Öffnung! Welche Öffnung? Freiheit! Welche Freiheit?

Angeblich sind wir jetzt wieder „frei“, doch die österreichische Regierung hält wie einige andere am C-Narrativ fest. Besonders wichtig ist ihr bei der Botschaft, dass sie uns jederzeit wieder stärker einschränken kann, dass der Impfzwang aufrecht bleibt. Dass die Regierung nicht stärker zurückrudert, lässt aber immerhin auf anhaltenden Widerstand hoffen, der sich nicht täuschen lässt. Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein will den Impfzwang erst dann prüfen lassen, wenn Mitte März damit begonnen werden soll, Ungeimpfte zu bestrafen. Nicht nur deshalb sind Rücktritte angesagt und es muss auch zu vorgezogenen Wahlen kommen. „Unsere“ sogenannten „Öffnungen“ in zwei Schritten (am 19. Februar und 5. März) können wir mit der Vorgangsweise in der Schweiz vergleichen, wo ausserdem die C-Task Force Ende März aufgelöst wird.

Immerhin haben viele den Eindruck, dass die Statements von Regierungsmitgliedern geskriptet sind, etwa wenn Kanzler Karl Nehammer dauernd von „vulnerablen Gruppen“ spricht oder behauptet, „die Maske wird auch weiterhin unser treuer Begleiter bleiben“. Auf C-Fakten bin ich hier immer wieder eingegangen, sodass nur erwähnt sei, dass Viren zu winzig sind, um von Masken abgehalten zu werden. Wer es aushält, kann sich die gesamte Pressekonferenz gestern in einem später eingebundenen Video ansehen; Medien behaupteten zuvor, dass wir nun unsere Freiheit wiederbekommen würden. Am vermeintlich „grossen Tag“ nach zwei Jahren Plandemie gab es eine Kundgebung vor der französischen Botschaft in Wien. Diese war zum einen ein Dank für Proteste in Paris vor der österreichischen Botschaft, als bekannt wurde, dass bei uns ein Impfzwang eingeführt wird. Zum anderen ging es aber darum, dass dieser Zwang auch für Angehörige anderer Staaten gilt, wenn diese hier leben. Damit werden Bestimmungen des Staatsvertrags auf den Kopf gestellt, die eine Gleichbehandlung aller Menschen hierzulande vorsehen, jedoch auf der Basis von Rechtsstaatlichkeit und Grundrechten.

Vor der französischen Botschaft

Es sieht so aus, als werde der Impfzwang in Deutschland noch aufgeschoben, doch die Angriffe auf Gegner des C-Narrativs sind überall ähnlich; die Reaktionen der Medien auf die Schweiz sind jedoch zurückhaltend. Bei uns werden Hoffnungen geschürt, dass alles vorbei sei, wenn man sich der korrupten ÖVP entledige; damit spielt auch die FPÖ. Bei Kundgebung und Demo am 16. Februar erging sich Organisator Martin Rutter geradezu in Superlativen, als sei das Agieren der ÖVP wirklich einzigartig und stünde ganz alleine da. Man muss jedoch die Rolle gewisser Personen über Jahre und Jahrzehnte betrachten, um einschätzen zu können, was vor sich geht. Dabei sollte uns auch stutzig machen, dass diese fast durchwegs C pushen, etwa Peter Pilz und Mainstream-Mitarbeiter. So werden Enthüllungen über den ehemaligen und stets berüchtigten Kabinettschef im Innenministerium Michael Kloibmüller gespielt. Zugleich aber wird weiterhin die Rolle des unsäglichen ehemaligen Kabinettschefs im Verteidigungsministerium Stefan Kammerhofer gedeckt. Dieser wurde, obwohl (weil?) er illegale fremde Befehle auf dem Rücken der Minister Norbert Darabos und Gerald Klug ausführte, von Christian Kern zum Abteilungsleiter ohne Arbeit bei den ÖBB gemacht. Weil sich Hochverrat immer lohnt, bleibt dies auch bei Kerns Nachfolger Andreas Matthä so, der zum Freundeskreis von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner gehört. Mit Kern ist Matthä im Kuratorium der Austrian Chinese Business Association, in dem auch unter anderem Landeshauptmann Peter Kaiser, der Linzer Bürgermeister Klaus Luger und Wirtschaftskammer-Vizepräsident Christoph Matznetter sitzen. Beim privaten Treffen mit Mikl war auch der Präsident der Österreichisch-Aserbaidschanischen Handelskammer Gerald Gerstbauer, der wie Kern, Kaiser, Matznetter, Luger mit Alfred Gusenbauer und Gabriel Lansky verbunden ist.

Mikl-Leitner und Matthä im Juni 2020

Damit ist die Aufzählung von „rotem Gsindl“ im Netzwerk von Mikl-Leitner aber nicht komplett, denn man muss auch an Sigmar Gabriel denken, den Geschäftspartner von Werner Faymann. Alle Elemente, die jetzt auch uns in die Irre führen sollen, lassen das gesamte Kartenhaus einstürzen, wenn sie auch auf Eurofighter angewandt werden. Da ist etwa wie bei der BVT-Affäre bei ÖVP-Korruption die Rede von der „guten“ Korruptionsstaatsanwaltschaft oder man begeistert sich für „Aufdecker“ Peter Pilz, weil bei ihm drei BMI-Handys landeten, die eigentlich vernichtet werden sollten. Die WKStA hat aber mit Johannes Zink den gleichen Anwalt wie Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und Pilz selbst, wobei Zink auch beim Angriff von Doskozil mit Pilz-Unterstützung auf Airbus dabei war. Bis heute ist nicht geklärt, wie der militärische Verschlussakt Eurofighter-Vergleich im Sommer 2016 bei Pilz landete. Damals war GECKO-Leiter Rudolf Striedinger, der nun Generalstabschef werden soll, Chef des Abwehramts und hätte Alarm schlagen müssen. So aber wurden die Weichen gestellt für das Vorgehen gegen Airbus – übrigens mit ehemaligen Ukraine-Lobbying-Partnern Gusenbauers – und für einen zweiten Eurofighter-U-Ausschuss. In diesem wurde dann behauptet, ein Entwurf zum Eurofighter-Vergleich sei „plötzlich“ nach zehn Jahren in einem regelmässig geleerten, einst von Kammerhofer benutzten Schrank „gefunden“ worden, sodass Pilz damit auftrumpfen konnte. Man verschleierte Gusenbauers Verantwortung für den Eurofighter-Vergleich und tunkte Darabos ein, der den Leiter der Finanzprokuratur Wolfgang Peschorn mit Ausstiegsverhandlungen beauftragte und dies nie widerrief. Weder der UA noch später die Justiz waren an Zeugen für Darabos‘ Abschottung und Kammerhofers Agieren interessiert; Abwehramtschef Striedinger hätte wissen müssen, dass Darabos auch bedroht und überwacht wurde und wird.

Ohne Worte!

Es liegt ja nicht nur wegen Pamela Rendi-Wagner und Impflotterie-Doskozil auf der Hand, dass die SPÖ zu jenen Seilschaften gehört, die jetzt mittels C eine Agenda umsetzen. Nach der oben gezeigten PK gab der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig selbst eine, in der er strengere C-Regeln für die Bundeshauptstadt verkündete. Ausserdem wird jetzt geklagt, was ein Wegfall von scheinbaren Gratistests für das Labor Lifebrain bedeuten würde. Mit Steuergeld wird so SPÖ-Spender Michael Havel finanziert, der lange Hans Peter Haselsteiner und damit auch Alfred Gusenbauer als Partner hatte. In der Sprache von Geheimdiensten boten Regierung und GECKO am 16. Februar einen „limited hangout„, indem sie eingestanden, was nicht mehr zu übersehen ist, zugleich aber von den wahren Hintergründen ablenkten. Wo sie uns also eine „vorsichtige“ und „vorläufige“ sogenannte „Öffnung“ wegen Opikron verkauften, soll weiterhin verschleiert werden, dass C immer rein politisch war. Wer uns das Verhalten plausibel erscheinen lassen soll, absolviert nicht zufällig diverse Medienauftritte.

Ex-Ministerin Maria Rauch-Kallat

Maria Rauch-Kallat soll glaubwürdig wirken, weil sie einmal Gesundheitsministerin war; doch ihre Auftritte gehören zu jenen, die bei vielen Menschen zum „Erwachen“ beitragen. Auch hier sind die Verbindungen interessant, denn ihr Gatte Alfons Mensdorff-Pouilly hatte mit der Beschaffung der Eurofighter zu tun. Er gehört jetzt dem Aufsichtsrat des Investmentfonds C-Quadrat mit Alexander Schütz an, dessen Gattin Eva Exxpress.at herausgibt. Auch Karl-Heinz Grasser, der bei der Beschaffung der Jets ebenfalls eine Rolle spielte – und wie Gusenbauer am liebsten russische MiG-29 gekauft hätte – war einmal im AR von C-Quadrat und zwar als dessen Vorsitzender. Alexander Schütz kooperierte mit der chinesischen HNA Group, ist wie Siegfried Wolf ein Vermieter des Oligarchen Dmytro Firtash und hatte mit Wirecard zu tun. Wir gehen jetzt natürlich auch weiterhin auf die Strasse, mit einigen zentralen Events in Wien und überall im Land. Der „limited hangout“ mit „milden Verläufen“ bei Opikron wirkt wie üble Verarsche angesichts nicht mehr zu leugnender Impftoter.

Plakat in Wien

Das Plakat von Patricio Handl fiel mir unter mehreren auf einen der vielen leerstehenden Geschäftslokale in Wien auf. Doris Dörrie beteiligte sich an einem C-Tagebuch der „Süddeutschen Zeitung“ und steht dafür, dass man die meisten „Linken“ heutzutage eher vergessen kann (was auch für viele deklarierte Feministinnen gilt). Warum aber dann für uns relevant sein soll, was „Linke“ als „limited hangout“ über ÖVP-Korruption veröffentlichen, sollte mal jemand erklären. Denn auch hier werden wesentliche Puzzleteile ausgeblendet, die man ja nur anfügen muss. Dann sieht das Kräfteverhältnis auch ganz anders aus, während jetzt noch darauf gebaut wird, dass uns halt die SPÖ als Alternative verkauft werden kann. Was wäre wohl, wenn wir Tag und Nacht vor dem Bundeskanzleramt demonstrieren? Wahrscheinlich könnten wir noch besser nachempfinden, wie es jetzt vielen Menschen in Kanada geht.

PS: Es gibt mehrere Demokalender, in denen Termine in ganz Österreich angekündigt werden. Auf der Webseite des Parlaments sollte man Stellung nehmen zur Änderung des Sozialversicherungsgesetzes, um der Ärztekammer mehr Macht über Ärzte zu geben (siehe 2172/A). Es ist auch notwendig, sich per Stellungnahme gegen eine Verlängerung des Epidemiegesetzes bis 30. Juni 2022 auszusprechen (siehe 2063/A).

PPS: Weil ich mich seit Jahren mit solchen Hintergründen befasse, wird mir sehr zugesetzt. Natürlich kommt man Drahtziehern im Hintergrund erst allmählich nahe, weil sie über vorgeschickte Handlanger agieren. Diese Drahtzieher haben bei uns noch völlig freie Hand, sodass sie einem auch alles antun können und dann gedeckt werden. Auf diese Weise habe ich meine Wohnung und alles andere verloren, ich wurde arm gemacht und niedergehalten. Immer wieder stehen Tage an, an denen ich nicht mehr weiterweiss. Ich schreibe auch deshalb, weil mir die Netzwerke um Gusenbauer nicht auch noch meinen Geist rauben sollen; dies wurde dann dazu, dass ich diese Netzwerke enttarne. Ich freue mich daher über eure Unterstützung und den Austausch mit euch und bin unter 066499809540 erreichbar. Weil „Zusetzen“ wie gesagt auch bedeutet, mich ökonomisch zu treffen, bedanke ich mich auch für eure finanzielle Unterstützung unter Alexandra Bader, Erste Bank, AT 592011100032875894 BIC GIBAATWWXXX vielen Dank!

13 Kommentare zu „Öffnung! Welche Öffnung? Freiheit! Welche Freiheit?

  1. der Überwachungsstaat schreitet in Riesenschritten voran …

    https://www.nomonoma.de/patentierter-kontrollwahn/

    ua auch über eine süße App namens Luca (so heißt ironischwerweise auch der „letzte Vorfahre“ – last universal common ancestor – aus dem sich dann die heutigen Lebensformen entwickelt haben) – diese App soll Pass und Spikestatus verbinden
    auf dieser Website lächeln uns auch die FantaVier entgegen…..

    sehr bedenklich

    Gefällt 1 Person

  2. Freiheit und Grundrechte kann einem in einer Demokratie niemand nehmen und daher auch nicht zurückgeben. Wir haben daher keinen Freiheits- Tag sondern einen „Trauertag für die Demokratie“ den uns eine durch und durch korrupte Regierung rechtswidrig gestohlen hat und das ist ein demokratisches Verbrechen. „Zuckerbrot sind die Lockerungen und die Peitsche kommt im Herbst als Lockdown“ Es wird immer unwahrscheinlicher, dass die Regierung den Sommer überlebt, sollte es aber anders kommen, werden sie es im Herbst wieder und wieder versuchen, eine normale Grippe als „Killervirus“ zu erfinden, weil es die „Impfstoff- Mafia“ so will!. (wie gehabt). Daher ist es umso wichtiger, die Inhaltsstoffe der tödlichen Spritze zu kennen:
    Ich habe alle Impfstoffbestandteile in einer Liste zusammengestellt und den Giftnotruf kontaktiert. Nachdem ich mich vorgestellt und darum gebeten hatte, mit jemandem zu sprechen, der sich auskennt, ist dies der Kern des Gesprächs. Ich: Meine Frage an Sie: Wie werden diese Inhaltsstoffe kategorisiert? Als gutartig oder giftig? Er: Nun, ich würde sagen, dass sie alle für den Menschen giftig sind… Sie werden in Düngemitteln verwendet, Pestiziden, um das Herz zu stoppen, um einen toten Körper zu konservieren… Sie sind bei uns in verschiedenen Kategorien registriert, aber ziemlich sicher Gifte, warum? Ich: Wenn ich meinem Kind absichtlich, regelmäßig diese Stoffe gebe oder spritze, bringe ich mein Kind in Gefahr? Oder was würde rechtlich mit mir passieren? Er: Seltsame Frage…Sie würden wegen krimineller Fahrlässigkeit mit Tötungsabsicht und Kindesmissbrauch angeklagt werden. Ihr Kind würde Ihnen weggenommen werden. Das ist kriminell… Ich: Das sind die Inhaltsstoffe, die in mRna- Impfstoffen verwendet werden, mit Bindemitteln, um sicherzustellen, dass der Körper sie nicht ausspült!! Er: WAS?! Ihre Schlussfolgerung? Der Mann war völlig fertig. Er war entsetzt und fühlte sich schrecklich, weil er es als EXPERTE nicht wusste. Seine Kinder sind geimpft und haben gesundheitliche Probleme. Hier finden Sie die die Inhaltstoffe im Detail: https://uncutnews.ch/inhaltsstoffe-des-impfstoffs-aufgelistet-und-den-giftnotruf-kontaktiert/

    Gefällt 1 Person

  3. Solange die Menschen mit der Gesichtswindel unterwegs sind, sich testen lassen müssen und solange dieser Impfzwang und es weiterhin Werbung für diese C – Impfstoffe gibt, gibt es keine Freiheit.

    Es ist lächerlich, sie wollen uns einlullen und dann ab Herbst wieder in Geiselhaft nehmen.
    Diese Lügen C Propaganda muss doch endlich einmal aufhören.

    Ich weiß, es geht nur ums Geld. In der Gecko gibt es neben diesem komischen Tarnanzugträger Personen, die keine Interessenskonflikte haben, unter anderem soll er Besitzer von einem Testlabor sein.

    Gefällt mir

  4. Im Gesamtjahr 2021 erzielte Lifebrain mit der Auswertung von rund 23 Millionen PCR-Gurgeltests einen Umsatz von etwa 300 Millionen Euro an dem Standort in Wien.

    Firmengründung:
    Beginndatum der Rechtsform: 2020-10-27

    Der Inhaber Michael Havel ist laut Presse Großspender der SPÖ. Alles klar, warum der adipöse Bürgermeister von Wien die Maßnahmen länger hinauszögern will.

    Gefällt mir

  5. https://exxpress.at/aufgedeckt-die-ganze-wahrheit-ueber-die-corona-spitalszahlen/
    Exxpress Aufgedeckt: Die ganze Wahrheit über die Corona-Spitalszahlen

    Die Wahrheit: es waren maximal 5% Coronafälle, trotzdem gabs Überlastung wegen Personalmangel und man mußte Betten sperren und Maßnahmen aufschieben.

    Spitalszusammenbruch ist VORAUSSETZUNG für Zwangsmaßnahmen. ( =Impf+ Testgeschäft)

    UM einen DAUER-Spitalszusammenbruch zu haben, braucht man also nur das PERSONAL schlecht zu behandeln, keinen auszubilden, keinen zusätzlich einzustellen, die Kritischen impfzuerpressen und zu verjagen, und den Pflegerinnen aus dem Osten die Anerkennung des Sputnik Impfstoffs zu verweigern.

    Dan ist Zusammenbruch.
    Und der wiederum ist die Voraussetzung für das Milliarden Spritz Test Umsatzgeschäft.

    Und das TOLLE:
    Die IMPFUNG macht v-AIDS!! ( vakzininduzieres Aids, nicht verwechseln mit hiv virus induziertem Aids) Ab dem 3. Stich wirds eng.

    AIDS ist Immunschwächekrankheit.

    Hier die Erklärung wie oberkrass es kommen wird, wenn man jetzt die mRNA weiterimpft: Das natürliche Immunsystem wird zerstört.
    https://tkp.at/2022/02/13/so-erzeugen-mrna-spike-impfungen-vakzin-aids-video/
    So erzeugen mRNA-Spike-Impfungen Vakzin-AIDS – Video

    Die geboosterten Menschen werden also immer überempfindlicher, es bricht der Krebsturbo aus, Herpes, Gürtelrosen etc. und im Herbst wenn die Winter-Viren wieder daherkommen, werden auch die infektionsverstärkende Antikörper aktiv und sie werden viel schneller umfallen und dazu kommt dann das überlastete ausgeplünderte Krankenhaus-System = Zusammenbruch.

    Und das heisst: Nächster Lockdown.
    Wieder Spritzen, wieder Umsatz für die Pharma.
    DAS ist eine SPIRALE abwärts.

    Die Obrigkeiten/ Pharmaberater FÜHREN die LOCKDOWNS durch Zerstörung der Menschen absichtlich herbei!!

    Wenn sogar ich das kapier, dann wissen die im Kanzleramt und in Niederösterreich etc. das schon hundertmal.

    Gefällt mir

      1. „………Gecko-Mitgliedern finden sich prominente Mediziner und Experten, Epidemiologen und Virologen wie Elisabeth Puchhammer-Stöckl, Eva Schernhammer, Andreas Bergthaler und Herwig Kollaritsch. Prognose-Fachleute wie der Mathematiker Niki Popper, Krisenexperten wie Rot-Kreuz-Manager Gerry Foitik sowie die Präsidenten von Apotheker- und Ärztekammer Ulrike Mursch-Edlmayr und Thomas Szekerez….“

        ein paar der klugen Köpfe bei der Eidechse…..ähhhh…….beim Gecko

        Gefällt mir

      2. besonders die Mathematiker finde ich immer super
        erinnert mich an den alten Witz….

        Techniker wird aus einem geschlossenen Raum befreit, ein Cut in einer Wand, ein Fleck daneben, die Gulaschdose kaputt in einer Ecke
        Mathematiker ist verhungert, die Dose geschlossen in einer Ecke, die Wände über und über mit Formeln beschmiert, irgendwo steht geschrieben „man nehme an, die Dose sei offen

        Gefällt mir

  6. Interessant wäre es, die Abhängigkeiten von der Pharma- Lobby der Gecko Leute zu untersuchen! Wir würden große Augen machen. Bei solchen Verschwörungen sind immer die Pharma- Eliten die Gewinner und die Bürger die Verlierer. Und das vor allem deshalb, weil immer mit Erfolg entsprechende, hochbezahlte Personen in Berater Gremien eingeschleust werden !!!Bei Corona dürfte es ähnlich als bei der HIV- ERFINDUNG ablaufen sein. Ein wirklicher Experte ist hier am Wort: Mein Name ist Dr. David C. Corger, ich bin Immunologe und behandelnder Arzt der AIDS-Klinik SCIO, die an AIDS erkrankten eine 100% Heilungs- Garantie abgibt. Weiterhin werden Menschen durch einen völlig untauglichen HIV-Test als positiv eingestuft und erhalten Pharmazeutika, die nun erst das Immunsystem außer Kraft setzen und bis vor einigen Jahren in kurzer Zeit töteten, und siehe da, durch diese Pharmazeutika wird nun eine Immunschwäche produziert. Das muss natürlich wieder in Ordnung gebracht werden, was unseren Ärzten immer gelingt. Sehen Sie den Warnhinweis in Form eines Totenkopfes auf dem Aufkleber des Wirkstoffs AZT? Warum ist der wohl angebracht? Dieses sogenannte AIDS-Medikament zerstört die Körperzellen und konstruiert eine Immunschwäche. Sehen Sie, was hier passiert? Erst jetzt haben die Menschen, die diese giftige Substanz zu sich nehmen, dieses AIDS. Sie glauben immer noch, dass AIDS eine Krankheit sei, die vielleicht von den Affen kommt? Dann nehmen wir doch mal diesen erwähnten HIV-Test unter die Lupe. Die meisten Menschen glauben tatsächlich, dass mit diesem Test nach diesem so intelligenten HI-Virus gesucht wird. Leider weit gefehlt, denn man kann nicht nach Etwas suchen, das bisher noch Niemand nachweisen konnte, logisch?? https://faszinationmensch.wordpress.com/2019/07/06/hiv-ist-eine-konstruierte-krankheit/

    Gefällt mir

    1. Es kann alles „wahr“ sein. Ich sah auf Twitter zwei Mitglieder der SPD-Bundestagsfraktion maskiert an einem langen Tisch miteinander reden. War wohl keine Ironie dabei; ich verwende das Bild demnächst.

      Gefällt mir

  7. https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVII/AB/AB_08776/index.shtml

    Obiger link zur Parlamentsanfrage wurde bereits von der Justizministerin am 09.02.2022 beantwortet.

    Impfpflicht gefallen. Der letzte Absatz von ZADIC dazu ist ausschlaggebend

    Zu den in die Zuständigkeit des BMJ fallenden Detailfragen wird darauf verwiesen, dass nach dem österreichischen Straf- und Zivilrecht medizinische Behandlungen nur mit Zustimmung der entscheidungsfähigen Patient:innen durchgeführt werden dürfen, unabhängig davon, ob diese volljährig, minderjährig oder Menschen mit Behinderungen sind (§§ 173 und 252 ff ABGB, § 110 StGB).

    Gefällt mir

  8. Der Bürgermeister von New York City, Eric Adams, hat fast 1.500 Angestellte entlassen, die sich weigerten, die Covid- Impfstoffspritze zu nehmen, und behauptete, er wolle „impfen, nicht töten“. Aber dank der himmelhohen Todesraten unter den Geimpften wissen wir jetzt, dass die Impfung schädigend ist. Und wir wissen, dass es nicht sehr lange dauern wird, bis die Stadt New York diese 1.500 Menschen anfleht, wieder zur Arbeit zu kommen, weil sie all die geimpften Arbeiter ersetzen müssen, die gestorben oder berufsunfähig sind.
    Eine Entlassung oder Schlechterstellung eines Impf- Unwilligen ist sowieso schwer gesetzeswidrig. Somit sind die Ungeimpften in einer komfortablen Situation, denn der Arbeitgeber wird Sie sehr bald auf den Knien bitten, mit Gehaltssteigerung wieder zu kommen!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..