Der Verfassungsschutz und der Deep State

Seitdem mit Hausdurchsuchung und Razzia gegen BVT-Mitarbeiter ermittelt wird, stehen Mainstream-Medien, Opposition und gute Menschen in der sog. Zivilgesellschaft Kopf. Man kann diese Gruppe auch als Vertreter jenes Deep State betrachten, der in den USA gegen Präsident Donald Trump und bei uns gegen die türkisblaue Bundesregierung auftritt. Wenn sie beklagen, dass so der Verfassungsschutz, also ein Geheimdienst zerstört werde, übersehen sie, dass wir gerade österreichische Geheimdienstkapazitäten unter Beweis gestellt bekommen. Denn widersprüchlicher Informationsstand, an dem sich #MockingbirdMedia und andere hochziehen, spricht für eine in verschiedene Bereiche nach dem need to know-Prinzip gegliederte Operation – und dafür, dass man manchen eben nicht trauen kann, sodass sie vor vollendete Tatsachen gestellt werden. Need to know ist unumstößlich und wird von jedem Geheimdienst berücksichtigt, wobei Personen mit Teilwissen natürlich versuchen werden, sich einen Reim auf anderes zu machen.

Sieht man sich Reaktionen etwa auf Twitter an, wird als Nebeneffekt bestätigt, dass es einen tiefen Staat gibt, der Sachverhalte ausblendet, verdreht und fremden Interessen dient. Das beginnt schon bei der Unterstellung, dass ein Innenminister mit FPÖ-Parteibuch nur sinister agieren kann, dass selbst das Abstellen von Amtsmissbrauch selbiger in Reinkultur sein muss, wenn der Minister Herbert Kickl heisst. Es wäre noch geschmeichelt, von Gesinnungsjournalismus zu sprechen, da hier ausschliesslich Propaganda gegen die Regierung betrieben wird. Man hat zudem den Eindruck, dass es irgendwo einen Topf für Phrasen gibt, die dann z.B. an Michael Fleischhacker (früher Presse, dann Servus TV und Addendum) und SPÖ-Chef Christian Kern verteilt werden, denn sie sprechen von „Nebel“, der sich lichten soll, der als Wand oder als Granate vorkommt. Es ist ja auch eine gemeinsame Agenda, die man schon daran erkennt, dass die SPÖ sich furchtbar betroffen vom vermeintlich größten Geheimdienstskandal ever geben kann. Kein Mockingbird (= CIA) –Medium wird sie darauf ansprechen, dass SPÖ im Verteidigungsressort freie Bahn für die CIA bedeutete, mit an die Wand geknalltem Minister wider Willen Norbert Darabos. Denn die Mockingbirds, deren Fake News wir nachplappern sollen, liefern dazu die Coverstories, um zuzudecken, was wirklich geschieht.

neues profil-Cover, von Twitter

Beim Bundesheer warfen viele der SPÖ vor, es gezielt abzubauen und gegen die Landesverteidigung zu agieren; dass Darabos in diesem Szenario Geisel war, wollten viele nicht wahrhaben. Man findet Erklärungen, wenn man sich mit den US-Demokraten befasst, die Jugoslawien zerschlagen haben, Islamismus förderten, dem Iran und Nordkorea bei atomarer Bewaffnung halfen, China und Russland technologisch unterstützten und einen beachtlichen und beängstigenden Clinton Body Count aufweisen. Die SPÖ hat an diese Kräfte angedockt, die wiederum Teil eines Schattenstaates sind, der Grenzen abbauen, illegale Einwanderung fördern und traditionelle Lebensweisen zerstören will. Verkürzt gesagt kann man dies als kommunistisch bezeichnen, während sinnvolle linke Politik, die auf Klassensolidarität aufbaut, durch Identitätspolitik ersetzt wird. Ebenfalls etwas vereinfacht ist die Annahme, dass die durch die SPÖ erleichterte Unterwanderung der Landesverteidigung auch im Bereich der Sicherheitskräfte schon weit vorangeschritten ist, nun aber mit einem wahrnehmbaren Schlag gestoppt wurde. Denn die Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) wurde ungewöhnlicherweise deshalb eingesetzt, weil man anderen nicht trauen konnte, weil es offenbar darum ging, dass einige Verfassungsschützer Bürger zu Unrecht brandmarkten usw.

Thalhammer und Schmid auf Twitter

Die „Presse“ (Anna Thalhammer) und der „Standard“ (Fabian Schmid) sind Mitglieder in Soros‘ Project Syndicate; sie zerreißen sich gerade das Maul über Ex-BVT-Chef Gert Polli, der in der Mitternachts-ZiB interviewt wurde und dort relativ offen über eine Art Staat im Staat im Verfassungsschutz sprach. Was sie ausblenden, ist sein Abschuss via Peter Pilz, Ex-Grüne, der Polli für die Amerikaner erledigte, weil er keine Doppelgleisigkeiten, also keine CIA-Nebenjobs seiner Beamten wollte. Anders als sein Nachfolger Peter Gridling, gegen den jetzt auch ermittelt wird, wollte er das BVT auch nicht zu einer Sicherheitsbehörde, sondern zu einem Geheimdienst machen. Gridling beschönigte Islamismus und Terrorpotenziale und behauptete, es seien keine Gefahren mit illegaler Masseneinwanderung verbunden. Als ich ihn auf das BMLV und den unter Druck gesetzten Minister Darabos ansprach (und das BVT sowieso immer wieder aufmerksam machte), sah er sich außerstande, auch nur einen Finger zu rühren. Das BVT sah im Gegenteil zu, wie ich über einen LVT-Mitarbeiter und seine Handlanger schikaniert, verleumdet, bedroht und geschädigt wurde. Dabei ergab sich die bizarre Situation, dass ich dem BVT erklärte, dass hier ein fremder Geheimdienst verdeckt agiert, weil sie das offenbar nicht selbst erkennen konnten, wollten, durften. Und das, obwohl Spionageabwehr in ihren Aufgabenbereich fällt; aber nicht ohne Grund beschreibt Polli, der vom Nachrichtenamt kommt, das BVT als korrupte Günstlingswirtschaft, und das beginnt wohl beim  CIA-Zubrot.

Sulzbacher (Standard) und Klenk (Falter)

Die gehässige Frau Thalhammer wurde noch vor wenigen Wochen als angeblich so wunderbar investigative Journalistin gefeiert, weil sie dazu ausersehen war, Ex-Bundeskanzler Christian Kerns Mossad-Wahlkampf an den Karren zu fahren und wenig später Pilz über Belästigungsvorwürfe stolpern ließ. Herr Schmid bestätigte mir einmal, dass auch er über Darabos‘ Situation Bescheid weiss, verfolgte aber weiter die vorgegebene Agenda der Desinformation, damit der Druck auf ihn aufrechterhalten werden kann. Im Mockingbird-Medien-Narrativ ist Florian Klenk ein toller Aufdecker mit exzellenten Kontakten, deshalb wird sein „mein Informant sagt“ auch auf die Goldwaage gelegt. Tatsächlich gehört er wie der Rest der Mainstream-Journaille, diverse Soros-NGOs, SPÖ und Co. aber zu jeden Kräften, die immer wieder wie auf Knopfdruck angebliche Naziskandale in den „richtigen“ politischen Reihen produzieren (und manchmal auch wirklich Körner finden). Es entsteht der Eindruck, dass Kräfte im Verfassungsschutz dabei mitmischten, also Feindbilder kreierten, zumindest aber sich weigerten, rechten und linken Extremismus gleich zu behandeln.

Sternfeld (SPÖ) und Pandi (Krone)

Jetzt wird es inzestuös: Raphael Sternfeld arbeitete bei Bundeskanzler Werner Faymann, dessen Pressesprecherin Angelika Feigl mit Claus Pandi verheiratet ist; danach war Sternfeld bei Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil, folgte ihm vorübergehend in die Landesregierung nach Eisenstadt und ist jetzt Kommunikationschef für den neuen Wiener SPÖ-Vorsitzenden Michael Ludwig. Sternfeld ist auch ein Freund von Tal Silberstein, jenem Mossad-Agentenführer, der als Mitarbeiter von Wahlkampfguru Stan Greenberg (der mit John Podesta und George Soros kooperiert) 2002 und 2006 für SPÖ-Chef Alfred Gusenbauer Wahlkampf machte, was auch am Anfang des persönlich-politischen Verhängnisses des „politischen Talents“ Darabos stand. Als die SPÖ 2010 auf Berufsheer-Kurs gebracht wurde, sollte Pandi Darabos vor laufender Kamera entsprechende Aussagen in den Mund legen. Im Jänner 2011 spielte die „Kronen Zeitung“ ein Interview des „profil“ mit Generalstabschef Edmund Entacher hoch und bereitete den Boden für ein Köpferollen, das der bedrängte Darabos ablehnte. Wurde Pandi von der CIA gebrieft, als er am Nachmittag des 24. Jänner 2011 Entachers Abberufung auf Twitter verkündete? Darabos sprach später mit dem General, der wie viele andere von ihm ferngehalten wurde, ohne ihn zu feuern; das machte dann Agent Kammerhofer (zuvor Gusenbauer-Sekretär und jetzt auf Spitzenposten in den ÖBB) und zwang es Darabos auf.

Kern auf Twitter

Ex-ÖBB-Chef Kern witterte schon im Liederbuch der Burschenschaft Germania die Unterwanderung Österreichs und berief den Nationalen Sicherheitsrat ein; gemeinsam mit anderen Deep State-Handlangern wurde dies zur Landtagswahl in Niederösterreich hochgekocht. Erst danach erfuhr man, dass das inkriminierte Liederbuch von einem Genossen illustriert wurde und ein anderer Roter vor der Wahl wegen Verdacht der NS-Wiederbetätigung und des Kindesmissbrauchs in mehreren Fällen verhaftet wurde. Damals zeigte die unterschiedliche Behandlung, dass immer dann vertuscht und der Ball flachgehalten wird, wenn es z.B. um die SPÖ geht, hingegen aber aufgebauscht oder gar erfinden wird, wenn man die FPÖ ins Visier nimmt. Dabei wird dann mit verteilten Rollen wie nach Drehbuch vorgegangen, sodass wir auch puncto BVT genau wissen, wer was sagen wird. DIe SPÖ sagt übrigens keinen Piep dazu, dass auf die Anzeige von Pilz gegen den unter Druck gesetzten Darabos wegen des Eurofighter-Vergleichs Ermittlungen der Staatsanwaltschaft folgen. Wenn jetzt der Eindruck entsteht, der Generalsekretär im Justizministerium Christian Pilnacek sei nicht ganz auf dem Laufenen in Sachen BVT, so würde mich das nicht wundern. Denn er deckt sowohl Druck auf Darabos und die strafrechtliche Verfolgung eines Opfers anstelle von Tätern als auch Schikanen gegen mich, weil ich kein Mockingbird bin.

Pilz auf Facebook

Es gehört zum „Spiel“, dass Pilz auch als Nicht-Abgeordneter eifrig mitmischt und ganz vergisst, dass er persönlich keine Sondersitzungen und U-Ausschüsse mehr einberufen kann. Sein Freund und Förderer Alexander Van der Bellen kümmerte sich in seiner neuen Rolle als Bundespräsident nie um Mißstände beim Bundesheer und im BMLV, was er aber mit Vorgänger Heinz Fischer gemein hat, der ihn und Pilz ebenfalls förderte. Doch wenn es um das BVT und den dortigen Hausputz geht, entdeckt er seine Besorgnis um Sicherheit und Geheimdienste. Mockingbird-Medien schwelgen  im „brisanten Agentenkrimi“ und kaschieren so doch nur wieder, dass sie immer Bestandteil von Operationen gegen Staaten und Bevölkerungen sind. Sie bieten einer SPÖ Plattform, die eine immer längere Liste an Fragen zur eigenen Geheimdienstverstrickung zu be(ver)antworten hat, aber unwidersprochen anderen vorwerfen darf, „die Sicherheit Österreichs zu gefährden“ usw. Wie nennt man es, wenn die Gusenbauer-SPÖ der CIA Zugang zum BMLV verschafft hat, der Minister und Chef auch der beiden wirklichen Geheimdienste Abwehramt und Nachrichtenamt unter Druck gesetzt werden kann? Seitens des Deep State war klar, dass in irgendeiner Form aufgeräumt wird, wenn die FPÖ die sicherheitsrelevanten Ministerien übernimmt, sich so auch die lange an die SPÖ gebundene ÖVP aus der Schusslinie nimmt.

Standard auf Twitter

Wohl deshalb wurde über Soros-NGOs wie SOS Mitmensch und gelenkte „Antifa“ schon während der Regierungsverhandlungen ein drohender autoritärer Staat an die Wand gemalt. Wir müssen immer daran denken, dass „wer nicht für endlose Einwanderung ist, muss ein Nazi sein“ die Unterströmung bei all jener angeblich so demokratisch-zivilgesellschaftlichen „Regierungskritik“ war. Auch bei uns wirken Postings, Aktionen, Meldungen, Kundgebungen, Transparente wie austauschbar mit anderen Ländern, es wäre nur notwendig, manches zu übersetzen, wobei eh oft englisch verwendet wird. Wer sich Masseneinwanderung, Islamisierung und der Auflösung des gesellschaftlichen Zusammenhalts in den Weg stellt, soll kriminalisiert und eingeschüchtert werden. DazuOperwollen die dahinterstehenden Kräfte nicht nur scheinbar gutwillige, aber naive Aktivisten missbrauchen, sondern auch Polizei- und Justizbehörden. In Wahrheit gefährdet die Verfassung, wer illegale Einwanderer als „Flüchtlinge“importieren will und wer in Kauf nimmt, dass sich Personen in großer Zahl hier ansiedeln, die nichts mit unserer Verfassung, unseren Gesetzen und unserem Staat anfangen können. Tatsächlich stehen diejenigen der Verfassung am feindlichsten gegenüber, die um einen Verfassungsfeindlichem gegenüber bisher zu „toleranten“ Verfassungsschutz fürchten. Übrigens handelt meine Recherche puncto BMLV auch von der Bundesverfassung und ihrer geduldeten Verletzung…

 

Advertisements

13 Gedanken zu “Der Verfassungsschutz und der Deep State

  1. Die FPÖ soll die Drecksarbeit machen und in der öffentlichen Meinung möglichst stark beschädigt und unwählbar werden.Dazu trägt ja jetzt schon die schwarze ÖVP (offen) und die türkise (verdeckt( bei.
    Sowie die Umfragewerte super sind wählen alle Kurz,den aufgehenden,sauberen Stern,Liebkind VdBs mit überwiegnder Mehrheit.
    Der sorgt dafür,dass das Kapital steigt.Das steht dann zur smarten Verfügung.
    Dann haben wir erst recht ausgekichert.

    Gefällt mir

    1. Das dachte ich zuerst auch, aber es kann strategisch genau so aufgeteilt worden sein: Ihr habt die Sicherheitsressorts, macht dort Ordnung, und das ist dann auch Druck für die Justiz; die Deep State-Kräfte verhalten sich dann wie erwartet, aber den Kampf gewinnen wir….

      Gefällt 1 Person

      1. den kampf gewinnen die vielen hirntoten idioten, die der deep state herumkommandiert. nach belieben.

        am maidan wurde den demonstro-aktivisten in den rücken geschossen. nur so zum beispiel.

        das was helfen würde wäre bildung. also so mit bücher lesen, alte philosophen verstehen lernen, längst vergessenes wieder-ent-decken und so.

        nicht wer wird germanies next top model und auch nicht welcher bauer wo eine frau sucht…

        und falls bei uns zuviele selbst denkende sich selbst heran-bilden, kann man immer noch rasch den einen oder anderen schwarm zb aus dem hindukusch oder dem wilden kurdistan ins land treiben (lassen)…

        dann ist gewährleistet, dass die idioten auf generationen wieder in der überzahl bleiben, namentlich wenn sie alle bücher außer ihrer persönlichen betriebsanleitung ablehnen und dafür auch noch unterstützt und willkommen geheißen werden…

        wobei ein idiot auch einer sein kann der wirklich gerhirnchirurgie erlernt hat und auch erfolgreich operieren kann…

        das was den idioten nämlich auszeichnet ist, dass er NUR an sich selbst denkt.

        „Bereits im 16. Jh. ist Idiot jedoch im Juristenenglisch in der Bedeutung „Eigenartiger“ belegt, wo es eine Person meinte, die nicht im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte und damit unmündig war.“

        aus: https://www.wissen.de/wortherkunft/idiot

        Gefällt 1 Person

  2. ausgezeichneter kommentar alexandra, der ganz klar die frage aller fragen aufwirft:

    kann ein staat, der freie bürger haben soll, zugleich einen geheimdienst betreiben?

    „DazuOperwollen die dahinterstehenden Kräfte nicht nur scheinbar gutwillige, aber naive Aktivisten missbrauchen, sondern auch Polizei- und Justizbehörden. In Wahrheit gefährdet die Verfassung, wer illegale Einwanderer als „Flüchtlinge“importieren will und wer in Kauf nimmt, dass sich Personen in großer Zahl hier ansiedeln, die nichts mit unserer Verfassung, unseren Gesetzen und unserem Staat anfangen können.“

    leider ist da ein nicht ganz leicht aufzuklärender verschreibsler in der wichtigsten textstelle enthalten.

    jedenfalls LEBEN die DAHINTERSTEHENDEN KRÄFTE DAVON, dass es scheinbar gutwillige, aber naive aktivisten gibt. denn erst die AKTION sorgt dafür, dass die og kräfte zu ihren ergebnissen kommen.

    die aktivisten stehen unter mind-control und zwar mindestens vom kindergarten (mittlerweile verpflichtend!) an. und das, DAMIT sie NAIV BLEIBEN.

    diese aktivisten werden dann unter anderem bei polizei, militär, geheimdienst und auch schwarzer block eingesammelt und ihnen werden BEFEHLE erteilt, die sie OHNE ZU DENKEN umsetzen. SIE erhöhen den druck, überwachen, forschen die abweichler aus, provozieren, enteignen, entmündigen, schüchtern ein und töten.

    WEIL ES IHNEN BEFOHLEN WURDE! dass sie diese aktionen nicht setzen DÜRFEN, wenn sie im sinne UNSERER KULTURELLEN WERTE handeln wollen und VERBRECHEN verüben und vorschub leisten ist ihnen egal. sie handeln wie unmündige kinder.

    andere solcher nützlicher idioten kann man zum stimmung machen einsetzen, als bewegliche strassensperre oder sonst irgendwie…

    die flüchtlinge eignen sich deshalb so gut zum aufmischen der zivilgesellschaften, weil sie von anfang an GEFÜHLE geschürt haben: zuerst mitleid, dann angst und auch terror und schrecken.

    das war klar.

    (so wurde dosko verteidigungsminister und kern kurz kanzler 😉 )

    und das nützt natürlich den behörden die vorgeblich für sicherheit und terrorbekämpfung arbeiten sollen.

    in wirklichkeit setzen sie BEINHART die ANSPRÜCHE der EIGENTÜMER durch.

    sie schützen die interessen von den DAHINTERSTEHENDEN.

    Gefällt mir

  3. Eines muß man schon sagen: wenn jemand zufällig auf diesen Blog stößt, glaubt er wahrscheinlich im ersten Moment, in einem Paralleluniversum gelandet zu sein. Entweder man folgt Frau Baders Blog schon längere Zeit und hat sich über diverse Informationen, die man hier zur Genüge findet, selbst ein Bild gemacht, oder man ist aufgrund anderer Webseiten schon ausreichend mit Information aufmagaziniert, um den Beiträgen hier überhaupt folgen zu können. Auf jemanden, der bisher ausschließlich ORF, Krone, Kurier, Presse, Standard etc. konsumiert hat, muß dieser Blog wie ein LSD-Trip wirken, also nicht von dieser Welt (ich habe zwar keine Erfahrungen mit LSD, aber ich denke, der Vergleich kommt ungefähr hin).

    Punkto der aktuellen wie vergangenen und auch zukünftigen Vorgänge im tiefen Staate Österreich wage ich eines zu behaupten, und zwar, daß es nicht mehr lange dauern wird, bis wir die nächste „Nacht der langen Messer“ erleben werden. Dann werden diejenigen, die so sehr darum bemüht waren, uns die Segnungen des Sozialismus mit allen Mitteln zukommen zu lassen, die ersten sein, die nach Vollendung ihrer Mission im Gulag oder vor einem Erschießungskommando aufwachen werden. Was für Idioten, nix aus der Geschichte gelernt! Es ist immer der gleiche Jammer. Mein Mitleid hält sich aber sehr in Grenzen, auch wenn mir bewußt ist, daß von diesen Gestalten fast alle Opfer einer jahrzehntelangen Manipulation und Indoktrination sind, von Kindesbeinen an. Wie heißt es so schön? „Von der Wiege bis zur Bahre…“ Jo eh.

    Gefällt mir

    1. Jupp… geht mir ähnlich, aber nicht wegen Alexandra’s Blog, der eine der ganz wenigen Quellen, die mit Ehrlichkeit und sehr viel Mut die Realität zu durchleuchten versucht ( wofür ihr anderes gebühren würde, als sie erleben muss), sondern ob der Erkenntnis spätestens seit Ukraine und massiv seit dem Einmarsch der Horden, dass a) so ein massives Lügengebäude überhaupt möglich, b) die breite Masse sich weiterhin gängeln lässt.

      Für die gesamte Geschichtsverdrehung jeder Art sind sämtliche mitspielenden Leutchen in Führungspositionen seit Jahrzehnten zur Verantwortung zu ziehen. Und dann sind da immer noch die äußeren Feinde…

      Gefällt 1 Person

    2. ja, das verstehe ich gut – aber wie unter LSD ist eher die mainstream-desinformation, weil sie ja auch der gehirnwäsche dient. und andererseits ist es befreiend ohne drogen, die wirklichkeit hinter den kulissen zu erahnen und zu finden.

      Gefällt mir

  4. Das Fellner Amtsblatt für Desinformation, hat jetzt wieder alle Hände voll zu tun, um den Faktenberg der Causa BVT, gänzlich zugunsten der etablierten Günstlinge, sprich: dem ehschowissen Filz, zu verbiegen. Da wird dann schon mal von „Merkels Geheimdienst“ fabuliert, der angeblich, aufgrund der Razzia beim BVT, alamiert sein soll.

    http://www.oe24.at/oesterreich/politik/daniel/Merkels-Geheimdienst-ist-alarmiert/325454291

    Wie auch immer

    MfG

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.