The Corona Diaries (9): 1. April 2020

Die Bevölkerung merkt zumindest langsam, dass die Regierung durch die von ihr mitgeschaffene Krise in Panik geraten ist und kaum durchdachte Maßnahmen setzt, offenbar auch weil sie falsch beraten wird. Man muss ja selbst kein Experte sein, aber die eigenen Fähigkeiten sollten dafür ausreichen, sich bei den richtigen Personen umfassend zu informieren, ehe man Entscheidungen trifft. Regierungen waren schon lange nicht anders, es wird jetzt aber umso deutlicher, dass keiner z.B. eine Ahnung hat von kleinen Unternehmen oder von Medizin. Es ist klar, dass man bloßer Erfüllungsgehilfe der Kräfte sein soll, die sich der WHO bedienen und die Staaten durch ein World Government ersetzen wollen. Zuerst müssen viele aber erst die Hürde nehmen zu verstehen, dass sie mit falschen Annahmen und manipulativ eingesetzten Zahlen in Angst versetzt werden, damit man alles mit ihnen machen kann. Dabei helfen profunde Kritiker wie der Epidemiologe und Mikrobiologe Sucharit Bhakdi, der sich in einem offenen Brief an Bundeskanzler Angela Merkel wendet (siehe Video unten). Er betont, dass es unseriös ist und ärzliche Richtlinien so eine Vorgangsweise untersagen; und doch ist von „an“ Coronaviren Gestorbenen die Rede, die „mit“ diesen Viren starben. 

Sofern man genug Datenmaterial zum Vergleichen hat, was z.B. in Frankreich der Fall ist, kann man diese Coronaviren in etwa wie frühere einschätzen, was Infektionen und Krankheitsverläufe betrifft. Bhakdi empört auch, dass permanent Infizierte mit Kranken vermischt werden, weil wie bei der Grippe viele Infizierte niemals Symptome zeigen; es ist auch keine aggressive Infektion wie jenes SARS, wo zwar einige starben, man aber weniger Infizierte ohne Anzeichen hatte. Bhakdi findet das Jonglieren mit Zahlen unverantwortlich und befürchtet, dass es vielen Menschen das Leben kostet aufgrund von völlig überzogenen Maßnahmen. Er erinnert daran, dass Robert Koch einst für einen wissenschaftlichen Zugang zu Tuberkulose stand: Es ist nicht so, dass Menschen wegen dieser Krankheit im Elend leben, sondern genau umgekehrt, zuerst kamen Ausbeutung, Armut und überfüllte Quartiere. Sollen jetzt mit einer erfundenen Coronakrise, einer panischen Grippe wieder Millionen Arme geschaffen werden, die wie in der Großen Depression in den USA verhungern? Auch deshalb ist es wichtig, mit Fakten gegenzuhalten, weil jeder Tag, den dieser kollektive Wahn früher zu Ende ist, viele Menschen retten wird.

Sucharit Bhakdi schreibt Angela Merkel 

 

Es ist zunächst ein großer Schock, dass man so gut wie niemandem im Mainstream und in der Politik trauen kann, dass hier zwar Kino geboten wird, dies aber mit der Realität wenig zu tun hat. Wer das zu begreifen beginnt, wird sich erst recht wo festhalten wollen, aber vergeblich erwarten, dass ihm alternative Quellen ein perfektes anderes Weltbild frei Haus liefern. Man muss damit rechnen, dass vieles mit größter Perfidie ausgedacht wurde, etwa dass in Italien die Notaufnahmen mehr als sonst überlaufen seien; zugleich aber sperrt man die Bevölkerung ein. Diese kann dann keine Fotos und Videos darüber verbreiten, was wirklich los ist und sie darf auch nicht zum Arzt gehen, sondern nur mit ihm telefonieren. Längst machen Bilder leerer Spitäler u.a. in den USA die Runde im Netz, was man auch nicht mit Absonderung von Patienten erklären kann, da es ja auch keine allgemeine Betriebsamkeit anders als sonst geben soll. Es erregt Mißtrauen, dass falsche Aufnahmen in Medien verwendet werden (Italien wird für New York ausgegeben, eine Filmszene von 2017 mit Särgen soll Italien heute darstellen).

Zum Jonglieren mit Zahlen

Es ist auch für viele Ärzte, die Fakten weit besser beurteilen können als jemand, der schlicht zu recherchieren beginnt, nahezu unmöglich, über eine aufgebaute psychologische Hürde zu springen. Man liest nun sogar im Mainstream da und dort, dass man mit und nicht an Corona stirbt, bei einem Durchschnittsalter von 80 Jahren. Danach stellt sich die Frage, wer uns warum dermaßen manipuliert, dass es unseren gesamten Alltag auf den Kopf stellt. Dabei sollten wir uns ansehen, welche Signale auf der Ebene der Bilder gesendet werden, die man auch pausenlos wiederholt in Medien und im Internet. Wir sehen Regierungsmitglieder, die skypen oder Zettel vor das Gesicht halten mit Durchhalteparolen; wenn es noch Pressekonferenzen gibt, dann meist ohne live anwesende Journalisten. Es wirkt wie eine Kapitulation, wie die Unterwerfung unter einen andere Macht, die ab jetzt das Sagen hat. Viele vermuten, dass es sich hierbei um die WHO handelt, derer sich z.B. Bill Gates bedient. „Unser“ politisches Personal macht mehr denn je einen überforderten, hilflosen und verwirrten Eindruck, wie das Beispiel unten veranschaulicht.

Altmaier ist nur ein Beispiel…

Man sollte sich immer der Netzwerke bewusst sein, die eben zum Beispiel mit denen verbunden sind, die bestimmten, was via WHO als scheinbar sakrosankte Handlungsanweisung verkündet wird. WHO steht auch für Kooperation mit der Clinton Foundation, bei der wir in Österreich an den Life Ball (den es nicht mehr geben wird), Ex-Bundeskanzler Alfred Gusenbauer, Ex-Bundespräsident Heinz Fischer und andere denken können. Es zeigt sich, dass der 2017 gewählte WHO-Direktor Tedros Adhamon eine höchst problematische Figur ist, denn er war in Äthiopien für Genozid am Volk der Amhara mitverantwortlich, bei dem Hilfslieferungen nie ankamen. Tedros wurde mit der Unterstützung Chinas an die Spitze der WHO gewählt; als er noch Minister war, hatte er u.a. mit der Clinton Foundation und Barack Obamas Berater John Podesta zu tun. Dieser gründete in den 1980er Jahren mit seinem Bruder Tony die Lobbyingfirma Podesta Group, die wie Gusenbauer für die frühere ukrainische Regierung lobbyierte.

Amazing Polly über die WHO

Tedros wurde Regierungsmitglied, weil eine marxistische Rebellenfront die errichtete kommunistische Mengistu-Diktatur stürzte; diese Rebellen gelten immer noch als Terroristen. Das passt auf den zweiten Blick sehr gut zu Gates, den Clintons, den Podestas, aber auch zu John Kerry, Michael Bloomberg und China, denn ein Orwellscher Weltstaat als Ziel verbindet. Wir sehen, dass auch Anthony Fauci mit an Bord ist, der voll des Lobes über Tedros, aber auch Hillary Clinton ist; dies wirft die Frage auf, warum Fauci Trumps Corona-Task Force angehört. Es passt zur Panikmache bei früheren Viren, dass Fauci zuerst Horrorzahlen an die Wand malte und jetzt zurückrudert. Das gilt jedoch nur für die Kaffeesudleserei  mit zu erwartenden Erkrankungen; wenn er Masken tragen empfiehlt und eine zweite Corona-Welle in den USA befürchtet, klingt dies fast nach Bundeskanzler Sebastian Kurz. In Österreich wird nämlich Verdummungspflicht zuerst in Geschäften eingeführt und man droht uns damit, dass wir erst die Ruhe vor dem (Corona-) Sturm erleben. Die Polizei spielte auch bisher schon „iranische Revolutionsgarden“, wenn Menschen auf Parkbänlen verweilten, was (noch) nicht verboten ist.

Kritisches Video über Tedros Adhamon

Wer meint, Trump spielte 5 D-Schach, wird enttäuscht sein, wenn man Fauci wirklich gewähren und nicht auflaufen lässt. Es dürfte nicht überraschen, dass auch SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner sich als eifriges Sprachrohr der WHO gibt („testen, testen, testen“) und fordert „wir müssen die Kontrolle zurückgewinnen“. Denn diese hat sie nicht in der eigenen Partei, wo sie auch Machenschaften der mit den Clintons und den Podesta verbandelten Seilschaften um Gusenbauer deckt. Wir werden nicht nur vom ORF dauerberieselt, der immer ein Team in Quarantäne hat und für den Notfall ein Esatzstudio in einem Bunker, sondern auch von Wolfgang Fellners oe24.tv. Welch Zufall aber auch, dass dort jetzt Volker Piesczek moderiert, dessen Gattin Eva Glawischnig bis Mai 2017 Chefin der Grünen war, dann zur Novomatic ging und seit ein paar Wochen in Bildungskarenz ist. Es sieht fast so aus, als ob jemand ahnte, dass bald „stay at home“ das über allem stehende Motto sein wird; der Eindruck verstärkt sich dann bei Rene Benko, der in Deutschland Staatshilfe für Kaufhäuser will. Der Kurz-Freund, für den Gusenbauer tätig ist, bekam nämlich von der Sberbank Europe einen Kredit für die Übernahme von Online-Händlern, die nun ja mehr denn je gefragt sind. Für die Muttergesellschaft Sberbank lobbyierte die Podesta Group; Aufsichtsratsvorsitzender der Sberbank Europe und von Oleg Deripaskas Russian Machines ist Siegfried Wolf, der dem Wahlkampf von Sebastian Kurz 2017 eine Spende namens Russian Machines zukommen ließ. Die Tochter der Sberbank gilt auch als Front des Geheimdienstes SWR; die Sberbank selbst wollte mit Magna International, woran sich Deripaska auch beteiligte, einmal vergeblich Opel erwerben.

Ausschnitt aus der „Kronen Zeitung“

Damals war Wolf Magna-CEO, der EADS dabei unterstützt hatte, den russischen Markt zu sondieren. Durch die panische Grippe geht unter, dass die Auseinandersetzung um die Nachfolge des Panavia Tornado der Bundeswehr mit einem Kompromiß beendet wurde, weil sowohl Eurofighter Typhoon von Airbus als auch F/A-18 von Boeing angeschafft werden sollen. Im Jahr 2010 heiratete Rene Benko  in Lech am Arlberg in einem Luxushotel, das Deripaska gehört; dann baute er dort ein teures Chalet für exklusive Gäste, in das man diskret über die Tiefgarage Einzug halten kann. Darauf bezieht sich der oben verwendete Zeitungsausschnitt, ironischer Weise aus der „Krone“, die Benko nun zum Teil gehört. Man beachte, dass nicht bekannt ist, wer sich noch im „Chalet N“ einquartiert hat und dass Benko wieder einmal Regeln sehr großzügig auslegt. Als er das Stammhaus des Möbelhauses Leiner in der Wiener Mariahilfer Straße erwarb, ließ Kurz sogar ein Bezirksgericht kurzfristig aufsperren. Was für ein Zufall, dass ich via Bezirksgericht eingeschüchtert werde, weil ich über die Gusenbauer-Seilschaften inkl. Benko recherchiere! Bei Kritik daran wird gerne darauf vergessen, dass bei Benko Gusenbauer an Bord ist, dass es Verbindungen zu Beny Steinmetz und Tal Silberstein gibt sowie u.a. zur Novomatic und zu Hans Peter Haselsteiner.

Die Plandemie

Es scheint wirklich an alles gedacht worden zu sein, denn Max Schrems, der als Facebook-Kritiker bekannt ist, segnet die jetzigen angeblich eh nur Corona-bedingten Überwachungsmaßnahmen als gerechtfertigt ab. Zufall aber auch, dass ihn nun die Kanzlei Lansky zivilgerichtlich gegen Facebook unterstützt, die ja wiederum mit den Gusenbauer-Netzwerken verbandelt ist. Als es noch jedes Jahr einen Lifeball gab, fanden wir im dazugehörigen Verein Life+ neben Eveline Steinberger-Kern auch den Sprecher der Signa-Holding Robert L., der zuvor Gusenbauers Sprecher war. Es ging bei diesen Aktivitäten und Charity, also auch darum, wem gesammelte Spenden zukommen sollen; wieder schließt sich der Kreis in Richtung Clinton Foundation. Warnungen vor einem totalitären World Government sind keineswegs aus der Luft gegriffen, wie die Aussage des Gründers des WEF Klaus Schwab siehe unten zeigt: Nicht die Globalisierung sei das Problem sondern der Mangel an globaler Regierung. Kommt als nächste Phase, dass die Marionetten, die uns unsere Freiheit nehmen, untertauchen, statt noch Regierung zu spielen?

Kommt das World Government?

Kritik an der österreichischen Regierung bezieht sich meist darauf, dass manche sich in zu großen Schuhen bewegen, gar als „Krisenmanager“ inszenieren, die angeblich alles im Griff haben. Auf viele wirken die Ministerinnen geradezu austauschbar, weil sie bersonders phrasenhaft klingen, doch es lohnt sich, näher hinzusehen. Denn Justizministerin Alma Zadic gehört zu den Global Shapers, einer Organisation des WEF für jene Jüngeren, die man offenbar weltweit einsetzen und nach oben katapultieren will. Das WEF war bei der Pandemieübung Event 201 der Johns Hopkins University im Oktober 2019 in New York dabei, die jetzt auf erschreckende Weise real wurde. Es ist Johns Hopkins, wo das Verhalten von Politikern in der heraufbeschworenen Krise bewertet wird; außerdem wird uns eingebläut, dass man Empfehlungen des Robert Koch Instituts folgen solle. Zur Charitè mit dem medial dauerpräsenten Christian Drosten gibt es hier ein bezeichnendes Zitat: „Wir verdienen keinen Cent. Im Gegenteil, wir zahlen sehr viel drauf. Aber zum Glück werden wir unterstützt durch öffentliche Forschungsmittel von der Europäischen Union und neuerdings auch von der Bill Gates Foundation, Bill & Melinda Gates Foundation.“ Es wird ja befürchtet, dass Gates durchsetzen will, dass jeder Erdenbürger geimpft und dabei auch mit einem Chip versehen wird, dass es auch um die Abschaffung des „unhygienischen“ Bargeldes geht. Wir dürfen auch nicht vergessen, dass die WHO Taiwan nicht aufnimmt, was ganz im Interesse Chinas ist; darauf weist der japanische Vizepremier Taro Aso hin. Wer erinnert sich noch, dass es nach der Wiederwahl Bill Clintons eine Untersuchung über Spenden aus China für seine Kampagne gab?!

Unterwerfung zum Selbstbasteln

PS: Ich weiss, es kostet große Überwindung, aber: man sollte gelegentlich Zeitungen durchblättern siehe heute „Österreich“ mit zwei Seiten Werbung für Projekte von Rene Benkos Signa Holding, die nicht als solche gekennzeichnet ist. Daran sieht man schon, woher der Wind weht. Am Titel wurde behauptet, dass es heute einen Ansturm auf eine Million Masken geben sollte; wenn man selbst unterwegs war, konnte man davon nichts bemerken. Außerdem gäbe es „über 10.000 Corona-Fälle“, was korrekt Personen wären, bei denen entsprechende Viren festgestellt wurden. Man braucht aber die Legene von Menschen, die ausschließlich wegen und an Corona erkrranken und sterben. „Heute Ansturm auf Masken“ dann nochmals auf Seite 2 mit zusammenmontierten Fotos, wo nur Kurz keine trägt.  „Maskenpflicht bald auch in den Öffis“ auf Seite 3 mit abgebildetem Gesundheitsminister Rudi Anschober; bald auch „Blockabfertigung in Supermärkten“; auf Seite 4 Zahlen, bei denen so getan wird, als sei jemand einzig wegen Corona auf der Intensivstation; nach Ostern werden Spitäler überlastet sein, sodass Arzte über Beatmungsgeräte entscheiden. Also Panikmache pur und auf Seite 5 kurz, dass die Grippewelle zu Ende sei mit über 600 Toten und im Februar mehr als 200.000 Infizierten. Niemand bringt Grippefälle mit Corona in Verbindung, obwohl es wahrscheinlich ist, dass Betroffene oft auch diese Viren in sich getragen haben; auch die 129 Personen, die unter anderem mit Coronaviren verstarben, werden nicht in Bezug zu Grippetoten gesetzt. Mit anderen Worten haben wir wahrscheinlich weniger Tote als in anderen Jahren, was jedoch nicht auffallen darf.

Auf Seite 7 wird ein Video aus New York für bare Münze genommen, über das es im Netz heftige Diskussionen geführt werden – laut „Österreich“ werden Tote mit dem Gabelstapler aus Spitälern weggebracht. In Frankreich sei man grenzenlos verzweifelt und brauche die Hilfe anderer Länder, weil es zuletzt 499 Tote binnen weniger Stunden gab. Wir erfahren nicht, woran sie verstorben sind und wie die übliche Rate in Frankreich pro Tag ist. Eine „neue solidarische Mund-Nasen-Verhüllung soll praktiziert werden“, bis es einen wirksamen Impfstoff gibt – Bill Gates sagt das oder Wolfgang Fellner (Seite 3)? Die in Wien lebenden Chinesn haben Spenden gesammelt, um Masken zu kaufen, die siehe Seite 14 Bürgermeister Michael Ludwig von Botschafter Xiaosi Li übergeben wurden. Das hat wohl ähnliche Symbolik wie die Verdummungspflicht an sich und Erfolgsmeldungen der chinesischen Wirtschaft bei der APA. Es versteht sich von selbst, dass Kurz als „Wahrheit“ Panikmache-Fake News mit unseriösen Zahlen verkauft – daran bindet er damit auch sein politisches Schicksal.

88 Kommentare zu „The Corona Diaries (9): 1. April 2020

  1. Ausgezeichneter Artikel!

    Alexandra Bader stellt vielleicht das einzige Nachrichtenportal, das das Tagesgeschehen in Österreich und aller Welt erträglich (ertragbar) aufbereitet, ohne sich in Gedankenkonstrukten zu ergehen und ohne den sonst oft üblichen Narrativen und Mustern zu folgen. Ihr Bemühen um Objektivität und ihr Ringen um Wahrheit(en) sind einzigartig und MÜSSEN gewürdigt werden.

    Exzellente Arbeit! Danke für die Analysen, danke für die großartige, wichtige Arbeit.

    Gefällt 1 Person

  2. Sehr geehrte Fr. Bader!

    Beeindruckendes Video von Sucharit Bhakdi!
    Manchmal frage ich mich, ob es überhaupt noch gelingt, diesen (satanischen) Machtklumpen aufzubrechen. Wohin soll das noch führen? Vielleicht haben wir die Macht der Eliten sogar unterschätzt. Unterschätzt habe ich persönlich zumindest die Lethargie der Menschen keinesfalls. Es wirkt geradezu grotesk, wie sich alle ihre Bürgerrechte nehmen lassen, scheinbar völlig widerspruchslos.
    „Nie wieder!!!“ schreit die Politik und die Schmierfinke ständig. Dabei geht das wieder schneller als man denkt.
    Die, die sich fragen: “ Wie konnte das damals bloß passieren?“, sind die, die heute den Nachbarn anzeigen, weil er joggen war oder seinen Spaziergang etwas zu sehr ausgedehnt hat, zumindest hier in Tirol. Wir haben komplette Ausgangssperre und alle Tiroler Gemeinden sind unter Quarantäne. Wenn du also „nur“ in die frische Luft möchtest, ist man quasi schon ein kleiner Verbrecher.
    Zweit höchste Zahl von Anzeigen in Österreich nach Wien, das aber mehr Einwohner hat!
    Ich hoffe nur, dass unsere Wirtschaft das überlebt!

    Liken

    1. Ich habe Unterschiedliches gehört – aus der Steiermark zum einen, dass eine Frau, die sechs Wochen krank war und nicht aus dem Haus ging, von ihren Nachbarinnen bei der Gemeinde vernadert wurde, weil sie dann dreimal mit dem Auto auf den Berg fuhr, um spazierenzugehen. Die Gemeinde hat sie tatsächlich angerufen udn sie war sehr wütend wegen dieser Nachbarn, denn man darf ja (noch) wandern.

      Andererseits auch aus der Steiermark, dass die Leute mehr als sonst miteinander reden und keineswegs kontrolliert werde; es ist wohl mal so – mal so. Außerdem haben am Land zum Teil Geschäfte offen, die in der Stadt zu sind; es geht auch um die Unterscheidung zwischen Blumenhandlung und Gartencenter,

      Ich verfolge immer auch, was in den USA passiert; dort haben Ärmere schon große Probleme, an Nahrungsmittel zu kommen, weil sie auf bestimmte kleinere Shops angewiesen sind, die nicht um die Ecke liegen und sich auch keine Vorräte zulegen können. Es gibt den Vorschlag, Schulbusse anderwertig zu verwenden, weil ja die Kinder zuhause bleiben.

      Ein Kleinunternehmer beschreibt hier, warum er dichtmachen musste und vor dem Nichts steht:

      https://hollersfromholler.wordpress.com/2020/03/30/into-hibernation-we-go/

      Er hat Craftbeer angeboten und zeitweise versucht, halt am Wochenende zu verkaufen und sich dann entschlossen, alles zu schließen; auch alle Zahlungen soweit wie möglich zu reduzieren, um zu überleben, sich etwas Neues auszudenken und aufzubauen.

      Es wirkt alles sehr sorgfältig abgewogen und er wirkt nicht so, als würde er in Panik geraten; man kann sich aber gut vorstellen, wie es jetzt vielen geht…

      Liken

    1. ThanQ – I follow the US debate via Twitter and often use interesting inputs. I just learnt about an operation against narco trade, which might include human trafficking; then the Anons are right. I’m still sceptical…

      Liken

  3. Das Zitat »Wir verdienen keinen Cent. Im Gegenteil, wir zahlen sehr viel drauf …« ist kein Beleg für die Gates-Finanzierung des RKI, sondern des Charité-Instituts von Drosten. Es stammt vom 18. März: https://www.ndr.de/nachrichten/info/16-Coronavirus-Update-Wir-brauchen-Abkuerzungen-bei-der-Impfstoffzulassung,podcastcoronavirus140.html

    Allerdings wird auch der RKI-Chef Wieler (und weitere RKI-Mitarbeiter) indirekt von der Bill & Melinda Gates Foundation finanziert.

    Wieler ist nämlich gemäß offiziellem Lebenslauf (https://www.rki.de/SharedDocs/Lebenslauf/Wieler_Lothar_H.html) Vorstandsmitglied des International Association of National Public Health Institute (https://en.wikipedia.org/wiki/International_Association_of_National_Public_Health_Institutes), das seit seiner Gründung von der Rockefeller Foundation sowie der Bill & Melinda Gates Foundation finanziert wird.

    Liken

    1. Oh sorry, dazu hatte Peds Ansichten keinen Link, das muss er vergessen haben. Ich habe es jetzt natürlich ausgebessert.

      Man sieht eh, wie alles sich im Kreis dreht.

      BIll Gates‘ Vater hat wie Warren Buffet eine Funktion in der Stiftung; der alte Gates war außerdem bei Planned Parenthood aktiv, bekanntlich von der Stiftung, aber auch von Soros unterstützt.

      Liken

      1. Ped gibt etwas weiter unten in den Kommentaren an (Irme 30.März 2020 01:19 Uhr) an, daß sich alle Zitate von Herrn Drosten im oben verlinkten NDR-Podcast befinden. Soll keine Klugscheißerei sein, über den Punkt bin ich auch gestolpert.

        Als Ehemaliger der Charité war ich von dieser Tatsache doch sehr betroffen, finde ich persönlich schlimmer, wenn die Charité sich schmieren läßt, als wenn dies eine halbstaatliche Stelle macht. Paßt aber ausgezeichnet zu meinem Bild der unabhängigen Forschung an deutschen Universitäten. Wer die Musik bezahlt, bestimmt, was gespielt wird.

        Liken

      2. Es ist wichtig, solche Infos zu verbreiten und den Leuten klarzumachen, dass milliardenschwere Stiftungen nicht so wohltätig sind, wie sie erscheinen wollen. Es geht um die Steuerung von Politik und Wirtschaft; da erinnert die Gates-Stiftung an die Open Society Foundation von George Soros. Die Wege der beiden kreuzen sich ja auch immer wieder (erwa bei den Clintons oder bei Planned Parenthood, bei sog. Entwicklungshilfe).

        Es ist auch interessant, wer von den Pseudo-„NGOs“ der Masseneinwanderung 2015 wieder den Helden spielt, z.B. das Rote Kreuz (koordiniert in Österreich Überwachung via App, kein Scherz!).

        Liken

  4. Das ist ein Spitzenartikel, danke Alexandra.

    Kurz kommt aus der Nummer nicht mehr raus, das weiß er.
    Es war in einigen Medien: Bibi ruft den Basti an… https://www.krone.at/2121404
    Da weiß man, woher der Wind weht.

    Meine Befürchtung ist, dass es in Italien früher oder später zu Unruhen und bürgerkriegsähnlichen Aufständen kommen wird.
    Vielleicht besser, wenn man in diesen Zeiten kein politisches Amt innehat.

    Liken

    1. Danke danke…

      Du hast Recht, was Kurz betrifft, schau dir das mal an:

      https://kurier.at/politik/inland/kanzler-kurz-maskenpflicht-koennte-auch-in-den-oeffis-kommen/400797905

      Er ist gegen Fake News, verbreitet aber selbst welche.

      Und: wir werden uns ans Maskentragen gewöhnen müssen!

      Achja? Verhaften und verprügeln und dann die Revolutionsgarden?

      Was für ein Verhältnis hat er den zum Recht?

      Wer hat schnell nochmal die Wahlkampfkosten am meisten überschritten?

      Wem wurde im Namen russischer Oligarchen 2017 gespendet?

      Wer hat ein Bezirksgericht am Wochenende aufsperren lassen, damit Benko einen Deal machen kann (Leiner-Haus in der Mariahilferstrasse)?

      Was passiert denn, wenn Benko mit Gästen in Lech feiert, von wegen Quarantäne?

      Hält Kurz seine schützende Hand über ihn?

      Von den Napoleon-Fantasien von Nehammer und Kogler ganz zu schweigen.

      Gefällt 1 Person

    2. Ich würde mir eher über unsere Situation Gedanken machen, als über Italien…angesichts der Zusammensetzung der „Wiener Bevölkerung“ kann man da gewisse Vorahnungen haben und sich bereits nach einem Landsitz umsehen…natürlich nur, wenn man paranoid ist…oder?

      Liken

  5. Bill Gates will jetzt Kasse machen und drängt die (befiehlt den) Staaten sich auf die große Impfung vorzubereiten. Der ist einer der Drahtzieher dieses Ausnahmezustands und es gibt genug Politiker und Medienschaffende, die in ihm ein Genie sehen.
    https://de.sputniknews.com/wissen/20200401326751500-gates-covid-19-appell/

    Die Rolle u.a. auch von Bill Gates und seiner Stiftung beschreibt auch Werner Rügemer in einem guten Übersichtsartikel. https://www.nachdenkseiten.de/?p=59825

    Liken

    1. Kann ich mir genau so vorstellen, habe zum Tagebuch noch hinzugefügt, was mir heute bei „Österreich“ auffiel. Das geht in die Richtung, wer sich nicht in der Öffentlichkeit verschleiern will, muss sich impfen lassen.

      Hier zu Deutschland: das Infektionsschutzgesetz entspricht unserem Epidemiegesetz; das deutsche Gesetz wird nun überall dort ausgehebelt, wo man es für notwendig hält:

      DIe Versager. die für Regierungsämter nicht geeignet sind, sind ja in der Defensive weil immer mehr Menschen die Farce durchschauen…

      Liken

    2. Bill Gates ist/war jedenfalls ein genialer (Ideen)Dieb und Intrigant – darin hat er es zur Meisterschaft gebracht (und zu immensem Reichtum).
      Und wie Tom Hanks zB hat er ein liebes Bubigesicht…sollte er ein Psychopath sein, sieht man es ihm nicht an….da heißt es dann besonders aufpassen.

      Liken

      1. Apropos…

        und das hab ich auch gefunden . Trump im Clinch mit Journalisten, die er als „linke Aktivisten“ bezeichnet:

        Manche Anons vermuten ja, dass z.B. die vielen Beatmungsgeräte gebraucht werden, weil Trump verschwundene Kinder rettet, die in Untergrundgefängnissen festgehalten werden.

        Das ist mir zu abgefahren; andererseits verschwinden jedes Jahr viele Kinder, es sollen in denn USA 800.000 sein. Wahrscheinlich tauchen einige wieder auf, manche aber nicht mehr.

        Oder denk an die 10.000 verschwundenen Kinder bei der Masseneinwanderung 2015…

        Liken

      2. @Alexandra
        Das ist auch mEn ein Paradebeispiel für Desinfo bzw. eine falsche Fährte…ja, es verschwinden massenhaft Kinder und tauchen nie mehr auf (auch dank diverser „Adoptionsagenturen“, das nur nebenbei), und man ahnt, dass diesen zum Großteil wohl ein schreckliches Schicksal widerfahren ist – aber wozu sollten diese Beatmungsgeräte brauchen, wenn sie noch leben und zB. in einem Verließ eingesperrt sind?
        Die brauchen Freiheit und Genugtuung, aber keine Beatmung.

        Liken

    3. Apropos Häfen…

      Ich war gerade wieder unterwegs in Wien. Dabei wurde ich von einem kabalistischer Schläger, der sich offensichtlich auch nicht an die vermeintliche Maskenpflicht hält, an die Polizei verpetzt worden. Und nicht nur das machten sie, sondern zogen wieder einmal die üblichen Spielchen durch mit Rauchen Elektroauto etc pp
      Den terroristischen Milizen des tiefen Staates kümmern Verordnungen und Gesetze wenig, wie man sieht. Der Verpetzter, der gar nicht in der Gegend wohnt, sondern mir auf den Pelz gesetzt wurde, kontrollierten sie übrigens nicht.
      Ich Frage mich zum Teil, wie böse man drauf sein muss, falls man weiß, für wen man da den Handlanger spielt.
      Oder sind die so doof und fugieren nach dem Need-to-know-Prinzip. Ach! Und immer wieder MD und KO Kennzeichen. Wir erinnern uns welcher Bürgermeister, als Erster den Klimanotstand ausrief. Traiskirchen.

      Nun gut. Also, nicht nur Gusenbauer ab in die Josefstadt! Wie gesagt, müssen die „Wissenden“ alle weg. Die Handlanger haben spätestens dann, wenn das alles bekannt werden sollte, eh zu „kiefeln“.
      Es soll ja biblisch werden 😉 Hoffen wirs. Aber vorher wird es noch viel schlimmer, so nehme ich an. War eine blöde Aktion von mir heute. Man sollte nicht unnötig provozieren.

      Ich bin jetzt gespannt, ob ich auf Grund des „Schlägers“ eine Anzeige erhalten werde, nachdem die Polizei meine Personalien aufnahm.

      Keine Chemtrails mehr !!!!!! Hurrraaaaaaaaaaaaaaaaaaa 🙂

      Liken

      1. Sorry Verbesserung:
        „kabalistischen“ und „Den Verpetzer“ nachwirf, wenns geht

        Liken

  6. Jetzt geht auch Putin in Quarantäne. Trudeau (Truedope), Merkel, Johnson, Putin …. ob Merkel noch in Deutschland ist? Telekonferenzen können ja von überall geführt werden.
    Offenbar rechnen diese Leute damit, dass es ungemütlich werden könnte.

    Liken

      1. Ja, das wäre was 😉

        Ich glaube, es ist gemeint, dass es in Moskau eine Art Ausgangssperre gibt….

        Was Merkel betrifft, so meinen manche auf Twitter, dass sie nur mit Stimme und Standbild zugeschaltet werde.

        Liken

      2. Das denke ich nicht, sonst könnte man auch schreiben „Kurz in Quarantäne“, während aber WIR eingesperrt sind…
        „Bill Gates in Quarantäne“, oder noch besser „George Schwartz/Soros unter Quarantäne“ – DAS wäre mal was Feines…träumen wird man noch dürfen…

        Liken

      3. Stand gestern abend bei RT Deutsch mit Bild wie Putin dem positiv getesteten Arzt die Hand schüttelte. Ist aber jetzt nicht mehr auffindbar.
        Ich bekomme immer mehr den Eindruck, hier geht etwas Gewaltiges ab und es ist mit Sicherheit nicht die Coronakrise. Mal schauen, wann Trump nicht mehr in der Öffentlichkeit auftritt sondern nur noch per Telekonferenz sichtbar wird.

        Liken

      4. @ oLeary
        Einer vorsichtigen Einschätzung zufolge sind eher Politiker/Akteure des sog. „linksglobalistischen“ Lagers in Quarantäne…hierbei handelt es sich aber nicht um die globale Elite, sondern lediglich um ein Werkzeug derselben (HRC verwendete einmal den Begriff „deplorables“, also „Verzichtbare“ sinngemäß…das trifft generell auf Werkzeuge zu).
        Das verleitet manche, an einen Sieg der Patrioten zu glauben, was aber nur naiv ist, denn hinter den Patrioten stehen, ohne dass diese es bemerken/wissen würden, die echten Globalisten.

        Liken

      5. Ja genau. bei allem, was uns zu offensichtlich Hoffnung machen soll, müssten wir genau deshalb skeptisch sein. Denn sowas verleitet immer dazu, dass man sich denkt, es werden eh andere alles ins Reine bringen. Das muss dann nicht das sein, was wir uns drunter vorgestellt haben. Denn auch die „Patriots“ nicht nur in den USA werden arbeitslos., verlieren ihre kleinen Firmen – das kann nicht wirklich gewollt sein, oder, wenns doch um den „Sieg des Guten“ geht…

        Liken

  7. Wie will D. Trump diesen Menschen hier helfen,
    die ihr schreckliches Los dem Erzengel
    Barak Hussein Obama zu verdanken haben?

    Hier ein Video von „Obama City“.

    B.H.O. hatte in seinen 2 Amtszeiten mehr
    Staatsschulden angehäuft, als alle
    Präsidenten vor ihm…….. zusammen.

    Und wem hat der Friedensnobelpreisträger
    Obama die vielen Steuergelder jedes
    Jahr geschenkt? In einigen Jahren mehr
    als 700 Milliarden US $ .

    Richtig….. dem MIK, damit die weltweiten
    Kriege gegen Länder, die die USA NIE bedroht
    hatten, erstens in Schutt & Asche gelegt
    wurden und sich dadurch nicht mehr wehren
    konnten. Anschließend wurden ihre Bodenschätze
    in die USA geschleppt.

    Selbst im Pentagon gibt es genug Mitarbeiter,
    die diesem Wahnsinn ein Ende bereiten wollen.

    Sie wollen wie die Bevölkerung auch, endlich
    wieder stolz auf ihr Land sein.

    Die weltberühmte „Obama Care“, ist auch ein Betrug.
    Deshalb wollte D.Trump sie auch ändern…..nicht
    abschaffen. Ist bis jetzt aber ist noch nichts geschehen…. warum noch nicht? ….. verboten.

    Von wem? …..genau…

    Es ist eine Privatversicherung, die sich von den
    in Armut lebenden Menschen bis zur Mittelschicht
    nicht leisten können. Darum gehen die Versicherungen
    auch eine nach der anderen Pleite.

    Eine Frau schrieb, dass sie inzwischen schon die sechste Versicherung hat, weil die vorherigen ihren
    Geist aufgegeben hatten.

    Vor Kurzem soll ein junger Mann an dem Corona-V
    gestorben sein, weil ihm die Behandlung verweigert
    wurde….. warum? Er hatte keine Krankenversicherung.

    So hat es jedenfalls der Bürgermeister der Stadt
    in der junge Mann lebte, der Öffentlichkeit mitgeteilt.

    Wie viele Amtszeiten braucht der jetzige Präsident
    der USA, um den angehäuften Sumpf trocken zu
    legen. ????

    Liken

  8. Auch interessant….

    25.03.2020
    The Nasty Truth About Covid 19
    ==========================
    Author: Gordon Duff

    During the last half of March, a dozen or more massive Russian air transports have landed in Italy in order to save that nation from a very real devastating pandemic.

    We note also that the aircraft had to be routed an extra 2500 miles because of a NATO/Poland block on use of airspace even for a humanitarian mission on behalf of a fellow NATO member. Let us begin with hard truths.

    COVID 19 is endlessly worse than the seasonal influenza despite fake reports to the contrary out of the controlled media.

    Those claiming otherwise, and many are, do so out of ignorance or are being paid to lie to the public. This is a very serious disease that has been misreported and lied about from day one.

    We will be addressing those lies, so many of them, and how they threaten us all. We might as well get it out early on, the only solution to those really manipulating crises is punishment, prison certainly, but perhaps things even more creative.

    We begin with the lies…..

    https://journal-neo.org/2020/03/25/the-nasty-truth-about-covid-19/

    Liken

  9. Da hier auch schon die Bild Zeitung zitiert
    wurde, hier gleich eine Überraschung…weiter
    unten.

    Übrigens….. kein anderes Medium in Deutschland
    hat so viele Rügen und Verwarnungen vom
    Presserat bekommen, wie die BILD Zeitung.

    Ich habe aufgehört zu zählen….. 198 x soll der
    Presserat in Deutschland wegen Falschmeldungen,
    Hetze, Diskriminierung, usw., usf. ausgesprochen haben.

    Einer der Falschmeldungen war, dass die BILD
    berichtete, dass ein Krankenhaus in Deutschland
    dringend zusätzliches Personal für die
    Behandlung des Corona-V benötigt.

    Daraufhin meldeten sich über 1000 arbeitslose
    Menschen bei der namentlich genannten Klinik.

    Das Klinik-Personal war fast nur noch mit den
    vielen Anrufen beschäftigt, an statt sich um die
    kranken Menschen kümmern zu können.

    Erst nachdem die Klinik öffentlich bekannt
    gab, dass sie kein zusätzliches Personal
    benötigt, sollen die Anrufe aufgehört haben.

    Gelesen habe ich das auf xxx.Bildblog.de

    Hier die Überraschung…..

    Welch Überraschung:
    „Die „Bild“-Zeitung wurde von der CIA gegründet“
    =======================================
    Daniel Prinz Kopp Online Mo, 27 Apr 2015

    Das ist eine Aussage, die fast einem Donnerhall gleichkommt. Dr. Andreas von Bülow dürfte vielen Lesern noch als ehemaliger Bundesminister für Forschung und Technologie (SPD) bekannt sein. Vor knapp zwei Jahren ließ von Bülow auf dem Alpenparlament-Kongress die Katze aus dem Sack, als er das aussprach, was viele aufgeweckte Menschen in diesem Land schon immer vermutet haben, wonach die Bild-Zeitung damals vom amerikanischen Geheimdienst CIA mit sieben Mio. US-Dollar gegründet wurde. Das Interview fand bisher zu wenig Beachtung, besitzen die Aussagen darin doch eine immense Sprengkraft!

    Den weiteren Ausführungen von Bülows können wir zudem entnehmen, dass Journalisten vor ihrer Anstellung beim Axel-Springer-Verlag mit ihrer Unterschrift bestätigten, stets positiv über die USA und Israel zu schreiben. Hierfür gebe es eine gesonderte Klausel im Arbeitsvertrag, welche laut einer weiteren Quelle auch die Bedingung beinhaltet, die freie soziale Marktwirtschaft – also mit anderen Worten den Kapitalismus – zu verteidigen. Das bedeutet demnach im Umkehrschluss, dass jedwede Kritik an der US-Welteroberungspolitik oder der Politik Israels von vornherein untersagt wird. Diese Leitlinien finden sich sogar auf der Webseite des Springer-Verlags, welche nach den Anschlägen vom 11. September 2001 sogar um die »Unterstützung des transatlantischen Bündnisses« mit den USA ergänzt wurde.

    Journalisten, die es wagen, gegen solch einen »Medienkodex« (= Maulkorb) zu verstoßen, oder die »offizielle Version« bestimmter Ereignisse bloß anzweifeln (z.B. die offizielle Erklärung für den Mord an John F. Kennedy oder die offizielle Darstellung der Ereignisse des 11. September 2001), werden als »Verschwörungstheoretiker« verunglimpft und begehen »Karriereselbstmord«, wie es Herr von Bülow offen auf den Punkt bringt….

    Mehr
    https://de.sott.net/article/17390-Welch-Uberraschung-Die-Bild-Zeitung-wurde-von-der-CIA-gegrundet

    Bitte, bitte nicht wieder löschen, wie den Beitrag
    mit dem Video….. es ging um die Obdachlosen
    in den USA.

    Liken

    1. Es geht nicht an, dass mit langen Beiträgen die Kommentarfunktion zerstört wird – Mit wenigen Sätzen Quelle beschreiben und dan auf diese verlinken, so machen es andere auch.

      Liken

  10. Die aktuellen Daten für Österreich per 1.4.2020:

    Gesamt Getestete 55.863
    Gesamt Infizierte 10.718
    hospitalisierte Infizierte 1071
    auf Intensivstation 215
    bisherige Tote 150

    Tägliche Zuwachsrate an Infizierten beträgt 7,01%. Ca alle 9-10 Tage verdoppelt sich also die Zahl der Infizierten.

    Es wurden bisher nur die wahrscheinlichsten Gruppen getestet, mit schweren Symptomen, Risikoregion, Krankenhauspersonal etc.

    Man vermutet nun eine hohe Dunkelziffer.

    Das heisst: Man vermutet weit mehr Infizierte im ganzen Volk. Denn viele sind zwar infiziert, aber kaum erkrankt, wissen also gar nichts von ihrer Erkrankung, laufen munter rum, sind aber infektiös. (=das ist ein großer Unterschied zur Grippe, wo man im Bett liegt und nicht weiterverbreitet)
    Dieser Virus ist hinterlistig weil unauffällig und stark ansteckend.

    Österreich prescht vor und macht jetzt was GANZ NEUES!! ( ähnlich Island)
    Man erhebt jetzt die TATSÄCHLICHE Verbreitungsrate. Man verwendet das Statistikprinzip wie bei Meinungsumfragen und testet stichprobenartig 2000 repräsentativ Ausgewählte aus dem ganzen Volk.

    Wenn man diesen Wert hat, kann man die grundsätzliche Tödlichkeit des Virus berechnen. Und man kann hochrechnen, wieviel Krankenhausbetten und Intensivbetten man in 14 Tagen wirklich braucht.
    Und man weiß, eine wie hohe tägliche Steigerungsrate man zulassen darf um nicht überfordert zu werden.

    Denn es werden sprunghaft zusätzliche Infizierte dazukommen, sobald man die Leute wieder frei rumlaufen lässt. Viele werden Bussis nachholen und sich um nichts scheren.

    Bei den heutigen ( ziemlich sicher falschen) Infizierten- und Todeszahlen ( wobei ich die Hälfte der Intensivleute als tot mitrechne, also 150 + 110=260) ergibt sich ca 2,4%. Also von hundert Leuten sterben ca 2,4 Leute.

    Das ist sicher viel zu hoch.
    Man wird am kommenden Montag die Dunkelziffer wissen und dann kann man die Risiken neu bewerten und die Maßnahmen nachjustieren.
    Im Vergleich dazu: Die Grippe Todesrate beträgt laut Robert Koch Institut 0,1 bis 0,2%.

    Aus der Tatsache, daß man eine MASKENPFLICHT einführt, lese ich ab, daß man bald freigeben wird.
    Ich finde Masken sehr gut, obwohl sie nicht wirklich abdichten, das ist egal, die großen Spuckehaufen werden jedenfalls abgehalten, und der ständige Anblick erinnert jeden daran, daß ein Problem existiert und man vorsichtig sein muß.

    PS: Ich muß sagen, daß Kurz und Co ihre Sache wirklich gut machen.

    WEIL Kurz so schnell mit den Grenzsperren reagiert hat ( Frankreich hat damals gemeckert) und jetzt schon wieder vorneweg ist mit Maske und dieser Dunkelzifferstudie, werden wir mE eines der ersten(!) Länder Europas sein, die alles wieder in Betrieb nehmen können.
    Zu uns wird die Freiheit maximal früh zurückkehren!

    PS: Da niemand hundertpro ist, und ALLES rasend schnell entschieden werden muß, gibts natürlich auch Schnellschußfehler der Politik.

    Einer ist, daß nicht alle Wiener Gärten und am besten auch Straßen für den Spaziergang aufgemacht werden, die Menschen brauchen DRINGEND Sonne und Bewegung. Und das zweite ist, daß man nicht sofort ALLE Gärtnereien aufmacht und die Landwirtschaft massiv anfahren lässt. Man muß JETZT anbauen, sonst haben wir im Sommer nichts zu essen.

    Wir importieren die Hälfte des Obst und Gemüse, hauptsächlich aus Italien/Spanien. WER weiß wies dort mit der Sommerernte ausschaut und ob die schwer Betroffenen jetzt überhaupt ordentlich anpflanzen.
    Das Konzerngesindel, denen diese riesigen Gemüsefabriken in diesen Ländern gehört, wird bei Angst und Verknappung sofort die Preise erhöhen. Die verdienen immer saftig, und wenn sie weniger Ware haben, verlangen sie eben das doppelte.
    Denen ist die Volks -Vollversorgung zum niedrigen Preis egal.

    Man darf denen nicht trauen: Die und die Supermärkte könnten uns alle erpressen!!

    Unsere Bauern müssen jetzt SOFORT ran. Man muß ihnen Bundesheer geben um anzubauen, Arbeitslose müssen freiwillig helfen.
    HOFFENTLICH kapiert man das bald!!

    Liken

    1. Richtig, man muss auf die Lebensmittelversorgung achten.

      ABER die Zahlen, die du verwendest, sind FALSCH, wenn nicht der richtige Kontext angegeben wird -. was zB das Gesundheitsministerium NICHT tut,

      Gefällt 1 Person

      1. Und auch Vorsicht mit den aus heiterem Himmel eingespielten Tests ‚aus den kleinen Laboren‘ die nicht das erste Mal im Rahmen der Bewältigung von zumindest Epidemien eingespielt werden.

        Frage mich auch wann die SOKO Kitzbühel Folge vom Dienstag mit den dezenten Hinweisen auf Atemschutzmasken gedreht wurde.

        Aus den präsentierten Zahlen kann man praktisch gar nichts schließen. Selbst die Sterblichkeit für OÖ mit Datum heute lässt, obwohl einen Grund wird es selten geben, vermuten, dass entweder Menschen aus der Risikogruppe bereits verstorben sind (wie von mir öfters geschildert) oder wir in unserer Gegen einfach viel Länger Erfahrung mit Atemwegserkrankungen haben, denn auch die Bayern litten trotz ‚der guten Luft‘ an selbiger. Die war der Anlass sich dem Thema zu widmen und dabei stieß man auf diese ‚Coronaviren‘ in unserer Gegend.

        Ein Virus optimiert sich nicht in Richtung der Verbreitung von Lebewesen zu Lebewesen. Erreger werden verbreitet und ihre Verbreitung durch die konkrete Ausprägung ihrer Eigenschaften begünstigt.

        Allein im Umfeld der Simulation, der Treiber für die Verbreitung des objektorientierten Paradigmas schlechthin (bspw. flossen Elemente der Programmiersprache SIMULA in die Weiterentwicklung von C nach C++ ein) wird gerne dem Virus die Fähigkeit zur Verbreitung zugeschrieben. Ist anderen Felder auch nicht anderes, die Sprache wird unsauber und der unbefleckte Zuhörer verwirrt.

        Ich persönlich halte, zumal die Zahlen wie üblich wenig Aussagekraft werden besitzen, das Beispiel des Umgangs mit zeitnahen Vorerkrankungen der Atemwege und andere Beeinträchtigungen des Immunsystems für eine konservative, aber durchwegs brauchbare Orientierungshilfe.

        Es brach wieder mal eine Welle Lungenentzündung aus und das im Umfeld der Zuseher beim Fussball. Messerscharf könnte man jetzt das kalte Nasse Wetter dafür verantwortlich machen. Ist es aber nicht.

        Der sog. Dreck in der Luft wirkt indirekt über die permanente Reizung der Schleimheute in den Atemwegen ein, aber über lange Zeiträume usw…

        Das interessante an der Diskussion über diese Coronaviren der 1990er war, dass hernach viel diesem zuerst statistischen Phänomen wurde zugerechnet, obwohl nicht klar war was dahinter steht.

        Hernach gingen UFOlogen her und bereinigten über Ausschließung aller erklärbaren Phänomene solange bis das ursprünglich beobachtete übrig blieb. Das Ergebnis war, dass die Verteilung stabil blieb über einen langen Zeitraum, jedoch die UFOlogen ein wenig genauer waren als die Mediziner. Die sagen einfach, ‚Das Auftreten einer Infektion mit einem Coronavirus sei definiert als die Beobachtung eines UFOs‘ und andere Phänomene werden eliminiert. Die Methodik war nicht so dumm, da man nicht auf allen anderen ‚Erreger‘ konnte testen.

        Das war eben die Einwirkung von ‚irgendetwas‘, ein Erreger wurde zurecht vermutet wie sich später herausstellte, auf die Atemwege und die Lunge.

        Es hat sich auch herausgestellt, das Fledermäuse nicht die Überträger sind. Da Fledermäuse gerne in den Alpen und im Vorraum zu finden sind, war dies die erste Vermutung. Und aus der Verbreitung wurde der Alpenraum als Ursprung angenommen.

        Oft passiert es im Umfeld der Statistik und damit auch der Forschung, dass Gruppen von Menschen glauben sie seien die einzigen die diese Methoden und damit auch die Datenbasis beherrschten oder ein besonders Anrecht hätten über diese frei und exklusiv zu verfügen – esoterischer Zirkel (Communities), gibt es in Unternehmen auch btw. Dabei sind die Methoden schon so veraltet, … und diese zu digitalisieren ist auch sinnlos.

        Ich stelle mir die Frage ob es nicht genügt hätte, wenn man von Beginn an sagte, ‚Leute wir wissen nicht was Sache ist, haltet einen Abstand und schaut dass keiner eure Tröpfchen abbekommt, wenn ihr schon rumhustet‘,

        Die Lage ist einfach. Es wird versucht die Supply Chains hochzufahren und dann stellt sich die Frage, ob die Ware wieder wie gewohnt Abnehmer findet. Mal abseits aller anderen Güter das Beispiel Kreuzfahrten. Als wie sicher werden sie angesehen und wie hoch ist die Priorität in der Liste der Alternativen bezüglich der Gestaltung von Urlauben. Das gilt für jedes Gut an sich.

        Außerdem erkennt man jetzt wieder mal wie toll der Sozialismus und damit der Kommuni(itar)ismus allgemein ist und über die politischen Akteure sowieso.

        Liken

    2. @cuibono
      Bei Ihren elendslangen, sich ständig wiederholenden Jubelperser-Beiträgen dreht sich mir mittlerweile der Magen um.
      Zur Erinnerung: vor Kurzem haben Sie hier geschrieben, der Virus wäre eine Biowaffe und daher von der Natur zum baldigen Aussterben bestimmt; aufpassen müssen aber vor allem Menschen, die zuviel Nitritpökelsalz über Wurstwaren zu sich nehmen, diese sind quasi zum Tod verurteilt.
      Und Sie haben angekündigt, nicht mehr zu posten.

      Danach die völlige Kehrtwende, Nitritpökelsalz wäre doch nicht so gefährlich, dafür aber der Virus, und nun ist auch schon laut Ihnen die Luft infektiös, weswegen Masken das Mittel der Wahl sind.
      Dafür aber macht unsere Regierung alles SUPI! (Sie verdeutlichen ja die Ihrer Meinung nach besonders wichtige Worte gerne mit GROSZSCHREIBUNG).

      Wissen Sie was?…eh scho wissen.

      Liken

      1. Eben, es geht um Informationen, die auch Sinn ergeben hinsichtlich der Person, die sie postet, das kann KEIN Herumwandern von der einen Position zur anderen sein; es sei denn, man zeigt sich skeptisch und ersucht andere, bei der Beurteilung mitzumachen.

        EIgentlich sollten wir hier auch Puzzleteile sammeln, die uns aufgefallen sind und uns fragen, wie sie ins Bild passen, zB hier zu Serbien;

        https://www.wochenblick.at/serbische-regierung-verstaatlicht-corona-information/

        – wer lobbyiert für Serbien? Gusenbauer.
        – wer ist dort präsent? Lansky.
        (aber auch österr. Banken usw)
        – wer wollte serbischen Mobilkom-Deal machen? Schlaff…

        Oder dies hier:

        https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200402_OTS0027/megaring-der-zur-ueberwachung-von-patienten-mit-lungenentzuendung-in-wuhan-eingesetzt-wurde-wird-mit-dem-red-dot-award-ausgezeichnet

        – bereits von der FDA in den USA anerkannt, Ring für den Finger von Patienten, der Daten sendet (Herz- und Lungenfunktionen, aber auch Schnarchen usw.,) – Totalüberwachung, du darfst wahrscheinlich nur dann raus, wenn du nicht schnarchst oder nicht hustest….

        das ist schlimmer als 1984…

        Liken

      2. Schau mal, das finde ich sehr interessant;

        Maßgebliche Teile der österreichischen Bundesregierung haben am Beginn der zweiten Märzwoche 2020 Kommunikations- und PR-Beratungsunternehmen den Auftrag erteilt, jene Krisenkommunikation und Berichterstattung der Bundesregierung vorzubereiten, die abgestuft bis zu ihrem eigentlichen Höhepunkt am Ende der zweiten Märzwoche von der Bundesregierung in den Medien angewendet wurde. Wer einmal professionell mit Krisenkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit befasst war, der weiß, dass dafür konkrete Zielvorgaben vorliegen müssen im Sinne eines ergebnisorientierten Skriptes oder Drehbuchs.
        Die konkrete Krisenkommunikation der Bundesregierung war bereits vor ihrer öffentlichen Anwendung mit den sich ständig steigernden Höhepunkten zwischen dem 13. März und dem 15. März 2020 fertig vorbereitet. Die Regierung hat der Bevölkerung staatliche Maßnahmen angekündigt. Vor einer geordneten politischen Willensbildung der dazu berufenen staatlichen Gewalten und Institutionen?

        Lothar Stix im Geniusbrief, einen der Macher kenne ich:

        http://www.genius.co.at/index.php?id=1023

        Stix schreibt auch:

        Das Parlament wurde am Ende der zweiten Märzwoche 2020 von der Bundesregierung mit den der Bevölkerung bereits öffentlich angekündigten Maßnahmen befasst. Gegen jede Gepflogenheit des österreichischen Parlamentarismus in der Zweiten Republik wurden die von der Bundesregierung bestellten und bereits verkündeten Maßnahmen, ohne Not und ohne hinreichende Begutachtung, beschlossen. Es wurde nicht etwa ein in der österreichischen Bundesverfassung vorgesehener Notmechanismus in Gang gesetzt, sondern es wurde auf einfachgesetzlicher Grundlage der Bundesregierung ein Mittel an die Hand gegeben, um die wichtigsten Teile des demokratischen, libertären Rechtsstaates außer Kraft zu setzen.

        Eine nachfolgende Flut von Sondergesetzen, Verordnungen – wenngleich vielfach mit zeitlicher Befristung – wurde vom Parlament auf Bestellung der Regierung und der Sozialpartner in einer Art und Weise beschlossen, die für die Zweite Republik beispiellos und ohne geordnete Willensbildung erfolgt ist. Hat sich das österreichische Parlament in erschreckender Einmütigkeit aller parlamentarischen Parteien ohne „Justizpalastbrand“ zeitlich befristet selbst ausgeschaltet? Die von der Bundesregierung öffentlich bekannt gegebenen Maßnahmen in der Zeit zwischen dem 13. März und dem 15. März 2020 haben bereits ausgereicht, dass sich weite Teile der Justiz und der vollziehenden Verwaltung in ihrer Funktion selbst ausgeschaltet haben. Bevor überhaupt die gesetzliche Grundlage dazu kundgemacht war, wurde der Betrieb sämtlicher Gerichte aller Instanzen und der Betrieb der Verwaltungsbehörden in ganz Österreich bis auf einen „Notbetrieb“ umgestellt.

        Ausserdem Gerald Grosz:

        Liken

      3. @Ron_nie: Ich denke, wenn man sich irrte, soll man es zugeben, damit nichts Falsches weiterverbreitet wird und wer das macht, tut richtig. Ich muß euren Spott eben aushalten.

        @Alex,
        du sagst falscher Zusammenhang.

        Ja, das Gesundheitsministerium weiß viele Daten gar nicht, heute muß man raten, ganz Europa rechnet nur hoch. Die Wissenschaft weiß über den Virus noch viel zu wenig.

        Die Dunkelziffer-Erhebung wird vieles aufhellen. Ab Montag ist der Boden auf dem man steht etwas fester.

        Man wird im Nachhinein vergleichen können: Todesrate Grippe mit Medikamenten/Impfung im Vergleich zu Todesrate Corona ohne Medikamente.

        Es ist alles möglich: Corona supertödlich oder nichts als ein kleiner Grippehauch, der überschätzt worden ist. Hätten die Intensivstationen es ohne Sperren auch geschafft, ja oder nein?

        Ich finde es grundsätzlich richtig, wenn die Politik vorsichtig ist und im Zweifel vom Schlimmsten ausgeht. Es gibt keine Medikamente. Der Kluge baut vor.

        Außerdem wollte ich euch sagen:

        Im ach so coolen offenen Schweden brechen die Umsätze genauso ein. Nur dort hat nicht der Staat zwangsgeschlossen und keiner ersetzt einem den Umsatzausfall.
        DAS ist die brutale Wahrheit über das linke Schweden.

        Von wegen Sozi-Land, das ist knallhartes Banken und Reichenland wie man an der Invasionsöffnung ( um Billigarbeiter zu bekommen) schon gesehen hat. Und an der Bereitschaft zu virtuellem Geld. Und jetzt ersetzen sie dem Betrieben NULL und wer stirbt, der stirbt halt.

        Wer sind denn die Leute die sagen: Da ist nix?

        –> Die kapitalistischen globalistischen Brachialländer USA, England, Holland, Schweden
        Und die Großkonzerne!! Die internationalen globalen Großhändler!

        Ich hoffe es fällt euch auf, daß IHR mit diesen Leuten in einem Meinungsboot sitzt!!

        Ich glaube sowieso, daß die Ultrareichen im Internet heftig aktiv sind und Millionen investieren um Regierungen anzuschwärzen und die Völker gegen diese aufzuhetzen.

        Warum? Weil die kleinen Regierungen jetzt stärker werden und ein de- globales Szenario fahren könnten und dann wären die Geschäfte der Multinationalen Konzerne und offene Grenzen am Ende!

        Ich hoffe, daß ihr euch bewußt seid, daß vielleicht IHR angelogen werdet und nicht ich.

        Liken

      4. @Cui bono
        Atemlose Propaganda im Stakkatomodus – ich klinke mich wieder aus, weil sinnlos und anstrengend…hoffe, ihre Entlohnung passt wenigstens!.
        @Alexandra
        Danke, das ist ein enorm wichtiger Aspekt und man versteht nun auch besser, warum der alkoholkranke Kogler mit dem Zeigefinger auf Ungarn deutet…reine Ablenkung von den eigenen diktatorischen Akten.

        Es hat viel mit Psychologie zu tun, warum sich die Opposition ausschalten hat lassen bzw. dabei selbst mitgewirkt hat…es wurde ein enormer medialer Wirbel veranstaltet und hau-ruck am Wochenende aplaniert und beschlossen, kaum Zeit zum Nachdenken, Angst davor, medial hingerichtet zu werden, ein bissl Stockholm-Syndrom und schon ists passiert.

        Ich erinnere hier nochmal an 2008, als das 100 Milliarden-Euro Bankenrettungspaket einstimmig beschlossen wurde – wenige Tage nach dem „Unfall“ Jörg Haiders, als alle noch im Schockzustand waren, ebenso in einer Ho-ruck-Aktion – die Opposition hat schön brav mitgemacht – jeder Einzelne!
        https://www.diepresse.com/423793/nationalrat-beschliesst-bankenhilfspaket

        Kurz gesagt, es hat was von einer PsyOp, und da sieht man dann beispielhaft, dass alle unsere Politiker einfach nur (oder nicht einmal das) ganz normale Durschnittsbürger sind, ohne besonderen Mut, ohne herausragenden Intellekt, aber dafür mit einer großen Goschn gesegnet, – aber auch nur und exklusiv dann, wenn sie Rückendeckung haben, wenn sie sich in ihrer Blase sicher fühlen – da sind sie stark und laut!
        Wenn es aber hart auf hart kommt, liegen alle am Boden wie Maikäfer am Buckel, und schauen blöd aus der Wäsche – DAS ist eben „repäsentative“ (welch Euphemismus) Demokratie!

        Es wird Zeit, dass wir dieses System samt seiner Repräsentanten in die Wüste schicken, bevor es uns umbringt!

        Liken

      5. @Ron_nie

        nein bitte bleib
        ich habe soeben Geld investiert um nachzuprüfen ob ICH angelogen werde.
        Und der Artikel des Herrn Unterberger hat mich interessiert, vor allem weil ihr warntet, daß gelogen wird

        Und was lese ich da?
        ????

        Ich kopier den ganzen Artikel rein:

        Einfach nur ärgerlich
        01. April 2020 00:21 | Autor: Andreas Unterberger
        324 Kommentare
        Lesezeit: 2:00

        Gerade noch habe ich die Regierung wegen ihres montägigen Auftritts gelobt, dass sie sich um mehr Ehrlichkeit und Vertrauen zu bemühen scheint. Und jetzt das! Jetzt stellt sich heraus, dass wir wochenlang vom Gesundheitsministerium durch Weglassen entscheidender Informationen angeschwindelt worden sind. Das wird sich mit absoluter Sicherheit auf die innere Disziplin der Österreicher bei der Einhaltung der ständig strenger werdenden Maßnahmen negativ auswirken. Daran werden auch alle Polizeistaatsmethoden nichts ändern können.

        Denn jetzt sind so nebenbei erstmals die wahren Details der Corona-Todesstatistik durchgesickert. Und dabei stellt sich heraus, dass übertrieben worden ist, dass man offensichtlich Panik zu schüren versucht hat. Ein Mitglied des Corona-Task-Force hat nämlich gleich zwei bisher geheimgehaltene Details zu den täglichen Schreckensmeldungen öffentlich gemacht, wie viele Menschen in Österreich an Corona gestorben seien. Diese zwei Details verschieben die Perspektive auf die Corona-Krise ganz deutlich:

        Es wurden (auch in Österreich) nicht nur jene Menschen gezählt, die eindeutig an Corona gestorben sind, sondern auch jene, die möglicherweise an anderen Ursachen verstorben sind, bei denen aber eben AUCH das Virus gefunden worden ist.
        Das Durchschnittsalter der Verstorbenen war 80 Jahre. Das entspricht ziemlich genau dem Durchschnittsalter, in dem auch ohne Corona die Männer in Österreich sterben. Und die überwiegende Mehrzahl der Corona-Toten sind Männer, wie schon bisher bekannt war.
        Damit aber ist klar: Corona hat bisher praktisch keine signifikanten Wirkungen auf die Sterbeentwicklung gehabt.

        Durch solche übertreibende und wichtige Details weglassende Informationen tritt jetzt mit Gewissheit ein deutlicher Verlust der Bereitschaft der Menschen zur Einhaltung aller – oft ohnedies nicht ganz durchdachten – Vorschriften ein. Denn diese Bereitschaft ist in hohem Maße vom Vertrauen zur Regierungspolitik abhängig. Und die ist wiederum eine direkte Funktion der Glaubwürdigkeit von Regierungsaussagen. Die ist jetzt schwer beschädigt.

        Das ist dumm und schade. Denn ganz zweifellos führen viele Ärzte und Krankenschwestern einen heroischen Kampf um jeden Intensivpatienten. Denn ganz zweifellos ist ihrer exzellenten Arbeit zu verdanken, dass die Entwicklung in Österreich bisher durchaus überschaubar geblieben ist. Denn ganz zweifellos ist ein Tod AN dem Virus ein besonders unschöner Tod. Denn ganz zweifellos ist noch immer möglich, dass die Zahl jener Infizierten, die ein Beatmungsgerät brauchen, noch so stark ansteigen wird, dass eben doch nicht alle gerettet werden können, die medizinisch rettbar wären.

        Daher machen weiterhin all die Maßnahmen – wohl bis auf jene, die zu große wirtschaftliche Schäden angerichtet haben, – an sich durchaus einen Sinn. Aber ihre Einhaltung wird jetzt eindeutig zurückgehen.

        Denn, wer einmal lügt …

        Liken

      6. Es hat sich in den letzten Tagen einiges getan, wenn man sein Sensorium darauf ausgerichtet hat…beinahe gleichzeitig sind in der „Krone“ (lateinisch: Corona) 2 Artikel erschienen, die zumindest hellhörig werden ließen.
        Zum einen hat sich die Krone-Mannschaft nach über einem Jahr der Buckelei zu einer vorsichtigen Kritik am neuen Eigentümer hinreissen lassen (Benko im Chalet in Lech) https://www.krone.at/2127179; zum Anderen hat die Corona, pardon Krone mWn als erste von den Lügen der Regierung berichtet – wenngleich nur indirekt – https://www.krone.at/2128093

        Vor 2 Tagen war dort schon zu lesen, dass das durchschnittliche Sterbealter in Verbindung mit dem Virus hierzulande 80 Jahre beträgt – also quasi der Lebenserwartung entspricht!

        Das sind äußerst interessante Entwicklungen, die mehreres bedeuten können; eine Variante wäre, dass sich unser Bundesmaturant und angebliches Kommunikationsgenie nun in Panik auf der Titanic von den Grünen trennt, bevor ihn Anschober und Kogler mit in den Abgrund reissen – denn wenn die Leute diese massiven Lügen erstmal großflächig gecheckt haben – und das tun sie, weil wir alle ja diese Nachrichten verbreiten, stellt sich ja heraus, dass man 100.000e Arbeitslose unnötig produziert hat und dem Land und seinen Bürgern – also uns – noch nie dagewesenen Schaden zugefügt hat!

        Oder aber, unser Ohrwaschelkaktus wird selbst zur Zielscheibe und kämpft mit seiner Faschisten- und Dilettantentruppe (Nehammer; Köstinger et. al.) bald ums politische Überleben, und muss dazu die Daumenschrauben noch viel mehr anziehen…mal sehen, wie lange das gutgeht.

        Ich hol mir schon mal das Popcorn raus:-)

        Liken

      7. Auch „Österreich“ ist nicht mehr 100% hinter alledem, gestern am Titel, dass jeder 8. arbeitslos ist. Danke Bundesregierung steht natürlich nicht dabei.

        All das kann wie in der „Krone“ auch durchaus gewollt sein, weil man ja bereits vollendete Tatsachen geschaffen hat. So auf die Art, gewöhnt euch schon mal dran.

        Einen Umschwung dürfte es aber in der Bevölkerung geben, ein Bekannter aus Tirol hat mich angerufen und gesagt, dass ihm jetzt alle Rechte geben, die vorher ablehnend waren . er war in der Bankenkriese usw. sehr kritisch und glaubt den MSM schon lange nichts mehr. Hat früher auch Anfragen formuliert, die ein Bekannter von ihm für die FPÖ im Nationalrat einbrachte.

        Er kennt auch einen Freund von Putin, der ihm sagte, dass Putin und Trump zusammenarbeiten. Was jetzt beseitigt wird, ist ein aufgeblasenes Finanzsystem, das ja den „kleinen“ nie nützte.

        Bei Q ist mein Bekannter auch skeptisch, besonders wenn die jetzt vielfach meinen, es werden Kinder aus Untergrund-Gefängnissen befreit.

        In der Einschätzung der Regierung stimmen wir voll überein; lächerlich sind Koglers Posen, er hat ihn auch nach Veranstaltungen vollf**** erlebt und war baff, dass Kogler am nächsten Morgen Interviews geben konnte.

        Liken

      8. Eher wenn Sie Vorerkrankungen, bspw. auch unabsichtlich verschleppte Lungenentzündung, haben, müssen Sie bitte schon vorsichtig sein. Außerdem kann man sich jederzeit mit so einer Erkrankung in die Gruppe der in der nächsten Erregerwelle stärker betroffenen Vorerkrankten einreihen. Burgenland, Wien und der Süden von Österreich erlauben bestimmt ein relaxteren Umgang mit der Zeit bspw. nach einer Lungenentzündung, aber auf der anderen Seite ist die Gruppe aller dennoch Betroffenen erstmalig und damit stärker exponiert.

        Das oftmalige Verschleppen von ‚kleinen‘ Erkrankungen an den Atemwegen ist, auch wenn selbst leichte Erkrankungen an der Lunge schon deftige Wirkung auf das Wohlbefinden zeigen können, bspw. im Büroalltag gar nicht so ungewöhnlich.

        Liken

      9. Eben, was bisher funktionierte, soll jetzt nicht mehr gehen? Es wird ja alles kaputtgemacht, auf dem das Leben aller basiert, und das wofür? Für ein Virus, das man – empfiehlt das Robert Koch Institut . nicht man mehr mittels Autopsie feststellen soll, wenn jemand positiv getestet wurde und starb.

        Da denken Unbedarfte vielleicht, dass man bei Viren immer vorsichtig war, aber auch bisher gab es Epidemien und man machte Obduktionen.

        Die Leute kapieren langsam, was passiert und die Propagandapresse verrät es ihnen jetzt auch – vgl „Österreich“-Titel 1. und 2. April : zuerst Kurz der Hero mit der Maskenpflicht, dann dass jeder 8. arbeitslos ist.

        Liken

      10. @CuiBono, 2. April 2020 um 16:03

        Es wurden (auch in Österreich) nicht nur jene Menschen gezählt, die eindeutig an Corona gestorben sind, sondern auch jene, die möglicherweise an anderen Ursachen verstorben sind, bei denen aber eben AUCH das Virus gefunden worden ist.

        Willkommen im Club

        Supi, jetzt scheinen auch Sie in jener Realität angekommen zu sein, [Unterberger sei Dank LOL] welche GrundVoraussetzung ist, eine auf objektivierbare Fakten passierte Diskussionen führen zu können.

        Um jedoch Ihr bei Andreas Unterberger neu erworbenes realitätskonformes Wissen bequem zu vertiefen, rege ich an, einen geübten Blick auf das auf euromomo.eu bereitgestellte Material werfen zu wollen. Sie werden staunen !

        https://www.euromomo.eu/

        Wie auch immer

        MfG

        Liken

      11. Es sollen allerdings KEINE Autopsien bei positiv getesteten Verstorbenen stattfinden – dies empfiehlt das Robert Koch Institut, vielleicht um zu verschleiern?

        Siehe hier:

        Liken

      12. @CuiBono

        „https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-04/covid-19-schweden-schule-alltag-massnahmen“

        Einen klareren Hinweis darauf, dass wir von der in Österreich Panik verbreitenden Türkis-Grünen Regierung bloß in eine Corona-Hysterie hinein genötigt wurden, welche allerdings fatale Nachwehen für das gegenwärtig total ausgesetzte Wirtschaftsleben mit sich bringen kann, zeigt das von Alles-Sowieso-Immer-Besser-Wissern getadelte Schweden, welches als einziger Staat Europas, total verzichtete auf Maßnahmen wie Quarantäne, Isolation und Co und dabei bis dato der angeblich hoch gefährlichen „Corona Pandemie“ zum Trotz, bisher auffällig niedere Zahlen an Toten verbuchen musste.

        Der Vergleich macht Sie sicher: https://www.euromomo.eu/

        @Bader

        Es sollen allerdings KEINE Autopsien bei positiv getesteten Verstorbenen stattfinden – dies empfiehlt das Robert Koch Institut, vielleicht um zu verschleiern?

        Dieser ach so fürsorglich erteilte Rat-SCHLAG des Robert-Koch Institutes müsste, nachdem wieder die Vernunft zurück kehren konnte in unser aller Alltag, ein Fall werden für die Justiz.

        Wie auch immer

        MfG

        Liken

      13. Es scheint, dass die Bevölkerung doch begreift, dass man sie verraten und verkauft hat.

        Langsam muss auch der Mainstream kritisch kommentieren, natürlich nicht, indem alles als PsyOp geoutet wird, denn da sind sie ja KOMPLIZEN.

        Liken

      14. @Alexandra
        Hoffe, das ist im richtigen Strang, die Antwort-Funktion ist bekanntermaßen manchmal ein bissl chaotisch…

        Natürlich setze ich keine Hoffnungen in ein Medium wie die Kronenzeitung, und dennoch können das bedeutsame Entwicklungen sein; gestern wurde von Staatshilfe für den „Milliardär Beno“ berichtet…kann auch „false flag“ sein, um Sympathien rückzugewinnen, und dennoch kommen einige (Kurz und Benko) mind. indirekt nicht gut weg dabei..die Krone zieht hier auch nicht nach, sondern prescht mEn vor….die Mediengunst ist generell eine Hure, nicht zuletzt deshalb gibts ja schon ein fettes „Systemmedien-Hilfspaket“ und wie ich anfangs prophezeit habe, werden die Amigos vorerst von der Krise profitieren und sich massiv Geld zuschanzen und einheimsen, ganz ungeniert wie eh und je….
        Trump und Putin arbeiten schon länger zusammen, allerdings mEn unabgesprochen, als Ergebnis der Analysen aus ihrem Umfeld, die Dinge erkennen und beurteilen, die nicht in den MSM zu finden sind, ganz ähnlich, wie wir das auch tun.
        Ja, es wird Luft aus dem Finanzsystem genommen, der Blasendruck verringert…allerdings wird das wohl auch und wie immer die „Kleinen“ treffen, denn sämtliche Pensionsgelder sind ja am Kapitalmarkt investiert und werden sich in Luft auflösen; es werden Reiche wie Arme massiv verlieren…nur die Herren des Geldes bleiben wie immer außen vor, denen kann das egal sein, sitzen sie doch an der Quelle repektive SIND sie die Quelle…
        So wird es – clausula rebus sic stantibus – ausgehen.

        Liken

      15. Ja, die im Hintergrund werden im Hintergrund bleiben – aber es sind ja alle, deren Namen in Medien erwähnt wird, in der einen oder anderen Form Handlanger (Ausnahmen bestätigen die Regel).

        Hier ein ganz besonders übles Beispiel_

        – Du machst dich also strafbar, wenn du nicht aktiv an der Plandemie mitwirkst…

        es erinnert an Anzeigepflicht gemäss StPO, die auch Nehammer hat – beispielsweise eben, wenn ihm meinen Eurofighter-Recherchen bekannt werden, was via Twitter x-fach erfolgte (und nicht vergessen, seine Frau ist Sprecherin der Verteidigungsministerin) – er zeigt jedoch nicht mutmaßliche Straftäter an.

        gleiches gilt natürlich für die gesamte Bundesregierung,..

        aber was sind wir? U.a. eine Benko-Republik, mit unter anderem Rendi-Wagner (die ganz Österreich zum Risikogebiet erklären will) vor dem Signa-Logo wie vor einer Sponsorenwand:

        https://alexandrabader.wordpress.com/2019/11/14/oesterreich-ist-eine-benko-republik/

        Und nicht vergessen, zu den Spendern im 1. Wahlkampf der „neuen“ ÖVP 2017 gehörte auch Benkos Mentor Siegfried Wolf namens Deripaskas Russian Machines…

        Neu von Addendum:

        https://www.addendum.org/benko/benkos-schattenreich/

        Benko will ja deutsche Staatshilfe, da wird aber seine Finanzen offenlegen müssen–

        rate mal. woher er u.a. Geld bekommt? Bank of China…

        Warum wohl agiert Rendi-Wagner jetzt so:

        https://www.kleinezeitung.at/politik/innenpolitik/5795033/CoronaPolitik_RendiWagner_Ganz-Oesterreich-ist-Risikogebiet

        Habe mich gerade erinnert, welche Rolle das Rote Kreuz 2015 eingenommen hat:

        „Einsatz Alarmierung Zusatzinformation“ war der Betreff einer Mail an einen Helfer, und dann u.a.:

        „vielen Dank für Deine positive Antwort auf unsere Alarmierungs-SMS und Deine Bereitschaft uns im Flüchtlingseinsatz zu unterstützen! Der Hotspot hat sich an die Südgrenze verlagert. Du hast es sicher in den Medien mitbekommen, derzeit kommen sehr viele Menschen aus Slowenien an. Nachwievor kommen mehrere tausend Flüchtlinge täglich nach Wien, die meisten reisen weiter doch viele bleiben zumindest für eine Nacht in Wien, imme mehr beantragen Asyl in Österreich/Wien. Weitere Unterkünfte, für Menschen die Asyl beantragt haben, werden eröffnet. Deswegen brauchen wir kommende Woche mehr Helfer! Wir betreuen jeden der unsere Hilfe benötigt und wir brauchen Deine Unterstützung um das zu bewältigen.“

        Man meldete sich beim Roten Kreuz in Wien.

        Und was sehen wir jetzt?

        Wie 2015 sagen wieder „NGOs“ der Politik, was sie zu tun hat:

        https://www.diepresse.com/5794880/rot-kreuz-kommandant-foitik-hoffnung-dass-hohepunkt-erreicht-ist

        Mitte März drohte das Rote Kreuz mit vielen tausenden Toten:

        https://www.kleinezeitung.at/international/corona/5783344/Coronavirus_RotKreuzChef-Foitik_Die-Alternative_Es-sterben

        Wie lächerlich ist das Bundesheer?

        siehe http://www.bundesheer.at

        Liken

      16. Zur Erinnerung an den Wahnsinn vorher:

        https://www.rainierbeachyoga.com/undoing-whiteness/

        Magst nicht das Buch „Witness Whiteness“ bestellen? 😉

        „Undoing Whiteless“ geht auch gut im Home Office (besonders wenn man keinen Job mehr hat)

        Oder: https://race2dinner.com/

        – eher für Weiße Frauen: du bezahlst das Dinner für schwarze Frauen, damit ise doch beschimpfen dürfen

        Gefunden bei Gad Saad:

        – er hat es gerade wieder auf Twitter geteilt…

        „Detoxing Whitness“ mit Yoga geht ja auch in Heimarbeit…

        Liken

    3. Was soll denn das für eine gefährliche „Krankheit“ sein, bei der man lustig rumläuft, weil man sich nicht krank fühlt. Wieso muß das Volk vor Ansteckung mit dieser seltsamen „Krankheit“ geschützt werden? Verstehe ich nicht. Vielleicht bin ich dafür zu blöd. Danke für Aufklärung.

      Liken

      1. Vom Medizinischen her ähnlich wie bei Grippe, auch da haben viele zwar Viren in sich, aber keinerlei Symptome. Und die meisten gehen nicht zum Arzt, sondern kurieren sie selbst aus – mit Tabletten, Essigpatscherln, Bettruhe.

        Problematsch wird es, wenn man andere Erkrankungen hat oder alt ist – aber auch unter den Alten gibt es viele, die kerngesund sind.

        OHNE all die Gehirnwäsche wäre nichts Besonderes passiert, und die begann mit den Berichten aus China.

        WIr werden im Rückblick jetzt niedrigere Sterblichkeitsraten haben wegen des milden Winters.

        Liken

  11. @Karin Pfeifer
    Erstellt 31.04.2020, RA Lothar Stix

    „Es besteht bereits jetzt nicht der geringste Zweifel daran, dass alle naturwissenschaftlichen Erkenntnisse das Gefahrenpotential des Corona-Virus als Äquivalent mit einem Grippevirus mit vergleichbarer geringer Mortalitätsrate qualifizieren werden. Weshalb also wurden in den Grippejahren 2017 und 2018 keine vergleichbaren Maßnahmen ergriffen? Waren die Folgen der letzten Grippeepidemien und Pandemien so gravierend, dass die jetzt ergriffenen Maßnahmen verhältnismäßig sind?“

    http://www.genius.co.at/index.php?id=1023
    http://www.ra-stix.at/

    M f G

    Liken

    1. Ja, man muss diese Analyse teilen, teilen, teilen – mache ich auf Twitter, wo manche es aber nicht lesen wollen, weil der Verfasser kein Linker ist. Na geh.

      Liken

    2. Meine Frage war rhetorisch gemeint. Ich ärgere mich, daß selbst kritische und durchaus abgeklärte Personen bis zum Erbrechen meinen, das Virus sei ja doch irgendwie gefährlich und deshalb seien maximale Schutzvorkehrungen notwendig, während sie gleichzeitig betonen, eine Übersterblichkeit sei nicht vorhanden und eine Mehrzahl von positiv Getesteten sei ohne klinische Symptome.
      Das widerspricht sich einfach, und sie merken es anscheinend nicht. Oder sie trauen sich nicht es in aller Deutlichkeit zu sagen. Es ist wie beim Klimaschwindel, wo sich auch fast jeder beeilt zu sagen, er würde den menschengemachten Klimawandel ja nicht grundsätzlich in Frage stellen, ehe er vorsichtig Kritik übt. Genauso verhält es sich jetzt mit dieser schwerverdaulichen Coronagesschichte. Selbes Drehbuch, selbes Wording, selbe Feigheit.

      Apropos Übersterblichkeit: aktuell melden sich alarmierende Stimmen, es gäbe nun doch gehäufte Sterbefälle in Spanien, Italien und – England (wenn ich es recht erinnere). Da schrillen bei mir die Alarmglocken, nämlich im Zusammenhang mit der Entdeckung COVID-kontaminierter Test-Kits.Außerdem kann die Gesundheitsmafia leicht dafür sorgen, die Sterblichkeitsraten durch entsprechende Medikamentation zu erhöhen. Mir stellt es die Haare auf, schlafen kann ich schon lange nicht mehr, und ich mache mir zum ersten Mal im Leben ernste Sorgen um MEINE Gesundheit. Ich bin 71, gesund bislang, sportlich und lebensfroh. Gewesen. Wenn das sich so fortsetzt.

      Danke übrigens für die exzellente Arbeit! Man fühlt sich dann nicht gar so allein.
      (Ich habe keine Lust, meinen Text zu redigieren, eventuelle Fehler bitte zu entschuldigen.)

      Liken

      1. liebe Karin, danke für die Blumen 😉

        Was die Panikmache und deren Wirkung betrifft, rastet da grad jemand aus, weil ich darauf hinweise, dass das Bundesheer GEGEN die demokratischen Freiheiten der Bevölkerung eingesetzt wird, die es eigentlich SCHÜTZEN müsste:

        – vom Sexismus mal ganz abgesehen… ich fand ursprünglich den Tweet von Ressortsprrecher Bauer arg, der neckisch mit Mundschutz in Tarnfarbe posiert…

        Bleiben Sie weiter gesund und lebensfroh und seien Sie so viel wie möglich draussen!

        Mich baut mein je nach Wetter auch stundenlanger Donau-Spazierung immer auf (wenn es warm ist, setze ich mich auch mit einem Buch hin).

        Liken

  12. Dr.Sucharit Bhagdi schreibt, dass viele angeblich symptomlose Neuinfizierte in Wirklichkeit die Krankheit schon hatten und deswegen Antikörper haben. Das verfälsche die Ststistik.

    Ich kann das nur bestätigen, kenne beruflich bedingt von früher mehrere hundert Leute in Wien. Keiner hat derzeit Covid 19, aber mehrere hatten die Symptome Dezember/Jänner 19, zwei Personen sogar im September/Oktober 19, eine Person in der letzen Jännerwoche/ ersten Februarwoche.

    Einige Beispiele gefällig? Eine 50jährige Künstlerin hatte im Jänner massive Lungenprobleme – mittlerweile überstanden – und bekam von ihrem Hausarzt als Therapie Waldspaziergänge!
    verordnet..Eine Bekannte, die ausschließlich chinesisch essen ging, hatte den ganzen September einen schmerzhaften Husten. Im Oktober nahm sie dann Antibiotika, weil sie Lungenprobleme bekam, und war dann nach 2 Wochen wieder gesund. Ihrem Bruder ging es dann im Oktober so schlecht, dass er überlegte, ins Spital zu gehen, weil er 3 Nächte Todesängste hatte. Nach 2 Wochen war der Spuk vorbei.

    Ein Chinese erzählte mir, er kenne derzeit in Wien keinen chinesischen Covid 19 Fall, aber im Jänner gab es eine Grippepidemie in der Community, ein Bekannter verstarb daran…

    Alle diese Leute würden positiv auf Antikörper getestet werden und als potentielle Überträger gelten, obwohl sie In Wirklichkeit nicht nur immun, sondern auch virusfrei sind, das gilt vor allem für die Vielen, die Ende Jänner/Anfang Februar krank waren..

    Ich kenne viele, die würden bei einer Quarantäne ihren Job verlieren, die noch nicht arbeitslos sind, weil die meisten Branchen mit Ausnahme Apotheken/Supermärkte auf Zahnfleisch gehen (kleine Lieferdienste, Bäckereien, Trafiken, die noch weitermachen dürften aber geringere Umsätze haben). Sogar staatliche Behörden verlängern befriste Verträge nicht, und bei 40% aller Jobs ist Home-Office NICHT möglich…

    Liken

    1. Danke, das macht klar, dass weit schlimmer der massive wirtschaftliche Einbruch ist, den die Marionetten“regierung“ uns aufgezwungen hat.

      Das wird langfristig wirken, und würde auch eine ECHTE Regierung noch lange beschäftigen…

      Ich kenne auch Leute, die im Winter krank wurden und wieder gesund sind, es ist ja nichts Außergewöhnliches.

      Liken

  13. Liebe Frau Bader! Von wegen, die Geschichte mit den Kindern ist so abgefahren, dass man sie nicht glauben kann.

    Mir fallen dabei Namen von „geehrten“ Personen beispielsweise in Österreich ein, die teilweise schon verstorben sind. Alles ergibt jetzt einen Sinn. Die Anhänger dieser Leute müssen sich dann schon Fragen gefallen lassen, was sie sich dabei gedacht haben. Wenn das im Mainstream ist, rollt eine Selbstmordwelle heran.
    Wahlen brauchen sie dann nicht mehr veranstalten.

    Ich will übrigens nicht danach googeln . Obwohl die Zensur offen wegfällt. Persönlich habe ich mir schon teilweise einen Überblick geschaffen. Wenn das Stimmt und im Zusammenhang auch mit Österreich steht. Es soll ja weltweit so sein, dann wäre das tatsächlich biblisch, was sich dann abspielen würde.

    Genau! Unglaublich. Deswegen guckt ja keiner hin.

    Xavier Naidoo bei Janich

    Liken

    1. Ich bleibe dabei, dass es darum geht, was man auch nachweisen kann . zumindest indirekte Epstein-Verbindungen hat man auch bei uns – Clintons. Podestas, Gusenbauer, Fischer usw. (der Marina Abramovic ein Ehrenzeichen verlieh). Oder Ehud Barak, Tal Silberstein, Martin Schlaff… und so weiter…

      Mir erscheint nicht plausibel, dass hunderttausende Kinder angeblich aus Untergrundgefägnissen befreit werden, auch wenn die US-Armee Untergrund-Kampf übte und ein Tunnel zwischen Mexiko und den USA für Schmuggel entdeckt wurde, der sogar über Eisenbahngleise verfügt. Darauf weist der X22-Report hin:

      Was Epstein betrifft siehe

      https://alexandrabader.wordpress.com/2019/07/19/coup-teil-42-jeffrey-epstein-und-oesterreich/

      https://alexandrabader.wordpress.com/2019/08/11/coup-teil-53-epstein-und-internationale-netzwerke/

      Es ist natürlich einfach zu sagen, „alle pädophil“; weil das als Etikettierung ausreicht, während es mühsam ist, politische, wirtschaftliche, persönliche Zusammenhänge zu recherchieren. Nicht jeder, der bislang von der Justiz vieler Länder verschont wurde, ist aber pädophil oder/und war auf Epstein Island.

      Für eine PsyOp ist es ideal, etwas einfaches Verbindendes zu finden; dass man Kinder nicht verletzen darf, ist allgemeiner Konsens, wie es u.a. beim X22-Report heisst.

      Man kann es natürlich auch als Deckmantel dafür verwenden, notwendige, aber kaum einer breiten Masse kommunizierbare Veränderungen einzuleiten, durchaus gegen den Willen des Deep State.

      Liken

      1. Natürlich fehlen uns Fakten. Aber ich finde es schon augenscheinlich, dass gerade die Leute auf Twitter lauthals aufschreien, in dessen Dunstkreis ich den Kinderhandel vermuten würde. Also gerade diejenigen, die die ganze „Geschichte“ als „Rechte Verwschwörung“ abtun.
        Die Kinder müssen doch schließlich von irgendwoher kommen falls es so wäre. Ja wer hätte denn die Möglichkeiten dafür?

        Interssantes dazu:
        Es gab Vorkommnisse an der mexikanischen Grenze, dass anbegliche Eltern mit Kindern, als sie aus Lateinamerika flüchteten, trennte, und sich späte herausstellte, dass die Kinder gar nicht zu ihren vermeintlichen Eltern wollten, weil sie gar nicht deren Eltern waren, wie sich später herausstellte.
        Die Zeitungen titelten damals unisono, dass der böse Trump den Flüchtlingseltern, die Kinder wegnehmen wolle und sie in Käfige sperrt.
        Erinnern sie sich noch? Siehe hier

        https://www.sueddeutsche.de/politik/us-grenzpolitik-trumps-kehrtwende-ist-perfide-1.4025450

        Oder z.B. der Tod einer Mitarbeiterin der Clinton Foundation, die sich angeblich für Waisenkinder engagierte. Stichwort Pizzagate.

        Sei es drumm

        Liken

      2. Zentral bei Menschenhandel ist San Diego. wo man ja einen Tunnel mit Gleisen nach Mexiko entdeckt hat.

        Allerdings sind die meisten Teenager, die sexuell ausgebeutet werden, um die 16, entweder obdachlos oder in Pflegefamilien:

        Liken

  14. Schade das der US-Flugzeugträger Theodore Roosevelt jetzt offenbar evakuiert wird. Damit vergibt man eine Chance, die Ungefährlichkeit des Virus nachzuweisen, was offenbar nicht erwünscht ist, weil es die Pläne von Gates & Co. durchkreuzen würde.
    Läuft hier mglw. ein Euthanasieprogramm gegen Alte und Arme? Siehe Indien. Oder will man Chaos und Aufruhr bewußt herbeiführen mit den politischen Maßnahmen, die fast weltweit ergriffen wurden?

    Liken

    1. Ja, das sind die Fragen, die man sich stellen muss – in Indien sind zwar Maßnahmen drastisch, aber die Menschen werden sich das nicht gefallenlassen…

      Wer andere in Panik versetzt, um eine Agenda durchzusetzen, hat nie gute Absichten. Das sollte man als Faustregel gelten lassen. Es ist schon so irre, dass sicher Politiker heftig attackiert werden, die sagen würden, es ist alles eine Farce, eben weil das Virus bewusst überbewertet wird. Daher gehen einige den Mittelweg zu lavieren und zu bremsen . im Grunde ja auch Trump.

      Seltsam finde ich, dass der Verkehr in der Luft praktisch eingestellt ist (1 Überflug in Wien gestern Nachmittag), zugleich aber wieder mehr Schiffe auf der Donau fahren, eines unter deutscher Flagge.

      Liken

  15. Interessant zu Ungarn:

    es gibt bei uns ja auch keine Pressefreiheit, wehe du verarscht die Leute nicht und machst nicht bei Betrug mit!

    Hier neu von Bodo Schiffmann auch mit den Stimmen anderer:

    Wir erfahren zB dass Coronaviren keineswegs an der Oberfläche überleben, dh es ist Unsinn, die Griffe von Einkaufswägen zu desinfizieren, schürt nur Panik, und das muss man auch aus medizinischen Gründen ablehnen.

    Tests messen alles mögliche, nicht unbedingt aber DIESE speziellen Coronaviren:

    Also alles eine #Plandemie

    Liken

  16. Mail aus Deutschland mit Hinweis darauf bekommen:

    RKI, Stand 27.3.2020: Ende der Grippewelle erreicht! Nur 1,7 Prozent SARS-CoV-2 identifiziert

    RKI meldet für den Zeitraum vom 21.3. bis 27.3.2020: „Die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen (ARE- und ILI-Raten) in der Bevölkerung (GrippeWeb) ist in der 13. Kalenderwoche (KW) 2020 bundesweit stark gesunken… Die Werte sind in allen Altersgruppen stark zurückgegangen… Das Ende der auf Bevölkerungsebene messbaren Grippewelle scheint erreicht zu sein.“

    In Sachen SARS-CoV-2 enthält der RKI-Bericht die folgende Information: „In der 13. KW sind in zwei von insgesamt 121 untersuchten Sentinelproben (1,7 %) SARS-CoV-2 identifiziert worden… Die AGI [Arbeitsgemeinschaft Influenza] hat die virologische Surveillance um SARS-CoV-2 erweitert. Seit der 8. KW 2020 sind insgesamt acht SARS-CoV-2-positive Proben in 995 untersuchten Proben im Sentinel der AGI detektiert worden.“

    siehe

    Klicke, um auf 2020-13.pdf zuzugreifen

    https://influenza.rki.de/

    Medien machen daraus, dass die P(l)andemie laut RKI noch Monate dauern werde

    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_87584130/coronavirus-krise-bayern-bund-und-laender-wollen-keine-maskenpflicht.html

    Kritische Infos auch hier

    http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26705

    Liken

  17. Man horche den Analysen von Gerhard Wisnewski …

    solange man dazu noch in der Lage ist – Stichwort: ZENSUR

    Wie auch immer

    MfG

    Liken

    1. Danke, und bei jedem Video wird immer unten eingeblendet, dass man doch „Informationen“ des Gesundheitsministeriums anklicken solle… frage Anschober dauernd vergeblich via Twitter, was das kostet – er schweigt aber auch zu unseriösen Zahlen (eh scho wissen, „Corona-Tote“)

      Liken

  18. Gerade angesichts der Zerstörung von Wirtschaft (Arbeitsplätzen) und Kultur ( Theater, Musik, Kunst vor allem kleinere Kulturschaffende) mag ich müde belächelt werden, wenn ich darauf hinweise, dass es für viele Christen eine Katastrophe ist, dass nicht nur Sonntagsgottesdienste nicht stattfinden, sondern auch Ostern 2020 ausfällt das gab es nicht einmal 1945, Internet Livestreams, die in vielen christlichen Gemeinden nicht und schon gar nicht bei 80-90jährigen verfügbar sind, sind kein Ersatz..
    Außerdem sind diese Gottesdienste sehr abgespeckt (kein Chor,Orgel…)

    Wir müssen uns nicht nur auf eine massive Einschränkung der Grundrechte, sondern auch der Religionsfreiheit gefasst machen, in China dürfen Minderjährige unter 18 seit einigen Jahren beispielsweise keine Kirchen mehr betreten, die alle videoüberwacht werden, per Internet können Religionsgemeinschaften und Kulturschaffende leichter kontrolliert werden. Leider rufen die meisten Kirchenführer zum Befolgen der staatlichen Anordnungen auf – nur wenige üben leichte Kritik wie
    der christliche Journalist Peter Seewald und,Pfarrer Sieberer oder die private katholische Zeitschrift „13“ die vor allem in Papierform existiert aber jetzt nur mehr sehr wenige Seiten hat.
    Dabei geht es aber meistens nur um das Gottesdienstverbot, das für Katholiken besonders schlimm ist, nur der „13“ bezweifelt die offiziellen Mortalitätszahlen, und Kommentare von „Verschwörungstheorethikern“…werden von kath.net sofort gelöscht, obwohl diese Seite ursprünglich die Maßnahmen für überzogen hielt.

    Muslime und Juden haben es insoferne leichter, als das tägliche Gebet nach Mekka (5x), Sabbat und Pessach innerhalb der Familie zelebriert wird, wenn auch nach strengem Ritual,
    das Christentum aber kaum private Liturgien kennt, die über persönliches Gebet und Bibellesung hinausgehen..

    Ich glaube aber das spirituelle Menschen diese Krise eher überleben werden, unabhängig von Konfession, da Leid und Tod sicher hart sind, auch wenn es jeden mal trifft, spirituelle Personen aber generell weniger Angst haben und an einen auch transzendenten Kampf zwischen Gur und Böse glauben…

    Liken

  19. Wegen Benko:

    https://www.addendum.org/benko/benkos-schattenreich/

    – der deutsche „Schutzschirm“ erfordert Transparenz

    Der Artikel beginnt so:

    „René Benko weilt derzeit in seinem Chalet am Arlberg und kommuniziert nahezu rund um die Uhr. Die Corona-Krise hat ihn bei den Fusionsbestrebungen in seiner deutschen Handelssparte zu Frühlingsbeginn eiskalt erwischt. Die Schließung der Filialen von Galeria-Karstadt-Kaufhof beschert der Signa-Gruppe derzeit einen kolportierten Umsatzverlust von 80 Millionen Euro. Pro Woche. Zu Wochenbeginn, also Ende März, ist der Versuch vorläufig gescheitert, Galeria-Karstadt-Kaufhof mit einem Notkredit der deutschen Staatsbank KfW auszustatten – laut Wirtschaftswoche war es um eine Größenordnung von 500 Millionen Euro gegangen; ausgerechnet die Banken, die lediglich 10 Prozent des Risikos übernehmen hätten sollen, wollten das Risiko laut dem Wirtschaftsmagazin nicht mittragen.“

    Man beachte, dass Benko bisher Eigentümer und Investoren nicht offenlegte, deswegen auch „Schattenreich“.

    Der Kredit der Sberbank Europe für die Übernahme von Online-Händlern sieht nach weiser Voraussicht aus. Addendum schreibt, dass Benko auch Geld von der Bank of China bekommen hat.

    Erklärt sich so auch die Rolle der SPÖ?

    https://www.kleinezeitung.at/politik/innenpolitik/5795033/CoronaPolitik_RendiWagner_Ganz-Oesterreich-ist-Risikogebiet

    AR-Vorsitzender ist Siegfried Wolf, zeitweise im AR der Strabag mit Signa-Miteigentümer Gusenbauer.

    Ich weiss schon,, warum ich auch den BND via Twitter darauf hinweise:

    https://alexandrabader.wordpress.com/2020/03/01/prozess-um-gru-spionage-eine-farce/

    Und diese Netzwerke sollten ja auch Airbus Schaden zufügen – für russisch-chinesische Luftfahrtprojekte?

    https://alexandrabader.wordpress.com/2020/02/27/eurofighter-der-angriff-auf-airbus-defence-and-space/

    Liken

  20. “A-Loch-Gate”: der deftige Twitter-Beef zwischen
    Kai Diekmann und Mario Sixtus
    =======================================
    Corona-Langeweile? Diekmann und Sixtus wissen sich zu helfen?

    Ex-Bild-Chef Kai Diekmann liefert sich mit dem Journalisten Mario Sixtus einen deftigen Schlagabtausch auf Twitter – inzwischen gibt es einen eigenen Hashtag und natürlich ist der Anwalt eingeschaltet.

    Corona zwingt aktuell ja viele Menschen dazu, ihr Verhalten zu ändern. Jahrelang eingeübte Routinen fallen auf einmal weg, der Weg ins Büro, der Morgenkaffee in der Flurküche und der Klatsch mit den Kollegen. Gut, dass es auch in diesen Zeiten noch Konstanten gibt, an denen man sich festhalten kann. Wie etwa an dem ewigen Krieg zwischen Bild und Mario Sixtus, jetzt stellvertretend ausgetragen zwischen Ex-Bild-Chef Kai Diekmann und Sixtus persönlich. Aktuell kann man den Krieg der Sterne, den Kampf zwischen Gut und Böse auf Twitter verfolgen. Wer mitmischen möchte, kann sich auf Twitter #Sixtus oder #Diekmann anschließen.

    Diekmann vs Sixtus – eine Twitter-Dramödie
    Was ist passiert? Es ist schwierig einen Anfang zu finden. Fakt ist, das deutscheste Schimpfwort ist im Spiel, Diekmann möchte den Hashtag #Arschlochgate zum Trenden bringen und Mario Sixtus hat den Anwalt eingeschaltet.

    Das berührt Kai Diekmann nicht, er postet das Schreiben sogar auf Twitter, und vergisst vor lauter Schwärzungseifer, seine eigene Adresse unkenntlich zu machen. Aber von ganz vorn: Sixtus hat am 29. März einen Tweet abgesetzt. Der Protipp, Leute mit null Followern direkt zu blocken, erregte die Aufmerksamkeit von Kai Diekmann.

    Der antwortete mit einem ganz eigenen Protipp, in dem das eingangs erwähnte Schimpfwort fiel………

    Sogar Jörg Kachelmann schaltet sich in den Twitterbeef ein, mit einer dramatischen Wende:…….

    Diekmann hat sich seine erste Äußerung noch einmal durch den Kopf gehen lassen, um sie dann doch nicht zu ändern:……….

    Und: Das Geld für den Anwalt wird vom Taschengeld abgezogen:…….

    🤓🤒😷🤕

    Quelle:
    https://meedia.de/2020/04/01/a-loch-gate-der-deftige-twitter-beef-zwischen-kai-diekmann-und-mario-sixtus/

    In Deutschland ist inzwischen auch ein
    Wikipedia- FÄLSCHER angeklagt worden.

    Trotz Berufung ging es in die Hose…..er muss
    jetzt etwas mehr als 300.000,– € aus eigener
    Tasche blechen.

    Evtl. ist er nicht der Einzige, ich weiss von
    diesem Prozess erst seit der letzten Woche.

    Liken

  21. hier eine sehr differenzierte und kenntnisreiche analyse von prof. ddr. haditsch:

    tenor: die verhältnismäßigkeit sei nicht gegeben.

    eine freche anmerkung meinerseits noch: haditsch plädiert zurecht für eine gezielte therapie der risikogruppen, setzt dabei aber auf durchimpfung – dies sowohl bei grippe als auch bei sars-cov-2. das halte ich persönlich angesichts der ungeklärten wirkmechanismen der adjuvantien bei impfungen, also der serumsbeigaben, die nicht auf die direkte immunantwort sondern auf die effektverstärkung der wirkstoffe abstellen, und somit das immunsystem generalisiert angreifen, für höchst fragwürdig, siehe impfschäden. eine alternative und zb bei hiv-erkrankungen durchaus erfolgreiche angewandte therapieoption wäre die entwicklung von oral implizierbaren medikamenten.

    Liken

  22. Angelo Borelli, Leiter des Italienischen Zivilschutzes:

    »Ich möchte aber nochmal darauf hinweisen, dass wir alle Verstorbenen zählen, dass wir nicht unterscheiden zwischen Corona-Infizierten, die gestorben sind, und denen, die wegen des Corona-Virus gestorben sind.«

    ***

    Prof. Lothar Wieler, RKI-Pressekonferenz am 23.03.2020:

    »Also in Deutschland ist es so, dass alle Menschen, bei denen COVID-19 diagnostiziert wurde … [abgebrochener Satz] Und wenn sie dann sterben, sind es COVID-19-Fälle. Das heißt, wir zählen einfach … [abgebrochener Satz] Das Entscheidende ist das Ergebnis des Tests, COVID-19. Es wird nicht unterschieden, ob sie dann Grundkrankheiten hatten oder nicht, sondern im Nachhinein erhalten wir dann die Informationen, ob die Menschen Grundkrankheiten hatten, die verstorben sind, oder nicht. Wir melden alle Fälle, die COVID-19-positiv sind und gestorben sind, als COVID-19-Sterbefälle.«

    Liken

    1. Danke für den Hinweis, fledgling.

      Ich denke, der Versuch, über die CoVid Überwachung zu installieren, geht sowas von gründlich in die Hose.

      Liken

      1. Naja, versucht wird es:

        https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200404_OTS0028/fpoe-kickl-sobotka-will-oesterreich-zum-totalitaeren-ueberwachungsstaat-umbauen

        aber wer hat schnell nochmal die Registrierungspflicht für Wertkarten eingeführt? Kickl…

        Und warum verwendet die Polizei schon seit Herbst bei Überwachungskameras auf Plätzen Gesichtserkennung?

        Lustig wird’s, wenn die SPÖ kritisiert:

        https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200404_OTS0045/leichtfried-zu-corona-app-keine-grundrechtseingriffe-am-parlament-vorbei

        – heisst das, sie sind sauer, weil sie es nicht abnicken dürfen?

        Kommen die Kerns (Gusenbauer, Haselsteiner, Schlaff usw.) mit „ihren“ israelischen Firmen dabei nicht zum Zug?

        Liken

    1. Danke für den Hinweis, ich wollte es auch posten, denn ich sah gerade Wodarg auf Twitter informieren.

      Er hat den Seiteninhalt wohl als Backup und sollte ihn anderswo raufstellen, als Blog z.B.

      Seine Domain hat er ja.

      Das geht einfach, das macht ihm aber sicher auch gerne ein Unterstützer.

      Und er muss sich drüber beschweren, eh klar- sicher schreiben auch Rubikon oder KenFM gerne drüber.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.