Warum opfern uns die Regierungen?

Die Proteste nehmen nicht nur in Österreich zu, doch die Regierungen ziehen weiter eine Agenda durch. Diese ist im Prinzip überall gleich, unterscheidet sich aber in Nuancen, was die Schwere der Angriffe auf unsere Freiheit betrifft. Wie ist das möglich, fragen sich immer mehr Menschen, die entsetzt feststellen, dass Regierende für Argumente oder auch Grundrechte nicht erreichbar sind. Wenn das System des Mitwirkens und der Mittäterschaft auch komplex ist, sehen Verfassungen doch Regierungen und ihre Mitglieder als Verantwortliche vor. Diese müssen wissen, dass sie die Bevölkerung tyrannisieren und die eigene Wirtschaft schädigen und doch bringt sie nichts von diesem Kurs ab. Sie müssen auch darüber im Bilde sein, dass „die Impfung“ mit vielen Nebenwirkungen und Todesfällen verbunden ist und zwingt uns doch mit allen Mitteln dazu. Weltweite Proteste sind bunt, vielfältig und doch sehr ähnlich, weil wir verstanden haben, dass globaler Totalitarismus durchgesetzt werden soll. Am 16. Dezember waren in Wien Demonstranten vor Redaktionen, und bei einer Station vermutete ein Teilnehmer, dass „die Politiker“ eh alle pädokriminell seien. Es ist nicht so einfach, weil es ja auch Korruption gibt und viele Menschen für Geld alles tun würden. Ausserdem begreifen die meisten nicht, dass sie mittels Massenhypnose via Medienpropaganda inzwischen an einer Massenpsychose leiden. Regierungsmitglieder sind aber eine überschaubare Menge, auch wenn wir die Landesregierungen noch hinzurechnen und an andere Staaten und die EU-Ebene denken. Man kann doch niemals, um nichts in der Welt, das eigene Volk, die eigenen Kinder, das eigene Land opfern – oder doch?

Da „Verschwörungstheorien“ die unangenehme Eigenschaft haben, sich zu bewahrheiten, erörterte ich gestern mit einer Demo-Bekannten die These von Placebos für „Eliten“. Was, wenn ihr Leben und das ihrer Familien so dagegen eingetauscht wird, dass wir alle „der Impfung“, existentiellen Verlusten und Totalüberwachung ausgesetzt sind? Sie können nie davon ausgehen, dass sie wirklich etwas anderes bekommen bzw. müssen damit rechnen, dass man sie bestraft, wenn sie von der Agenda abweichen. Natürlich gehört auch dazu, dass die Medien ihre Rolle erfüllen, sodass sich der Zorn auch zu Recht gegen diese richtet. Für die Hintermänner wird auch bewusst öffentlichkeitswirksam (sic!) Schutz jener Medien inszeniert, die dazu dienen, per Massenpsychose die wahren Absichten zu verschleiern. „Österreich“ siehe unten pusht und basht nicht nur die „richtigen“ Politiker, sondern bietet auch allen möglichen ehemaligen Mandataren und Ministern eine Bühne. Hetze und Lügen macht sich nicht nur via Presseförderung bezahlt, sondern auch, indem massiv inseriert wird – nicht nur von öffentlichen Stellen, Glücksspiel- und Immobilienkonzernen, denn auch ahnungslose Opfer des Corona-Irrsinns schalten Anzeigen.

Am 16. Dezember vor „Österreich“

Gehört Wolfgang Fellner auch zu einer etwaigen Placebo-Elite? Oder spielt er Pfizer-Roulette, nachdem er ja auch eine Impflotterie veranstaltet und schon bald eine absurde Testpflicht für seine Redaktion und ihre Gäste einführte. Dass auch andere Stimmen zu Wort kommen, dient einer Manufacturing Dissent genannten Strategie, um entstandene Opposition sofort wieder einzufangen. Es wurde natürlich auch vor Corona gelogen, etwa wenn Peter Pilz‘ Eurofighter-Lügen beworben wurden. Wie um extra zu bestätigen, dass auch „Aufdecker“ bloss nackte Kaiser sind, wurde Florian Klenk (ein Kumpel von Pilz) eben zum Journalisten des Jahres gekürt. Wenn vermeintlich Korruption enthüllt wird, bleibt zugleich vieles bewusst im Verborgenen, an das man nicht rühren darf. Hier kommt die Taktik des Limited Hangout zur Anwendung, was bedeutet, etwas zuzugeben, um den Eindruck zu erwecken, dass dies schon alles war. Hetze für „Intellektuelle“ bietet der „Standard“ in Wien-Landstrasse, der im „Haus an der Wien“ residiert, das bis 2015 Rene Benkos Signa gehörte und dann an die Allianz verkauft wurde.

Beim „Standard“

Besonders unter der stetig wachsenden Anzahl von Menschen, die über Medien“berichte“ nur mehr lachen, wird gerne auf Oscar Bronner als Bilderberger-Dauergast verwiesen. Doch auch Gerhard Zeiler, der den Deal von Fellner mit CNN einfädelte und Christian Kern half, Kanzler zu werden, Rene Benko und Pamela Rendi-Wagner besuchten solche Treffen. Benkos rechte Hand Alfred Gusenbauer ist schon lange mit dem Herausgeber der „Presse“ Rainer Nowak befreundet, der am 16. Dezember ebenfalls Besuch erhielt und dessen Partnerin Valerie Hackl der Übergangsregierung nach Ibizagate angehörte. Der „Standard“ bittet in besonderer Chuzpe Leser um Spenden, weil er ja angeblich mit der Wahrheit gegen Fake News ankämpft. In Wahrheit verbreitet er Fake News und kämpft gegen diejenigen an, welche die Wahrheit verbreiten. Letzte Woche waren auch beim ORF Demonstranten, wo man überhaupt nur mehr „geimpft“ hineinkommt. Der ORF spielt nicht nur mit einer Impflotterie eine ungute Rolle, sondern hat von Anfang an Corona zur grössten Gefahr aller Zeiten gehypt, mit Notfallstudio in der Stiftskaserne. In Deutschland erregt Aufsehen, dass ein internes Papier des Bayerischen Rundfunks Interviews nur mehr mit „Geimpften“ vorsieht. Der „Club der klaren Worte“ ist anders als der „Standard“ ein echtes Alternativmedium und zeigt in seinem Video auch Aufnahmen von Demos in vielen Ländern der Welt, die der Mainstream nicht wahrhaben will.

Mit vielen Demovideos…

Früher hat man nie so oft gehört, dass Politiker doch nur Marionetten seien oder dass sie wohl erpresst werden. Es bleibt euch überlassen, ob ihr die von mir hier wahllos eingebundenen Beispiele normal findet oder nicht; es gibt natürlich noch weitaus mehr. Vizekanzler Werner Kogler nannte Hunderttausende, die „Freiheit!“ auf den Strassen Österreichs rufen, im Parlament Neofaschisten, Rechtsextreme, Demokratieverweigerer, Staatsverweigerer und wiederholte dies dann sogar nach empörten Reaktionen. Orwell könnte sich das nicht besser ausdenken, als Karoline Edtstadler zur „Verfassungsministerin“ zu machen, die meint, „Ungeimpfte“ hätten gar kein Recht mehr, in Österreich zu wohnen und sollten arbeitslos werden. Gnädig verkünden „Gesundheitsminister“ Wolfgang Mückstein und Frauenministerin Susanne Raab, dass sich „Ungeimpfte“ „trotz Lockdown“ zu Weihnachten und Silvester treffen dürfen. Einmal mehr machen die Marionetten (mit oder ohne Placebos, mit oder ohne Erpressung) selbst deutlich, dass es nie eine Pandemie gab. Wo ang’rennt ist auch der Wiener „Gesundheitsstadtrat“ Peter Hacker, der frei nach Angela Merkel an ein intelligentes Virus glaubt, das uns „austricksen“ will. Er will/muss mit neuen „Massnahmen“ drohen (und zwar der Gastronomie), fiel aber wie andere eifrige Corona-Jünger bereits durch aggressive Rhetorik pro Masseneinwanderung auf. Weiterhin wird überall Druck ausgeübt und es gibt verrückte Presseaussendungen wie jene des SPÖ-Abgeordneten Andreas Schieder, der dazu auffordert, vor dem EU-Gipfel möglichst viele von uns zu impfen. Man kann uns kaum deutlicher zum Spielball machen, doch immerhin beschimpft uns Schieder nicht, sondern sieht Korruption in der ÖVP dafür verantwortlich, dass einige „dem Stich“ noch entkommen sind (SPÖ-Korruption ist natürlich einfach super).

Boris Johnson

Es versteht sich von selbst, dass es auch eine Menge an zum Thema passenden Illustrationen gibt; bei Boris Johnson können wir jedoch auch daran denken, dass er von der Cartoon-Figur Peppa Wutz schwärmte. Wie bei „unserer“ Politik gibt es bei ihm Verbindungen zu Oligarchen, was wohl auch damit zusammenhängt, dass die City of London für organisierte Kriminalität und Geheimdienste so wichtig ist. Annalena Baerbock halten die meisten Deutschen für ungeeignet, verbreiten auch ihre zahlreichen Versprecher via Social Media, müssen aber erleben, dass Medien sie scheinbar ernstnehmen. Auftritte von „Gesundheitsminister“ Karl Lauterbach sind beliebtes Spottobjekt im Netz, doch nun klotzt er wie Amtskollege Wolfgang Mückstein ran puncto „Impfung“. Auch die Gegner des Corona-Wahns riefen bei Demos „Kurz muss weg!“ und vertrauten Peter Pilz, der die Agenda mit durchsetzen soll. Der neue Bundeskanzler Karl Nehammer stellt allerdings wie vor ihm Alexander Schallenberg nur eine Zwischenstation dar. Wenn sich jetzt viele Menschen unter immensem Druck fühlen und über inhumane Behandlung durch die Regierung klagen, ist dies nur ein Vorgeschmack auf alles, was möglich ist. Normale Menschen glauben an Freiheit, Freude, Selbstentfaltung, Gespräch, Kompromiss, Gemeinsamkeit, soziales Miteinander, Wertschätzung, Loyalität zueinander und zum eigenen Land, an per Corona verbotene menschliche Nähe. Doch wenn man das Herz der Finsternis sucht, also wissen will, wer wie Politiker zu willenlosen Statisten macht, ist mit immer mehr Brutalität konfrontiert. Getreu Wilhelm Reichs „ Massenpsychologie des Faschismus“ gibt es im System nach wie vor autoritäre Kleinbürger, die anderen alles antun, wenn es irgendjemand anordnet (man denke jetzt an Impfzwang, Beugehaft und Edtstadler, deren Mentor Wolfgang Brandstetter war). Es geht auch um Doublethink wie in 1984, um kognitive Dissonanz und um die Identifikation von Opfern mit Tätern, also das Stockholm-Syndrom.

Aus der „Presse“ 2011

Bei der „Presse“ hatte ich am 16. Dezember kaum mehr Akku, doch dieser Screenshot ist ohnehin sehr gut geeignet, da Rainer Nowak 2011 Chef der Innenpolitik-Redaktion war. Er fand es wie alle anderen absolut okay, dass der damalige Verteidigungsminister Norbert Darabos offenbar bedroht wird. Der illegal Minister spielende BMLV-Kabinettschef Stefan Kammerhofer diente anscheinend Netzwerken in der SPÖ, die mit Russlsnd verbunden sind. Beim Bundesheer, das sofort blindlings bei „der Pandemie“ mitmachte, kam niemand auf die Idee, dass es ja wohl nicht normal ist, Offiziere und viele andere Personen sowie Infos vom Minister fernzuhalten. Dort werden jedoch auch Orden für Verdienste verliehen, über die man bei der US Army in Gelächter ausbrechen würde, was bei „der Pandemie“ natürlich seine Fortsetzung fand. Eine Berufungskommission im Bundeskanzleramt stellte 2011 fest, dass es so gut wie nie echte nachweisbare Ministerweisungen gab. Daran änderte sich nicht das Geringste, und schliesslich belohnte Christian Kern Kammerhofer für seinen Landesverrat mit einem Abteilungsleiterposten ohne Arbeit bei den ÖBB (beim Heer galt er eher als Vollpfosten, wie ein hier zitierter Ex-Generalstabsoffizier es darstellt). Auch mit mir durfte Darabos nicht reden, der mir verklausuliert zu verstehen gab, dass er mich kennenlernen wollte. Wo man aber in der Welt normaler Menschen erwartet, dass sich ein Minister gegen Druck von wem auch immer und offensichtliche Totalüberwachung auflehnt, fügte sich Darabos stets. Damit steht er wohl für andere Politiker, die selbst nicht z.B. mit der Russenmafia, mit Pharmakonzernen oder fremden Geheimdienste im Bett liegen, aber kognitiver Dissonanz verfallen. Es wird ihnen nie richtig klar, was sie anderen Menschen antun, zu denen sie eigentlich nicht einmal Bezug haben müssen, wenn sie sich ducken, schweigen, so immer auch mitmachen, allenfalls heimlich von einen heimlichen „richtigen Leben“ träumen. Es ist logisch, dass man auch ein Mindestmass an Intelligenz benötigt, um Zusammenhänge zu erkennen, etwa in einer unterwanderten Partei. Es ist auch logisch, dass Kammerhofer und zahlreiche andere faschistische Kleinbürger als Jagdmeute gegen mich als intelligente Frau eingesetzt werden konnten, welche die Hintermänner für die Frage, wer bedroht Darabos (an der die gesamte Subversion unseres Systems hängt) erlegen wollen. Erst jetzt erkennen immer mehr Menschen, wie leicht man in Österreich zum Freiwild wird; ich war immer relativ allein mit allen mir zugefügten Verlusten; ich habe nichts mehr von früher und muss ganz anders leben, als ich es will.

Keine Satire

Wir sollten wissen, wie man „die Plandemie“ durchzieht, aber wer zum Komplizen wird (Darabos „nur“ mit 2G in Schlaining, wofür es immerhin ein paar Gaga-Pressemeldungen gibt), ist unser Gegner. Absurder Weise wurde er einmal von den Sozialdemokratischen Freiheitskämpfern für seine angeblichen Verdienste im Kampf gegen Faschismus ausgezeichnet, doch Darabos verliert kein Wort über Hetze gegen „Ungeimpfte“, mit der ein totalitäres System eingeführt werden soll. Was denkt er wirklich bei intelligence-befreiten Videos wie oben? Er ist ein feiges Arschloch, wenn er seit Jahren andere im Stich lässt, weil er unter Druck steht, wobei er dadurch auch immer ausgesorgt hat; ich gehe davon aus, dass er „Corona“ gleich durchschaut hat. Kammerhofer verfolgte gegen Darabos‘ Willen zahlreiche Menschen, unter anderem auch mich, mit willigen ebenso dummen Mitspielern. Als 2020 die Commerzialbank Mattersburg Pleite ging, wurde bekannt, dass das Land Burgenland die Revision des Mehrheitseigentümers, einer Kreditgenossenschaft, an den Prüfer der Bank TPA mit Verbindungen zu Wirecard und Benko delegierte. Dies lief bis Dezember 2017 über den Schreibtisch von Landesrat Helmut Bieler, der Regierungsämter so verstand, dass man ein Büro entscheiden lässt. „Das ist Amtsmissbrauch“, war mein verständnisloser Einwand, wobei es zuerst um Darabos und Kammerhofer ging. Danach war Hans Peter Doskozil Finanzlandesrat, der schliesslich Landeshauptmann Hans Niessl ablöste (und später für die erste dann imitierte Impflotterie stand). Man inszenierte noch einen Eurofighter-U-Ausschuss, um Gusenbauers Verantwortung für den Eurofighter-Vergleich zu vertuschen und Darabos zu belasten. Feige Arschlöcher, die mit alledem jetzt nicht einverstanden sind, aber keinen Finger rühren, können nicht erwarten, dass man sie danach anders behandelt als die jetzige „Regierung“, wenn wir uns erfolgreich wehren. Es gibt keinen Unterschied zwischen dem schweigenden Ex-Minister Darabos und den schrägen Ex-Ministerinnen und Corona-Groupies Andrea Kdolsky und Maria Rauch-Kallat, die oft bei Fellner auftreten. Nicht vergessen dürfen wir, dass sie ja bestimmt von Leuten gefragt werden, ob sie sich impfen lassen sollen, die auf ihren früheren offiziellen Status vertrauen – und diese Menschen nicht warnen…

PS: Weil ich mich seit Jahren mit solchen Hintergründen befasse, wird mir sehr zugesetzt. Natürlich kommt man Drahtziehern im Hintergrund erst allmählich näher, weil sie über vorgeschickte Handlanger agieren. Diese Drahtzieher haben bei uns noch völlig freie Hand, sodass sie einem auch alles antun können und dann gedeckt werden. Auf diese Weise habe ich meine Wohnung und alles andere verloren, ich wurde arm gemacht und niedergehalten. Immer wieder stehen Tage an, an denen ich nicht mehr weiterweiss. Ich schreibe auch deshalb, weil mir die Netzwerke um Gusenbauer nicht auch noch meinen Geist rauben sollen; dies wurde dann dazu, dass ich diese Netzwerke enttarne. Ich freue mich daher über eure Unterstützung und den Austausch mit euch und bin unter 066499809540 erreichbar. Weil „Zusetzen“ wie gesagt auch bedeutet, mich ökonomisch zu treffen, bedanke ich mich auch für eure finanzielle Unterstützung unter Alexandra Bader, Erste Bank, AT 592011100032875894 BIC GIBAATWWXXX vielen Dank!

10 Kommentare zu „Warum opfern uns die Regierungen?

  1. Die lange vorgeplante Pandemie, welche beim „Event 201“in New York des WEF- WHO und der „Gates- Foundation“ präsentiert wurde, offenbaren die ganze Brutalität dieser Menschheitsverbrecher. Auch die Schock- Strategie gehören ins Spektrum psychologischer Kriegsführung ebenso wie die strategische Kooperation mit den nachweislich mit Milliarden bestochenen Medien als „Waffe“. So, wie sie im Krieg den Willen von Kriegsgefangenen brechen, führen die Corona- Psycho- und Soziopathen des World Economic- Forum unter Klaus Schwab, Merkel, Kurz, Macron als Handlanger im Verbund mit Regierungs- , Geheimdiensten und Militärs einen psychologischen Krieg gegen uns Bürger, um unseren Willen zu brechen. Die Zerstörung der menschlichen Psyche vor allem der Kinder, die Zerstörung des Klein- und Mittelstandes, die massive Zensur und die Bevölkerungsreduktion mit einer tödlichen Gen- Brühe sind daher sofort zu stoppen. Denn die soziale Zersetzung der Gesellschaft, der Polizeiterror gegen freie Medien und vieles mehr gehören zu einer Diktatur die unsere Eltern noch aus 1935 kannten und als überstanden geglaubt haben. Wer jetzt noch nicht aufgewacht ist, wird sich als Masken- Sklave einer DDR- Sowjet- Diktatur wieder finden!! Die Frage, wem dient das alles? Es ging nie um die Gesundheit der Menschen, sondern einzig und allein um die steigenden Aktienkurse der Impf- und Finanzmafia.

    Gefällt 1 Person

  2. The „warum“ is easy to answer but not easy to accept by nearly everyone.

    The most vital urgent and DEEP understanding everyone needs to RE-learn is that psychopaths typically are not physically violent crazies but always stealth predators (exploitative deceivers, which explains why the public has been fed a MISLEADING understanding of psychopaths).

    And then… the most vital urgent and DEEP understanding everyone needs to gain is that a network of manipulating psychopaths ARE governing big businesses (eg official medicine), nations and the world (the evidence is irrefutable) and that, therefore, the Covid Scamdemic is a VERY DESTRUCTIVE WAR AGAINST NON-RULING PEOPLE EVERYWHERE — you and I. But that’s only ONE part of the equation that makes up the destructive human condition.

    It is NOT just a matter of „draining the swamp“ at the top and we’re back to our former (sick) „normal.“

    The true, WHOLE, but „politically inconvenient“ and “culturally forbidden” reality is more encompassing because „the swamp that needs draining“ on a psychological and behavioral level is over 90% of people anywhere. Check out “The 2 Married Pink Elephants In The Historical Room –The Holocaustal Covid-19 Coronavirus Madness: A Sociological Perspective & Historical Assessment Of The Covid “Phenomenon”” by Rolf Hefti at https://www.rolf-hefti.com/covid-19-coronavirus.html

    Without a proper understanding, and full acknowledgment, of the true WHOLE problem and reality, no real constructive LASTING change is possible for humanity.

    Then … SPREAD THOSE DEEP TRUTHS FAR AND WIDE… and DO the RIGHT THING.

    One of the ways psychopaths show their hate for the public is by rubbing the public’s stupidity in their own faces. Eg with the letters of „omicron“ an alleged Covid variant you can spell „moronic“… And indeed most of the public NEVER recognizes their stupidity as the believe, trust, and follow any explanation or demand of the psychopaths-in-power..

    And further speaking of stupid herd people not getting the glaringly obvious truth/ie not getting the constant onslaught of BIG lies of the official authorities……

    „2 weeks to flatten the curve has turned into…3 shots to feed your family!“ — Unknown

    Gefällt mir

    1. Not everyone complying in government is necessarily a psychopath. But normal people don’t have the means to hit them back as they do literally everything they get away with. Ordinary folks have limits and can feel shame (this is how blackmail works, not to confuse with racketeering, which is another tool).

      Gefällt 1 Person

      1. Re „Not everyone complying in government is necessarily a psychopath“

        You very apparently did not read or did not understand or did not want to understand the information in the cited article by „Longbow3“

        Gefällt mir

    2. (‚D.O’N‘?), good read, thus thank you for contributing. Basic knowledge which isn’t already spread enough. Those who are following this path regularly, were finding ‚miraculous‘ benefits regarding re-connecting with life (if only „an apple a day“ …).
      Healing happens.

      Gefällt mir

  3. Unser Aufruf zur Freiheit richtet sich an die Regierungsstellen, Ärzte und medizinischen Einrichtungen, deren Interessenkonflikte überhand nehmen. Wir Bürger eines freien Landes werfen ihnen vor, ihre Befugnisse für kriminelle Machenschaften zu missbrauchen, um ihren eigenen Interessen und denen der Aktionäre einer FINANZ und IMPF- LOBBY zu dienen. Sie haben und werden der Weltbevölkerung unsägliches Leid zufügen– zynisch, erbarmungslos, unbarmherzig. Viele werden noch an den Impfschäden sterben und viele werden Krüppel bleiben! Die ersten, die wir hier ansprechen, sind die Mediziner und die Gesundheitsminister. Man wird sie zur Rechenschaft ziehen! Befürchten Sie nicht, dass Ihre Namen zusammen mit den Namen der größten Übeltäter aller Zeiten in die Geschichte eingehen und das Ansehen unseres einstmals so verehrten Berufsstandes für immer beschädigen werden?

    Gefällt mir

  4. Der Begriff kognitive Kriegsführung ist bemerkenswert. Dieser funktioniert nur dann wenn Kognitive Ebenen vertauscht werden. Es ist nicht die Gesundheit als höchster Wert unser Gesellschaft, sondern die Grund- und Freiheitsrechte, sowie die Menschenwürde.
    Dieser Prioritätentausch führt zu Chaos auf allen Ebenen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..