Was hat es mit Enthüllungen über die Bidens auf sich?

Viele Menschen verfolgen die Auseinandersetzungen nach der Wahl in den USA; dabei sind die Details zu von der einen Seite behauptetem Betrug so vielfältig, dass man dem kaum folgen kann. Es ist einfacher und wohl auch noch brisanter, sich die neuesten Enthüllungen bezogen auf die Bidens und die Ukraine anzusehen. Diese werfen auch ein neues Licht auf den Versuch der Demokraten vor einem Jahr, Donald Trump des Amtes entheben zu lassen. Wir dürfen nicht vergessen, dass Joe Biden seit 47 Jahren in der Politik ist, das ist länger als die meisten heute Lebenden überhaupt etwas mit diesem Begriff anfangen können; er war also bei allem dabei. Judicial Watch gelingt es immer wieder, nach dem Freedom of Information Act Dokumente freigeben zu lassen, die eigentlich auch den Mainstream von wegen Recherche interessieren müssten. Vor Kurzem gab die ukrainische Antikorruptionsbehörde eine Pressekonferenz, bei der auch Aussagen von Whistleblowern vorgespielt wurden, die anonym bleiben wollten. Sie beschrieben ein Geldwäscheschema, das über Banken im Ausland aufgezogen wurde und Bestandteil einer Abzocke aus Energiefirmen wie Burisma war, während die Tarife für die Bevölkerung ehöht wurden. Höchst peinlich für President select Joe Biden sind Aufnahmen seiner Telefonate mit Ex-Präsident Petro Poroschenko, doch es erregt nur in alternativer Öffentlichkeit Aufsehen.

Am besten, man sieht sich die Aufzeichnung der Pressekonferenz (mit englischsprachigen Untertiteln versehen) an und notiert Namen, (Briefkasten-) Firmen und Stichworte zum Zusammenhang und recherchiert dann selbst dazu. Aus österreichischer Sicht gibt es reichlich Anhaltspunkte, etwa wenn Alfred Gusenbauers Lobbyingpartner Aleksander Kwasniewski (Kasachstan, Ukraine) zur Zeit der Regierungen Obama über einen der Whistleblower gestückelt (damit es weniger auffällt) ingesamt eine Million Euro von Burisma auf sein Konto bei der Bank Polska erhielt. Übrigens weigert sich der Whistleblower, auch nur anzudeuten, für welche Russen er Geld transferiert hat. Wie Hunter Biden wurde auch Kwasniewski in den Verwaltungsrat von Burisma aufgenommen; es ist wohl kein Zufall, dass der ehemalige polnische Präsident einmal für den kommunistischen Sicherheitsdienst arbeitete. Und mit Gusenbauer und ihm lobbyierte auch Romano Prodi, der in den Mitrochkin-Archiven als Agent des KGB bezeichnet wurde; aktuell wird sein Name genannt, wenn es um die Zusammenarbeit mit der KP Chinas geht, was bei seiner Biografie nicht überrascht: „From 2010 to November 2015 Professor of CEIBS (China Europe International Business School) in Shanghai and now Member of the Board of the same School.“ Er hätte auch Angebote von Wladimir Putin annehmen können, wie es Gerd Schröder bei der Gazprom getan hat.

Pressekonferenz der Antikorruptionsbehörde

Nicht nur in der Ukraine scheint es politische Gegensätze nur an der Oberfläche zu geben; die Versorgung mit Gas und Kohle wurde dazu benutzt, sich skrupellos zu bereichern; man setzte Briefkastenfirmen mit Namen wie Rotterdam+ ein.. Dabei ist auch bekannt, dass etwa mit Gaslieferungen aus Russland auch Imperien von Oligarchen aufgebaut wurden, die dann wiederum kremltreue Kandidaten unterstützten. Nach diesem Schema ging auch Dmytro Firtash vor, der nach dem Maidan 2014 nach Wien floh, wo er sich inzwischen auch der amerikanischen Justiz entsetzt. Raiffeisen fungierte zeitweise als Treuhänder für ihn, seine PR macht der Ex-Sprecher des ehemaligen Vizekanzlers Josef Pröll (jetzt Raiffeisen), Daniel Kapp; sein Anwalt Dieter Böhmdorfer vertritt auch Rene Benko. Böhmdorfer gehörte wiederum der Regierung Schüssel an, die auch mit Karl Heinz Grasser und Susanne Riess verbunden ist, was den Magna-Konzern ins Spiel bringt, bei dem vieles auf eine russische „Front“ hindeutet.  Bei Firtash muss man auch daran denken, dass er 2015 eine Agentur zur Modernisierung der Ukraine gründete, an deren Spitze Ex-Vizekanzler Michael Spindelegger stand, der immer noch für sie zuständig ist. Dessen politischer Ziehsohn Sebastian Kurz wiederum betonte die guten Beziehungen zu Petro Poroschenko, in dessen letztem Wahlkampf Tal Silberstein als „Berater“ fungierte.

Gabriel Lansky vertrat Mykola Asarow

Im März 2014, also nach dem Maidan, wurde gemeldet: „Vergangene Woche waren gleich zwei prominente ukrainische Politiker in Wien. Äußerst diskret und beinah unbemerkt trafen Präsidentschaftskandidat Petro Poroschenko und Vitali Klitschko in Österreich einen weiteren glamourösen Landsmann: Dmitri Firtasch. Der Oligarch ist bekanntlich gegen eine Kaution von 125 Millionen Euro derzeit wieder auf freiem Fuß in Wien.“ Der frühere Premierminister Mykola Asarow konnte auf Anwälte in Wien setzen, auf den Vertrauensanwalt der russischen Botschaft Gabriel Lansky und auf den Gusenbauer-Geschäftspartner Leo Specht, der auch die Oligarchin Elena Baturina vertritt, die über Hunter Biden in China investierte. Nach Ibizagate 2019 wurde in unserem Wahlkampf über Verbindungen des ukrainischen Oligarchen Ihor Kolomoiski nach Österreich diskutiert, der den jetzigen Präsidenten Wolodymyr Zelenski förderte. Beim Impeachment-Versuch gegen Trump mischte Firtash über seinen Mittelsmann Lev Parnas und Anwalt Ralph Isenegger mit, der sich zuerst auf die Seite des Präsidenten schlug, ihm dann aber schaden sollte. Bezeichnend ist, dass sich Biden und Poroschenko auch darüber austauschen, dass der IWF eine Erhöhung der Energiepreise um 75 % erwartete, der Ex-Präsident sich aber damit brüstet, 100 % durchgesetzt zu haben. IWF und Weltbank haben übrigens afrikanischen Staaten oktroyiert, bei den sogenannten „Corona-Maßnahmen“ dabei zu sein, was viele Menschen das Leben kostete, wie Robert Stein in einem Vortrag ausführte. Biden äußerte sich auch verächtlich über Trump, der angeblich keine Ahnung von Außenpolitik hat; allerdings war Trump immer gegen von Biden unterstützte Kriege.

Tom Fitton von Judicial Watch

Judicial Watch weist im eingebundenen Video darauf hin, dass nun eine Mail verfügbar ist, die Clinton, Biden, Burisma und Ukraine verbindet. Tom Fitton verweist auf die Lobbyfirma Blue Star Strategies, die – wie der Name schon sagt – den US-Demokraten nahesteht und die von Burisma angeheuert wurde. Es geht auch um Geldtransfers von Burisma über die ukrainische PrivatBank AS in Riga u.a. zur Biden-Firma Rosemont Seneca, die von den Ermittlern und einem der Whistleblower in der Ukraine angesprochen wurden. Beim Lobbying für die Regierung von Viktor Janukowitsch (vor dem Maidan) war auch die in den 1980er Jahren von John und Tony Podesta gegründete Podesta Group an Bord, ebenso Mercury LLC, FTI Consulting und die Kanzlei Skadden. Wir finden Skadden und FTI auch beim „Krieg“ gegen Airbus, der von Ex-Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil ab 2017 geführt und 2016 heimlich vorbereitet wurde. Anbetracht der China Files mit den Namen von 2 Millionen Mitgliedern der chinesischen KP in Unternehmen, Behörden etc. weltweit sollte man dabei Hintergedanken haben, denn auch bei Airbus und Boeing gibt es Personal, dessen Loyalität China und nicht dem Arbeitgeber gilt. Zufall aber auch, dass im Zuge der Plandemie der Flugverkehr sehr leidet und daher auch die bisherigen Marktführer Airbus und Boeing unter Druck geraten sind, was vielleicht dem russisch-chinesischen Nachbau eines A320 hilft.

Absturz bei Dubrovnik 1996, aus der Serie Mayday – Alarm im Cockpit

Sieht man sich an, wer bei Blue Star Strategies Top-Positionen innehat, führt dies zu weiteren Puzzleteilen: „CEO & Co-founder Karen Tramontano, former deputy chief of staff to Clinton and counselor to Erskine Bowles and John Podesta, COO & Co-founder Sally Painter, ex-senior advisor to Clinton and aide to the late Commerce Secretary Ron Brown, will manage the BNP’s message development and narrative.“ Es ist kein Wunder, dass Blue Star Strategies auch involviert war in den Versuch, Donald Trump des Amtes zu entheben; beim Namen Ron Brown sollte es aber auch klingeln. Brown war Handelsminister als Bill Clinton Präsident war, und Jack Cashill schreibt: „Ron Brown played a role in all of this that he would rather not have. Targeted by an independent counsel along with his son Michael and his confidante (and my source) Nolanda Butler Hill on unrelated charges, Brown desperately needed the Clintons’ help to keep himself, Hill, and especially Michael out of prison. In true Underwood fashion, the Clintons exploited Brown’s vulnerability by making him their international bagman.“ Wir schrieben zuerst das Jahr 1994 und es ging um Clintons zweite Wahlkampagne. Brown fühlte sich in seiner Rolle zunehmend unwohl, versuchte Spielraum für sich, seinen Sohn und seine frühere Businesspartnerin zu schaffen und winkte den Clintons dann mit Veröffentlichungen über ihre Deals mit China. Wenige Tage nachdem Mrs. Clinton 1996 in Tuzla war („under sniper fire“ sollte sie dann fälschlich behaupten), sollte Brown mit einer Maschine der US Airforce nach Kroatien reisen. Bürgerkriegsbedingt gab es nur ungerichtetes Funkfeuer, was dann als Erklärung für den Absturz in Kombination mit „Unwetter“ herhalten musste.

Ron Brown 1991 bei Townhall

Manche meinen, es sei ein Anschlag gewesen; das Weiße Haus habe dann alles zugedeckt und Bill Clinton wurde nicht nach seiner Wahlkampffinanzierung oder nach Trade Deals gefragt. Judicial Watch meinte, man müsse den Absturz untersuchen, und brachte ihn 2016 wieder aufs Tapet: „Podesta has his own problems. In the Judicial Watch Chinagate civil lawsuit, testimony in federal court indicated that Podesta, along with former White House Chief of Staff Leon Panetta, ordered late-Commerce Secretary Ron Brown to defy the court orders and obstruct the Judicial Watch lawsuit until after the 1996 elections. This is the lawsuit which uncovered John Huang and the sale of taxpayer-financed Department of Commerce trade mission seats in exchange for political contributions to the DNC and Clinton-Gore campaign.“ Wenn wir oben John Brown 1991 bei einem Townhall Meeting zu Clarence Thomas vs. Anita Hill sehen, müssen wir wissen, dass der oberste Richter der USA Joe Biden vorwarf, sein Leben und seinen Ruf zerstört zu haben. Die Verbindungen der Clintons zu China wiederum scheinen eine Saat zu sein, die Jahre später in Form einer Plandemie aufgeht und dazu führt, dass die Demokraten – und nicht nur sie – als Handlanger Chinas betrachtet werden. Vieles ist in anderen Ländern ähnlich, auch ein Justizapparat, der die Korruption gewisser Kreise deckt und Ermittlungen verzögert. Gerade wurde bekannt, dass der chinesische Geschäftspartner von Hunter Biden verschwunden ist. Es besteht in der Regel ein Zusammenhang zwischen Verbindungen nach China und solchen nach Russland; da muss man wohl auch an ideologische Gründe denken.

CNN zu Ermittlungen gegen Hunter Biden

Dass Hunter Biden nun wegen seiner Steuerakte im Visier steht, ist immerhin etwas, aber auch lachhaft angesichts noch ganz anderer Vorwürfe. Selbstverständlich wusste Joe Biden über alles Bescheid und ist davon abgesehen auch für unangemessenes Verhalten gegenüber Frauen und Mädchen bekannt, was ihn mit seinem Sohn verbindet. Nicht nur in den USA erleben die Menschen, dass es herkömmliche politische Lager nicht mehr zu geben scheint; einige Republikaner fallen daher Trump in den Rücken. Der Weg in eine Mischung aus Kapitalismus der Superreichen und Kommunismus wurde aber von langer Hand über einige Jahre vorbereitet. Wir können alles auch bei uns beobachten, wenn Spitzenkandidaten in Wahlkämpfen gegeneinander antraten und Kanzlerschaften verloren gingen – am Ende gehören alle doch zusammen, aber als Handlanger derselben fremden Interessen. Was den Kurz-Berater Alfred Gusenbauer betrifft, so brachten er und Ex-Raiffeisen-Manager Herbert Stepic Veränderungen bei den Casinos Austria mit ins Rollen. Diese befassen nun die Justiz und den Ibiza-U-Ausschuss; als Gusenbauers Ukraine-Lobbying medial Thema war, äußerte sich Stepic lobend über ihn. Für uns ist auch von Bedeutung, dass sich der Anführer der bosnischen Serben Milorad Dodik auf die Seite Chinas gestellt hat, was die Demokratiebewegung in Hongkong betrifft. Dodik besuchte auch Kongresse der SPÖ und der Sozialistischen Internationale; er war Gast bei der Hochzeit von Johann und Tajana Gudenus in Banja Luka im Mai 2017 vor dem Countdown zur Ibizafalle.

 

 

22 Kommentare zu „Was hat es mit Enthüllungen über die Bidens auf sich?

  1. Quintessenz? Als Ratte von Eliten Gnaden kannst du ein moralisches Nichts sein und trotzdem ein Leben haben, in dem du tun kannst was du willst und niemand kann dir ans Bein pinkeln, solange du machst was die Eliten wollen und reich wird man dabei auch noch!

    MfG Michael!

    Gefällt 2 Personen

    1. aber wehe, du kriegst vielleicht doch noch Skrupel, dann kannst du aber nicht mehr lebend raus, weil sie dich mit allem erpressen, was sie über dich gesammelt haben, und wenn es gar nicht anders geht, hast du eben einen Unfall

      Gefällt mir

  2. Quintessenz aus physikalischer oder philosophischer Sicht? Mir dienen Frau Baders Texte sowohl der Unterhaltung als auch der Information über fast alles, was mich politisch noch ein wenig oder am Rande interessiert. Obwohl sie aus ihrer Meinung kein Hehl macht, stellt sie Fakten zusammen, die man für sich deuten kann oder auch nicht. Ihr Blog ist für mich der informativste und von denen, die sich alternativ nennen, der anständigste. Einer schreibt über eine Reise auf einem Segelboot, einer über Paracelsus, Frau Bader über Korruption. Ihre Texte sind vermutlich für Zaungäste geschrieben. Daß ich inzwischen einer davon bin, stimmt mich heiter. 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, auch ich schätze Frau Bader sehr. Mich hätte nur interessiert, ob dieser Sumpf trocken gelegt werden wird oder kann. Ich habe Schwab gelesen und seither das Gefühl, dass die Geschichte diesen Lauf nehmen wird, von dem er träumt und die Politiker lecken ihm die Füße. Und wieder geht es nur um Geld und Macht … Das Volk bleibt ein Spielball.

      Gefällt mir

      1. „Das Volk“ muss sich auf die Füsse stellen, das gilt auch für Sie! Je mehr sich wehren, desto mehr werden „die“ zurückweichen. Es wird auch nicht jeder Politiker mit Begeisterung die ihm zugedachte Rolle erfüllen. Verständnis sollte man für sie nicht haben, denn sie werden sich nur dann wehren, wenn das Volk den ganzen Unsinn nicht mehr glaubt und dies auch ausdrückt.

        Gefällt mir

    2. Danke, so ist es auch gedacht; es macht jetzt wenig Sinn, sich z.B. über Fitness im Lockdown zu äussern und damit Gutpunkte zu sammeln, sondern man sollte begreifen und erklären, was los ist. Bei meinen Recherchen kann jeder andocken, indem er sich Gedanken macht und dann auch selbst recherchiert. Es ist eine Art Impfung gegen Propaganda.

      Gefällt mir

  3. Vermutlich irren Sie sich. Erstens ist Impfen Unsinn und zweitens verfängt Propaganda mühelos und regelmäßig bei denen, die von den Zuständen in irgendeiner Form profitieren, und sei es nur, daß sie in Ruhe gelassen werden. Die anderen sind in jedem Falle immer eine Minderheit, die sich zudem schwertut, dies zu akzeptieren. Ein Zaungast wird vielleicht nicht wissen wollen, wie das Spiel der Beteiligten ausgeht, aber er hat auch kein Ticket, kein Billett erworben. Vielleicht besaß er eins, dann hat er es weggeworfen.

    Gefällt mir

    1. Ich sprach mit einem ehemaligen Truppenkommandanten beim Bundesheer, er ist schon länger im Ruhestand, war aber immer sher gut vernetzt. Er dachte wie ich auch sofort an hybride Kriegsführung mit einem Virus als reinem Vorwand, hatte aber keine Chance, mit ehemaligen Kameraden zu reden; er hat ja auch viele ausgebildet, die ihm gegenüber eigentlich zugänglich sein müssten. Allerdings waren alle abweisend, er gilt beim Heer jetzt als Idiot – nicht mal als „Verschwörungstheoretiker“, sondern schlicht als Idiot.

      Ich nannte ihm dann einen Soldaten, mit dem ich auch geredet habe, und er wunderte sich nicht, wen ich als anderen Gleichgesinnten habe. Dieser sagte mir auch, dass man nichts machen kann, also dass es nicht erwünscht ist.

      Das bedeutet, dass es bei den etwas helleren Soldaten massive kognitive Dissonanz gibt, weil sie den Spagat im Alltag schaffen müssen zwischen dem Wissen, daass es um hybriden Krieg geht, und dem von ihnen erwarteten Verhalten, daran mitzuwirken unter dem Deckmantel einer hybriden Bedrohung „durch Corona“. Ein weiterer Soldat war einmal im Kabinett von Minister Kunasek und wurde damals auch medial angefeindet, als „Verschwörungstheoretiker“ und meint auch, dass man beim Heer mit der Wahrheit keine Chance habe.

      Es ist allerdings wie gesagt hybrider Krieg – dieser wird asymmetrisch geführt und bringt ganz andere Akteure ins Spiel; dazu gehört auch jeder, der sich widersetzt; nicht unbedingt nur, indem man die Plandemie erkennt, sondern auch mit Kritik an Maßnahmen. Da ist ein mutiger Arzt wertvoller als ein Offizier, der sich einst vorstellte, Truppen in einen konventionellen Krieg zu führen, aber mit der jetzigen Situation nicht klarkommt.

      Die Waffen in diesem Krieg aber sind Kommunikation, Internet, Social Media und Vernetzung unter Bürgerinnen und Bürgern.

      Es ist daher auch nicht notwendig, dass die Mehrheit festgestellt wird, weil eine aufgeklärte Minderheit das Ruder herumreissen kann. Die Mehrheit wird dann zusehen, wie wir die Handlanger der wahren Macht unter Zugzwang bringen, als nackte Kaiser erscheinen lassen.

      Gefällt mir

  4. Interessant bei Verbinde die Punkte zu Trumps Zustimmung zum sog. Corona-Hilfspaket;

    Es wurde mit Hilfsgeldern ins Ausland auch eine Möglichkeit für Kickback-Zahlungen hineinverpackt. Solche Deals haben ja auch die ukrainischen Korruptionsermittler in ihrer PK dargestellt.

    Aber Trump kann mit dem Impoundment Act die Ausbezahlungen solcher Gelder 45 Tage verzögern.

    Manche sehen es sehr kritisch:

    https://www.infowars.com/posts/trump-forced-to-sign-deal-with-the-devil/:

    Gefällt mir

  5. Im Sammeln von Fakten und im Aneinanderreihen von Tatsachen macht Ihnen aus meiner Sicht tatsächlich keiner etwas vor, jedoch ziehen Sie nicht immer ganz die richtigen Schlüsse. Weil Sie womöglich einige durchaus sehr bedeutsame Kleinigkeiten nicht in Betracht ziehen wollen? Zum Beispiel ist Ihre aufgeklärte Minderheit ein Hirngespinst und wird es bleiben, unter anderem, weil auch Sie die Bedeutung der bereits sehr viele Lebensbereiche kontrollierenden KI und der bestehenden Abhängigkeiten unterschätzen. Ganze Zweige der Alterspyramide werden bereits von ihr regiert. Waren Sie jemals in sogenannten Impffortbildungen für „Ärzte“? Dort gucken Sie in treuherzige Kuhaugen. Wissen Sie, was in Kindergärten und Schulen passiert? Wozu die meisten Eltern schweigen? Sie mögen um die Kraft der Angst wissen, sich anzustecken und hoffen vielleicht, dabei bliebe es, aber kennen Sie die auch Ängste der meisten Menschen, die für fast jedes Risiko eine Versicherung abschließen? Mit Logik läßt sich dieses Phänomen nur aus pathophysiologischer Sicht erklären. Dann wäre es Zeit für die Therapie. Zudem herrscht Krieg, wie Sie auch feststellen. Ob hybrid oder konventionell, jedenfalls schmutzig – Sie reden sogar schon davon, ein mutiger Arzt sei wertvoller als ein Offizier; wahrscheinlich kann man sich heutzutage gar nicht mehr in allen Fällen der möglichen Tragweite seiner Worte bewußt sein. Kleiner Scherz.
    Warum wohl gab es eine Zeit, die wir beinahe andächtig als Aufklärung bezeichnen? Weil die Wahrheit immer zur Sonne oder in den Himmel wachsen möchte? Kaum. Und niemand muß Schwab lesen, um das nicht zumindest hinterfragen zu wollen. Viviane Forrester und „Der Terror der Ökonomie“ und ein wenig Spengler reichen als letztlich nutzlose Lektüre völlig.
    Wenn Ihre Minderheit gewinnen will, muß sie kämpfen wie in einem Krieg, selbst wenn sie nicht weiß, was Verwundung oder Entbehrung bedeuten. Wird sie das wollen? Bislang sieht es jedenfalls von hier aus, als trainiere sie hauptsächlich ihre Leidensfähigkeit. Als Zaungast kann man aber zum Glück für alle nicht ins Spiel eingreifen. Lassen Sie sich durch mich also bitte nicht irritieren. 😉

    Gefällt mir

    1. Erstmalige Meldung meinerseits in diesem Blog
      Vielleicht darf ich auf einige Literatur und Kommentare verweisen (den Spengler habe ich ebenso wie den Schwab herumstehen, ohne sie wirklich gelesen zu haben)
      Das Thema der Angst im Börsenbereich hat bereits Robert Harris in seinem Buch zum Instant-Crash 2011, „The Fear Index“ behandelt; auch dort taucht ein scheinbar
      aus dem Nichts eingreifender Algorithmus ohne Steuerungsmöglichkeit auf
      Übrigens: derselbe Harris hat eine Cicero-Trilogie verfaßt, die er selbst als Parallele zur gegenwärtigen Weltsituation gemeint hat (interview in Wien 2017); dabei habe ich vorige Woche im ORF die „Sternstunden…“ von Stefan Zweig gehört, wo die Verzweiflung Ciceros letzten Monate noch(!) viel prägnanter dargestellt war

      Und da gibt es noch einen Börsen-Prognostiker, Manfred Zimmel mit seinen Amanitas, Astrologe, über den vielleicht besser nicht lachen sollte, so hat er nachweislich (angesehene Zeitschrift „Timer Digest“ mit ihren Wettbewerbs-Jahresprognosen diesfalls für 2020 weitaus den ersten Platz belegt, da er den Beginn einer Kette(!) von Pandemien für den Jahreswechsel 2019/20 vorhergesagt hat
      Seine Prognosen für die kommenden Jahre lesen sich wie das eigene Todesurteil,
      enthalten etwa Mikronovas und völlige Zerstörung des 5g-Systems (übrigens: der Nashville-Attentäter hattte gezielt die Zerstörung des Telhubs für viele Südstaaten der USA im Auge)
      die Abfolgenwahrscheinlichkeit läßt sich aber recht bald prüfen, so sagt er bereits für die nächsten Monate den Beginn des Bürgerkriegs der USA sowie fürs Frühjahr einen kleinen Weltkrieg voraus.
      Also lassen Sie sich durch mich also bitte nicht irritieren.

      Gefällt 1 Person

      1. danke sehr für die hinweise, fiktion ist natürlich auch ein probates mittel, um komplexe sachverhalte zu vermitteln, man wird so auch dazu angeregt, sich dann weiter in etwas zu vertiefen,..

        so kommt man dann auch zu ernsten Berichten und versteht sie dann besser – ich halte in den USA alles für möglich, auch Bürgerkrieg..

        Gefällt mir

      2. Ich kenne und schätze Zimmels „Börsen“briefe, wenngleich diese nur für Hartgesottene zu empfehlen sind; ich selbst habe zu Astrologie kaum keinen Zugang und kenne das (okkulte) Modell dahinter zuwenig, um ein endgültiges Urteil abgeben zu können.
        Zu Zimmels „Channelings mit dem Cheffe“ möchte ich festhalten, was zB Valery Uvarov dazu zu sagen hat: bei so gut wie allen bekannten Channelings handelt es sich um Kontaktaufnahmen mit der astralen Ebene (Monroes „Locale 2“), welches die Ebene von Seth ist (Seth~Satan)…diese soll eine Art „Müllplatz“ menschlicher Gedanken und Emotionen sein, weswegen Seth, darauf zurückgreifend, alles über die Menschen weiß und sich so dem Suchenden als Gott präsentieren kann, was er aber nicht ist.
        Seth ist sozusagen die kumulierte menschliche Niedertracht und somit auch vom Menschen erst erschaffen bzw. genährt….(mehr als) die Summe aller fehlgeleiteten Gedanken, Worte und Taten.
        So ist es auch stets Seth, der Menschen mit Weltuntergangsprognosen ins Rennen schickt, die er diesen in diversen Trancezuständen vermittelt hat, und damit verfolgt er (die Schlange) natürlich seine eigenen Ziele.
        Seth ist kein Gott, kein Schöpfer, sondern nur ein Blender…der große Widersacher ist letztendlich menschgemacht.
        Und bislang war es stets so, dass Channelings mit Seth letztendlich den Tod der betreffenden Person zur Folge hatten, denn der Kontakt mit dieser negativen Energie ist á la longue tödlich.

        Gefällt 1 Person

      3. Du meinst sicher auch die „Gespräche mit Seth“?

        Übrigens kommt Seth hier auch vor, indirekt, weil Colonel Aquino den Temple of Seth gegründet hat:

        er kommt auch hier mal vor:

        https://alexandrabader.wordpress.com/2020/04/15/after-the-plandemic-will-symbolism-be-their-downfall/

        Ich hab manchmal gelesen oder gesehen/gehört, was angeblich gechannelt sein soll; kam mir meist ungeheuer banal vor.

        Weil sie jetzt wieder die Daumenschrauben anziehen wollen, so von wegen Testen, Testen, Testen, hab ich dies geschrieben:

        https://alexandrabader.wordpress.com/2020/12/31/corona-siegt-china-ueber-den-westen/

        Gefällt mir

      4. Ich kenne natürlich die Seth-Channelings, habe mich aber nicht direkt darauf bezogen…ebenso die „Channelings mit Ra“…es ging um eine prinzipielle Aussage.
        W. Wiedergut zB ist auch früh verstorben, das mag in dem von mir erwähnten Zusammenhang stehen.
        Man sollte sich von solchen Energien fernhalten, ein „Faust’scher Pakt“ ist schneller geschlossen, als einem lieb oder bewußt ist…

        Gefällt 1 Person

    2. Ich kann weder überall schon gewesen sein noch alles bedenken. Wie Sie richtig bemerken, trage sich sehr viel hzusammen, wo ich wie jeder andere Mensch niemals alle möglichen Schlüsse ziehen kann. Gerade wenn aber Desinformationen eine so grosse Rolle spielen, ist es notwendig, dass die Leser/innen sich selbst schlau machen, weil das die Haltung ändert, vom passiven Mainstream-Konsum zum kritischen und aktiven Rezipieren.

      Im Übrigen gibt es ja auch andere Analysen, die mehrere Bereiche miteinander verbinden; derlei sollte eigentlich das Bundesheer erstellen und zu ähnlichen Schlüssen wie ich kommen.

      Man kann natürlich immer in Details gehen wie das, worauf Sie hinweisen, das rundet ja das Gesamtbild ab.

      Gefällt mir

  6. @Ron_Nie

    So ist es auch stets Seth, der Menschen mit Weltuntergangsprognosen ins Rennen schickt, die er diesen in diversen Trancezuständen vermittelt hat, und damit verfolgt er (die Schlange) natürlich seine eigenen Ziele

    Guter Punkt ! Ab und an hab ich den Eindruck, dass auch die derzeit fuhr-werkende Bundesregierung (exkl. Kogler) diesem Seth auf dem Leim gegangen sein muss; zumindest ist deren Zerstörungswut offensichtlich bereits alles andere, als je vom Herrgott inspiriert.

    Wie auch immer
    MfG

    P.S.:
    https://dieunbestechlichen.com/2020/12/neujahrsbotschaft-direkt-von-gott/
    😉 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.