Ist Trump wirklich am Ende?

„Trump-Supporter“ wollten am 6.Jänner das Capitol stürmen, damit ist klar, dass Joe Biden Präsident wird – so kann man verkürzt darstellen, was in den USA passierte. Auch wenn es manche verstört, die am liebsten nur „Antifa“ (= Kommunisten) auf Bildern und Videos sehen wollen, waren tatsächlich auch Trump-Unterstützer dabei. Wenn Agents Provocateurs eingesetzt wurden, sollten sie genau diesen Effekt erzielen, andere mitreißen, noch ehe diese sich fragen können, ob es denn so klug ist, was sie da tun. Man darf auch nicht vergessen, dass Regierungsgebäude keineswegs tabu sind, wie man an Bewegungen erkennen kann, die von Medien eher noch gelobt werden für ihr Engagement. Zugleich fragt sich auch, warum die eigentlich sehr strengen Sicherheitsmaßnahmen versagt haben und warum Medien nicht wahrhaben wollen, dass Trump-Fans das Eindringen ins Capitol auch zu verhindern versuchten. Wenn aber vollendete Tatsachen geschaffen werden, spielt es hinterher wenig Rolle, ob da und dort jemand beim Lügen ertappt wurde und sich die eine oder andere Vermutung als richtig herausgestellt hat. Denn es wurden dann neue Fakten gesetzt, wie wir dies auch beim Thema „Corona“ sehr gut sehen können, etwa an der PCR-Test-Lüge. Binnen Sekunden schien Trump „der Schuldige“ zu sein, obwohl er mit keiner Silbe dazu aufrief, das Capitol zu stürmen, um die Beratungen des Electoral College zu stören.

Sehr oft liest oder hört man die bange Frage, ob wir nun von allen Seiten an der Nase herumgeführt werden; dies betrifft auch das Verhalten von Donald Trump, das selbst Menschen kritisieren, die bereit waren, ihm zu vertrauen. Es hat nichts mit dem wenig beliebten opportunistischen Seitenwechsel zu tun, sondern damit, dass Trump in vielen Fällen eben nicht handelte und man nicht alles auf den Deep State schieben kann. Einige reden alles schön und finden immer Erklärungen, die vielleicht im ersten Moment plausibel klingen; dafür hat sich der Begriff „Hopium“ eingebürgert. Niemand will sich gerne in einer schier ausweglosen Situation wiederfinden, mit einer via Medien und Politik komplett fabrizierten Welt, die nur wenig mit Realität zu tun hat. Da braucht es Hoffnung, doch diese kann letztlich nur darin liegen, sich selbst zu positionieren und mit anderen zu verbinden; nicht aber darin, auf einen „guten“ Anführer zu hoffen, der Kräfte im Hintergrund besiegt und uns alle befreit. Beliebt ist mittlerweile auch, in allem eine „Sting Operation“ zu sehen, also dass man den Gegner in seine eigene Fallen gehen lässt und die eigene Agenda nicht direkt vorantreibt, sondern ihn sich entblößen lässt. Demnach findet seit ein paar Jahren eine riesige „Sting Operation“ statt, bei der sich nur niemals etwas zum Besseren wendet, sondern z.B. dem Corona-Regime Folge geleistet wird.

Video der David Knight-Show

 

Wenn jetzt einige Puzzleteile zum Sturm auf das Capitol sammeln, so ändern sie nicht daran, dass eben bereits vollendete Tatsachen geschaffen wurden. Wenn man so will, handelte es sich um eine False Flag, zumindest aber darum, dass jemand die Gelegenheit beim Schopf packte und behauptete, Trump habe die Leute aufgehetzt. Natürlich stimmten all jene Politiker und Journalisten sofort ins Bashing ein, die damit beschäftigt sind, Corona-Diktaturen zu errichten und zu verteidigen. Indem ein Ereignis geschaffen oder / und emotional ausgebeutet wird, manipuliert man Menschen auf der emotionalen Ebene. Sie sollen sich nicht nüchtern diverse Videos und Fotos ansehen, zu recherchieren beginnen, sondern wie Pawlows Hunde reagieren. Das gilt für beide Seiten, weil auch reflexhafte Ablehnung nichts anderes ist als Reaktion auf einen Trigger, dem man anders begegnen sollte. Auch wenn von mir eingebundene Videos manchen unangenehm sind, sollen sie diejenigen aufklären, die gerne eine rosarote Brille aufsetzen. David Knight stellt in seiner Show wichtige Fragen, nicht zuletzt nach der (Impf-) „Operation Warpspeed“, mit der Trump das Corona-Narrativ beförderte, statt es zu entlarven.  Ein User wies Knight auf einen australischen Bericht von 2003 hin, der sich mit Masken tragen wegen SARS befasste; damals gingen Behörden gegen Geschäfte vor, die behaupteten, Masken würden schützen. In Wirklichkeit ist es mit ihrer Wirkung nach 15, 20 Minuten vorbei, denn sie werden durch unseren Atem feucht; andere schützen sie schon gar nicht.

Hat Trump noch Chancen?

Wir hörten vor ein paar Wochen, dass alle Stimmzettel „Watermarks“ hätten, die man mit Blockchain Technology sicherstellen könne; wegen umfassendem Wahlbetrug sei bereits die National Guard in viele Städte ausgeschickt worden. Wenn aber das Trump-Lager entsprechende Ressourcen hat, warum fühlte sich der Präsident dann nicht stark genug, dem Corona-Reset zu trotzen? Ich überlasse es euch, liebe Leserinnen und Leser, was vom Clip oben zu halten ist, in dem u.a. italienische Involvierung in Wahlbetrug in den USA angesprochen wird. Natürlich ist alles möglich, aber wenn sich Laien komplexe „Sting Operations“ vorstellen, sollten sie auch bedenken, dass man Dissens künstlich erzeugen und sie ebenso bei ihren Emotionen packen kann wie all jene, die sofort negativ auf den Namen Trump reagieren. Mit anderen Worten kann auch sein, dass Trump Empörung abfangen und kanalisieren, die Menschen davon abhalten sollte, für ihre eigenen Interessen zu kämpfen. Selbst wenn dies so wäre, bewirkte er aber auch, dass sich viele mit Politik (neu) auseinandersetzen und auch an Hintergründen und Zusammenhängen interessiert sind, was wiederum via QAnon gefördert wurde. Dies führt aber leicht dazu, überall nach Signalen und Zeichen zu suchen, statt sich direkt dort einzubringen, wo man Zugang hat. Es gibt auch bei uns Menschen, die lieber auf eine Befreiung „durch Trump“ hoffen, als sich einer Regierung entgegen zu stellen, die unser Land unter dem Deckmantek Corona jeden Tag ein Stück mehr zerstört.

Livechat mit Styx

Der User Styx bringt recht drastisch auf den Punkt, dass Trump vielfach ganz anders agieren hätte sollen und dass der Deep State auch keine Ausrede ist, denn er baute keine Unterstützung auf. Es mag natürlich sein, dass Trump wirklich 5 D-Schach spielt und alle austrickst, aber wenn dem so wäre, warum sollte es uns kratzen? Doch einige, die niemals in den USA waren, zumindest nicht dort lebten, recherchieren Details und bauen darauf Thesen auf, weigern sich aber zugteich, die „eigenen“ Corona-Regime ernst zu nehmen, indem sie diesen Widerstand leisten. Ganz anders sind die Ausführungen von Max Otte, der in den USA lebte, auch das Wahlrecht hat, und bei Trump Licht- und Schattenseiten sieht. Dass uns Trump nicht bloß wie eine Karotte hingehalten wurde (weit über die USA hinausgehend), kann man vermuten angesichts der Art und Weise, wie ihn Mainstream-Medien von Anfang an behandelten. Es ist sicher so, dass Hillary Clinton geplant war, wie das Drehbuch jetzt Joe Biden vorsieht, der kaum einen geraden Satz herausbringt. Außerdem gibt es kein Trump-Russiagate, sondern vielmehr ein Russia- und Chinagate nicht nur der Demokraten, wenngleich auch Querverbindungen da und dort zwischen beiden polotischen Lagern auffallen. Vielleicht ändert es doch etwas, dass sich die Hüter der Deutungshoheit (Politiker, Journalisten, sonstwie „wichtige“ Personen) lächerlich machten mit dem Feiern von Biden, aber auch mit Coronoia. Weil die vollendeten Tatsachen bereits geschaffen wurden, halte ich wenig davon, jetzt bis ins Detail selbst zu rekonstruieren, was vorgestern in Washington passierte. Aber wir sollten dem libertären Arzt und Politiker Ron Paul zuhören, dessen Sohn Rand schon länger kritischer Senator ist.

Ron Paul zum „Sturm auf das Capitol“

Wenn wir auf dem Teppich bleiben und die politische Situation verändern wollen, können wir auch von Vorgängen in den USA lernen; etwa dann, wenn sich immer mehr Republikaner von Trump distanzieren. Wir können auch erkennen, dass man sich nicht sofort sicher sein kann, was wirklich vor sich geht; Andy Ngo befasste sich ausgiebig mit der Antifa und meinte, es sei keine Antifa beim Sturm auf das Kapitol dabeigewesen, jetzt aber hat er einen Mann identifiziert; es geht aber immer noch um „auch“ Antifa und Black Lives Matter. Um das Bild abzurunden, verlinke ich auch zum X22-Report, in dem stets dazu aufgerufen wird: „Trust the Plan“; aber hier gibt es viele nachvollziehbare Details. Wernn wir an Corona und den Great Reset denken, so demaskieren sich „Regierungen“ immer mehr für alle sichtbar; aber wie geht man damit um? Es ist notwendig, dass wir uns wehren, dazu aber die Matrix verlassen müssen, in der man mit „Fallzahlen“, Lockdowns, Tests und Impfungen um sich wirft. Wie Dave bei X22 richtig feststellt, kommt all das zu uns, denn es geht weiter, es ist für die andere Seite ein Etappensieg, Biden einzusetzen. In den USA wird stark damit gespielt, sich doch an den Unabhängigkeitskrieg zu erinnern; es geht dann darum, dass die Freiheitskämpfer von heute zur Geltung kommen, was in einem Informationskrieg auch virtuell stattfinden muss. Auch bei uns ist dieser Krieg angekommen, und auch wir können uns ihm nicht entziehen und müssen aufstehen.

 

19 Kommentare zu „Ist Trump wirklich am Ende?

  1. Der Trump ist wirklich dumm.
    Es war für seine Feinde nichts leichter als das.

    Die Rede war lang angekündigt und es war bekannt, daß man vors Kapitol ziehen wird. Man hat paar agents provocateurs reingesetzt, die die Demonstranten aufpeitschen. Es waren auffallend wenige Demonstranten.

    Die Kapitolspolizei blieb seltsam untätig und man rief nach einer Stunde oder zwei erst „Unterstützung“.
    WER da nicht an das ABZIEHEN der Kampfflugzeuge im Rahmen der Übung der NORAD in Alaska denkt, punktgenau zur selben Zeit, wodurch der Luftraum über New York am 11.9. frei gemacht wurde, für das Welt- Täuschungsmanöver was man heute 9/11 nennt….
    dem ist nicht zu helfen.

    Diese „Kapitolsturmstory“ wird bereits abgefeiert als STURM auf die DEMOKRATIE wie bei 9/11 das war auch der „Sturm auf die Demokratie“, auf den US way of life

    Diese „Kapitolsturmstory“ wird in die Geschichtsbücher als Markstein der Geschichte eingehen. Das ist sowas wie der Brand des Justizpalast, das ist wie der Sturm auf die Bastille, das ist wie der Reichstagsbrand. Ein ungeklärtes Pipi-Ereignis, was man zu Symbolzwecken für die Schulbücher der nachfolgenden Jahrhunderte nützt.

    Mannmannmann, ist der TRUMP blöd,

    nachdem er auch noch den Senat verloren hat, was wirklich seltsam ist, wurde ganze Arbeit geleistet. Er mußte er doch kapieren, daß man IHN ALS OPPOSITIONELLEN NIEMALS FREI RUMLAUFEN und AGIEREN LÄSST…

    er hat als Präsident mächtige Cliquen bedroht, daß er sie aufklatschen wird.
    pädophile Cliquen, Die Gruppe QAnon hat viele Leute bedroht, zB auch Merkel.

    die werden ihn fertigmachen!!!

    als Privatmann ist er nicht mehr immun!!!

    bald gehen die Verfolgungen und ANKLAGEN gegen TRUMP LOS
    man sieht wie frech man ihn auf twitter und facebook abdreht

    Und er geht in diese OBERDÄMLICHE Falle.

    Schon geht die versammelte Welt-Medienkläffmeute auf ihn los. Alle Europamedien schäumen wie tollwütig.

    Es gibt nur EIN Narrativ im WELT-TV, gehirnwäscheartig: Trump hat die Leute aufgehetzt, gewalttätig zu werden.

    Bald wird man ihn offen als „4 fach Mörder“ Anstifter beschuldigen.

    Es war für die Fallensteller nichts leichter als ein paar Geheimagenten einzuschleusen, die paar DemütigungsFotos von unordentlichen Büros zu schießen und die Todesschüsse auf Unschuldige abzugeben…

    Und UNS will man suggerieren:

    Das Kapitol soll WEHRLOS sein!? Das Gesetzeszentrum der USA mit tausenden der allerfeinsten Pinkel des Landes drinnen? Ein MOB soll auch nur auf 300 Meter ans Gebäude rankommen????
    WERs glaubt wird selig.

    Da kommt kein Pinkelhund auf 1000 Meter ran, die haben Kameras, die haben jede Menge Überwachung von weitem, die haben Geheimpolizei, die Demo war angekündigt, da steht die Polizei normalerweise doppelt und dreifach hinterm Eisengitterzaun. Demonstranten kommen normalerweise nicht mal in SICHTWEITE zu diesen heiligen Hallen hin, damit die feinen Bonzen nicht gestört werden.

    WAHR ist wohl was anderes.
    Die Schutztruppe hat sie eingeladen reinzukommen und man hat Selfies mit ihnen geschossen und ein paar Agenten haben ohne Wissen der Anderen hinterlistig die Morde gemacht bzw die Todesschüsse provoziert oder als Notwehr gefakt. Und die Medien haben eine vorbereitete EinheitsStory verbreitet.
    Mediale Gleichschaltung wie bei 9/11 gehirnwäscheartige Dauerprasselung immer desselben Flugzeugeinschlagsvideos, pro Minute wurde ein- und dieselbe Sequenz zwei bis drei Mal abgespielt. Gehirnwäsche.

    Es war SOO einfach!!
    Und für Trump und die harmlosen Demonstranten ist ihre Unschuld praktisch nicht beweisbar.

    Damit haben die nunmehr ALLEINREGIERENDEN in DEN USA „DEN GRUND“ schlechthin, Trump die nächsten Jahre polizeilich und gerichtlich zu verfolgen und als politischen Gegner und als Präsidentschaftsgegenkandidaten für die Wahl in 4 Jahren endgültig zu vernichten.

    Gefällt mir

    1. Sie haben da aber einiges reingepackt, was wirklich Verschwörungstheorie ist. Ich fand Q ein paar Tage lang recht interessant, aber das ist auch schon mehr als drei Jahre her.

      Trotz Warnungen vor PsyOps haben sich doch einige einfangen lassen. und ich kann mir durchaus vorstellen, dass sich Leute dann soweit mitreissen lassen, dass sie im Capitol dabei waren.

      Rudy Giuliani zeigt ein paar Videos vom 6. Jänner, die man sicher nicht im Mainstream hochspielen wird:

      tatsächlich wird etwa „we want a revolution“ gerufen, man stachelt die anderen dazu an; es wird schon so sein, dass manches nach Antifa aussieht.

      Es verwischen die Grenzen, wenn man Agents Provocateurs auch im Netz beobachtet, denn diese vertreten eine totalitäre Ideologie; das kann nach aussen hin linksextrem klingen, aber die Unterströmung wird deutlich.

      David Knight erinnert sich an Proteste bei George W. Bushs Bundy Ranch, viel kleiner, aber da wurde sehr darauf geachtet, dass keine Provokateure dabei sind; warum geschah dies nicht auch am 6. Jänner? siehe

      Gefällt mir

  2. https://zackzack.at/2021/01/08/auer-am-ende-anschobers-oevp-covid-sprecher-im-kreuzfeuer/

    So war das also, aha

    So arbeitet der KURZ
    ABLENKUNG vom feinsten, man tunkt den Koalitionspartner unfairst ein

    Was war?
    31.12-3.1. frech superkurze Stellungnahmefrist über Feiertag
    4.1. Parlamentsserver zusammengebrochen, 30.000, Massensturmprotest gegen Freitesten Frei-impfen gegen das „Gefängnis für Alle“ des Kurz und Anschober

    und am 5.1.:
    findet man Impfdosen, die angeblich rumliegen, Schnellfunk mit Bundesländern, Vorverlegung Impfstart auf 7.1., der KRONE zugespielt um 19.30 Uhr, die Köstinger wird losgeschickt, fordert Impfvorziehen,
    und der Anschober weiß nix davon, der ÖVP Auer, zuständig fürs Impfen, hat keine Zeit fürs TV und die neue Sektionschefin weiß von nix und man schickt sie in die ZIB2 und der Armin Wolf zerreißt sie wegen „Unfähigkeit“ und Rumliegenlassen von wichtigen Impfdosen und „die armen Alten sterben“ und sie wird lächerlich gemacht weil sie nur vom Plan 12.1., der mit Kurz vorher ausgemacht war, redet.

    Seither redet keiner mehr vom Einsperrgesetz

    sondern vom „Retter Kurz“

    Was ist DAS nur für ein armseliger Charakter!

    Der muß weg. Der Kickl hat Recht, der Kurz muß weg.

    Gefällt 1 Person

    1. Das gibt es in ein bisschen anderer Form auch in Deutschland.

      Und bedenken Sie, daas auch wir diese 15 km-Leine übernehmen sollen…

      Es gab heute ein inhaltlich nicht sehr gelungenes kritisches Inserat, das aber immerhin dazu beitrug, dass sich Leute demaskierten:

      Denn auf eine Debatte können sich Klenk und Co. ebenso wenig einlassen wie die Regierung.

      Sie können sich vorstellen, was es bedeuten würde, wenn das Corona-Narrativ auffliegt – da ist weder von Regierung noch von Mainstream etwas übrig, weil sie keinerlei Glaubwürdigkeit mehr hätten..

      Gefällt 1 Person

      1. wahre Worte in letzten Satz, Alexandra…

        Der offene Brief beschreibt nur die Freiheitsrechte.

        Sie sagen was Rechtslage ist. Sowas wird von Klenk als „fake“ dargestellt? Pilz prangert das an?

        Die alten „Aufklärer“ sind Versager.

        Sie wissen alles besser. Sie denken, nur sie allein wissen was GUT ist.
        Tief im Herzen sind sie totalitär.

        Gefällt 1 Person

    1. Der von anderen auch – ich hab nicht alle parat, aber zB General Flynn, Sidney Powell, X22-Report, Praying Medic.

      Nur hat Trump sich halt auch nie für die stark gemacht, deren Accounts entfernt wurden. Oder – was manche vorschlagen – Leute dazu ermuntern, weg von den Big Tech-Plattformen zu gehen. Das wollte er aber nie – manche meinen dann, er sei selbst auf der Seite von Big Tech, zB David Knight:

      Das ist für sie dann starker Tobak, aber Knight hat Recht, dass es das „Trump derangement Syndrom“ in beide Richtungen gibt, also Leute, die ausrasten, wenn sie einen Namen hören, aber auch diejenigen, die ihm alles abkaufen und ihn immer verteidigen würden.

      Man sieht dies auch hier, wobei es aber schon auch kritische Untertöne gibt:

      https://verbindediepunkte.de/2021/01/08/verbinde-die-punkte-live-endgame/

      Es ist aber auch alles derzeit verrückt, etwa wenn Nancy Pelosi Angst hat, dass Trump die Nuklearcodes einsetzt. Sie soll vom Militär zurechtgewiesen worden sein, dass dies nicht so einfach ist, wie sie sic
      h das vorstellt…..

      Dies habe ich durch Zufall entdeckt, eine Diskussion mit Leuten, die auch in Washington waren:

      Angestellte von Twitter (Hunderte!!!) setzten sich dafür ein, Trump zu suspendieren:

      Einen Unterstützer hat Trump noch – Rudy Giuliani, der auch noch auf Twitter ist:

      Gefällt mir

  3. …die ganze Nacht zusammengesucht und geschrieben…Twitterfollower brechen gerade zu 100en weg…auch Polly ist darunter…kenne accounts, denen 100.000e weggenommen wurden…

    Das ist ein Vermächtnis der letzten FS3 Jahre:

    ES WIRD EIN FEST…

    Hoffen wir, dass es sich genau so ausspielt. Sollte uns allen Mut geben. Die Zeit wäre jedenfalls reif dafür. Alle Medien Hanseln sind so was von daneben…

    Wir sehen uns bei der Siegesfeier.
    FS3

    Gefällt mir

  4. Frau Baader….

    Masken helfen auch in den ersten Minuten nicht gegen Viren.

    Ich habe mich mit der Norm EN-14683 beschäftigt, letzten Februar schon.
    Später wurde die Grösse der Corona-Viren einmal mit 0.08 – 0.12 Micorn angegeben. Nur die EN Norm schie5bt davon das sie eine durschnittliche Porengrösse in Chirurgiemasken zulassen die 0.3 Micorn beträgt.
    Flächenmässig bedeutet das, die Viren sind ca. 3 mal kleiner wie die Poren der Masken.

    Bei Akut erkrankten können sie zwar einige der Tröpfchen auffangen, aber zusammen mit den Tröpchen wird nebenbei ein ganzer Schwall von zehntausenden Viren ausgeworfen, die durch den Masken nicht aufgehalten werden können.

    Ein Hustentröpfchen kann bis zu 140ooo Viren beinhalten und das reicht zur Ansteckung.
    Aber wenn es bloss 30ooo sind, vernichtet der Körper diese sofort, die reichen nicht aus um ein Krankheitsgeschen in Gang zu bringen.

    Zudem müssen die Viren noch frisch sein, denn mit jeder Minute in unserer Umwelt werden sie schwächer und sterben meisten innert 1 Stunde ab.

    Nur bei Temteraturen unter 6-8 ° halten die länger durch, und auch dabei nur ohne UV, Sonne usw.

    Ich schreibe das damit es ein paar mal gehört haben, denn unsere Medien verschweigen das.

    das Chinesenmasken meisten die EN-Norm nicht erfüllen wusste man bereits im März.
    Im Schweizer „Kassensturz“ auf SF-DRS machte man darum aus diesen Masken ohne Norm, einfach „zivile“ Schutzmasken.

    Gefällt mir

    1. Okay, danke, es war ja ein Artikel von 2003, wo das nicht eine derart wichtige Frage war und es die australische Regierung wohl nur als ein Thema unter sehr vielen behandelt, sich erkundigt und dann den Maskenverkauf mit falschen Versprechungen unterbunden hat…

      Man sieht, wie sich die Zeiten ändern…

      Gefällt mir

      1. Nun ja Frau Baader….

        Ich habe die Schweinegrippe 2009, die Vogelgrippe 2004-5 miterlesen.
        Und darum war ich in gewisser Weise vorbereitet.

        Nur dachte ich nie daran ……das unsere Gesellschaften nun auf den früher bereits einmal angeschobenen Zug, 2019 so blindlings aufspringen würden.

        Das Versagen ist derart total….. was machen wir wenn wir mal ne Krise haben ?

        Mein Grossvater hatte die „Spanische Grippe“ überlebte als kräftig und gut ernährter Bauer aber problemlos, Vater diente von 1936 bis 1945 über 1300 Tage an der Schweizer Grenze im Aktiv-Dienst.

        Nun sowas…… lächerlich.

        Gefällt mir

  5. Ich finde übrigens das Trump seine Sache ausgezeichnet gemacht hat.

    Das er gerne mal übertreibt, ja das finden die Amerikaner keineswegs schlecht, das gehört dort dazu.
    Ich denke sogar, viele Reps wurden in etlichen Staaten nur gewählt weil Trump sie dazu protegierte. Die Menschen habn einen gewählt, weil Trump ihn empfahl.
    Nun aber kursieren Listen ……die aufbewahrt werden, Listen von Hosenscheissern die nächstes mal nicht mehr in die Kränze kommen dürften.
    Alle die jetzt versuchen sich ihren weiteren Werdegang auch unter Biden zu erschleimen, die werden es bei weiteren Wahlen schwer haben.

    Trump hat mehr Stimmen erhalten wie je ein anderer zuvor…… ich würde dazu sagen….. er hat alles richtig gemacht. Denn er hat den Rekord aufgestellt….. mäkeln sie bei Sportlern dann auch noch ?

    Naja, alles Richtig ….. nein das kann niemand. Dazu müsste sich ein Politiker derart verbiegen…. nein gerade das will in den USA kein „Maga“ Fan.

    Meine Kollegen dort, zumeist als Handwerker tätig, die gehen mit dem letzten Limiten-Rest ihrer Visakarte nun Munition einkaufen.
    Da man das Ventil Trump also zerschlug, wird der Dampfkochtopf einmal bersten.
    Trump war der Ausgleich für die Klasse der Red-Necks, des White Trash und wie man die Arbeiter in den USA sehr oft nennt. Die hatten nun nach Jahrzehnten endlich mal einen eigenen Präsidenten.

    Nun wurde ihnen das genommen…… eine gute Voraussetzung für einen Bürgerkrieg.

    ———————————————————-

    Meine Kollegen dort, die haben ein schweres Leben, Arbeiten viel und oft, wenn der Chef anruft gehts los, auch am Samstag Sonntag.
    Kündigungsfrist…. keine oder eben 1 Woche.
    Ferien 10 Tage bezahlt…….

    Das sind Leute die harte Bandagen gewohnt sind, die sind wenig zimperlich.

    Wenn sie mir Mails schreiben, bin ich oft erstaunt wie direkt und grob sie formulieren.
    Eine Welt die uns fremd ist, trotzdem hat sie auch gute Seiten.
    Muss einer sein Haus reparieren, kommen seine Arbeitskollegen und helfen….. für ein paar Grillburger und ein paar Bier.

    Nun hat ein Kollegenpaar seine Krankenversicherung aufgeben müssen.

    Sie verdienen beide als Voll Berufstätige zusammen um die 70ooo Dollar im Jahr.
    Nun müssen sie unter Obama-Care eine Versicherung abschliessen, wo sie schon eine hatten die ihnen praktisch erschien. Das Amt zwingt sie nun die alte Police aufzugeben.

    Bis anhin schloss man mit einem Versicherer eine nahezu massgeschneiderte Police ab.
    Via Arbeitgeber ist man nur ab einer gewissen Anzahl Mitarbeiter versichert, darunter muss man privat vorsorgen.
    Also bis anhin eine Versicherung die weder Akupunktur, Homöopathie noch Psychiater bezahlte, nur die gavierenden Dinge abdeckte…. dafür günstig war.

    Nun ein undurchsichtiges Regelwerk das 2 mal mehr kostet.

    Vorher für 2 erwachsene und 2 Kinder 4o0 Dollar pro Monat, nun jedoch 900 Dollar, und ganz wichtig, Selbstbehalte für alles und jedes.
    Kommts zu Operation was ja schon bei einem Beinbruch sein kann, Selbstbehalt von 5000 Dollar.
    Diese Selbstbehalte können sie sich nicht leisten. Die müssen sie anschliessend abstottern.
    Kommt noch was dazu sind sie Pleite, verkauft die Bank ihr Haus.
    Das ist nun die ach so soziale Obamacare.

    Ein anderer Kollege verlor seine Frau wegen Brustkrebs.
    Nun ja, trotz Obamacare blieben ihm an die 100oooo Dollar Behandlungskosten die er nun abtragen muss. Dazu hat er wie früher auch ……..nun 3 Jahre Zeit.
    Ganz schön heftig wenn man 2 Jobs annehmen muss, die Trauer bewältigen will und Tag und Nacht arbeiten geht …….weil nahezu das ganze Einkommen eines Jahres gerade reicht um die Raten zu tilgen. Tut ers nicht, muss er sein Haus verkaufen…. das Haus indem er mit seiner Frau glücklich war.
    —————————————————-
    Darum haben sie Trump auch geliebt, er versprach das Übel abzustellen.
    Naja abgestellt wäre es nicht, aber immerhin finanzierbar was man sich leisten kann.

    Gefällt 1 Person

  6. Ausgezeichnete Arbeit, Frau Bader, danke! Vielen Dank!

    Knight beleuchtet die Lage scharf und akkurat, aber einseitig und wahrscheinlich absichtlich oberflächlich. Styx plaudert naiv-wüst ums Wesentliche herum. Nur so mein Gefühl. 🙂

    Dass sich in Amerika zwei verschiedene Rechtskreise in Konflikt befinden, der der Korporation mit FED und Washington als Kopf der Hydra „Tiefer Staat“ und auf der anderen der des Staatenbundes, ist Interessierten mittlerweile bekannt. Ähnlich geartete Rechtskreise haben wir in Europa mit „EU“ und Firmen wie „Deutschland“ und „Österreich“ ja auch.

    Dass Trump als Symbolfigur eine wesentliche Rolle in einem globalen Kampf spielt, bei dem unsere hiesigen nationalen und regionalen Poitikdarsteller immer nur gelenkte Nebenfiguren und Ausführende der einen oder anderen – meist der anderen :-] – Agenda sind, ist wohl auch unumstritten. Sie haben ja kürzlich einen sehr interessanten Brief an den Präsidenten der Vereinigten Staaten geschrieben, liebe Frau Bader.

    Trump ist kein „knight in shining armour“, der uns alle rettet, und kein inkarnierter „Erzengel Michael“, wie andere hoffen, aber Gallionsfigur einer Bewegung, die im Begriff ist, das globalistische System des Transatlantischen Imperiums durch ein anderes zu ersetzen. Welches aber wird das sein?

    Ich empfehle die jüngste Wortmeldung von Diogenes Lampe im Gelben Forum https://dasgelbeforum.net/index.php?id=551450 , der von einer Trilateralen Neuen Weltordnung ausgeht – und in dem Zusammenhang sollte man dann nochmal einen Blick auf die neueste Videobotschaft von Donald Trump werfen und insbesondere den auffälligen Schnitt auf die Flagge mit dem Siegel bei der entscheidenden Passage, in der eine „smooth, orderly and seemless transition of power“ verheißen wird. Dass diese Aussage von den Massenmedien als Kapitulation interpretiert wird, ist zumindest gewagt.

    Am 20. Januar wird in Amerika eine neue Regierung eingesetzt. So viel scheint klar.
    Aber man darf gespannt sein, wer und was da wo eingesetzt wird.

    Gefällt 1 Person

    1. Danke, ich finde Styx und Knight ganz gut in der Rolle des advocatus diaboli, denn in dieser weltweiten Lage würde man sich am liebsten die Decke über den Kopf ziehen und hoffen, dass jemand aufräumt. Was die beiden beschreiben, muss Trump ja gar nicht so gewollt haben, sondern unter den Bedingungen kommt er auch bei denen, die den MSM nicht glauben, anders rüber.

      Leute, die ihn kennen, meinen nun, dass er bis zuletzt immer wieder über das Ausmaß an Verrat entsetzt war, er musste zu vielen vertrauen, die dies nicht wert waren. Das wiederum verstehe ich, denn es ist bei uns ja auch so; sowohl von aussen als auch innen, wenn man zB in der Politik ist und merkt, dass man massiv sabotiert wird. Von aussen fragt man sich, ob jemand nicht will, nicht versteht oder gekauft ist. Auf Trump geht Anwalt Robert Barnes ein, der bei Alex Jones Gast war und den ich hier zitiere:

      https://alexandrabader.wordpress.com/2021/01/11/trump-corona-massnahmen-und-psychologische-kriegsfuehrung/

      Gefällt mir

      1. Ich glaube nur das, was ich sehe, im Moment nimmt der Wahnsinn wieder einmal zu. Und wie so oft stehe ich mit dem Rücken zur Wand, weil ich seit Jahren warnte, aber niemand auf mich hören wollte, auch alle wegsahen, als ich deswegen via System verfolgt wurde. Armut ist eine der Folgen von Wahrhaftigkeit.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.