Wie korrupt ist „unsere“ Regierung?

Diese Regierung wird über ihre Korruption, über Verbindungen zu Organisierter Kriminalität zu Fall kommen. Das zeichnet sich auch deswegen ab, weil man kaum noch alle Meldungen aufnehmen kann, die in diese Richtung deuten. Dabei wirken sich deutsche Ermittlungen zu Wirecard förderlich aus, denn im U-Ausschuss geht man davon aus, dass Markus Braun und Jan Marsalek Gelder beiseite geschafft haben. Dies hat Bezug zu Österreich ebenso wie der Verdacht, dass die Prüfer von EY Malversationen bewusst gedeckt haben. Bekanntlich wurde Wirecard CEE in Graz von TPA geprüft wie auch die Commerzialbank Mattersburg und deren Fast-Alleineigentümer, eine Kreditgenossenschaft; grösster Kunde von TPA ist Rene Benkos Signa Holding. Bei der Pleite der Bank verloren unter anderem Raiffeisen, Wüstenrot und Frequentis Millionen, ebenso aber soziale Bauträger Wiens (Raiffeisen zahlte auch bei Wirecard drauf). Man geht von rund 70 Millionen Euro aus, was aber die Wiener Stadtregierung zu verschleiern versuchte.

Wir werden noch sehen, wie dies mit Skandalen verbunden ist, welche die Bundesregierung betreffen. Ein Stichwort ist die Hygiene Austria mit umetikettierten FFP2-Masken aus China, Schwarzarbeit und direktem Draht zum Vorzimmer von Bundeskanzler Sebastian Kurz; da geht es auch darum, dem Parlament die gesamte Kommunikation mit dem Arbeitsministerium offenzulegen. Es fällt auf, dass sich Konzerne vom Staat unterstützen liessen, um dann grosszügig Boni auszubezahlen oder zahlreiche Mitarbeiter zu entlassen; Finanzminister Gernot Blümel verzichtete darauf, Bedingungen zu stellen. Für Jobabbau steht die AUA, beim Stichwort Dividenden können wir zum Beispiel an Andritz denken, wo es auch Kündigungen gab oder an die Signa (plus deutsche Staatshilfe). Auch bei der Strabag rollt der Rubel, die nicht nur von Kurzarbeit, sondern auch von öffentlichen Aufträgen profitiert; XXL Lutz meldete alle Mitarbeiter zur Kurzarbeit an, der Kurz-Unterstützer Stefan Pierer (KTM) fast alle.

Anschober beim Einsperren 

 

Dass das Projekt Ballhausplatz auf zahlungskräftige Unterstützer setzte, um Sebastian Kurz zum Kanzler zu machen, darf nicht davon ablenken, dass jetzt die Wirtschaft ruiniert wird, wie man bei Gastronomie und Handel gut erkennen kann. Man hatte ja Pierer und Co. an Bord, wobei die „Spendenralley“, wie es Reinhold Mitterlehner nannte, im August 2016 bei Siegfried Wolf (Russian Machines, Sberbank Europe) begann, der laut Heinz Christian Strache auf Ibiza 20 Millionen Euro für Kurz aufstellte. Vor einem Jahr wurde die COFAG geschaffen, um sog. Hilfspakete intransparent am Parlament vorbei nicht übers Finanzministerium abzuwickeln; wir reden immerhin von 15 Milliarden Euro. An die Spitze der COFAG wurde Bernhard Perner gestellt, der Thomas Schmid dabei half, Chef der staatlichen Beteiligungsgesellschaft ÖBAG zu werden (dafür war auch Wolf im Gespräch). Am 25. März gab die Opposition, d.h. Jörg Leichtfried (SPÖ), Dagmar Belakowitsch (FPÖ) und Gerald Loacker (NEOS) spontan eine Pressekonferenz, bei der sie den Rücktritt Blümels forderte. Denn seitens des Finanzministeriums wurde eine Obergrenze von 200 Millionen Euro für Corona-Impfstoffe eingezogen, während das Gesundheitsministerium von mindestens dieser Summe sprach (die ÖVP ist empört). Belakowitsch setzt sich für einen U-Ausschuss zu Corona-Ausgaben ein, jedoch erst, wenn der Ibiza-U-Ausschuss seine Arbeit beendet hat, obwohl auch zwei Ausschüsse parallel tagen können. Die Regierung ist ohnehin schon nervös, weil der Unterauschuss zum Rechnungshofausschuss zu einem kleinen U-A umfunktioniert wurde, dem sich Kurz nicht stellen wollte und in den Blümel von 20 Mitarbeitern begleitet wurde, aber nichts Konkretes sagen wollte.

Tweet der Sozialistischen Jugend 

Wenn 210 Millionen Euro für Regierungspropaganda und 200 Millionen für Impfdosen ausgegeben werden, macht dies zugleich deutlich, dass wir es mit einer Testpandemie zu tun haben. Wenn wir uns ansehen, was die Landeshauptleute der östlichen Bundesländer mit der Bundesregierung verbindet, sind wir rasch bei jenen Netzwerken, zu denen auch Wirecard gehört. Vielleicht ist es deswegen keine Überraschung, dass Michael Ludwig, Johanna Mikl-Leitner und Hans Peter Doskozil einknickten und für einen Oster-Lockdown und Eintrittstests im Handel sind. Ludwig dissertierte als Historiker über das politische System der DDR, ihn nahm dann bei den Wiener Volkshochschulen Heinz Fischer unter seine Fittiche. Mikl-Leitner ist typisch ÖVP Niederösterreich und typisch Innenministerium und dockt bei der Österreichisch-aserbaidschanischen Handelsgesellschaft (via Gerald Gerstbauer; auch Alfred Gusenbauer und Gabriel Lansky gehören dazu) und bei der Austrian Chinese Business Association (via Andreas Matthä; auch Christian Kern, Peter Kaiser, Brigitte Bierlein sind an Bord) an und gehört zu den Gästen Rene Benkos; sie kooperiert wie Ludwig auch mit Hans Peter Haselsteiner. Mit Doskozil ist sie seit ihrer Ministerzeit verbunden, der wiederum selbst eine Connection zu Rene Benko und Oleg Deripaska hat, was ihn auch mit Ludwig (und Kurz) verbindet. Kurz wiederum machte zuletzt von sich reden, dass er in einem Jet des Oligarchen Dmytro Firtash von Israel nach Österreich flog, der von der Avcon Jet in Wien betreut wird, mit der Jan Marsalek nach Russland floh. Benko war in Kontakt mit Markus Braun, der zum Freundeskreis von Alexander Schütz wie z.B. Harald Neumann von Novomatic gehört; Schütz ist der Vermieter von Firtash, der über Marsalek ein Konto bei Wirecard bekam, obwohl man dort Bedenken hatte wegen US-Ermittlungen wegen Organisierter Kriminalität.

Manche sind wirklich nicht mehr zu retten..

Schütz‘ Gattin Eva startete kürzlich das Magazin Exxpress, das auf Kurz-Kurs ist, ein paar neue Teile zum Ibiza-Puzzle hinzufügte und wo Daniela Holzinger (die Doskozil und Vorgänger Hans Niessl lobt) und Bernhard Krumpel kommentieren. Krumpel wechselte vom Kabinett von Innenminister Ernst Strasser, der Präsident der Österreichisch-russischen Freundschaftsgesellschaft war, zur Novomatic. Der ORFG spendeten Braun und Marsalek (wie Signa, Magna, Strabag, Novomatic);  Braun unterstützte zuerst die NEOS und dann die ÖVP. Holzinger sass für die SPÖ im Eurofighter-U-A 2017, der die Rolle des Strabag-Aufsichtsratsvorsitzenden und Signa-Aufsichtsrates Alfred Gusenbauer beim Eurofighter-Vergleich 2007 verschleiern sollte. Dann kandidierte sie auf der Liste von Peter Pilz, der noch als Grüner einen Pakt mit Doskozil einging, um den Vergleich Ex-Minister Norbert Darabos umzuhängen. Doskozil hat auch einiges zu verbergen, was die Commerzialbank betrifft, denn das Land ist für die Revision der Kreditgenossenschaft zuständig, die fast Alleineigentümerin war. Formal betraf es den Wirtschaftslandesrat, den man aber aussen vor hielt, um es über den Schreibtisch des Finanzlandesrates abzuwickeln (bis Dezember 2017 Helmut Bieler, dann Doskozil). Bieler fungierte nicht nur dabei als reiner Statist, sondern war auch mit Strabag-Vorstand Peter Krammer 2011 beim Spatenstich für das Reitdorf des russischen „Investors“ Wladimir Antonov im burgenländischen Goberling. Weil dieser nie eine Rechnung bezahlte, stellte die Strabag die Bauarbeiten schließlich ein; Antonov wird mit Geldwäsche, der Pleite der litauischen Snoras Bank und der Meinl-Bank (Anglo-Austrian Bank) in Verbindung gebracht. Damit sind wir dann auch bei Kurz, Mikl-Leitner und der Hygiene Austria, bei der Palmers-Miteigentümer Matvei Hutman mitmischt, der bei der AAB einen „Russland-Desk“ einrichtete.

Ein Muster, das immer wiederkehrt 

Wenn wir zum Projekt Ballhausplatz zurückkehren, so sollte damit ein junger Mann an die Spitze der ÖVP gestellt werden, womit Wolfgang Schüssel 2006 noch scheiterte. Damals ging es um Karl Heinz Grasser, der zuerst bei Magna war (wo Wolf CEO wurde), dann Finanzminister wurde und nach der Politik Aufsichtsrat bei Alexander Schütz‘ Immobilienfonds C-Quadrat wurde und auch Geschäfte mit der Meinl-Bank machte. Obwohl/weil Grasser für den Ankauf russischer MiG-29 war, spielte er beim Erwerb der Eurofighter eine wichtige Rolle. Die AAB ist inzwischen liquidiert und war 2020 der erste Fall für die Einlagensicherung vor der Commerzialbank; bei der Abwicklung mischen Benko, Haselsteiner und die Kanzlei von SPÖ-Anwalt Michael Pilz mit. Bei der Commerzialbank fällt wiederum auf, dass Direktor Martin Pucher unter anderem über seine Tochter mit Magna und Frank Stronach verbandelt ist; ausserdem vertritt ihn Grassers Anwalt Norbert Wess. Kann es sein, dass Schüssel, der längst russischer Aufsichtsrat wurde, mit Grasser noch weit mehr auf den Weg bringen sollte als exzessive Privatisierungen? Warum gab es 2016/17 wieder ein „Geheimprojekt Minerva“ (Doskozil mit Gusenbauers Ukraine-Lobbying-Partnern gegen Airbus), nachdem ein solches 2003 scheiterte (Verkauf der VOEST an Magna)? Wenn man alle Puzzleteile zusammenträgt, entsteht der Eindruck, dass wir es mit Oligarchen, Mafia und Geheimdiensten zu tun haben, was am Verhalten von Handlangern, deren Vernetzung, dem Umgehen von Ausschreibungen, verbotenen Preisabsprachen, Immobiliendeals, Insolvenzen und Masseverwaltern, diversen Firmen und Organisationen und staatlichen Zuwendungen bzw. politischen Entscheidungen erkennen kann. Man sehe sich auch an, wer wann schweigt und Interessen verrät, nicht vertritt – etwa Wirtschaftskammerpräsident Harald Mahrer, wenn weitere Geschäfte und Lokale gekillt werden oder generell Bundespräsident Alexander van der Bellen. Der Ibiza-U-Ausschuss und andere Anlässe zeigen klar, dass weder Kurz noch Blümel (um nur zwei zu nennen) ihre Ämter wirklich ausfüllen, sondern oft merkwürdig fehl am Platz wirken. Wenn wir unten Doskozil bei einem Pressetermin in Wien sehen, gehören auch die Auftritte von Mikl-Leitner und Ludwig der Vollständigkeit halber dazu.

Doskozil knickt ein 

Wir müssen uns auch bei der Opposition fragen, wem sie wirklich dient, was besonders beiSPÖ und NEOS angebracht ist; man hat auch Blaue aber schon knieweich erlebt. Leider ist kein Video von der PK heute abrufbar, aber Leichtfried schwärmte geradezu von Israel und auch Loacker trat für „Impfen, Impfen, Impfen“ ein und ist gegen Freiheit. Das ist bei Oligarchenparteien nicht weiter verwunderlich, die auch beklagten, dass Kurz es sich mittlerweile mit den meisten in der EU verscherzt habe. „Sogar“ die „Süddeutsche Zeitung“, die ihm immer die Treue hielt, meint jetzt, dass ihn in der EU niemand mehr ernstnehme. Dies erinnert uns wieder an Ibizagate und die Rolle dieses Blattes beim Sturz jener Regierung, mit der Kurz keine Plandemie hätte durchziehen können. Denn mit der FPÖ an Bord wäre manches nicht gegangen oder zumindest hätten viel mehr Menschen Repression mit einem Virus als Vorwand als solche erkannt und begriffen, dass es sich um einen Coup handelt. In dieser Situation sollten all jene aktiv werden, die in einer der Parteien tätig waren, diese jetzt nicht wiedererkennen und Normalität wollen. Denn gerade weil sie das System kennen, wissen sie, wo man ansetzen kann. Freilich geht es auch darum, die gesamte Politik nüchtern und illusionslos zu betrachten, weil man nur dann der Subversion, dem Kapern unseres Staates begegnen kann.

 

28 Kommentare zu „Wie korrupt ist „unsere“ Regierung?

  1. Ich muss mal sagen, Alexandra ist einfach SPITZE!
    Vorallem die wichtigen Details, die so vieles klar machen, sind hervorragend recherchiert.
    Ich würde gerne mehr Unterstützung geben können.
    Liebe Grüße

    Gefällt 3 Personen

  2. Alle Gauner haben freie Fahrt, die meisten Österreicher ducken sich weg, die wenigen engagierten werden vernichtet oder mit Corona-Maßnahmen blockiert. Ich finde Dein Engagement großartig und frage mich, was machst Du noch hier? Es ändert sich nichts.

    Gefällt 1 Person

  3. ….aber in Österreich steigert sich der Wahnsinn von Kurz & Co täglich. Wirtschaft ruiniert, Gesellschaft gespalten, Gesunde haben keine Grundrechte mehr…….da wird es einen Plan B geben müssen,

    Gefällt 1 Person

  4. Dieses THEATER funktioniert nur und deshalb, weil die Hälfte der Bevölkerung schon schwer krank ist. Unzählige Medikamentenabhängige, Unzählige mit ständigen Schmerzen. Unzählige schaffen ihre Pflichten nicht mehr ohne den Schuß Medikament täglich.

    Da ist man bereit alles zu tun und alles zu glauben, wenns nur hilft.

    Aber nur wenns bequem geht.

    Man hat (noch) keinen Bock auf ECHTE Lebensänderung,

    Für alle, die zu Recht Angst vor Virenattacken haben und schon geschwächt sind. Man nehme, wenn man spürt, eine Infektion kommt, kolloidales Silberwasser, man kanns trinken, man kanns aber auch INHALIEREN!!
    Aufpassen, nicht mit Metall in Berührung bringen, das zerstört die schwebenden freien Silberionen im Wasser und macht es wirkungslos.

    KOLLOIDALES SILBERWASSER in den Inhalationsapparat geben, ( vielleicht kann mans auch normal verdampfen indem mans heiss macht, das weiß ich nicht, noch nicht probiert) inhalieren sobald man Erkältung, Bronchitis oder Halsentzündung etc daherkommen spürt, Wichtig: frühzeitig nehmen. Es wirkt gegen alle Viren und auch gegen Bakterien, auch gegen SarsCorona2!!! Das mit Corona 2 eine gesicherte Information, aber frühzeitig nehmen, Prophylaktisch bei Gesunden nützts nix, schadet vielleicht, also nicht übertreiben, das Virus muss quasi im Angriffsstadium abgefangen werden!

    Und sonst immer schön alles pflegen und den SCHLEIM und Entzündungen bekämpfen. REINIGEN der ATEMwege mit Inhalat aus Salbei, Melisse und etwas Zitrone. Ätzen solls nicht. Beim Salbei Blätter aufreiben, damit die Wirkstoffe gut rauskommen.
    Pro Woche nur max. 2-3 mal Fleisch essen, keine Milch trinken, die macht heute krank, In der Kuhmilch ist heute bereits Eiter von den kranken Eutern der überzüchteten Kühe, Frischkäse aus Qualitätsmilch ist okay. Finger am besten generell weg von Kuhmilch. Am besten auch kein Schweinefleisch essen. Wenn, dann sauber Geräuchertes.

    Die Pharma bekämpft alles, was ihr Geschäft ruiniert, vor allem wirkungsvolle Natursachen, die einfach und billig sind.

    Es wurde 2011 auch der EU Codex alimentarius in unzähligen Rezepten geändert, damit alle Wirkstoffe ( also sogar bei Produkten, die man in der Apotheke kaufen muß!) so verdünnt sind, daß das Produkt nicht mehr so wirkt wie früher. So ist zB im simplen Babybadewasserprodukt Kaiser Borax kein Borax mehr drinnen, Bor hilft nämlich gut bei Wechseljahresbeschwerden, Hormonproblemen, Frau und Mann. Sie wollen ihre Hormone verkaufen. Kinderlosigkeit ( meist Folge von Verdreckung und Stress und von Übersexaktivität statt richtig, seine Kraft für wenige Versuche zu sammeln) ist heute ein Bombengeschäft.

    Die Apotheker in Österreich dürfen zB den HUFLATTICH, eine Frühlingspflanze die jetzt blüht und das allerbeste FrühlingsHustenSchleimlösungsmittel ist, nicht mehr verkaufen. Weils giftig sein soll, die Todeschemie für Krebs dürfen sie aber schon verkaufen.

    In Deutschland wird Huflattich in Apotheken verkauft, aber sie betrügen das Volk. Zum Verkauf zugelassen sind nämlich nur die gentechnisch veränderten Blüten, wo man den Wirkstoff rausgezüchtet hat, was sinnlos ist zu nehmen. Man findet Huflattich an Straßenrändern, bei Schutthalden. Ich habe auch den Verdacht, daß es bei den neuerdings gehypten Cannabisprodukten mit dem Rauszüchten ähnlich ist.

    Es wurden 2011 UNZÄHLIGE ORIGINALREZEPTUREN von Standardprodukten verändert. und absichtlich VERDÜNNT..
    Von der Pilzsalbe angefangen bis zur Zugsalbe ( original Tiroler Steinöl nehmen) und zur empfohlenen Dosierung für VitaminD, die heute extrem viel zu niedrig ist.( mit K2 zugleich nehmen wegen Knochen) Die Internationale Maßeinheit IE wurde tricky so klein gewählt, daß jede Dosierung im Zehntausenderbereich geradezu wie eine Vergiftung klingt und man davor zurückschreckt. Hätte man die nächstgrößere Einheit gewählt, was man sonst tut, fiele niemandem was auf. DAS ist also ABSICHT.

    Denn SONNE ist Leben. Ohne Sonne arbeitet der Körper von vornherein nicht, er ist quasi im Winterschlaf. Da kann man nehmen was man will.
    Ohne daß der Motor anspringt, kann ich im Auto getankt haben was ich will, es fährt nix.

    In Wirklichkeit haben fast alle kranken Menschen NUR (!) heftigen VitaminD Sonnenmangel.
    Und die SONNE heilt alles.

    Nur D3 Tropfen nehmen führt irgendwann zu Ungleichgewichten. Man braucht die VOLLE Sonnenbandbreite, Man muß rausgehen und Körper abdecken, keine Sonnenschutzcreme, jedes Licht ist wertvoll, die Sonne muß nicht scheinen, man soll die Wirkstoffe selber sammeln, vor allem jetzt wichtig die Brennessel für die AKTIVIERUNG von allem und jedem! Und das Schöllkraut kommt, was zB gut für die Leber ist.

    FAKT ist:
    Die Pharma bevorzugt das EINsperren der Leute, Das ist GUT fürs Geschäft. Bei Sonnenmangel wird man nie gesund.

    Die Pharma liefert schnelle Lösungen, die aber keine Lösungen sind.

    WAS sagte Kurz? Es wird Normalität geben sobald flächendeckend geimpft ist.
    DAS STIMMT nicht.
    Es wird NIE, NIE einen SIEG über das Virus geben. Man wird NIE NIE wieder wie früher leben, wo das Virus nicht da war.
    Der Mensch kann die Natur NICHT besiegen, Impfungen und Selbstisolierung können Viren nicht ausrotten.

    Die absehbare ZUKUNFT ist vielmehr:
    ES wird in immer kürzeren Abständen MUTATIONEN geben. Pharma Medikamente führen unterm STRICH wohlgemerkt – in zu hohem MASS,( in kleinem Maß kanns sehr nützlich sein!! Nicht das Kind mit dem Bade ausschütten) – nur zu resistenten Keimen und dann steht man wieder am Anfang und hat KEINE Therapie.

    Die Pharma kann vielleicht im Einzelfall erfolgreich intervenieren, das darf man ihr nicht absprechen, sie hat ihren Platz un dihren nutzen, ABER; das VOLK kann sie nicht retten, Schon gar nicht mit Massenimpfungen.

    Nur der gesunde Körper und das richtige Essen und Bewegung und Fleiss und das GEBOT „EHRET das ALTER!“ wird das Volk insgesamt retten.

    Dann sind wir alle nicht nur gesund sondern auch wohlhabend, denn praktische Arbeit und Fleiss bringen automatisch Früchte.

    Gefällt mir

    1. Ich ergänze, weil es ein sehr wichtiges ANTIVIRALES Mittel ist und auch gut für vieles.anderes:
      INGWER.
      Ingwertee: Die Wurzel schälen, im Mixer aufmixen, damit alles gut ausgenützt wird und mit heißem Wasser aufgießen.

      Ingwershot:
      Ingwer, Zitrone, Honig, Pfefferminzblätter
      falls vorhanden, Jetzt ist Pfefferminz noch nicht da, dann eben ohne
      Pfefferminz kühlt, es wächst also logischerweise erst später und wird vom Körper erst später, wenns wärmer wird, benötigt.

      Gefällt mir

      1. Wem nützs@ Danke für Ihren guten Tips! Was ich noch hinzufügen möchte, weil günstig und in jedem Haushalt vorhanden: mit Salzwasser gurgeln.

        Gefällt mir

      2. @Wem nützts?
        Wieviele ml inhalieren Sie anlassbezogen vom 25ppm-Silber?

        Das antivirale, -fungizide und -bakterizide H2O2 (Wasserstoffperoxid) ist ein uraltes Hausmittel und auch Medikament, welches mittlerweile von der Pharma verteufelt wird – keine Ahnung ob es mit mangelndem Patentschutz zu tun hat und damit, dass 1 Liter ein paar € kostet…:-)?
        Ich gurgle damit seit locker 10 Jahren täglich (mit 3%), in seltenen Fällen inhaliere ich (mit 0,1 % Verdünnung)…ich kann versichern, dass es kein Gewebegift ist, wie mittlerweile vorgelogen wird.
        Tatsächlich produziert der Körper selbst H2O2 (!) und es ist Teil des Immunsystems.
        Es ist wesentlich wichtiger, als es Pharma und Medizin wahrhaben wollen/dürfen.

        Gefällt mir

      3. @Ron_nie
        Ein kleines Stamperl hat 2 cl. In meinen Inhaltierapparat von Medisana gehen 2 cl vom 25 ppm Silberwasser rein, ich mach das voll und inhaliere alles weg.
        Und wenn ich einige Stunden später noch immer zB Halsweh spür, dann macht ich das nochmal.

        Ich habe Wasserstoffperoxid schön öfter verwendet, Zb entzündete Ohren-Gänge damit ausgekocht, Und gegurgelt hab ich damit auch schon, Funktioniert gut.
        Aber getrunken hab ich das noch nie.
        Danke für den Tipp, daß man das kann.

        Gefällt mir

      4. sorry, ich meinte inhaliert hab ich das noch nie, danke für den Tipp.
        Und die Frage stellt sich jetzt, kann mans auch trinken?

        Gefällt mir

      5. @ Wem nützts
        bezüglich trinken:
        Es gibt Einnahmeschemata für den Fall der oralen Einnahme, aber dabei ist einiges zu beachten, das ist absolut nicht für Laien geeignet, da es potenziell sehr gefährlich werden kann, wenn man nicht weiß, was man tut (wie eigtl. immer, aber in Zeiten wo es Aufkleber mit dem Hinweis gibt: „Objects in the rearview mirror may appear closer than they are“…)
        Man muss zB sicher in der Verdünnung von Substanzen sein, ein bissl Erfahrung haben, sonst muss ich dringend abraten…wobei Sie das ja haben; aber es gibt Situationen, wo ich die orale Einnahme anwenden würde (und es auch schon habe).
        Es gibt da übrigens Artemisinin, gewonnen aus dem einjährigen Beifuß (Artemisia Annua), der zB in der TCM seit Jahrtausenden bestens beleumundet ist, welcher als mWn weltweit einzige Pflanze ein Peroxid eingebaut hat.
        Wird auch in der Malaria-Bekämpfung eingesetzt, vom Tee bis zum Medikament…ich nehme öfters mal eine Kapsel aus Pflanzenextrakt, je nach Situation…es ist ein antivirales Mittel und auch in pflanzlicher Form erhältlich…

        Den Verdampfer vom Hofer habe ich auch, sehr feines Gerät…SilverTech heißt mein Ionisator, werd ihn bald wieder mal anwerfen…so eine Inhalation ist eine Überlegung wert, bzw. als „Maßnahme in der Hinterhand“.

        Gefällt mir

      6. Sehr interessante Ausführungen @Ron_Nie, @Wem nützts?

        Für all jene Leser, welche bei der häuslichen Zubereitung des kolloidalen Silbers auf Nummer Sicher gehen wollen, sei diese kurzes Video als anschauliche Einführung gewidmet

        Zur Aufbewahrung übrig gebliebener Mengen empfiehlt es sich mMn, statt dem im Video gezeigten Braunglas, das Violettglas (Mironglas) zu verwenden.

        Wie auch immer
        MfG

        Gefällt mir

    2. „Ich habe auch den Verdacht, daß es bei den neuerdings gehypten Cannabisprodukten mit dem Rauszüchten ähnlich ist.“

      Die Selektion im Cannabisbereich dient lediglich dazu, bestimmte Bestandsteile/Inhaltsstoffe zu de/forcieren, um das Produkt in die eine oder andere Richtung zu entwickeln; hierbei gibt es keinerlei „böse Hintergedanken“, wie Sie andeuten.

      Ich inhaliere wenn indiziert mit Wasserstoffperoxid 0,1 %, das ist maximal effektiv; hinsichtlich zu inhalierender Silberionen wäre prinzipiell die Reinheit ein Thema für mich, Verunreinigtes zu inhalieren könnte fatal sein (habe kolloidales Silber selbst schon hergestellt).

      Da Sie Kaiser Borax (ohne Bor) ansprechen: darum supplementiere ich täglich eine (3mg Boron-)Tablette, es handelt sich ja um ein essenzielles Spurenelement, welches zugeführt werden muss/soll.

      Mein Tipp an die Leserschaft:

      Stellen Sie sich zum Zeitpunkt der Morgenröte ins Freie Richtung Osten, strecken Sie die Arme der Surya (eigtl.: dem Surya) entgegen und empfangen Sie den Segen der aufgehenden Sonne mit 18 Atemzügen – so erhalten Sie täglich und gratis einen, nun ja, ich will es „Kuss Gottes“ nennen, der den ganzen Tag über anhält.

      Dann gehen Sie im Wortsinne mit Gott, dann sind Sie selbst der/sein Tempel.

      Gefällt 1 Person

      1. Kolloidales Silberwasser muß selbstverständlich extrem sauber, mit zuverlässigen reinen Silberstäben und nur mit destilliertem Wasser, was man vorsichtshalber vorher nochmal aufkocht hergestellt werden. Ich mache es nach ca 2-3 Monaten immer frisch. Ich verwende seit über einem Jahrzehnt den ionic pulser, mache für Erwachsene eine 25 ppm und für Kinder eine 10 ppm Dosis, was bedeutet, bei Erwachsenen nehme ich ein Glas mit 200 ml Wasser und lasse die unter Strom gesetzten Stäbe 15-20 Minuten drinnen, (bei Kinder entsprechend kürzer). Dann bekomme ich ca 25 ppm, was sehr gut wirkt und bei mir keinerlei negative Nebenwirkungen hatte. Das -wie gesagt- seit über einem Jahrzehnt und obwohl ich, wenns pressierte, im Ernstfall große Schlucke mehrmals pro Tag genommen habe.
        Früher war ich immer wieder im Winter marode und bekam Erkältungen schwer weg. Seither war ich nie mehr ernstlich krank.
        Es hat eine ungeheure Effektivität und ich kann definitiv sagen, es HILFT gegen Corona2!!

        Gefällt mir

      2. Danke, das werde ich machen, allerdings ist derzeit kein guter Platz, um die Morgenröte anzusehen, in meiner Nähe. Ich machte das immer wieder am Wienerberg, in einem Dachgarten.

        Gefällt mir

    3. auch die (selbst erlebt!), die schon krank waren und mitnichten kurz vorm Sterben waren, sondern nur moderate Symptome hatten, sind schon so dermaßen gehirngewaschen, dass man da nicht durchkommt!

      habe es schon gepostet, jemand, der gerade mal 38 Fieber hatte, war so in Panik, demnächst zu ersticken, dass sie die Hotline anrief! wie vollkommen jenseits der eigenen Körperwahrnehmung kann man noch sein? genau diese Person glaubt auch, dass die Grippe wegen der AHA heuer nicht auftrat (das Hohe C kam aber durch wegen AHA?)
      natürlich ist sie auch der totale Impffan und kann es kaum noch erwarten

      Gefällt mir

    4. Und ich werde jetzt das letzte Glied der Kette erwähnen, falls die Mitleser nicht sowieso schon 2+2 zusammengezählt haben.

      Sonnenmangel ist die WAHRE URSACHE der meisten Erkrankungen

      und wer VERHETZT die HEILENDE Sonne, die Erwärmung der Erde, die Pflanzennahrung C02, spritzt den Himmel mit Dreck voll, damit nichts durchdringt, macht Hautkrebspanik, macht Sterbehilfe Erpressung, befördert den Egoismus, die Alten in der Not im Stich zu lassen und einzusperren?

      Das ist der antigöttliche Geist, der heute den Verstoß gegen die 10 Gebote in praktisch jedem Punkt geradezu exzessiv auslebt,

      WAHR ist:
      Sonne ist Leben
      Und danken wir dem lieben Gott, denn er schickt MIT dem ÜBEL immer die LÖSUNG des Übels GLEICH mit, Man muss es nur kapieren:

      der letzte Sommer war ungewöhnlich schön
      es war ein wunderbarer SEHR sonniger Winter und zugleich war er sehr kalt, was das Ungeziefer gut ausgerottet hat
      und jetzt ist die heilende Sonne schon wieder da

      Es ist IN WAHRHEIT alles gut. Man BRAUCHT sich nicht UMS GROSSE GANZE zu sorgen, ( das tut schon der liebe Gott) sondern nur um sich selbst, und man braucht einfach nur Vertrauen in Gott haben und für sich selbst richtig leben!

      PS: Nur 3 Stunden Sonnenlicht reichen aus, um den Coronavirus sicher abzutöten.

      Gefällt mir

      1. Ich werde hier für jene, welche es perzipieren können, okkultes Geheimwissen offenbaren…okkult darum, weil die Kenntnis dieser Dinge die Existenz jeglicher Priesterkaste – auch der Hohepriester – als Mittler zu Gott, sofort beendet/beenden würde.
        Um mit Gott in Kontakt zu treten, bedarf es keiner Vermittler, jede/r kann das selbst, ich habe es oben schon beschrieben.
        Ganz wichtig ist der Zeitpunkt bzw. -raum; die Sonne der Morgenröte, welche nach dem Silberstreif am Horizont erscheint, erfüllt die „jungfräuliche“ Atmosphäre mit Leben (Morgentau!), es handelt sich um einen täglich stattfindenen Schöpfungsakt (im Kleinen wie im Großen/wie oben so unten) – die Natur kennt kein gestern oder morgen!
        Es findet also jeden Morgen ein Schöpfungsakt statt, an dem wir teilnehmen können, wobei die Sonne als höchste Repräsentanz (in unserem System) anzusehen ist; zu dieser Zeit erwachen Fauna (der Mensch gehört zur Fauna, zumindest zum Zeitpunkt seiner Geburt) und Flora, aufgrund des göttlichen Impulses!
        Nach dem ersten Akt gibt es noch weitere Zeitpunkte und – räume, welche durch den Sonnenstand definiert werden, mit verschiedenen Luftqualitäten (~Lebensqualitäten!).
        Logischerweise sind das der Vormittag, der Mittag (Sonnenhöchststand), der Nachmittag und der Sonnenuntergang.
        Die Atmosphäre hat also jeden Tag 4 unterschiedliche Luftqualitäten, die das Leben bestimmen – ob es uns bewusst ist oder nicht.
        Es beginnt mit dem Element Wasser H (Silberstreif/Morgenröte…Morgentau), dann das Feuer (Sauerstoff O am Vormittag), ab mittag folgt dann Luft (Stickstoff) und nach Sonnenuntergang Erde (Kohlenstoff; schwarz).
        Das heißt:
        Der Morgen und der Vormittag sind die Zeit der Aktivität und der Ernährung, ab mittag sollte man keine Tätigkeiten mehr ausführen und keinesfalls nach Sonnenuntergang noch etwas essen.
        Das (eh nur kleinen Kreisen) gelehrte System „Wasser, Luft, Feuer, Erde“ ist absichtlich falsch geordnet !!!
        Wasser-Feuer-Luft-Erde (!!! – DAS ist die richtige Reihenfolge der Elemente, welche schon seit (vor) der Antike bekannt sind, allerdings nicht in der richtigen Reihenfolge und ohne (allgemein zugängliche) Kenntnis der Wirkungen auf den Organismus bzw. das System „Planet Erde“.
        Die Merkelraute zB steht für das Element „Wasser“, nur so nebenbei (Dreieck nach unten).
        Also: man stellt sich in der Morgenröte (gleich nach dem Silberstreif) mit ausgestreckten Armen in Richtung Osten, atmet 18 mal ein und aus (jeweils 4 Sekunden ~ ges. 72 Sekunden~JHWH~ „72=der volle Name Gottes“) und empfängt so das Aesh-Majim (das Feuerwasser Gottes).
        Dazu bedarf es keiner Priesterschaft!

        Gefällt 2 Personen

      2. Sehr interessant, Wirklich sehr.
        Ich interessiere mich dafür, wie ich die 4 Elemente unterscheiden kann.
        Ich bin leicht perplex über Ihre Kombination Luft mit Stickstoff. Da kann man doch gar nicht atmen. Ich hätte Luft mit Gut atmen Können und Sauerstoff in Verbindung gebracht.
        Außerdem ist Ihr Tag nach Mittag quasi kein aktives Element mehr, Luft ist doch extrem beweglich und munter, warum ist sie nicht das aktivste Element von den 4? Wie passt das zusammen?
        Könnten Sie mir bitte ein paar Gedankenanregungen geben?

        Gefällt mir

      3. @Wem nützts
        Ich präzisiere:
        es handelt sich um das jeweils vorherrschende Element im jeweiligen Zeitraum, nicht um eine Exklusivität.
        Atemluft/Atmosphärenluft besteht ja zu ~ 79 % Stickstoff N, 20 % Sauerstoff O sowie ua CO2 in Spuren (aktuell 400 ppm) und H2O…(nur so nebenbei – hat sich schon mal jemand gefragt, wozu der Luft-Stickstoff N in solchen Mengen da ist und ob wir davon wirklich unbeeinflusst sind?)
        Die Elemente der alten 4er-Lehre sind nicht wörtlich zu nehmen – Luft ist nicht die Atemluft.
        Die Atmosphärenluft wird also von den 4 Elementen dominiert, das nennt sich der Tageskreis der Sonne.
        Die Natur, die uns zugängliche Schöpfung, kennt zB kein „mitternacht“ – das ist, was sie anbelangt, ein „erfundener“ Zeitpunkt, sie kennt aber die anderen von mir erwähnten Zeitpunkte, welche objektiv täglich mess-/bestimmbar sind, und diese werden von der Sonne bestimmt.
        Die Sonne bestimmt also zu jeder (Tages)Zeit unser Leben; und wenn die Sonnenbarke gerade das Totenreich durchschifft, bei uns dann also – wie man in Wien sagen würde – die „dunkle Luft“ vorherrscht, zu dieser Zeit des dominanten Elements des schwarzen Kohlenstoffes sollte man dann das Bett hüten und die Verdauungs- und (!)Regenerationsvorgänge des Organismus tunlichst NICHT stören.
        Und dann, beim „Heraustreten ans Tageslicht“ (das ist übrigens der Originaltitel des ägyptischen sog. Totenbuches), wenn nun die Sonnenbarke das Reich des Osiris (im Westen) verläßt , kündigt sie sich als Silberstreif am Horizont an, um schließlich die creatio continua als Morgenröte einzuläuten, und ihrem Kind „Erde“ den morgendlichen Erweckungskuss zu geben.

        Gefällt mir

  5. „Bei der Pleite der Bank verloren unter anderem Raiffeisen, Wüstenrot und Frequentis Millionen, ebenso aber soziale Bauträger Wiens (Raiffeisen zahlte auch bei Wirecard drauf). Man geht von rund 70 Millionen Euro aus, was aber die Wiener Stadtregierung zu verschleiern versuchte.“

    Gut, das ist die offizielle Version.
    Wenn man aber beispielsweise an Flöttl-BAWAG-Elsner und die Gerichtsfarce denkt, so wäre eine Bereicherung von Personen an der Spitze dieser Unternehmen (Raiffeisen/Wüstenrot etc) durchaus eine mögliche erweiterte Version der Offiziellen.
    Sprich das Netzwerk räumt die eigenen Firmen ein bissl ab, die Verluste sind sicherlich sowieso irgendwie abgedeckt, hier bei uns in Eriwan…
    Denke aber auch, dass die hiesigen Netzwerke jedenfalls untergeordnet sind, was Alexandra ja auch ständig aufzeigt.

    Gefällt mir

    1. Da hast du absolut recht, es geht sicher sehr viel tiefer, schon allein, weil es mit den jetzt zutage tretenden Mustern zu tun hat und es mehr als nur personelle Kontinuität gibt.

      Gefällt mir

  6. Die Muster von Macht und Gewaltherrschaft sind überall und zu allen Zeiten dieselben. Ich lese zur Zeit „Das Schachbrett des Teufels. Die CIA, Allen Dulles und der Aufstieg Amerikas heimlicher Regierung“. Da erfährt man nebenbei auch alles über Corona.

    Gefällt mir

  7. Wenn es sich herausstellt, dass die Wattestäbchen der Antigentest für die Kinder tatsächlich mit dem krebserregenden Stoff Ethylenoxid sterilisiert wurden, ist die Regierung mehr als nur korrupt. Bei Kauf eines Testkids in der Apotheke steht auf dem Beipackzettel lediglich „Wattestäbchen durch anderen Hersteller beigepackt“.

    Gefällt mir

    1. den Typen sind doch Kinder sowas von egal, irgendein Pimpf empfielt hierzulande jetzt auch schon Masken für Säuglinge……aber mich wundert schon lange nix mehr, Frauen beschneiden Mädchen mit rostigen Klingen, das ist für mich Beweis genug

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.