Kommt mit der Impfpflicht die C-Diktatur?

Am 20. Jänner wurde an mehreren Stellen in der Nähe des Ausweichquartiers des Parlaments in der Hofburg demonstriert. Dazu gehörten auch ein Zug auf der Ringstraße samt Blockade und weitere Demos am Nachmittag während der Impfpflichtdebatte, als Schneefall eingesetzt hatte. Bis zum Livestream aus dem Nationalrat war ich dabei, dann aber wollte ich diesen zumindest großteils anhören. Länger liess es sich nicht ertragen, weil allzu deutlich ist, dass eine Agenda umgesetzt wird, für die C nur das Vehikel darstellt und dies viele immer noch nicht verstehen. Man findet Ausschnitte aus den Reden auf dem YouTube-Kanal von oe24 oder auf der Parlamentsseite unter diesem Link. Dass „die Impfpflicht“ durchgepeitscht wird, obwohl auch bei ÖVP, Grünen, SPÖ und NEOS nicht alle zustimmten, sollte uns nicht überraschen.

Was sich im Parlament abspielte, war überwiegend vollkommen losgelöst von jeder Realität, wie sie etwa die „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie“ darstellen. Den Menschen, die sich in Wien versammelten, nicht aber den meisten Abgeordneten ist bekannt, dass die Pathologiekonferenz nun einen Nachweis für das Spike-Protein erbringen kann, das bedingt durch „die Impfung“ zu „Nebenwirkungen“ oder Tod führt. Wie um dies zu verhöhnen, lockt die Regierung jetzt auch mit einer Impflotterie, die darin besteht, dass jeder Zehnte 500 Euro gewinnen kann. Prompt heftet dies SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner auf ihre Fahnen und wir sollten uns fragen, ob das Ministry of Silly Walks von Monty Python nicht maßlos untertrieben war.

Demo um den Ring

Dass der Widerstand in den Grünen wächst, sah man auch bei der Demo, denn eine Gruppe Grüner stand vor dem Parlament (das jetzt Baustelle ist) und schloss sich uns dann an. Natürlich hielt im Nationalrat Herbert Kickl von der FPÖ jene Rede, die am meisten dem entspricht, was viele denken. Wie zur Bestätigung meldeten sich Jörg Leichtfried und Alois Stöger von der SPÖ zu tatsächlichen Berichtigungen, die eigentlich keine waren, sondern dazu dienten, Kickl Fake News zu unterstellen. Die Klubobfrau der Grünen Sigrid Maurer ist durch Stehsätze bekannt und dadurch, dass sie Ausfälle von Vizekanzler Werner Kogler kompensieren soll, wie gemunkelt wird. Wenn man sich das Pressefoyer nach dem Ministerrat am 19. Jänner ansieht, fallen die konformen Fragen der Journalisten auf, die auch Werbung machen für Tests von Lead Horizon. Ausgewertet werden diese Tests von Lifebrain, wo 2013 die Haselsteiner Familien-Privatstiftung mit Alfred Gusenbauer im Vorstand einstieg. Neben der Oligarchen-Connection ist interessant, dass Lifebrain-Gründer und Vorstand Michael Havel 2016 für den Bundespräsidentenwahlkampf von Rudolf Hundstorfer spendete. Die SPÖ weist darauf hin, wer im Umfeld der ÖVP von Tests und Masken profitiert und auch, dass Lifebrain einmal so eine Auftragsvergabe beeinspruchte.

Russisches Roulette

Man denkt da unweigerlich an die Hygiene Austria, die jedoch auch an russische Netzwerke angedockt ist, wie ich hier erläutere. Es geht um grosse Summen, wenn die Abrechnung mit einer Regierung kommt, die sich und uns mit Haut und Haaren der Plandemie verschrieben hat. Eine Analyse der Zahlungsströme rund um C auf EU-Ebene hilft beim Einordnen, doch man darf nicht vergessen, dass Ursula von der Leyen über Angela Merkel Karriere gemacht hat. Wenn man miteinander kombiniert, dass Merkel Deutschland destabilisiert hat und nicht in Stasi-Archiven aufscheint, ist nur ein Schluss zulässig. Es gibt Parallelen zu Akteuren in Österreich, die uns eher verraten als vertreten und vielfältig vernetzt sind. Beim Pressefoyer lobte Bundeskanzler Karl Nehammer die EU und deren Impfstoffproduktion via Biontech, das zu Pfizer und damit zu Blackrock gehört und vor C noch nichts auf den Markt brachte, dessen Gründer Ugur Sahin aber 2018 eine Gesundheitskonferenz mit Merkel und Bill Gates besuchte. Wir sollten uns keine Illusionen machen, dass „die Pandemie“ mit dieser Regierung jemals endet, denn nach Opikron (einer „Wand“) kommt die nächste Welle mit dem nächsten „Booster“

In der Mariahilferstrasse

Beim Pressefoyer wurde Nehammer auf eine Meldung zu „Anreizen“ angesprochen, über die zu diesem Zeitpunkt noch Gespräche mit Pamela Rendi-Wagner geführt wurden. Zwar findet man Nehammers Namen nicht im Kontext von Signas Törggelen, wohl aber gehören Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Rendi-Wagner, Bundespräsident Alexander van der Bellen, Gusenbauer, Siegfried Wolf, Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka und viele andere zu Rene Benkos Gästen. Man denkt unweigerlich z.B. an Rendi-Wagner vor Benkos Sponsorwand, wenn man sie im NR erlebt und den Kniefall der Grünen siehe oben vor Benko fotografiert. „Jede Impfung zählt“, sagte sie im NR, was „jedes Leben zählt“ mitschwingen lässt. Sie heftet sich „positive Anreize“ (russisches Roulette) auf die Fahnen und betont, dass „wir Sozialdemokraten Verantwortung übernehmen“. „Impfen ist ein solidarischer Akt“, sagt sie, was zum von ihr im Sommer geehrten Signa-Aufsichtsrat Gusenbauer passt („Impfen ist Bürgerpflicht.“). Der Schutz von Leben muss immer an erster Stelle stehen, da jeder Mensch in Sicherheit Leben soll. „Wir alle wünschen uns ein Leben wie vor C“, in nachdem wir uns „leider an Einschränkungen unserer Freiheit gewöhnen mussten“. Wie andere auch ist sie über „Verschwörungstheorien“ empört und darüber, dass „wissenschaftliche Fakten geleugnet werden“ (damit meint sie nicht sich selbst und die SPÖ). Man beachte, dass es immer um „Leben“ geht, die in Wahrheit durch all die „Massnahmen“ und „die Impfung“ beeinträchtigt werden. Dass ihr das Leben anderer sonstwo vorbeigeht, kann ich bestätigen, denn meine Existenz wurde von korrupten Genossen zerstört, was sie richtig findet. Wie alle anderen Armen habe ich 1000 andere Sorgen, ehe ich mich „impfen“ lasse, um an einem Experiment teilzunehmen, dessen mögliche Folgen an mir hängen bleiben. Rendis „Wording“ (wie man es in der Partei nennt) wirkt umso gruseliger, wenn man bemerkt, dass es fast identisch ist mit dem von Beate Meinl-Reisinger von den NEOS und viele Ähnlichkeiten mit anderen bestehen.

In der Früh vor dem Volksgarten

Man kann nicht wirklich darauf hoffen, dass den Abgeordneten noch bewusst wird, was sie beschlossen haben. Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein bringt zwar kaum einen geraden Satz heraus, soll aber jetzt eine Generalvollmacht dafür bekommen, uns genetischen Experimenten auszuliefern. Er spricht davon, einen „Kreislauf von Lockdowns zu durchbrechen“, indem wir zur „Impfung“ gezwungen werden. Dabei werden Lockdowns von einer Regierung angeordnet, der er selbst angehört und nicht von „dem Virus“. Er lobt „die Zivilgesellschaft“ für ihre Beteiligung am Impfpflichtgesetz und meint nur jene, die bei jeder geschaffenen „Krise“ eifrig die Hand aufhalten. Längst steht aber Zivilgesellschaft für viele Organisationen und Zusammenschlüsse, die sich im Widerstand gegen das C-Regime bildeten und für all die Menschen, die sich unermüdlich engagieren. Wenn Mückstein und Co. einen ewigen Kreislauf von „Wellen“ oder „Wänden“ und Dauerimpfen oder Lockdown an die Wand malen, drängt sich der Begriff Phugoid auf. Er bezeichnet eine Flugzeugbewegung, die aus Steigen – Sinken – Steigen usw. besteht, wenn die Maschine ausser Kontrolle ist. Bekanntestes Beispiel ist Japan Airlines Flug 123, als bei der Boeing 747 das nach einem Tailstrike reparierte Heckschott barst und der Jet nicht mehr zu steuern war. Mücksteins C-Krise gleicht einem Phugoid, wobei die Crew an Bord aus diversen Kommissionen und Experten besteht, während wir bloss Passagiere sein sollen. Bei manchen Abgeordneten hat man fast das Gefühl, dass ihr Motto „verarschen kann ich mich selber“ ist. Etwa wenn Sigrid Maurer den „Siegeszug der Wissenschaft“ preist, aber sicher weder Pathologiekonferenz noch Corona-Ausschuss oder Great Barrington Declaration kennt.

Tafel beim Maria Theresien Platz

Beate Meinl-Reisinger, die schon Fotos von Corona-Tests auf ihrem Frühstückstisch postete, beklagt das Ansteigen psychischer Erkrankungen bei Jugendlichen und auch von Suizidversuchen. Die Impfpflicht soll uns auf den Herbst vorbereiten, nächste Welle oder Wand oder so (auch Rendi-Wagner deutet ja an, dass wir nicht wissen, was nach Opikron kommt). Meinl meint im Ernst, dass man sich grundsätzlich an Gesetze halten müsse – hat sie das schon ihrem Sponsor Hans Peter Haselsteiner gesagt? So von wegen verbotene Preisabsprachen, aber auch wegen der Delikte, die das FBI seinem Geschäftspartner Oleg Deripaska vorwirft. Und dann geht es noch um Alfred Gusenbauer, den aber die NEOS zum Beispiel in Eurofighter-U-Ausschüssen decken. Sigrid Maurer wiederum belehrt Kickl, dass er sich schämen müsse, wenn er „absolut letztklassig“ Menschen vom „Impfen“ abbringt, das immerhin ein „solidarischer Akt“ ist. Philip Kucher von der SPÖ meint, dass man andere nicht in Panik versetzen darf, was ja so gar nichts mit dem C-Narrativ zu tun hat. Werner Saxinger von der ÖVP stellt fest, dass es „kein Menschenrecht auf lebensgefährliche Therapien“ gibt, womit er Fake News über Ivermectin und nicht „Kill Shots“ meint.

Proteste am Abend

Es fallen wiederkehrende Muster bei den vier C-Parteien auf, auch was Unterstellungen an ihre Gegner betrifft. Diese jedoch machen es Nehammer und Co. leichter, wenn sie Hintergründe zu allgemein formulieren und sich nur auf Akteure im Ausland konzentrieren. Dabei ist nur zielführend, all jene festzunageln, die uns begegnen und uns eine von anderen ausgehende Agenda verkaufen sollen. Unsicherheiten im Verhalten und zunehmende Nervosität machen auch denen, die bisher weniger über Politik nachgedacht hatten, unweigerlich klar, dass zum Beispiel Mückstein sein Skript nicht selbst verfasst hat. Das bedeutet, dass auch kein Rücktritt aus Einsicht oder persönlicher Entscheidung erfolgt, sondern dazu dient, das Heft weiter in der Hand zu halten. Es besteht die Gefahr, dass wir zum Spielball werden, weil These – Antithese – Synthese halt auch auf Regierungsverhalten und Reaktionen darauf anzuwenden ist.

PS: Es gibt mehrere Demokalender, in denen Termine in ganz Österreich angekündigt werden. Auf der Webseite des Parlaments sollte man Stellung nehmen zum selbständigen Antrag zur Impfpflicht (2173/A) und zum Abänderungsantrag zu Arzneimittelgesetz und Gentechnikgesetz (1289 d.B. siehe auch dieser Artikel). Ausserdem wird das Sozialversicherungsgesetz geändert, um der Ärztekammer mehr Macht über Ärzte zu geben (siehe 2172/A). Es ist auch notwendig, sich per Stellungnahme gegen eine Verlängerung des Epidemiegesetzes bis 30. Juni 2022 auszusprechen (siehe 2063/A).

PPS: Weil ich mich seit Jahren mit solchen Hintergründen befasse, wird mir sehr zugesetzt. Natürlich kommt man Drahtziehern im Hintergrund erst allmählich nahe, weil sie über vorgeschickte Handlanger agieren. Diese Drahtzieher haben bei uns noch völlig freie Hand, sodass sie einem auch alles antun können und dann gedeckt werden. Auf diese Weise habe ich meine Wohnung und alles andere verloren, ich wurde arm gemacht und niedergehalten. Immer wieder stehen Tage an, an denen ich nicht mehr weiterweiss. Ich schreibe auch deshalb, weil mir die Netzwerke um Gusenbauer nicht auch noch meinen Geist rauben sollen; dies wurde dann dazu, dass ich diese Netzwerke enttarne. Ich freue mich daher über eure Unterstützung und den Austausch mit euch und bin unter 066499809540 erreichbar. Weil „Zusetzen“ wie gesagt auch bedeutet, mich ökonomisch zu treffen, bedanke ich mich auch für eure finanzielle Unterstützung unter Alexandra Bader, Erste Bank, AT 592011100032875894 BIC GIBAATWWXXX vielen Dank!

25 Kommentare zu „Kommt mit der Impfpflicht die C-Diktatur?

  1. Wir Österreicher stehen einer gigantischen Armee gottloser Pandemie-Profiteure gegenüber, die keine Gnade und kein Skrupel kennen. Die brutalen Übergriffe ihres paramilitärischen Arms bei den friedlichen Spaziergängen harmloser Bürger zeugen von Ihrer Gewaltbereitschaft und Radikalisierung. So viel Hass gegenüber der eigenen Bevölkerung hat es seit vielen Jahren nicht mehr gegeben.

    Viele Österreicher dagegen lehnen Gewalt ab. Das schließt natürlich auch die Gewalt, die den Bürgern durch Impflicht, medizinische Eingriffe mit ungewissem Ausgang, katastrophalen Nebenwirkungen und Folgeschäden angetan wird, mit ein. Auch die von Talk-Show-Wissenschaftlern ausgedachten und von abhängigen Politikern umgesetzten sogenannten Schutzmaßnahmen, wie die Maskenpflicht und die diskriminierenden G-Regelungen sind nichts anderes als gewalttätige Angriffe auf die Unversehrtheit von Körper, Seele und Geist, da sie zum großen Teil einen krankmachenden Einfluss auf Körper, Seele und Geist haben. Außerdem zerstören diese Maßnahmen die Zukunft unserer Kinder und zerreißen die Gesellschaft.

    Längst aber befürwortet auch die ehemals christliche ÖVP Experimente an lebenden Menschen.
    Ebenso teilen die großen Kirchen ihre Schäflein in „Gut“ und „Böse“ also in „Geimpft“ und „Ungeimpft“ und verrichten somit das Werk der Teufel.

    Das Konglomerat aus Pharmaindustrie, die in ihren Drogenlaboren mit genmanipulierenden Substanzen herumexperimentieren, aus Politikern, die sich als Drogenbarone und Großdealer verdingen und aus geldgierigen, verblendeten Journalisten, macht aus freien Bürgern abhängige Junkies und rechtlose Versuchskaninchen.

    Kommt mit der Impfpflicht die C-Diktatur?

    Wir haben Sie. Die C-Diktatur.

    Und sie soll ausgeweitet werden. Dafür sind wir Österreicher jetzt das Versuchslabor.

    Wie lange die Diktatur hält hängt von jedem einzelnen ab.

    Für unsere Kinder und Enkelkinder sollten wir dafür sorgen, dass der Spuk so schnell wie irgend möglich zu Ende geht.

    Gefällt 1 Person

    1. ich hoffe, dass endlich diese Dr Ostens und wie sie alle heißen eine auf den Deckel bekommen, siehe zB die Klage von Fuellmich………so es denn was bringt

      leider scheint das ja völlig egal zu sein, was solche Typen seit Jahren sagen

      Gefällt mir

      1. Als Faustregel gilt, dass jeder, der Dr. Osten und Co. etwa so zitiert „auch X sagt ja“ oder „selbst X..“ nicht wirklich vertrauenswürdig ist. Nicht unbedingt deshalb, weil er vielleicht bewusst einer Agenda dient, aber weil er immer noch so vieles nicht gecheckt hat. Da geht es nicht nur um Inhalte, sondern auch darum, dass man sich strategisch nicht so verhält, weil es Gegner zusätzlich legitimiert.

        Gefällt mir

      2. ich habe vom Artikel die ersten paar Absätze durchgelesen – da geht es eh wieder nur um „Wirrologie“ und zB welche bösen biologischen Kampfstoffe auf die Menschheit losgelassen werden können

        grundsätzliche Dinge, dass Viren möglicherweise nicht die todbringenden Mikroben sind, wie auch generell kein einziges Mikrob die gesamte Menschheit auslöscht – nicht mal die Pest hat das geschafft, kommen gar nicht vor – eh schon bis zum Erbrechen durchgekaut, Menschen sterben, das ist so

        das es hier um die Totalüberwachung mittels elektronischer Handyfessel geht, Tod der europ Wirtschaft und Kultur, … bis hin zum evtl Verhungern lassen, weil man wegen Ungehorsam nix kaufen darf, wollen sehr viele nicht glauben

        der Mensch wird die Biologie niemals beherrschen und wird mit der Angst vor dem Tod umgehen müssen

        Gefällt 1 Person

  2. Nicht Corona, sondern die Zwangsimpfung ist die von der Pharma- Elite ersehnte Pandemie. Seit Beginn der Impfung ist jedoch tatsächlich eine Übersterblichkeit zu bemerken: Und diese kommt ausschließlich von den Todesopfern der Impfung. Womit klar ist, dass die Impfung nicht wegen Corona gemacht wurde, sondern dass Corona der künstlich herbeigeführte Auslöser für die weltweite Massenimpfung ist. Ihr Zweck ist die Steigerung der Milliarden-Gewinne der IMPF und Finanzelite und die De-Population von derzeit 8 Milliarden auf die von der Neuen Weltordnung gewünschte Größenordnung von 500 Millionen Menschen. Es ist der größte Genozid der gesamten Welt- Geschichte, und die daran Beteiligten sind Mittäter an politischen Verbrechen. Die meisten historischen Völkermörder kamen ungeschoren davon. Doch diesmal wird es anders sein: Seit zwei Jahre nach der Corona- Plandemie, sind derartig viele IMPFSCHÄDEN durch die politisch und medial Verantwortlichen aufgedeckt worden, dass es nur noch die Frage der Zeit ist, wann sie sich als Angeklagte auf der Anklagebank des größten politischen Prozesses der Menschheitsgeschichte am Volksgerichtshof wiederfinden werden.

    Gefällt mir

    1. Was soll das immer? Versuchen Sie doch einmal, auf andere einzugehen und auch, meine Artikel zu lesen, die ja immerhin Hintergründe aufzeigen, die man bei denen nicht findet, die Sie offenkundig (zumindest indirekt) zitieren….

      Gefällt mir

      1. gerade ein Interview bei dem Holländer Blue Tiger Studio mit Heiko Schöning gehört – den hatte ich noch gar nicht so sehr beachtet

        der listet in seinem Buch Game Over ganz deutlich die superreichen Akteure hinter der Plandemie auf

        ein ganz besonderer Typ dabei ist die supermegareiche „graue Eminenz“ Edwin Mies, der schon bei der Iran-Contra-Affäre seine dreckigen Griffel im Spiel hatte

        Schöning hat schon Ende 2018 in einem Interview über sein geplantes Buch bei KenFM die kommende Corona-Psychopathie mit den Maßnahmen vorausgesagt (ausgestrahlt wurde es erst im Sep 2019, trotzdem aber noch vor dem „Ausbruch“)
        Dr Richard Tubb, der Leibarzt von Bush, hat 2014 als Vorstand der BAT (British American Tobacco) die Fa. Kentucky Bioprocessing gekauft, die heute aus gentechnisch veränderten Tabakpflanzen C-Impfstoffe herstellt

        Schönings Einstieg war die Recherche zu Anthrax01, das ebenso geplant war, zB hat Tubb am 11. September den Passagieren der AFOne ein Antibiotikum prophylaktisch verabreicht (obwohl es viele andere Biowaffen gibt, hat er gewusst, was er geben muss?)
        das erste Opfer eines Antrax-Briefes, Robert Stevens, wurde aber erst im Oktober diagnostiziert
        außerdem gab es auch schon wie 2019 zum Hohen C das „Anthrax-Event“ Dark Winter 3 Monate vor dem Anschlag (Johns Hopkins, FBI…auch schon mit dabei)

        genau dieser Leibarzt sitzt heute in der Corona-Kommission der USA, er wurde mit 199 anderen von Mies in die Administration von Trump gehievt
        dieser „miese“ Typ hat die Heritage Foundation gegründet, diese Stiftung hatte schon im April 2020 ein Paper präsentiert, was „getan werden muss“, zB antisoc. distancing….

        die privat finanzierte Firma Bioport (heute Emergent Biosolutions) hatte damals das Monopol auf den einzigen Anthrax-Impfstoff – der Angestellte Dr. Ivans wurde vom FBI als Einzeltäter präsentiert, und der hat blöderweise 2008 „Selbstmord begangen“
        Mies hat auch dieses Verbrechen vertuscht

        AZ, J&J, Novavax …. wird von EB hergestellt, der Direktor von Novavax ist Michael McManus, der mit Edwin Mies schon bei Reagan im Weisen Haus gearbeitet hat

        David Gergen ist auch ein Freund von Mies, der bei unserem allseits beliebten „Dr Evil“ Schwab in der Stiftung als Vorstand sitzt

        und noch ein nettes Detail…..die Zahlen des C-Schwurblers Lauterdamus kommen ja von der Haaaaawd Chang-Schule of Public Health (Prof Tobias Kurth von der Charite hat dort gelernt, er hat auch die Bergamo-Fakestudie erstellt) – gekauft vom Hongkong-Oligarchen Chang für 350 Mio Dollar
        die JohnsHopkins hat über eine Milliarde Dollar von Michael Bloomberg bekommen, die C-Zahlen kommen von dieser Bloomberg-Schule der JohnsHopkins

        Gefällt mir

      2. Ich kenne Interviews mit ihm, es besteht nur die Gefahr, dass es Panische, die dennoch zu zweifeln beginnen, erst recht beunruhigt. Weil man dann auch so tun kann, als sei alles zumindest anfangs gerechtfertigt gewesen. Es wäre aber auch plausibel, dass gar nichts jetzt freigesetzt wurde, zumal es kein SARS-CoV-2-Isolat gibt.

        Wie eiskalt die Agenda unter einem Vorwand durchgezogen wird, siehe auch hier:

        https://alexandrabader.wordpress.com/2022/01/22/begeht-die-regierung-landesverrat/

        Gefällt mir

      3. deswegen wird vermutlich auch ein Virus hergenommen, weil ja im Gegensatz zu Bakterien im Mikroskop unsichtbar und wo keiner überhaupt weiß, was Viren tun – es ist immer noch eine Theorie -, geschweige denn, dass sie nachgewiesen werden können – Dr Lanka hat zB den Prozess wg. „Masernvirusleugnung“ gewonnen, weil ihm keiner den bildlichen Nachweis erbringen konnte

        Gefällt mir

  3. Hier ist übrigens das Stimmverhalten aller Abgeordneten mit mehreren Postings aufgelistet:

    Merkt euch eure Namen!

    Gefällt mir

  4. …dass es hier um die Totalüberwachung mittels elektronischer Handyfessel geht…

    Das schreibt „Bettina“. Und mir scheint das plausibel. Ergänzung: Grüner Pass und Datensammlungen aller Art. Dementsprechend empfehle ich einen Handy-Streik. Die Dauer kann man diskutieren. Wäre aber vermutlich effektiver als ein „Warn-Streik“. Daran können nämlich auch viele von denen teilnehmen, die Angst vor einem Verlust des Arbeitsplatzes haben.

    Gefällt mir

  5. Die Diktatur kommt nicht. Die haben wir schon. Auch einen Präsidenten der die internationalen Betrüger unterstützt haben wir in Österreich.

    Und der in den österreichischen Pharmamedien als „der letzte Diktator Europas“ titulierte, Präsident von Weißrussland Lukaschenko fordert die „internationalen Betrüger“ auf, die Pandemie zu beenden.

    Der weißrussische Präsident rät Menschen, bei denen das Coronavirus diagnostiziert wurde, „sich keine Sorgen zu machen“.

    Dabei appellierte er an die internationalen Organisationen: „Ich möchte all diesen internationalen Betrügern sagen: Es reicht jetzt. Sie haben uns schon so sehr in die Taschen gegriffen, dass da nichts mehr drin ist. Sie haben schon alle ausgezogen. Diese Pandemie muss endlich beendet werden. Es reicht, sie haben die Menschen genug gequält.“

    Dass Präsident Lukaschenko einer der wenigen Staatschefs ist, der in seinem Land keine Corona-Beschränkungen eingeführt hat, ist bekannt. Lukaschenko ist selbst schon zwei Mal an Covid-19 erkrankt, besucht die Corona-Stationen in den weißrussischen Krankenhäusern aber weiterhin demonstrativ ohne Maske und Handschuhe. Eine vom IWF angebotene Zahlung von 900 Millionen Dollar im Gegenzug für einen Lockdown in seinem Land hat er zu Beginn der Pandemie entrüstet abgelehnt.

    Meine Legitimation haben unsere Diktatoren nie gehabt und werden sie nie kriegen.

    Gefällt mir

  6. DI Steffen Löhnitz hat die täglichen Zahlen der AGES in einer eigenen Datenbank gespeichert. Laut seiner Analyse stimmen diese Werte mit den veröffentlichten Endergebnissen nicht zusammen.

    Er ist sich sicher, dass die Zahlen massiv manipuliert wurden, um das tatsächliche Ausmaß der angeblichen Pandemie aufzublasen. Die Bundesregierung wurde deshalb angezeigt.

    Die Zahl der aktiven Fälle wurde um bis zu 60% aufgeblasen.

    Die Bundesregierung wurde angezeigt. Laut Rechtsanwalt Mag. Manuel Müllner liegt der Verdacht auf Delikte wie z.B. Betrug, Amtsmissbrauch oder Landzwang vor.

    Alexander van der Bellen, der Unterstützer der internationalen Betrüger, wurde mit einem Schreiben aufgefordert, auf Grund der Enthüllungen die Bundesregierung sofort zu entlassen.
    Außerdem wären sämtliche Corona-Maßnahmen inklusive der Impfpflicht sofort aufzuheben.

    Alle Infos, Statistiken und Grafiken finden Sie auf: https://www.verlag-visionär.at

    Gefällt mir

  7. Jetzt beginnt der eigentliche Widerstand.
    Und für meinen Teil ist der erst dann zu Ende, wenn die Gerichtsprozesse gegen verantwortliche Politiker, Pharmakonzerne und deren Handlanger beginnen.
    Das aufzuklären kann Jahrzehnte dauern – wie bei den alten Nazis.

    Aber schön, wenn man endlich sein Lebensthema gefunden hat – lassen wir diese Verbrecher nie wieder zur Ruhe kommen!

    Gefällt mir

  8. Warum wir in Deutschland seit über 30 Jahren wieder eine Diktatur und kein Grundgesetz mehr haben ?

    Weil dem angeblichen Beitritt der DDR zur BRD – via Art. 4 Ziff. 2 EinigVtr. – seine Rechtsgrundlage entzogen wurde, somit das Grundgesetz gem. Art. 3 EinigVtr. nicht in Kraft trat und die DDR-Verfassung nicht – wie beabsichtigt – durch Beitritt, aufgehoben wurde.

    Kein Gesetz ohne Rechtsgrundlage; kein Rechtsakt ohne Rechtsgrundlage; kein Beitritt ohne Rechtsgrundlage. – Vgl. Gebot zur Rechtssicherheit (hier: Normenklarheit/Beständigkeit).

    Da dem Grundgesetz mit der b.b. Aufhebung des Art. 23 GG a.F zeitgleich ebenso der räumliche Geltungsbereich genommen wurde, konnte sich die DDR-Verfassung in den „alten Bundesländern“ der ehem. BRD, ungehindert entfalten.

    Hinweis: Art. 23 GG a.F. hatte eine Doppelfunktion: einerseits räumlicher Geltungsbereich des GG; andererseits Rechtsgrundlage für den Beitritt; s.g. „Beitrittsartikel“.

    Alles das diente insbesondere dazu, den öffentlichen Dienst unter Kontrolle zu bringen resp. Beamte, Angestellte und Richter damit zu konfrontieren, dass ihre Arbeits- und Rechtsgrundlage, das Grundgesetz, abhanden gekommen ist. – Vgl. § 64 BBG, § 6 BAT, § 38 DRiG.

    Kleines Beispiel zur Infiltration der ehemaligen BRD …
    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/stasi-mitarbeiter-in-behoerden-bisher-nicht-geahnte-dimensionen-1830922.html?GEPC=s2&fbclid=IwAR2XzdzT-STIJSKGZPezzt_PIkk98ZhBQ8OMoQX7qGDGZ2evUCeTcOdkFGs

    Gefällt mir

    1. Manche sagen ja, dass mit der Wiedervereinigung die Infiltration erst recht losging. Ist die DDR in der BRD aufgegangen oder war es doch eher umgekehrt?

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.