Verlässt die Regierung das sinkende Schiff?

Die Anzeichen für ein Beenden der C-Agenda werden nun auch in Österreich deutlicher. Wir wollen natürlich gerne glauben, dass dies dem wachsenden Widerstand geschuldet ist. Doch es wird früher oder später eh so oder ähnlich geplant gewesen sein, um enttäuschter Bevölkerung dann Scheinalternativen aufzutischen. Das spricht nicht gegen Proteste, die ja auch das Zusammenkommen vieler Menschen mit sich bringen, welche sonst vielleicht gar nicht ins Gespräch gekommen wären. Zum Glück ist eh offensichtlich, wie versucht wird, uns zu steuern, sodass wir dies energisch zurückweisen können. Denn zum Einsatz kommen längst abgenutzte Methoden und Personen, als ob es nur ein Drehbuch gäbe und unsere Gegner sich nicht einmal mehr die Mühe machen, es zu überarbeiten. Eifrige Kindesweglegungen bei mit C gerechtfertigten Massnahmen sind leicht zu durchschauen, doch man bindet uns auch einen Bären auf, wenn so getan wird, als sei nur die ÖVP korrupt.

Es ist ein schlechter Scherz, wenn der Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser jetzt per Schuldzuweisung an den Bund vom Impfzwang abrückt, den er selbst mit auf den Weg brachte. In mehreren Presseaussendungen sind die Wirtschaftskammern plötzlich dafür, Ungeimpften (die es seit gestern eigentlich nicht mehr geben dürfte) den Zutritt zu allen Geschäften zu „gestatten“. Weil wir uns auch selbst verarschen können, kündigte Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein die Einsetzung einer Kommission zur Impfpflicht ein, die ja über sein Ressort gepusht wurde. Zu den Panikmachern, die in den letzten zwei Jahren medial omnipräsent waren und uns zur „Impfung“ nötigen sollten, gehört der Wirrologe Norbert Nowotny, der nun aber meint, man müsse die Impfpflicht auf Eis legen. Weil bisher nur die Landeshauptleute den Verfassungsgerichtshof sofort mit einer Materie befassen können, wird jetzt ein Volksbegehren für Eilverfahren gestartet; ausserdem helfen Anwälte beim Widerstand gegen Impfstrafen.

Auf nach Wien!

Der Europarat stimmte im Jänner 2022 einer Resolution für Pflichtimpfungen zu, die der vor Jahren von den Grünen zur SPÖ gewechselte Bundesrat Stefan Schennach eingebracht hatte, was eine Resolution 2021 gegen Impfzwang kippt. Waren die NEOS im Parlament (mit wenigen Ausnahmen) und im Bundesrat noch für das Impfpflichtgesetz, lehnte Mandatar Michael Bernhard im Hauptauschuss des Nationalrates eine Verordnung zur Durchführung des Gesetzes ab. Auch besonders aktive Hetzer und Spalter wie Rudi Fussi bekommen jetzt kalte Füsse (sic!), wobei ihm dies ein Rahmenvertrag für Werbung mit der Wirtschaftskammer Wien bis 1,875 Millionen Euro für drei Jahre versüsst (siehe „Österreich“ am 7. Februar 2022). Zu Recht warnt etwa Ortwin Rosner, der im „Standard“ keine Kommentare mehr veröffentlichen darf, dass die Gesellschaft weiter gespalten wird. Der Widerstand muss gerade deshalb auch weitergeben, weil nichts unversucht gelassen wird, uns mit Pseudo-Alternativen hinters Licht zu führen. Daher gibt es jeden Tag Spaziergänge in vielen Orten und am 11. Februar einen Konvoi nach Wien nach Vorbild des kanadischen Trucker-Konvois. Am 12. Februar „dürfen“ dann die Ausgegrenzten erstmals wieder in eine Buchhandlung, doch weit wichtiger ist die Grossdemo in Wien.

Alle gehören zusammen

Der Impfzwang wurde unter Mitwirkung der SPÖ auf Schiene gebracht, wofür neben Peter Kaiser unter anderem Pamela Rendi-Wagner und Hans Peter Doskozil stehen. Nun aber wird so getan, als gäbe es Unterschiede, weil in alten Chats bzw. SMS 2016 Formulierungen wie „rotes Gsindl“ auftauchen. Dabei ist die nun heftig kritisierte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner mit Sigmar Gabriel oder Gerald Gerstbauer befreundet, der wie Alfred Gusenbauer, Gabriel Lansky und Peter Kaiser für Aserbaidschan lobbyiert. Auch mit Alexander Wrabetz versteht sie sich gut, wie Rene Benkos Partyfotos zeigen; Gusenbauer gilt als Benkos rechte Hand. Zu ihrem Freundeskreis gehört auch Christian Kerns Nachfolger an der Spitze der ÖBB Andreas Matthä, der wie Kern, Kaiser und Wirtschaftskammer-Vizepräsident Christoph Matznetter im Kuratorium von Georg Zangers Austrian Chinese Business Association sitzt (die SPÖ verdrängt solche Connections erfolgreich). Sieht man genauer hin, wirkt alles wie aus einem Guss, was auch von der Justiz bislang ignorierte Querverbindungen zwischen diversen Skandalen betrifft; es gibt eine übergeordnete Koordination im Hintergrund, bei der Parteigrenzen keine Rolle spielen. Jüngst erregten SLAPP-Klagen gegen Lobau-Aktivisten Aufsehen, welche die Kanzlei Jarolim für die Stadt Wien einbringt. Prompt tat der ORF so, als sei auch Peter Pilz‘ „Zackzack“ von so etwas betroffen, wo Pilz aber mit Hannes Jarolim im ersten Eurofighter-U-Ausschuss kooperierte. Jarolim kümmerte sich zunächst gemeinsam mit Gusenbauers Anwalt und Geschäftspartner Leo Specht um Klienten aus dem ehemaligen Ostblock. Als Doskozil unter Mitwirkung von Pilz Airbus attackierte, heuerte er die ehemaligen Ukraine-Lobbying-Partner Gusenbauers Skadden und FTI Consulting an. Skadden wiederum ist für SLAPP-Klagen bekannt, wenn investigative Journalisten die Geschäfte russischer Oligarchen unter die Lupe nehmen. Man folge dazu den Twitter-Accounts von Catherine Belton („Putin’s People. How the KGB Took Russia Back and Then Took On the West“) und Tom Burgis („Kleptopia“, über Kasachstan, das ja auch viel Bezug zu Netzwerken in Österreich hat).

Pilz besucht seine Freunde bei der WKStA

Nicht nur weil Peter Pilz wie sein Hawerer Florian Klenk immer wieder Impfzwang forderte, werden wir Zeugen einer Schmierenkomödie. Er hatte nichts gegen Ex-Innenminister Wolfgang Sobotka einzuwenden, als dieser dabei half, Gusenbauers Verantwortung für den Eurofighter-Vergleich und Druck auf Ex-Minister Norbert Darabos zu verschleiern (ausserdem ging Pilz ausgerechnet 2016 einen diesbezüglichen Pakt mit Doskozil ein). Die Korruptionsstaatsanwaltschaft will zwar nicht wegen der Manipulation von C-Daten ermitteln, folgt aber nicht nur bei Eurofighter via Pilz verbreiteten Narrativen. Mit Johannes Zink hat sie auch den gleichen Anwalt wie Doskozil und Pilz und half bei der Vertuschung der wahren Eurofighter-Hintergründe. Nun erhob sie Anklage wegen der Förderung der Mehrzweckhalle Multiversum und verkennt wieder einmal, dass Darabos nicht wie in der Verfassung vorgesehen frei entscheiden konnte, sondern abgeschottet, überwacht, unter Druck gesetzt wurde. Dies war natürlich im Bereich Landesverteidigung viel bedeutsamer als beim Sport und hat auch bis heute Auswirkungen, da das gekaperte Bundesheer die C-Agenda mitträgt. Es ist mehr als Chuzpe, dass Pilz sich über Ex-Innenministeriums-Kabinettschef Michael Kloibmüller empört, während Stefan Kammerhofer im BMLV sein Komplize war. Man sollte sich fragen, warum immer wieder etwas bei Pilz landet, um U-Ausschüsse einzuleiten (siehe Eurofighter) oder diese zu befeuern wie jetzt den Korruptions-UA. Es lohnt, sich anzusehen, wer im Fernsehen diskutiert; zum Beispiel am 9. Februar bei Puls 24 zum Thema „Neue ÖVP-Chats: Wann ist genug“. Da wird Ida Metzger vom „Kurier“ auftreten, die zweimal brav und willig Drohungen von Pilz gegen Darabos transportierte.

Maria Rauch-Kallat

Damals war Helmut Brandstätter „Kurier“-Herausgeber, der jetzt Abgeordneter der NEOS ist und gegen den nun wohl Anklage erhoben wird. Puls 24 und Puls 4 gehören zu ProSiebenSat.1 mit Antonella Mei-Pochtler im Aufsichtsrat, die im Bundeskanzleramt das Ende Österreichs plant. Wenn spekuliert wird, warum Politiker für C-Agenda mit aller Gewalt umsetzen, wird oft zu wenig auf eine mögliche ideologische Komponente geachtet. Deshalb baue ich hier dieses Video ein, weil wir uns fragen sollen, ob Maria Rauch-Kallat und andere epidemiologisch oder ideologisch motiviert sind, was mit christlich-sozial sehr wenig zu tun hat. Laut Wikipedia ist Ex-Ministerin Rauch-Kallat nach wie vor mit Alfons Mensdorff-Pouilly verheiratet, lebt aber von ihm getrennt. Wir bringen seinen Namen auch mit Eurofighter in Verbindung, finden ihn aber ebenfalls im Aufsichtsrat der C-QUADRAT Investment AG, was uns zu ÖVP-Spender Alexander Schütz bringt. Schütz gilt, was ihn mit Siegfried Wolf verbindet, als Vermieter für den Oligarchen Dmytro Firtash; er ist außerdem mit Rene Benko und Markus Braun von Wirecard befreundet. Gattin Eva Schütz lancierte 2021 das Magazin Exxpress.at, in dem in letzter Zeit das C-Narrativ immer wieder in Frage gestellt wird. Wenn Rudi Fussi von der Wirtschaftskammer fürstlich honoriert wird, wirkt dies auf den ersten Blick seltsam, denn er kooperierte im Wahlkampf 2017 mit „Berater“ Tal Silberstein gegen die ÖVP. Während er die Türkisen als Gsindl betrachtet, es aber anders ausdrückt, machte er Videos mit Natascha Strobl, welche die ÖVP (und uns!) auch heftig attackiert, und natürlich auch mit Pilz und mit Klenk, unter anderem der C-Agenda wegen. Als Klenk bei Fussi war, diskutierte auch Gerry Foitik vom Roten Kreuz mit Mundschutz mit, der zwei Jahre Propaganda machte und sich von der Regierung dafür bezahlen liess. Nun aber ist das Rote Kreuz plötzlich aus der Impfzwang-Agenda ausgestiegen.

Eines meiner Demo-Schilder

Wie um meine Ausführungen zu bestätigen, wollen jetzt die ÖVP-Landeshauptleute einen C-Gipfel, um weitere „Lockerungen“ zu beschließen. Dazu kommt, dass die mit viel Getöse eingesetzte P(l)andemiekoordination GECKO immer weiter zurückrudert. Was jeder innerhalb weniger Minuten wissen konnte, als C im Jahr 2020 die Bühne betrat, werden uns in den nächsten Tagen zahlreiche Handlanger als jähe Einsicht verkaufen. Es ist sicher bequemer, nun „irgendwas mit Korruption“ ins Spiel zu bringen, als sich dem zu stellen, was man Menschen angetan hat. „Sag‘ ma, es woa nix“ gilt auf keinen Fall nach Diskriminierung, Mobbing, Verleumdung, Einschüchterung „Ungeimpfter“ und auch nicht für Testschikanen, psychische und wirtschaftliche Schäden und körperliche Auswirkungen nicht nur der „Impfung“. Wenn Pilz siehe Video weiter oben die WKStA auch auf die Zeit von Katharina Nehammer als Sprecherin von Klaudia Tanner hinweist, so hätte man Anfang 2020 endlich gegen Subversion in der Landesverteidigung vorgehen müssen. Es sei denn, man ist Teil davon und sollte deswegen auch alles umsetzen, was mit C verkauft wird, aber als hybride Kriegsführung erkannt werden hätte müssen. Pilz kokettiert damit, dass er der Justiz einen USB-Stick überreicht habe – zu den Zuständen im BMLV erhielt die WKStA von mir 2015 einen Stick, ohne dass sie etwas unternommen hätte; unterstützt wurde dieses Verhalten von Justizminister Wolfgang Brandstetter, übrigens ein Freund von Helmut Brandstätter und Siegfried Wolf

PS: Es gibt mehrere Demokalender, in denen Termine in ganz Österreich angekündigt werden. Auf der Webseite des Parlaments sollte man Stellung nehmen zum selbständigen Antrag zur Impfpflicht (2173/A) und zum Abänderungsantrag zu Arzneimittelgesetz und Gentechnikgesetz (1289 d.B. siehe auch dieser Artikel). Ausserdem wird das Sozialversicherungsgesetz geändert, um der Ärztekammer mehr Macht über Ärzte zu geben (siehe 2172/A). Es ist auch notwendig, sich per Stellungnahme gegen eine Verlängerung des Epidemiegesetzes bis 30. Juni 2022 auszusprechen (siehe 2063/A).

PPS: Weil ich mich seit Jahren mit solchen Hintergründen befasse, wird mir sehr zugesetzt. Natürlich kommt man Drahtziehern im Hintergrund erst allmählich nahe, weil sie über vorgeschickte Handlanger agieren. Diese Drahtzieher haben bei uns noch völlig freie Hand, sodass sie einem auch alles antun können und dann gedeckt werden. Auf diese Weise habe ich meine Wohnung und alles andere verloren, ich wurde arm gemacht und niedergehalten. Immer wieder stehen Tage an, an denen ich nicht mehr weiterweiss. Ich schreibe auch deshalb, weil mir die Netzwerke um Gusenbauer nicht auch noch meinen Geist rauben sollen; dies wurde dann dazu, dass ich diese Netzwerke enttarne. Ich freue mich daher über eure Unterstützung und den Austausch mit euch und bin unter 066499809540 erreichbar. Weil „Zusetzen“ wie gesagt auch bedeutet, mich ökonomisch zu treffen, bedanke ich mich auch für eure finanzielle Unterstützung unter Alexandra Bader, Erste Bank, AT 592011100032875894 BIC GIBAATWWXXX vielen Dank!

40 Kommentare zu „Verlässt die Regierung das sinkende Schiff?

  1. Die Agenda 2030 wird weiter durchgezogen. Es deutet alles darauf hin. Eine Neuwahl ist wahrscheinlich, ist aber egal, weil sich die SPÖ mit den Grünen und der ÖVP wieder verbündet und das restliche Tyrannen-Programm durchdrückt. Die meisten Menschen kapieren es immer noch nicht, weil sie täglich sich die ORF-Propaganda ansehen. Die Impfpflicht wird wohl aufgehoben werden, aber was hilft es wenn wir den Impfpass haben, der sagt ob wir einen Kaffee trinken dürfen oder nicht.

    Gefällt 2 Personen

  2. Die wollen uns wohl für blöd verkaufen?
    NICHTS ist vom Tisch und „auf Eis“ bedeutet ja, es jederzeit in Kraft treten zu lassen und aus dem Kämmerlein holen. Ich zweifle keine Sekunde daran, das dies geschehen wird.
    Momentan kommen die Helfer (Politiker) mit der Transformation nicht recht voran.
    Aber: Man sollte sich da bloß nicht täuschen!
    Die machen garantiert weiter, geben aber dem Volk ein paar „Beruhigungspillen“ in Form von „Freedom day“ o.Ä.
    Allein die Besetzung der Grünen für den VGH Vize läßt die Alarmglocke läuten!

    MfG Michael!

    Gefällt 1 Person

    1. vermutlich wird es wieder vergessen, wie die sog. Schweinegrippe 2009 (eine hat letzte Woche tatsächlich behauptet, wir hätten noch nie eine Pandemie erlebt, was ja so gar nicht stimmt)

      ich hätte halt die Hoffnung, dass es dadurch, dass es so massiv und weltweit durchgezogen werden soll, diesmal länger in Erinnerung bleibt

      Gefällt 1 Person

      1. Wobei es ja nachhaltige Wirkungen der ‚Impfstoffe‘ gab und die Akteure von damals auch heute mitmischen und zum Teil bereits bei Aids mitmischten.

        Es wird ein durchschaubares Manöver zum Koalitionskrach inszeniert mit dem widerlichen und stets korrupten Pilz. Übrigens urlauben Nehammer, Mikl und Tanner im Februar traditionell gemeinsam und werden jetzt durch geleakte Chats gestört. An sich gut, aber für was wollen wir die Regierung loswerden?

        Gefällt mir

      2. Weil die SJ Niederösterreich gerade „Besser rotes Gsindl als Hure der Reichen“ (sinngemäss) plakatierte und dies Franz Schnabl auf Twitter postete, schau dir mal diese Seite an:

        https://www.sjnoe.at/impressum

        Gefördert vom Bundeskanzleramt…

        Von Huren der Reichen? Sie kennen wohl auch Schnabls Biografie nicht (Magna, Deripaska usw.).

        Gefällt 1 Person

      3. AIDS ist ein weiteres Puzzlestück – auch damals ist dieser unsägliche PCR-Test schon verwendet worden – es werden 27! Krankheitsbilder, ua TBC und sogar Lepra zur Folge des Virus erklärt (also Lepra ohne pos. Test bleibt Lepra, mit Test ist AIDS)

        aber zu den braven Roten – da kann man nur an den sprichwörtlichen Balken im eingenen Auge denken
        ein Bsp aus meinem eigenen Umfeld: wie bei einer Kollegin, durch und durch rot seit ihrer Jugend, aber die neue Frau vom ihrem lieben Freund ist ja „reich“, passt überhaupt nicht zu ihm, wirklich total furchtbar, kann sich drei Häuser kaufen, weil sie Geld von ihrer Familie geerbt hat

        vielleicht will sie ihren drei Kindern etwas hinterlassen? ja, es sind drei Häuser, aber von 200-Zimmer-Palästen weit entfernt

        Gefällt mir

  3. Alter Wein in jungen Schläuchen? Wir brauchen einen Heurigen in einem völlig neuen Gebinde. Vielleicht ist sogar ein Verschnitt von alten und jungen Weinen sinnvoll.

    Gefällt mir

  4. Eben habe ich diese Analyse gefunden, die Manipulation sehr gut erklärt:

    https://www.nomonoma.de/ziel-nwo-william-toel-laesst-die-maske-fallen/

    Ich versuchte auch, Leute vor Toel zu warnen, aber vergeblich. Von meinem Wissen her, aber auch, weil ich immer recherchiere und nichts unbesehen glaube, war eh gleich klar, dass Toel eine Agenda hat. Jemand in Österreich, der sich von ihm beeinflussen liess (Stichworte sind Bletchley Park und Rheinwiesenlager, ich ging darauf im Blog mehrmals kritisch ein), steht bald wegen angeblicher Wiederbetätigung vor Gericht.

    In dieser Analyse wird gut herausgearbeitet, dass Menschen mit Liebe geködert werden (Toel „liebt die Deutschen“) und man sie Schritt für Schritt, ohne dass sie es merken, für die Great Reset-Agenda einspannt.

    In diesem Text wird auch eine zentrale Frage gestellt, nämlich warum der Mainstream sich fast nie mit Toel befasste und er auch keine Antifa auf den Plan rief. Bei seinen Auftritten wird immer komplett ausgeblendet, was die ach so edlen Deutschen bis 1945 anderen angetan haben, und dann übernehmen diese Haltung die Besucher. Sie realisieren auch nicht, dass sie vollkommen abdriften, wenn sie nun den Germanen alles Mögliche zuschreiben, was dem Brimborium der Nazis nicht unähnlich ist. Hier schwärmen Toel-Anhänger von friedliebenden veganen Germanen:

    https://www.twitch.tv/videos/1290418728

    Mit Liebe wurde ja auch bei Lockdown und Co geködert. Dies führte dann dazu, dass immer mehr Menschen protestieren und bei den Kundgebungen die Pfiffen besonders laut sind, wenn „Impfungen“ für Kinder erwähnt werden.

    Aber was für eine „Liebe“ sprechen Toel und andere psychologisch ausgefeilt an? Nicht die unter reifen Erwachsenen, sondern von oben nach unten, also nicht selbst denken, sondern sich durch andere beschützt fühlen.

    Wenn ich mich aber gegen „die“ erfolgreich wehren will, brauche ich Verbündete, die mit Wahrheit klarkommen. Und nicht an jeder Ecke schon wieder jemanden verklären müssen, es aushalten, z.B. komplexe Netzwerke zu verstehen, in denen es keine Guten gibt, die eh in Wirklichkeit auf unserer Seite sind (wir reden da nicht von persönlichen Beziehungen, zu denen Subjektivität gehört – so aber kann ich niemanden betrachten, der das C-Narrativ forcierte und jetzt zurückrudert, oder der nur vermeintlich aufdeckt).

    Gefällt 1 Person

      1. Viele, besonders wenn man ihn auf YouTube sucht. Es passt zu gewissen eh selbst auch schon fragwürdigen Erzählungen und bietet natürlich auch Trost (wenn man diesen braucht). Es gibt ja immer noch viele, die entweder so ticken „mein Opa kann kein Mörder gewesen sein“ oder so „mein Opa war ein Mörder, deswegen hau ich auf alles hin, das jetzt Natsi sein soll“. Das ist vereinfacht, aber man kann jede Art Mitläufertum mal so zusammenfassen. Dabei ist eh keiner für den Opa verantwortlich, sollte aber mit der Geschichte erwachsen umgehen…

        Gefällt mir

    1. Super Statement und gut auf den Punkt gebracht 👍
      Sehe ich auch so und man sieht ja auch jetzt wie Gehorsam und denunzianterisch viele Deutsche und Oesterreicher sind. Das ist in anderen Ländern besser.
      Gott sei Dank hat sich Toel nie an die Oesterreicher gewandt 😜

      Gefällt mir

      1. Es fahren auch viele Österreicher auf ihn ab. Es würde aber weniger verführerisch klingen, uns Genialität usw. zuzuschreiben 😂😂😂

        Gefällt mir

  5. Das neue Framing läuft schon auf vollen Touren.
    Selbst die „Corona Zeitung“ schreibt plötzlich positiv über sog. Impfverweigerer.
    https://www.krone.at/2623262
    Mir kamen beinahe Tränen der Rührung …
    Bis mir einfiel, mit welchem Gesindel man es beim politisch-medialen Komplex zu tun hat.

    Und natürlich bekommt auch Landeshauptmann Haslauer seine Cover-Story, weil er sich jetzt ebenfalls gegen die Impfpflicht ausspricht.

    Gefällt 1 Person

  6. Das Problem der meisten Menschen in unserer Zeit ist, dass Sie nicht mehr unabhängig leben, die meisten Menschen lassen sich von einem System alles vorbestimmen, diktieren und nehmen alles an, ohne den geringsten Zweifel. Die Zeiten in denen Menschen kritisch hinterfragten und der Instinkt des Hausverstandes, des Forscherdrangs noch aktiv war, sind längst vorbei. Das Ergebnis sehen wir nun, wir befinden uns in einer Zeit in der sich der Mensch als Handelsgut, als Gesindel oder Pöbel degradieren lässt. Mir fehlt der Aufschrei aus allen Schichten, denn was erlauben sich diese ungebildeten Bubis und Mädels, die nicht für uns arbeiten, sondern für die Milliarden- Profite der Pharma- Lobby. Diese IMPF- Bande, die nicht davor zurückschreckt, Krankheiten neu zu erfinden, so geschehen bei Covid19 als Ersatz für die seit Jahren wiederkehrende Grippe(lt. WHO). Die meisten Menschen lassen sich diese Krankheit mit einem erfundenen „ANGSTVIRUS“ einreden und sich somit zu exzellenten Kunden dieser Pharma- Elite machen. Denn die wissenschaftlichen Beweise liegen lange vor, dass in der 17. Woche 2020 aus einer normalen Grippewelle ein „Corona- Killervirus“ inszeniert wurde. Die Fakten sind jederzeit einzusehen (Quelle WHO 30.11.2020) und jeder mündige Bürger kann erkennen, dass es nie um unsere Gesundheit ging sondern immer nur um die steigenden Aktienkurse der „IMPF- LOBBY“. Und jetzt kommt es darauf an, jene Parteien, die in beiden Kammern im Parlament für die Impfpflicht gestimmt haben, nicht mehr zu wählen. Das wäre dann ein Zeichen der geistigen, demokratischen Reife!

    Gefällt 1 Person

  7. Christian Hafenecker ist bei Rudi Fussi zum Interview gebeten worden. Eine merkwürdige Kombination. Hafenecker bedauert auch ständig Mitterlehner und findet Pilz super.

    Werden gerade die Logenplätze neu verteilt?

    Solange die Freimaurerei europäische Parlamente dominiert, kommt man sich als profaner Wähler so und so ständig nur gelackmeiert vor.

    Das Logo der Signa Gruppe sieht wie ein Freimaurer Logo aus: compass und square, drei und vier. Mit diesen Symbolen wird oft in Logos herumgespielt. So auch bei Signa. Ein Balken aus dem Quadrat quergestellt ergibt drei und vier.

    Gefällt 1 Person

    1. Der Signa Beirat

      René Benko als Vorsitzender; stellvertr.Vorsitzender ist Alfred Gusenbauer (Strabag & Vorsitzender der Haselsteiner Privatstiftung)

      Karl Sevelda (ex Vorstandsvorsitzender RBI)
      Torsten Toeller (Gründer „Fressnapf“)
      Rainer De Backere (ex CIO Westfälische Provinzial Versicherung)
      Roland Berger (Gründer der Unternehmensberatung RB)
      Peter Hasskamp (ex Vorstandsvorsitzender Bremer Landesbank)
      Karl Stoss (ex Generaldirektor Casinos Austria)
      Karl Samstag (ex CEO Bank Austria UniCredit)
      Susanne Riess-ohne „Passer“ (Generaldirektorin Wüstenrot-Gruppe)
      Günter Koller (RA, Gründer GSK Kanzlei)
      Walid A. Chammah (Ex-Vorstandsvorsitzender Morgan Stanley)
      Ernst Tanner (Verwaltungsratspräsi von Schoko Lindt & Sprüngli)

      Die Maurerei dient nur zur Befehlsübermittlung. Sie ist nicht das „Gespräch“, sondern nur die Telefonleitung…

      Gefällt 1 Person

      1. Heute wurde vorm Verfassungsgerichtshof (Freyung 8) demonstriert, Martin Rutter sprach. Mir gingen die Bilder von Benkos Törggelen nicht aus dem Kopf (bis 2014 Freyung 3, Palais Harrach, dann Park Hyatt). Immerhin ist der VfGH in einem Benko-Haus untergebracht. Das Törggelen sah besonders 2019 so aus, als würde von dort regiert, inklusive Ex-VfGH-Präsidentin Bierlein…

        Wobei: Benko wird von Siegfried Wolf gefördert -> Magna, Rutter war für das Team Stronach im Kärntner Landtag..

        Gefällt 1 Person

    2. Ich frage mich bei Hafenecker immer, ob er das nicht durchschaut oder schlicht eine Rolle zu spielen hat. Übrigens machen viele die Erfahrung, dass sie ihn anschreiben (auch via Social Media) und er nie antwortet…

      Gefällt mir

      1. Hafenecker ist nicht sehr strukturiert, kommt mir vor
        so wie er die weißen Chats zB präsentiert, er kennt keinen Unterschied zwischen Zitat machen, eine bezughabende Kritik ausführen und freiem Polemisieren
        ich denke er ist unorganisiert und schlampig

        Gefällt mir

      2. Er sollte schon unterscheiden können, denn in FPÖ-Chats wird sicher auch nicht besonders fein über andere geredet. Es geht ja darum, ob ein erwähnter Dillo dann einen Job zugeschanzt bekommt, weil er die richtigen Hawerer hat. Und das tun leider halt alle.

        Gefällt mir

      3. Die Hafenecker-Pilz Allianz irritiert mich ziemlich und ich frage mich, warum bei jedem Untersuchungsausschuss irgendwo Peter Pilz herumstehen muss. Wenn ich mich recht erinnere, ist das seit der Lucona Affäre so.
        Blättern wir also zurück zu Udo Proksch und dem Club 45.
        Und was finde ich da im Netz? Eine Buchpräsentation, die am 2. Dezember 2019 im Westlicht Museum in Wien stattgefunden hat. Die Autorin Luisa Jean Cooper präsentierte ihr Buch UDOTOPIA. Ein aufwendig gestalteter Bildband, der Udo Proksch als genialen Erfinder von Brillenfassungen feiert.
        Und wer sitzt am Podium: Peter Pilz.
        Ein Blick auf die Homepage von Frau Cooper zeigt eine Symbolik in diesem Bildband, der von allsehenden Augen nur so strotzt. Die Brillenfassung? Vielleicht das framing für all diese Augen.
        Die Namen der sechs Matrosen, die bei diesem Unfall ums Leben gekommen sind, weiß ich bis heute nicht
        Ich bin …fassungslos!

        Gefällt mir

    3. das frage ich mich bei mehreren

      gestern oder vorgestern die MFG OÖ Frau Häusler in einer Landtagsansprache gehört, diese ist auch in der C-Schiene, nix von wegen von langer Hand geplant

      Gefällt mir

      1. Es ist auch schwer, sich komplett aus dem C-Narrativ zu lösen, wenn es rundum stattfindet. Das muss man sprachlich vollziehen und darf sich auch nicht von der Umgebung beeindrucken lassen, also dieser gefallen wollen (passiert meist unbewusst).

        Gefällt mir

  8. Danke!

    Hoffe, es wird für mehr Menschen klar, dass diese Gsindl Spiegelfechtereien nicht nur eine ÖVP betreffen, sondern unter internationaler Einflußnahme (Hochverrat?) quer durch Österreich’s Parteienlandschaft angesiedelt wurden…

    Gefällt 1 Person

  9. Weil hier immer wieder von Aids die Rede ist, gibt es zu AIDS eine 100% Übereistimmung mit der heutigen Corona Pandemie. Lesen Sie den beigefügten Kommentar einer Südsee- Klinik, die einen 100% Heilerfolg von AIDS garantieren. Da wird dokumentiert, wie man mit der Auslöschung des Immunsystems eine Krankheit erfinden und Milliarden verdienen kann.
    file:///C:/Users/Lenovo/Desktop/Uttenthaler/Documents/Corona/Aids%20HIV/Spuk%20HIV%20SCIO-%20Klinik%20Org..pdf

    Gefällt mir

    1. Es gibt ein Zitat des Nobelpreisträgers Luc Montagnier, leider vorgestern verstorben, der sagte
      Wenn Sie die 3. Dosis erhalten haben, gehen Sie in ein Labor und machen einen Aids Test. Sie könnten eine Überraschung erleben. Und dann verklagen Sie die Regierung.

      Er sagte : Es ist eine Pandemie der Lügen.
      Er sagte: Nicht impfen. Die Sterberate folgt der Impfrate.

      AIDS ist Immunschwäche, das ist nicht identisch mit HIV Infektion.

      Die mRNA Impfung SCHWÄCHT das angeborene Immunsystem.
      Das heisst es wird offensichtlich AIDS erzeugt.

      Man beobachtet jetzt wie die „Schwachstellen“ ausbrechen, weil die vorher knapp ausreichende Abwehr plötzlich nicht mehr ausreicht.
      Alte Krebse brechen wieder aus, schlafende Gürtelrose bricht aus. Es bricht das aus, wo man eine individuelle Vorschwäche hat und wo der Körper nach der Spritze nicht mehr genug Abwehr hat.

      Hervorragende Seite, viele ua technische Infos auf tkp.at, man muß Archiv anklicken, dann findet man alles

      Auf heute at ein Artikel zu 4200 Urtikaria Fällen, am ganzen Körper Jucken, schwerste Schmerzen, eine Frau verträgt kein WASSER (!) mehr, gruselig, so arme Leute, das muß sehr sehr hart sein

      Gefällt mir

      1. Nicht nur Montagnier, auch Kary Mullis hatte immer wieder Auseinandersetzungen mit Fauci wegen AIDS. Im Grunde war dies eine Vorwegnahme dessen, was wir jetzt erleben. Nicht umsonst ist bereits von V-AIDS die Rede.

        Gefällt mir

      1. orf at bestätigt leider den Tod. Das französische Wissenschaftsministerium hats bekanntgegeben, sagt man, dann wirds wohl leider stimmen, daß er gestorben ist.

        Gefällt mir

  10. Wer wie dir Grünen als Erfüllungsgehilfe an die Macht kommt, der hat ja seinen Auftrag zu erfüllen… Was aber, wenn bald der Spiess umgedreht wird, und jeden Tag neue Wahrheiten veröffentlicht werden? Was, wenn die ersten Chats mit grüner Beteiligung veröffentlicht werden? Was wäre, wenn die in Wien schon zierkulieren? Vielleicht erscheint bald Strache in der Breiten Öffentlichkeit als ehrlicher und aufrichtiger als Kogler, Lockl, VdB je sein können? Welche Rolle hat eigentlich Bürstmayr gespielt??? Wird spannend, würde sogar sagen MEGA spannend 🙂

    Gefällt mir

  11. Wir sind zu bequem geworden, uns mit belegten Fakten über die Impfung auseinander zu setzen. Ist es Naivität, Resignation oder alles zusammen. Es bleibt ein Rätsel. Nur noch eines will ich den Anhängern der neuen Impf- Religion mitgeben, bevor sie hoffentlich an dieser Stelle das Weiterlesen dieses Artikels beenden: Ein Mitarbeiter des deutschen Roten Kreuzes machte sich noch vor kurzem über Impfkritiker lustig und bezeichnete sie wörtlich als “Angsthasen”. Er prahlte damit, dass er keinerlei Schmerzen an der Einstichstelle hatte, keine Hautrötung, keine Kopfschmerzen keine Übelkeit. Er prahlte, „ihr Feiglinge“, geht impfen! Wenige Tage danach las man seine Todesmeldung, die vom Deutschen Roten Kreuz aufgegeben wurde, wo er hauptberuflich und ehrenamtlich tätig war. Doch sehen Sie selbst: https://t.me/macklemachtgutelaune/33115
    Sie werden es immer wieder versuchen, uns mit einem „Phantom- Virus“ zu versklaven und sie werden weiterhin versuchen, uns und unsere Kinder in die „NADEL“ zu treiben. Wer Lockdowns vermeiden will, kann bei künftigen Wahlen eine Anti- Pandemie- Partei wählen, um damit seiner Wahlstimme eine hohe Wertigkeit zu geben.

    Gefällt mir

  12. @Alexandra: „…Immerhin ist der VfGH in einem Benko-Haus untergebracht. Das Törggelen sah besonders 2019 so aus, als würde von dort regiert, …“

    😉 Das sagt, wenn überhaupt, nur aus, dass hier versucht wird eine Art „Arschleckerei“ zu veranstalten – was den VfGH in seiner Rolle als Rückversicherer der wirklichen Haftungsgeber der Republik Österreich kaum kratzen wird, weil dieser Interessen zu vertreten hat, die so was über der Gehaltsstufe eines (Strohmannes?) Hrn.Benko liegen, wie nur irgendwas.

    Apropos: Hast du übrigens mitbekommen, dass sich bereits Black Rock für die Machenschaften von Pfizer/Moderna zu interessieren scheint? Der größte Hai auf diesem Planeten ist also bereits auf den Plan getreten – und er scheint die kleineren Raubfische, die diesen Plandemie-Unsinn losgetreten haben, bereits anvisiert zu haben.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..