Warum ich in Gefahr bin

In eigener Sache:: ich habe Hintergründe und Abgründe recherchiert, die auch mit dem Ankauf der Eurofighter Typhoon bzw. dem Eurofighter-Vergleich zu tun haben. Ich wurde eingeschüchtert, verleumdet, bedroht, über kriminelle Justiznetzwerke arm und wohnungslos gemacht. Weil ich mich immer noch wehre, bin ich in Gefahr und auf der Flucht. Ja, mitten in Österreich passiert dies, es passiert, weil fast niemand sich im Ernstfall schützend  vor andere stellt.

Ich habe auch keinerlei Hilfe von Ex-Minister Norbert Darabos zu erwarten, durch den ich überhaupt erst in all dies hineingeraten bin.

Ihr könnt mich schützen, indem ihr euch bei mir meldet, meine Texte teilt, euch solidarisch zeigt.

Ich werde auch eingeschüchtert, weil ich gewisse Hintergründe eigentlich dem Bundeskriminalamt erzählen will. Aber  was, wenn Hintermänner mich als Whistleblowerin verhaften lassen?

Bitte meldet euch bei mir unter

06508623555

oder alexandra@ceiberweiber.at

DANKE!!!

Alexandra Bader

8 Kommentare zu „Warum ich in Gefahr bin

  1. BayernIstFREI wurde mit Hausdurchsuchungen und Arbeitsmittelbeschlagnahmungen bei gleichzeitigem Rauswurf der Administratoren aus Facebook überzogen. Es wurde ähnlich willkürlich wie gegen IBÖ gearbeitet.

    Liken

  2. Liebe Frau Bader,

    ich glaube nicht, dass Sie wirklich in großer
    Gefahr sind. Wenn ja, dann hätten gewisse Kräfte
    in Österreich Sie schon längst gestoppt. ??

    Siehe 2015

    ….und als Nächstes nehmen wir Ihnen Ihre Katzen weg
    ….und als Nächstes nehmen wir Ihnen Ihre Katzen weg
    —————————————————————————————

    Weil ich kritische Journalistin bin, die gravierende Mißstände im Verteidigungsministerium und in der SPÖ aufgedeckt hat, setzt man mir mit allen Mitteln zu.

    Ein kriminelles Netzwerk rund um Wiener Bezirksgerichte hat mich arm gemacht, mir meine Wohnung geraubt und will mir als nächsten Schlag meine Katzen wegnehmen….

    https://ups2009.wordpress.com/2015/10/19/und-als-naechstes-nehmen-wir-ihnen-ihre-katzen-weg/

    Liken

    1. Sie könnten mich ja irgendwie unterstützen, statt mir anonym sicher gutgemeinte Ratschläge zu geben.

      Leider ist Frau Hödl, die Sie zitieren, keine so zuverlässige Quelle.

      Es wurde ja schon alles unternommen, um mich zu stoppen – eben FAST alles.

      Wie wäre es mit offenem Visier und Solidarität?

      Was meinen Sie, wie viele Stellen wegsehen,, die etwas tun müssten, das macht mich dann nochmal extra zum Freiwild.

      Liken

  3. Frau Bader schreibt u.a……

    (…) Ich habe auch keinerlei Hilfe von Ex-Minister Norbert Darabos zu erwarten, durch den ich überhaupt erst in all dies hineingeraten bin. (…)

    Zur Armut in Österreich – Januar 18, 2018
    ——————————————————————

    214,5 Millionen Euro sind im Budget 2017 für Soziales vorgesehen, der Gesundheitsbereich inklusive KRAGES ist mit 90,7 Mio. Euro dotiert.

    Die größte Posten im Sozialbudget sind die Altenpflege (stationär, teilstationär, mobil) mit 94 Millionen Euro sowie die Behindertenhilfe mit knapp 49,8 Millionen Euro.

    Für die Kinder- und Jugendhilfe sind 26,1 Millionen Euro vorgesehen. „Das ist ein enormer finanzieller Kraftakt, aber absolut notwendig.

    Das sind alles Bereiche, wo das Geld direkt bei den Menschen landet“, so Darabos.

    Für die Betreuung von Flüchtlingen sind 25,5 Mio. Euro budgetiert. Im Burgenland sind derzeit 2.478 Menschen in der Grundversorgung. Wobei die Zahl der Asylwerber österreichweit zurückgehe, so Darabos….

    https://sappressiveperson.wordpress.com/2018/01/18/zur-armut-der-frau-alexandra-bader/

    Jeder gegen jeden… wie in Groß-D 😯😕

    Liken

  4. Liebe Frau Bader,
    Ihre wahrscheinlich sehr umfangreichen Recherchen und Veröffentlichungen kenne ich nicht. Ich fühlte mich jedoch von der Überschrift und Ihren aktuellen Umständen ergriffen. Sowas passiert, Menschen mit unbequemen Wahrheiten werden verfolgt. So ging es mir vor ein paar Jahren auch.
    Es wäre wichtig gewesen zu wissen, durch was genau Sie sich verfolgt fühlen, also durch welche Vorkommnisse oder wer bzw. welche (staatlichen?) Stellen Sie genau verfolgt. Hatten Sie schon mal eine Hausdurchsuchung? Sind Geräte oder Gegenstände beschlagnahmt worden? Werden Sie auf der Straße verfolgt?
    Meine Hinweise sind wie die anderen hier anonym, und mehr können Sie auch nicht erwarten. Sie sollten sie trotzdem ernst nehmen.
    Meine Erfahrung trifft auf Deutschland zu; in Österreich wird es ähnlich sein:
    1. Sichern Sie Ihren Blog ab. Da Sie Wordpess.com verwnden, haben Sie dazu keine Möglichkeit. Sie könnten die Artikel jedoch auf einem anderen Blog spiegeln.
    2. Wenn Sie flexibel genug sind, ziehen Sie um! Suchen Sie eine Wohnung oder eine Wohngemeinschaft, die von privat vermietet wird, so dass Sie melderechtlich nicht gemeldet werden! Das schützt Sie vor 99% aller möglichen Angiffe auf Ihren Körper. Bei der Suche nach einer solchen Wohnung verwenden Sie Ihren voleln Namen natürich erst beim Mietvetrag. Vorher verwenden Sie einen Kosenamen oder nur Ihren Vonamen. Über Plattformen wie ebay Kleinanzeigen gibt es damit kein Problem. Genauso könnten Sie einen Bekannten bitten, bei Airbnb nach Zimmern/Wohnungen zu suchen, bei denen eine langfristige Miete über 3 Monate einen Monatsrabatt bekommt. Einfach beim Anbieter unverbindlich nachfragen, ob er für eine Langzeitmiete offen ist und einen persönlichen Termin vereinbaren. Nebenkosten zahlen Sie in der Miete pauschal oder Bar. In jedem Fall so, dass Sie selbst keinen Stromanbieter, Wasserwerke usw. zahlen müssen.
    3. Kurz: Sie vermeiden alles, wo Sie einen eigenen Vertrag mit Ihrem Namen abschließen müssen. In Deutschland ist die Anmeldung eines Internetanschlusses über einen einzigen Anbieter mit falschem Namen (aber korrekter Bankverbindung) möglich. Den Anbieter verrate ich hier nicht.
    4. Ihr Klingelschild ist das des Vermieters, oder Sie erfinden einfach einen anderen Familiennamen. Niemand juckts. Post können Sie sich dann auf diesen Namen schicken lassen. Bestenfalls nur von der Familie, nicht von Firmen.
    5. Ihren Mobilfunkvertrag wandeln Sie in Prepaid um, so dass Sie keine Rechnungen mehr bekommen. Oder Sie rufen die Rechnungen online ab, lassen den Vertrag aber auf jemand anderen umschreiben. Ihre eigene Bankverbindung kann gespeichert bleiben. Sie müssen IMMER Punkt 3 beachten, das heißt auch andere Vertragspartner dürfen Ihre neue Anschrift nicht bekommen.
    Das alles ist sehr gut und einfach möglich.
    Ich konnte es, dann können Sie es auch.
    Natürlich weiß ich nicht, ob diese Tipps wirklich in Ihrer Lage helfen.
    Denken Sie daran, dass Sie ein Recht auf ein sorgenfreies, selbstbestimmtes Leben haben. Genau das wünsche ich Ihnen.

    Liken

    1. Danke für Ihre Tipps, es werden unterschiedliche Mittel eingesetzt, um Menschen zu verfolgen, die die Wahrheit sagen.

      Dies hier ist aus der Schweiz:

      https://www.change.org/p/unabhängige-medien-und-menschenrechtler-ende-des-basler-staatsanwaltschaftsterrors-gegen-den-publizisten-alexander-dorin-8e0e6b3d-9f8f-43ec-9e4f-3fcbca62612c/u/25861861?cs_tk=AkqvF6cfAes1AWOS

      Wer den Publizisten Alexander Dorin, der zum Balkankrieg recherchierte, nicht belasten wollte, wurde unter Druck gesetzt.

      Ich kam in Schwierigkeiten, als mich der frühere Verteidigungsminister Darabos kennenlernen wollte, Jobverlust, dann auch Wohnungsverlust, denn er wurde abgeschottet und rundum überwacht, auch unter Druck gesetzt.

      „Sein“ Kabinettschef spielte illegal Minister und führte dabei fremde Befehle aus.

      Das müsste das Abwehramt des Bundesheers erkennen, doch dieses war teilweise Komplize dabei. (Man kann aber nicht alle über einen Kamm scheren)

      Da massiv gemauert, blockiert, abgelenkt wird und schwere Geschütze gegen mich aufgefahren werden, viele aus Opportunismus oder Angst nichts sagen wollen, ist es nicht so einfach, die Wahrheit herauszufinden.

      Das ist kein abgeschlossener Prozess, weil immer noch Puzzleteile fehlen, aber ich kann die Kräfte gut benennen, die für Druck auf Darabos verantwortlich sind.

      https://alexandrabader.wordpress.com/2020/03/07/eurofighter-die-wichtige-laestige-zeugin/

      Es ist Teil von Vorgängen, die sich über die Jahre hinziehen und die auch mit wirtschaftlicher Unterwaanderung zu tun haben, und natürlich politischer.

      Man beginnt dann auch nachzudenken, wenn Leute im Randbereich plötzlich starben, was natürlich immer eine natürliche Todesursache hat.

      Ich wurde mehrfach via Kabinettschef bedroht, verleumdet und dann einem kriminellen Anwalt ausgeliefert, der davon lebt. tausenden Menschen im Zusammenspiel mit kriminellen Richtern und Falschgutachtern ihren gesamten Besitz abzunehmen und sie verrecken zu lassen. Zum Fakegutachten steuerte das gekaperte Kabinett auch Lügen bei, da es ja auch darum ging zu verschleiern, dass der Minister unter Druck gesetzt wird und mit vielen nicht reden darf (auch mit mir eben).

      Diese Nazipraktiken wurden allgemein schon von den Vereinten Nationen kritisiert, denn bei uns kann jeder jeden unter Kuratel stellen lassen, dh ich gehe los und denunziere jemanden und es findet automatisch ein Verfahren gegen das Opfer statt. Es gibt eine Infoseite help.gv.at, wo man erfährt, wie man das anstellt, nicht aber, wie man sich schützt. Opfer haben meist Immobilien, können aber auch lästig sein, weil sie etwas herausgefunden haben oder weil sie sich ihre Kinder nicht wegnehmen lassen oder nicht wollen, dass die Justiz Angehörigen alles raubt. „Seien Sie ruhig, sonst lassen wir SIe besachwalten“ ist eine gängige Drohung. Auch Krankenhäuser spielen mit; wenn Ältere eingeliefert werden, wird routinemässig versucht zu sehen ob bei ihnen etwas zu holen ist; außerdem kann man sie schlechter versorgen, wenn man Angehörige fernhalten kann.

      Wegen der UNO tat man dann so, als habe sich etwas geändert und benannte um: ERWACHSENEN“SCHUTZ“GESETZ und ERWACHSENENVERTETER,, besonders kriminelle Anwälte gelten als besonders qualifiziert; sie bilden kriminelle Vereinigungen mit anderen Anwälten, mit Richtern, Gutachtern usw.

      Eine Richterin (Doris Täubel-Weinreich, Bezirksgericht Innere Stadt Wien) weigerte sich letzte Woche, einen Antrag von mir anzunehmen, in dem ich fordere, den ERWACHSENENVERNICHTER Christian Burghardt unter Kuratel zu stellen bzw. der Anzeigepflicht gemäss Strafprozessordnung nachzukommen.

      Wie andere Richter sagt sie, sie kenne ihn; das trifft nicht auf Opfer zu, die ihm zugeteilt werden und zu denen er keinen Kontakt hat. Es ist logisch, dass dies die Arisierung fremden Eigentums leichter macht, denn dann läuft man nicht Gefahr, in ihnen Menschen zu sehen. Das war bei der NS-Bürokratie ja auch so, die sich ebenfalls den Anschein von Legalität gab.

      Es sind Praktiken, die der österreichische Staatsvertrag von 1955 eigentlich verbietet, weil sie an den Geist der NS-Zeit anknüpfen, auch weil die Opfer einer Art Euthanasie ausgesetzt sind.

      Sie werden nicht nur stigmatisiert – bei Bedarf stellen Gerichte dafür auch Unbefugten Akten zur Verfügung -, man lässt sie auch verrecken ohne die Hilfe anderer.

      Für die zutiefst korrupte Anwaltskammer sind Schilderungen wie diese absolut okay:

      https://alexandrabader.wordpress.com/2020/01/07/ich-bin-gewaltopfer-und-bitte-euch-um-hilfe/

      einen „Abwesenheitskurator“ wollte ich deswegen für den besonders qualifizierten ERWACHSENENVERNICHTER bestellen lassen, weil er anscheinend nicht geschäftsfähig ist, denn er müsste sich zB drum kümmern,, dass ich wohnversorgt bin, statt herumzuziehen und dabei auch immer mehr von der Habe zu verlieren, die ich noch hatte, nachdem er mir sonst alles geraubt hat.

      Leute aus der Justiz sind aber sehr empfindlich, wenn man sie mit NS-Praktiken in Verbindung bringt.

      Zugleich, um wieder zu meinen Recherchen zurückzukommen, dürfen Staatsanwälte nicht einmal jedem einleuchtende Zusammenhänge erkennen.

      Was bedeutet, dass Täter geschützt und Unschuldige zu Schuldigen gemacht werden.

      Liken

  5. Wie sollte ihnen Darabos auch helfen? Allein das G’schichterl mit der Serviette und seinem vermeintlichen Alleingang sagt genug aus. Märchenstunde. Vermutlich ist/wurde er kaltgestellt.

    Der EURO Fighter scheint eher die Spitze des Eisbergs zu sein. Die große Koalition und der sie umringende Freundeskreis hat sich im Rahmen des Prozesses der sog. ‚Neoliberalisierung‘ zuerst nur durch einen Informationsvorsprung vor den ‚einfachen Leuten‘ die Taschen vollgestopft und erst als es nicht mehr so leicht ging haben sich Politiker wieder auf das Erwerbsmodell Bedenken im Sinne direkter Demokratie umgestellt. Damit fand eine Rückkehr zu den Wurzeln vor dieser ‚Liberalisierungs’bewegung statt ala Club 45 & Co. Die SPÖ ist eine kriminelle Organisation resp. von Subjekten unterwandert welche sich im Umfeld der Politik gerne rumtreiben. Birds of the same feather flock together und in dem Sinne, so kommt mir vor, findet grade auch in dieser Partei ein nachhaltig andauernder, sprich eine immerwährend intensivierender, Agglomerationsprozess statt.

    Wien ist so korrupt, dass selbst die E.U. Korruptionsbehörde ihre Ausbildungszentrum dorthin verlegt hat, da die Auszubildenden quasi einen Parkour vor der eigenen Haustüre haben. Wien ist nicht die älteste Stadt, sondern der älteste bekannte durchgängige parasitäre Zustand auf österreichischem Staatsgebiet

    Nun zur Sache. Inwiefern sind Sie direkt bedroht. Der letzte Stand an den ich mich erinnere war, dass sie sich mit einem ‚Lebensgefährten‘ in eine Wohnung teilen und (damit) indirekt vom einem Bezirksgericht überwacht werden. In Österreich mobil auf der Flucht zu sein, macht wenig Sinn, denn nach spätestens nach einem Tag mit dem Auto ist man nicht mehr in Österreich auf der Flucht.

    Auf Deutsch gesagt, sie wollen jetzt irgendwann mal wieder ‚leben‘ oder ein Leben zurück.

    Gefällt 1 Person

    1. wer behauptet denn, dass ich einen „lebensgefährten‘ hätte?

      sie haben mit der korruption recht, bekennen aber auch nicht farbe in dem sinn, dass sie offen dagegen auftreten.

      sicher gehts nicht nur um eurofighter, das steht aber für vieles.

      es gab keinen ‚alleingang‘ von darabos. der ja immer unter druck war(ist)

      wohl aber wird er dinge nicht freiwillig getan oder geduldet haben-

      es macht wenig sinn, das theoretisch zu diskutieren.

      weise aber auf die auch bezeichnende art hin, wie er abserviert wurde.

      das allein müsste schon stutzig machen

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.