Wolfgang Effenberger zum Tod von Friederike Beck

Die investigative Journalistin Friederike Beck stellte die Migrationsagenda von George Soros akribisch dar und gab Kritikern damit Material in die Hand. Sie befasste sich mit der Einflussnahme weiterer transatlantischer Netzwerke am Beispiel des Aufstiegs von Karl Theodor zu Guttenberg und lieferte auch damit gute Argumentationshilfe. Nun ist sie nach langer Krankheit gestorben, und Wolfgang Effenberger, der sie 2012 kennenlernte, erinnert sich an sie:

Am 28. Mai 2017 ist die Vorsitzende der „Gesellschaft für Internationale Friedenspolitik – Verstehen & Verständigen“ (GIF) nach schwerer Krankheit verstorben. Friederike Beck war das Herz der Gesellschaft; die GIF wurde durch ihre Initiative im Frühjahr 2015 gegründet als eine Denkzentrale mit Schwerpunkt Außenpolitik. Sie sollte die Rolle Deutschlands als Vermittler und Brücke zwischen Ost und West, Nord und Süd wieder in den Vordergrund stellen mit dem Ziel, eine kompromisslose, aktive Friedenspolitik in Deutschland zu fordern und zu fördern. Der frühe Tod von Friederike Beck hat uns als Mitglieder der GIF, aber auch als Freunde tief getroffen. Unter schweren Beeinträchtigungen arbeitete sie bis zuletzt an der DVD über den Kongress „Brandherd Syrien“ im vergangenen Jahr und bereitete einen weiteren Kongress zum Thema „Neue Seidenstraße“ vor. Tapfer hoffte sie bis zuletzt auf Heilung.

Friederike Beck und das „Guttenberg-Dossier“

 

Wir verlieren mit ihr eine tatkräftige und engagierte Mitstreiterin für Wahrheit, Freiheit und Frieden. Friederike Beck wurde am 12. September 1962 geboren. Ihr Vater Hanno Beck (geb. 1923) ist emeritierter Professor für Geschichte der Naturwissenschaften, besonders der Geographie, an der Universität Bonn und hat sich als Herausgeber der Werke Alexander von Humboldts und als dessen Biograph verdient gemacht. Friederike Beck studierte Geschichte, Slawistik und Anglistik. Sie machte auch eine Gesangsausbildung und war sowohl als Journalistin und Übersetzerin als auch als Mezzosopranistin/Altistin tätig; sie lebte in Deutschland und Spanien. 2011 veröffentlichte sie im Zeitgeist-Verlag das „Guttenberg-Dossier“, ein Buch über das Wirken Transatlantischer Netzwerke und ihre Einflussnahme auf deutsche Eliten, das zum Bestseller wurde.

„Es wäre nicht das erste Mal in seiner Geschichte, dass Deutschland durch eine mit Blindheit und mangelnder Intelligenz geschlagene Elite, welche das Menetekel an der Wand nicht erkennt, auf den Weg des bitteren Endes geführt wird.“ Friederike Beck

2014 zog sie mit ihrem Vater in dessen Geburtsstadt Eschwege und begann, ein baufälliges Fachwerkhaus zu sanieren. Angesichts der Eskalationsgefahr in der Ukraine und anderen Brandherden steckte sie ihre ganze Energie in die Aufklärungs- und Friedensarbeit und bereitete den ersten Kongress der GIF vor: „Krieg in Europa“- Die Ukraine im Zentrum der neuen Ost-West-Konfrontation. Geostrategie, hybrider Krieg und die Chancen für eine aktive europäische Friedenspolitik. Er fand Mitte Oktober 2015 statt und war mit Nikolai Starikow, Dirk Pohlmann, Jochen Scholz u.a. prominent besetzt. Ein großer Erfolg war auch ihr im Frühjahr 2016 im Kopp-Verlag erschienenes Buch „Die geheime Migrationsagenda“- Wie elitäre Netzwerke mithilfe der EU, UNO, superreichen Stiftungen und NGOs Europa zerstören wollen.

Friederike Beck und die transatlantischen Netzwerke

Im Frühjahr 2016 wurde sie von einem Boxerhund angefallen, verlor das Gleichgewicht und stürzte in einen Graben. Dabei zog sie sich mehrere schwere Knochenbrüche zu. Im Zuge der ärztlichen Untersuchungen wurde dann die schwere Erkrankung diagnostiziert, an der sie schließlich verstarb. Kaum bewegungsfähig, bereitete sie für den Herbst 2016 den zweiten Kongress der GIF „Brandherd Syrien“ – Akteure – Strategien – Hintergründe vor. Auch hier konnte sie wieder beachtliche Referenten gewinnen: Willy Wimmer, William Engdahl, Schwester Hatune Dogan, Aktham Suliman,  Dr. Salem El-Hamid, Vital Burger Maram Susli und Kevork Almassian. Auch dieser Kongress im Oktober 2016, an dem sie aus gesundheitlichen Gründen selbst nicht mehr teilnehmen konnte, war ein großer Erfolg.

Friederike Beck ist nicht zu ersetzen. Sie hinterläßt eine große Lücke. Wir trauern um sie und hoffen, dass ihre Arbeit für den Frieden Früchte trägt, dass immer mehr Menschen diese Arbeit in ihrem Sinn weiterführen.

Beate Himmelstoß
Wolfgang Effenberger,
Pöcking, den 16. Juni 2017

PS: Es waren Artikel von Friederike Beck zur Einflussnahme von George Soros über NGOs, Projekte,  Institute, die mich dazu inspirierten, solchen Spuren auch in Östereich und darüber hinaus nachzugehen. Als ich mit Beck per Mail Kontakt aufnahm und ihr zu ihren Recherchen gratulierte, war sie in Reha und dachte damals noch, dass sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder ganz gesund sein wird. Absolut zu empfehlen sind auch ihre Recherchen über Guttenberg und die transatlantischen Seilschaften, denn sie bieten allen Ansatzpunkte, sich selbst über sogenannte Eliten schlau zu machen.

Wer Karriere machen darf, hat sehr viel zu tun mit dem European Council on Foreign Relations, dem American Council on Germany, dem Aspen Institute oder der übrigens von Helmut Kohl mitgegründeten Atlantik-Brücke und allem, was vergleichbar ist, inklusive den Bilderbergern. Geködert werden Politiker(innen) über Young Leaders-Programme, die aber auch die US-Demokraten haben; auch internationale sozialdemokratische / sozialistische Organisationen sind transatlantisch beeinflusst, nicht zu vergessen Konzerne wie Siemens, wo transatlantische „Sozialdemokraten“ nach der politischen Laufbahn untergebracht werden.

Advertisements

18 Gedanken zu “Wolfgang Effenberger zum Tod von Friederike Beck

  1. die untertreibung des tages, anlässlich eines nachrufes verständlich…

    „auch internationale sozialdemokratische / sozialistische Organisationen sind transatlantisch beeinflusst, nicht zu vergessen Konzerne wie Siemens, wo transatlantische „Sozialdemokraten“ nach der politischen Laufbahn untergebracht werden.“

    die politische und die konzern-laufbahn sind bei den sogenannten sozial-demokraten ein bisserl wie die henne-ei problematik…

    man weiß nicht so recht ob eher die konzerne oder die demokratie die laufbahn ermöglichen…

    und ob soziale fragen des wahlvolks überhaupt noch eine rolle spielen…

    Gefällt mir

    1. wie ich das verstehe, litt sie an einer unheilbaren erkrankung, die entdeckt wurde, als sie wegen der folgen der hundeattacke in behandlung war…

      Gefällt mir

  2. das ist ja schon fast Normalität. Jemand kommt wegen etwas wie einem Knochenbruch ins Krankenhaus und wird dann „krank diagnostiziert“ und „krank gepflegt“. Wer weiss, was da in diesem Fall dahinter steckt. Schlimm für den Vater, die eigene Tochter zu Grabe tragen zu müssen und noch dazu, wenn aus ihr so etwas gutes geworden war. Mein Beileid an diesen Mann und viel Kraft!

    Gefällt 1 Person

    1. Es klingt durch, dass bei Beck im Behandlungsprozess eine unheilbare Krankheit entdeckt wurde; das wollen ja nicht alle so öffentlich haben und das sollten wir dann auch respektieren…

      Gefällt mir

  3. Hat dies auf BildReservat der DenkmalnachBilder rebloggt und kommentierte:
    „Es wäre nicht das erste Mal in seiner Geschichte, dass Deutschland durch eine mit Blindheit und mangelnder Intelligenz geschlagene Elite, welche das Menetekel an der Wand nicht erkennt, auf den Weg des bitteren Endes geführt wird.“
    Friederike Beck

    „Es wäre nicht das erste Mal in seiner Geschichte, dass Deutschland durch eine antideutsche Elite, welche das Menetekel an der Wand kennt, auf den Weg des bitteren Endes geführt wird.“

    Macht mehr Sinn, und wird den „deutschen“ PolitMarionetten gerechter.
    Das Guttenberg-Dossier war ein wichtiger MeilenStein in meinem erwachen.

    RIP. : Dank an Friederike Beck.

    Die Bandbreite: Die Mafia

    Dieser Song fußt inhaltlich auf dem Buch „Das Guttenberg-Dossier“ von Friederike Beck, sowie dem Klassiker „Das RAF-Phantom“ von Gerhard Wisnewski.

    Die transatlantische Mafia regiert dEUtschLand
    https://bilddung.wordpress.com/2013/10/16/die-transatlantische-mafia-regiert-deutschland/

    Gefällt mir

  4. Ich bin sehr traurig, dass Friederike Beck nun so unerwartet früh gestorben ist. Hoffentich hat sie glauben gehabt an den allein wahren guten Gott und seinen Jesus Christos. Es beschleicht mich der verdacht, dass hier auch der CIA dahinter steckt – oder der lange arm des George Soros, wie bei dem am „13.“ (siehe die vielen 13er auf der One-Dollar Banknote) Januar 2017 plötzlich an „Herzinfarkt“ gestorbenen Udo Ulfkotte. Vielleicht war der Hundehalter so ein Agent? Und der könnte dann den krankenhauschef informiert und angewiesen haben, was man erwarte. Sie hatte so ein unverbildet natürliches sonniges wesen und Charme, sah auch sehr schön und gesund aus mit ihren natürlich hellblonden langen haaren, „reinrassig“ deutsch, keine emanze – hat vermutich wegen ihres friedens- und aufkärungseifers auf ehe und familie verzichtet – wenn ich mal raten darf. Jetzt wo den deutschen der garaus gemacht wird durch die khasarisch-freimaurerische gesteuerte rassenvermischung (Coudenhove-Kalergi), darf solches vielleicht doch post mortem einmal gesagt werden (damit man mich nicht missverstehe: bin kein Rassist und kein verehrer Hitlers; in jedem volk gibt es böse und gute und wichtiger als schönes äusseres aussehen ist eine edle seele, jeder mensch hat seine schönheit – von Gott dem schöpfer). Der arme alte vater. Gott tröste ihn.

    Gefällt mir

    1. Ulfkotte starb plötzlich, seine gesundheit war aber angeschlagen, seitdem er giftgas (reportage aus dem irak, glaube ich) eingeatmet hat.und beck war schon einige monate krank…

      Gefällt mir

      1. Starke Indizien sprechen für einen tod durch geheimagenten, wahrschienlich vonm CIA: 1. Er hat in seinem Buch Gekaufte Journalisten öffentlich mitgeteilt, dass CIA Agenten eigene Artikel den Redakteuren unterschieben, also heimlich die Nachrichten steuern (das sagt übrigens auch Paul Craig Roberts) und dadurch wesentlich beigetragen, den Ruf der Ton angebenden Medien als wahrheitsgemäße Berichterstattung zu erschüttern.
        2. Sein Tod geschah an einem 13. Das ist die geheinme Freimaurerzahl, durch die sie ihre Aktionen kennzeichnen – so lange die große Masse dies nicht weiss. Auf der 1-Dollar-Banknote von 1933, noch heute im Umlauf, kann man das sehr gut studieren. Heute gibt es Strahlenwaffen (elektromagnetische), mit denen man ferngesteuert Menschen umbringen kann – und es wurden schon viele umgebracht auf diese Weise, z.B. die Warnerin Britta Jaccard http://strahlenfolter.blogspot.de/ 2015.
        3. Der Kopp-Verlag hat ohne irgendeine Mitteilung an seine Leser seine seit mehreren Jahren sehr erfolgreichen Kopp-Nachrichten (kopp-online.com = info.kopp-verlag) mit über 200.000 regelmäßigen Lesern, denen er auch auf diese Weise die Werbung für seine Bücher präsentieren konnte, bald darauf eingestellt!
        Nur weil Ulfkotte als leitender Redakteur ausgefallen ist? Wohl kaum, denn es gibt noch viele andere fähige gut informierte Journalisten, die auch immer wieder ARtikel auf den Kopp-Nachrichten gebracht haben, die das sicherlich hätten weiter betreiben können, wenn er nicht die Warnung erhalten hätte: Ab jetzt ist Schluss mit Kopp-Online.com, sonst … siehe was dem Ulfkotte widerfahren ist, Die nur wenige Menschen erreichenden gedruckten „Kopp-exklusiv“ Nachrichten laufen weiter, obwohl der Chefredakteur nicht mehr da ist. Jetzt im Wahljahr wollten die Herrschenden unter der Regie der Bilderberger und ihrer Netzwerke dieses einflussreichste regierungskritische Nachrichtenportal einfach weg haben. Das halte ich für das stärkste Argument. Was Ulfkottes schon zuvor angeschlagene Gesundheit betrifft, insbesondere seines Herzens – so hat er ja, erfreulicherweise viele jahre trotzdem weiter leben und schaffen können – dank seiner fürsorglichen Frau. Dass diese sich bzgl. seines Todes bedeckt hielt – spricht auch für meine Vermutung. Denn natürlich wollen die Herrschenden nicht, dass öffentlich bekannt wird, dass er (und andere bekannte warner) auf ihr betreiben vom Leben in den Tod befördert wurden, denn die daraus erwachsende Empörung könnte die Erreichung ihrer Herrschaftsziele gefährden.
        Und darum denke ich, dass der Tod der geshcätzten Friederike Beck auch durhc sie betrieben wurde. Der Anfall durch den Hund, geschah „zufällig“ nicht lange nachdem sie ihre sensationellen Artikel in den Kopp-Nachrichten über die geheime Migrationsagende veröffentlicht hatte und zu vermuten war, dass daraus ein Buch wird. Falls Beck schon einige Monate vor dem Anschlag krank war (ab wann genau? Und was für Symptome hatte sie? So könnte dies eine schnelle Vergeltung dafür sein, was sie geschrieben hatte. Die Strahlenwaffen können vielseitige Symptome hervorrufen.

        Gefällt mir

      2. auch menschen wie beck oder ulfkotte können sterben,und kritischw recherche ist ja nicht der einzig stressfaktor; viele menschen leiden wegen schulden oder perspektivlosigkeit, das ist halt weniger „heroisch“

        Gefällt mir

  5. http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/friederike-beck/betreutes-fliehen-george-soros-und-das-netzwerk-um-pro-asyl.html

    Ich habe von ihr das Buch „Die geheime Migrationsagenda“ gelesen….jetzt wo man sieht wie NGOs Schiffe die auch von Soros Netzwerken bezahlt werden…agieren ist mir klar geworden.

    Das BIG Money ganz bewusst Flüchtlinge nach Europa gelockt hat…..was auch immer das Ziel ist….es ist geplant.

    Man muss sagen….das sie mit ihrem Buch eigentlich…..einen hochveräterischen Plan aufgedeckt hat….das Buch hat es leider nicht auf die vordersten Plätze geschafft….obwohl es Anfangs so ausah….wurde das Buch unterdrückt?

    Gefällt mir

      1. Aber warum bleibt Anselm anonym? Schließlich könnte ja jeder ohne Angabe seiner Identität als naher verwandter von Frau Beck bezeichnen. Aber es kann auch ein normaler Krankheitstod sein. Ich weiß es ja auch nicht genau. Ich wäre einverstanden, wenn Frau Bader meine Kommentare löscht.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s