Widerstand ist ansteckend!

Am 16. Jänner gab es in Wien einen großen Protest gegen die Bundesregierung und ihre „Corona-Massnahmen“, was auch Menschen in anderen Ländern registrierten, weil Tweets und Videos die Runde machten. Von Mainstream-Medien, die Steuergeld für Propaganda erhalten, wurde nichts unversucht gelassen, um den Widerstand in ein schiefes Licht zu rücken. Zugleich aber kann eine Bewegung von unten bereits so stark mobilisieren, wie es bei von oben gewollten politisch korrekten Bewegungen der Fall ist. Diese wiederum kann man nach Kunstrasen als Astroturfing bezeichnen, weil sie künstlich entstanden sind und eine bestimmte Agenda pushen sollen. Auch der grüne Juniorpartner in der Bundesregierung ist Astroturf, wenngleich er einst als Graswurzelbewegung startete. Heute reicht es der Bevölkerung echt, was auch bei Kundgebungen zu hören war; da sprach der Pastor aus Vorarlberg davon, dass gegen ermittelt wird, weil er eine Messe abhielt. Ein Anwalt erzählt, dass eine medial zur „Wut-Wirtin“ degradierte Linzerin in zehn Monaten gerade mal 1500 Euro Entschädigung erhielt. Weist man die Polizei auf Entscheidungen des Verfassungsgerichtshofes hin, bekommt man zu hören „lassen’S mi in Ruh mit dem Schas“.

Man muss schon selbst dabeigewesen sein oder zumindest Livestream gesehen haben, um beurteilen zu können, wie es war. Im Vorfeld gab Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka zu verstehen, dass er einen Sturm auf das Parlament fürchte, was auf Ereignisse in den USA anspielt, mit denen er sich wohl nicht so genau befasst hat. „Natürlich“ gab es Gegendemonstranten in Wien, die sich als Antifa verstanden und stören wollten. Man kommt in dieser Szene gar nicht erst auf die Idee, anderen ihr Recht auf Meinungsfreiheit zu lassen und selbst an einem anderen Tag auf die Strasse zu gehen. Es wirkt wie nach einem Script ausgeführt, das man auch in den USA kennt, wo es wiederum an die Bolschewisten der 1920er Jahre erinnert. Wie in Amerika kreieren Linksradikale genau das mit, was sie ihren Gegnern wie Trump vorwerfen. Dabei ist ihre Aggression gegenüber Menschen, die für unsere Freiheit demonstrieren, noch nicht das Schlimmste, wie die Initiative Zero Covid zeigt. Man muss schon gehirngewaschen sein, wenn man meint, es sei möglich, ein Virus auszulöschen, mit dem wir immer koexistierten. Zero Covid steht für den totalen Zusammenbruch unserer Gesellschaft und Wirtschaft, den neben irregeleiteten Ärzten auch Seenotretter, das Kollektiv Peng (das „Ibiza-Detektiv“ Julian H. versteckte) oder Natascha Strobl unterstützen.

Eine Momentaufnahme aus Wien

Weil inzwischen – per Pressekonferenz an einem Sonntag – eine Verlängerung des „Lockdowns“ verkündet wurde, empören sich doch auch einige, die zuerst die Demos medienkonform kritisierten. Sie nehmen der Regierung nichts mehr ab, lassen sich aber noch davon beeinflussen, dass Kundgebungen verbal attackiert werden. Freilich sind manche so dermassen unter der Gürtellinie, dass man sie nur ignorieren und ihren „coronisierten Wahnsinn“ ausleben lassen kann. Damit sind wir strategisch noch unterlegen, weil es keine organisierte Vertretung der Menschen gibt, die diese Farce durchschauen. Aber wir können uns verbinden und verbünden, während andere mit immer dringlicheren Forderungen an bestehende Vertretungen appellieren, von denen sie sich verraten fühlen. Mittlerweile verstehen auch viele, dass vermeintliche Verschwörungstheorien oft doch zutreffen, etwa wenn es um den Great Reset oder die Rolle Chinas geht, das von jedem „unserer“ Lockdowns profitiert.

Kundgebung am Maria Theresien Platz

Wir können uns gut vorstellen, welche Mechanismen 1933 am Werk waren, als die Demokratie schrittweise ausgeschaltet wurde. Auch an Irrationalität siehe heutige Viren-Furcht bestand kein Mangel, war man doch entweder durch Herkunft oder durch Glaubensbekenntnis „jüdischer Rasse“. Stets geht es um Behauptungen, die keinem Faktencheck unterliegen dürfen und die Unsichtbares oder Personen betreffen, die sich nicht wehren dürfen. Airey Neave schreibt über seine Erfahrungen bei den Nürnberger Prozessen 1945/46 im Buch „Nuremberg“ (1978 erschienen) und bemerkt zur Komplizenschaft der deutschen Bevölkerung: „Most of these men and women began life in ordinary circumstances. As their power increased, they learned to wield it without restraint. Manipulation, perversion and corruption of the law, allied to absolute rule unchecked by legal or democratic sanction, turned many of them into beasts.“ Es liegt auf der Hand, dass hier Charaktere zum Zug kamen, die unter normalen Umständen der Konkurrenz Fähiger nicht gewachsen wären, wie wir auch bei Mitläufern heute sehr gut erkennen können. Diese lassen schon durchblicken, dass sie anderen alles anzutun bereit sind, wenn es eine „Autorität“ will, und sind darin geübt, bei Gewalt und Willkür einfach wegzusehen.

Ist das unsere Zukunft?

Wir wissen gerade aus der Geschichte, dass es einen entscheidenden Unterschied gemacht hätte, wären die Deutschen rechtzeitig aufgestanden. Nicht zu Unrecht meinen jetzt manche, dass Sebastian Kurz ja bei dem mithalten soll, was Angela Merkel verkünden wird. Wenigstens jetzt erkennen einige, dass die Wirtschaft zerstört werden soll, was China und den Globalisten nutzt. Das Schlüsselwort bei einer Analyse scheinbar irrationaler und für ein Land selbstmörderischer Schritte ist hybride Kriegsführung, die leider vom Bundesheer unterstützt und nicht abgewehrt wird. Einige meinen wie der Wiener Psychiater Raphael Bonelli, dass es um einen Ausgleich zwischen „Gesundheitsaposteln“ und „Freiheitskämpfern“ gehe. In Wahrheit aber kann es keinen Kompromiss geben zwischen Täuschung und Realität, was auch der Grund dafür ist, dass sich Regierungen nicht der Bevölkerung stellen, sondern alle einschüchtern und Standhafte besonders ins Visier nehmen.

PS: Die Komplizenschaft von Ärzten und ihren Standesvertretungen bei Impf-Experimenten (und -Zwang) verletzt den Nürnberger Kodex, der nicht zufällig so heisst, da es nie wieder Mengeles geben sollte.

PPS: Auf eure Inputs per Posting oder persönlich unter 066499809540 freue ich mich. Alexandra Bader

30 Kommentare zu „Widerstand ist ansteckend!

  1. Der Unterschied zu den Nicht ist halt, dass es die Menschen große Mit gelitten haben und jedem hinterher gelaufen wären, der Brot und Spiele versprach. Heute gehen sogar die Satten auf die Straße, weil wir umgekehrt in eine transhumanistische, ferngesteuerte Zeit geschoben werden sollen. Zumindest ein Teil der Bevölkerung erkennt das, oder hat einfach die Schnauze voll von dämlichen Maßnahmen. LG

    Gefällt mir

    1. Man kann historische Vergleiche nicht überstrapazieren, aber die Berichte von Zeitzeugen sagen uns heute doch erschreckend viel. Weil die Mechanismen und die Methoden ähnlich sind.

      Gefällt mir

  2. Unterzeichnung des Volksbegehren in Salzburg derzeit nicht möglich laut Aussage des Gemeindebediensten: „der Systemzugang zum Innenministerium funktioniert nicht“
    Mein Kommentar: „Danke, war ja zu erwarten“

    Gefällt mir

    1. Also ich würde schon gerne wissen, wen das noch überrascht. Ich erinnere an den Parlamentsserver und die Stellungnahmen zum Hausarrest-Gesetz

      Gefällt mir

    2. Die Bundesregierung wert sich natürlich mit Händen und Füßen und allen Tricks. Daher bitte unbedingt den Weg zum Gemeindeamt aufnehmen, um dort vor Ort das Volksbegehren zu unterzeichnen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Wie auch immer
      MfG

      Gefällt mir

  3. Die Lösung: Leise NOTWEHR:
    Die Menschen werden sich nicht mehr traktieren lassen, sie wollen gesund bleiben und arbeiten und leben.
    Man wird es öffentlich nicht sagen, aber die meisten werden sich sagen: leckz mich.. und in der Not enger zusammenrücken

    man lebt dann eben halblegal, man gewöhnt sich an alles

    Selbst ein Kleinkind weiß, daß es schlecht ist Stickluft unter Masken und in engen Wohnungen einzuatmen, und richtig ist rausgehen, Sonne Bewegung Kontakte und Freude und Singen. Das Immunsystem wehrt Viren ab und nicht ein Test.

    Was steckt hinter den sinnbefreiten lockdowns?

    Ich glaube: Die PRIVATISIERUNG der WELT.

    Die Hälfte des Weltvermögens ist in der Hand von nur 1 Prozent. Die Gier der Gierigen ist unendlich.

    Merkel ist nur die Geschäftsführerin, Deutschland ist als erstes Land bereits privatisiert. Kein echter Staat mehr. Das ist kein Aluhut, das ist offiziell. Die Nichtsouveränität bestätigte auch Schäuble im November 2011 und das Urteil des IGH zu BRD Souveränität 2011. Hier SPD Gabriel:

    KURZ telefoniert mit Merkel und tut was sie sagt:

    INDEM man (noch freie) STAATEN überschuldet wie jetzt ( Horror Ausgaben und Ausfall der Einnahmen) macht man den österr. STAAT seinen privaten internationalen Kreditgebern gegenüber HÖRIG.

    WER kauft zur Zeit Österreich finanziell auf? Internationale „Investoren“.

    KURZ und BLÜMEL privatisieren uns.

    Der Anschober ist ein Zwangslehrer mit grünem Besserwisserwahn und OHNE Gespür für Freiheit und Freude. Ich glaube nicht, daß der jemals kapiert hat, wem er mit seinen angstbesetzten Zwangshandlungen wirklich dient.

    Gefällt mir

  4. Dass der Einzelne wirksam Widerstand gegen Coronoia leisten kann, ist eher eine Illusion Einzelner, zumal es einfach viel zu Viele sind, welche der Bundesregierung immer noch gutgläubig nach dem Mund reden bzw. die restriktiven Maßnahmen, welche angeblich gegen die Verbreitung von Sars-CoV-2 dienen sollen, gedankenlos mittragen.

    Mit Bezug auf die am 25. Jänner 2021 in Kraft tretende FFP2 Maskenpflicht hätte es längst einen unüberhörbaren Aufschrei von Seiten der Lungenfachärzte geben müssen. Im Gegenteil: Diesen Aufschrei gab es nicht und wirds aller Voraussicht auch nicht geben; zumindest habe ich dergleichen bisher nicht wahrnehmen können.

    Bin gespannt, wohin das alles noch führen wird. Obs besser wird wage ich zu bezweifeln, solange die Türkis-Grüne Zerstörer Regierung das Sagen haben.

    Wie auch immer
    MfG

    Gefällt 1 Person

  5. Ich erlebe fassungslos wie viele in der Angstpropaganda gefangen sind. Mit dem Beton im Kopf ist logisches Denken unmöglich. Wegen der ausweglosen Angst hoffen sie auf einen Retter, was ihnen die Medienorgel brav liefert. Nur der Kurz ist der Gute.
    Es wird untergriffig jeder angegangen von der Gebetsliga, der auch nur im geringsten ausschert.
    Diese Versager sollten alles, was sie erhalten haben und sich zugeschanzt zurück erstatten und mit nassen Fetzen aus de Parlament gejagt werden mitsamt dem Raucher (sonst kann er ja nichts) aus der Hofburg.
    Das mit den Masken ist Absicht weil sie nicht in der Lage sind Impfstoff zu besorgen, geschweige denn eine Logistik, wie geimpft werden soll. Da sollen die halt umfallen ohnmächtig, werden eh eingesammelt als Corona-kranke und entsorgt.
    Jeder Habschi von denen sichert sich mit Beziehungen und Spenden ans Alois Mock Institut seine Impfung und stimmt ein in den Chor der Lobgesänge und Danksagungen der super Regierung.
    Wer das am besten gemacht hat, darf ihm dann einen blasen – um nichts anderes geht es da.
    Der Trupp ist mit Abstand die mieseste Ausgabe von Vollpfosten, die in der dichte in einer Regierung selten sind.

    Gefällt 1 Person

  6. Was sagt man dazu ?

    Ich hoffe und bete, dass sich für Bernd Querfeld eine einvernehmliche Lösung findet, andernfalls es fatal wäre, das seit 1873 bestehende Wiener Kaffeehaus Landtmann, eine Kultstätte, leichtfertig für immer schließen zu müssen. Dass sich die Bundesregierung so gut wie gar nicht um österreichische Kulturstätten kümmert, kann nach all dem, was bisher geschah, schon als obligatorisch bewertet werden.

    Wie auch immer
    MfG

    Gefällt mir

  7. Und daß Kindern die Schule verwehrt wird hat den Grund, daß bloß keiner intelligenter als ein Kurz wird und das böse Spiel durchschaut.
    Dabei haben Schüler (!) schon im Sommer eine Filteranlage mit einfachen Mitteln entwickelt mit der der Schulbetrieb problemlos möglich wäre.
    Aber leider, leider hat das die Intelligenz der Regierung überfordert. Hätte auch nur für alle Schulen einen Bruchteil vom PR-Budget gekostet.
    Und seit dem Lockdown sinken die Zahlen, aber die Pfosten können ja nicht auf das Ergebnis warten und hauen mutwillig mit verschärften Methoden noch einen drauf, damit den Leuten nachdrücklich der Hammer im Kopf drinnen sitzt.
    Aber Schifahren darf man. Und arbeiten.
    Bin gespannt, wie der neue Abstand von 2m in der U-Bahn funktioniert.

    Gefällt mir

  8. Zum Nehammer muss der Polizeichef antanzen weil er will „evaluieren“ warum seiner Meinung nach zu wenige Demo-Teilnehmer bestraft wurden und wie man solche Demos in Hinkunft besser auflösen kann.
    Der vom Cafe Landtmann hat das Pech, sich seinerzeit unbotmäßig sich geäußert zu haben. Sowas vergessen die Lackaffen nämlich nicht.

    Man radikalisiert sich schnell, fällt mir an mir auf.
    Wobei allerdings die Frage erlaubt sein muß – wer eigentlich wirklich radikalisiert ist gegenwärtig.

    Gefällt mir

    1. „Der vom Cafe Landtmann hat das Pech, sich seinerzeit unbotmäßig sich geäußert zu haben. Sowas vergessen die Lackaffen nämlich nicht.“

      Was genau meinen Sie mit unbotmäßiger Äußerung ?? Wann ?? Hab ich da was übersehen oder überhört ??

      Wie auch immer
      MfG

      Gefällt mir

      1. Danke !!!!

        Das ist mir glatt entgangen. Interessant in diesem Zusammenhang das Verständnis von Amtsverschwiegenheit von Seiten der ÖVP. Dabei hat Querfeld eigentlich nur das gesagt, was auch in der Tat der Wahrheit entsprach:

        „Die Hilfspakete sind zerplatzte Luftballons“ „Ich habe bisher keinen Euro an Förderungen erhalten, die nicht zurückgezahlt werden müssen. Es gab für uns keine Zuschüsse, die im Unternehmen geblieben sind.“

        Nicht mehr und auch nicht weniger. Dabei hätte der Staat laut Infektionsschutzgesetz den gesamten entgangenen Umsatz von Querfeld ersetzen müssen. Da kam jedoch die Bauernschläue von Kurz ins Spiel, der anstatt der staatlichen Verpflichtung zum UmsatzErsatz, einen Förderungs- u. Zuschüsse Marathon installierte und die Unternehmer somit zu Bittstellern degradierte.

        Ach, was ist das für eine Macht, die mich (Spasti Kurz) heute so beflügelt LOL

        Wie auch immer
        MfG

        Gefällt mir

      1. Dann warten wir mit Spannung auf die nächste Demo.
        Ob da schon Tränengas und Wasserwerfer eingesetzt werden? Da hätte der Nehammer wieder einen großen Auftritt.

        Gefällt mir

    1. Der trat schon lange beim Fellner auf. Wie froh er ist, daß der Kurz alles so super lenkt. Weil der sich nämlich kümmert und sogar himself ihn anruft ob eh alles paßt.
      Beihilfen kriegen offenbar nicht alle – aber alle, die vom Sebastian per du angerufen werden. Um den braucht man sich keine Sorgen machen.

      Gefällt 1 Person

    2. „Herrn“ Winkler durfte ich vor ~30 Jahren als gschaftigen Jungpolitiker am Juridicum kennenlernen, dessen Ruf es war, nicht zu studieren, sondern eben rumzugschaftln und sich auf der Fachschaft wichtig zu machen.
      Gerne vergessen wird des Speichelleckers Vergangenheit als Pressesprecher KHGs, bvor er zum Hoteliersfachmann wurde und nun wie auch der gottserbärmliche Serge Falck massive Regierungspropaganda macht.
      Es wird ihm und „seinem“ Haus via „Corona-Unterstützungen“ wohl ausgiebigst remuneriert werden, wie das halt einmal so ist in Eriwan…

      Gefällt mir

      1. Bin mit dem derzeitigen Bundesratspräsidenten Christian Buchmann zur Schule gegangen. Er war immer schon Jungpolitiker und musste sich nie Sorgen um Noten machen…

        Gefällt mir

      2. Haha, gut geschrieben, wobei es einfach die Wahrheit ist und die ist in Österreich so oft bittersüßsauerumami…
        Die Anzahl der Minderbegabten und/oder Minderbemittelten (zB „Airbus wird mich noch…“) in Toppositionen ist in Österreich aufgrund der strikten und totalen Aufteilung des Landes in 2 Kleptokratielager (schwartz-türkis/rot) (mit verschieden andersfarbigen Einsprenklern hie&da) so hoch wie sonst nur in totalitären Systemen, die Amigos beider Seiten – schlaue wie dummdreiste, welche natürlich die überwältigende Mehrheit stellen – haben sich das Land schon lange unter den Nagel gerissen und nicht vor, es wieder aus dem letalen Würgegriff zu entlassen, nicht einmal nach dem schon absehbaren Ende unserer Heimat als solche werden sie ablassen, nein, dann eben sich als Leichenfledderer noch an der „scheenen Leich“ erfreuen, bis nichts mehr da ist.
        Weiter reicht der „Plan“ nicht, wenn man es so bezeichnen will.

        Gefällt 1 Person

      3. Du hast Recht, es ist auch deswegen der Schlenker zu Q verschwendete Zeit, denn nur wir selbst können diesen Sumpf durchwühlen.

        Schau dir mal den Titel des Profil an, rechtzeitig vor der nächsten grossen Kundgebung am 31.1. werden alle Register gegen die gezogen, die hingehen wollen. Dazu dann auch ein Podcast:

        https://profil.at/gesellschaft/was-kann-man-gegen-verschwoerungstheorien-in-der-corona-krise-tun-frau-brodnig/401167122

        Was den Sumpf bis ins letzte Glied betrifft, hier mehr:

        https://alexandrabader.wordpress.com/2021/01/26/wirecard-als-osterreichischer-skandal/

        Rat mal, wer Kohle von Wirecard bekam? Firtash…

        Übrigens gibt’s am 30.1. auch eine Kundgebung, veranstaltet von Manuel Mittas und Jenny, fast wie um alle „Verschwörungstheorien“ zu bestätigen…

        Dieser Mittas macht auch in Kampf gegen Kindesmissbrauch, aber wenn man genau hinhört, scheinen sich nur andere wirklich damit zu befassen…Er vermischt offenbar auch alles miteinander, Satanismus, Pädophilie und den Missbrauch Abhängiger (= Epstein und Co., da hat man aber auch Handfestes).

        Das heisst, wir haben meist recht beschränkte Personen als Politiker und wer soll ihnen kontern? Leute, die geradezu um Aufmersamkeit betteln

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.