What Obamagate means to the world

Mainstream media bash President Donald Trump because he tweets about Obamagate and retweets QAnon followers. This should divert attention from the question what Obamagate is about and if there might be reason to exonerate General Michael Flynn. In reality the whole Russiagate narrative turns into the opposite revealing other collusion with ties to European ties to Russia. After the election campaign 2016 the meme was created „they never thought she could lose“ meaning Hillary Clinton. Then came the „revenge“ of a „shadow president“ Barack Obama who followed Trump’s travels abroad and his political themes. An astroturf „movement“ against Trump was created with money from George Soros and others and the „Women’s March against Washington“ (in many cities in the world), „Muslim Ban protests“ and of course demonstrations on inauguration day itself and afterwards. In autumn 2017 the first cryptic post appeared on message boards, signed with Q. As Q stayed anonymous, users began to call „him“ QAnon and started to research what could be the deeper meaning of „his“ messages.

It took not much time until the growing Q community was labelled conspiracy theorists which is now an „argument“ against them in many countries. Some indeed believe things Q never „said“ but they had to find their own way through a jungle of disinformation in mainstream media; they must learn to put puzzle pieces together. At the moment media try to frame Attorney General Bill Barr by cutting an answer he gave in an interview. He said that history is written by the winner  – to help Trump against Obama? – but added that he had to follow the rule of law. Some users speak of a „Clinton Body Count“ with f.e. Seth Rich who worked for the DNC and was killed in 2016; he gave emails to Wikileaks so there was no Russian „DNC hack“ as a source for this leak. Russians – the GRU, the military intelligence – are hacking but they were not responsible for DNC emails at Wikileaks. When the new Austrian government was formed in January the server of the foreign ministry was hacked and the attack lasted for many days.

When Donald Trump tweets … 

 

The government was very cautious in statements not to accuse any other country but rumors pointed at Russia. This might signal that Russia needs hacking or put out a warning or it is disinfo disguising Russian influence on the government. That Vienna seems important was clear when Oligarch Dmytro Firtash residing here since 2014 first offered Trump help in the Democrats‘ impeachment attempt and then smeared him via his henchman Lev Parnas presented as a „key witness„. Parnas was supported by Swiss attorney (of Firtash) Ralph Isenegger who once defended Sergej Michailow, a Russian Mafia don. The DOJ is fighting for Firtash’s extradiction from Austria because of bribery allegations concerning a deal with Boeing in 2006 involving McKinsey. Obamagate means US intelligence agencies used against the rival of Clinton, Donald Trump, who began to win the Republican primaries: „Immediately after NSA flags were raised March 9th (2016); the same intelligence agencies began using confidential human sources (CHS’s) to run into the Trump campaign. By activating intelligence assets like Joseph Mifsud and Stefan Halper the IC (CIA, FBI) and system users had now created an authorized way to continue the same political surveillance operations.

X22-Report, May 11. 2020

When Donald Trump hired Paul Manafort on March 28, 2016, it was a perfect scenario for those doing the surveillance. Manafort was a known entity to the FBI and was previously under investigation. Paul Manafort’s entry into the Trump orbit was perfect for Glenn Simpson to sell his prior research on Manafort as a Trump-Russia collusion script two weeks later. The shift from ‚unauthorized exploitation of the NSA database‘ to legally authorized exploitation of the NSA database was now in place. This was how they continued the political surveillance. This is the confluence of events that originated ’spygate‘, or what officially blossomed into the FBI investigation known as ‚Crossfire Hurricane‘ on July 31. If the NSA flags were never raised; and if Director Rogers had never initiated the compliance audit; and if the political contractors were never blocked from access to the database; they would never have needed to create a legal back-door, a justification to retain the surveillance. The political operatives/contractors would have just continued the targeted metadata exploitation. Once they created the surveillance door, Fusion-GPS was then needed to get the FBI known commodity of Chris Steele activated as a pipeline. Into that pipeline all system users pushed opposition research.“

Q and worldwide protest

Former MI 6 agent Christopher Steele handled Sergej Skripal (former GRU) among others who later worked for his company Orbis as well as Pablo Miller who recruited Skripal. Steele’s fake dossier against Trump for the Clinton campaign on „Russian collusion“ might have covered real collusion by crying „stop the thief“. Keep in mind Obama’s communist ties not only via his childhood mentor Frank Marshall Davis some believe to be his real father. It is interesting that Steele afterwards worked for Oligarch Oleg Deripaska who invested f.e. in Austrian construction company Strabag and Austro-Canadian car parts manufacturer Magna International. Concerning Foreign Direct Investment by Russia Deripaska was once quoted: „If the state says we must renounce (the company), we shall do so. I do not see myself as separate from the state. I have no other interest.“ It was Magna which successfully lobbyed for naturalizing the very influential „Putin adviser“ Valentin Yumashev in Austria in 2009 together with his wife, Boris Yeltsin’s daughter Tatjana and their daughter. It was adviser Yumashev who draw Yeltsin’s attention to young and ambitious Vladimir Putin and then wrote Yeltsin’s resignation speech.

Donald Trump addresses Austria

Is Donald Trump really so fond of Chancellor Sebastian Kurz? The former Magna CEO Siegfried Wolf (also when Magna supported Jumashev’s application for citizenship) is among his supporters and now chairman of the board at Deripaska’s Russian Machines and at Sberbank Europe which is a front of the SVR. Sberbank Europe consists of former Eastern European offices of Austrian Volksbank; the deal was made in 2012 with adivce from Willi Hemetsberger, who has ties to Gusenbauer and whose American wife supported Barack Obama’s election campaign. When the „Project Ballhausplatz“ was started to bring Kurz into the chancellery at Ballhausplatz in the heart of Vienna, „Sigi“ Wolf with the remark „Russian Machines“ appeared in a list of wanted sponsors. Immediately before Vice Chancellor Reinhold Mitterlehner resigned in May 2017 (and Kurz became head of the Peoples‘ Party in order to suspend the coalition with the Social Democrats) Wolf in an interview „tore the coalition apart„, because it is „time for younger in politics“. Wolf is also tied to young „tycoon“ Rene Benko (Signa Holding) and former chancellor Alfred Gusenbauer who lobbyed for Manafort for the former „Russia friendly“ Ukrainian government. Benko bought the Chrysler Building in New York together with RFR (Michael Fuchs and Clinton supporter Aby Rosen) and will be under US investigation because of his ties to the Beny Steinmetz Group which allegedly cheated Brazilian mining company Vale (and yes, even the name George Soros pops up).

Q in Germany

The tweet above illustrates how disappointed German citizens hope for change via Trump and „Q“; the Q-effect also begins to trend in Austria concerning a government full of Coronoia. But as I show with my research it is always up to the people to stand up for change instead of waiting for a Messiah. The US public is more and more educated to connect the dots correctly in their environment which means actors not only on the political stage they „know“ (not necessary personally). Elsewhere many follow US events via Anons and often develop unrealistic believes like US troops would free Germany from the Merkel government. We must understand this as the government forces total surveillance by introducing an „immunity status pass“ practically overnight, pushing it trough Bundestag on May 14, 2020. This is the typical reaction of politicians with handlers when they are cornered by an awakening public. In recent days a whistleblower from the interior ministry contributed to it who worked in the department for the protection of critical infrastructure. He made his analysis on massive damage done by „Corona measures“ public because he ran against walls of silence within the administration. There is partly awareness as Germany and the EU revise and tighten criteria for Foreign Direct Investment but it doesn’t mean the danger of subversion is addressed.

Q and Obamagate

Even if Q drops are cryptic and no matter who Q is there is some wisdom in many of them. We deal with „infiltration, not invasion“ is a very good example  – it means that nobody should await an invasion and that there is a subtle process going on for decades. Germans might research old East German ties of the „elite“ and Austrians should think of their capital Vienna as some kind of bridgehead for espionage, among it Russian. As the saying goes „when the student is ready the teacher appears“ there can be plenty of false and even dangerous moments to realize or to get a glimpse of what is going on behind the scenes. Whether Q is real or mimicking intelligence methods it is true that you can expose some mighty networks only step by step. Raising awareness first catches people by the way they react after being conditioned by MSM; which means they don’t go into details but „feel“ about something, positive or negative. You have to transcend behind being a mere Pawlow’s dog in order to connect dots from a neutral standpoint. The networks active in the US and in Europe and not only there are very dangerous as they get away with very much, including threatening those who want to keep their personal integrity. So the „students“ face them when they are ready to take the risk, when they know their enemy as good as possible.

Judicial Watch reveals Obamagate

Q recently mentioned „splinter cells“ to explain the severe effect of a few assets as moles in a complex and big system like an intelligence agency. If you get to the top you don’t need many people because in a hierarchy most obey without ever questioning. It makes no sense f.e. to manipulate or engage hundreds of recruits if you can install an agent as minister or threaten a politician who refuses to cooperate. The latter really happened in Austria when Manafort’s lobbying partner Alfred Gusenbauer (who has Clinton and Podesta ties too) became chancellor in 2007. Former (formally) campaign manager Norbert Darabos became defense minister and was sealed off and under total surveillance because he didn’t want to be a puppet. In the successful election campaign Stanley Greenberg was hired as an adviser who once helped John Podesta to make Bill Clinton president und failed to do so with Hillary. The former (?) Israeli agents Tal Silberstein (who worked with Greenberg until 2006) and Chaim Sharvit supported the Social Democrats‘ campaign which promised „social fighter instead of Eurofighter“. Gusenbauer was portrayed as the „social fighter“ who promised to cancel the treaty to buy Eurofighter Typhoon made by the government of Wolfgang Schüssel.

Hillary Clinton and John Podesta

There might have been some Hegelian dialectic in it, as the Eurofighter history began in the 2000s when Magna with Siegfried Wolf helped EADS (now Airbus Group) to scan the Russian market. In 2002/3 the government decided to buy the new Typhoon instead of F-16 by Lockheed or Saab Gripen, with lots of counter transactions fixed where Magna profited inapropriate. In 2006 Russia founded JSC United Aircraft Corporation by decree of Vladimir Putin; the new company then acquired shares of EADS. So Gusenbauer had to make a deal behind the curtain not to withdraw from the Eurofighter treaty if he beats Schüssel in the election. but first Darabos could announce that the head of the State’s Financial Procurement Wolfgng Peschorn will lead the negotiations on Austria’s side, aiming at cancelling the treaty. This undermined Gusenbauer’s deal on fake negotiations with the present rector of the Kepler University in Linz, Meinhard Lukas (then adviser of Eurofighter) and his old friend Helmut Koziol, an expert for civil law who never negotiated before, „for“ Austria. On May 24, 2007 Peschorn was replaced by Koziol which Darabos had to accept as he was and is set under pressure; Gusenbauer claimed in a parliamentary inquiry in 2017 that he had no clue about a draft for a comparison presented on that date. But on the same day he and President Heinz Fischer were pleased to welcome Bill Clinton at an AIDS gala in Vienna where funds were raised for the Clinton Foundation. If we go forth in time we should mind that with Manafort (the „plant“ in the Trump campaign) not only Gusenbauer, but also Skadden, FTI Consulting and the Podesta Group lobbyed for Ukraine. The law firm Skadden represents Rene Benko and Signa; one of Benkos other attorneys is Dieter Böhmdorfer who helps Dmytro Firtash to fight extradiction. The defense minister of 2016/17 Hans Peter Doskozil launched a campaign against Boeing rival Airbus where he engaged Skadden and FTI Consulting; this „war“ against Airbus consisted of filing a complaint and of going after Darabos for the 2007 comparison (with fewer and partly older Eurofighter jets, not equipped with DASS and FLIR, infrared- and self defense systems).

Divert attention from undermining a country?

The Vienna Criminal Court now closed the case against Airbus while they still investigate if scapegoat Darabos is guilty of breaking the trust with the comparison attribued to him (because of the difference between draft of May 24, 2007 and comparison of June 24, 2007). If you go deeper into the subject – as I did – you find a spider web of networks, people referring to each other, pushing each other, front companies, Russian intelligence and probably money laundering and organized crime. At an exhibition on the history of law I spoke with the president of the Vienna Criminal Court, Friedrich Forsthuber about the Eurofighter affair and that Darabos couldn’t rule as the constitution provides; there are lots of witnesses besides myself who were never questioned by the public prosecutor or the police.

An Eurofighter presentation in Austria

This didn’t change but I emailed Forsthuber my last article on this topic and pointed at the Vale case as it is described in the „Financial Times“: „Vale is demanding information from some of the biggest names in the New York property market as it tries to claw back a $500m investment in a failed Guinean iron ore project The move to unearth documents through the US legal system marks the latest development in a long-running dispute between the Brazilian mining company and the family of Beny Steinmetz, an Israeli diamond tycoon. Vale is seeking to serve subpoenas on property moguls Aby Rosen and René Benko, and New York property developer Ziel Feldman, according to court documents seen by the Financial Times. The company alleges $500m ‚fraudulently‘ obtained in 2010 by BSG Resources, the Steinmetz family’s mining business, for an iron ore joint venture in Guinea was subsequently invested in New York property assets. ‚Vale is seeking documents related to real estate transactions between the respondents and the defendants and their parents, subsidiaries, affiliates, beneficiaries, and agents in order to ascertain whether the $500m fraudulently obtained from Vale was used in the purchase, financing, or sale of any of these real estate assets, and where the traceable proceeds of the $500m payment are today,‘ the filing said.“

Eurofighter in Italy

Beny Steinmetz played a vital role when Signa acquired German warehouses but now Galeria Kaufhof Karstadt is in deep financial troubles due to a long phase of „lockdown“. The scheme of the Benkos of this world is to buy together with partners and to resell with great gain; it is a house of cards beginning to fall apart. Alfred Gusenbauer is on Signa’s board and one smaller investor (like Hans Peter Haselsteiner of Strabag); Signa also has ties to Austrian international gaming company Novomatic as well as Gusenbauer. Steinmetz and Silberstein – remember the „political consultant“ and agent – make business with Gusenbauer and both are linked to Signa. I told Forsthuber via email that the US justice system will apply the RICO Act in the Vale case and that it will be very embarrassing for their Austrian counterparts doing not only nothing but covering up a network of undermining states. On the surface Eurofighter is about rivalry between Airbus and Boeing at least in the defense sector but when we dig we find the truth. There are other Clinton/Podesta links as the Podesta Group (now dissolved) lobbyed for Boeíng, General Dynamics and Lockheed Martin; all three somehow profited from Doskozil as an Austrian minister (with Gusenbauer in the back). And Podesta lobbyed for Sberbank, while John P. had shares of the Russian energy firm Joule. Gusenbauer hired former heads of State Aleksander Kwasniewski (Poland) and Romano Prodi (Italy) for Ukraine lobbying; both are said to have had ties to communist intelligence / security services. When the Mitrokhin Archive was published it lead to a parliamentary inquiry in Italy as Prodi was accused of being a KGB agent. Gusenbauer – Prodi – Kwasniewski also lobbyed for Kazakhstan whose interests Austrian attorney Gabriel Lansky represents who is also the attorney of the Russian embassy in Vienna.

Obama, Biden and Ukraine

Before that Bill Clinton visited Kazakhstan see Uranium One Scandal; concerning Kwasniewski we must know he is on the board of directors at Burisma Holding in Ukraine where Hunter Biden was on the board. To no surprise Burisma’s Wikipedia entry also states: „In April 2014, the Serious Fraud Office of the United Kingdom launched a money laundering investigation against Zlochevsky and accounts of Burisma Holdings and its parent Brociti Investments at the London branch of BNP Paribas containing US$23 million were frozen.“ Concerning Signa and RFR Holding Wikipedia states: „Im November erwarb die Signa Prime Selection AG ein Portfolio bestehend aus fünf Immobilien: dem Upper West in Berlin, dem Kaufmannshaus und den Alsterarkaden in Hamburg, der Projektentwicklung Upper Zeil in Frankfurt sowie 50 % RFR Beteiligung des Projekts Karstadt am Münchner Bahnhof. Die weiteren 50 % waren bereits im Besitz der Signa Prime. Das Volumen der Transaktion umfasste rund 1,5 Mrd. Euro und war der größte Immobiliendeal in Deutschland im Jahr 2017. Anfang Dezember wurde das bis dahin von Signa Funds gehaltene Deloitte Headquarter an BNP Paribas Real Estate.“ It is about 2017; Signa and RFR sell and buy in some kind of circle: I sell you something, you buy it, than we buy something together. As Steinmetz RFR was involved in the German retailer deals; and we find French bank BNP Paribas as one of the „lucky“ buyers of real estate. When Signa acquired the „Gänsemarktpassage“ in Hamburg BNP Paridas was taking part as an adviser. In February 2020 BNP Paribas was mentioned in the context of Signa taking over „Sport Scheck“ by online retailer Otto. Is it mere coincidence that Signa got credit by Sberbank Europe for online retailers‘ take over and that we order by internet during a lockdown?

Sebastian Gorka on Obamagate

Not only US mainstream media were agitating for Hillary Clinton and bashing Donald Trump; an international survey pointed out that the bias was nowhere bigger than in Germany. Austrian „journalists“ too sided with Clinton and were deeply disappointed when Trump won the election („they never thought that she could lose“…). One example is the daily „Der Standard“ which has the same address as BNP Paribas in Austria; the house was once owned by Signa and has been sold to Allianz insurance company. When in 2007 were early warning signs of the financial crisis BNP Paribas (who in Austria is connected to the railway company ÖBB and sponsors the Alpine Peace Crossing) stopped its funds investing in US mortgages. By the way the market crash in 2008 was caused by a bubble on the real estate market caused by housing loans without securities ACORN attorney Barack Obama had fought for. Raiffeisen once was a trustee for Dmytro Firtash, holds shares of Strabag and makes deals with BNP Paribas. The international Austrian bank has ties to Sebastian Kurz‘ Volkspartei and to the Austrian-Russian Friendship Society with many politicians and entrepreneurs on its board. The undermining of Austria can be illustrated best with image galleries from Rene Benko’s events were politicians pose like in front of a sponsor wall where Signa Holding is written.

Another Video on Obamagate

If you analyze what is going on behind the scenes familiar patterns will emerge and you ask yourself: where have I seen this before? Two things strike me now: first that Barack Obama contributed to the financial market crash in 2008 and was „rewarded“ with the presidency. Of course this is a bit simplifying but his role at ACORN hardly was a topic. I’m sure most people were aware of it long afterwards if ever and it didn’t challenge his reelection in 2012. It mirrors the expectations of the German, the Austrian and many other governments that the voters will not punish but reward them for the Corona crash. The second thing is Ibizagate, a kompromat that toppled the Austrian coalition government between Peoples‘ Party and Freedom Party one year ago. The video secretly recorded in Ibiza in Summer 2017 was published with worldwide attention in some compromising excerpts which should portray Vice Chancellor Heinz Christian Strache as being bought by the Russians. The similarity to Russiagate against Trump is striking as the real iceberg of Russian collusion is covered other plenty of media attention for just a few minutes of seven hours talk with a fake „Oligarch’s niece“ (interesting that the conspirators chose Oligarch Igor Makarow as the alleged uncle – cui bono?).

9 Kommentare zu „What Obamagate means to the world

  1. Warum schreibst du in der Sprache unserer Besatzungsmacht?
    Dürfen normale Österreicher deine Beiträge nicht mehr verstehen?

    Liken

  2. Merkel warnt laut ZDF-Bericht vor russischer Propaganda im Umfeld der Corona-Proteste
    ———————————————————————–
    Die wachsenden Proteste gegen die Corona-Beschränkungen versetzen die Bundesregierung angeblich in Sorge. Der ZDF-Journalist Theo Koll wusste in diesem Zusammenhang von einer
    Warnung der Bundeskanzlerin vor „russischer Propaganda“ zu berichten.

    Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel habe
    im Umfeld der gegenwärtigen Proteste gegen die Corona-Beschränkungen in Deutschland vor dem Wirken russischer Propaganda gewarnt.
    Das berichtete die 19-Uhr-Ausgabe der ZDF-heute-Sendung am Montagabend.

    ▶Merkel warnt laut ZDF-Bericht vor russischer Propaganda im Umfeld der Corona-ProtesteQuelle:

    AFP © / Hannibal Hanschke
    Warnung vor „russischer Propaganda“? – Angela Merkel bei der Kabinettssitzung am vergangenen Mittwoch in Berlin.

    ▶Die wachsenden Proteste gegen die Corona-Beschränkungen versetzen die Bundesregierung angeblich in Sorge. Der ZDF-Journalist Theo Koll wusste in diesem Zusammenhang von einer Warnung der Bundeskanzlerin vor „russischer Propaganda“ zu berichten.

    Konkret erklärte Theo Koll, Leiter des ZDF-Hauptstadtstudios auf die Frage, wie ernst die Bundesregierung die Proteste nehme:

    „Ich glaube, sie nimmt das sehr ernst. Denn die Demonstrationen gegen die Corona-Regeln beinhalten ja eine Art doppeltes Distanzdilemma.

    Einerseits versammeln sich da Tausende, ohne Schutz- und Abstandsregeln einzuhalten, und damit besteht ein hohes virologisches Ansteckungsrisiko. Dazu kommt eine Art politisches Ansteckungsrisiko.

    Also, coronamüde Bürger treffen auf ein Gemisch aus Verschwörungstheoretikern, Impfgegnern und Extremisten verschiedenster Schattierung.

    und Extremisten verschiedenster Schattierung.

    Bis hierhin deckten sich die Ausführungen Kolls mit der Darstellung der Mainstreammedien, die die Demonstranten weitgehend undifferenziert mit extremistischen Positionen verklammern, ohne inhaltlich auf die Anliegen der Protestierenden einzugehen. Neu war allerdings die von ihm dann in diesem Zusammenhang erwähnte angebliche Warnung Angela Merkels vor russischer Propaganda:

    Alles offenbar auch noch angefeuert durch russische Bots, also Computerprogramme. ▶Die Kanzlerin, so wurde uns berichtet, hat jedenfalls heute Morgen im CDU-Präsidium ausdrücklich auf diese russischen Propagandaquellen hingewiesen.

    Es sind bislang nur einige Tausend Bürger, die hierzulande gegen die Corona-Beschränkungen auf die Straße gehen. Trotzdem beobachten viele die Proteste mit Sorge. Denn laut ZDF-Korrespondent @TheoKoll besteht dabei nicht nur ein hohes virologisches Ansteckungsrisiko. #coronaviruspic.twitter.com/7tb47OvYjs

    — ZDF heute (@ZDFheute) May 11, 2020
    Die Kommentare unter dem Tweet, in dem das Video mit Gespräch verbreitet wurde, waren fast einhellig kritisch. Gleich der erste Kommentator bat um mehr Differenzierung. Der nächste schrieb:

    Und die Haltungsmedien wieder:
    Regierungskritik wird angefeuert durch russische Bots, denn: vernünftige, normalbegabte Leute kritisieren die Merkel-Regierung nicht.

    Ein weiterer Kommentator schrieb:
    „Bis Russenbots hab ich zugehört. Ewig die gleiche Leier, die gleichen Schuldigen.

    Verschwörungstheoretiker, Russenbots, Aluhüte, Rechte.“

    reitet wurde, waren fast einhellig kritisch. Gleich der erste Kommentator bat um mehr Differenzierung. Der nächste schrieb:

    Und die Haltungsmedien wieder:
    Regierungskritik wird angefeuert durch russische
    Bots, denn:

    ▶▶▶vernünftige, normalbegabte Leute
    kritisieren die Merkel-Regierung nicht.◀◀◀

    Ein weiterer Kommentator schrieb:
    „Bis Russenbots hab ich zugehört.

    Ewig die gleiche Leier, die gleichen Schuldigen. Verschwörungstheoretiker, Russenbots, Aluhüte, Rechte.“

    Auf dem Alexanderplatz in Berlin führen Polizisten einen Demonstranten ab (9. Mai 2020).
    Mehr lesen:
    Wachsende Corona-Proteste in Deutschland beunruhigen Politik – Warnung vor Radikalisierung

    Doch ▶Koll, der übrigens vor dem Irakkrieg 2003 eine Solidaritätserklärung von Mitgliedern und Freunden der ▶Atlantikbrücke an die USA unterzeichnet hatte, traf in den Kommentaren auch auf Zustimmung. So schrieb eine Nutzerin angesichts der zahlreichen kritischen Kommentare:

    Krass, hier sind ja alle versammelt, die auf solche Demos gehen. Ich hätte kein Problem, wenn ihr alle mit Abstand oder wenigstens mit Maske unterwegs gewesen wärt und euch nicht auch noch von Rechten hättet vereinnahmen lassen.

    Ein anderer wünschte den Demonstranten gleich das Virus auf den Hals:

    Ich wünsche jedem, der gegen die staatlichen Maßnahmen protestiert/demonstriert mindestens einen nahen Angehörigen, der so stark von Corona betroffen ist, das er vllt. sogar stirbt. Vielleicht wachen diese Idioten dann endlich mal auf!

    Vor dem ZDF hatten bereits andere Mainstreammedien Russland eine angebliche Verbindung zu den Protesten nachgesagt.

    Der ▶ Spiegel wusste in einem Artikel seiner aktuellen Ausgabe von drei Medien zu berichten, die „fest an der Seite der Protestler“ stünden:

    Neben dem ▶Querfront-Magazin ▶Rubikon sind das
    die zwei deutschsprachigen Ableger eines staatlichen russischen Medienunternehmens, RT Deutsch und Sputnik.

    Quelle:
    https://deutsch.rt.com/inland/102358-zdf-merkel-warnt-vor-russischer/

    Wird das hier auch
    wieder gelöscht ???

    Liken

  3. Hier ein PRO- Donald Trump – Forum,
    ich kenne dieses Forum seit ca. 4 Jahren

    Mehr über OBAMA – Gate….

    spannend wie ein Krimi…..
    die US-Amerikaner würden ihn gerne nach Guantánamo verfrachten.

    Er soll schon vor längerer Zeit versucht
    haben, Asyl in mehreren Ländern zu erhalten.
    Alle sollen abgelehnt haben.

    In Russland brauch er sich auch nicht sehen
    lassen.
    Er hatte noch kurz vor seinem Abgang die
    US-Atom-Bomben auf deutschen Boden,
    die Richtung Russland fliegen sollen,
    erneuert, damit sie auch wirklich ihr Ziel
    nicht verfehlen.

    9. Mai 2020

    Warum gerät Obama jetzt in Panik? –
    =============================
    Die Bedeutung des Verständnisses der politischen Überwachung im Zeitalter von Präsident Obama…

    Warum ruft der frühere Präsident Obama jetzt alle seine Verteidigungsressourcen auf? Warum hat die ehemalige nationale Sicherheitsberaterin Susan Rice ihren Cya-Brief geschrieben? Warum waren Republikaner im Kongress nicht bereit, die wahren Ursprünge der politischen Überwachung zu untersuchen? Was ist der Grund für so viel Ärger, Verzweiflung und Widerstand von verschiedenen Interessen?

    Mit der Veröffentlichung der jüngsten Transkripte und der Freigabe von Material aus dem IG-Bericht, den Dokumenten von Carter Page FISA und Flynn, die die Aktivitäten des FBI belegen, gibt es ein weit verbreitetes Missverständnis darüber, warum der Geheimdienstapparat überhaupt mit der Untersuchung der Trump-Kampagne begonnen hat. Warum wurde Donald Trump als Bedrohung angesehen?

    In dieser Übersicht hoffen wir, einige vollständig zitierte Quellen zu liefern, die den Ursprung erklären. und insbesondere, warum diejenigen innerhalb der Geheimdienstgemeinschaft begannen, Trump ins Visier zu nehmen und vertrauliche Humanquellen gegen Wahlkampfbeamte einzusetzen.

    Im Zeitraum von Dezember 2015 bis April 2016 wurde die NSA-Datenbank von Auftragnehmern innerhalb der Geheimdienstgemeinschaft genutzt, die nicht autorisierte Suchvorgänge durchführten.

    Am 9. März 2016 wurden Aufsichtspersonal, das eine Überprüfung des Zugriffs auf das FBI-System durchführte, auf Tausende nicht autorisierter Suchanfragen bestimmter US-Personen in der NSA-Datenbank aufmerksam gemacht.

    NSA-Direktor Admiral Mike Rogers wurde darauf aufmerksam gemacht.

    Anschließend leitete NSA-Direktor Rogers eine vollständige Überprüfung der Konformität des Systems ein, um festzustellen, wer die Suche durchführte. & welche Suchanfragen wurden durchgeführt.

    Am 18. April 2016 sperrte Director Rogers nach den vorläufigen Prüfungsergebnissen den gesamten Zugriff des FBI-Auftragnehmers auf die Datenbank, nachdem er erfahren hatte, dass FISA-702-Suchanfragen „über“ (17) und „von / nach“ (16) ohne durchgeführt wurden Genehmigung. So beginnt die erste Entdeckung einer viel größeren Hintergrundgeschichte.

    Wenn Sie die Zeitleiste mit den beteiligten Personen zusammenstellen; und den spezifischen Wortlaut der resultierenden Überprüfung, die dann dem FISA-Gericht vorgelegt wurde; und überlagern Sie die Aktivität, die in der GOP-Grundschule stattfand; Was wir entdecken, ist ein Prozess, bei dem die von der NSA gesammelten Metadaten nach politischer Oppositionsforschung und -überwachung durchsucht wurden

    Darüber hinaus wurden vom FISA-Gericht Zehntausende von Durchsuchungen als wahrscheinlich weit über den Zeitraum der Konformitätsprüfung hinausgehend identifiziert: „ Obwohl die Regierung berichtet, dass sie seit 2012 keine verlässliche Schätzung der nicht konformen Anfragen liefern kann, gibt es keine Ein offensichtlicher Grund zu der Annahme, dass der Zeitraum von November 2015 bis April 2016 mit einer ungewöhnlich hohen Fehlerquote zusammenfiel. “ .

    Kurz gesagt, während der Obama-Regierung wurde die NSA-Datenbank kontinuierlich zur Überwachung verwendet. Dies ist der kritische Punkt, der zum Verständnis des Ursprungs von „Spygate“ führt, wie es sich im Frühjahr und Sommer 2016 entwickelt hat.

    Es war die Entdeckung der Datenbankausnutzung und die Entfernung des Zugriffs als Überwachungstool, die ihr ursprüngliches Problem verursachten. Hier ist, wie wir sagen können .

    Im Dezember 2015 gab es zunächst 17 GOP-Kandidaten, die alle untersucht werden mussten.

    Als Donald Trump jedoch New Hampshire, Nevada und South Carolina gewann, wurde das Feld erheblich verkürzt. Trump, Cruz, Rubio, Kasich und Carson blieben.

    ▶Am Super Tuesday, dem 2. März 2016 , gewann Donald Trump sieben Bundesstaaten (VT, AR, VA, GA, AL, TN, MA). Dann war klar, dass Trump der GOP-Spitzenreiter mit dem Moment war, der mutmaßliche Kandidat zu werden. Am 5. März gewann Trump Kentucky und Louisiana; und weiter 8. März gewann Trump Michigan, Mississippi und Hawaii.

    Der nächste Tag, dem 9. März , warnten Sicherheitswarnungen der NSA das interne Aufsichtspersonal, dass etwas Unüberlegtes vor sich ging.

    Dieser Zeitpunkt ist kein Zufall. Wie die FISA-Richterin Rosemary Collyer später in ihrem Bericht schrieb, „ betrafen viele dieser nicht konformen Abfragen die Verwendung derselben Kennungen über verschiedene Datumsbereiche hinweg .“ Anders ausgedrückt: Attribute, die zu einer bestimmten Person gehören, wurden gezielt und rechtswidrig abgefragt. Angesichts dessen, was später entdeckt wurde, scheint es offensichtlich , dass Donald Trump das primäre Suchziel über mehrere Datumsbereiche war.

    Es gab Zehntausende von nicht autorisierten Suchanfragen; und wie Richterin Collyer in ihrem Bericht feststellte, gibt es keinen Grund zu der Annahme, dass sich die 85% ige Nichtkonformitätsrate von dem Missbrauch der NSA-Datenbank aus dem Jahr 2012 unterschied.

    ▶ Wie Sie unten sehen werden, wurde in der NSA-Datenbank die politische Überwachung während Obamas zweiter Amtszeit durchgeführt. Als das System jedoch markiert wurde und NSA-Direktor Mike Rogers den Zugriff des Auftragnehmers auf das System sperrte, mussten die Systembenutzer einen anderen Weg entwickeln, um Zugriff zu erhalten.

    Mike Rogers schließt den Zugang am 18. April 2016. Am 19. April 2016 besucht die Ehefrau von Fusion-GPS-Gründer Glenn Simpson, Mary Jacoby, das Weiße Haus. Unmittelbar danach beauftragen die DNC- und Clinton-Kampagne Fusion GPS… und stellen dann Christopher Steele ein.

    In dem Wissen, dass es sich um „Auftragnehmer“ des Bundes handelte, die außerhalb der Regierung Zugang zum System hatten und die nicht autorisierten Suchvorgänge durchführten, stellt sich die Frage: Wer waren die Auftragnehmer?

    Die Möglichkeiten sind sehr groß. Im Wesentlichen hätte jeder teilnehmen können, den das FBI oder der Geheimdienstapparat benutzte. Crowdstrike war ein bekannter FBI-Auftragnehmer . Sie wurden auch von der DNC unter Vertrag genommen . Shawn Henry war der ehemalige Leiter des FBI-Büros in DC und ist jetzt Präsident von Crowdstrike Services. ein eher zweifelhafter Auftragnehmer für die Regierung und ein politisch verbundenes Unternehmen für Datensicherheit und Forensik.

    James Comeys besonderer Freund Daniel Richman war ein unbezahlter FBI-Spezialangestellter mit Sicherheitszugriff auf die Datenbank. Nellie Ohr begann im November 2015 bei Fusion-GPS für das Trump-Projekt zu arbeiten und war CIA-Auftragnehmerin;; und es ist sehr wahrscheinlich,
    dass Glenn Simpson oder Personen in seinem
    Fusion-GPS-Netzwerk auch Auftragnehmer für die Geheimdienstgemeinschaft waren.

    Erinnern Sie sich an die Computereingriffe von Sharyl Attkisson? Es ist alles Teil desselben Netzwerks. Attkisson nennt Shawn Henry sogar als Angeklagten in ihrer laufenden Klage.

    ▶Alle oben genannten und viele weitere Namen hatten 2016 eine politische Agenda.

    ▶Es ist wahrscheinlich, dass die vertraglich vereinbarten Systembenutzer die NSA-Datenbank weiterhin für die Erforschung der politischen Opposition genutzt hätten, wenn die NSA-Flaggen niemals ausgelöst worden wären. die dann an das Clinton-Team weitergeleitet würde.

    Sobald jedoch die nicht autorisierten Flags ausgelöst wurden, mussten die Systembenutzer (einschließlich derjenigen im offiziellen Geheimdienstapparat) ▶ eine andere Hintertür finden, um fortzufahren. Auch hier wird das Timing transparent.

    Unmittelbar nach dem Anheben der NSA-Flaggen am 9. März; Dieselben Geheimdienste begannen, vertrauliche menschliche Quellen (CHS) zu verwenden, um auf die Trump-Kampagne zu stoßen.

    Durch die Aktivierung von Geheimdiensten wie Joseph Mifsud und Stefan Halper der IC (CIA, FBI) ​​und die Systembenutzer nun einen autorisierten Weg geschaffen, um dieselben politischen Überwachungsoperationen fortzusetzen.

    Als Donald Trump am 28. März 2016 Paul Manafort anstellte , war dies ein perfektes Szenario für diejenigen, die die Überwachung durchführen. Manafort war eine bekannte Einheit an das FBI und war zuvor untersucht. Paul Manaforts Eintritt in die Trump-Umlaufbahn war perfekt für Glenn Simpson, um zwei Wochen später seine früheren Forschungen über Manafort als Trump-Russland-Kollusionsskript zu verkaufen.

    Die Umstellung von der „nicht autorisierten Nutzung der NSA-Datenbank“ zur gesetzlich autorisierten Nutzung der NSA-Datenbank war nun abgeschlossen. So setzten sie die politische Überwachung fort. Dies ist der Zusammenfluss von Ereignissen, die zu „Spygate“ geführt haben, oder zu dem, was am 31. Juli offiziell in der als „Crossfire Hurricane“ bekannten FBI-Untersuchung aufblühte.

    ▶Wenn die NSA-Flaggen nie gehisst würden; und wenn Director Rogers das Compliance-Audit nie eingeleitet hätte; und wenn die politischen Auftragnehmer niemals vom Zugang zur Datenbank ausgeschlossen wurden; Sie hätten niemals eine legale Hintertür schaffen müssen, eine Rechtfertigung, um die Überwachung beizubehalten. Die politischen Aktivisten / Auftragnehmer hätten gerade die gezielte Nutzung von Metadaten fortgesetzt.

    Nachdem sie die Überwachungstür erstellt hatten, wurde Fusion-GPS benötigt, um die vom FBI bekannte Ware von Chris Steele als Pipeline zu aktivieren. In diese Pipeline drängten alle Systembenutzer die Oppositionsforschung. Ein Fehler aus der NSA-Datenbankextraktion während einer „Über“ -Abfrage wird jedoch als New Yorker namens Michael Cohen in Prag angezeigt.

    ▶Diese falsch interpretierten Daten aus einer FISA-702-Abfrage werden dann an Steele weitergeleitet und im Dossier angezeigt. ▶Es war der falsche Michael Cohen. Es war nicht Trumps Anwalt, es war ein Kunsthändler aus New York City mit demselben Namen; die gleiche „Kennung“.

    EIN TIEFER TAUCHEN – Wie hat es funktioniert?
    ——————————————————————————–
    Beginnen Sie mit der Überprüfung des etablierten Protokolls aus der 99-seitigen FISC-Stellungnahme
    von Richterin Rosemary Collyer am 26. April 2017. Überprüfen Sie die Details in der FISC-Stellungnahme.

    Ich möchte alle dringend bitten, den FISC-Bericht zu lesen (vollständiges PDF unten) da Richter Collyer darlegt, wie das DOJ, zu dem auch das FBI gehört, bei den Antworten an das FISA-Gericht einen „institutionellen Mangel an Offenheit“ hatte. Im Wesentlichen hat die Obama-Regierung das FISA-Gericht ständig wegen ihrer Aktivitäten und der Häufigkeit von Verstößen gegen die vierte Änderung wegen illegaler Durchsuchungen und Beschlagnahmen privater Informationen von US-Personen über mehrere Jahre belogen.

    Leider ist die Unterrichtung und Entscheidung von Richter Collyer aufgrund der Geheimdienstterminologie für niemanden, der mit den FISA-Prozessen nicht vertraut ist, leicht zu lesen. Diese Komplexität hilft den Medien auch, eine Diskussion darüber zu vermeiden. Infolgedessen haben die meisten Amerikaner keine Ahnung, wie groß und umfangreich die Überwachungsprobleme der Obama-Ära sind. Also werden wir versuchen, die Sprache aufzuschlüsseln.

    Dieses Dokument auf Scribd anzeigen
    ————————————————————-
    .Der Kürze halber und des allgemeinen Verständnisses wird CTH die relevantesten Segmente hervorheben, die zeigen, wie systemisch und problematisch die rechtswidrige elektronische Überwachung war.

    Anfang 2016 NSA-Direktor Admiral Mike Rogers wurde alarmiert von einer deutlichen Steigerung in FISA-702 (17) „über“ Abfragen mit dem FBI / NSA – Datenbank , die alle Metadatensätze auf jeder Form der elektronischen Kommunikation hält.

    Der NSA-Compliance-Beauftragte alarmierte Admiral Mike Rogers, der daraufhin ein vollständiges Compliance-Audit einleitete den 9. März 2016 für den Zeitraum vom 1. November 2015 bis zum 1. Mai 2016 .

    Während der Prüfung verhinderte Admiral Mike Rogers aufgrund der Schwere der identifizierten Ergebnisse, dass jemand die Option „Über Abfrage“ nach 702 (17) verwendete, und ging zu dem außerordentlichen Schritt über, den Zugriff aller FBI-Auftragnehmer auf die Datenbank zu blockieren auf 18. April 2016 (beachten Sie diese Daten).

    Hier sind einige wichtige Segmente:
    ———————————————————
    Die wichtigste Erkenntnis aus diesen ersten Absätzen ist, wie die Suchanfrageergebnisse aus der NSA-Datenbank an Benutzer exportiert wurden, die nicht berechtigt waren, das Material anzuzeigen. Die FBI-Auftragnehmer führten Durchsuchungen durch und entfernten oder „exportierten“ die Ergebnisse. Später teilte das FBI mit, dass das gesamte exportierte Material gelöscht wurde.

    Das Durchsuchen der hochklassifizierten NSA-Datenbank ist im Wesentlichen eine Funktion des Ausfüllens von Suchfeldern, um den vom Benutzer initiierten Suchparameter zu identifizieren und eine Rückgabe des Suchergebnisses zu erhalten.

    ♦ FISA-702 (16) ist eine Suche im System, bei der eine US-Person zurückgegeben wird („702“). und die „16“ ist ein Kontrollkästchen, um eine Suche basierend auf “ Von und Von “ zu starten. Wenn Sie beispielsweise ein Datum und eine Telefonnummer eingeben und „16“ als Suchparameter aktivieren, erhält der Benutzer die Rückgabe für alle „An und Von“, die die Telefonnummer für das bestimmte Datum identifiziert haben. Anrufe, Texte, Kontakte usw. Einschließlich Ergebnisse für eingehende und ausgehende Kontakte.

    ♦ FISA-702 (17) ist eine Suche im System, bei der eine US-Person (702) zurückgegeben wird. und die „17“ ist ein Kontrollkästchen, um eine Suche basierend auf allem “ Über “ das Suchqualifikationsmerkmal zu starten. Wenn Sie beispielsweise ein Datum und eine Telefonnummer eingeben und „17“ als Suchparameter aktivieren, erhält der Benutzer die Rückgabe aller Informationen diesem Telefon. Anrufe, Texte, Kontakte, Geolokalisierung (oder GPS-Ergebnisse), Kontoinformationen, Benutzer, Dienstanbieter usw. Als Ergebnis kann 702 (17) tatsächlich verwendet werden, um zu lokalisieren, wo sich das Telefon (und der Benutzer) an einem bestimmten Datum oder an einem bestimmten Datum befand nacheinander über einen bestimmten Zeitraum, bei dem lediglich die Datumsparameter geändert werden müssen.

    Und das ist nur von einer Telefonnummer.
    ——————————————————————-
    Suchen Sie nach einer IP-Adresse „about“ und lesen Sie alle Daten in diesen Server ein. Geben Sie eine E-Mail-Adresse ein und erhalten Sie alles über dieses Konto. Oder verwenden Sie die elektronische Adresse eines GPS-fähigen Fahrzeugs (ungefähr) und Sie können mehr elektronische Daten abrufen und in Echtzeit überwachen. Suchen Sie nach einer Kreditkartennummer und erhalten Sie alles über das Konto, einschließlich was gekauft wurde, wo, wann usw. Suchen Sie eine Bankkontonummer, erhalten Sie alles über Transaktionen und elektronische Aufzeichnungen usw. Fast alles und jedes kann elektronisch durchsucht werden. Alles hat eine elektronische „Kennung“ .

    Der Suchparameter ist nur durch das ausgefüllte Ursprungsfeld begrenzt. Namen, Orte, Nummern, Adressen usw. Bei Verwendung des Parameters „Info“ können Tausende oder Millionen von Rückgaben erfolgen. Stellen Sie sich vor, Sie geben „@realdonaldtrump“ in den Suchparameter ein? Sie können alle folgenden Konten extrahieren, die auf Twitter, Facebook usw. interagiert haben. Sie sind nur durch Ihre Vorstellungskraft und den Umfang der elektronischen Konnektivität eingeschränkt.

    Wie Sie unten sehen können, stellten interne Prüfer am 9. März 2016 fest, dass das FBI „rohe FISA-Informationen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf von Section 702 erworbene Informationen“, weitergab.

    ▶Im Klartext wurden die rohen Suchergebnisse mit unbekannten Entitäten geteilt, ohne dass versucht wurde, die Ergebnisse zu „minimieren“ oder zu redigieren. Die mit den Ergebnissen verbundenen Personen waren benannt und offensichtlich. Es wurden keine Anstrengungen unternommen, um ihre Identität zu verbergen oder ihre Rechte auf Privatsphäre zu schützen. und der Datenbankzugriff erfolgte über das FBI-Netzwerk:

    Aber wie groß ist der Maßstab hier? Hier liegt die Geschichte wirklich.

    Lesen Sie diesen nächsten Auszug sorgfältig durch.
    ———————————————————————————-
    Die Betreiber suchten nach „US-Personen“. Die Überprüfung vom 1. November 2015 bis zum 1. Mai 2016 ergab, dass „85 Prozent dieser Anfragen“ rechtswidrig oder „nicht konform“ waren.

    85% !! „Repräsentiert [redigierte Nummer]“.

    Aus dem Raum der Redaktion können wir ersehen, dass die Anzahl der Suchvorgänge zwischen 10.000 und 99.999 [sechs Ziffern] lag. Wenn wir die mittlere Zahl von 50.000 nehmen – eine nicht konforme Rate von 85 Prozent bedeutet 42.500 rechtswidrige Durchsuchungen von 50.000.

    Der [sechsstellige] Betrag (mehr als 10.000, weniger als 99.999) und die Fehlerquote von 85% wurden in einem Zeitraum von sechs Monaten von November 2015 bis April 2016 erfasst.

    Beachten Sie auch dieses sehr wichtige Zitat: „Bei vielen dieser nicht konformen Abfragen wurden dieselben Bezeichner über verschiedene Datumsbereiche hinweg verwendet .“ Dies zeigt uns, dass die Systembenutzer wiederholt über verschiedene Daten hinweg dieselbe Telefonnummer, E-Mail-Adresse und elektronische Kennung gesucht haben.

    Bestimmte Person (en) wurden verfolgt / überwacht .
    ————————————————————————————-
    Beachten Sie außerdem das letzte Zitat: „ Obwohl die Regierung berichtet, dass sie seit 2012 keine verlässliche Schätzung dieser„ nicht rechtmäßigen Durchsuchungen “liefern kann, gibt es keinen offensichtlichen Grund zu der Annahme, dass der November 2015 [bis] April 2016 mit einem ungewöhnlich hohen Wert zusammenfiel Fehlerrate “ .

    Dies bedeutet, dass der zu 85% rechtswidrige Missbrauch der FISA-702 (16) (17) -Datenbank wahrscheinlich seit 2012 stattgefunden hat .

    2012 ist ein wichtiges Datum für diesen Datenbankmissbrauch, da ein Netzwerk spezifischer Interessen zusammengestellt wird, das auch 2016/2017 auftaucht:

    ▶Wer war 2012 FBI-Direktor?
    Robert Mueller, der 2017 von der FBI-Gruppe als Sonderstaatsanwalt ausgewählt wurde.

    ▶Wer war Muellers Stabschef? Aaron Zebley, der einer der führenden Anwälte des Mueller Special Counsel wurde.

    ▶Wer war 2012 CIA-Direktor? John Brennan (erinnern Sie sich an den Sturz von Gen Petraeus)

    ▶Wer war ODNI? James Clapper.

    ▶Denken Sie daran, dass sich die NSA innerhalb der Befehlsstruktur des Pentagon (Verteidigungsabteilung) befindet. Wer war Verteidigungsminister?
    Ash Carter

    ▶Wer wollte, dass NSA-Direktor Mike Rogers 2016 entlassen wird?
    Brennan, Clapper und Carter.

    ▶Und schließlich, wer hat das Intelligence Community Assessment im Januar 2017 geschrieben und unterschrieben und dann über die Verwendung des Steele-Dossiers gelogen?

    ▶Der gleiche John Brennan und James Clapper zusammen mit James Comey.

    Zehntausende von Suchanfragen über einen Zeitraum von vier Jahren (seit 2012), von denen 85% illegal sind. Die Ergebnisse wurden extrahiert für?…. (Ich glaube, das ist alles politische Opposition; und ich werde kurz erklären, warum.)

    OK, das ist die atemberaubende Skala; aber wer war beteiligt?

    Private Auftragnehmer mit Zugang zu „ Rohdaten der FISA, die weit über das hinausgingen, was zur Beantwortung der Anfragen des FBI erforderlich war “:

    Und wie bereits erwähnt, wurde der Zugang des Auftragnehmers am 18. April 2016 endgültig eingestellt.

    [Zufällig (oder wahrscheinlich auch nicht) geht die Frau des Fusion-GPS-Gründers Glenn Simpson, Mary Jacoby, am nächsten Tag am 19. April 2016 ins Weiße Haus .]

    ▶Nichts davon ist Verschwörungstheorie.

    All dies wird in dieser 99-seitigen Stellungnahme der FISC-Vorsitzenden Richterin Rosemary Collyer dargelegt, die auch feststellte, dass keiner dieser FISA-Missbräuche in einer Fußnote auf Seite 87 zufällig war : „ absichtliche Entscheidungsfindung “:

    Diese spezielle Fußnote könnte, wenn sie freigegeben wird, ein Schlüssel sein. Beachten Sie den Satz: „( [redigierter] Zugang zu FBI-Systemen war Gegenstand eines in [redigiert] eingegangenen Interagency Memorandum of Understanding)“ , dieser Satz hat das Potenzial, eine interne Entscheidung aufzudecken; von der Obama-Regierung dem Kongress und dem FISA-Gericht vorenthalten; Darin wird ein Prozess für den Zugriff auf und die Verteilung von Überwachungsdaten beschrieben.

    Hinweis:
    „ Bis 2016 wurde die FISC nicht über diese Praxis informiert “, das ist wichtig.

    Zusammenfassung: Das FISA-Gericht identifizierte und quantifizierte Zehntausende von Suchanfragen der NSA / FBI-Datenbank unter Verwendung des FISA-702 (16) (17) -Systems. Die Datenbank wurde wiederholt von Personen mit Zugriff auf Auftragnehmer verwendet, die die Rohergebnisse unrechtmäßig durchsuchten und extrahierten, ohne die Informationen zu redigieren, und sie an eine unbekannte Anzahl von Stellen weitergaben.

    Der skizzierte Prozess deutet sicherlich auf eine politische Spionage- und Überwachungsoperation hin; und wir sind nicht die einzigen, die glauben, dass dieses System dafür verwendet wird.

    Bereits 2017, als der Vorsitzende des House Intelligence Committee, Devin Nunes, daran arbeitete, die FISA-Gesetzgebung neu zu genehmigen, schrieb Nunes einen Brief zu genehmigen an ODNI Dan Coats zu diesem speziellen Thema:

    SIDEBAR :
    Um das Problem zu lösen, versuchen Sie tatsächlich sicherzustellen, dass es nie wieder passiert.
    NSA-Direktor Admiral Mike Rogers hat die Abfrageoption „Über“ 2017 endgültig gestrichen.

    NSA-Direktor Rogers sagte, der Missbrauch sei so inhärent, dass es keine Möglichkeit dazu gibt Beenden Sie es, außer um den Vorgang vollständig zu entfernen. [ SIEHE HIER ]
    Zusätzlich funktioniert die NSA-Datenbank als Funktion des Pentagons, sodass die Trump-Administration noch einen Schritt weiter ging.

    ▶▶An seinem letzten Tag als NSA-Direktor Admiral setzte Mike Rogers – zusammen mit ODNI Dan Coats – das US-Cyber-Kommando, den Datenbank-Steward, als volles Kombattanten-Kommando vollständig in das US-Militär ein.
    [ SIEHE HIER ] Leider hat es nicht funktioniert, wie aus der FISC-Stellungnahme von FISC-Richter James Boasberg aus dem Jahr 2018 hervorgeht. [ SIEHE HIER ]
    ▶Es besteht kein Zweifel, dass das Datenbanksystem FISA-702 (16) (17) von Beamten der Obama-Ära von ▶2012 bis April 2016 verwendet wurde, um ihre politische Opposition auszuspionieren.

    Ganz einfach, es gibt keine andere intellektuell ehrliche Erklärung für das Ausmaß und das Volumen des Datenbankmissbrauchs, der stattgefunden hat. und denken Sie daran, dass diese Durchsuchungen alle als rechtswidrig eingestuft wurden.
    Sucht nach wiederholten Personen über einen Zeitraum, die nicht autorisiert wurden.

    Wenn wir uns versöhnen, was vor sich ging und wer daran beteiligt war, erhalten die Handlungen genau der gleichen Hauptteilnehmer eine atemberaubende Klarheit.

    ▶Alle Maßnahmen von CIA-Direktor Brennan, FBI-Direktor Comey, ODNI Clapper und Verteidigungsminister Ashton Carter sind sinnvoll. Einschließlich ihrer Bemühungen, NSA-Direktor Mike Rogers zu entlassen .

    ▶Alles nach dem 9. März 2016 hatte einen doppelten Zweck: (1)
    Es wurde getan, um die Waffe der FISA-Datenbank zu vertuschen. [ Hier erklärt ]
    ▶Spygate, Russia-Gate, das Steele-Dossier und sogar das Intelligence Community Assessment 2017 (aus dem Dossier entnommen und oben signiert) waren erforderlich, ▶um eine Titelgeschichte zu erstellen und sich vor der Entdeckung dieser vierjährigen Waffe zu schützen , politische Überwachung und illegale Spionage.

    ▶Auch die Ernennung von Robert Müller zum Sonderberater macht Sinn;
    Er war FBI-Direktor, als dies begann. Und (2) sie mussten die Überwachung aufrechterhalten.

    Die anfängliche Entscheidung, FISA (702) als innerstaatlichen Überwachungs- und politischen Spionagemechanismus einzusetzen, ▶scheint im
    Jahr 2012 begonnen zu haben.

    Vielleicht kurz vor den Präsidentschaftswahlen 2012 und bevor John Brennan das Weiße Haus verließ und ▶zur CIA wechselte.

    Es gab jedoch eine frühere Version der Datenassemblierung, die dieser Anstrengung vorausging.

    ▶Politische Spionage 1.0 war eigentlich die Waffe
    des IRS. Hier entstand der Begriff „ Geheimes Forschungsprojekt “ als Beschreibung des Obama-Teams.

    Daran waren das US-Justizministerium unter Eric Holder und das FBI unter Robert Mueller beteiligt.
    Es machte nie Sinn, warum Eric Holder über 1 Million Steuerunterlagen per CD-ROM anforderte, bis der Zeitplan des FISA-Missbrauchs überlagert wurde:

    Das IRS schickte das FBI „21 Datenträger, die eine 1,1-Millionen-Seiten-Datenbank mit Informationen von 501 (c) (4) steuerbefreiten Organisationen darstellen, an das Federal Bureau of Investigation.“ Die Transaktion erfolgte im Oktober 2010 ( Link )

    Warum Festplatten?
    Warum einen Stapel DISKS an das DOJ und das FBI senden, wenn es innerhalb des IRS bereits eine Abteilung für Finanzverbrechen gibt?
    Alle Beweise für diese skizzenhafte Operation kamen im Frühjahr 2012 direkt an die Oberfläche .

    ▶Beim IRS-Skandal ging es nie wirklich um den IRS, sondern immer darum, dass das DOJ den IRS um die Datenbank mit Informationen bat.

    Deshalb war es transparent ein Konflikt, als dasselbe DOJ mit der Untersuchung des DOJ / IRS-Skandals beauftragt wurde.
    ▶Zusätzlich schickte Obama seinen Stabschef Jack Lew, um Finanzminister zu werden; effektiv einen Verbündeten platzieren, um alle Probleme zu ▶überwachen / zu vertuschen.
    Als Finanzminister tat Lew genau das.

    Gelernte Lektion –
    Es scheint, dass die ▶Obama-Regierung eine Lektion aus dem Versuch gelernt hat, eine große Oppositionsforschungsdatenbank in einer funktionierenden Organisation zusammenzustellen,
    die groß genug ist, um einige gute Leute zu haben,
    die die Pfeife schlagen könnten.

    Die Zeitleiste spiegelt einige Monate nach der Erkenntnis wider, dass das „Geheime Forschungsprojekt“ nun wertlos war (Juni 2012). Sie konzentrierten sich bewusster auf ein kleineres Netzwerk innerhalb des Geheimdienstapparats und begannen, die FBI / NSA-Datenbank mit Waffen zu versehen. Wenn unsere Vermutung richtig ist, wird dies in Fußnote 69 sichtbar:

    ▶Wie das alles 2019/2020 zusammenkommt
    Fusion GPS wurde im April 2016 nicht nur zur Erforschung von Donald Trump eingestellt.

    ▶Wie aus den vom FISC vorgelegten Beweisen hervorgeht, führte die Geheimdienstgemeinschaft bereits Überwachungs- und Spionageoperationen durch.

    ▶▶Die Obama-Regierung wusste bereits alles über die Trump-Kampagne und überwachte alles, indem sie die FISA-Datenbank ausnutzte.

    ▶Nach den Warnungen der NSA am / um den 9. März 2016 und insbesondere nach der Sperrung des Zugangs von Auftragnehmern am 18. April benötigte die Obama-Geheimdienstgemeinschaft jedoch Fusion GPS, um ein legales, wenn auch nachträgliches Facto zu erstellen Rechtfertigung für die bereits bestehenden Überwachungs- und Spionageoperationen .

    Fusion GPS gab ihnen diese Rechtfertigung im Steele-Dossier.

    ▶Aus diesem Grund engagierte sich die kleine FBI-Gruppe, die später in das Mueller-Team wechselte, so stark für die Bildung des Steele-Dossiers und dessen zweifelhaften Inhalt und verteidigte ihn .

    Das Steele-Dossier, ein Ergebnis des Fusionsvertrags, enthält drei Versicherungspolicenzwecke:
    (1) die Titelgeschichte und die Begründung für die bereits bestehende Überwachungsoperation (Schutz von Obama); und
    (2) Erleichterung der FBI-Spionageabwehr gegen die Trump-Kampagne (▶Unterstützung von Clinton);
    und (3) die Operation mit einem speziellen Anwalt fortsetzen (beide schützen).

    Eine Versicherungspolice wäre erforderlich.
    Das Steele-Dossier wird zum Ermittlungsvirus, das
    das FBI im System haben wollte.
    Um den Virus in den offiziellen Status zu bringen, verwendeten sie die FISA-Anwendung als Übermittlungsmethode und injizierten sie in Carter Page.
    Das FBI kannte Carter Page bereits; Im Wesentlichen war Carter Page irrelevant. Sie brauchten den FISA-Haftbefehl und das Dossier im System { Go Deep }.

    ▶Die Obama-Geheimdienste brauchten Fusion GPS, um eine plausible Rechtfertigung für bereits bestehende Überwachungs- und Spionageoperationen zu liefern.

    ▶Fusion-GPS gab ihnen diese Rechtfertigung und Beweise für einen FISA-Haftbefehl mit dem Steele-Dossier.

    ▶Letztendlich war das Steele-Dossier deshalb so wichtig;
    ▶Ohne sie hätte das FBI kein Werkzeug, das Müller brauchte, um die Ermittlungen ▶gegen Präsident
    Trump fortzusetzen.

    Im Wesentlichen hielt das FBI durch die Erneuerung des FISA-Antrags, obwohl sie wussten, dass das zugrunde liegende Dossier ▶Junk war,
    das Überwachungstor offen, damit Team Mueller es später ausnutzen konnte.

    ▶Ohne das Steele-Dossier sind das DOJ und das FBI außerdem nackt mit ihrem FISA-702-Missbrauch, wie von John Ratcliffe beschrieben.

    ▶Zum Glück wissen wir, dass US-Anwalt John Durham mit dem NSA-Direktor Mike Rogers gesprochen hat.

    In diesem Video erklärt Rogers, wie er benachrichtigt wurde, was geschah und was er nach der Benachrichtigung tat.

    Quelle mit sämtlichen Querverweisen/Links
    plus Kommentare der Leser…. auch einigeTrolle
    sind an Bord….
    https://theconservativetreehouse.com/2020/05/09/why-is-obama-panicking-now-the-importance-of-understanding-political-surveillance-in-the-era-of-president-obama/

    In einem anderen USA-Forum schrieb ein Leser:

    Was für eine Überraschung….
    die Obama-Regierung war die korrupteste in der
    Geschichte Amerikas…..Mensch wer hätte das
    gedacht.

    Oder auch dies:
    Die MSM werden wieder alles auf den Kopf
    stellen und das Gegenteil behaupten.

    Liken

  4. Bei dem Thema sollte man sich auch wieder ins Gedächtnis rufen, wofür der Berner Club steht:

    … und welche Geschichte er hat…

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.