The Corona Diaries (6): 26. März 2020

Erleben wir gerade eine Durchführung des Milgram-Experiments mit mehreren Milliarden Menschen als Testpersonen? Der Verdacht drängt sich auf, wenn man sich ansieht, wie bereitwillig sich so viele unterwerfen. Man könnte ohne weiteres offen die Diktatur einführen, ohne dass es nennenswerten Widerstand gäbe. Es bringt auch nichts, darüber aufzuklären, dass Viren nichts Besonderes sind, dass sich unser Körper dagegen wehren kann und dass jeder irgendwann stirbt. Denn Selbstverständliches wird ausgeblendet, wenn die Bevölkerung mit dem Schüren von Todesängsten getriggert wird. Hannah Arendts Warnung vor der „Banalität des Bösen“ erscheint aktueller denn je, denn Blockwarte und kleine Nazis haben Hochkonjunktur. NIcht nur bei kaltem  Wetter wagt es kaum mehr jemand, spazieren zu gehen, um seine Abwehrkräfte zu stärken und den Kopf freizubekommen. „Lieber“ überbieten sich die Menschen in Postings und Videos vom scheinbar so glücklichen Zuhausebleiben mit Online-Kommunikation. 

Rüdiger Lenz bietet bei KenFM Infos zum natürlichen Verhältnis zwischen uns, Viren und Keimen, was wir mit dem israelischen Mediziner Yoram Lass ergänzen können, der „selbstverständlich“ wie andere angefeindet wird. Wollen wir, dass die Reichen wieder einmal auf unser aller Kosten noch reicher werden? „A recent analysis by the Wall Street Journal shows that top executives in the United States sold a total of roughly $9.2 billion worth of stock between the start of February and the end of last week, saving the executives a potential loss of $1.9 billion. Jeff Bezos sold three percent of his Amazon holdings, worth $3.4 billion, at the beginning of February“, erfahren wir. Man wird den Begriff des Insiderhandels ergänzen müssen, da man ja auch unfairen Vorteil hat, wenn man zu Netzwerken gehört,  die Panik verbreiten und damit kalkulieren können, wer sich  dadurch Gewinne verschaffen kann. Bei entsprechenden Youtube-Videos wird man in Österreich übrigens mit Werbungen des Gesundheitsministeriums behelligt, nach deren Kosten man auch fragen muss.

Rüdiger Lenz bei KenFM 

 

Wer Widerwillen gegen die pausenlose Propaganda im Mainstream entwickelt hat, sollte sich dennoch ganz kurz den Clip unten ansehen. Die Freundin des Ibizagate-Anwalts Ramin M., Katia Wagner, interviewt für die „Kronen Zeitung“ Minister Rudi Anschober. Sie soll auf ihn Druck ausüben, dass er Vorgaben der WHO folgt, deren größter Geldgeber Bill Gates heisst. WHO-Direktor Tedros Adhamon stammt aus Äthiopien, wo er u.a. Barack Obamas Berater John Podesta traf und es eine Kooperation mit der Clinton Health Access Initiative gibt. Podesta, die Clintons und Bill  Gates verbindet auch, dass sie in Kontakt mit Jeffrey Epstein waren, von fragwürdigen Initiativen ganz abgesehen. Druck wird auch über Ex-Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner ausgeübt, deren Gatte österreichischer Botschafter in Israel war; auch sie liegt auf WHO-Linie und weicht kritischen Fragen aus. Zum Zusammenfügen des Puzzles gehört auch, dass wir uns bewusst sind, dass sich Rene Benko an der „Krone“ (und am „Kurier“ und damit auch an „trend“ und „profil“) beteiligt. Bei Benkos Signa Holding finden wir Ex-SPÖ-Chef Alfred Gusenbauer, der wiederum Connections in Richtung Clintons, Podesta und Co. hat.

Katia Wagner und Rudi Anschober 

Man fragt sich, ob Politiker zum Beispiel über Frau Wagner Anordnungen live entgegennehmen sollen, umso mehr, als dass ihr Partner von der Justiz wegen des Ibiza-Videos mit Samthandschuhen angefasst wird. Nachdem die Gerichtsbarkeit mehr oder weniger zum Erliegen kam, aber auch die Tätigkeit des Parlaments so beeinträchtigt ist, dass beim U-Ausschuss nichts weitergeht, sind die Ibiza-Hintermänner scheinbar sicherer denn je. Sie gehören zu jenen Kreisen, die man als Deep State bezeichnen kann und sind international vernetzt, gerade auch, was die USA betrifft. Man kann ihre Ziele als kommunistisch, sozialistisch oder bolschewistisch bezeichnen, eben in modernem Gewand mit Totalüberwachung der Bevölkerung. Auch mit Reichtum sehr weniger ist dies durchaus vereinbar, wenn man an die sowjetische Nomenklatura denkt. Gehen wir drei Jahre zurück zum ersten Termin Donald Trumps als gerade vereidigter US-Präsident, denn da besuchte er das CIA-Hauptquartier in Langley. Medienberichte gaben bewusst nicht wieder, was er damit wirklich bezweckt hatte.

Trump und die Medien

ich schrieb damals dazu: „Es ist pure Desinformation, wenn wir lesen:  ‚Trump nannte die Arbeit der Geheimdienste vor seinem Amtsantritt merkwürdig. Seinen ersten vollen Arbeitstag als Präsident nutzte Trump für einen Besuch im CIA-Hauptquartier in Langley, wo er – neben seiner Prahlerei – auch versicherte, niemand unterstütze die CIA stärker als er selbst.‘ Tatsächlich kritisierte er jene Kräfte in der CIA und bei anderen Diensten, die das Clinton-Lager unterstützen und mit Fake News gegen ihn vorgehen und deren Agieren man im Rest der ‚westlichen Welt‘ ebenso wie in den USA erkennen kann. Es ist bezeichnend, dass die ‚Welt‘ eine kryptische Ansage des neuen Präsidenten nicht erwähnt: Er griff auf, dass in der Halle nur 400 CIA-Mitarbeiter Platz hatten und sprach davon, eine neue und größere Halle zu bauen, ‚ohne Pfeiler, ihr versteht, was ich damit meine?!‘. Im Englischen steht nämlich der Begriff ‚column‘ sowohl für ‚Pfeiler‘ als auch für ‚Kolonne‘, also für ‚fünfte Kolonnen‘, die gegen das eigene Land arbeiten. Dass Trump darauf Bezug nimmt, etwas von Konstruktion und Bau zu verstehen, ist keine Ego-Sache, sondern die Warnung, dass er sehr gut Bescheid weiss…“

Wird Trump sein Versprechen halten?

Ehe die Corona-Panik alles lahmlegte, rekonstruierte ich z.B., was wirklich bei den Eurofightern abgelaufen ist; dies hat auch Bedeutung weit über Österreich hinausgehend. Um die Details sinnvoll einzuordnen, teilte ich in Teams ein, !Team Russland“, „Team USA“ und immer auch eine israelische Komponente. Dabei blieb freilich manches widersprüchlich, nicht nur deshalb, weil viele mauern und mir keine Auskunft über ihre Rolle geben wollen. Was aber, wenn CIA-Aspekte zu einer jener fünften Kolonnen gehören, denen Trump den Kampf angesagt hat? DIes müssen dafür eingesetzte Personen gar nicht einmal selbst wissen, die annehmen, sie wurden dem fremden Staat USA dienen, was grundsätzlich abzulehnen ist. Ihre „handler“ aber dienten nicht dem eigenen Land bzw. deren Vorgesetzte, was jedoch keineswegs so einfach zu erkennen ist. Damit würde sich dann auch im Sinn Hegelscher Dialektik eine Synthese mit dem Agieren von russland-affinen Kräften geben. So kann man Gusenbauer einordnen, der 2007 nicht nur seinen heimlichen Deal mit EADS (später Airbus) umsetzte, sondern auch Bill Clinton zu einer Gala zum Life Ball nach Wien einlud, bei der Spenden für die Clinton Foundation gesammelt wurden. Ein Podesta-Konnex ergibt sich nicht nur, weil John Podesta Clinton beraten hat, sondern auch, weil Gusenbauer u.a. mit der Podesta Group später für die russlandfreundliche ukrainische Regierung lobbyierte. Die Podesta  Group lobbyierte auch für die Sberbank, von der Rene Benko einen Kredit bekam, um – vorausschauend? – Online-Händler zu übernehmen. Wie ein Mentor Benkos wirkt Siegfried Wolf, der Aufsichtsratsvorsitzender der Sberbank Europe und von Oleg Deripaskas Russian Machines ist. Die 100%-Tochter der Sberbank ist auch eine Front des SWR; es war Wolf, der EADS dabei half, den russischen Markt zu sondern, noch ehe Österreich Eurofighter kaufte.

 

Is Q real?

Man kann unterschiedliche „Teams“ daran messen, ob sie bereit sind, das umzusetzen, was die Demokraten in den USA fordern. Sie wollen möglichst rigide Maßnahmen auch gegen die Bevölkerung und dass die Krise möglichst lange dauert. Trump hingegen versichert, dass es nach Ostern wieder bergauf geht; per Fake News wird immer wieder behauptet, er führe „Martial Law“ ein. Wo die Demokraten Bundesstaaten regieren, wird mit aller Härte im vermeintlichen „Kampf gegen das Virus“ vorgegangen. Natürlich zeigen sich Schwächen einer globalisierten Wirtschaft, aber auch des Gesundheitssystems, was beides heilsam sein kann. Vieles spielt sich gerade jetzt auf der Ebene von Andeutungen via Twitter ab, die man so oder so interpretieren kann. Jede und jeder kann sich selbst ein Bild machen, etwa ausgehend vom Tweet unten, der zeigt, was Barack Obama gepostet hat. Man bedachte, dass das Weiße Haus bei ihm auf dem Kopf steht; dreht man das Bild um, wirkt es wie ein Q (für QAnon); Obama verlinkt zu „The Atlantic“, einem (scheinbar?) Kremlkritischen Medium. Werden so die Absichten auch von Obama deutlich, der ja wie das Magazin mit George Soros und Co. verbunden ist?

Obama-Tweet umgedreht

In den USA wird auch behauptet, es werde „Martial Law“ aktiviert, was jedoch kaum möglich ist, wie die Geschichte des Posse Comitatus Act aus dem 19. Jahrhundert zeigt. Allerdings ist auch die Rede davon, dass versucht werde, den PCA wieder einmal zu verändern. Natürlich kann man so die Panik erst recht steigern, während Trump davon spricht, dass sich  alles nach Ostern wieder normalisieren werde. warum fordert der Bürgermeister von New York Bill de Blasio aber den Präsidenten dazu auf, den PCA zu verletzen? Steve Piecznik, der für mehrere US-Administrationen garbeitet hat, sagt in einem Interview, dass die Nachkommen alter Mafia-Familien in die Politik gegangen sind. Die italienische Mafia hat sich mit der russischen/jüdischen arrangiert, die wiederum bei diversen Aktivitäten von Oligarchen berücksichtigt werden muss – und all dies hat auch geopolitischen Bezug. Für unser Verständnis ist jedenfalls befremdend, dass viele in den USA vor allem daran denken, Waffen zu kaufen. Andere Erfahrungen teilen wir aber mit Menschen in einigen anderen Ländern, etwa dass wir Big Brother lieben sollen (und viele Mitmenschen ihm begeistert folgen). Immer mehr Mediziner sagen, dass die Behandlung von (auch) Corona-Erkrankungen viel gefährlicher ist als diese selbst, und dies nicht nur wegen der wirtschaftlichen Folgen, sondern weil die Menschen irgendwann durchdrehen, wenn man ihnen fast alles verbietet. Dass sie sich so viel gefallen lassen, Teil einer fiktiven sie beherrschenden Familie sein wollen, erklärt eine von Kindheit an eingetrichterte Autoritätsgläubigkeit. Das ist auch ein starkes Argument gegen die Q-Fangemeinde; andererseits findet man in deren Videos oder Postings immer sehr interessante Zusammenhänge.

51 Kommentare zu „The Corona Diaries (6): 26. März 2020

  1. In mir wächst der Verdacht, dass diese weltweite Corona Hysterie was zu tun haben könnte mit dem Geld und zwar dem lieben Bargeld. Alles auf einen Schlag. Denn wozu sollte man sonst der Menschheit in allen Teilen der Welt versuchen Furcht einzuflößen.

    Abwarten und Tee-trinken ist angezeigt 😉

    Wie auch immer

    MfG

    Gefällt 2 Personen

    1. vielleicht wird es das ende der schein-welt sein,

      und wir kehren wieder zurück zu den wahren werten:

      familie, nahestehende, dauerhafte produkte, sinnvolle tätigkeit…

      statt anhäufen von papierbergen und/oder kontoständen…

      Liken

      1. Von wegen Kontostände. ich werde ja von kriminellen Netzwerken in der Justiz seit Jahren SCHIKANIERT, dabei sind kriminelle Anwälte sehr nützlich, die sich am Vermögen vieler tausender Opfer bereichern. Eines dieser Schweine versucht jetzt zu verhindern, dass ich überhaupt von meinem Konto abheben kann!

        Gefällt 1 Person

      2. Merke: Während das Bargeld, sofern man welches hat, ein selbstbestimmtes, vorhersehbares, sprich: planbares Leben quasi garantiert,

        bedeutet bargeldloses Bezahlen PERMANENTE RESSOURCEN-ÜBERWACHUNG JEDES EINZELNEN. Darauf kann ich wahrlich verzichten. 😦

        Wie auch immer

        MfG

        Gefällt 2 Personen

      3. ich habe bald keinen Zugang zu meinem Konto mehr . wieder ein Versuch der kriminellen Netzwerke in der Justiz, mich einzuschüchtern.

        Gefällt 1 Person

      4. „ich habe bald keinen Zugang zu meinem Konto mehr . wieder ein Versuch der kriminellen Netzwerke in der Justiz, mich einzuschüchtern“.

        Da fehlen mir schlicht die notwendigen Sachkenntnisse der genaueren Umstände, um mich Fall relevant zu äußern – Sorry !!!

        Wie auch immer

        MfG

        Liken

  2. Jetzt ein neuer Fachmann, nach Dr. Wodarg, der sich kritisch zu unserem Umgang
    mit dem Corona-Virus äußert.

    Kritik am Corona-Umgang – Prof. Dr. Stefan Hockertz, Immuntoxikologe der UniKlinik Hamburg, 25.03.20

    Gefällt 1 Person

    1. Das Auftreten von Coronaviren wurden in Deutschland in den 1990er Jahren zum ersten Mal in Bayern beobachtet und verbreiteten sich in Richtung BW. Die waren schon so oft mutiert, dass keiner rückverfolgen konnte wovon sie wirklich abstammen. Seitdem schwirren die dauernd herum. Daumen mal Pi handelt es sich um ein Bereich von 10 bis 12 Mutationen (so jährlich) die man damals hätte zurückverfolgen können.

      Somit lag der Verdacht nahe, dass es sich um einen Erreger aus globalen Grippewellen handelte der aus den späten 1960ern und 1970ern handelte,

      Es liegt der verdacht nahe, dass es sich um im Alpenraum festgesetzte Erreger handelt die zuerst nie auffielen, das sie schon immer da waren, hernach in der Statistik als unerklärbare Datenphänomene usw…

      Es dürfte sich um eine Erregerkombination handeln, die im Alpenraum vorkommt. Aufgrund der Zahl des Auftretens (Konzentration) liegt der Verdacht nahe, dass sich das Virus auch aus Alpenraum heraus verbreitet wurde.

      Alternativ könnte sich der Erreger lange in einem Tal in Tirol bspw. gehalten haben und mit der Abwanderung ins Inntal. Seitdem in OÖ das Innviertel mit von der Partie ist, das hat mir bisher gefehlt, liegt der Verdacht nahe das in jeder Beziehung die üblichen Verdächtigen und deren Kinden mit von der Partie sind.

      Bei den geringen Zuwachsraten an Infektionen, welche in Summe für Österreich zu einer zu geringen relativen Anzahl an Infektionen würde führen, wirkt sich vermutlich die Witterung der vergangenen Tage aus.

      Wenn man davon ausgeht, was ich nicht weißt, dass der verwendete Test nicht genau diesen Coronavirus kann bestimmen, dann wird bei uns eher allgemein das Auftreten von Coronaviren gemessen.

      Der Informationsgehalt des Auftretens von Coronaviren, egal welches, im Alpenraum ist praktisch 0.

      Es kann wie üblich durchaus sein, dass ein solcher Virus gemeinsam mit anderen Erregern in China eingeschleppt wurde (bspw. Hallstatt 😉 oder über anderen Wege). Auf einen mutierten Influenzavirus kann man nicht testen und möglw. wurde ein Zusammenhang mit einem Coronavirus hergestellt, der halt anwesend war.

      Da sie sich im L gut halten NRW, BW, Bayern, Tirol, Salzburg, OÖ und NÖ könnte ein Zusammenhang mit der Geschichte als Industriegebiete bestehen, wobei in Bayern die ‚Industrialisierung‘ erst später wurde hochgefahren.

      Viren kooperieren und damit wird man vermutlich wie im Video vermutet eine Influenza nachweisen.

      Wir haben nicht den ersten Coronaviren Wahnsinn, war ja im Rahmen der EURO Krise resp. so ich mich recht erinnere zwischen 2009 und der EURO Krise nicht anders.

      Liken

      1. Repressionen passieren täglich gegen alle Freiheit und Gerechtigkeit liebenden Menschen. Doch lange wird sich das Unterdrückungssystem damit nicht mehr am Leben halten können. Es liegt schon im Sterben. Denn immer mehr Menschen erkennen die Wahrheit.

        Wie auch immer

        MfG

        Liken

  3. Entgegen dem US Gesundheits Ministerium, organisierten die Geheimdienste diese Pandemie, mit enormen Gewinnen von Blackrock und Co. als Stratgie gegen China und Russland und um die Wirtschaft von Europa, Deutschland zu schwächen, was die Stratgie scohn 1999 war. Mitte Januar wurde das schon organisiert mit korrupten Deutschen, Bill Gates usw. Ziemlich logisch, wie auch der 11.9.2001, oder der Kosovo, Syrien, Libyen Krieg, immer die selben Methoden

    Die Corona-Verschwörung
    Zur Planung angeblich notwendiger Reaktionen auf die Pandemie finden in den USA Treffen zwischen Pentagon und Geheimdiensten statt.
    https://www.rubikon.news/artikel/die-corona-verschworung

    Typisch CIA Mann der keinen Lebenslauf hat, der angeblich für 2 Milliarde € die Phantom Firma des Nichts zur Show an die Amerikaner verkaufen wollte. Danach begann die Medien Betrugs Show. Foto

    Anfang März 2020: US-Präsident Trump und der Manager der Firma CureVac: Dan Menichella, der 9 Tage später entlassen wurde, am 11.3.2020: https://www.youtube.com/watch?v=yyIF34uwOlo
    Der Hedgefonds-Manager Bill Ackman hatte offenbar eine frühe Vorahnung, was für ein brutaler Börsenabsturz bevorsteht – und er handelte.

    Der Hedgefonds-Manager verdiente auf diese Weise 2,6 Milliarden Dollar. Und es gibt noch eine zweite Firma, Tochter Firma, die von den Amerikaner gekauft wurde Anfang März, wo nur Test Streifen existieren, eine Tochter Firma in Ostdeutschland, eines Holländischen Konzerns

    Liken

    1. Ex CDC Direktorin Julie Gerberding verkaufte Mitte Jänner ihr ca. 9 Mio schweres Aktienpaket von Merck. Wieso dumpt eine Insiderin ihre Pharma-Aktien im Vorfeld einer Pandemie-PsyOps, die sich – lt.ihrer Ansicht – eigentlich als „Goldgrube“ für die Krankheitsindustrie herausstellen sollte?

      Liken

      1. Elon Musk wurde von den Msm nicht gepusht, sondern mit seinem E-Zeugs, den ständig explodierenden Elektromobilen, lächerlich gemacht.

        Wertfrei festgestellt.

        Liken

  4. Guten Abend Frau Bader

    Sie hatten Jeff Bezos in Ihrem Artikel
    erwähnt.

    Hier ein toller Artikel über diesen ehrenwerten
    Herrn.

    Jeff Bezos, der reichste Mann der Welt, möchte,
    dass Ihre Spenden Amazon-Mitarbeitern helfen
    —————————————————————————-

    Ein Mann im Wert von über 100 Milliarden US-Dollar, der im Durchschnitt 230.000 US-Dollar pro Minute verdient und die Öffentlichkeit auffordert, seinen eigenen verarmten Mitarbeitern zu helfen, wurde von vielen nicht gut aufgenommen.

    Ein Amazon CEO Jeff Bezos, der erste centibillionaire der Welt, ein Mann, der mit Bill Gates wetteifert um den Titel der reichsten einzelnen Planeten, zu Spenden , die Öffentlichkeit zu fragen grundlegende Unterstützung seiner bereitzustellen 800.000 Mitarbeiter , die in der Folge in Armut leiden an die COVID-19-Pandemie. Bezos kündigte an:

    „Wir richten den Amazon Relief Fund mit einem anfänglichen Beitrag von 25 Millionen US-Dollar ein, der darauf abzielt, unsere unabhängigen Lieferservicepartner und deren Fahrer, Amazon Flex-Teilnehmer und Saisonarbeiter in finanziellen Schwierigkeiten in dieser herausfordernden Zeit zu unterstützen.“

    Der Fonds wird auch Mitarbeiter und Auftragnehmer auf der ganzen Welt unterstützen, die aufgrund von Naturkatastrophen oder unvorhergesehenen persönlichen Umständen mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten konfrontiert sind. Wer sich qualifiziert, kann einen Zuschuss von bis zu 5.000 USD beantragen.

    „Ich war noch nie so stolz auf unsere Teams auf der ganzen Welt. Die Menschen unterstützen sich gegenseitig, kümmern sich um sich selbst und andere und tun gleichzeitig das, was wir am besten können, nämlich Kunden zu bedienen “, sagte Beth Galetti, Senior Vice President Human Resources bei Amazon.

    Weiter hier…in englischer Sprache

    https://www.mintpressnews.com/jeff-bezos-wants-donations-help-amazon-employees-coronavirus/265962/

    Was sagte Schopenhauer einst über
    die Gier des Menschen?

    Wenn eine gestillt ist, rennt er zur nächsten.

    Nur sinngemäß, wie das Zitat richtig heißt,
    habe ich vergessen….. ich habe jetzt keine
    Lust mehr, in unseren Schopenhauer-Büchern
    zu suchen.

    Liken

    1. Eine A(ntifa)-Rosa(Luxemburg)-Dame, die Schopenhauer zitiert, ist schon lustig.

      Nehmen Sie’s mir nicht übel, das konnte ich mir nicht verkneifen.

      Ansonsten schätze ich die Info, die Sie uns bereitstellen.

      Liken

  5. Es ist halt kein Pappenstiel,wenn so ein Virus bei „70%“ der Bürger herumschwirrt und Millionen zu Invaliden (Lungenfibrose) gemacht hat und für Einsperrung der Alten und Abschottung der Schengenzone (gegenüber virenfreien Ländern) sorgt.

    Liken

  6. Okay, folgendes Szenario.

    1. die höchstwahrscheinlich vorsätzlich angestoßene und medial gehypte Corona-Sache wird die Versorgungsketten sprengen und die Nachfrage nach Gütern verdünnen. als Folge davon

    2. fallen die Assets (stock exchange) und steigen die Verbraucherpreise. Das ist Symptom von

    3. Kaufkraft schwindet, kleine Unternehmen gehen ein, Investoren stoßen ab. Wir haben also

    4. sowohl eine Deflation (assets) als auch eine Inflation (consumers index). Beides stellt einen Zangenangriff dar, der zu einer

    5. massiven Rezession führt. das bewirkt

    6. komplette Zahlungsunfähigkeit der Verbraucher. Vielen wird es an elementarer Versorgung mangeln, viele werden verhungern. Und wer nicht vorgesorgt hat, geht ein, Dagegen werden die

    7. großen Halter von Finanzvermögen nur unwesentlich beeinträchtigt und bekommen sogar noch Gelegenheit,

    8. die bankrotten Infrastrukturen für Apfel und Ei zu erwerben. die Vermögensumverteilung wird zugleich eine Umverteilung der Macht sein, weil

    9. die großen Finanzvermögen nachher noch viel mehr eignen werden als zuvor. und die Politik

    10. wird keine Rolle mehr spielen. Nationale Entscheidungskompetenzen werden unter Notstandsermächtigungen beseitigt, die großen Handelszusammenschlüsse (zb EU), hinter denen die Finanzvermögenden stehen, werden alles bestimmen.

    Nun hat auch die Deagel-Prognose für 2025 für mich Sinn.

    http://www.deagel.com/country/forecast.aspx

    Keine Panikmache, realistische Einschätzung. Die Eliten wollen die Zahl der unnützen Esser doch runterbringen (Georgia Guidestones).

    Liken

  7. @ zip!

    Sie haben es erfasst! Das ist der möglicherweise erschreckend wahre Grund dieser „Pandemie“! Angst lähmt auch die Gedanken und verhindert klares Denken.
    Nicht das Virus ist das Problem, sondern was daraus entsteht!
    Es wird zu einer gigantischen Umverteilung von Macht und Vermögen kommen, auf Kosten
    von uns allen!

    MfG Michael!

    Liken

    1. .. Ich denke, es wird zur massiven DE- Globalisierung kommen.

      die EU wird auch nicht mehr lange in dieser Form existieren, Schengen ist tot. Man streitet wüst um Eurobonds. Merkel wird mE kein Geld mehr herschenken ohne Unterschrift auf den Friedensvertrag. Das wird jetzt kommen.

      Rückbesinnung auf HEIMAT im Schnellverfahren.

      WENNs jetzt in den USA losgeht wie IRRE, erleben wir vielleicht bald den US Militärrückzug aus vielen Staaten. Man kämpft in Syrien und Libyen schon weniger. Das Supermanöver gegen Osten findet nicht mehr statt. Russland, Iran, Syrien, etc, 10 Staaten fordern in einem Schreiben die Aufhebung aller Sanktionen.

      Die Amis stehen UNMITTELBAR vor einer exponentiellen Explosion in New York!!

      Das ist jetzt der WECKRUF an die privaten Milliardäre. Diejenigen, die von der Globalisierung und Asiatenausplünderung profitiert und diesen gemeingefährlichen VIRUS bei uns eingeschleppt haben, sollen mE die Verantwortung übernehmen und den Schaden zahlen.

      MAN MUSS GRENZEN ZUMACHEN. Keine Massentransfers mehr, weder Waren noch Mensch.

      Wir sind nicht für asiatische Viren und ihre ständigen Neumutationen gebaut. Wir Nordischen vertragen das einfach nicht.

      Irgendwelche Links-Global-Verrückten werden sicher von Rassismus reden und daß es verboten ist zu sagen: es gibt biologische UNTERSCHIEDE bei den Menschen der Erde.

      Ich sage: Jemand der Jedem das SEINE geben will, ist kein Rassist, sondern Realist. Die Wissenschaft wird objektivieren, was es mit der unterschiedlichen ACE2 Enzymdichte auf sich hat. Ich denke, es bedeutet, wir sind zwar ums 5 fache weniger leicht attackierbar, aber wir haben, WENN WIR mal infiziert sind, 5 mal weniger „Baumaterial“ um Lungenversagen zu verhindern. Und dieser Corona2 hat einen ganz hinterlistigenTüröffnungstrick, den die anderen CoronaViren nicht hatten. Und deshalb hat er, im Unterschied zu Sars 1, UNS auch erwischt.

      CoronaSars2 ist so bedeutsam wie 9/11.
      Ein Eckstein der Geschichte.
      Das Ende der Globalisierung.

      Ich habe schmunzeln müssen, der Zukunftsforscher Horx hat „von mir abgeschrieben“. 😉 er sagt nämlich dasselbe zur Gesellschaft und Handel der Zukunft= DE GLOBAL, materiell weniger, dafür mehr Zusammenhalt. Glücklicher.

      China kämpft jetzt um sein weltweites Geschäft. Sie werden es verlieren.

      Und das ist GUT so! Ende mit der Sklavenarbeit. HIER und dort! Sie sollen den Leuten anständige Löhne zahlen, Kleinbetriebe machen, dann haben wir hier und sie dort einen guten Inlandsmarkt und der Laden läuft. Panik überflüssig.

      Liken

      1. ja und dies wird auch per Überwachungsstaat erreicht – es läuft im Grunde überall gleich ab, man kann dies daher auch auf andere Länder umlegen:

        https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200327_OTS0049/fpoe-hofer-nein-zu-totalueberwachung-der-menschen-in-oesterreich-aufgrund-der-corona-krise

        Und beachte Meldungen wie diese:

        https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200327_OTS0078/phbs-alumni-spenden-covid-19-testkits-an-britische-krankenhaeuser

        Das Motto „One World, One Fight“ vereint alle gegen die Pandemie

        Die ganze Welt ist von der neuartigen Coronavirus-(COVID-19)-Epidemie bedroht und benötigt dringend medizinische Versorgungsgüter, um vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen und Patienten, die sich mit dem Virus infiziert haben, zu diagnostizieren.

        – das ist wieder das World Government, das auch via „Keine Obergrenzen“ und illegale EInwanderung als „refugees“ (welcome) gepusht wird:

        https://alexandrabader.wordpress.com/2017/02/25/eine-welt-eine-regierung-eine-religion/

        Es gibt viele Profiteure eigentlich nach dem Muster von WAG THE DOG:

        https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200327_OTS0081/coronavirus-peter-kaiser-feiert-doppeljubilaeum-in-fuer-kaernten-schwierigster-phase-seit-1945-bild

        – tatsächliche Mißstände werden von solchen Politikern geleugnet, sie decken diese; in einer geschaffenen Krise laufen sie hingegen zur Höchstform auf.

        Liken

      2. @ „cuibono“

        Das von Ihnen beschriebene Szenario nach der „Pandemie“, wäre das für uns bessere.
        Noch kann ich aber keine Anzeichen dafür finden, das dies der Fall sein wird.
        Trotzdem bleibt aber die Tatsache, damit etwas Neues entstehen kann, muß das Alte zerstört werden. Es wird also so oder so schmerzhaft werden für uns alle!

        MfG Michael!

        Liken

      3. o doch, Michael, man sieht es schon

        unter welchen Umständen hätten Wohnungsnachbarn auf ihren Balkonen zu hunderten und tausenden gemeinsam jemals „I am from Austria“ gesungen und dankbar den Verkäuferinnen, den Putzfrauen, den Polizisten und den Krankenschwestern und Ärzten zugeklatscht und Zettel für Nachbarn aufgehängt: „Wie kann ich Ihnen helfen??“
        Wie viele lernten jetzt das erstemal nach anonymen Jahrzehnten ihre Nachbarn persönlich kennen?
        Zuerst änderts sich in den Köpfen, und dann folgt die Realität bald nach.

        Liken

  8. Wie kann man objektiv prüfen, ob dieser SarsCorona2 ein Kunsthype oder nur sowas wie eine verschärfte Grippeepidemie oder ein ECHTER Katastrophenfall ist?

    Ganz einfach:
    Man vergleicht die amtliche Sterberate in einer Region mit jener des Vorjahres. IM NACHHINEIN weiß mans also sicher.

    JETZT GIBTS erste ITALIEN-Korrektur-DATEN:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article206820523/Coronavirus-In-Italien-gibt-es-Zweifel-an-den-Todeszahlen.html

    In Nembro bei Bergamo: Vorjahr 35, heuer 158 Tote im Vergleichszeitraum.
    In Cernusco sul Naviglio gabs 6 mal mehr Tote als in der offiziellen Coronastatistik aufscheinen.
    Ebenso große Unterschiede in Brescia.

    Offiziell sinds bisher ca 7500 Tote und ca 75.000 nachgewiesene Infektionen.

    Zu den Totenzahlen 7500 wird gesagt: Die, die zu Hause starben wurden nicht mitgezählt. Nur die Toten im Krankenhaus und in Altersheimen. Die wahren Totenzahlen wären also- von mir mit dem 4 fachen angenommen- 7500 x 4= 30.000

    Zu den Infiziertenzahlen wird gesagt, daß sie Erkrankte ohne Symptome nicht mitgezählt haben. Das erklärt (mir) den hohen Altersdurchschnitt der Toten, denn die symptomfreien eher Jüngeren wurden nicht mitgezählt. Wieviel Infizierte müßte es also sein? Nimmt man an, daß die Hälfte aller Infizierten symptomfrei bleiben, wäre vom doppelten, also 150.000 Infizierten auszugehen. Dazu kommt wohl eine hohe Dunkelziffer weil Italien nicht so viel testete wie andere.

    Die WAHRE SACHLAGE ist damit WEIT schlimmer als befürchtet.
    Wir WEISSE Nordische haben ein sehr sehr ernstes Problem.

    https://milano.corriere.it/notizie/cronaca/20_marzo_26/coronavirus-fontana-gli-effetti-misure-anti-contagio-si-vedranno-qualche-giorno-fe542cc2-6f58-11ea-b81d-2856ba22fce7.shtml?refresh_ce-cp
    WER kann italienisch?

    Liken

    1. Wie kann man objektiv prüfen, ob dieser SarsCorona2 ein Kunsthype oder nur sowas wie eine verschärfte Grippeepidemie oder ein ECHTER Katastrophenfall ist?

      Ganz einfach:
      Man vergleicht die amtliche Sterberate in einer Region mit jener des Vorjahres. IM NACHHINEIN weiß mans also sicher.

      Wenn’s so einfach wäre. So einfach ist es aber leider trotzdem nicht.

      Um einigermaßen belastbare Aussagen treffen zu können, wo die Sterbefälle nicht bei jedem weiteren hinzukommenden Aspekt revidiert bwz nach oben/unten korrigiert werden müssten, ist es mMn zielführend, die exakten amtlichen Zahlen der SterbeFälle gleich mehrerer aufeinander folgender Jahre, zB „2009/2010 bis 2019/2020“, der jeweiligen Influenza-Saison, miteinander zu vergleichen.

      Da ließen sich dann eher aufschlussreiche Aussagen formulieren, ob die „Covid2-Infektion* “ objektiv betrachtet, ein erhöhtes Risiko für Menschen darstellt, im Krankheitsfall an der Atemwegs Erkrankung zu sterben, oder ob ähnliche Verläufe und Sterbezahlen, wie in den Jahren zuvor, bei angenommener Influenza, zu erwarten sind.

      Allgemein gab es zB in Österreich in der Influenza-Saison 2017/2018 ungleich mehr Sterbefälle, (vielleicht verhielt es sich in Italien ähnlich), als in dem von Ihnen als Vergleichszeitraum vorgeschlagene Influenza-Saison 2018/2019.

      Sie sehen hoffentlich nun selbst: Statistik ist alles andere als trivial. Seien Sie jedoch unbesorgt: Ich bin kein Statistiker !!!

      *Prof. Dr. Stefan Hockertz hat das bestens auf den Punkt gebracht: Die Menschen sterben NICHT wegen dem Virus Corona, sondern mit den Virus Corona. Will heißen, dass die tatsächlichen Todesursachen einer Influenza-Erkrankung, mit oder ohne COVID-2, vielfältig sein können 😦

      Wie auch immer

      MfG

      Liken

      1. @ Fledgling,

        selbst wenn in der Grippesaison 2017/8 es doppelt so viele Tote gegeben hätte als im Vorjahr, also 70 statt die 35, von denen der Bürgermeister als „Normal“ in seiner Region redet,
        rechne man: 70 + 31 = 101 Tote.
        AUCH das sind keine 158 Toten.
        Und er hat ja statt 35 heuer schon 158 Sterbeurkunden ausgestellt.

        Die veröffentlichten Daten, wo man sagt, Corona hat 31 Tote zusätzlich gebracht, stimmen schlicht nicht. Zu wenig.
        Es gab viel mehr Coronatote als 31.

        Wie man aus den DATEN, wonach es NOCH mehr sind als die bereits zugegebenen Mehreren, herauslesen kann, daß GAR keine MEHR sind, ist erstaunlich.

        Das Kleinreden hier grenzt an Realitätsverweigerung.

        Liken

      2. @cuibono

        Ihre Gebetsmühlenartig präsentierten Zahlenakrobatiken mögen zwar gesund sein, Ihren Geist beweglich und fit zu halten. Bringt uns jedoch in der Thematik rund um den Virus Corona keinen Schritt weiter.

        Um in der Ursachenforschung, [wie kommt es überhaupt zu den Erkrankungen] Fortschritte zu erlangen, könnten völlig neue Denkansätze Licht ins Dunkle bringen.

        Merke: IMMER wenn es zu einem stattfindenden Ereignis einen Medien gesteuerten Hype gibt, ist es ratsam, kritisch zu hinterfragen. Will heißen: Je größer der Hype, desto gründlicher muss hinterfragt werden. Sie schaffen es !!!

        Was würden Sie zB sagen, wenn es sich gar nicht um einen sich weltweit verbreitenden „Virus“ handelt, sondern um eine von Menschenhand geschaffene Technologie; genauer gesagt: um Nanotechnologie ?

        Ursprünglich entwickelt, um gezielt am Krankheitsherd das abtragen bzw reparieren auffälliger Anomalien zu unterstützen und somit eine Vollständige Heilung auch in aussichtslosen Stadien machbar werden zu lassen zB bei Krebs, Arteriosklerose bis hin zu den diversen Lungenerkrankungen.

        Nanotechnologie könnte, wie jede andere Technologie, natürlich auch im kriminellen Sinne ganz gezielt, d.h. ohne Kollateralschäden, zB gegen Dissidenten oder andere dem Staat lästig gewordene Menschen, egal welchen Alters, eingesetzt werden. In diesem Falle nicht um Gesund zu machen, sondern um das exakte Gegenteil zu bewirken.

        Ich denke, so kommen wir der Realität schon etwas näher – von wegen Realitätsverweigerung 😉

        Wie auch immer

        MfG

        Liken

      3. Hier ein Video von Billy Six, der sich in Berliner Kliniken umgesehen hat, in denen gähnende Leere herrscht – auch mit Interviews kritischer Ärzte:

        Interview bei KenFEM mit ehemaligen italienischen Kriegsberichterstatter, er ist 85 und es geht ihm gut, außer dass er eingesperrt wird – man darf in Italien nur 200 vom Haus entfernt sein

        Wer diese Grenze überschreitet, dem drohen bis zu 5 Jahre Haft, zuerst warenn es sechs Monate.

        Jeden Tag werden neue Maßnahmen verkündet, Ministerpräsident und Kanzler sind eine Person, das Parlament tagt nicht mehr….

        Liken

  9. Jetzt auch noch Mr. ZIP…..

    zip27. März 2020 um 0:41

    „Eine A(ntifa)-Rosa(Luxemburg)-Dame, die Schopenhauer zitiert, ist schon lustig.

    Nehmen Sie’s mir nicht übel, das konnte ich mir nicht verkneifen.

    Ansonsten schätze ich die Info, die Sie uns bereitstellen.“
    ————————————-

    1.
    Ich bin KEIN Mitglied dieser Antifa-Truppe!

    Das fehlte mir noch…. einige von denen sind
    auch noch radikal……gefährlich.

    2.
    Da ich im vorherigen Corona-Artikel auch
    schon angegriffenen wurde, hatte ich dort erklärt,
    wie/warum ich mir den Nick Arosa2 ausgesucht
    hatte.

    Gehen Sie bitte einen Schritt zurück, – vorher aber bitte
    eine Brille aufsetzen – sonst werden Sie weiter ihre
    kostbare Zeit vergeuden – mit unsinnigen Attacken gegen mich. 🤒

    Einen friedlichen Tag

    Liken

  10. Gut, dass es Dich gibt, Alexandra. Die meisten Medien scheinen völlig gleichgeschalten zu sein – und kritisches, aber qualifiziertes Recherchieren scheint sowieso schon seit längerer Zeit aus der Mode gekommen zu sein.

    LG, Katharina Fanninger

    Liken

    1. danke, es wird aber immer schlimmer, schau mal hier:

      https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.bericht-aus-dem-elsass-corona-patienten-ueber-80-werden-nicht-mehr-beatmet.5698f2e1-5855-4d7b-864f-ac0dfab10004.html

      dazu auch dieses video:

      man setzt mir schon lange massiv zu, durch kriminelle netzwerke in der justiz wurde ich arm und wohnungslos gemacht, weil ich noch zugang zu meinem konto habe, überlebte ich aber, jetzt wollen sie dies auch blockieren, weil ich den deep state enttarne.

      damit also auch, wie man diese farce jetzt bei uns durchziehen kann – es funktioniert in anderen ländern natürlich ähnlich und ist vernetzt.

      daher bitte alles verbreiten und auch diejenigen darauf ansprechen, die das offizielle narrativ verbreiten…

      Liken

  11. „Snowden warnt: Aktuelle Eingriffe in die Freiheitsrechte werden Corona überdauern“

    Der Notstand wird tendenziell ausgeweitet. Dieser macht die Behörden mit einer neuen Macht vertraut. Sie beginnen, ihn zu mögen“, erklärte Snowden in einem Interview beim Internationalen Dokumentarfilmfestival in Kopenhagen.

    Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu hat die Behörde für innere Sicherheit des Landes autorisiert, einen riesigen und bisher nicht veröffentlichten Fundus an Mobiltelefondaten anzuzapfen, um die Bewegungen von Personen, die sich mit dem Corona-Virus angesteckt haben, zurückzuverfolgen und andere zu identifizieren, die wegen der Überschneidung ihrer Wege unter Quarantäne gestellt werden sollten“, heißt es im Artikel.

    Sie wissen bereits, was Sie im Internet sehen. Sie wissen bereits, wohin Ihr Telefon sich bewegt. Jetzt wissen sie, wie hoch die Herzfrequenz und der Puls ist. Was passiert, wenn sie anfangen, diese [Daten, Anm. d. Red.] zu mischen und dann künstliche Intelligenz anzuwenden?“, warnt Snowden in diesem Zusammenhang.

    https://deutsch.rt.com/international/100001-snowden-warnt-beschneidung-der-buergerrechte-wird-corona-ueberdauern/

    Mit Blick auf unsere Überwachungsaffine Bundesregierung macht es durchaus Sinn, den künftigen Verlauf von automatisierten Erfassungsmaßnahmen personenbezogener Daten tunlichst im Auge zu behalten.

    Wie auch immer

    MfG

    Liken

      1. jemand wie sie wird sich dann erst recht verkriechen… und es wie üblich anderen überlassen, sich zu wehren.

        Klingt verlockend 😀 !!! Schaun’ma mal was am 14. April verlautbart wird vom Kanzleramt.

        Wie auch immer

        MfG

        Liken

      2. Haben Sie schon mal was gehört von einem actus contrarius, Frau Bader ? Insofern ist Ihr gut gemeinter Rat akzeptiert !!!

        Wie auch immer

        MfG

        Liken

  12. ich weiß ja nicht, ob das stimmt (Artikel auf RT deutsch), aber in einem Krankenhaus in Hessen sollen Mitarbeiter zu einem Lohnverzicht aufgefordert worden sein…………was für ein Hohn

    Liken

    1. ich weiß ja nicht, ob das stimmt (Artikel auf RT deutsch), aber in einem Krankenhaus in Hessen sollen Mitarbeiter zu einem Lohnverzicht aufgefordert worden sein…………was für ein Hohn

      Wäre hilfreich, Ihre Behauptung mittels Quelle bitte zu belegen – Einfach LINK posten, Danke !!!

      Wie auch immer

      MfG

      Liken

  13. Zitat von Angela Merkel

    „Wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie
    und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit.

    Unsere Werte müssen sich auch im Zeitalter von Globalisierung
    und Wissensgesellschaft behaupten.“
    ―Angela Merkel

    Quelle: Rede zur 60-Jahr-Feier der CDU am 16. Juni 2005,

    —————————

    Bettina
    28. März 2020 um 0:43

    „ich weiß ja nicht, ob das stimmt (Artikel auf RT deutsch), aber in einem Krankenhaus in Hessen sollen Mitarbeiter zu einem Lohnverzicht aufgefordert worden sein…………was für ein Hohn“

    Ja !….wie erbärmlich!!!

    27.02.2020 · 10:35
    „Strafe für soziale Verantwortung darf es nicht geben“
    ————————————————————————————
    Kassel (27.02.20).Das neue MDRK-Reformgesetz ist seit Januar 2020 in Kraft.
    Es sollte ursprünglich, so Gesundheitsminister Spahn, „die Prüfwut“ der Krankenkassen eindämmen und den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK), also jene Instanz, die im Auftrag der Krankenkassen die Abrechnungen der Krankenhäuser prüft, unabhängig von den Krankenkassen machen.

    Aber auf den letzten Metern im Gesetzgebungsverfahrens sind nun Änderungen in das Gesetz gekommen, wegen denen Krankenhäuser in ganz Deutschland massiv protestieren: ………

    Weiter https://drk-nh.de/aktuelles/details/news/strafe-fuer-soziale-verantwortung-darf-es-nicht-geben/

    Liken

  14. 22.03.2020 · 13:42
    Statement der Geschäftsführung: „Wir sind wütend!“

    ———————————————————————————–
    In einem deutlichen Statement wendet sich die Geschäftsführung der DRK-Kliniken an die Öffentlichkeit.

    Der aktuell vorliegende Gesetzesentwurf reicht nicht im Mindesten, um die Kosten für die Versorgung von Corona-Patienten zu decken.

    Kassel (22.03.20).„Wir sind wütend: Wir haben alle Anforderungen der Bundesregierung umgesetzt, die angeordnet wurde, um auf den Ansturm von Corona-Patienten vorbereitet zu sein.

    Konkret haben wir alle verschiebbaren OP’s abgesagt, zum Teil Patienten, die bereits in unserem Haus waren, wieder entlassen, Intensivkapazitäten hochgefahren und wären bereit, einen stillgelegten Krankenhausstandort zu reaktivieren, was sicherlich mehr Sinn macht als Turnhallen und Hotels zu ertüchtigen.

    Aber das alles kostet Geld und mindert unsere Erlöse empfindlich. Wir haben an die Aussagen von Gesundheitsminister Spahn geglaubt, der einen adäquaten Finanzausgleich versprochen hat. Seit gestern wissen wir: Die in Aussicht gestellten Mittel reichen hinten und vorne nicht.

    Wir haben nicht genug Geld, um ausreichend Hygieneausstattung zu besorgen, da die Preise weltweit gerade exponentiell steigen, wir haben nicht genug Geld, um unsere Corona-Patienten adäquat zu versorgen, denn wir brauchen zusätzlich zu den Maßnahmen, die wir aus eigener Kraft gestemmt haben, Finanzhilfen, mit denen wir Beatmungsgeräte kaufen können.

    Und durch die Kapazitäten, die wir für Corona-Patienten freihalten, ist zudem die Versorgung von Notfallpatienten eingeschränkt. Das geht nicht nur uns so, das geht fast allen Häusern so. Konkret bedeutet der Gesetzesentwurf Folgendes:

    Weiter https://drk-nh.de/aktuelles/details/news/statement-der-geschaeftsfuehrung-wir-sind-wuetend/

    Mal kurz um die Ecke gedacht…..

    Die meisten Corona-Patienten sind ältere bis
    sehr alte Menschen.

    Dann…… nicht nur Corona-Patienten sind von
    diesem Sparwahnsinn betroffen.

    Wenn den Menschen aufgrund von Geldmangel
    nicht geholfen werden kann, wer wird der Gewinner
    sein?

    Richtig…… die Rentenkassen.

    Letztes Wochenende hat sich ein deutscher
    „Experte“ entrüstet, dass wir jetzt schönes Wetter haben und die Menschen wieder vermehrt nach
    draußen gehen werden….. auch die alten Menschen.

    Vor einigen Wochen las ich, dass der böse kleine
    Coroni keine UV Strahlung liebt und sich aus dem Staub machen soll, wenn er bestrahlt wird.

    Keine Ahnung, ob das stimmt…….

    wenn ja, dürfen die älteren Menschen auf keinen
    Fall in die frische sonnige Natur…… denn auch Bewegung würde ihnen helfen gesunder zu
    bleiben……. aber total fatal für die Pharma, wenn weniger Medikamente gekauft werden müssen.

    Allen ein schönes Wochenende

    Liken

  15. Nichts Neues aus der Anstalt…..

    27. März 2020

    Wie man die Zahl der Infizierten niedrig hält: man bindet die Tests an schwer erfüllbare Bedingungen
    ———————————————————————————

    (…) Ebenfalls wichtig: Auf dem Schein sollte die Telefonnummer bzw. E-Mail-Adresse der Patientin bzw. des Patienten vermerkt sein.

    Die Durchführung eines Tests ist streng an bestimmte Kriterien gebunden: Getestet wird nur, wer aus einem Risikogebiet zurückgekehrt ist UND Symptome aufweist, oder wer nachweislich Kontakt zu einer positiv auf das Corona-Virus getesteten Person hatte – und das für mindestens 15 Minuten und in einem Abstand von unter zwei Metern.

    Die Bedingungen sind schon beachtlich hoch angesiedelt. Wenn ich mir vorstelle, wie eine weniger fitte ältere Person damit zurechtkommen soll, kommt mir das Grausen. (…)

    Mehr hier
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=59672

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.