The Corona Diaries (1): 16. März 2020

Es ist spielend leicht möglich, fast alle Menschen hinter einem Ziel zu vereinen, das vermeintlich in ihrem eigenen Interesse liegt. Zahlreiche Userinnen und User, die zuvor noch kritisch posteten und nicht alles glaubten, was man ihnen vorsetzte, sind nun ganz gefangen im Corona-Hype. Sollte diese Beobachtung auf Twitter dazu Anlaß geben, nichts mehr darüber zu schreiben, weil eh jede Aufklärung sinnlos ist? Ich meine nein, auch weil ich nicht als Einzige mich auch selbst von dem Unfassbaren ablenken kann, das da draußen vor sich geht. Zwar habe ich nie über Medizinisches recherchiert, aber die Grundlagen des Herangehens an neue Themen sind immer gleich; es ist schlicht Handwerkszeug. Dazu gehört, sich möglichst breit zu informieren, was auch dazu hilft, den  weltpolitischen Background dieses „Experiments“  einzuordnen. Warum sollten wir jetzt dem Mainstream glauben, der uns schon bisher belogen hat, der aber jetzt so tut, als gäbe es einen neuen Zustand, an den wir uns eben gewöhnen müssten? Wenn das gesamte öffentliche Leben lahmgelegt wird, ist auch keine Zeit für geduldiges Zureden bei Hohlköpfen, die  sich brav in den Dienst von welchen Kräften auch immer stellen, sondern man muss ihnen kontern. 

Es zeigt sich, dass der eigene Zugang zu vielerlei Themen nicht vergebens ist, weil man daran anknüpfen kann. Das gilt für all jene, die genau verfolgen, was US-Präsident Donald Trump tut und die Hoffnungen in ihn setzen. Es trifft aber auch zu, wenn man sich Netzwerke angesehen hat, die internationalen Bezug haben, denn wir finden immer uns bereits bekannte Muster wieder. Unten sehen wir den Titel des neuen „trend“, der wie „profil“, „Kurier“ und „Kronen Zeitung“ zum Imperium des Rene Benko und seiner Signa Holding gehört. Wer es „wagt“, die fast menschenleere Linie U 4 bis Wien-Heiligenstadt zu benutzen, sieht dort alle Redaktionsgebäude in unmittelbarer Nähe vereint. „Unser neues Leben“ sollte uns schaudern lassen, selbst wenn es nicht mit Personen in Schutzanzügen verbunden ist, die ein Virus bekämpfen, das weder neu noch besonders gefährlich ist. Was angeblich nur zu unserem Besten sein soll, ist jedoch der autoritäre Staat, verkauft in vermeintlich notwendige Krisenbekämpfung. Besorgniserregend ist auch, dass im Grunde von China aus vorgegeben wurde, wie wir damit umzugehen haben; von „freiwilliger“ Quarantäne bis zur Schließung von Geschäften und dem Kappen von Verkehrsverbindungen. Es geht hier nicht um Spekulationen über Biowaffen oder einen küsntlichen Ursprung des Virus, weil wir da im Dunklen tappen und erst recht panisch werden.

 

Cover des neuen „trend“

 

Es ist offenbar so einfach, Menschen in Angst zu versetzen, dass man nur Bilder von der Pest oder der Spanischen Grippe heraufbeschwören muss und schon sind sie zu allem bereit. Dies erinnert an die „Politics of Fear“ der amerikanischen Neocons bezogen auf Rechtfertigungen für Militärinterventionen, passt aber auch zur von Naomi Klein beschriebenen Schockstrategie. Ich habe mir russische Netzwerke und deren Einfluss nicht nur auf österreichische Politik angesehen; doch die Personen, die dabei in Erscheinung treten, haben oft auch Bezug zu China.  Wir müssten dem auf den Grund gehen, wer wo welche Rolle wirklich spielt, was dank „social distancing“ und dem Verbot von Veranstaltungen schwieriger als sonst ist. Nur soviel sei gesagt, dass vermeintlich Offensichtliches auch nur vorgespiegelt sein kann und man in Ruhe Puzzleteile zusammensuchen sollte. Auf keinen Fall sollte man voreilig verkürzt gesagt einen Plot von China und  der WHO identifizieren, wie es Gerhard Wisnewski in einem Interview tut, das man sich dennoch ansehen sollte. Es ist ein Puzzle, das an den Rändern ausfranst, also immer komplexer wird, wie ich am Beispiel einer Person zeigen will. Der ehemalige Präsident der Wirtschaftskammer, Christoph Leitl, hat einen russischen Orden überreicht bekommen, was ihn u.a. mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden der Sberbank Europe, Siegfried Wolf verbindet.

Tipps der Kanzlei Lansky im „trend“

Er ist auch Autor eines Buches über China und war im Publikum, als die Linzer Kepler Universität einen Start Up-Hub mit der Blue Minds Group startete (= Eveline Steinberger-Kern, Christian Kern, Hans Peter Haselsteiner, Alfred Gusenbauer. israelische Rüstungsindustrie…). Christian Kern ist Präsident des European China Business Council, das der Verein CEATEC (China Europe Association for Technology and Economic Cooperation) ins Leben gerufen hat und das direkt an die chinesische Regierung angebunden ist. Er ist auf Vermittlung Gusenbauers im Aufsichtsrat der russischen Staatsbahn RZD; als er 2017 als Kanzler die dann verlorene SPÖ-Mehrheit verteidigen wollte, war seine Frau mit Haselsteiner und Gabriel Lansky beim Personenkomitee „Weil’s um was geht“. Wir haben eine wilde Mischung aus russischen, israelischen und chinesischen Connections und eine transatlantische Komponente, etwa wenn es um „Russian collusion“ auch mit Wien-Bezug bei den beiden großen Parteien der USA geht. Zu den WIrtschaftszweigen, die das Coronavirus zu killen droht, gehört alles, was mit Luftfahrt zu tun hat; bereits bisher wurde mit harten Bandagen gekämpft. Es ist von Interesse, dass Russland und China ein gemeinsames Flugzeugprojekt am Laufen haben, das als Konkurrenz zur A320-Familie von Airbus gedacht ist. Wirksamer als die Konkurrenz um Aufträge kann der Corona-Putsch die europäische Industrie in die Knie zwingen, verstärkt durch den Hype um E-Autos.

Stranger than fiction

Bei globaler Kommunikation ist nicht viel notwendig, um überall die gleichen Bilder zu erzeugen, was dann auch massiven Druck auf politisch Verantwortliche ausübt. Komplett ausgeblendet wird dabei, dass jedes Jahr weltweit rund eine halbe Million Menschen an Grippe stirbt oder dass Corona-Viren dann bei Toten gefunden werden, wenn ihr Organismus ohnehin vogeschädigt ist. Als es 2015 hieß, Masseneinwanderung muss in Flucht umgedeutet werden, machten Medien dafür Propaganda und manch eine Journalistin nahm einen jungen „Geflüchteten“ bei sich auf. Wer zwischen Asyl und Migration unterschied, wurde zum Nazi  gestempelt; das setzte sich dann fort, als Greta Thunberg mit der Klima-Apokalypse drohte. Wie schön, dass sich der stark eingeschränkte Flugverkehr schon auf stolz präsentierten Satellitenbildern zeigt! Wir sollen uns von einem Personenkreis, der nicht nur auf Twitter eine Blase bildet und jeden Schwachsinn verbreitet, jetzt sagen lassen, was wir tun sollen. Nur sehr verhalten wird von Notstandsverordnungen vs. persönlicher Freiheit gesprochen und für Letztere Partei ergriffen. In vielen Ländern haben Menschen ein mulmiges Gefühl, wenn sie spazieren gehen oder ihren Wohnort verlassen – nicht aus Furcht vor einem Virus, sondern weil sie nicht als vollkommen Unschuldige eingesperrt werden wollen.

Big Brother, öffentlich-rechtlich

Wenn Arnold Schwarzenegger siehe Tweet unten ausrrückt, um ein zweifelhaftes Vorbild zu geben, ist immer Vorsicht angebracht. Er kommt immer wieder nach Österreich in Sachen Klima, was uns daran erinnert, dass der Bundespräsident zwar nach Ibizagate Zeit für Greta hatte, aber die Nationalratssitzung schwänzte, in welcher der Regierung Kurz das Misstrauen ausgesprochen wurde. Ab dann waren die Weichen schon darauf gestellt, dass als Nächstes die Grünen mitregieren sollen; mit Corona sollte man dies jedoch nicht verbinden, weil die FPÖ auch als Oppositionspartei bei allem brav mitmacht. Im völlig veränderten Wien sind nur wenige Menschcen auf der Straße; der Autoverkehr mutet zum Teil fast normal an; es gibt Polizei  in Einkaufsstraßen,  wo nur mehr wenige Geschäfte offenhaben dürfen.  Dass sich nicht mehr als fünf Menschen auf einem Fleck aufhalten dürfen, führt zu Schlangen vor Apotheken; es ist wohl auch gegen etwaige Versammlungen protestierender Bürgerinnen und  Bürger gedacht. Dass bestimmte Regale leer sind, ist ein vertrauter Anblick, doch was Lebensmittel betrifft, gibt es fast alles. Ich bin auchc mit dem Bus unterwegs gewesen; beim Aussteigen entschuldigt sich ein Mann aus der „Risikogruppe“ beinahe dafür, dass er eben mit einer Frau aus der „Risikogruppe“ unterwegs war, von der er sich gerade verabschiedet hatte.

Schwarzenegger als Vorbild?

Wenn es darum geht, was all dies soll, was es verändern soll, fällt oft der Begriff „Globalisten“; aber welches politische System wollen sie? Kommunismus chinesicher oder früher russischer Prägung? Etwas ganz Neues, für das Nationalstaaten kollabieren sollen, die niemals alle ökonomischen Schäden bezahlen können, die Notstandsverordnungen panischer Regierungen anrichten? Es gibt auch in der Politik, in den Medien kein wahres Leben im Falschen: wer allem hinterherhoppelt, sich an jedem Narrativ beteiligt, wird hier ganz sicher nicht erstarren und erkennen, dass er ein Schwert in der Hand hält, das in den Totalitarismus weisen kann. Was sollten wir von Leuten erwarten, die sich nie für Umweltschutz interessieren, nun aber stolz aus Bahnreisen eine „Klimachallenge“ machen? Das Letzte, womit ich mich vor leeren Straßen und „social distancing“ befasst habe, waren in die Irre geführte U-Ausschüsse und schleppende Ermittlungen der Justiz. Das sagt auch schon alles über jenes politische Personal, mit dem man in eilig einberufenen Sitzungen einstimmig Notstandsverordnungen durchpeitscht, die man freilich anders nennt. Es soll hier vor allem daran appelliert werden, den Verstand einzusetzen, denn was wird wohl passieren, wenn jedwedes öffentliches Leben beeinträchtigt wird?

Dirk Müller u.a. zur Corona-Krise

Dirk Müller könnte seinen Cashkurs jetzt in Crashkurs unbenennen, was ja das ist, was er beschreibt. Zum Gesamtbild gehört auch, wie der Internist, Lungenfacharzt und ehemalige SPD-Abgeordnete Wolfgang Wodarg die medizinische Seite beschreibt. Da ich im Mailverteiler der „neuen ÖVP“ bin, die heute ein Schreiben von Bundeskanzler Sebastian Kurz an die Bevölkerung aussandte, antwortete ich und riet ihm, auch Experten wie Wodarg einzubeziehen, um eine möglichst breite Sicht der Dinge zu bekommen. Politiker müssen sich nicht überall auskennen, sollten sich aber gute und aufrichtige Ratgeber holen, um keine fatalen Fehleinschätzungen zu treffen. Unverständlich scheint, dass die Regierung sich längst über Ausgangssperren verständigt hatte, diese aber als Fake News bezeichnete, als davon eben doch gerüchteweise die Rede war. In den USA spricht man von martial law, wie der Tweet unten mit eine Szene aus New Orleans zeigt. Cui Bono? Nicht von ungefähr wird Trump gebasht, weil er Corona „nicht ernst genug“ genommen habe, was auch für Angela Merkel gilt. Ron Paul ist Arzt und politischer Aktivist; sein Sohn Rand ist US-Senator, beide stellen sich oft gegen den Mainstream. Jetzt spricht Ron Paul von einem Coronavirus Hoax: „The madness over the coronavirus is not limited to politicians and the medical community …”.

New in New Orleans

Paul weist darauf hin, dass sich die Demokraten plötzlich hinter Trump zu versammeln scheinen: „Governments love crises because when the people are fearful they are more willing to give up freedoms for promises that the government will take care of them. After 9/11, for example, Americans accepted the near-total destruction of their civil liberties in the PATRIOT Act’s hollow promises of security. It is ironic to see the same Democrats who tried to impeach President Donald Trump last month for abuse of power demanding that the Administration grab more power and authority in the name of fighting a virus that thus far has killed less than 100 Americans.“ (auch in Österreich gibt es keine Opposition mehr).  Nun scheint Trump aber zu funktionieren: „Declaring a pandemic emergency on Friday, President Trump now claims the power to quarantine individuals suspected of being infected by the virus and, as Politico writes, ’stop and seize any plane, train or automobile to stymie the spread of contagious disease.‘ He can even call out the military to cordon off a US city or state.“ Die Kriegstreiber sitzen jetzt nicht im Pentagon: „The chief fearmonger of the Trump Administration is without a doubt Anthony Fauci, head of the National Institute of Allergy and Infectious Diseases at the National Institutes of Health. Fauci is all over the media, serving up outright falsehoods to stir up even more panic. He testified to Congress that the death rate for the coronavirus is ten times that of the seasonal flu, a claim without any scientific basis.“

Aktuelles Video von Ron Paul

Paul weist Fauci darauf hin, dass allein 2017 mehr als 1,6 Millionen Menschen auf der Welt an Tuberkulose starben (siehe auch Peter Haisenkos Kommentar). Fauci und andere machen es eher noch schlimmer: „If anything, what people like Fauci and the other fearmongers are demanding will likely make the disease worse. The martial law they dream about will leave people hunkered down inside their homes instead of going outdoors or to the beach where the sunshine and fresh air would help boost immunity. The panic produced by these fearmongers is likely helping spread the disease, as massive crowds rush into Walmart and Costco for that last roll of toilet paper.“ Paul erwähnt, dass sogar die NATO Corona den Krieg erklären soll: „The head of the neoconservative Atlantic Council wrote an editorial this week urging NATO to pass an Article 5 declaration of war against the COVID-19 virus! Are they going to send in tanks and drones to wipe out these microscopic enemies?“ Auch dieser Aspekt erinnert an 9/11, denn man aktivierte die Beistandsverpflichtung des Bündnisses, als ob Afghanistan die USA angegriffen hätte. Übrigens gab es damals Absagen von Presseterminen in Österreich in Serie, was heute seine Entsprechung hat, wie man auf der Webseite der APA nachvollziehen kann.

52 Kommentare zu „The Corona Diaries (1): 16. März 2020

  1. Ernst Wolff schreibt:

    Überall auf der Welt sind seit der Krise von 2007/08 Billionen und Aberbillionen von den Zentralbanken aus dem Nichts geschaffen und ultrareichen Investoren zu Niedrig- oder Nullzinsen zur Verfügung gestellt worden. Gleichzeitig aber sind die Sozialausgaben im Zuge der Austeritätspolitik drastisch reduziert und die Gesundheitssysteme radikal abgebaut und teilweise gänzlich zerstört worden. Es gibt zurzeit weltweit nicht ein einziges Land, das adäquat auf eine Pandemie vorbereitet ist.

    Und auch das ist noch nicht alles, denn der Zusammenbruch an den Finanzmärkten steckt erst in seinem Anfangsstadium. Wenn die Derivate-Blase platzt – und das wird in den nächsten Tagen oder Wochen geschehen – wird es kein Halten mehr geben. Dann werden auch 1,5 Billionen Dollar nicht mehr ausreichen, dann werden die für „too big to fail“ erklärten Finanzgiganten wesentlich höhere Summen benötigen – und mit Sicherheit erhalten.

    Sobald dieser Fall eintritt, wird es jedoch sowohl für die Politik als auch für die Finanzelite äußerst brenzlig. Es ist nämlich jetzt schon abzusehen, dass der Zusammenbruch der Gesundheitssysteme unter dem kommenden Patientenansturm dem Volk immer klarer vor Augen führen wird, wie hier mit zweierlei Maß gemessen wird: Riesensummen für die Finanzelite und erbärmliche Almosen für die Gesundheit der Mehrheit der Menschen.

    Aus diesem Grund bereitet sich die Politik momentan auf ein erheblich schlimmeres Szenario vor, als den meisten Menschen bewusst ist: Die völlig überzogene Einschränkung von Bürgerrechten, die Schließung von Grenzen und die immer stärkere Hinzuziehung des Militärs dienen nicht etwa der Eindämmung des Virus und damit dem gesundheitlichen Schutz der Bevölkerung, sondern der Vorbereitung auf bürgerkriegsähnliche Zustände, deren Eintreten angesichts des vor uns stehenden kompletten Zusammenbruchs von Wirtschaft und Finanzsystem unvermeidbar ist.

    In etwas deutlicheren Worten: Uns erwarten in der nahen Zukunft eine Schließung der Banken und eine Unterbrechung von Liefer- und Handelsketten mit der Folge einer Unterversorgung der Bevölkerung. Da mehr als 80 Prozent der Menschen derzeit komplett unvorbereitet sind, werden sehr viele schon bald ohne Geld und ohne Nahrungsmittel dastehen. Die Folge: Es wird zu Plünderungen, Protesten und Aufständen kommen. Das Gegenmittel der Politik: Polizei- und Militäreinsätze auf der Grundlage von Notverordnungen.

    siehe

    http://www.antikrieg.eu/aktuell/2020_03_16_coronavirus.htm

    Gefällt 2 Personen

    1. ja richtig. es droht der komplette crash.

      wenn du den frieden willst musst du dich für den krieg rüsten.

      jeder bei sich zuhause. und in der firma. und in seiner gemeinde. und in seinem staat.

      ich liebe strukturen, weil ich täglich davon profitiere.

      warum nicht unsere polizei und und unser heer und unsere regierung unterstützen, wenn sie sicherheitsmassnahmen setzt.

      Liken

      1. Es sind keine notwendigen Sicherheitsmaßnahmen – es kommen die Experten nicht zu Wort, für die das Coronavirus ein Hoax ist. Insofern ein Hoax, als dass es zwar existiert, aber nichts besonderes ist, sondern in den Auswirkungen mit normaler Grippe nicht mithalten kann.

        Es geht nicht um den Erhalt von Strukturen, sondern um deren Zusammenbruch.

        Denken Sie an das, was ihnen vertraut ist: wie geht es dort denn heute zu?

        Ich kenne die Welt der Politik und der Pressetermine recht gut.

        Da geht es jetzt darum, wie man bei online gestreamten Terminen Fragen stellen kann,

        Statt zu fordern, dass PKs wie gewohnt stattfinden.

        Oder Politik: gestern an der Löwelstrasse vorbeispaziert, dort klebte am Eingang zur SPÖ-Zentrale ein Hinweis, dass alle im Homeoffice seinen, der Krise wegen oder so.

        Maximal wenden sich Journalisten gegen Denunzianten (da sind mehr als 5 Leute zusammengestanden, die zeige ich jetzt an!) – sie sind aber TEIL der Abschaffung von allem, was wir KENNEN.

        Gefällt 3 Personen

    2. Die FED schoss an einem EINZIGE TAG „auf Knopfdruck“ den ganzen Betrag des US Militärbudgets auf den Markt…

      Geil!

      MMn dauert das Ganze bis Karfreitag (Follow The Rabbit). Erwartet vorher noch eine Abschaltung des www und des Fernsehens. Das COVID19 dient als Vorwand für die weltweite Inhaftierung und BESEITIGUNG von InterNazis. Doch was folgt nachher?

      FS3

      Gefällt 1 Person

      1. In Deutschland nennt man das „Whatever it takes“ – bezogen auf die Wirtschaft. Fordert die FPÖ auch für Österreich:

        https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200318_OTS0007/hilfspakete-fuer-unternehmen-fp-haimbuchner-fordert-von-der-bundesregierung-whatever-it-takes-ansatz-nach-deutschem-vorbild

        übrigens von wegen Q und so, sieh dir mal hier an, wie COVID-19 aussieht –

        #FollowTheWhiteRabbit ?

        und das ist auch steil:

        Wuhan vor ein paar Monaten beschrieben mit Alice im Wunderland-Bezug?

        Inzwischen ist oe24 ganz auf US-Linie, sieh dir seine Tweets an:

        Das ist auch sehr seltsam:

        https://www.leadersnet.at/news/42616,orf-kaserniert-sich-im-notfall-in-bunker-ein.html

        Gerade lese ich, dass bei uns Netflix eingeschränkt werden kann; in der Schweiz wird es komplett eingeschränkt.

        Hatte ich nie, könnte aber etwas mit all dieser Zerstreuung zu tun haben.

        Oder damit, dass das Netz eben doch überlastet werden könnte…

        Gefällt 1 Person

    1. Es gibt keine Wirtschaftskrise aufgrund der medizinischen sondern umgekehrt. Wir haben in China einen Haufen Arbeiter deren Atemwege erkrankt sind und zugegeben das Problem der Existenz von Viren welche der Frühlingswind nicht mehr entsorgt tritt offener zutage. Bekannt ist das Problem schon lange, es wird allein gerne verdrängt.

      Mehr ist prinzipiell mal nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Experten von einer militärischen Kriegsführung mit biologischen Waffen ausgehen zumal sie vermutlich zu jenen gehören die an Bahnhöfen Teddybären an unbegleitete Jugendliche im zarten Alter von 20 Jahren und mehr verteilen. Mit solchen Leuten gewinnt man keinen Krieg.

      Gefällt 3 Personen

      1. Droste ist der Mainstream-Darling, Wodarg ist die Alternative… wenn man Wodargs Aussagen verkürzt, kann man in die Irre führen; er betont aber, dass fast niemand an Coronaviren allein stirbt, diese allermeistens nicht mal der dominierende Faktor sind. Hier bei seinen Q & A nach unten scrollen, übersetzte Meldungen aus Italien:

        https://www.wodarg.com/q-a-fragen-und-antworten-zu-corona

        Gestern gab es auf Twitter Auseinandersetzung zwischen Marcus Franz und Hanno Settele, bei der Settele mit Zahlen des französischen Gesundheitsdirektors auftrumpfte, Franz aber auf die medizinische Realitöt hinwies – eben auch, dass viele Faktoren mitspielen:

        Settele, der für den ORF zu vielen Themen recherchierte, wollte nicht zur Kenntnis nehmen, dass das ein Unterschied ist.

        Liken

      2. Von wegen Biowaffen sollte man, wenn man kein Experte ist, aber doch einwenden, dass die Forschung darüber uns unbekannt ist. Vielleicht gibt es ja welche, die nicht so konzipliert sind, dass sie alle möglichst sofort töten. Wir wissen es nicht. Wer will, kann ja jetzt dazu im Internet recherchieren.

        Es erscheint mir im Moment halt unwahrscheinlich.

        Ein Arzt wies mich vor ein paar Wochen darauf hin, dass in Wuhan und in anderen chinesischen Städten eine viel grössere Bevölkerungsdichte herrscht als bei uns: Also wenn hier 500 Leute in einem Einkufaszentrum sind, dann sind es dort 4000.

        Wir wissen auch nicht, wie die Arbeitsbedingungen in Wuhan generell sind; das kann ja auch krankmachen.

        Was Luftverschmutzung betrifft, ist auch das ein Faktor.

        Eine Japanerin sagte bei einer Kundgebung zum 8. März, dass es schon in ihrer Kindheit in den Städten Automaten mit Sauerstoff gab, weil die Luft so verschmutzt war.

        Liken

  2. Sehr geehrte Fr. Bader!

    Sie benennen es als eine der wenigen ganz deutlich: „ein Experiment“
    Ich glaube, Sie haben recht! Aber ein Experiment mit sehr ernsten Folgen!
    Hoffentlich liegt Ernst Wolff mit seiner Conclusio falsch, sonst wird dieser „Bluff“ ganz böse enden.

    MfG Michael!

    Liken

    1. Lieber Michael,

      „die“ gehen kein Risiko ein, weil sie dann halt verkünden, dass uns alle ihre Maßnahmen gerettet hätten…..

      Sie kennen ja meine bisherigen Beiträge; die Lösung liegt darin, ebenfalls Zusammenhänge zu rekonstruieren; dabei kann man an den Rändern meines Puzzles ansetzen (ich meine das zu Ibiza, Eurofighter usw.).

      Die vielfach verwendete Kriegsrhetorik ist auch verräterisch, denn der Weg ist nicht weit von „Polen hat uns angegriffen“ (Sender Gleiwitz 1939) zu „das Virus greift uns an“.

      Liken

      1. Zu deiner Antwort, weiter oben. Das Moleküldiagramm, das wie ein Häschen aussieht, ist der chemische Aufbau von Adrenochrome, angeblich „die Jungbrunnendroge“ der Reichen und Mächtigen.

        If this is it…WOW! https://t.co/Wu9Zi3ivQk— CJTRUTH 🐸 (@cjtruth) March 13, 2020

        https://platform.twitter.com/widgets.js

        Entsprechende Twitter Threads vom FS3 sind inzwischen wg.Sperren diverser Zuträger nicht mehr einsehbar, was zumindest zum Nachdenken anregt, wieso hier „bereinigt“ wird.

        Hier ein weiterer, lesenwerter Thread eines Psychologen aus Australien, Dr.Russel McGregor:

        Spielt #Kurz in #Österreich nur mit, oder hat er das Zeugs, selbst ein Spieler zu sein? 🐰 Wie das #FS3 berichtete, übersteigt die #CoronaVirus #PsyOps d.selbständige Denkvermögen so mancher. 🐰THREAD: https://t.co/eQvJxTAngh— 🇦🇹 FS3 🇭🇺 (@FarSight3) March 16, 2020

        https://platform.twitter.com/widgets.js

        Inzwischen wurde dem FS3 bestätigt, dass die 4 Toten in Österreich, allen voran diese 27-jährige NICHT „an COVID19 gestorben“ ist, wie über den Angstporno der Mainstream Sender rauf- und runtergespult wird. Die bedauernswerte Frau war breits seit 14 Jahren krank, und wurde per (fragwürdigem) PCR Test eben auf „Corona“ getestet. Schätzungsweise haben 15-20% aller Österreicher das Virus im Körper – nur es tut eben nichts, oder nicht viel.

        Die Internationalisten haben sich mit dieser Vorgangsweise einfach übernommen, und müssen ihren Einsatz weiter steigern, d.h. noch mehr Unwahrheiten verbreiten. Bleibt ruhig, und laßt euch nicht zu Gewaltaktionen verleiten. Nehmt es mit Humor, und vertraut, dass es nach Ostern klarer werden wird, was da tatsächlich wieso abgelaufen ist.

        FS3

        Liken

      2. Das ist ja steil, Zufall?

        Auf jeden Fall sieht dieses White Rabbit irgendwie unheimlich aus…

        Das White Rabbit ist ja nicht jenes aus Alice im Wunderland, sondern eben die Formel von Adrenochrome…

        zugleich aber muss man eben dem Kaninchen folgen, wenn man wissen will, was los ist….

        ob dss stimmt?

        Als PsyOp gut geplant…

        angeblich findet man jetzt dazu und zu anderen Stichworten auch mehr auf Google:

        Hier eine Liste von prominenten Personen,die positiv auaf Corona getestet wurden

        Liken

  3. Die Aufstände wären gewollt! Die Einzigen, die sich nicht bevorraten können, sind Asylanten und Migranten . Nachdem die Bevölkerung durch eine Pandemie geschwächt ist, hat man offenbar geplant, dass die Migranten die restliche Bevölkerung attackieren. Wenn die totale Anarchie und Gesetzlosigkeit mit einen erheblichen Blutzoll ihren Höhepunkt erreicht könnte die Nato aus dem Osten eingreifen und neue Verhältnisse schaffen. So zumindest behaupten es die alternativen Medien, wäre es von der „NWO“ geplant gewesen. Jedoch dürfte irgendetwas schief gelaufen sein.

    Laut X22 Report wurde der Plan schon im Vorfeld vereitelt. Anhören ab 19:30

    Kai aus Hannover bläst in das gleiche Horn. Siehe hier:

    Jetzt werden sogar die Grenzen dicht gemacht, obwohl die NWO das vermeiden will. Siehe Kogler & Co. Die Marionetten spielen ihren Akt nach Plan. Dieser jedoch funktioniert nicht so ganz.
    Weiters wurden bei Defender 2020 anscheinend Generäle ausgetauscht?

    Vielleicht wird es ein Eigentor, der NWO. Jeder soll es sehen können. Fakt sind jedoch der Crash und das die Währung an die Wand fährt.

    Wie auch immer das weiter geht. Die NWO- „Kampftruppe“ spielt nach wie vor ihr Spiel. Meine Schatten von der VIDA, gpa-Sj, OMAS gegen Rechts, Transatlantikfa & Co kümmert all dies wenig. Noch.

    Liken

    1. Danke für den Link, den X22-Report höre ich auch immer wieder gerne.

      Man sieht ja, dass Trump Corona immer noch nicht ernst nimmt, halt ein bisschen posiert, als ob tut.

      Es ist eh klar, dass man Regierungen sonst nicht trauen kann.

      Zugleich aber wollen wir alle Hoffnung haben, deswegen bin ich auch beim X22-Report lieber mal skeptisch.

      Was mir auffällt, wenn ich auf Facebook diskutiere: die Biowaffen-Erklärung ist auch ein guter Vorwand, um alles zu akzeptieren. Wenn es normale Coronaviren sind, protestiert man wohl eher.

      Ich meine dazu nur, dass Biowaffen tödlich sein sollen – das wäre die erste volkommen ineffiziente…

      X22 ist tatsächlich tröstlich, ich entdecke auch eine Parallele, weil erwähnt wird, dass die CEO von Lockheed zurücktritt (Lockheed hat Partnerschaft mit Airbus; deren Anwalt in Wien ist angeblich mit Corona im Koma…)

      Zu den Netzwerken, die X22 anspricht, gehören auch jene, mit denen ich mich befasst habe.

      Demnach wäre ich dann auf Seiten derer, die den Deep State bekämpfen.

      Aber es ist dann auch logisch, dass man es der Bevölkerung nicht verklickern kann, sie daher die Kindergeschichte vom großen bösen Virus braucht….

      Gefällt 1 Person

      1. Sehr geehrte Frau Bader. Es ist mir schon klar, dass man nicht allem 100 % trauen kann. Das X liefert dazu ein deutliches Zeichen. Es ist halt für den „Plebs“ gedacht. 😉 (teile und herrsche?)
        Wie auch immer. Das Neoliberale Zeitalter, dass mit den 70igern begann, findet jetzt sein Ende. Und der tiefe Staat, der sich in dieser Zeit eingenistet hat, muss den neuen Zeiten weichen.

        Zitat: „Demnach wäre ich dann auf Seiten derer, die den Deep State bekämpfen“.

        Antwort: Naja, nur die, die keine Fragen stellen, immer gehorchen und schön Fussball gucken bzw. shoppen und brav alles hinnehmen was ihnen aufgetischt wird, geht es gut. Heutzutage ist es ein absolutes Tabu Dinge anzusprechen, wie sie sind. Ebenfalls ist es ein Tabu, eine eigene Meinung abseits der Vorgegebenen zu haben.
        Wer TINA in Frage stellt, bekämpft den tiefen Staat.

        Aber zurück zum Thema. Da sich das Geldsystem überholt hat, da die Nachschuldner ausbleiben aber sich auch die geopolitische Lage verändert hat, braucht es etwas Neues. Es heißt doch, jedes Geldsystem hat seine Regierungsform. Mal sehen, was uns bevorsteht. Der Filz aus 50 Jahren soll jetzt wahrscheinlich gehen. Wer zu welchen Team beim Umbau gehört, ist für mich nicht ersichtlich.

        Meine Wenigkeit kann sich schemenhaft vorstellen was sich ändern wird. Aber das ist meine eigene Meinung. Ich selbst werde mich dabei auch ändern müssen. Jedoch hadere ich damit. Nur soviel: Einfacher wird es nicht! Es wird anders.

        Naja. Jedenfalls wäre es schon ein Segen, wenn die Denunzianten, Spechtler, Profiteure, Ar*kriecher und Hypokraten verschwinden. Was ich nicht so ganz glauben kann. Wien ist schließlich voll davon.

        Ich gehe jetzt Essen und drehe nachher eine Runde mit dem Rad! Pfeiff auf #SocialDistancing. Vielleicht holt mich dann ja der „Grüne Heinrich“ 😉 Wer weiß. *Lach*
        Für mich könnten Sie auch zum „tiefen Staat“ zählen.

        Liken

      2. Was Arschkriecher und Co. betrifft, ist auch das meine insgeheime Hoffnung . aber die schwimmen üblicherweise wie Fettaugen auf jeder Suppe.

        Ich gehöre nicht zum Tiefen Staat, sondern entdeckte diesen schon lange, als ich merkte, dass Politik verdeckt beeinflusst wird und auch, welche Rolle Medien dabei spielen.

        Es anders und besser machen zu wollen, bedeutet nicht, dass die Leute dann nicht doch andächtig ORF schauen (wird jetzt mehr denn je deutlich).

        Wenn Sie in meinem Blog dem Stichwort „Eurofighter“ folgen, sehen Sie, wie ich Deep State-Aktionen analysiere, die immer vom Mainstream unterstützt und verschleiert wurden.

        Liken

    2. Ganz unbemerkt wurde „DEFENDER20“ in SHAEF (Kennzeichnung aus 1943!) unbenannt. Nun halten sich 30.000 US Militärs in Europa auf. Der Deep State mit seinem Arm der „International-Sozialisten“ ist in Europa ausgesprochen mächtig. Zählt 1+1 zusammen und zieht eure Schlußfolgerung…

      FS3

      Gefällt 2 Personen

  4. James Corbett erinnert im Zusammenhang mit Corona an seine Berichte zur Vogel- und zur Schweinegrippe: Medizinisches Kriegsrecht

    Und ich frage mich auch, inwieweit der dt. Gesundheitsminister Jens Spahn im letzten Jahr mit der überzogenen Impfpflicht gegen Masern ebenfalls einen Testballon für dasselbe Szenario einen autoritären Rundumschlags gegen Freiheitsrechte der Bürger unter medizinischen Vorwänden gestartet hat.
    Auffällig ist derzeit, dass viele „Rechte“ in sozialen Medien mit Corona dieselbe Art von Panikmache betreiben, die „Linke“ bis zuletzt wegen ihrer „Klimakrise“ betrieben haben.
    Das Ziel ist dasselbe: Ausnahmezustände + Notstandsregime unter Ausschaltung von Bürgermitsprache.

    Liken

    1. Ich denke, viele sind einfach überfordert, weil es ihnen den Boden unter den Füssen wegzieht. Derzeit sagen sie sich noch, dass ein paar Tage daheim ja nicht schlimm seien.

      Es ist auch nicht so tragisch, durch fast menschenleere Strassen einkaufen zu gehen oder eine Runde zuu spazieren.

      Aber natürlich werden auch die, für die alles bisher selbstverständlich war, zu denken beginnen.

      Da sind die Angebote der Linken beruhigend, die der Rechten hingegen sehr düster.

      Etwas ganz eigenes ist dann nochmal die Q-Gemeinde, die man sicher überwiegend, aber eben nicht nur rechts einordnen kann.

      Sehen Sie mal an, was zu #TheStormIsUponUs

      https://twitter.com/search?q=%23TheStormIsUponUs&src=typeahead_click&f=live

      oder #FollowTheWhiteRabbit auf Twitter kommt:

      https://twitter.com/search?q=followthewhiterabbit&src=typed_query

      Dem Mainstream zufolge eh alles nur Verschwörungstheorien, klar – aber es wäre doch auch witzig, wenn tatsächlich ein Schlag gegen den Deep State stattfindet und der Mainstream diese Operation unterstützt mit all der üblichen Beshwichtigung….

      Es können sich alle nur selbst ein Urteil liefern.

      Und ich kann Puzzleteile beisteuern….

      Gefällt 1 Person

      1. Es bestehen in diesen Zusammenhängen große Missverständnisse bzw. Fehlannahmen, was den „Deep State“ oder auch „die Globalisten“ angeht.

        Das sind keine homogenen Gruppen, sondern diese bestehen aus Fraktionen mit letztendlich demselben Ziel (Macht!), aber unterschiedlichen Herangehens- bzw. Sichtweisen …und eine gewinnt, die andere verliert.

        Wer glaubt, Trump bekämpft „den deep state“ hat das nicht verstanden; er bekämpft eine Fraktion desselben, nicht diesen an sich.

        Es gibt einen Film, der – wissend oder nicht – die Thematik der wetteifernden Fraktionen in ein leicht verdauliches Hollywood-Movie verpackt hat – „Die Glücksritter“.
        Dieser ist als Parabel zu verstehen, oder als Analogon zur tatsächlichen Situation.

        Und wir favorisieren die eine oder die andere Fraktion, je nach Sympathie für die jeweilige Herangehensweise.

        Liken

      2. Ich denke, das ist wie bei Team Russland und Team USA, dass man von aussen niemals alles genau rekonstruieren kann.

        Es reicht aber wohl, die Richtung zu erkennen und Akteure anhand von Indizien einzuordnen.

        Es ist jetzt wahrscheinlich noch schwieriger, sehr viel herauszufinden, weil es viele auf der Bühne gibt, die vielleicht keine Anweisungen haben, sondern auf Trigger reagieren.

        Dies aber auch deshalb, weil man sie schon bisher erfolgreich benutzt hat.

        Das Gegenmittel sind kritische Stimmen wie Ulrich Gellermann:

        Hier werden Fakten geboten, die von den Panikmachern ignoriert werden.

        Und die das eine oder andere Puzzleteilchen fürs Corona-Bild sind…

        Liken

    2. Ich denke, viele sind einfach überfordert, weil es ihnen den Boden unter den Füssen wegzieht. Derzeit sagen sie sich noch, dass ein paar Tage daheim ja nicht schlimm seien.

      Es ist auch nicht so tragisch, durch fast menschenleere Strassen einkaufen zu gehen oder eine Runde zuu spazieren.

      Aber natürlich werden auch die, für die alles bisher selbstverständlich war, zu denken beginnen.

      Da sind die Angebote der Linken beruhigend, die der Rechten hingegen sehr düster.

      Etwas ganz eigenes ist dann nochmal die Q-Gemeinde, die man sicher überwiegend, aber eben nicht nur rechts einordnen kann.

      Sehen Sie mal an, was zu #TheStormIsUponUs

      https://twitter.com/search?q=%23TheStormIsUponUs&src=typeahead_click&f=live

      oder #FollowTheWhiteRabbit auf Twitter kommt:

      https://twitter.com/search?q=followthewhiterabbit&src=typed_query

      Dem Mainstream zufolge eh alles nur Verschwörungstheorien, klar – aber es wäre doch auch witzig, wenn tatsächlich ein Schlag gegen den Deep State stattfindet und der Mainstream diese Operation unterstützt mit all der üblichen Beschwichtigung….

      Es können sich alle nur selbst ein Urteil liefern.

      Und ich kann Puzzleteile beisteuern….

      Liken

  5. SPD-Innenminister Pistorius fordert Strafen gegen Fake News

    Es muss verboten werden, öffentlich unwahre Behauptungen die Versorgungslage der Bevölkerung, die medizinische Versorgung oder Ursache, Ansteckungswege, Diagnose und Therapie von Covid-19 zu verbreiten.

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/coronavirus-boris-pistorius-fordert-strafen-gegen-fake-news-a-ed5050b5-c194-4890-a4c3-c713290134f3

    Im Grunde genommen wünscht sich Herr Pistorius ein Gesetz, welches die vom gemeinen Volk gemeinsam in Foren und dgl. geführten Diskussionen zu brisanten Themen rigoros unter Strafe stellt und somit jedes Aufkommen von Durchblick verunmöglicht.

    Denn, nichts ist einfacher, als Licht ins Dunkel bringende >User Postings< oder den Nagel auf den Kopf treffende Artikel in Alternativen Medien, mit viel Willkür, gesetzeskonform, von oben herab nach unten getreten, als "unwahr", sprich: als "Fake News" zu deklarieren.

    Dabei war ich über Jahrzehnte hinweg fest davon überzeugt, dass die Zeit der offen zelebrierten Unterdrückung, bereits irgendwo in der fernen Vergangenheit begraben liegt.

    Soll ich mich tatsächlich so geirrt haben ? Steht uns das Schlimmere noch bevor ?

    Wie auch immer

    MfG

    Gefällt 2 Personen

    1. Allerdings stehts uns bevor.

      Ich bin ja nicht so und verbreite Wichtiges trotz Unmuts hierüber weiter, es könnte für Andere ( außer Fledgling und seine Verteidigung) schließlich lebenswichtig sein, was ich schreibe.

      https://www.independent.co.uk/news/world/europe/coronavirus-italy-update-young-people-hospital-luca-lorini-bergamo-a9402531.html

      JETZT: JÜNGERE UND SCHWERER

      Siehe Anschober Statistiken gestern in PK. Infizierte und TOTE sind JETZT deutlich jünger als früher, 40-45.
      Es gab am Sonntag eine mysteriöse österr. TOTE in Hausquarantäre, 48.

      Es ist KEIN Bio-Kampfstoff. Diese fake news stammt von mir! Ist FALSCH! SOFORT vergessen! (= es wäre weniger gefährlich gewesen)

      ES ist LEIDER schlimmer:

      Ein ECHTER Naturvirus, der
      1.) jetzt mutiert und aggressiver wird und Jüngere angeht. Und
      2.) bei Gesundeten können Lungenschäden zurückbleiben, man redet von 20-30% Lungenkapazitätsverlust nach Genesung, dh. Atemnot bei Belastung.

      Die NATUR fährt die Globalisierung nieder!!

      ALLERstrengste Quarantäne erforderlich!!

      PS: Keine Weltregierung dahinter, die Ansätze einer solchen gehen vielmehr blitzartig drauf, die Nationalstaaten wachen auf. Es läuft das ultimative DE Globalisierungsprogramm. Kein Brutalcrash. Man wird das Finanzsystem mE kunstbeatmen und langsam herunterfahren können, kein abrupter Wirtschaftszusammenbruch, kein Chaos. Alles machbar.

      Boris Johnson hat das anfänglich geplante ABARTIGE MALTHUSIANISCHE Massendurchseuchungskonzept fallen lassen. Das hätte bedeutet: Alte in Isolation, jüngere absichtlich anstecken lassen bis alle immunisiert sind. Wers überlebt, überlebt und ist immun, wer nicht, geht halt drauf.

      ICH glaube auch Merkels Leute dachten so. Arg.
      http://www.pi-news.net/2020/03/durchtesten-die-dritte-strategie-gegen-die-coronaviren-seuche/

      DAS stellt sich als UNMÖGLICH und brandgefährlich heraus!! Denn es attackiert jetzt JÜNGERE und schwerer!!

      England schottet jetzt auch ab.

      Auf alles schall und rauch, Strang Bill Gates, ein Posting aus Italien.
      Balboozer sagt am 17.3.2020

      In Bergamo ist ab jetzt kein Bett mehr frei auf der Intensivstation…in anderen Städten in der Lombardei ist man komplett am Limit angelangt…in Bergamo starben in einer Woche 330 Menschen, letzes Jahr in der selben Woche 23 Personen…nur mal so dass hier alle den Zahlenvergleich Grippevirus und Coronavirus verstehen…die nächsten Wochen werden noch katastrophal werden und das Virus wandert unaufhaltsam Richtung Norden…ohne Panikmache, ganz nüchtern…wer hier noch meint die Massnahmen wären nicht angebracht der versteht die Situation in keinster Weise…und glaubt mir…wir alle hier haben vor 3 Wochen das gleiche gedacht wie die meisten jetzt in Österreich oder Deutschland…leider wurden wir eines besseren belehrt und die momentane Situation in Norditalien (der Süden hält sich noch zum Glück) ist schlicht und einfach katastrophal…

      Liken

      1. Es gibt nie NUR das Coronavirus – es war immer schon da, es mutiert wie jedes andere Virus und die Menschen haben viele Viren in sich. Bei normaler Grippe sind auch oft Coronaviren an Bord.

        Gefällt 2 Personen

      2. @cuibono

        Ich bin ja nicht so und verbreite Wichtiges trotz Unmuts hierüber weiter,

        Wie selbstlos ! Das ist wirklich sowas von lieb von Ihnen ! Danke !

        es könnte für Andere ( außer Fledgling und seine Verteidigung) schließlich lebenswichtig sein, was ich schreibe.

        Ganz bestimmt sogar ! Nochmals Danke !

        Wenn es nicht gerade so verboten wäre 😷, cuibono, würde ich Sie jetzt umarmen und fest an mich drücken 😀 denn das ist es, was Sie allem Anschein nach am Allermeisten brauchen würden: Eine herzliche Umarmung !!!

        Das könnte zwar nicht Alles, aber doch so Manches wieder ins rechte Lot rücken 😉

        Wie auch immer

        MfG

        Gefällt 1 Person

      3. @Fledgling,

        schauen Sie, SIE wollen nicht, daß ich hier schreibe: Kolloidales Silberwasser nützt gegen Viren aller Art. ( bitte nicht literweise trinken sondern in Medikamentendosis)

        Sie sollten alle jene umarmen und trösten, die das jetzt deshalb nicht besorgen und trinken und sich NICHT selbst helfen, …

        nur weil S I E es hier madig machen ( „BLAU werden“) und mich als Ratgebenden für meine Tipperei Mühen auch noch als aufdringlich und jetzt sogar zynisch als zuwendungsbedürftig hinstellen. Nur weil ich nicht flockig fluffige Worte verwendete sondern besorgte und ernste.

        Ich sag Ihnen: Ich halte das für UNVERANTWORTLICH, daß Sie und Ihre Verteidigung hier gute Lösungen und gute Ratschläge TORPEDIEREN!!

        Die Sache ist ERNST.

        Es ist ein Mutierender NATURVirus. Das steht fest. Die kalifornischen Forscher haben vorgestern das bestätigt, was ich von anderswoher Superzuverlässigen kurz zuvor hörte.

        ES IST ein ECHTER VIRUS vom TIER übergesprungen. KEINE LABOR-WAFFE weder von Amis gegen China, noch von China gegen Amis oder sonstwen.

        Und das bedeutet:
        DAS ultimative MACHT- IMPERIUM, die NATUR (!) schlägt zurück.

        DE-(!) Globalisierung wird wahrscheinlich ein GESUNDHEITLICHES MUSS.

        Wir müssen wohl mit den internationalen Transporten aufhören.

        Wir dürfen wahrscheinlich keine Waren mehr von weit anderswoher kaufen. Wir vertragen vielleicht solche fremden Sachen wie Soja und Palmöl etc. nicht. Wir müssen verstärkt auf Hinweise in diese Richtung achten.

        Und was die Theorien betrifft, eine Weltregierung würde das machen, alles Absicht etc.
        NEIN:
        DAS KANN nicht sein.
        Sie würden sich selbst in die LUFT bomben, wenn sie was freisetzen, was den WELTWEITEN Handel vernichtet statt fördert.
        Sie haben mit der WTO seit 30 Jahren am Grenzen niederreißen gearbeitet.
        Der Virus macht jetzt 30 Jahre Öffnungsarbeit binnen weniger Wochen zunichte. Und die internationalen Geschäfte der Billionäre liegen am Boden.

        WICHTIG! Die ANGEORDNETE Isolierung ist KEINE THERAPIE und auch kein Dauerzustand!!!

        Man kann sich vor Viren SO nicht schützen.

        Wir werden es bekommen, aber nur später!!!

        Sie versuchen NUR den ANDRANG auf die Intensivstationen zu verlangsamen. Das ist alles.

        DAS IST ALLES!!

        Man soll das kapieren und SELBER VORSORGEN und sich selber ganz vorsichtig stärken, bis man drankommt hat man vielleicht NOCH EIN PAAR WOCHEN ZEIT!!!

        VORSICHTIG und einzeln isoliert rausgehen und sich andere rettende Dinge besorgen. zB den Huflattich. Silberwasser, Kren ist auch sehr gesund.
        Und Sonne tanken, Vit D. Und Bewegung machen, entschlacken, Leberreinigungstees trinken, Nierenreinigung, der Löwenzahn kommt jetzt raus, aus Blättern und Wurzeln Tee machen, Kresse Gänseblümchen VitaminC, Brennesselreinigung machen.. . wichtig Gymnastik machen, singen, Zwerchfellatmung trainieren. Brustkorb lockern und dehnen. Fit werden, heiss- kalt Wasserbehandlung.

        ES GEHT NUR mit langsamer Abhärtung, denn der Virus wird jetzt zu JEDEM KOMMEN.

        ZU JEDEM!!

        Und VIELE VIELE sind vorgeschädigt. VIELE!! Und wissens oft NICHT! COPD ist schon die vierthäufigste Todesursache. Trifft auch Nichtraucher.

        ERST ab STUFE 2-3 ( der 4 stufigen GOLD Skala) fällts einen überhaupt erst auf, daß man kurzatmig ist und sich schon ein Überblähungs- Emphysem entwickelt. Man spürt das nicht, es ist total schmerzfrei. Nur schnauft man halt ein bisschen mehr beim Treppensteigen, aber wer achtet schon auf sowas???

        Wenn man vorgeschädigt ist, und vielleicht schon einen Ausfall von 30 Prozent Lungenkapazität mitbringt , dann kann man sich eine weitere LUNGEN-GEWEBEVERNICHTUNG durch den Virus ( macht Lungenfibrose hauptsächlich im unteren Bereich) NICHT mehr leisten!!! Man diagnostizierte bei manchen genesenen Jungen einen Lungengewebsverlust von 20-30% .

        Man MUSS jetzt in HOME-INSOLIERUNG trainieren anfangen, Atemgymnastik, Lungenstärkung, auch wenn man noch keine Atemnot spürt, auf youtube gibts Videos von Atem Therapeuten, ein Schweizer ist sehr nett. Gesunden Menschenverstand einschalten, selber was ausdenken.

        Dieser Sars2 Virus hat so kleine Häkchen wie sie beim Schuppentier Corona vorkommen, er kann sich auf den Zellen der Lungenoberfläche viel besser festkrallen als der Influenzavirus.

        Man MUSS unbedingt verhindern, daß er in die Lunge reingeht. Der Virus kommt stark über den Speichel in den Körper, schwemmt man den Mund aus und trinkt man ein zwei Schluck pro Tag, tötet das Silberwasser die Keime ab, es ist eine Art Kontaktgift. Wichtig: Medizinische Dosis und nur bei Bedarf und nicht ewig lang, sondern vernünftig, es ist ein Medikament und kein Lebensmittel.

        Kein Nasenspray damit machen, überhaupt keine Nasensprays nehmen, sondern die Nase normal inhalieren und sauber ausrotzen. Silberwasser nicht inhalieren.
        Man muss Nase und Luftröhre mit normaler Inhalation säubern. Zum Inhalationstee/- wasser ein paar Tropfen ZITRONE nehmen. Zitrone reinigt gut.

        Inhalieren ist sehr wichtig und unkompliziert. Kopf überm heissen Wassertopf und Handtuch drüber. Wenn man gar nichts hat: Einfach nur Salzwasser zum befeuchten und reinigen nehmen, isotonisches. Ohne große Berechnungen: Das schmeckt in etwa so salzig wie die Tränen oder Meerwasser.

        DIESER Sars 2 ist leider von der NATUR(!!), und die ist unbarmherzig.

        Sie räumt alles zu schwache und kränkliche weg.

        PS: Alex: DIESER SARS 2 war in Europa noch nie da, er ist erst vor kurzem in China entstanden indem er von einem Schuppentier auf einen Mensch übergesprungen ist und sich im Mensch vermehren konnte.
        HIER IN Europa haben wir NULL Immunabwehr dagegen.

        Sie haben prinzipiell aber schon Recht: Gegen unsere Abermillionen Viren haben wir eine Immunabwehr aufgebaut.

        Aber Sars2 ist total NEU, er wäre OHNE menschengemachte Globalisierung NIE hier angekommen.
        Wir sind schutzlos.
        LEIDER haben wir leichtsinnig zu stark gegen Gottes Ordnung verstoßen und zuviel Flughäfen und Autobahnen gebaut, wo man Fremdes zu schnell herankarren kann, jetzt kommen NEUE Dinge auf uns zu, die unsere Körper schlicht (noch) nicht ertragen.

        Liken

      4. Ergänzung:

        Zu „Silberwasser nicht inhalieren“ muß ich ergänzen. Ich kenne eine ältere COPD Patientin ( sehr munter, 70, Übergewicht, Bluthochdruck, COPD, Cholesterin, Gelenkprobleme) die schon seit vielen Jahren gegen ihr COPD kolloidales Silberwasser 25 ppm, inhaliert, sobald sie Atemprobleme hat und sie schwört auf die tolle Wirkung.

        Auf der ANDEREN SEITE habe ich eine Ausdrückliche WARNUNG erhalten, man darf keinesfalls die Nase mit irgendwelchen Sprays verschmutzen, das schadet ihr sehr.
        Da JEDE Inhalation auch über die Nase geht, und ich zudem keine Rückmeldung über das habe, was das Silberwasser direkt in der Nase und auf dem Lungensurface macht, (vielleicht Nützliches vernichtet?) DAHER meine vorsichtige Warnung vor einer Silberwasser Inhalation.

        Kräuterinhalationen, Zitrone, Salz sind gänzlich unproblematisch, aber natürlich nicht zu stark dosiert, weniger und sanfter ist oft mehr.

        Im Notfall – also wenn die Atemnot drückt oder man Alternativen zu diversen nebenwirkungsintensiven Bronchodilatoren Sprays sucht, – kann man es wohl der alten Dame nachmachen probieren, es könnten aber- wie gesagt – Nebenwirkungen auftreten. Sie selber behauptet, es gibt keine, aber bei den vielen Vorschädigungen weiß sie vielleicht selber nicht mehr wie sich Gesundsein anspürt.

        Liken

      5. Ich denke, dass es gerade jetzt vielleicht nićht so gut ist zu experimentieren, wenn auch die medizinische Versorgung letztlich in Frage steht.

        Aber das muss jeder selbst wissen – wäre halt einfach a bissl vorsichtig….

        Gefällt 1 Person

  6. Laut dem Tiroler Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg (ÖVP), haben die Tiroler Behörden, (trotz Mängel, die man greifen kann) in der Maßnahmensetzung gegen die Corona-Pandemie alles richtig gemacht.

    Wie auch immer

    MfG

    Liken

  7. Und dann wird den Leuten mit drohender Triage gedroht. Ist ja zum fürchten.
    Das kostet mich einen Lacher : Das machen die in den Spitälern bei Normalbetrieb.
    Teils, weil zu wenig Personal, teils weil Spitäler kaufmännisch geführt werden, teils weil dem diensthabendem Arzt einfach danach ist. Da sterben Leute wie die Fliegen, aber es passiert nie was weil Patienten sind eh blöd.
    Und wieso wird nie thematisiert wie viele in Spitälern an Spitalkeimen sterben, das sind viel mehr.
    Aber jetzt orgeln alle im Chor Durchhalteparolen und jeder ist verpflichtet Opfer zu bringen im Krieg gegen …..ja wem denn?
    Was immer jeder auf der Bank hat kann er vergessen. Opfer sind Pflicht.

    Liken

  8. Das ist ein politisches Mainstramvirus.
    Es darf keinerlei konstruktive Kritik geben weil wir alle zusammenstehen müssen.
    Jedes Geschäft,das andere Waren außer überlebensnotwendige Waren führt darf man zur Schnecke machen. Als hätten die nicht eh schon genug zu tun.
    Das ist die offene Geisteskrankheit.

    Liken

  9. Am Land im Auto fahrend wird man angehalten, kontrolliert und befragt wo man her kommt, hin will und warum und wozu.
    Interessant ist, dass Polizisten offenbar immun sein müssen weil die ein Meter Regel nicht für sie gilt.

    Liken

    1. Hab auch schon gehört, dass Spaziergänger am Land gefragt werden, was sie da tun.

      Andererseits ist es am Land sicher einfacher als in Wien, denn für manche ändert sich im Grunde nichts.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.