Widerstand ist eine Machtfrage!

Nur wenn sich möglichst viele Menschen verbünden, werden wir die Corona-Regimes wieder los. Das müsste eigentlich logisch sein, doch einige schwelgen in Parallelwelten, in denen es vermeintlich wirkliche Macht gibt. Sie finden dann im Grunde gar nicht interessant, was in Deutschland oder Österreich passiert, sondern richten ihre Aufmerksamkeit nach wie vor auf die USA. Zugleich schreitet der Great Reset voran, dessen Ziel keine bessere Welt ist, sondern zunächst das Zerstören unserer wirtschaftlichen Grundlagen, um uns die Chance einer Rebellion zu nehmen. Gerade wenn Regierungen offenkundig nicht ihre Aufgabe erfüllen, sondern wie ferngesteuert wirken, geht es aber darum zu wissen, wie es sein müsste.

Nur so kann man nicht nur den Verrat an uns wirklich ermessen, sondern auch die Spur zu Hintergründen und Hintermännern verfolgen. Es ist schon klar, dass die Allermeisten mit dem beschäftigt sind, was man ihnen als „Alltagsorgen“ vorsetzt, aktuell gerade, ob KN95-Masken anstelle von FFP2-Masken verwendet werden können. Auf Twitter wird deutlich, dass dies wieder einmal gegen Gesundheitsminister Rudi Anschober von den Grünen spricht, eben ohne sich seine Rolle grundsätzlich anzusehen. Wenn der Thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow in einer Konferenz Candy Crush spielte, erinnert dies nicht nur an Bundeskanzler Sebastian Kurz, sondern symbolisiert Machtlosigkeit. Mit Annalena Baerbock von den Grünen regt sich genau die Richtige auf, denn sie gehört – wie einst Jens Spahn – zu den Young Global Leaders von Davos. Man ist damit auch sofort bei Geopolitik, doch einige angeblich so eifrige Wahrheitssucher blenden diese Dimensionen lieber aus.

Baerbock über Ramelow

Zugleich verstehen es aber immer mehr Menschen, die nun denen Recht geben, die vor zehn Monaten schon darauf hinwiesen, dass eine echte Pandemie ganz anders aussieht, es also um eine Agenda im Hintergrund geht. Man sieht aber manchmal – vereinfacht gesagt – eine Mischung aus Reichsbürgern und QAnons, die nicht weniger von Macht besessen sind als jeder Claqueur eines Corona-Regimes. Es findet auch genau das statt, was sie den Maskenmedien vorwerfen, nämlich dass sie sich permanent aufeinander beziehen auch dann, wenn Behauptungen längst widerlegt sind. Es mag zunächst erstaunen, dass einige solcher Accounts der Zensur auf YouTube und Twitter trotzen, aber sie erfüllen schliesslich eine Funktion. Sie verbreiten Hopium, das davon abhalten soll, so lange gegen Regierungen zu demonstrieren, bis sie zurücktreten. Sieht man sich solche Videos an, soll man den Eindruck gewinnen, dass Deutschland eh als Firma abgewickelt sei und Joe Biden in Washington DC, aber nicht in den USA regiere. Zwar leben einige in einer Parallelwelt, kriegen aber den hybriden Krieg mit dem Vorwand Corona nicht auf die Reihe.

Maskenmedien-Propaganda

Sie wehren sich meist nur gegen Masken, überlassen es aber in der Regel anderen zu demonstrieren (Ausnahmen kommen vor). Auch wenn Gender gerne übertrieben wird, sind es doch meist Männer, denen sich dann ein paar Frauen anschließen, die sie zitieren. Wenn sich eine Frau mit belegbaren Fakten befasst, staunt sie schon mal über die Unverfrorenheit einiger Männer. Dies hebt sich auch von faktenorientierten Männern ab, die tatsächlich aufklären, es passt aber sehr gut zur Verfasstheit vieler. Man kann diesen kaum einen Vorwurf machen, weil sie ja auch die Maskenpresse dafür konditioniert. Nicht andere Behauptungen weichen davon stark ab, sondern der Appell an Userinnen und User, sich doch selbst schlau zu machen und zu recherchieren. So aber sehen viele einen Kampf Gut gegen Böse, in dem es genügt, sich auf eine Seite zu stellen und anzunehmen, dass der Sieg schon stattgefunden habe, aber erst allmählich kommuniziert werden wird; ein differenziertes Bild sieht natürlich anders aus. Sie tragen dazu bei, dass aus dem Gedächtnis der Menschen verschwindet, wie alles sein sollte, was dann wiederum den Great Reset unterstützt. Ein Beispiel sind Pressekonferenzen von Regierungsmitgliedern „vor Corona“, von denen ja fast nur mehr Insider noch wissen.

Schulterschluss von SPÖ und NEOS

Dabei ist nichts „höhere Macht“, sondern alles von Menschen ausgehend, deren Netzwerke man aufzeigen kann, was mit sich bringt, dass neue Meldungen weitere Puzzleteile darstellen. Auch der Zusammenschluss von SPÖ und NEOS ist keine Überraschung, sondern hat Namen wie den des Oligarchen Oleg Deripaska. Ganz profanes Ziel muss es sein, dass es am Ballhausplatz wieder eine österreichische Bundesregierung gibt. Diese sollte nicht aus Ärzten bestehen oder von Bundespräsident Alexander van der Bellen ernannt werden, da er den Verrat immer mitgetragen hat, ja deswegen gewählt wurde. Es ist auch undenkbar, dass nun all jene zum Zug kommen, die sich zwar nur edler Motive bewusst sind, aber in ihrem Agieren Bedürfnis nach Bedeutung erkennen lassen. Man wird nicht um Personen umhinkommen, die mit der Politik und ihren Abgründen vertraut sind. Freilich kann es auch keine wie immer geartete Förderung für Medienpropaganda geben, die schon bisher Politikern feindselig gegenüberstand, die keinen Verrat begehen wollten. Wir dürfen natürlich auch die Rolle von PR nicht vergessen, weder bei uns noch in globalem Maßstab.

3 Kommentare zu „Widerstand ist eine Machtfrage!

  1. Tja, es läuft überall ähnlich….

    Gerade neu aus der Schweiz:

    Marco Caimi beschreibt, wie ihn manche, die ihn von früher kennen, jetzt ins rechte Eck stellen wollen.

    Er liest auch den Brief einer Wirtin vor; die Gasthäuser machten vorübergehend einfach auf, was dann aber wieder abgedreht wurde.

    Caimi sagt, das alles unternommen wurde, um einen Volksentscheid zu sog. Corona-Notverordnungen zu behindern; in der Schweiz haben Stimmbürger bisher immer etwas bedeutet, jetzt geht es zu wie in anderen Ländern.

    Caimi meint, dass viele schon sehr unterwürfig seien…das kennen wir doch auch…

    Er weist darauf hin, dass verantwortliche Politiker wie Alain Berset (Gesundheit) Zeit haben, den Autoren einer Autobiografie zur Verfügung zu stehen. Was von Berset fachlich zu halten ist, sagen kritische Schweizer Ärzte auf Twitter..

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.