Impfzwang und Grüner Pass? Nicht mit uns!

Nein, es reicht noch nicht allen – nicht einmal denen, die nicht mehr auf Corona hereinfallen. Auch sie wollen oft nicht wahrhaben, dass diese Agenda brutal durchgezogen wird und niemand ihnen ihren Widerstand abnehmen wird. Aber was braucht es noch als die Beteuerungen der Koalition, dass „die Impfpflicht“ auf jeden Fall kommt? Da auch SPÖ und NEOS dies unterstützen, wäre es sogar möglich, sie zu einem Verfassungsgesetz zu machen. Vom Verfassungsgerichtshof dürfen wir uns nichts erwarten, weil er mit Immobilieninvestoren verbunden ist, deren Netzwerk auch mit China und Russland zu tun hat. Es wundert auch nicht, wer grosszügig mit „Corona-Hilfen“ versorgt wird, während z.B. der Handel von Interessenvertretern verraten wird.

Mitleid ist aber fehl am Platz, wenn sich Unternehmer alles gefallen lassen oder am Eingang zu Geschäften Kontrollen wie unten bei Thalia durchführen. Wer sich dem unterwirft, mag vielleicht im einen oder anderen Fall „Ungeimpften“ etwas mitbringen oder sich schon darauf vorbereiten, selbst bald als „ungeimpft“ zu gelten. Es wäre aber wohl naiv anzunehmen, dass dies auf viele derjenigen zutrifft, die sich wie eine Herde Schafe anstellen. Und ich verstehe vollkommen, dass einige Leute überhaupt nicht mehr hinausgehen und zumindest das einkaufen wollen, was ihnen „erlaubt“ wird. Ob die Kunden von Thalia und Co. auch nur ahnen, dass sie sich wie in China verhalten, wo der Great Reset bereits stattfindet? Dabei geht es auch um die Unterwanderung unserer Gesellschaft, was hier am Beispiel der USA und der neuen Seidenstrasse, aber auch der Verlagerung von Produktionen nach China erklärt wird.

Thalia in der Mariahilferstrasse

Inzwischen gibt es auch in den vier Corona-Parteien Kritik in den eigenen Reihen, die bei den Grünen am lautesten artikuliert wird. Inzwischen ist Bezirksrätin Irina Baumgartner in Wien-Landstrasse zur MFG gewechselt; als ehemalige Grüne schrieb ich der Partei einen offenen Brief, nachdem Vizekanzler Werner Kogler Demonstranten als Neofaschisten etc. beschimpfte. Auch die ÖVP hat einen Abgang zu verzeichnen, weil Gemeinderat Wolfgang Kieslich nun der FPÖ-Fraktion angehört. Die SPÖ will sich damit herauswinden, dass „die Impfpflicht“ ja keinen Tag länger als notwendig gelten sollte. Auch wer noch an Corona glaubt, wird doch zugeben müssen, dass noch nichts je beendet wurde, weil es sich als überflüssig erwiesen hat. Da gerade im Burgenland unter anderem per Impflotterie alles für eine hohe Impfquote unternommen wurde, ist die Stellungnahme der Landesregierung bloss ein taktischer Schachzug. Immerhin wird Landeshauptmann Hans Peter Doskozil von Christian Kern beraten, der russischer Aufsichtsrat, Lobbyist für China und Bezieher von „Corona-Hilfen“ ist. Ausserdem berät Werner Gruber Doskozil, der immer wieder von oe24 interviewt wird, wo es ebenfalls eine Impflotterie gab.

Doskozil-Berater Werner Gruber

In alternativen Medien, aber nicht nur dort kann man sich über Todesfälle und Nebenwirkungen informieren. Und doch wollen viele immer noch annehmen, dass etwas Gutes, Richtiges und Sinnvolles mit aller Gewalt durchgedrückt werden soll. Dabei entlarvt bereits die Wahl der Mittel die böse Absicht; dafür muss man noch gar keine Analyse aus medizinischer Sicht kennen. Es wird versucht, den wachsenden Widerstand nicht nur zu diffamieren, sondern auch abzulenken und zu kanalisieren. Daran sollte man z.B. bei Daniela Holzingers Kommentar zur SPÖ auf Exxpress.at denken, denn Alexander Schütz, der Gatte von Herausgeberin Eva Schütz, war im Geschäft mit der inzwischen insolventen chinesischen HNA Group. Ausserdem gehört der ÖVP-Großspender zum Umfeld des Oligarchen Dmytro Firtash und von Markus Braun von Wirecard. Holzinger wiederum sass für die SPÖ im Eurofighter-U-Ausschuss 2017, in dem sie nicht realisieren durfte, wie Peter Pilz alle für Alfred Gusenbauer verarscht. Quasi als Belohnung wurde sie dann Mandatarin bei Pilz, durfte aber im Eurofighter-UA 2018/19 nur als Ersatz für ihn fungieren (Pilz pusht auch einen Impfzwang, detto Gusenbauer).

Kay Gottschalk im Bundestag

Wie alles zusammenhängt, zeigt auch die Rede von Kay Gottschalk im Bundestag, der Vorsitzender des Wirecard-Untersuchungsausschusses war. Er kann nicht viel Liberales an einer FDP erkennen, die zwar jetzt in der Regierung ist, aber die Impfpflicht durchsetzen soll. Das hat sie mit ihrer Schwesterpartei NEOS gemeinsam, die von Hans Peter Haselsteiner gesponsert wird, einem Geschäftspartner des Oligarchen und WEF-Gastes Oleg Deripaska. Auch Pfizer, das China schon 2018 bei der Entwicklung eines digitalen Impfpasses half, ist mit dem WEF verbunden, was ebenfalls für Xi Jinping gilt. Was den Widerstand betrifft, melden sich immer mehr Offiziere zu Wort, wie z.B. der offene Brief von Martin Mayer an den Vorarlberger Landeshauptmann Markus Wallner zeigt. Gottfried Pausch gehört zu denen, die dem Leiter der „gesamtstaatlichen Pandemiekoordination“ GECKO Rudolf Striedinger zu verstehen geben, dass sie sein Verhalten peinlich finden. Eigentlich müsste man gerade beim Bundesheer in der Lage sein, die Gesamtsituation umfassend und nüchtern zu bewerten, also hybride Kriegsführung erkennen. Wie die meisten Offiziere ticken, stellt der ehemalige Militärkommandant des Burgenlandes Johann Luif unabsichtlich in einem Interview unter Beweis.

#W080122

Einiges verbindet ihn mit Striedinger, der einmal Militärkommandant in Niederösterreich war und das Abwehramt leitete, als Doskozil Verteidigungsminister war und Luif nach Wien holte. Vielsagend ist, dass er im Mai/Juni 2019 einer Übergangsregierung ohne parlamentarische Mehrheit nach Ibizagate angehörte. Luif bringt Anekdoten, die nicht auf grossen Durchblick (oder aber auf Vorsicht) schliessen lassen, etwa dass Ex-Minister Norbert Darabos ganz cool reagierte, als er in einem Helikopter sass, der im Kosovo beschossen wurde. Luif wollte anscheinend nicht wahrhaben, dass Darabos abgeschottet, überwacht, bedroht wurde. Hingegen lobt er Doskozil, der Airbus gemeinsam mit Peter Pilz für russische und chinesische Interessen attackierte und für den Darabos aus dem Weg geräumt wurde. 2021 erhielt Luif wie zwei andere Generäle ein Ehrenzeichen des Landes Burgenland (dies war der Anlass für das Interview), was Darabos 2020 nicht erspart blieb. Doch bevor wir uns weiter fragen, wann endlich die Mauer des Schweigens im System zusammenbricht, weil nicht nur das Corona-Narrativ nicht aufrechterhalten kann, sei #W150122 angekündigt: wir treffen uns ab 12 Uhr bei Kundgebungen auf dem Heldenplatz und vor der Votivkirche und spazieren dann gemeinsam über den Ring.

PS: Es gibt mehrere Demokalender, in denen Termine in ganz Österreich angekündigt werden. Auf der Webseite des Parlaments sollte man Stellung nehmen zum selbständigen Antrag zur Impfpflicht (2173/A) und zum Abänderungsantrag zu Arzneimittelgesetz und Gentechnikgesetz (1289 d.B. siehe auch dieser Artikel). Ausserdem wird das Sozialversicherungsgesetz geändert, um der Ärztekammer mehr Macht über Ärzte zu geben (siehe 2172/A). Es ist auch notwendig, sich per Stellungnahme gegen eine Verlängerung des Epidemiegesetzes bis 30. Juni 2022 auszusprechen (siehe 2063/A).

PPS: Weil ich mich seit Jahren mit solchen Hintergründen befasse, wird mir sehr zugesetzt. Natürlich kommt man Drahtziehern im Hintergrund erst allmählich nahe, weil sie über vorgeschickte Handlanger agieren. Diese Drahtzieher haben bei uns noch völlig freie Hand, sodass sie einem auch alles antun können und dann gedeckt werden. Auf diese Weise habe ich meine Wohnung und alles andere verloren, ich wurde arm gemacht und niedergehalten. Immer wieder stehen Tage an, an denen ich nicht mehr weiterweiss. Ich schreibe auch deshalb, weil mir die Netzwerke um Gusenbauer nicht auch noch meinen Geist rauben sollen; dies wurde dann dazu, dass ich diese Netzwerke enttarne. Ich freue mich daher über eure Unterstützung und den Austausch mit euch und bin unter 066499809540 erreichbar. Weil „Zusetzen“ wie gesagt auch bedeutet, mich ökonomisch zu treffen, bedanke ich mich auch für eure finanzielle Unterstützung unter Alexandra Bader, Erste Bank, AT 592011100032875894 BIC GIBAATWWXXX vielen Dank!

8 Kommentare zu „Impfzwang und Grüner Pass? Nicht mit uns!

  1. Die Regierung hat 40 Mill. Dosen Impfstoff eingekauft, wohlwissend dass dieser Drecksstoff ein Ablaufdatum hat, außerdem hat der Chef von Pfizer vor laufender Kamera erklärt, dass der Virus in der Spritze ein „Pseudovirus“ ist, der vielleicht vor 5,10,15 Jahren einmal da war. JEDER DER SICH KÜNFTIG MIT DER „GIFTSIRITZE“ impfen lässt, sollte sich daher die folgenden Zeilen genau durchlesen! Die EMA selbst, die Medizinische Überwachungsbehörde der 27 EU- Staaten, weist zum 18. Dezember 2021 bereits 34.337 Graphen-Tote durch die Covid- Spritzungen aus. Gleichzeitig meldet die oberste EU-Gesundheitsbehörde zu diesem Zeitpunkt mehr als 3,1 Millionen Impfschäden, davon 1,5 Millionen schwerwiegend. Bei den schweren Impfschäden handelt es sich also um baldige Tote oder bald sterbende Menschen. Meldequote lt. Führung von EV. 1% bis max. 6 % der Impfschäden werden gemeldet. Das ist das Todesprogramm. (Quelle: (Eudra- Vigilance). Der Erfinder des Giftstoffes in der Spritze sagt: “Alles ist durch hämatologische Tests messbar. Je mehr Spritzen= Booster die Schwachköpfe bekommen, desto schlechter sieht ihr Blut unter dem Mikroskop aus und desto schneller werden sie zu Dünger.” Dr. Mylo Canderian, Ph.D. [geboren Milos Iskanderianos, Korfu, Griechenland, 1938], der 2015 das Patent für Graphenoxid zur Verwendung als hämatologische Biowaffe entwickelt hat. Dr. Canderian ist das, was wir einen „Genozid- Globalisten“ nennen würden. Dr. Canderian ist medizinischer Mitarbeiter der WHO und unterstützt auch Klaus Schwab und den „Great Reset“, der die digitale Weltwährung einführt, die ein sekundäres Ziel der WHO für 2022 ist. So sieht also die Wahrheit aus!!

    Gefällt mir

  2. Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) hat davor gewarnt, dass häufige Auffrischungsimpfungen mit Covid-19 die Immunreaktion beeinträchtigen könnten und möglicherweise nicht sinnvoll sind.

    Wiederholte Auffrischungsimpfungen alle vier Monate könnten die Immunreaktion schwächen, so die Europäische Arzneimittelagentur.

    Eine zweimalige Verabreichung des COVID-Impfstoffs von Pfizer bietet, wenn überhaupt, nur einen sehr begrenzten Schutz gegen die Omikron-Variante, sagte Pfizer-CEO Albert Bourla am Montag in einem Interview in der CNBC-Sendung „Squawk Box“.

    Wenn eine dritte oder Auffrischungsdosis verabreicht wird, bietet der Impfstoff nur „angemessenen Schutz“ gegen Krankenhausaufenthalte und Tod durch Omikron und „weniger Schutz gegen Infektionen“, so Bourla.

    Die Kapitulation liegt somit von der obersten Etage bereits vor!

    Herr IMPFZWANGPHARMALÜGENLUMP Van der Bellen!

    Es ist ein Verbrechen das Todesprogramm noch weiter zuzulassen und über irgendwelche Impfzwänge oder sonstige Maßnahmen nachzudenken.

    Der ganze Terror gegen die Menschen muss jetzt einfach sofort gestoppt und die Zwangsmaßnahmen müssen sofort aufgehoben werden!

    Gefällt mir

  3. Nur einer widersprach der Ausweisung Hitlers 1922 aus Deutschland: ausgerechnet der Sozialdemokrat Erhard Auer. Das war seine Begründung „Hitler sei doch nur eine komische Figur, es sei der Arbeiterschaft ein Leichtes, ihn in die Bedeutungslosigkeit zurückzuschleudern“. Da irrten die Sozis das erste mal und machten einen der größten Menschheitsverbrecher salonfähig. Sie haben damit den 2.Weltkrieg erst möglich gemacht. Es dürfte in den Genen der Sozis liegen, dass sie wiederum in einem der größten Menschheitsverbrechen, dem Genocid durch die tödliche Spritze zu Mittätern werden lässt. Sie werden im österreichischen Parlament in der 3. Woche mit den Fetzen depperten Neos, den Grünen und den Schwarzen die Foltergesetze zur „Impfpflicht“ auch für Kinder beschließen. Sie werden aber auch jene sein, wenn die Wahrheit ans Licht kommen wird und das dauert nicht mehr lange, die beim Tribunal am Volks- Gerichtshof in Den Haag in der ersten Reihe Platz nehmen werden.

    Gefällt mir

  4. Wie in ihren Land Österreich, so gehen viele
    Menschen auch in Deutschland und anderen Ländern auf die Stasse und sagen damit ihre Meinung zu der Giftimpfung. Ich bin der Meinung, es muß noch mehr passieren. Die Menschen, die bis heute noch nicht begriffen haben, was los ist, sollen nun entlich wach werden. Es geht um ihr Leben. Es geht um das Leben ihrer Kinder, Enkel und ihrer Eltern und Verwandten. Laßt es nicht zu, daß sie gewinnen. Werjetzt nur daneben steht, der hat jetzt und heute schon verloren. Kämpf für Freiheit, Frieden und Demokratie. Kämpf für eure Heimat und ein friedliches Zusammenleben aller Völker auf dieser Erde unserer Erde. Kämpft für Demokratie. Das bestehende Gesetze auf der Grundlage des Volkes mit Leben erfüllt und umgesetzt werden. Freiheit für unsere Menschen. Kein Impfgesetz. Ja das wollen wir.

    Gefällt mir

    1. So ist es! Wir dürfen jetzt nicht aufgeben, denn viele erwachen nun wie aus einer Betäubung. Und andere, die sich bereits engagierten, sind geschockt, dass alles bei wachsendem Widerstand dennoch umgesetzt wird.

      Heute bringt der Gesundheitsausschuss die Impfpflicht auf Schiene, der wie das Parlament in der Hofburg tagt, weil das Parlamentsgebäude saniert wird. Es wurde dazu aufgerufen, gemeinsam zu trommeln, und es kamen einige, obwohl ein Sturm über Wien zieht. Es war eisig kalt und die Abgeordneten sahen uns gar nicht, weil sie nicht an uns vorbeigingen, es gab massive Polizeipräsenz. Und dennoch war es wichtig, weil es nun um unser aller Leben geht. Immer mehr Leute erkennen, dass es nie um eine Pandemie ging und dass es nur dann gestoppt wird, wenn wir es stoppen. Ich habe die Netzwerke schon vor C analysiert, die nach wie vor zusammenspielen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.