Befinden wir uns im Krieg?

Gerne wird alles gerechtfertigt, weil wir uns ja im Krieg mit „dem Virus“ befinden sollen. Dies erinnert an die Rhetorik in konventionellen Kriegen, zu denen immer viele Tote gehören, und dies auch als Kollateralschaden. In den USA hat das Project Veritas eine neue Art Pentagon Papers veröffentlicht, nämlich DARPA-Dokumente zu Covid, zum Beispiel Ivermectin betreffend. Anthony Fauci gerät unter Druck, weil Mails von ihm publiziert wurden, die offenbaren, dass er von einem „Lab Leak“ wusste. Fauci log bei einer Anhörung unter Eid über Gain of Function-Forschung, die er gegen den Willen des Pentagon in den USA und in Wuhan an Coronaviren durchführte, die von Fledermäusen stammten. Er suchte 2018 mit der EcoHealth Alliance um Unterstützung für das entsprechende Project Defuse an, doch diese wurde verweigert, weil sie das Moratorium zu Gain of Function-Forschung verletzen würde. Auf den ersten Blick könnte dies jenen Recht geben, die von einer echten Pandemie ausgehen. Doch man erkannte auch 2020 rasch, dass veränderte SARS-CoV-Viren (deren Nachweis immer noch umstritten ist) in etwa einer Grippe vergleichbar sind, zumal der Körper SARS-CoV oft schon kennt. Dass panisch am ängstlichen Verhalten festgehalten und dies noch gesteigert wurde und wird, weist tatsächlich auf moderne Kriegsführung hin.

Nun hat es in früheren Kriegen etwas gedauert, bis der Feind Flugblätter abwarf, um die Bevölkerung zu demoralisieren. Im hybriden Krieg wird zuerst der Boden durch Handlanger aufbereitet, wie man anhand von Strategien der Kommunistischen Partei Chinas gut sehen kann, die nicht nur in den USA umgesetzt werden und bei denen es um Macht und Dominanz auch in der Wirtschaft geht. Bei uns kann man dies etwa anhand der auch mit Russland verbundenen Netzwerke um die Austrian Chinese Business Association beobachten, auf die ich immer wieder verweise. Wenn aber Militärs wie der Leiter der österreichischen „gesamtstaatlichen Pandemiekoordination“ GECKO Rudolf Striedinger „die Impfung“ als „strategische Waffe“ bezeichnen, wird die Bevölkerung als Gegner identifiziert. Dies stellt auch die Klubobfrau der Grünen Sigrid Maurer unter Beweis, die wie eine Politkommissarin wachsender Kritik aus den eigenen Reihen antwortet.

Politkommissarin Sigrid Maurer

Maurer ist eine jener seelenlosen Darsteller:innen, die mit einer Legende als angeblich besonders tough und toll gezeichnet wurden, die aber schlicht hohl und leer sind. Sie wurde angeblich virtuell gestalkt vom Besitzer eines Craft Beer-Ladens, was zu einer Auseinandersetzung vor Gericht führte. Der dadurch als Bierwirt bekannt gewordene Mann tötete später seine Ex-Partnerin und wurde zu lebenslänglich verurteilt. Maurer nahm dann erneut die Opferpose ein, als ob sie gerade dem Tod entronnen wäre. Als sie sich virtuell belästigt fühlte, sammelte sie reichlich fliessende Spenden für Anwaltskosten und versprach, dass auch andere Frauen aus diesem Topf unterstützt werden. Davon war dann nie mehr die Rede, wie auch ich merkte, als ich mich wegen mehrerer virtueller Stalker, die mich auch verleumdeten und bedrohten, vergeblich an ZARA wandte, wo dieser „Fonds“ verwaltet werden sollte. Ich wurde auch persönlich belästigt und bedroht, was Polizei und Justiz lustig fanden; dieser Täter ermordete im Sommer 2020 zwei Frauen und beging dann Selbstmord. Zum Glück wusste er nicht, wo ich war, weil ich unter dem Radar lebte; „natürlich“ fanden es alle okay, die jetzt bei jedem Femizid empört aufschreien. Maurer ist nur ein Beispiel für in jeder Hinsicht ungeeignete Personen, die nicht nur Politiker:innen spielen, was zum hybriden Krieg gehört. Was wäre denn, wenn dort Charaktere wären oder wenn man mühsam die Basis der Parteien auf Linie bringen müsste? Es ist am einfachsten, die Spitze zu kapern bzw. dafür zu sorgen, dass dort nur Diener:innen fremder Herren sitzen. Man sieht dies auch bei Landeshauptmann Peter Kaiser, der nicht nur der Austrian Chinese Business Association angehört und diese finanziell unterstützt, sondern ebenso ein Hawerer von Alfred Gusenbauer ist.

Politkomissar Peter Kaiser

Kaiser steht auch dafür, dass in der SPÖ all jene ausgeschaltet wurden, die sich dem entgegenstellen könnten, wozu die Partei missbraucht wird. Während er weiterhin dem Corona-Narrativ folgt, widmen sich andere wie Robert Malone der Aufklärung, wozu erforderlich ist, Manipulation und ihr Ausmass begreiflich zu machen. Abseits des Mainstream findet der weltweit beachtete Corona-Ausschuss statt, dessen Erkenntnisse Anwalt Reiner Füllmich in einem Interview zusammenfasst. Er bezieht sich unter anderem auf Mike Yeadon und Wolfgang Wodarg, wenn er feststellt, dass die Chargen der „Impfstoffe“ so unterschiedlich sind, dass wenige für die meisten Todesfälle verantwortlich sind, es sich um „kill shots“ handelt. Dies erklärt Wodarg hier in einem Artikel, der auch zur Webseite „How bad is my patch“ verlinkt. Füllmich spricht davon, dass die mit Corona umgesetzte Agenda jahrelang auch durch Subversion vorbereitet wurde und dass im Informationskrieg auch scheinbare Gegner dieser Agenda mitmischen, um uns abzulenken. Natürlich stehen seelenlose Pfost:innen wie Henrike Brandstötter von den Deripaska-NEOS für fremde Interessen, wenn sie die Menschenrechte von Propagandisten („Journalisten“) gefährdet sehen siehe unten.

Politkommissarin Henrike Brandstötter

Zugleich werden Menschenrechte nicht nur per Impfzwang und Ausgrenzung „Ungeimpfter“ mit Füssen getreten. Wie alle anderen Parteien unterstützen die NEOS kriminelle Netzwerke, die mittels Zwangsentrechtung Massenenteignungen durchführen und u.a. gegen das Folterverbot verstossen. Nun sollen Verbrechensopfer auch noch per Änderung des Arzneimittel- und Gentechnikgesetzes für medizinische Experimente zur Verfügung gestellt werden. Ich gehe darauf hier näher ein, denn es stört leider nur wenige von denen, die ihre Rechte durch Impfpflicht und „Massnahmen“ verletzt sehen, aber mit „alle Menschen“ eben nicht alle meinen (eine lobenswerte Ausnahme sind die Anwälte Florian Höllwarth und Andreas Scheer). Dass wir mit dem absoluten Bösen nicht nur durch „kill shots“ konfrontiert sind, können die meisten nicht fassen. Verbrechen hat sich immer schon gelohnt, wenn es in grossem Stil begangen wurde, wie diese Analyse ausführt. Deshalb ist auch vollkommen absurd, dass Zivilpolizisten gegen „Corona-Sünder“ eingesetzt werden, deren „Verbrechen“ darin besteht, „ungeimpft“ einkaufen oder spazieren zu gehen. Was ist mit Kriminalitätsbekämpfung, etwa auch, wenn man sich ansieht, was das FBI dem in Österreich bestens vernetzten Oligarchen Oleg Deripaska vorwirft?

Erfolgreiche Umerziehung auch durch oe24

Man sollte keineswegs darauf hoffen, dass der Widerstand gegen den Impfzwang auch den Ausschluss „Ungeimpfter“ aus dem öffentlichen Leben beendet. Dieser soll ganz im Gegenteil langfristig erfolgen, wofür der Verfassungsgerichtshof der Regierung praktisch eine Handlungsanleitung gibt. Es wundert einen aber nicht, da der VfGH in einem Haus des Immobilientycoons Rene Benko residiert, bei dem sich verdeckte Ermittler einmal umsehen könnten. Wir müssen uns leider darüber im Klaren sein, dass Gehirnwäsche bei vielen Menschen wirkt, die daher auch eher uns als ihre wahren Gegner als Feinde betrachten. Nicht von ungefähr weisen einige inzwischen auf Massenhypnose durch Dauerbeschallung mit Corona-Desinformationen hin, die zu Massenpsychose führt. Wenn sozusagen „zurückgeimpft“ werden soll, ohne dass die Leute Lunte riechen, muss man sie um ein Thema, einen Feind scharen. Wer nicht mitmacht, wird zum Sündenbock gestempelt, auch weil er in weiterer Folge der lebende Beweis dafür ist, dass es a) auch ohne „Impfung“ geht und dies b) gesünder ist. Tatsächlich verinnerlichen viele dieses Thema, schon weil man sie im Alltag per Gaslighting mit immer neuen (seltsamen) „Regeln“ damit konfrontiert und dies drastische Auswirkungen hat. Im hybriden Krieg kann ein Feind mit zahlreichen Handlangern so alles auf den Kopf stellen. Militärisch gesprochen versagt das Identification friend or foe-System, das Kampfjets, aber auch zivile Flugzeuge und Schiffe verwenden. Der Feind ist nicht „das Virus“, das uns als Wirt braucht und als Vorwand dient, der Feind steht hinter Regierung, GECKO und Co. Wie die Agenda weitergehen soll in Richtung „You’ll own nothing and be happy about it“ stellt David Knight in seiner Show sehr gut dar.

#W080122 am Schwedenplatz

Wenn eine Lüge auf die andere folgt, möchte man meinen, dass die Menschen das doch endlich merken, doch viele setzen immer noch ihre Hoffnungen in den neuesten Unsinn. Wenn aber nun Politiker und Funktionäre ihren Schwachsinn von gestern nicht mehr kennen wollen, weil der Widerstand zunimmt, sind sie nicht unsere Freunde, sondern sollen uns nur einfangen. Was wir tun sollten, ist uns verweigern, also zum Beispiel so wenig wie möglich einkaufen, uns mit anderen vernetzen, die wie wir denken. Ausserdem sind Spaziergänge quasi Pflicht, was auch für die nächste grosse Demo am 15. Jänner in Wien gilt. Was alternative Informationen betrifft, sollte man diese ebenfalls kritisch bewerten, wobei meist nicht mit Absicht Fehler begangen werden. Zwar setze ich schon lange ein Puzzle der Vorgänge zusammen, kann jedoch nicht alles darstellen, das mir bewusst ist. Für einen Ausweg aus der ewigen Plandemie ist jedenfalls unabdingbar, Klartext zu reden und die Lage zu bewerten, in die unser Land gebracht wurde.

PS: Es gibt mehrere Demokalender, in denen Termine in ganz Österreich angekündigt werden. Auf der Webseite des Parlaments sollte man Stellung nehmen zu: selbständiger Antrag zur Impfpflicht (2173/A) und Abänderungsantrag zu Arzneimittelgesetz und Gentechnikgesetz (1289 d.B. siehe auch dieser Artikel). Ausserdem wird das Sozialversicherungsgesetz geändert, um der Ärztekammer mehr Macht über Ärzte zu geben (siehe 2172/A).

PS: Weil ich mich seit Jahren mit solchen Hintergründen befasse, wird mir sehr zugesetzt. Natürlich kommt man Drahtziehern im Hintergrund erst allmählich nahe, weil sie über vorgeschickte Handlanger agieren. Diese Drahtzieher haben bei uns noch völlig freie Hand, sodass sie einem auch alles antun können und dann gedeckt werden. Auf diese Weise habe ich meine Wohnung und alles andere verloren, ich wurde arm gemacht und niedergehalten. Immer wieder stehen Tage an, an denen ich nicht mehr weiterweiss. Ich schreibe auch deshalb, weil mir die Netzwerke um Gusenbauer nicht auch noch meinen Geist rauben sollen; dies wurde dann dazu, dass ich diese Netzwerke enttarne. Ich freue mich daher über eure Unterstützung und den Austausch mit euch und bin unter 066499809540 erreichbar. Weil „Zusetzen“ wie gesagt auch bedeutet, mich ökonomisch zu treffen, bedanke ich mich auch für eure finanzielle Unterstützung unter Alexandra Bader, Erste Bank, AT 592011100032875894 BIC GIBAATWWXXX vielen Dank!

23 Kommentare zu „Befinden wir uns im Krieg?

  1. Wenn sich diese an Project Veritas geleakten Dokumente als authentisch herausstellen, wäre das der Hammer.

    Allerdings gibt es auch kritische Stimmen, die es ua. etwas seltsam finden, dass gerade die Punkte Gain of Function-Forschung und Ivermectin im selben Absatz erwähnt werden.
    So als ob man extra ein Dokument fabriziert hätte um es irgendwann später als Fake zu entlarven und diese (wohl korrekten) Aussagen zu diskreditieren.
    Mal schauen, id. Regel sind sie ja bei Veritas sehr vorsichtig.
    Sie sind aber auch laufend Angriffen staatlicher Akteure ausgesetzt.

    Gefällt 2 Personen

  2. Ja, wir sind im Krieg, nicht mit Waffen sondern mit einer tödlichen Injektion. Konstruiert wurde der Krieg von BIG MONEY- PHARMA und TECH, das ist jene Finanz- Elite, bei denen Kurz und Blümel jetzt anheuern werden. Sie, die Nehammers und Komplizen machen weiter, als wüssten sie nicht, dass das Covid-Serum, das sie “Impfstoff” nennen, nur zur Zerstörung des Menschen da ist. Die hauptsächlich enthaltenen Graphene zerstören und zerschneiden auf Dauer jedes Organ und jede Ader im Körper. Gebraucht wird das Graphen für die später implantierten Mikro-Chips, mit denen die Menschen in Roboter verwandelt und von außen gesteuert werden. Graphene sind härter als jeder Diamant, so kann sich jeder vorstellen, was diese Nano-Bomben im Körper eines Menschen an Vernichtung anrichten.
    Und mit jedem zusätzlichen Schuss (Booster) das Arsenal der inner-organischen biologischen Atombomben weiter aufgestockt und für die Zündung gegen die Körperorgane scharfgemacht. Gleichzeitig zerstören die als genetische Formel in die menschliche DNA eingespritzten Spike-Proteine das menschliche Immunsystem, sodass Gespritzte von jeder Art Krankheit tödlich bedroht sind. Krebsarten, die sich zum Beispiel kaum weiter ausbreiteten, explodieren plötzlich. Natürlich sorgt die Giftspritzung auch für völlig neue Krebsarten, die mit herkömmlichen Medikamenten nicht mehr zu bekämpfen sind. Es gibt daher nur eine Lösung, die Regierung SOFORT aus den Ämtern zu jagen, zu langen Haftstrafen zu belegen und vor allem nicht mehr zu wählen. Dann ist der Spuk vorbei, bevor die Menschen sterben wie die Fliegen. teilen!!

    Gefällt mir

    1. Du hast absolut recht, jedoch am Ende nicht mehr: und zwar:“die regierung sofort aus den ämtern zu jagen…“ —> ich denke, es ist egal, wer an der macht ist. ALLE sind huren der WHO. Selbst die F. ….

      Gefällt mir

  3. Euer Krieg ist innerhalb Österreichs, die FPÖ hätte fast den Bundespräsident gestellt, die Wahl wurde wiederholt, die Türkisen haben die schwarze ÖVP geputscht und mit der FPÖ eine Regierung gebildet, das Ibiza Video hat die gesprengt, wobei sich Kurz mit dem Rücktritt schwertat. Julian H. sitzt jetzt in Haft? Komisch. Dann kam Kurz nochmal mit den Grünen, es ist nichts verändert, nur die Köpfe. BK Nehammer lässt OF Kickl propagieren, demonstrieren und intrigieren. Dabei regiert der doch nicht? Für solche Formalitäten hat keiner einen Sinn, ebenso wenig wie für ein faires Verfahren von Julian H. Oder andere. Die Korruption spaziert weiter.
    Der Virus wurde politisch benutzt, aber im Land.

    Gefällt mir

    1. Richtig. Das ganze Finanzsystem ist kurz vor dem „Booster“…Doch davon muss abgelenkt werden…eine „Gesundheitskrise“ ist da der ideale Bösewicht…ach…fuck u NWO

      Gefällt mir

  4. Ja. Gegen mich und meine Gesundheit führen der IMPFZWANGPHARMALÜGENLUMP Van der Bellen, der Bundeskanzler mit der ganzen Regierung, der Terrorspezialist für protestierende Bürger, der Blaugrüne Werner, der vielleicht schon weiß ob er am Wiener Donaukanal während der Megademo am 8. Jänner im Wagen saß, der in demonstrierende Menschen fuhr, Krieg.

    Aber, der Spuk ist aus. Es gibt keinerlei Grundlage mehr für Massnahmen, für Panik, für Hysterie. Ob es sie jemals gab, ist eine andere Frage. Aber nun kann niemand mehr mit gutem Gewissen weitermachen. Es fehlt jede Grundlage.

    Die Impfung ist eine Medikation, die inzwischen alle paar Monate aufgefrischt werden soll, was bedeutet, dass sie nichts mit einer Impfung zu tun hat.

    Der Krieg ist schlicht und einfach vorbei. Hätte es natürlich schon lange sein können, und man wird früher oder später darüber sprechen müssen, warum es das nicht war, mit allen Konsequenzen. Aber für den Moment gibt es nichts anderes als das Einstellen aller Massnahmen, die Beerdigung des Zertifikats, die Öffnung von Veranstaltungen und Lokalitäten. Tut man das nicht, geschieht es wider besseres Wissen. Es ist dann nur das Eingeständnis dessen, was viele schon lange geahnt haben: Dass es nie um die Gesundheit der Bevölkerung ging.

    Gefällt mir

  5. Die Regierung und wichtige andere Akteure arbeiten immer noch gegen uns.
    Ja, aber den Krieg haben sie schon verloren.
    Denn die Wahrheit ist stärker als Ihre noch so oft wiederholten Lügen, die täglich offensichtlicher werden.

    Und auch mit wir können das beenden haben sie vollkommen recht.
    Ich bin der Ansicht, wir müssen das beenden, schnellstmöglich. Jeder auf seine Weise.

    Gefällt mir

    1. Ein gutes Zeichen ist wachsender Widerstand in den Parteien:

      https://report24.news/gruene-basis-gegen-impf-diktatur-revolution-rund-um-ex-chefin-petrovic/

      Es geht auch um eine sehr gute Stellungnahme von Petrovic zum Impfzwang.

      Der offene Brief eines Offiziers:

      https://tkp.at/2022/01/13/wir-waren-450-000-menschen-offizier-stellt-in-brief-an-vorarlberg-landeshauptmann-demo-teilnehmerzahl-richtig/

      Genau argumentiert, aber es waren nie 450.000 bei einer Demo. Wohl aber über 100.000 bzw. über 200.000 (beides kommt von Polizisten, die selbst demonstrieren).

      Man merkt überall, dass das Narrativ bröckelt und dass immer mehr Menschen sich offen artikulieren.

      Es darf nicht dabei enden, den Impfzwang zu Fall zu bringen. Ich kann die Bewusstseinsprozesse bei immer mehr Leuten nicht einschätzen. Viele werden wohl noch annehmen, dass die Regierung übertrieben reagiert habe und dann in eine Spirale geraten sei, aus der sie nicht mehr herauskommt.

      Da ist es dann noch mit einer Hürde verbunden, Absicht für möglich zu halten. Diese war mir sofort klar, und jeder, der meine Analysen heute und zurück bis 2020 (und davor) liest, wird letztlich erkennen, dass man dies auch exakt nachvollziehen kann.

      Gefällt mir

      1. Danke für diese klare Einschätzung. Sie deckt sich mit meinen Wahrnehmungen. Mir geht es mit dem Erkenntnisprozess immer noch zu langsam. Allerdings hoffe ich, dass sich der Abstand zu den Lügnern verringert, ehe es zur zivilisatorischen Katastrophe kommt.

        Gefällt mir

  6. Deswegen auch die Panik bei den Akteuren. Es kommen mehr und mehr Leute dahinter, dass nicht nur die Erzählung vom Killervirus und den heilsbringenden Impfungen nicht stimmt – sehr gefährlich für die selbsternannte „Elite“. Den Geist kriegen die nicht mehr in die Flasche. Eine dänische Zeitung “Ekstra Bladet” rudert schon zurück:

    „We Failed“: Danish Newspaper Apologizes For Publishing Official COVID Narratives Without Questioning Them
    https://www.zerohedge.com/covid-19/we-failed-danish-newspaper-apologizes-publishing-official-covid-19-narratives-without

    In Deutsch:
    https://exxpress.at/corona-selbstkritik-in-daenischer-zeitung-wir-haben-versagt/

    Das Narrativ zerbröselt immer mehr:

    „Doomed To Fail“ – Top Immunologist Blasts Global COVID Response Driven By „False Propaganda“
    https://www.zerohedge.com/covid-19/doomed-fail-top-immunologist-blasts-global-covid-response-driven-false-propaganda

    Bin ja schon gespannt wo sich unsere tollen „Journalisten“ samt Ärzten und Politikern so in 2 oder 3 Monaten verstecken werden, wenn die Nebenwirkungen der Gentherapie nicht mehr zu leugnen sind. Ich denke nicht das die getäuschten Gespikten so friedlich sein werden.

    Gefällt 1 Person

    1. Hier stellt Michel Chossudovsky die Situation gut dar:.

      https://www.globalresearch.ca/the-covid-19-pandemic-does-not-exist/5760903

      Ihm war es von Anfang an klar, wie auch mir und einigen anderen. Dennoch verstrickten sich die meisten Menschen in dieses Narrativ, und zwar auch unter denen, die sich kritisch geben.

      Es muss auch in Politik, Medien und Verwaltung klar gewesen sein, zumindest wesentlichen Akteuren.

      Damit sind aber dort alle kompromittiert, weil Wegsehen und so auch Mitmachen um nichts besser ist, als etwa für Geld und Karriere das eigene Land zu verraten.

      Viele begreifen zwar jetzt immer mehr, geraten aber immer noch leicht in politische und taktische Spiele.

      Dazu kommt, dass die meisten alternativen Plattformen Russland-affin sind, in der Analyse von Netzwerken also immer Wesentliches ausblenden. Das heisst nicht, dass ihre Infos wertlos sind, aber es ist die Frage, was sie bezwecken sollen. Ich verlinke natürlich zu anderen, will aber verhindern, dass wir uns erst recht ausliefern, weil wir so gerne hoffen, dass es irgendwo gute Kräfte ausserhalb von uns selbst gibt.

      Gefällt mir

  7. So wurden die Medienleute, RKI, Charite, staatsnahe Institute wie Med. Unis gekauft`, aus denen sich die Experten der Regierungen rekrutieren!! Ein Beispiel von tausenden hier:
    Der deutsche Komiker Eckard von Hirschhausen als Vorkämpfer des offiziellen Corona- Narratives hat im März 2021 1,4 Millionen Dollar von der Bill und Melinda Gates Foundation bekommen. Wofür? Sie haben noch nie von der „Stiftung Gesunde Erde Gesunde Menschen“ gehört? Das muss Sie nicht wundern, denn die Stiftung wurde erst im März 2020 gegründet. Umso bemerkenswerter ist, dass sie schon ein Jahr später so großzügig von Bill Gates unterstützt wird. Die Stiftung wurde im März 2020, also just zu dem Zeitpunkt, als Covid-19 zur weltweiten Gefahr ausgerufen und der erste Lockdown verkündet wurde, von Eckard von Hirschhausen gegründet. Hirschhausen ist bekanntlich der wohl wortgewaltigste Trommler für die Corona- Politik unter den deutschen Comedians. Und da Bill Gates der größte Profiteur der Pandemie ist, ist so ein kleines Dankeschön nicht einmal überraschend. Dass Gates der größte Profiteur der Pandemie ist, ist keine Verschwörungstheorie oder bösartige Unterstellung, das kann man auf einer anderen, sehr interessanten Seite sehen: Auf der Seite der „Investments der Gates Foundation“, https://www.gatesfoundation.org/about/committed-grants denn dort kann man aus erster Hand erfahren, dass die Gates Foundation bei all den Firmen strategischer Investor ist, die gerade Milliarden an der Pandemie verdienen. Eine Frage hätte ich, wer und welche Stiftung hat in Österreich mitgeschnitten?

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Herr Uttenthaler, auch damit haben Sie recht. Herr ‚von‘ Hirschhausen ist für manche ein Publikumsmagnet. Seine erkennbare ‚Flexibilität‘ wirft jedoch Schatten auch auf die Anbieter der von ihm abgehaltenen Veranstaltungen. Was ich bislang als interessant und bereichernd empfand, verbietet sich mir durch seine Teilnahme, gerade im Bereich der ‚…logie’/…’pädie‘.
      Fazit: Obacht ist not-wendig, hier wie dort.

      Gefällt mir

  8. Sigrid Maurer macht das mit voller Absicht, und sie geniesst es. Sie benutzt bevorzugt kontroversielle Themen und ambivalente Situationen, um sich in eine geradezu stalinistische „one woman“ Machtposition zu bringen, wo sie ihre sadistischen Tendenzen ausleben kann. Der Deckmantel Feminismus hat es ihr ermöglicht, die inneren Zerwürfnisse der Grünen auszunutzen, um sich als Frau fürs Grobe zu etablieren und zu Hilfe zu eilen, wenn Kogler wieder einmal zu besoffen ist. Sie, der unterbelichtete Pharmareferent Mückstein und der paranoide Alkoholiker Kogler reichen aus, um die Grünen, ganz im Sinne von Kurz, Big Tech und Big Pharma, zu den Exekutoren der Demokratie zu machen.

    Gefällt 1 Person

  9. Der Oberste Gerichtshof der USA hat die Umsetzung der von Bidens Regierung verfügten Impf- und Testpflicht auf Eis gelegt und die Corona-Impfvorgaben für große Unternehmen blockiert.

    Auch eine Pflicht zum Tragen von Masken ist damit vorerst gestoppt. Gegen diese Pläne geklagt hatten 27 von den Republikanern geführte Bundesstaaten.

    Der „Impf“-Zwang wird auch in den „Staatskrankenhäusern“ nicht durchsetzbar sein.

    „Impf“-, Test- und Maskenzwang sind somit in den USA bereits tot. Der „Impf“-Mafia ist damit ihre wichtigste Nation weggebrochen. Österreich wird folgen, wenn auch leider verzögert.

    Den IMPFZWANGPHARMALÜGENLUMP Van der Bellen wird auch die Big Tech und Big Pharmapresse nicht mehr neuerlich ins Amt manipulieren können.

    Gefällt mir

    1. Es ist überhaupt nichts vorbei, hier geht es um die Machtübernahme via China mit vielen Details:

      https://futurenews.news/watch?id=61e0a2f845ca7670caaaf283

      China kauft Farmland in anderen Staaten (auch über Strohmänner), man denke auch an Bill Gates als grösstem Besitzer von Farmland in den USA. In China fand der Great Reset schon statt via Social Credit System etc. Man sperrt jetzt Millionen Menschen „wegen Corona“ in ihren Wohnungen ein. China entwickelt einen AI Prosecutor, der aufgrund von Falldarstellungen „richtig“ entscheidet. Zadic verkündete 2021 mehr Digitalisierung in der Justiz, was auch für die kriminellen Netzwerke alles noch einfacher macht, die ich beschreibe (und deren Verbrechen den meisten egal sind, bis es sie und Angehörige und Freunde erwischt).

      Chinas Belt and Road Initiative umfasst immer mehr Staaten, zuletzt auch Kuba. Und bei uns lassen sich immer noch naive Leute davon in die Irre führen, dass es in der SPÖ Streit über „die Impfpflicht“ gäbe. Come on, Doskozil hat „die Impfung“ brutal umgesetzt und wird vom Lobbyisten Chinas Christian Kern beraten.

      Man lese diese Presseaussendung:

      https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20220114_OTS0006/corona-impfstatus-check-fuer-den-handel-mit-zutrittskontrollsystemen-von-kapsch-businesscom-kbc-bild

      Kapsch -> Industriellenvereingung -> Antonella Mei-Pochtler mit „jeder wird eine App haben“. Bei der IV sieht man in der Nachbarschaft die Sberbank Europe und Lukoil mit Schüssel im Aufsichtsrat.

      Es ist fatal, auf Veränderungen in den USA zu erwarten, die ebenso unterwandert sind wie wir. Hier auf die Füsse stellen, sich wehren, den Scheiss nicht mehr mitmachen. Wer sich selbst hilft, hilft auch anderen!

      Gefällt 2 Personen

  10. Wie das FS3 bereits vermutete, existierte das Konzept zum „Impfstoff“ hw bereits VOR der angeblichen Propagandaseuche:

    Gefällt mir

  11. Wir sind im Krieg mit der Nadel!!! Die EMA selbst, die Medizinische Überwachungsbehörde der 27 EU- Staaten, weist zum 18. Dezember 2021 bereits 34.337 Graphen-Tote durch die Covid- Spritzungen aus. Gleichzeitig meldet die oberste EU-Gesundheitsbehörde zu diesem Zeitpunkt mehr als 3,1 Millionen Impfschäden, davon 1,5 Millionen schwerwiegend. Bei den schweren Impfschäden handelt es sich also um baldige Tote oder bald kaputt gehende Menschen. Meldequote lt. EV. 1 bis max. 6 % der Impfschäden gemeldet. Das ist das Todesprogramm. (Quelle: (Eudra- Vigilance). Der Erfinder des Giftstoffes in der Spritze sagt: “Alles ist durch hämatologische Tests messbar. Je mehr Spritzen=Booster die Schwachköpfe bekommen, desto schlechter sieht ihr Blut unter dem Mikroskop aus und desto schneller werden sie zu Dünger.” Dr. Mylo Canderian, Ph.D. [geboren Milos Iskanderianos, Korfu, Griechenland, 1938], der 2015 das Patent für Graphenoxid zur Verwendung als hämatologische Biowaffe entwickelt hat. Dr. Canderian ist das, was wir einen „Genozid- Globalisten“ nennen würden. Dr. Canderian ist medizinischer Mitarbeiter der WHO und unterstützt auch Klaus Schwab und den „Great Reset“, der die digitale Weltwährung einführt, die ein sekundäres Ziel der WHO für 2022 ist. So sieht also die Wahrheit aus!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.