öffis zu verzichten soweit möglich, damit sie nicht zu viele benutzen.

Es gibt nicht nur das Loblied des Autofahrens – wenn die Schule wieder beginnt, allerdings zu schrägen Bedingungen -, sondern auch normalen Schiffsverkehr, aber kaum Flüge. Nicht nur, dass „Ausgangssperren“, die doch nicht so ernst gemeint waren, auch wenn die Polizei tüchtig strafte, erst nach dem Gipfel an Infektionen erfolgten – es ist auch nahezu alles kontraproduktiv gewesen. Das beginnt dabei, dass Sonne, frische Luft, Bewegung in der Natur gesund sind, nicht aber, nur ängstlich schnell mal einkaufen zu gehen. Dazu kommt, dass Masken unsere ausgeatmete Luft aufhalten und deswegen vielfach empfohlen wird, nach einer halben Stunde Pause zu machen. Auch Sauerstoff ist ein Lebenselixir, und dann gibt es noch Ernährung, bei der Obst und Gemüse eine Rolle spielen; weil die Menschen zunehmend gesunde Lebensmittel kaufen und keine Pulverchen wollen, ist die Pharmaindustrie schon in der Krise, wie Shiva Ayyadurari betont. Wenn scheinheilig behauptet wird, auf alte Menschen besonders zu achten, indem man sie einsperrt, wird ihr Immunsystem nicht nur wegen Frei(heits)entzug geschwächt, sondern auch durch das Verbot von Sozialkontakten.

#

Bill Gates in der FAZ über Angela Merkel

Es kann uns auch niemand einreden, dass Totalüberwachung auch via WhatsApp zu unserem Besten sei oder dass wir uns in Zukunft impfen lassen müssen, damit Bill Gates und Co. wieder viele Milliarden Gewinn machen. Bisher war es eher „höhere Mathematik“, detailliert auf Hintermänner einzugehen, die Kurz und Co. wie Hampelmänner erscheinen lassen. Aber jetzt sind alle aufmerksam für ein bestimmtes Thema, und da fallen Formulierungen und Narrative eben auf, die überall gleich sind: Der Microsoft-Gründer und Mäzen, Bill Gates, warnt seit Jahren vor einer Pandemie. Ein Gespräch über ‚Semi-Normalität‘ in Zeiten von Corona, medizinische Ratschläge von Donald Trump und die merkwürdigen Prioritäten mancher Politiker bei den Lockerungen.“ Erschienen mit dem Zitat „Es gibt keinen schnellen Ausstieg“ als Titel, siehe auch Screenshot oben.

… auch in Europa ist es so….

Bevor man sich das 1000ste kurze Pressestatement eines Regierungsmitglieds ansieht, kann man sich z.B. auf Twitter rasch einen Überblick verschaffen, was auch anderswo auffällt. Dabei geht es nicht nur um leere Spitäler und Notlazarette (wie jenes in der Wiener Messe), sondern auch um Netzwerke, die wiederum mit Bill Gates, aber auch George Soros und der Clinton Foundation verbunden sind. Wir haben sogar einen Österreich-Konnex, zum Beispiel in der Auseinandersetzung um das „Steele-Dossier“ gegen Donald Trump, weil auch der Oligarch Oleg Deripaska Bezug zu Christopher Steele hat. Beim Stichwort Deripaska sind wir unter anderem bei Alfred Gusenbauer, Hans Peter Haselsteiner, Siegfried Wolf, aber auch Rene Benko, der bekanntlich als Kurz-Freund gilt. Man kann auch die Beschaffung der Eurofighter neu betrachten, da Magna International (Deripaska beteiligte sich später daran) mit Wolf EADS vor der Kaufentscheidung dabei half, den russischen Markt zu sondieren. Das ist aber wieder „höhere Mathematik“, weil es um Kräfte im Hintergrund geht, die langfristig strategisch operieren und für die Landesgrenzen keine Rolle spielen. Denn diese haben auch Gegner, und jede neue Meldung kann theoretisch auch auf einen Schachzug dieser anderen Kräfte hinweisen.

PS: Wer sich selbst mit Puzzleteilen befassen will, sei z.B. auf Presseaussendungen verwiesen; warum beschäftigt sich die SPÖ Niederösterreich ausführlich mit Veränderungen im digitalen Bereich?

PPS: Am 1. Mai wird zwischen 10 und 11 Uhr am Ballhausplatz gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert. Wenn es nach dem „Standard“ geht, sollte man unbedingt einen Aluhut mitnehmen. Was am 1. Mai nicht stattfindet, ist auch klar: der Maiaufmarsch der SPÖ, der  – „höhere Mathematik“ – wegen seiner Symbolkraft auch schon bisher für den Niedergang der Sozialdemokratie benutzt wurde. Hingegen provoziert Türkisgrün, „unsere“ Noch-Regierung mit einer an diesem Tag ermöglichen allgemeinen Öffnung von Geschäften.

39 Kommentare zu „The Corona Diaries (19): 27. April 2020

  1. Mein Kommentar ist in einen früheren Beitrag geraten, deshalb hier noch einmal:

    Zum Thema Angstspirale:

    In diesen Tagen wird mir schmerzlich bewußt, wie groß die Kluft ist, die uns von unseren Mitmenschen trennt. Wir sind anders. Denn:

    Seit 20 Jahren haben wir keinen Fernseher mehr.

    Wer täglich vor der Glotze hängt, scheint in einer zweidimensionalen Scheinwelt zu leben, zu der die Realität keinen Zutritt hat.

    Weltweit dasselbe Phänomen.
    Was wird daraus?
    Und wundert es einen, daß die Macher dieser „Pandemie“ und deren machtgeile Vollstrecker nichts als Hohn, Spott und Verachtung für die Massen übrig haben?

    Liken

    1. Werte Fr. Pfeiffer!

      Ich beglückwünsche Sie, die Propagandamaschine entfernt zu haben. Seit 3 Jahren schaue ich garnichts mehr im Fernsehen und was soll ich sagen – es geht mir und meiner Familie entschieden besser, viel besser sogar. Bei einem Glas Wein politisiert sich’s auch angenehmer!
      Es wäre für alle gesünder, betreutes Denken zu entsagen, und den Verstand wieder benützen.

      MfG Michael!

      Liken

      1. Es ist wunderbar ohne Fernsehen – überhaupt ohne Filme. Ausser mal eine Doku auf Youtube, die ich mir aber selbst aussuche.

        Lieber in der Natur unterwegs, Sonnenuntergang ansehen.

        Und dabei offline – zuerst keine bewusste Entscheidung, jetzt aber bin ich sehr froh, kein Smartphone zu haben.

        Und das iPad nehme ich nicht mit.

        Liken

    2. Absolut, und man wird ja auch durch das geprägt, was so an Unterhaltung gesendet wird. Also von vollkommen unrealistischen Vorstellungen.

      Das wirklich Sehenswerte kann man sich auch runterladen oder vielleicht ist es eh ins Netz gestellt.

      Manchmal habe ich dann doch z.B. einen Krimi als Stream gesehen, aber ein oder zwei Mal.

      Sonst lesen und draussen unterwegs sein.

      Es geht mir natürlich ab, dass man sich nicht irgendwo in ein Cafe setzen und im Grunde jetzt immer Verpflegung mitnehmen muss stört mich auch etwas.

      Liken

  2. @ Michael

    Auch ich sehe mir die TV-Propaganda-Schleuder
    nicht mehr an.

    Vor einigen Jahren konnte man/frau sich
    wenigstens noch die Nachrichten auf EuroNews ansehen.

    Aber auch nur bis spätestens ca. 09.00 Uhr
    morgens.

    Danach hatten die „Kontrolleure“ ihr Frühstück
    beendet und der Sender musste die Wahrheit
    über Geopolitik, sofort entfernen. Selbst die Clips
    ohne Kommentare waren verschwunden.

    Wie es jetzt aussieht, weiss ich nicht.

    Liken

  3. Daniele Ganser: „Medien decken zu selten
    die Mechanismen der Tiefenpolitik auf“
    ——————————————————————

    Was ist eigentlich Tiefenpolitik? Sind die USA ein Imperium? Was war nochmal der Iran-Contra-Skandal?

    Der Schweizer Historiker Daniele Ganser will mit seinem gerade erschienenen Buch „Imperium USA – die skrupellose Weltmacht“ insbesondere jüngere Leser zwischen 15-25 Jahren aufklären.

    In einem zweiteiligen Interview mit den NachDenkSeiten verdeutlicht der Forscher, dass er es versteht, auch das historisch Komplexe gut verständlich und nachvollziehbar zu erklären.

    Herr Ganser, warum haben Sie ein Buch verfasst, dass sich mit den USA auseinandersetzt?

    Wer sich für internationale Politik und Zeitgeschichte interessiert, kommt um die USA nicht herum. Die USA sind derzeit das mächtigste Land der Welt.

    Die USA haben mehr Länder bombardiert als irgendein anderes Land und waren in den letzten 70 Jahren direkt oder indirekt in viele Kriege involviert, darunter Syrien, Libyen, Afghanistan, Irak, Nicaragua und Vietnam.

    Die kriegerische Außenpolitik der USA wollte ich systematisch ausleuchten, von den Indianerkriegen bis zu den verdeckten Operationen der CIA in Syrien…..

    Weiter
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=60505

    Liken

  4. Der zweite Teil…

    Daniele Ganser:
    „Leider hat ein Teil der Reichen in den USA
    ein Interesse an Kriegen“
    ——————————————————————-
    „Gerade dann, wenn ein Politiker oder Journalist zu Krieg und Gewalt aufruft, würde ich das strikt ablehnen und kritisch nachforschen, denn gerade vor Kriegen wird viel gelogen, das ist ein wichtiges Fazit aus meiner Forschung.“

    Das sagt der Schweizer Historiker Daniele Ganser im zweiten Teil seines Interviews mit den NachDenkSeiten.

    Im Interview erläutert Ganser, warum er die USA für eine Oligarchie hält, geht auf seine Forschungsarbeit zum 11. September ein und sagt, warum er davon ausgeht, dass in der Ukraine ein Putsch stattgefunden hat.

    Herr Ganser, wenn man Ihr Buch liest, blickt man sozusagen hinter die Kulissen der Macht. Sie zitieren den britischen Theaterautor Harold Pinter. Was hat er gesagt?

    Ja, den Briten Harold Pinter schätze ich sehr, denn er hat es auf den Punkt gebracht. Pinter nannte die vielen Kriege der USA und den Angriff auf den Irak einen »Banditenakt«, als er 2005 in Oslo den Nobelpreis für Literatur erhielt.

    »In diesen Ländern hat es Hunderttausende von Toten gegeben. Hat es sie wirklich gegeben? Und sind sie wirklich alle der US-Außenpolitik zuzuschreiben?«, fragte Pinter sein erlesenes Publikum, das ob der Klarheit der Worte des Preisträgers überrascht und irritiert war.

    »Die Antwort lautet: Ja. Es hat sie gegeben, und sie sind der amerikanischen Außenpolitik zuzuschreiben.

    Aber davon weiß man natürlich nichts. Es ist nie passiert. Nichts ist jemals passiert. Sogar als es passierte, passierte es nicht. Es spielte keine Rolle.

    Es interessierte niemand.« Keinem anderen Land der Welt ist es in der Zeit nach 1945 gelungen, seine Verbrechen so meisterhaft zu kaschieren wie den USA.

    »Die Verbrechen der Vereinigten Staaten waren systematisch, konstant, infam, unbarmherzig, aber
    nur sehr wenige Menschen haben wirklich darüber gesprochen«, so Pinter.

    »Das muss man Amerika lassen. Es hat weltweit eine ziemlich kühl operierende Machtmanipulation betrieben und sich dabei als Streiter für das universelle Gute gebärdet«, erklärte Pinter.

    »Ein glänzender, sogar geistreicher, äußerst erfolgreicher Hypnoseakt. Ich behaupte, die Vereinigten Staaten ziehen die größte Show der
    Welt ab, ganz ohne Zweifel.

    Brutal, gleichgültig, verächtlich und skrupellos, aber auch ausgesprochen clever.» Pinter wusste also nicht nur, dass die US-Außenpolitik skrupellos ist, er hat sich auch getraut, das öffentlich zu sagen….

    Mehr
    http://www.nachdenkseiten.de

    Übrigens….

    wann startet denn Barbarossa 2.0 ???

    Die Staatsmedien werden nicht müde,
    ihre Russland-Hetze zu vervollständigen.

    Und das alles, damit das absichtlich
    verblödete Volk doch noch bravo, gut
    gemacht kreischt.

    „Defender 2020“ wurde ja trotz Corona-Krise
    in verkleinerter Form durchgeführt.

    Deutsche Soldaten lungern schon wieder an
    der Russlands Grenze.
    Es wird ein tolles Fest, wenn wir uns endlich
    die immensen Bodenschätze Russlands
    unter den Nagel reisen können.

    Seit hunderten von Jahren wird Russland
    kriegerisch überfallen und ausgeraubt.
    Erst die Päpste, – die Kirchen waren schon
    immer für Krieg – dann Napoleon, später die
    Bolschewiki, der erste und zweite Weltkrieg.

    Übrigens sollen Russland und China „balkanisiert“
    werden, jeweils in 3 Teile, damit die NATO-Raubritter es einfacher haben, ihre Taschen zu füllen.
    Die werden sich sicherlich nicht einig, wer was
    von der großen Torte abbekommt. 🤑

    Zu blöde aber auch, dass in China vor einiger
    Zeit auch noch Öl gefunden wurde. Das braucht
    die westliche Wertegemeinschaft auch ganz
    dringend.

    Liken

  5. „Nun hat sich bestätigt, was die FPÖ schon lange ahnt: Kanzler Kurz wünscht sich, dass die Menschen vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus Angst haben sollen! Wer die Kommunikation des Kanzlers beobachtet, merkt schnell: Die Angstmache zieht sich wie ein roter Faden hindurch.

    Und warum das Ganze? Angst und Panik schafft wohl die Basis für die massiven Grundrechtseingriffe von denen die Regierung träumt…“

    Wie auch immer

    MfG

    Gefällt 2 Personen

    1. Ja dort schau ich seit dem Kosovokrieg immer wieder gerne rein…

      ich hab gerade dieses Video gefunden, es ist ein Appell, sich an die Rolle der Nikolaikirche vor 31 Jahren zu erinnern:

      Das ist aus mehrfacher Hinsicht angebracht, auch weil es ja um die Etablierung einer Art DDR-System geht…

      Liken

  6. Irgendwas ist da beim Posten meines Kommentars schiefgelaufen. Bin ich jetzt schon gewoehnt, daher hier der naechste Versuch:

    Der ‘Corona-Test’ (nicht der von Drosten!) eignet sich bestens, die ‚alternativen‘, ‚linken‘ Medien zu scannen und ‚Schrott‘ auszusortieren, z.B. in den USA. So kann man getrost vergessen:

    – Consortium News (das schlimme: die ‚unterstuetzen‘ Assange wie auch seine ‚Verteidiger‘ damit, dass sie ihn wegen Corona aus dem Knast in Belmarsh raushauen wollen)
    – Democracy Now!
    – Jimmy Dore (der ‚Garagen-Komiker‘)
    – Jacobin
    – World Socialist Website

    Einer der wenigen Lichblicke scheint Tucker Carlson von „Fox News“ zu sein:

    Daneben funktionieren noch:

    https://www.globalresearch.ca/

    https://off-guardian.org/

    Leider gibt es auch immer wieder Unterwanderungen durch Uboote auf guten Webseiten, wie bei „KenFM“, und (weniger gut, weil zu viele Uboote) „Telepolis“.

    Der Info-Krieg geht weiter. Die Wahrheit waehrt aber am laengsten!

    Liken

  7. Noch ein Uboot, dieses Mal in „Global Research“:

    der ‚Anti-Impf-Aktivist‘ Robert F. Kennedy II, der kuerzlich bei „Global Research“ von Peter Koenig auf den Schild gehoben wurde, um Gates’ kriminelle Impf-Kampagnen zu brandmarken (ich bin dem selbst begeistert aufgesessen!), scheint seine ganz eigenen, ‚katholischen‘ Ziele zu verfolgen:

    https://www.globalresearch.ca/bill-gates-and-the-depopulation-agenda-robert-f-kennedy-junior-calls-for-an-investigation/5710021

    Er kommt selbst aus einer Familie von Impf-Pharma-Lobbyisten, zuerst sein Onkel JFK und dann sein Vater RFK I!!!

    Das wird offengelegt in diesem hoechst informativen Interview mit dem Ueberflieger Bio-Ingenieur in ‚System Biology‘ des Masachusetts Institute of Technology (MIT) Dr. Shiva Ayyadurai:

    Der legt wirklich alles offen, was man ueber Gates, big vaccination pharma, big hospitals, Corona, HIV, sonstige Viruse, Interferone, Immunsystem, Raubtierkapitalismus, climate change, WHO und korrupte ‚big‘ Medizin-Fake-Wissenschaft (min 1:10:30: „academics make it by total manipulation“), globale Eliten-Unternehmen („global elite corporation“), Bernie Sanders, Hillary Clinton, China wissen sollte (bei min 34:25: „by the way forget conspiracy theory, there is a deep state“!).

    Am Ende noch dieser Aufruf an uns, uns Gates und Co. vorzunehmen (min 1:18:25 ff):

    “We are in a very interesting inflection point of human history with this occurrence, and it is probably a good opportunity for people to get awaken and smash these people. These people need to be obliterated, because what they are doing to humanity is destroying humanity cause what they are really saying is ‘I want to make you a machine in a Chinese factory’, and China was, you know, China of the elites, was their testing ground, and if you think about this China is being exported and ‘made in China’ means ‘made in China’ and, eh, we will, we will, you know, consolidate, we will create the China’s Communist Party version of mandated state medicine, mandated state academia, mandated state media, which will deny, it doesn’t matter what the truth is. It doesn’t matter that a 14-year old kid wrote all the code, you know, the inbox outbox call that email, has the copyright – doesn’t matter! The first thing they do, and it doesn’t matter my four degrees at MIT won’t matter, right? Because, when you go against them, they will attempt to attack you, and the only way out of this is to go viciously after them! This is the only way to win step in, uncompromisingly go after them, and that’s the way we are going to win. You also have to recognise that the establishment is always not the enemy. It is the not so obvious establishment, those people that they put, like the Bernie Sanders. So all you Bernie Sanders people who are listening out there: he sold out to Hillary Clinton. And all you people who think Bobby Kennedy is gonna fight for your medical freedom: he endorses Hillary Clinton. (…) There is nothing more to talk about. (…) The Kennedys, we don’t need you!”

    Er hat viele Interviews im Internet, die sicher staendig geloescht werden ……

    Jetzt will er auch fuer den Senat kandidieren:

    https://shiva4senate.com/

    Ein bewunderswertes Karma!

    Gefällt 1 Person

  8. 90 Bremer Pfarrerinnen gegen
    bewaffnete Drohnen
    ————————————————
    dass die IG-Metall gegen den Einkauf der Annegret Kramp-Karrenbauer beim schärfsten US-Konkurrenten von AIRBUS Boing mit seinem veralteten F18 stimmt, ist seit dem Starfighter durchaus verständlich.

    Während die Lufthansa im Sinkflug trudelt, reißt sie als Hauptkunde AIRBUS mit in die Krise. Da fragt man sich schon, wer die Frau Kramp-Karrenbauer bezahlt.

    ▶In Österreich sieht es -Kurz gesagt- nicht besser aus. Hier flogen Schmiergeldzahlungen von EADS/AIRBUS auf. Womöglich wird auch die österreichische Luftwaffe jetzt mit den Starfighter-Nachfolger bestückt.

    Neben der Automobil-begibt sich jetzt auch die europäische Luftfahrt-Industrie auf Talfahrt.

    Dass aber die IG-Metall, einst eine der Hauptkräfte gegen die Kriege, überhaupt für den Kauf von Atombombern stimmt, ist der zweitgrößte Hammer.

    Von hier
    http://www.barth-engelbart.de/?p=221379

    Können sie sich noch erinnern…..

    unsere Frau Bader war gegen den Kauf des
    Eurofighters….. gemeinsam mit Herrn Darabos.

    Eurofighter bedeutet Krieg, sagten sie.

    Liken

  9. 26/04/2020

    Maskenball mit Tanzverbot –
    und der Hammer kann weg…
    ———————————————–
    Da mittlerweile die Zahl der Corona-Experten (CE) die Zahl der Corona-Infizierten (CI) übersteigt, können verschärfte Lockerungen des Lockdowns in Angriff genommen werden.

    Bei dem wilden Zahlenkonfetti, mit dem seit Monaten weltweit Pandemie-Politik gemacht wird, könnte so eine Kurve mit Hochrechnungen des CE-CI-Parameters in Relation zu den Toten (CT) durchaus Furore machen, denn auch die offiziellen, “seriösen” Zahlen geben bis heute keine repräsentative Einschätzung der Verbreitung und der Gefährlichkeit des Virus her.

    Und damit auch keine valide Aussage darüber, ob die Lockdown Maßnahmen nötig und wirksam sind. Dass die Ansteckungsrate schon vor Inkrafttreten der Maßnahmen auf etwa 1 gesunken war und sich seitdem auf diesem Niveau hält – wie die offiziellen Zahlen in Deutschland (RKI) und der Schweiz (BAG) zeigen – sollten am Nutzen von Lockdowns und Kontaktsperren eigentlich ernsthafte Zweifel wecken.

    Tun sie aber nicht. Die Regierungen ziehen ihre Maßnahmen weiter als “richtigen Weg” durch und stellen eine komplette Abkehr für den St.Nimmerleinstag in Aussicht – “wenn ein Impfstoff gefunden ist”.

    Dies alles auf wie gesagt höchst unsicherer Datenbasis, weil repäsentative Stichproben seit Monaten nicht gemacht werden.

    Während man TV-Einschaltquoten, Sonntagsfragen oder Politbarometer in Echtzeit abrufen kann – die statistisch (mit einer gewissen Fehlerquote) durchaus Aussagekraft haben – sind die statistischen Informationen zu dem Virus, das den ganzen Planeten in Schach hält, nur Konfettizahlen….

    Es geht weiter…. plus Meinungen
    der Leser.

    https://www.broeckers.com/2020/04/26/maskenball-mit-tanzverbot-und-der-hammer-kann-weg/#comments

    Liken

  10. einfach nur krank……….Trompeter, Hornisten, Posaunisten usw.können einpacken
    Pech, hätts euch halt ein anderes Instrument ausgesucht

    aber eine andere abnormale Verordnung gibts nun für das kommende Wochenende für Leverkusen (gerade auf dem Vlog von Carolin Matthie gehört): keine Musik hören in der Öffentlichkeit auf dem Handy!
    ist es wirklich eine Voraussetzung, das Gehirn abzugeben, um Gesetze zu erlassen?

    und irgendeine Institution schlägt der Bundesregierung vor, die Innensatdt nur noch mit einem auf dem Smartphone gelösten Ticket besuchen zu dürfen

    Liken

    1. Das soll auch ablenken, denn widersprüchliche Details, die manche benachteiligen und andere bevorzugen beschäftigen die Leute nicht mit dem Wesentlichen.

      Das ist: weg mit Regierungen, die das Volk so mit Füßen treten.

      Liken

  11. Wir hier im „Goldenen Westen“ scheinen wieder mal Glück gehabt zu haben 😀 denn Zensur, Unverhältnismäßigkeit bei den Maßnahmen usw scheint es nach der offensichtlich getrübten Sicht der Hohen Kommissarin für Menschenrechte der Vereinten Nationen, Michelle Bachelet, sowieso nur außerhalb der „westlichen Wertegemeinschaft“ zu geben.

    Altbewährtes Muster: Der Westen ist gut – alle Anderen sind, im Zweifel „gegen“ den Angeklagten, Böse

    Diese Beste ist nur noch für die Fische 😦

    https://deutsch.rt.com/international/101913-un-warnt-vor-menschenrechtskatastrophe-corona/

    Wie auch immer

    MfG

    Liken

      1. Habe ich mit Gefallen angesehen!

        Die nächste gibts auch schon, kommt aus Übersee:

        Liken

      2. Apropos Zensur:

        Ihr gepostetes Video von Servus TV hat nicht einmal 4 Stunden überstanden. Ein Rekord.

        Spasti Kurz hat es jedenfals angekündigt.

        Natürlich ohne Rücksicht auf Verluste 😦

        Wie auch immer

        MfG

        Liken

      3. Ich habe jetzt die von einem Youtuber gespeicherte Version eingebunden.

        Zuerst war es die von Bhakdi auf seinem Kanal, dann aber merkte ich, dass sie con Youtube entfernt wurde…

        Liken

      4. Ich habe jetzt die von einem Youtuber gespeicherte Version eingebunden.

        Auch dieses Video wurde bereits gelöscht von YouTube; mutmaßlich auf Befehl von Kurz und den Seinen 😦

        ——

        Hier ein weiterer Versuch:

        Mal sehen, wie lange das Video abrufbar sein wird 😉

        Wie auch immer

        MfG

        Liken

      5. Rién ne va plus. Während ich ein Video poste, wird es auf YouTube gelöscht. Es scheint, als hätte man seitens der diktatorisch agitierenden (noch) Bundesregierung an YouTube den Befehl erteilt, meine Internet Aktivitäten. insbesondere was das Posten betrifft, pingeligst zu überwachen [habe eine statische IP-Adresse] um im Falle eines Falles dementsprechend zensierend einzugreifen.

        Spasti Kurz lässt sich somit, wie schon andere Diktatoren vor ihm, eine für ihn erträgliche Welt mittels Zensur maß schneidern.

        Natürlich ohne Rücksicht auf Verluste.

        Wie auch immer

        MfG

        Liken

      6. Ich habe ein PS hinzugefügt beim 30. April. Man soll ja ruhig sehen, wie vorgegangen wird.

        Bisher war es meist so, dass Videos nict mehr da waren, die man vor einiger Zeit einbaute, wo das auch andere Gründe haben kann…

        Liken

      7. „Talk Spezial mit Prof. Dr. Sucharit Bhakdi: Corona-Wahn ohne Ende?

        „Sinnlos“ und „selbstzerstörerisch“ – so bezeichnet der renommierte Wissenschaftler Sucharit Bhakdi die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Seine Bedenken vertritt er in einem offenen Brief an die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel. Für diese „andere“ Einschätzung der Corona-Krise wird er angefeindet und in ein Eck mit Verschwörungstheoretikern gestellt. Was kritisiert er und warum bekommt er kein Gehör? Dr. Ferdinand Wegscheider im Gespräch mit dem unbequemen Wissenschaftler.“

        https://www.servustv.com/videos/aa-23ud73pbh1w12/

        Bin gespannt, ob das Diktatoren_Netzwerk rund um Kurz & Co-gler auch auf den Host von Servus TV destruktiven Einfluss nehmen kann.

        Wie auch immer

        MfG

        Liken

      8. danke – so habe ich auch im artikel (30 april) verlinkt, allerdings geht das nicht zum einbinden wie bei youtube, was mir besser gefiele.

        Liken

      9. Das schickt Kurz übrigens gerade über seinen Verteiler aus:

        ebe Freunde!

        Dank des Beitrags der Österreicherinnen und Österreicher ist vieles in unserem Land gelungen. Genauso, wie wir es gemeinsam geschafft haben, die Zahl der Neuinfektionen zu senken, genauso geht es jetzt darum, ein Comeback für Österreich zustandezubringen.

        Mein Ziel ist es, gemeinsam mit meinem Team den Standort Österreich zu seiner alten Stärke zurückzuführen und sicherzustellen, dass so viele Menschen wie möglich eine Arbeit haben – das ist unsere klare Priorität. Deshalb sind uns für die kommenden Wochen drei Schwerpunkte besonders wichtig:

        Steuerentlastung für arbeitende Menschen.

        Wir wollen speziell kleinere und mittlere Einkommen entlasten, damit den arbeitenden Menschen mehr zum Leben bleibt. Das betrifft vor allem auch viele Menschen, die in der Krise dafür gesorgt haben, dass unser System so gut funktioniert.

        Entlastung der Unternehmen.

        Die Rahmenbedingungen sollen für Unternehmen so angepasst werden, dass sie auch in dieser schwierigen Phase betriebswirtschaftlich funktionieren können. Das ist besonders wichtig, um Arbeitsplätze zu retten und neue zu schaffen. Wir kämpfen hier um jeden Arbeitsplatz!

        Investitionen in Klimaschutz, Digitalisierung & Regionalisierung.

        Wir wollen wirtschaftliche Anreize für Investitionen in den Standort Österreich schaffen. Deshalb müssen Investitionen in die Ökologisierung, Digitalisierung und Regionalisierung getätigt werden.

        Wir werden konkrete Maßnahmen auf den Weg bringen, um den Standort zu stärken und so viele Arbeitsplätze wie möglich in unserem Land zu sichern.

        Gemeinsam schaffen wir das Comeback für Österreich!
        Teile diesen Beitrag, wenn du dabei bist!

        Liken

      10. Das schickt Kurz übrigens gerade über seinen Verteiler aus:

        Anstatt einer aufrichtig gemeinten Entschuldigung samt in Demut und Bescheidenheit vorgetragener Ankündigung, wie eine Wiedergutmachung des angerichteten Schadens ausschauen könnte, den der unnötig in die Länge gezogene shutdown verursachte, kommt ein monotones, seichtes, sich selbst und das Team beweihräucherndes Bla Bla Bla !!!

        So typisch für Individuen mit dissozialer Persönlichkeitsstörung 😦

        Wie auch immer

        MfG

        Liken

      11. Naja, vielleicht ist es auch bei ihm simpler – kompromat z.B.?

        Anyway liefert uns der „Standard“ Unterhaltung:

        https://www.derstandard.at/story/2000117179119/todgeweiht-oder-gestaltugsbereit-was-wird-aus-der-sozialdemokratie

        – Misik, Fussi, Kevin Kühnert, Marina Hanke…

        – fehlt noch diese „Vordenkerin“:

        Warum so viele unbewusst reagieren (das kann Kurz anhimmeln sein, was aber in Bashen umschlagen kann) erklärt hier Eckhart Tolle:

        – er sagt auch, warum viele von einem Extrem ins andere wechseln, denn beiedes ist nicht wirklich bewusst.

        Hier wieder eine Dosis Kommunismus:

        https://www.derstandard.at/story/2000117195739/kanzler-tuechtig-kanzler-herzlos

        Und da wird es schräg:

        https://www.derstandard.at/story/2000117219754/bei-strache-gefundene-zettel-oevp-ikg-und-freimaurer-hinter-ibiza

        —- sooo unrecht hat er ja nicht 😉

        Liken

      12. „In den vergangenen Tagen haben sich viele Neoliberale zu Wort gemeldet und klingen wie plötzlich ganz anders. Aber was steckt dahinter? Politikwissenschaftlerin @Natascha_Strobl analysiert. pic.twitter.com/MqnxF9LYnL

        — Arbeit&Wirtschaft Magazin (@AundWMagazin) April 30, 2020“

        Da hat unser allerliebstes Natascherl, fairer Weise gesagt, Recht, mit dem, was Sie uns über die Neo-Liberalen Trickser zu berichten weiß. Kam ja nicht oft vor in der Vergangenheit: aber wos Natascherl Recht hat, hat sie eben Recht – Bussi, my Strobl, well done !!! 🙂

        Ein Wunder irgendwie, dass das anbiedernde Gedöns der Neo-Liberalen Hüt’chenspieler überhaupt jemand richtig bewerten konnte. Sollte dieser Jemand Natascha Strobl oder Sonstwie heißen, habe ich so gut wie nie ein Problem damit, eine zutreffende Analyse zu goutieren.

        Wie auch immer

        MfG

        Liken

  12. Da schau her! Der Grünschnabel, unser Wödmasta für quasi eh olles, kennt sich auch bei Persönlichkeitsstörungen aus!
    Wen wundert das ?

    Liken

      1. Ich bin gespannt auf eine nähere Erklärung von ihm 😉

        Sie wünschen, Frau Bader, ich liefere 😉

        Wussten Sie eigentlich, sehr geehrte Frau Bader, dass „ssl“ als Akronym für Sonnenstaatland steht ? und zwar genau jenes ssl / sonnenstaatland, im welchem deren Kommentator „Peta“ am 5 Mai 2018 einen Artikel gegen Sie verfasste, und im weiterem Diskussions-Verlauf ein gewisser Didi M am 1 Dez 2018 prompt mit dem Hinweis

        Apophänie passt ganz gut in Baders Krankheitsbild. Irgendwo bedauernswert dass sie sich der Behandlung verweigert.

        die Bewunderer weit über die Grenzen des ssl hinaus, gänzlich auf seine Seite zog ?

        https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=5387.30

        Ist diese Erklärung hoffentlich nahe genug ?

        Oder ist zwischen Ihnen und dem Sonnenstaatland eh schon wieder alles in Butter, Frau Bader ? Hab ich da was versäumt ? Aufklärung wäre nur fair !

        Wie auch immer

        MfG

        Liken

      2. Ich achte bei denen nur auf „Peta“, und da lösche ich sofort, mea culpa.

        Sind aber nicht so wichtig, oder?

        Außerdem spielt Müllböck neuerdings auch QAnon – aber auch das ist nicht wichtig….

        Liken

    1. Da schau her! Der Grünschnabel, unser Wödmasta für quasi eh olles, kennt sich auch bei Persönlichkeitsstörungen aus!
      Wen wundert das ?

      Dass ich bei so vielen Themen zT auf Expertenniveau diskutieren bzw aufklären kann, hat verkürzt zusammengefasst 3 ganz simple Gründe:

      1. Der Verzicht auf Feindbilder bei gleichzeitigem Verzicht auf jedwede Bevorzugungen.

      2. Meinungen Dritter neutral, das heißt ohne vorheriges Ansehen der Person, bewerten; Alles was sich ereignet, egal in welcher Weise, nach Möglichkeit zu hinterfragen; stets das dahinter antreibende WARUM sich als Algorithmus vorzumerken.

      3. Widersprüchlichkeiten beim Denken, tunlichst vermeiden bzw. bereits Bestehende, wann immer sich Gelegenheit bietet, aufzulösen usw. usf.

      Sie sehen nun selbst: Wissensmanagement hat weder was mit besonderem Talent noch mit außergewöhnlich hohem IQ, auch nicht mit „Wödmasta“, sondern einzig und allein mit gelebter Selbstdisziplin bzw der Contenance zu tun

      Wie auch immer

      MfG

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.